Wo liegt unterschied zwischen recht gerechtigkeit

9 Antworten zur Frage

~ Gesetzestexten formuliert. Die wiederum können je nach Zeit und Ort sehr unterschiedlich ausfallen. Man bedenke z.B. die Legalität bzw. Illegalität von ~~ machen jedermann ist eine Kunst, die keiner kann! Also: "geh,.
Bewertung: 5 von 10 mit 1037 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Wo liegt der Unterschied zwischen RECHT und GERECHTIGKEIT?

Das Kinder geringverdienender Eltern geringere Bildungschancen und schlechte Zukunftsaussichten in Deutschland haben ist rechtmäßig und verstößt nicht gegen geltendes Recht - aber es ist in keiner Weise gerecht.
Frauen haben das Recht über ihren Körper selbst zu bestimmen und abzutreiben wenn sie ungewollt schwanger sind. Gerecht dem Ungeborenen gegenüber ist dies aber nicht.
Menschen haben ein Recht auf Leben - nur die Umstände sind oft mehr als ungerecht.
Wenn ich in New York einen Kaugummi auf die Straße spucke, dann werde ich mit 2500 Dollar Geldstrafe oder fünf Tagen Gefängnis belegt. Das ist amerikanisches Recht - aber wohl ungerechtfertigt streng.
Menschliches Recht ist immer ungerecht irgendjemandem gegenüber.
LTD
Recht haben und Recht bekommen
Gerechtigkeit sieht jeder Mensch anders. Sie ist relativ- aus den Augen des Betrachters
Recht wird meistens in Form von Gesetzen den B+ürgern aufgezwungen - und wie schon gesagt, dann heisst es : Recht haben und Recht bekommen. Also wer sich im Recht fühlt muss vor Gericht noch lange kein Recht bekommen.
Ich würde es so definieren:
das Recht ist vom Menschen gemacht und wird in sog. Gesetzestexten formuliert. Die wiederum können je nach Zeit und Ort sehr unterschiedlich ausfallen. Man bedenke z.B. die Legalität bzw. Illegalität von manchen Straftaten in verschiedenen Ländern, oder die Problematik der Todesstrafe.
Gerechtigkeit bezieht sich eher auf ein höheres Prinzip des Ausgleichs: wenn du was schlechtes gemacht hast findet man, es solle auch "bestraft" werden. Gerecht ist, wenn dem Dieb sobald er zuhause ist auffällt, dass sein eigenes Fahrrad gestohlen wurde, usw.
Auch wird der Begriff Gerechtigkeit sehr oft im Zusammenhang mit einer höheren Instanz also z.B. Gott verwendet. Die göttliche Gerechtigkeit lässt angeblich nichts, aber auch gar nichts ungesühnt, und alles muss irgenwie und irgendwann wieder ausgeglichen werden
Recht haben" will jeder. "Gerecht sein" kann nicht jeder.
Recht ist eine Moral, sie wird von manchen Personen gemacht und ist überall auf der Welt anders geregelt. Gerechtigkeit, wenn er ihn denn hat, eines jeden Einzelnen. Ich bestimme oder empfinde selbst, was ich für gerecht halte. Deshalb ist nicht immer gerecht was Recht ist oder von Gerichten entschieden wird.
.Recht ist, wie der Begriff selbst sagt, z.B. geltendes Recht und eine Kategorie der herschenden Gerichtsbarkeit.
Gerechtigkeit ist eher ein moralisches Prinzip.
Ich sehe das so recht bedeutet das man das machen darf zb man hat ein recht auf nahrung und gerecht wäre das dan wenn man die nahrun teilt.Also man sich gerecht verhält. Also recht kann aber auch du hast recht also das es stimmt was du sagst.Es gibt recht und das recht.
Recht ist für den Betroffenen nicht immer gerecht, Gerechtigkeit.
Es recht zu machen jedermann ist eine Kunst, die keiner kann! Also: "geh, Rechtigkeit!" - Manches rächt sich dann von selbst.