Wieso haben alle djs macbook pro s welche programme benutzen

2 Antworten zur Frage

~ einen Mischer geht. So gehts auch ohne Windows und ohne Mac Sie haben einige vorteile für die meisten DJs die den grund darstellen. - Sie ~~ Windows, flexibler, und Apple hat beim Wechsel von MacOS 9 zu OS-X alle alten Dinge.
Bewertung: 1 von 10 mit 48 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Wieso haben alle Djs Macbook Pro´s? bzw. welche programme benutzen sie?

alter Thread, neue Antwort: Ich fahr total mit OpenSource seit Monaten glücklich für hin und wieder auflegen Xubuntu auf einem alten Acer eeepc mit MIXXX läuft absolut stabil und rund. Da hängt eine USB-HD dran und ein Numark-Controller der dann in einen Mischer geht. So gehts auch ohne Windows und ohne Mac
Sie haben einige vorteile für die meisten DJs die den grund darstellen. - Sie laufen Stabil & Zuverlässig - Sie sind Schnell - Sie bieten die richtige Software - Sie unterstützen Professionelles Audio Equipment - Sie sind gut verarbeitet - und irgendwie ist es für DJs auch ein image ding teilweise. Viele Professionelle DJ's verwenden Ableton Live das herforragend zum Live Mixen geeignet ist und viele Mixer und Audio geräte unterstützt.
Mh es gibt mehrere Gruende, wie man ja aus den vielen Kommentaren hier rauslesen kann. Ich moechte einen davon aufgreifen und naeher erklaeren.
Windows ist ein Betriebssystem von Microsoft. MS selber stellt nur Software her, und ein bissl Hardware, aber nichts wirklich Herausragendes. Die Hersteller der Hardware sind all die Laptop- und PC-Hersteller, die man so da draussen sieht. Das geht von Aldi bis hin zu Markengeraeten wie Dell oder HP. Bei den Desktoprechnern ists noch ein bissl krasser. Da kann ich irgendwo hin laufen und mir ein Mainboard, Speicher, eine Grafikkarte und so weiter kaufen und mir mein eigenes Teil zusammenstellen, das es so auf der Welt wohl nur einmal gibt.
Und da sind wir beim Problem. Windows muss auf Millionen verschiedener Hardwarekonfigurationen laufen. Dazu muessen Schnittstellen genormt, Treiber geschrieben und Dinge verifiziert werden. Die Software muss widerstandsfaehig sein, und so weiter.
Und dann muessen auch noch Programme, die man als DJ so verwendet, auf dieser Software laufen. Die greifen dann auch wieder auf direkte Hardware zu, meinetwegen einen externen Controller mit Soundkarte, und so nimmt der Wust an Kram immer weiter zu.
So etwas zu realisieren ist sehr sehr schwierig. Dazu kommt dass Microsoft nach wie vor eine Kompatibilitaet zu den Vorgaengerversionen von Windows, bis hin zu MS-DOS, beizubehalten versucht. Dadurch gibt es eine Menge Overhead im OS, Dinge, die man nicht braucht, und nichts wirklich Neues.
Dem gegenueber steht Apple. Dort wird die Hardware im Haus entwickelt und gebaut. Es gibt immer noch eine Menge Konfigurationen, aber im Prinzip ist die Hardware, mit der OS-X laufen muss, bekannt, und testbar. Das Problem der unueberschaubaren Menge an Kombinationen faellt weg.
Zweitens ist OS-X ein Unix mit einer proprietaeren Oberflaeche und ein paar Spezial-Tools. Unix ist von Haus aus deutlich stabiler als Windows, flexibler, und Apple hat beim Wechsel von MacOS 9 zu OS-X alle alten Dinge ueber den Haufen geworfen und etwas komplett Neues geschaffen. Heute gibt es keine Moeglichkeit mehr, alte OS9-Programme laufen zu lassen. Mag krass sein, aber so gibt es keinen Overhead
Der Rest ist mit dem, was ich eben fuer Windows sagte, identisch. Natuerlich muessen die Programme laufen, und natuerlich muss ich auch da externe Hardware ansprechen koennen. Und natuerlich kann auch da mal was abstuerzen.
Unterm Strich ist die Plattform Apple stabiler als die Plattform Windows. Es wurde auch schon gesagt dass ein Windows, wo man jeden Mist runterlaedt und installiert, wesentlich risikoreicher ist als ein gefplegtes OS. Das gilt fuer den Mac auch, wenn auch vielleicht weniger kritisch. Aber aufraeumen und pflegen muss man OS-X auch.
Abgesehen vom Wow-Faktor eines Macs und der Eleganz eines Laptops im Alu-Gehaeuse bleiben ein paar handfeste Vorteile in Bezug auf die Betriebsstabilitaet. Aus meiner persoenlichen Erfahrung: Selbst ein gepflegtes Windows stuerzt mir ab und an ab. Mein OS-X ist mir auf keinem meiner verschiedenen Rechner bisher wirklich gecrasht. Applikationen ja, aber nie der komplette Rechner.