Wie fühlt sich zerrung

3 Antworten zur Frage

~ Besserung wünscht K. scheußlich! sie vergeht normalerweise wieder von alleine! wärme , Entspannung und leichte Massage hilft! Es gibt ~~ angefangen. ein leichtes ziehen und ähnelt dem Muskelkater. Also wie fühlt sich so einer.
Bewertung: 6 von 10 mit 104 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Wie fühlt sich eine Zerrung an?

Habe seit zwei tagen leichte bis mittelstarke schmerzen im Oberschenkel, war auch vor einigen Tagen beim Sport. Kann es sein dass es sich um eine zerrung handelt. Das hat nämlich schon beim Sport machen angefangen. ein leichtes ziehen und ähnelt dem Muskelkater. Also wie fühlt sich so einer Zerrung an und vergeht diese von alleine wieder?
Orthopäde bzw. Chiropraktiker konsultieren
Genauer kann Dir das sicher ein Arzt, speziell ein Sportmediziner sagen. Ein einfacher Chirurg tut's auch. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es 1 - 2 Wochen je nach Intensität dauern kann. Vorsorglich kann man eine heparinhaltige Salbe auftragen und - auch wenns wehtut - immer schön in Bewegung bleiben. Aber genaueres erfährst Du beim Arzt. Gute Besserung wünscht K.
scheußlich! sie vergeht normalerweise wieder von alleine! wärme , Entspannung und leichte Massage hilft! Es gibt auch Salben.Ich nehme Kytta-Balsam. Das haut gut rein. Allerdings nicht zu viel nehmen, wird sauheiss auf der haut sonst

Wie fühlt sich der Tod an?

Wie fühlt es sich an wenn man stirbt?
Muss man wirklich keine Angst haben?
Wird es schmerzhaft oder nicht?
diese Frage kann dir in der Tat nur jemand beantworten der dem Tod tatsächlich schon sehr Nahe war.
Dies so geschehen 2009 meinem Bruder. Er sagt das man immer wieder in Wach- oder Schlafphasen tritt, in denen man von seiner Umgebung in den Wachphasen teilweise auch noch Dinge wahrnehmen kann, also auch Gespräche der Ärzte. Selbst aber nicht in der Lage ist sich diesen bemerkbar zu machen.
Den Tod selbst so sagt er würde er nicht fürchten, jedoch das elendliche zugrunde gehen durch die Leiden der Krankheit.
Er hatte glück, er lebt noch.
He, Teufelchen! Ich lass dir mal ein paar GGGLG. da und wünsche einen schönen Sonntag Abend.
http://www.jezi.de/bilder/merlot.jpg
Mandy
Wie fühlt sich zerrung
mein aufrichtiges beileid zu deinem bruder. hat es sich schon gebessert?
Das kann man nicht beschreiben. Die, die schon tot waren und wiederbelebt wurden oder so, haben gesagt, es war schön.
Ein Bekannter der fast an Magenbluten gestorben war erzählte mir dass er noch nie so ein friedvolles, wunderschönes, losgelöstes Erlebnis gehabt hatte wie in diesem Moment.
Bis er dann auf einmal wieder mit beiden Beinen auf der Erde stand.
ich habe gehört, das der tod das schmerzhaftester leid ist,den man haben wird.
da deine seele von deinem körper rausgezogen wir tut es wahrscheinlich höllich weh.
man sollte allgemein keine angst vor dem tod haben.es wird dich früher oder später ehe treffen.da gibt es keinen entrinnen.
Die , die wiederbelebtwurden, haben erzählt, dass sie einen schwarzen Tunnel mit einem Licht am Ende gesehen haben. Und das Licht war so schön, dass sie lieber gestorbn wären als wiederbelebt. Vor natürlichem Tod braucht man aber meiner meinung nach keine Angst zu haben. Ich stelle ihn mir schön vor.
1Angst haben muss man nicht.
3)Kommt auf die Art des Todes an.
ganz lieben dank, ich wünsche dir ebenfalls noch einen schönen abend.
Das Bild ist so süüüüüüüüüüß, habe es mir gleich gemopst.
GGVL♥liche
Irene
Ich kann Dir nur sagen, wie es ist, klinisch tot zu sein :
Es ist wie der Schlaf, ohne zu träumn und ohne von allein aufzuwachen!
Nach 2maliger Reanimation war ich ruhig und entspannt, hatte keinerlei AAngst!
WWovor ich allerdings Angst habe, ist die Art des Sterbens. die kann man sich ja nunmal nicht aussuchen
Ich ziehe jeweils einen der Doppler ab, sorry

Wie fühlt sich der Tod an

Schwere Frage also ich meine jetzt wie er sich anfühlt was man dabei spürt.
ich hatte den Tod schon vor Augen. Ich währe fast ertrunken im Meer. Mir ging es so, dass ich keine Angst hatte, sondern mein ganzes Leben lief wie ein Film vor mir ab. Es war beruhigend.
Als mein Lebensretter angeschwommen kam, verhielt ich mich auch ganz ruhig , sonst hätte er mich nicht retten können. Ich hatte keine Angst vor dem Sterben. Wenn man keine Hoffnung mehr hat kommt wohl die Gleichgültigkeit und die Ruhe. So war es bei mir.
Garnicht, wenn man tot ist fühlt man nichts mehr.
Die die es erlebt haben, werden nicht antworten.
Es gibt zwar ein paar seltene Ausnahmen, aber ob diese das Gefühl kennen oder bescgreiben können?
Diese Frage kann doch niemand beantworten.
Derjenige, der das beantworten kann, wäre jemand, der dem Tod schon mal sehr nahe war.
KAlt.kribbelnd.unangenehm.meine oma ist aus dem Koma wieder aufgewacht und hat den Zustand so beschrieben
Was hast du vor deiner geburt gefhült! das gleiche wirste warscheinlich auch im tod fühlen,die grenze zwischen leben und tod ist es was den menschen kopfzerbrechen macht,wie wird es sein? schmerzhaft oder eher nicht? ich glaube, egal wie,jeder wird sich diesem schicksal fügen müßen,aber es wird schon nicht so schlimm werden, gehört halt mit dazu.
Hmmm zuerst ziemlich scheiße und dann gar nicht mehr
Einerseits wird er als Erfahrung schon radikal verschieden sein von dem, was wir im Leben und als Leben erfahren haben. Andererseits glaube ich auch wieder nicht an seine absolute Fremdheit. Wenn ich betrachte, wie sich alle Lebenssphären gegenseitig durchdringen, wie alles in einen großen Kreislauf der Natur und des Geistes eingebunden ist und wie sehr wir im Lernen auf Wahrnehmungsstufen voranschreiten, dann glaube ich, dass wir den Tod und wie er sich anfühlt, wie in einem Training im Leben schon indirekt kennen lernen: bestimmte Formen von Schmerz, von Abschied, von Endgültigkeit, aber auch von Erlösung, von Neuanfang, von Vollkommenheit. An diese Erfahrungen und Gefühle wird die Erfahrung des Todes direkt anschließen, ganz neu, aber doch auch irgendwie schon gut bekannt.
Wie fühlt sich das Fliegen im Flugzeug an?
Gibt es ein abweichendes Gefühl bei Start und Landung?
eigentlich sehr schön, aber nicht so schön wie im ultraleichtflugzeug.bei flugangst ist es aber so, dass es im prinzip egal ist, wie es sich anfühlt, weil man es gar nicht richtig mitbekommt und nur mit sich selbst und seiner angst beschäftigt ist. das ist schade.
Start und Landung können am Anfang vielleicht etwas unangenehm sein; man gewöhnt sich aber sehr schnell dran. Wenn man erst mal in der Luft ist, ist es aber in der Regel ein ausgesprochen angenehmes Reisen. Viel angenehmer z.B. als mit dem PKW zu fahren. Von der schnellen Bewegung bekommt man eigentlich nicht sehr viel mit.
Es fängt schon an mit den nervtötenden Kontrollen am Flughafen. Oft gibt es auch Verspätungen. Dann: Das Fliegen im Flugzeug gleicht der Reise in einem schlecht belüfteten und überfüllten Bus. Man kann kaum die Beine ausstrecken und sitzt eingezwängt auf Tuchfühlung mit wildfremden Menschen, und das oft über Stunden hinweg. Von der Aussicht bekommt man meist auch nicht viel mit. Dazu kommen häufige "Luftlöcher" und andere Turbulenzen. Am schlimmsten ist aber der mangelhafte Druckausgleich, was zu heftigen Ohrenschmerzen führen kann.
Am Zielort darf man dann erstmal wieder auf sein Gepäck warten und hat häufig noch mit einem unangenehmen Jetlag zu kämpfen. Wenn der Biorhythmus sich dann irgendwann wieder eingependelt hat, ist es Zeit für den Rückflug.
Von der Umweltverschmutzung durch Treibhausgase ganz zu schweigen.
Ich kann nur davon abraten.
Wer nicht fliegen muss, sollte es lassen.
kann ich so nicht bestätigen. Ich hatte auch nie Probleme mit dem Gepäck, Ohrenschmerzen hatte ich ebenfalls nie und von Luftlöchern hab ich auch nichts mitbekommen. Allerdings ist es tatsächlich recht eng. Wer allerdings häufig mit dem ÖPNV in Deutschland unterwegs ist, hat schon anderes erlebt
Alleine in die Ferien? Wie fühlt sich sowas an.
Bisher war ich immer mit meiner Freundin in den Ferien.wir sind seit oktober nicht mehr zusammen. Da sie nun weg ist, frage ich mich ob es mir wohl Freude bereiten würde alleine in eine Stadt zu reisen oder an den Strand. Oder ob ich dann in einsamkeit versinke.? Was denkt ihr.
Ich reise selber gerne auch mal alleine, weil man unabhängiger ist. und da ich meistens in Hostels schlafen, lernt man ratz fatz kennen, wenn man will. Da hat man dann die Wahl, ob man alleine bleiben will oder nicht. in Hotels fällt das Kontakteknüpfen natürlich etwas schwerer, weil mein ein Zimmer für sich.
Probier es einfach mal. Such dir ein Reiseziel, was dich interessiert und hab schon mal grob einen Plan, was du da machen willst. Völlig planlos und alleine kann anstrengend sein, wenn man nicht weiß, ob man alleine Spaß haben kann
Ich fahre als Single bereits seit Jahren oft bzw. regelmäßig in Urlaub. Und dabei mache ich auch Urlaub insbesondere an Nord- und Ostsee, also auch an den Strand. Ob Du hier in Einsamkeit versinkst, liegt einzig und allein an Dir. Mache Dir ein Programm, was Du in den Ferien machen möchtest, was Dir also wichtig ist. Welche Erwartungen Du also an die Ferien stellst. Nimm Dir also etwas vor, dann wird es nicht langweilig.
Urlaub ist wichtig um mal abzuspannen und denn Alltag und die Sorgen hinter sich zu lassen. Was ich allerdings nicht tun würde, wäre einen Urlaubsort zu wählen, an dem du mit deiner Ex-Freundin bereits warst, denn das reist alte Wunden auf. Sonst hat alleine reisen auch seine Vorzüge. Man ist unabhängig, kann sich die Zeit und das Freizeitprogramm ganz frei gestalten, man lernt andere Menschen kennen lernen, usw. Trotzdem liegt es natürlich vor allem an dir. Kannst du denn zu Hause auch gut alleine sein? Falls du aber doch nicht ganz alleine reisen möchtest, kannst du auch im Reisebüro nach einem Reiseanbieter suchen, der Gruppenurlaube ermöglicht.
Urlaub an sich ist natürlich durchaus sinnvoll, gerade um mal zu entspannen, doch ich würde nicht alleine fahren. Verreise mit Freunden, lenk dich ab und mach dir einen schönen Urlaub.
Wie fühlt sich eine Muskelkater an?
Spürt mann dann richtige schmerzen oded drückt das eher an den Muskeln und die Arme fühlen sich schwer an.
Hallo! Es ist schon ein Schmerz. Muskelkater : Ein nicht oder ungenügend trainierter Muskel wird angeregt. Der überbelastete Muskel weist feine Risse in seinen Muskelfasern auf. Durch diese Risse dringt langsam Wasser ein, so dass sich nach einiger Zeit kleine Ödeme bilden. Die Muskelfaser schwillt durch das eindringende Wasser an und wird so gedehnt. Der wahrgenommene Dehnungsschmerz ist der Muskelkater den Du verspürst.
Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.
für den Stern. Optimal ist dann oft ein langes Bad, effektiv gegen Schmerzen können Pferdesalbe oder Voltaren sein.
Kommt ganz darauf an wie stark dein Muskelkater ist.
Es sind halt einfach Schmerzen an den Muskeln und wegen denen fühlen sich dann Arme Beine z.B. schwer an.
Kann sich aber auch durch einen stechenden Schmerz bemerkbar machen
jetzt wirklich schmerzen tut es nicht da tut mir ein gebrochenes bein mehr. meine Arme und beine und der Bauch fühlen sich halt nur ziemlich schwer an und es drückt ganz schön im Muskel
Ja das ist dann wahrscheinlich Muskelkater
Kann auch davon kommen das man beim schlafen blöd gelegen hast
Mache 50x Liegestütze und 50x Klappmesser Übungen. Du würdest den Kater spüren
Das ist i.d.R. ein ziehender Schmerz in der betroffenen Muskelpartie, der bei Bewegung verstärkt werden kann.
Kommt darauf an. Ein richtig schlimmer Muskelkater kann so schmerzhaft sein, dass man sich am liebsten nicht mehr bewegen würde. Aber eigentlich ist das nicht so schlimm.
Wenn man am Tag zuvor viel Sport gemacht hat wie b.z.w Kniebeugen dürr man das dann am nächsten Tag ,wenn man dann auf eine bestimmte Stelle auf die Oberschenkel drückt spürt man ziemliche schmerzen und das sind eben die Muskeln Die du vorher nie eingesetzt hast
Schmerzen sind es nicht es ist eher ein ziehen. Aber mach Sport und schau selber wie es sich anfühlt
Deine Muskeln sind ermüdet und man fühlt sich erchöpft.
Wie fühlt sich das esrte mal an?
Hallo Ich werde wahrscheinlich bald mein erstes Mal haben und ich wollte euch fragen was es für ein Gefühl ist wenn der Mann in einen eindringt. Wahrscheinlich kann man es schlecht beschreiben bitte versucht es doch
Erst einmal solltest du dies hier beherzigen:
Ich möchte euch nichts ausreden, rate weder zu noch ab. Deshalb fällt meine Antwort auch länger aus.
Beide müssen sich vorher ganz deutlich bewusst machen, dass bei jedem Geschlechtsverkehr, ob sie die Pille nimmst, sie andere Verhütungsmittel benutzen, immer noch die Möglichkeit besteht, dass sie schwanger wird. Das legt einem Paar eine große Verantwortung auf, die ihr auf keinen Fall unterschätzen dürft.
Schwanger wird man ja nicht nur ein bisschen, und ohne Abtreibung wird nach neun Monaten ein neuer Mensch geboren. Dieses Baby bleibt dann auch kein Baby. Wenn man ein Kind aufzieht, dauert das etwa 20 Jahre des eigenen Lebens. Zwanzig Jahre lang seid ihr beide dann für das Wohl und Wehe und die Entwicklung eines euch anvertrauten Menschen verantwortlich.
Liebe ist nicht nur Schmusen, Knutschen, Petting Sex, sondern das Fundament einer Familie. Je stabiler ein Fundament, desto sicherer steht das Gebäude darauf. Liebe ist der Kitt, der ein Paar zusammenschweißt. Jetzt seid ihr jung, besucht vielleicht noch die Schule oder seid in der Ausbildung, lebt vielleicht noch bei den Eltern. Weil eine Schwangerschaft möglich werden kann, müsst ihr euch folgende Fragen vorher ganz ernsthaft stellen:
Hält eure Liebe auch sehr große Belastung aus?
Könnt ihr euch gut vorstellen, einen gemeinsamen Haushalt zu unterhalten? Wäre er der ideale Vater für ein Kind, sie die ideale Ehefrau und Mutter? Seid ihr beide schon erwachsen genug für die Verantwortung für ein Kind? Was wollt ihr wirklich für?
Wenn ihr beide euch wirklich liebt, ihr euch ganz sicher vorstellen könnt jetzt zu heiraten und gemeinsam ein oder mehrere Kinder aufzuziehen, dann ist der richtige Zeitpunkt da.
Ihr seht aber, mit "eine Münze werfen" oder einer "Meinungsumfrage im Internet" ist es bei einer so wichtigen Lebensentscheidung nicht getan. Ihr müsst alle Punkte selbst abwägen - und tut es nicht nur, weil ihr unbedingt möchtet, damit der andere nicht sauer wird, oder damit ihr zusammen bleibt.
Wägt also gründlich ab - und werft euch nicht weg, denn so eilig habt ihr es doch nicht!
Und dann: Sex machen Menschen schon seit Millionen von Jahren. passieren wird dir schon nichts. Wir würden es doch nicht toll finden, wenn es das nicht wäre. Vielleicht hast du HorrorGeschichten gehört, die alle nicht stimmen:
Zum Hymen, also dem Jungfernhäutchen lasse man sich keine Horrorgeschichten erzählen. Es ist nämlich so, dass die Jungs es gerne so hätten. Dann können sie sich auf die Fahne schreiben: "Ich habe sie entjungfert!" Dieses Jungfernhäutchen wird viel zu sehr überschätzt. Es sind zwei dünne Hautlappen, die links und rechts an der Scheidenwand sitzen. Wie weit sie in die Scheide hinein stehen und sie "schließen", ist bei jeder Frau unterschiedlich. Bei manchen ist da nicht einmal etwas da.
Dass sie reißt ist nicht einmal bei einem Bruchteil aller Frauen gegeben, sie ist nämlich nachgiebig, wie jeder Hautlappen. Beim Nasebohren platz ja auch nicht gleich die Nase. Dann sind diese beiden Häutchen so wenig durchblutet, dass es höchstens ein zwei Tröpfchen sind, wenn da tatsächlich etwas einreißen sollte.
Also gut aufpassen Mädels, dass ihr das nicht verpasst. Vergesst auf keinen Fall, euren Helden danach anzustrahlen, das erwartet er. Er musste ja soooo kämpfen, um da hindurch zu kommen. Es ist in der Kindheit dazu da, die Scheide nach außen abzuschließen, während sich innerlich alles entwickelt. Einreißen kann es schon, wenn Mädchen kräftig auf den Hintern plumpst. Man kann sich also auch bei einem "Sportunfall" entjungfern. Ab der ersten Periode ist es sowieso überflüssig.
Wenn beide die Antennen ausfahren, jeder macht, was der andere mag und lässt, was er nicht mag, dann klappt das schon. Schon einmal etwas von erogenen Zonen gehört, die hat man am ganzen Körper, also keinen Quadratzentimeter auslassen. Verhütung muss vorher geklärt sein, dann kann man sich besser hingeben.
Mein Gott. hol dir ne Gurke und probiers aus.
aber nimm die gurke die mit EHEC verseucht ist
Man kann die ja vorher schälen. dann flutscht es auch besser
Du sollst die ja auch nicht ganz reinstecken! Und wenn sie zu dick ist, einfach etwas mehr abschälen
Da hier keine vernünftige Antwort ist, werde ich es mal versuchen
Beim ersten Mal ist es halt etwas ungewohnt. Es dringt etwas in dich ein, was normalerweise nicht da ist. Allgemein kannst du das erste Mal aber nicht mit dem Sex vergleichen, der danach kommt.
Wenn mein Freund in mich eindringt ist es ein unglaublich schönes Gefühl. Am Anfang ist man noch ziemlich eng und spürt es daher besonders gut. Wie genau sich das anfühlt kann ich nicht sagen. Man muss es selbst erlebt haben denke ich und vielleicht empfindet es Frau zu Frau anders.
Ich überlege gerade wie ich das Ganze beschreiben kann, aber mir fällt auch nichts ein, mit was ich das vergleichen kann.
Wenn du Fragen hast, schreib mir ne Nachricht. Ich antworte dir gerne, weil ich weiß wie sich ein Mädchen kurz vor dem ersten Mal fühlt
Warum willst du es denn jetzt schon unbedingt wissen! Wenn es bald soweit ist würd ich mich einfach nur freuen und gespannt sein
Genau! Lass dich doch einfach überraschen Geschenke sind doch auch viel interessanter wenn du nicht weißt was drinnen ist, also wie es ist
schlechter vergleich, aber ist denke ich mal verständlich
kauf dir nen gummipenis dann weisst du es.
Hier mal ein Song, der dieses Gefühl was du meinst, sehr gut beschreibt



schmerzen
loch im weisheitszahn, schmerzende behandlung?

- anderen Zahnarzt in deiner Nähe . Weisheitszähne lassen sich nicht füllen, die müssen raus, glaub mir bitte! Ich habe -- Probleme und wo kein Zahn mehr vorhanden ist (er ist ja sowieso nicht wichtig für's Gebiss), kannst du auch keine Löcher -


gesundheit
Stimmt es, dass Menschen in Indien nur zu 4:100.000 von Krebs betroffen sind, im Gegensatz …

- nicht gegeben. der Lektüre EHECK Das kann sein, da die Menschen dort nicht so alt werden und das ist ja eine Krankheit, -- dir dieses flussstück anguckst wo die Baden wundert man sich da nicht. dort ist die kohlibakterien 3 Fach so hoch wie -


sport
wie bekommt man schnell möglichst einen sichtbaren Sixpack?

- Joggen. Jeweils min 1 halbe Stunde und langsam. Imakeyousexy.com von detlef d soost. kost aber. sonst gute ernährung -- andere Bauchmuskelübungen bauen zwar die entsprechenden Muskeln auf, aber kein Fett ab. Damit man den Sixpack sehen kann, -- dann klappt's auch mit dem Bauch. Übrigens: Sehr dürre Menschen haben aus dem Grund auch immer ein "Hungersixpack" - bin 16 Jahre alt, 190cm groß und wiege 74kg. mein Oberkörper sieht auch ganz gut aus nur mein Bauch, ja der ist sehr -- von detlef d soost. kost aber. sonst gute ernährung und sport. situps zb Das wichtigste für einen Sixpack ist dein -- also man sieht ihn schon aber er ist noch sehr schwach sichtbar, und joa ich will endlich mal einen sixpack bekommen. -