Nach 1 jahr krankengeldbezug kndigung bekommen wie gehts

12 Antworten zur Frage

~ aber sagen müssen. Die Kündigung ist rechtens. Melde Dich nach Ende des Bezuges von Krankengeld beim Arbeitsamt.~ solange bis die 78 Wochen Leistungsbezuges innerhalb eines Drei-Jahreszeitraumes aufgebraucht ist. Dieses.
Bewertung: 8 von 10 mit 623 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Nach 1 jahr krankengeldbezug kündigung bekommen. wie gehts weiter?

Bewerten:
ich bin noch in einem unbefristeten arbeitsverhältniss, bin aber seit einem jahr arbeitsunfähig geschrieben aufgrund zweifachen bandscheibenvorfalls. ich habe bereits eine reha hinter mir. dort wurde ich als arbeitsunfähig entlassen. seitdem nehme ich an einer medizinischen trainingstherapie teil zwecks aufbau der rückenmuskelatur um die bandscheiben wieder zu stabilisieren. zudem bin ich zu 50 prozent schwerbehindert aufgrund einer starken hörbehinderung. am 23.12.2011 habe vom versorgungsamt einen antrag meines arbeitsgebers zur ordentlichen kündigung bekommen den ich widersprochen habe. momentan warte ich noch auf eine raktion des versorgungsamtes. doch angenommen es kommt zur kündigung, wie geht es dann mit mir weiter? muss ich mich wenn ich wieder gesund bin beim arbeitsamt melden? inwieweit ist der rentenversicherungsträger zuständig?
Bewerten:
Bei so einem speziellen Fall, würde ich die Stellen befragen, mit denen du aVersorgunsamt mit dem Arbeisamt auch. Die sind ausgebildet und können dir alle Fragen beantworten.
Hier erhälst du nur Hören-Sagen-Tipps.
Bewerten:
Stimmt nicht meine sind Erfahrungstips.kuckst du.
Bewerten:
.oder der Fragesteller erhält Antworten von Fachleuten, die in Krankenkassen, Versorgungsämtern oder Rentenversicherungsanstalten beschäftigt sind
Bewerten:
Bei einer Kündigung des Arbeitgebers im Krankenstand kann die Krankenkasse den Leistungsbezug Krankengeld einstellen und einen zum Arbeitsamt schicken. Letztendlich wurde das Krankengeld für den zuletzt ausgeübten Beruf gezahlt, so dass ein Verweis auf den allgemeinen Arbeitsmarkt erfolgen kann mit Anspruch auf Arbeitslosengeld. Während der Zeit der Arbeitslosigkeit, besteht die Möglichkeit wieder Krankengeld von der gesetzlichen Krankenkasse zu beziehen. Der Anspruch auf Krankengeld besteht solange bis die 78 Wochen Leistungsbezuges innerhalb eines Drei-Jahreszeitraumes aufgebraucht ist. Dieses Krankengeld wird in Höhe des Arbeitslosengeldes ausgezahlt. Während des Sozialleistungsbezuges macht es einen Sinn eine Teilhabe am Arbeits- leben bei der gesetzlichen Rentenversicherung zu beantragen. Nach erfolgter Prüfung kann dieser Antrag im nachhinein in einen Rentenantrag umgedeutet werden bzw. eine Empfehlung zur Stellung des Rentenantrages durch die Rentenversicherung erfolgen.
Bewerten:
Der Rentenversicherungsträger ist erst dann zuständig, wenn Du einen Rentenantrag stellst. Solange Du arbeitsunfähig bist, zahlt Deine Krankenkasse Krankengeld, und zwar bis zur 78.Woche. Eine Meldung beim Arbeitsamt macht erst dann Sinn, wenn Du der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stehst, also wieder gesund bist. Ist die Zeit des Krankengeldes nach 78 Wochen abgelaufen, hast Du nur noch die Möglichkeit, einen Rentenantrag zu stellen, da mit einer schnellen Arbeitsfähigkeit vorerst nicht zu rechnen ist. Deine Krankenkasse wird Dich vor Ablauf darauf hinweisen. Die Erwerbsunfähigkeitsrente wird zumeist befristet bewilligt, da es ja sein kann, dass Du wieder Deine Arbeitsfähigkeit zurückerlangst. Bleibst Du weiterhin arbeitsunfähig, kannst Du die Erwerbsunfähigkeitsrente auf Antrag verlängern lassen.
Bewerten:
die Krankenkase zahlt, bis Arbeitsfähigkeit eintritt, eine Rente bezogen wird oder die 78 Wochen seit Beginn der Arbeitsunfähigkeit um sind. Ob das Arbeitsverhältnis besteht oder nicht, ist für das Krankengeld ohne Bedeutung.
Wenn das Krankengeld endet, besteht u.U. trotz AU Ansprich auf Arbeitslosengeld.
Am besten immer mit allen Beteiligten in Kontakt bleiben und nach den weiteren Möglichkeiten fragen: Arzt, Therapeuten, Rentenversicherung, Krankenkasse, Arbeitsagentur.
Gute Besserung!
RHW
Bewerten:
Wenn du nicht arbeiten kannst, dann erhälst du kein ALG II. ALG II erhält nur, wenn dem Markt zur Verfügung steht und erwerbsfähig ist! Und das tust du wohl vorerst nicht, somit fällst du in die Grundsicherung, auch als Sozialhilfe bekannt! Der erste Gang wäre aber wirklich der zum Jobcenter, nicht zur Arbeitsagentur. Die werden dir das dann auch so sagen, wie ich es gerade geschildert habe.
Drücke dir die Daumen, dass es bald bergauf geht! Oder gar nicht erst zur Kündigung kommt.
Bewerten:
Er darf dir nicht so einfach kündigen , du kannst auch eine Teilrente beantragen wo einen halben Tag arbeitest und die andere hälfte Rente um wieder in das Arbeitsleben zu kommen.
Wenn dir die Arbeit zu schwer ist , was du deinem Arbeitgeber nicht sagst , kannst du auf eine Abfindung spekulieren und dir eine leichtere Arbeit suchen. Auf alle Fälle mal einen RA konsultieren.
Auch wenn du in Harz4 rutschen solltest kannst du den Job immer noch haben , weil du ja krank geschrieben bist , erkundige dich da ganz genau , das macht die Arge die haben auch RA ´lte wo du fragen kannst und Sozialarbeiter.
Bewerten:
Eine Kündigung würde nur mit der Zustimmung des Integrationsamtes gehen. Dieses wird sich also sicherlich mit deinem Fall beschäftigen. Daher würde ich dir raten, dort nachzufragen und dich beraten zu lassen. Dazu muss man nämlich deine persönlichen Umstände und auch die betrieblichen Belange besser kennen.
Integrationsämter - Kündigungsschutzverfahren
Bewerten:
Bitte melde dich sofort beim Arbeitsamt. nicht erst wenn das Krankengeld zu Ende ist.
Bewerten:
Wenn Die Krankenkasse Dich ausgesteuert hat,und Du arbeitsunfähig bist,musst Du die Rente beantragen.Das hätte man dir aber sagen müssen.
Bewerten:
Die Kündigung ist rechtens.
Melde Dich nach Ende des Bezuges von Krankengeld beim Arbeitsamt.

Kein Aufbauseminar nach 1 Jahr?

Bewerten:
Guten Abend liebe Gemeinde,
Ich habe zu meiner Problematik nichts Passendes in den Foren gefunden, deshalb würde ich mich freuen wenn mich jemand aufklären könnte.
Situation: Im Februar 2013 wurde ich mit 33 Km/h geblitzt. Darauf hin musste ich meinen Führerschein für 1 Monat abgeben. Das Problem ist, dass ich bis jetzt keine Aufforderung erhalten habe, ein Aufbauseminar zu besuchen.
Und letzte Woche wurde ich mit 29 km/h außerorts geblitzt. Hier nun meine Frage:
  • Bin ich aus der Probezeit raus, weil ich kein Aufbauseminar besuchen musste?
  • Können die meine Fahrerlaubnis entziehen, weil ich das Aufbauseminar nicht besucht habe?.
  • David
    Bewerten:
    die probezeit dauert zwei jahre, also bist du aus der probezeit heraus! womit die zweite frage denke ich auch ausreichend beantwortet wäre?
    wenn du auch früher keine aufforderung zu einem aufbau seminar erhalten hast wird jetzt auch keine mehr kommen! was sein kann ist eine verlängerung der probezeit, aber diesbezüglich bekommst du post, wenn das der fall sein sollte
    Bewerten:
    für die schnelle Antwort, aber die erste tat wurde doch innerhalb der Probezeit begangen. Wurde da nichts unternommen?
    Bewerten:
    wenn du nichts bekommen hast ist auch nichts? du kannst nicht für ignorierung einer aufforderung bestraft werden, zu der du nicht aufgefordert wurdest?
    Bewerten:
    ich kann nur sagen, dass meine Probezeit verlängert wurde. Mir wurde nach einem Vergehen in der Probezeit ein Aufbauseminar angeordnet, wobei in dem Schreiben der Polizei nichts von der Verlängerung stand. Dies habe ich dann erst durch den Fahrlehrer beim ABS erfahren.
    Bewerten:
    Ja aber in meinem Fall bekam ich keine Aufforderung, ein ABS zu besuchen.
    Bewerten:
    im normalfall sollte es auch eines geben, aber wenn du nichts bekommen hast kannst du nichts machen und solange keine meldung kommt sollte das auch kein problem sein
    Bewerten:
    Für die Anordnung von Probezeitmaßnahmen gibt es keine festgelegten Fristen und auch keine Verjährung. Du solltest also davon ausgehen das Dir das noch bevor steht.
    Ohne Anordnung des ASF kannst Du es natürlich auch nicht absolvieren - insofern liegt hier auch kein Fehlverhalten Deinerseits vor.
    Bewerten:
    Zu 1: Bin ich aus der Probezeit raus, weil ich kein Aufbauseminar besuchen musste?
    Die Probezeit verlängert sich, wenn ein Aufbauseminar angeordnet wurde oder wenn es nur deshalb nicht angeordnet wurde, weil die Fahrerlaubnis entzogen oder auf sie verzichtet wurde. Beides ist bei dir nicht geschehen, also ist deine Probezeit zunächst einmal seit Februar 2014 als abgelaufen zu betrachten.
    Allerdings: Ein Aufbauseminar muss auch nach dem Ablauf der Probezeit noch angeordnet werden, sofern sich die Anordnung auf Taten bezieht, die noch innerhalb der Probezeit begangen wurden. Geschieht dies, so befindet man sich plötzlich wieder in der nun verlängerten Probezeit.
    Mit einer solchen Anordnung musst du grundsätzlich auch zukünftig noch rechnen - allerdings nicht bis in alle Ewigkeit, wie etwa folgender Beschluss des Schleswig-Holsteinischen VG zeigt:
    Schleswig-Holsteinisches VG, Beschluss vom 2. Februar 2006 - Az. 3 B 1/06
    Zu 2: Können die meine Fahrerlaubnis entziehen, weil ich das Aufbauseminar nicht besucht habe?.
    Nein. Die Fahrerlaubnis kann selbstverständlich nur dann wegen Nichtteilnahme an einem angeordneten Aufbauseminar entzogen werden, wenn auch tatsächlich ein Aufbauseminar angeordnet worden ist.
    Bewerten:
    Ich hab im StVG etwas interesantes gefunden.
    Stvg §2a " Die Probezeit verlängert sich um zwei Jahre, wenn die Teilnahme an einem Aufbauseminar nach Absatz 2 Satz 1 Nr. 1 angeordnet worden ist. Die Probezeit verlängert sich außerdem um zwei Jahre, wenn die Anordnung nur deshalb nicht erfolgt ist, weil die Fahrerlaubnis entzogen worden ist."
    Aber Entzug ist nicht = Fahrverbot oder?

    Nach 1 Jahr rauchen, nicht-Raucher werden.

    Bewerten:
    Ich habe mich entschlossen morgen mit dem Rauchen aufzuhören. Ich habe täglich 8-10 Zigaretten geraucht und das über ein Jahr.
    Denkt ihr es ist schwierig?
    Wird diese Lust weg gehen? Bitte um Antworten
    Kg
    Bewerten:
    Entschlossen auf einen Schlag aufhören. Das funktioniert am besten. Nur so habe ich es geschafft. "Reduzieren" war unmöglich - da bleibt die Sucht ja. Nein, morgens aufstehen und "nie wieder eine" sagen und sich dran halten - das funktioniert. Aber hart ist es doch!
    Andereseits merkst du schon nach kurzer Zeit die Vorteile. Du spürst deine Glieder wieder, nach drei Tagen nimmst du Gerüche wieder wahr - Wunder! - nach einer Woche kannst du wieder Treppen rauf und runter rennen - Cool!
    Viel Glück! Halt durch!
    Ich bin jetzt 14 Jahre clean
    Bewerten:
    Die Lust wird vorallem im Rauchenden Umfeld sicher bestehen bleiben. Aus eigenen Versuchen habe ich bemerkt dass der Kopf eine riesige Rolle spielt.
    Setz dich dabei nicht unter Stress und du musst es ganz klar Wollen!
    Ich wünsch dir viel Glück
    Bewerten:
    nach einem jahr ist das kein problem.
    mache einfach
    Bewerten:
    Ja, aber ich würde erst einmal das Rauchen reduzieren, bevor du gleich ganz aufhörst.
    Bewerten:
    Gratulation für diese Zielsetzung! Wenn du das schaffst, bist du einer von wenigen, die das geschafft haben! Die meisten ignorieren die Gefahren und es wird sicherlich sehr schwierig, aber es lohnt sich gewaltig, wenn dir irgendetwas an deinem Leben liegt
    Bewerten:
    diese lust wird nicht weggehen, aber du kannst estrotzdem schaffen, indem du dein gehirn austrickst
    Bewerten:
    Einfach von einem Tag auf den anderen aufhören, ob das schwierig wird oder nicht hängt ganz alleine von dir ab.
    Vodafone Vertrag schon nach 1 jahr kündigen geht das
    Bewerten:
    Hallo ich haben vor ca vor 1,5 Jahren ein Vodafone Vertrag abgeschlossen da die Telekom mir kein DSL zur Verfügung stellen kann das es keine Ports frei waren also bin ich zu Vodafone gegangen und habe ­LTE per funk ­Gebrucht leider nervt mich es nur noch andauert fällt es aus an manchen Tagen bin ich langsamer also ein 16k Leitung und erreiche 7 Mbit´s garantiert werden mir aber 10 Mbit´s und, wenn schlechtes Wetter ist, wie heute dann geht meinst nicht mal das Telefon und das nervt einfach nur und im deutschen Grundrecht seht, das ich ein Recht auf Telefon habe. Ich das ein Kündigungsgrund?
    Da ich gestern mit der Telekom geschrieben habe und erfahren habe das jetzt eine DSL-Leitung verfügbar ist und ich da Ehrlich gesagt es mein Nachbarn nicht gönne das die eine toll.
    Bewerten:
    Du hast geschrieben, dass Du öfter Probleme mit der Verbindung hast.
    Ein außerordentlicher Kündigungsgrund läge m. E. vor, wenn vertraglich zugesicherte Eigenschaften des Anschlusses dabei dauerhaft und wiederholt nicht eingehalten werden.
    Hier hilft nur ein Blick ins "Kleingedruckte".
    Auf die folgenden Kriterien solltest Du dabei achten:
    • zugesicherte Mindestdatenrate:Meistens wird ja nur die Formulierung "bis zu" verwendet, aber eben nicht, wie viel es mindestens sein muss. Steht davon nichts drin, fällt eine geringe Datenrate als Kündigungsgrund aus.
    • maximal zulässige Unterbrechung:Auch hier sind die angegebenen Zeiten meistens viel höher als nur kurzzeitige Unterbrechungen.
    Ich kann verstehen, dass Dich die Störungen nerven, aber vermutlich wirst Du da nicht rauskommen, da die Vertragsbedingungen selten kundenfreundlich formuliert sind.
    Alternativ kannst Du auch versuchen, eine Tarifänderung bei Vodafone zu erreichen. Vodafone bietet m. W. doch auch DSL-Festnetz an. Vielleicht geht das?
    Bewerten:
    klar bieten die DSL an und das würde ich auch nehmen wenn es sein muss
    Bewerten:
    Wie lang ist die Mindestlaufzeit des Vertrages? Es ist auf jeden Fall kein Kündigungsgrund um früher aus der Laufzeit rauszukommen
    Bewerten:
    jahre aber es hat andauernt macken und es geht nicht
    Darf das >Hauptzollamt nach 1 Jahr noch ein Ermittlungsverfahren einleiten
    Bewerten:
    Hallo habe letztes Jahr 300 Euro zu viel Arbeitslosengeld bekommen durch zu Spät melden meiner Arbeitsaufnahme. Das Arbeitsamt hat mir dann geschrieben und ich konnte es in 2 mal zurück zahlen. Für mich war der Fall gegessen, heute nach über ein Jahr bekomme ich von Zollamt ein Brief das sie gegen mich ein Ermittlungsverfahren einleitet nach §263, wie soll ich jetzt reagieren gibts es nicht auch Fristen für so ein Ermittlungsverfahren für
    Bewerten:
    Natürlich geht das, zahl halt und gut ist.
    Bewerten:
    ich hab ja bezahlt schon vor ein paar Monaten deswegen dachte ich das wars jetzt
    Bewerten:
    dann stell das richtig, dann wäre das verfahren ja hinfällig.
    Bewerten:
    Hast du denn zurück gezahlt? Wenn ja, hast du ja Quittungen. Verjährt ist das natürlich noch nicht.
    Bewerten:
    ja ich habe es zurück bezahlt und die Quittungen habe ich auch
    Bewerten:
    263 StGB bedeutet: Betrugs-Vorwurf. Dir wird vorgeworfen, einen neuen Job absichtlich nicht mitgeteilt zu haben und dadurch die Agentur für Arbeit geschädigt zu haben. Wenn du dich dagegen wehren willst, mußt du erklären, daß du nicht vorsätzlich getäuscht hast bzw. täuschen wolltest. Erfahrungsgemäß wird bei einem wieder gut gemachten Schaden von "nur" 300 Euro das Verfahren aber von der Staatsanwaltschaft eingestellt. Das Hauptzollamt kann wegen Betrugs immer ermitteln. Die Tat verjährt nach 5 Jahren. Allerdings unterbricht z.B. deine erste Vernehmung zum Vorwurf die Verjährung bereits und sie beginnt erneut zu laufen.
    Bewerten:
    Wenn Du weißt, was der Paragraph bedeutet, dann kannst Du auch nachschauen, wann das verjährt.
    Ermitteln müssen sie, aber das wird wahrscheinlich eingestellt.
    Bewerten:
    Hey, an den Fragesteller, wie ist es bei dir ausgegangen? Hatte so ei Brief auch Gestern im Briefkasten und den gleichen Fall wie du.
    Bewerten:
    Wenn du noch in der Verjährungsfrist liegst,dann ja
    Bewerten:
    schulden die den staat angehen können 30 jahre lang eingefordert werden.
    Rückgabe eines Handys nach 1 Jahr
    Bewerten:
    Folgendes Problem.
    Ich habe ein Handy bei E-Bay mit Sofortkauf bei einem Händler neu gekauft. Schon innerhalb der ersten drei Monate habe ich immer wieder festgestellt, dass es sich selbstständig ausschaltet. Daraufhin war es 2 mal bei der Reperatur - hat allerdings nichts gebracht. Der Händler hat dann nach einem 3/4 Jahr das Handy tzurückschicken lassen, allerdings habe ich dafür nichts bekommen. Keine Rückgabe meines Geldes, Keine Erstattung der Portokosten für die Reparaturen, nichts. Nach mehrmaligem Kontaktieren war nach zig Mails alles klar, dachte ich zumindest. Nur erstattet hat er mir immer noch nichts, und dann wusste er nicht mehr um was es geht und das ganze ging von vorne los. Nun wäre alles wieder geklärt gewesen, dachte ich, aber jetzt fängt er wieder an dass ich keinen Anspruch auf erstattung meiner Kosten hätte, da ich ja das Handy 1 Jahr benutzt hätte. Ich hatte es allerdings 2/4 Jahr lang, dazwischen 2 Mal nen Monat bei der Reparatur, das Problem wurde nie behoben und das hatte es ja auch von Anfang an! Was soll ich nun machen?
    Bewerten:
    Ich habe auch noch schnell mit nem Internet-Anwalt geredet, der sagte das gleiche! unter www.mahnbescheid24.de eine Mahnung schicken. Danach den Vollstreckungsbescheid.
    für die Hilfe - werde jetzt voll loslegen! Ebay - Mahnung - pfändung! lol
    Bewerten:
    Es wird nicht umgetauscht, sondern eingeschickt zur Reparatur. Gegen Kaution bekommst du bei z.B. Mediamarkt für diese Zeit ein Leihhandy. Wenn du Glück hast wird von der Herstellerfirma ein neues Handy geschickt. Wenn du Pech hast, wird dein altes repariert und du bekommst es wieder. Falls irgendwas wichtiges drauf ist vor dem Einschicken runterladen!
    LtD
    Bewerten:
    Ich hoffe für dich du hast die Rechnung noch! Damit kannst du den Kauf nachweisen. Hast du die Probleme Ebay gemeldet? Wehren!
    Es ist scheißegal das du das Ding benutzt hast. Die Garantie geht zwei Jahre und du hast ein Recht auf Ersatz des Gerätes. Ebay melden. Ebaycommunity einschalten! Händler auf dein Wissen um deine gesetzlichen Rechte hinweisen und mit Anwalt drohen. Anwalt einschalten. Ganz einfach. Und du kannst den Händler auch noch wegen Betruges und Unterschlagung anzeigen.
    Viel Glück.
    LtD
    Lunge nach 1 jahr rauchen
    Bewerten:
    ich habe jetz seit 1 woche aufgehört zu rauchen und wollte fragen wie lange es braucht bis die lunge wieder besser wird. habe jetzt 1 jahr lange geraucht mit 15 angefangen und mit 16 aufgehört. ich weiss habe nicht so lange geraucht aber immer hin. treibe jetzt mehr sport und darum gehört das rauchen nicht dazu. hab meistens 10 - 15 zigaretten am tag geraucht.
    Bewerten:
    der lehrer hat gesagt das man erst nach 3 jahren die raucherlunge sieht aber ich spüre schon das ich keine kondition mehr habe. kann es wirklich jetz bis 60 bleiben wegen fast 1 jahr?



    arbeitsrecht
    Arbeitgeber ungerecht zum Betriebsrat gehen?

    - braucht kein Arbeitgeber, ob weiß, schwarz oder kariert! Halte die Füße und den Mund still, Arbeitgeber testen auch -- deinen Cheff zur Sau, doch genau von dem willst du doch eine Vertragsverlängerung? Unbequeme braucht kein Arbeitgeber, ob -- also empfehlen, den Betriebsrat dahingehend zu befragen, wie bzw. auf welcher Informationsgrundlage seine Zustimmung -- wäre ein Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz - - Frag nach den Gründen und entscheide dann über eventuelles weiteres -


    arbeitsamt
    Eltern geschieden

    - Unterhalt hat mit dem Arbeitsamt rein gar nichts zu tun. Ihr solltet euch lieber bei deinem Vater erkunden, ob und wie er das -- Amt gehen und sagen, dass sie das Geld von deinem Vater bekommen will und es nicht ans Job-Center geht, aber dann wird das -- unterhaltsrechtlichen Auskunftsanspruch auf die Träger der Leis-tungen nach diesem Buch über.


    rentenversicherung
    Studiumszeit für die Rente anerkennen?

    - was es im Jahre 2050, wenn ich dann das Renteneintrittsalter von 85 erreicht haben werde, eh nicht mehr gibt, ist mir -- Regelung für schulische Ausbildung sieben Jahre angerechnet bekommen hätte, verliert vier Jahre Anrechnungszeiten. Aber ein -- Anrechnungszeit berücksichtigt wird, können freiwillige Beiträge nachentrichtet werden. der neueste Stand ist, das Hochschulzeiten -