Wie sich junge türkische migranten teure autos leisten

5 Antworten zur Frage

~ ein Unterschied zu Deutschen festzustellen.etc.Franzosen haben wieder andere Präferenzen etc. und die Türken haben nunmal das deutsche ~~ die Türken haben nunmal das deutsche "Statussymbol" Auto für sich erkannt gute.
Bewertung: 6 von 10 mit 12 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Wie können sich junge türkische Migranten teure Autos leisten?

ja die Frage ist ein bißchen unangenehm, aber ich konnte mir die Frage nicht beantworten. Gerade bei dem schönen Wetter sieht man immer wieder junge Türken mit teuren dicken Autos. Vielleicht haben sie ja gespart o.ä. und können sich sowas leisten.
Ich kenne eine Gruppe Türken die sich gemeinsam eine Werkstatt mieten. Dort aus Versicherungsbeständen oder Versteigerungen meist beschädigte Autos aufkaufen. Diese dann reparieren. In dieser Werkstatt brennt Tag und Nacht das Licht. Diese wieder in Stand gesetzten Autos verkaufen die und leben gut davonals Gebrauchtwagenhändler So gut, das sich jeder von ihnen auch für sich solch einen Protzwagen erkauften und wieder gut hinbekamen. Keinen Neid aufkommen lassen.Natürlich gehen auch Türken schwarz arbeiten. Da nehmen sie sich den Deutschen nichts. Aber ist es nicht besser überhaupt zu arbeiten anstatt auf dem Sofa zu sitzen und sich über andere Gedanken zu machen, die mehr haben als man selbst
Hallo Adeglm
Kenne in meinem Ort einige Türken die mit dicken, gebrauchten BMW etc. fahren. Das sind Autofanatiker die fast den gesamten Lohn für das Auto ausgeben. Dafür leben sie sonst sehr bescheiden. Solche Autofanatiker gibt es bei den Einheimischen genau so. Da sind dann aber auch Söhne von gut betuchten Eltern dabei.
Ich denke die Frage ist falsch Formuliert und führt sehr schnell in einen rassistischen Diskurs. Die Frage müsste eigentlich lauten „Wie können sich so viele junge Menschen ein dickes und teures Auto leisten?“ Egal welcher Nationalität, man sieht es immer mehr. Ich gehe davon aus dass nicht alle Fahrzeuge neu oder im Jahreswagen Segment angesiedelt sind. Der Anteil der Neuwagen oder Jahreswagen davon ist meist geleast oder anderweitig finanziert. Wenn man sich in vielen Bereichen die Ausbildungsvergütungen anschaut und dann noch in Betracht zieht, dass viele dieser jungen noch zuhause wohnen und meist gar nichts oder wenn dann nur einen geringen Teil ihres Lohnes zuhause beisteuern müssen, sollen oder wollen ist es schon möglich die monatlichen Raten aufzubringen oder sich einiges zur Seite legen können.
Wenn dann noch im Bereich Unterhaltungskosten etwa Versicherung und KFZ- Steuer eine Finanzielle Unterstützung hinzukommt ist dies doch machbar. Ob Sinnvoll oder nicht sei jetzt mal dahingestellt. Die anderen also kein Neu oder Jahreswagen sind meist schon Fahrzeuge mit sehr hohem Kilometerstand und meist im optischen Bereich ordentlich aufgearbeitet. Diese Fahrzeuge sind als Gebrauchtwagen recht günstig zu bekommen und folglich ist auch hier die Finanzielle Sache recht gut zu machen. Auch unsere Studies sind nicht so Faul wie sie meist dargestellt werden wie etwa mit so einem Spruch wie „Alle Studies aufstehen, es ist 19:00 Uhr, Aldi und Lidl machen gleich zu“. Viele arbeiten in den Semesterferien in Betrieben und verdienen dort gar nicht schlecht. Auch machen sie Schichtarbeit für ihren Lohn.
ich sehe das Problem aber eher darin, dass unsere Gesellschaft immer mehr in die Richtung tendiert Mein Haus, Mein Auto, Mein was auch immer. Daraus entwickelt sich ein regelrechter Zwang als junger Mensch sich dieser Art anzupassen um nicht irgendwann den Anschluss zu verlieren. Für mich persönlich wird es diesen jungen Menschen viel zu leicht gemacht etwas zu leasen oder finanzieren. Da braucht man sich nicht zu wundern wenn immer mehr junge später in der Schuldenfalle landen. Aber wer ist letztendlich dafür verantwortlich? Nein nicht die jungen. Schuld daran sind meist die Eltern oder Großeltern die ihnen es nicht besser beigebracht haben.
Schwarze Schafe oder wie ich hier auch gelesen habe Schwarzarbeit zieht sich durch alle Nationalitäten.
Auch so manche Deutsche Schrauben angeblich an ihrem Fahrzeug herum obwohl es in Wirklichkeit jemand ganz anderem gehört.
Ich denke man sollte mal aufhören ständig nur zu jammern und stattdessen sich einen eigenen Weg zu suchen und seine eigene Situation verbessern. Vor allem sollte man den Neid auf andere begraben, Neid vernebelt die Sichtweite und behindert einen nur.
Darum hört bitte auf mit solchen Fragen die nur allzuoft in rassistische Diskussionen führen.
Diese Frage stelle ich mir auch immer wieder. Ich denke, viele dieser Autos sind geleast oder es handelt sich um das Fahrzeug eines nahen Verwandten, des Vaters oder Onkels beispielsweise. Oder das Fahrzeug ist gar nicht mehr neu, sondern wurde relativ billig von einem Vorgänger übernommen.
Rassismus ist doch Unsinn, dem Fragenden war halt aufgefallen, dass viele junge Türken mit großen Autos unterwegs sind, das lässt sich nicht wegdiskutieren, schon garnicht durch eine dumpfbackige Diskriminierungsdiskussion und hat damit nichts zu tun, vielmehr vielleicht damit, dass wir von den Türken oder auch anderen, die sowas in jungen Jahren fahren, lernen wollen oder können. Z.b. haben sehr viele Türken gut laufende Ebaygeschäfte, müssen also schon etwas dafür tun, außerdem sind sie geborene Händler und viele handeln nebenbei mit Autos etc. außerdem hilft in der Tat da noch die Familie mit, etwas aufzubauen, z.b. bürgen für eine Existenzgründung, außerdem sind türken eindeutig selbstbewußter und mutiger als z.b. Deutsche oder Tommis, sie wagen eben auch mehr. Schwarze Schafe.gibts auch unter anderen Völkern ich kenne ein Beispiel wo eine Familie 5-Fach hartz bekommen hat, von der Rente der Oma wurde das Haus bezahlt und von den Schwarzarbeiterlöhnen die Häuser in der Türkei. Gibts aber wie gesagt genauso oft bei Deutschen, Finnen, Holländern etc.allen Menschen, die hier in diesem System leben. Der "Neid" vieler Deutscher lässt sich vielleicht mit dem zur Schau getragenen Matcho-Gehabe von Südländern erklären, ansonsten fällt mir keine Erklärung ein. Aber die Frage hatte ich mir auch schon oft gestellt. Italienern z.b. ist und war Kleidung sehr wichtig, sie tragen evtl. Markenklamotten, schöne Schuhe etc.auch da ein Unterschied zu Deutschen festzustellen.etc.Franzosen haben wieder andere Präferenzen etc. und die Türken haben nunmal das deutsche "Statussymbol" Auto für sich erkannt gute Fahrt allerseits und hört auf, anzumisten, das ist kontraproduktiv.



jugend
Nebenjob im Kino, Erfahrungen?

- Nachos vorpacken, Warenbestände zwischen den Vorstellungen wieder auffüllen, Säle zwischen den Vorstellungen reinigen, -


auto
wie weit komm ich, wenn ich für 5 euro tanke?

- Benzinpreis, je niedriger, desto mehr Sprit. Kommt auf´s Auto an und Deine Fahrweise. Und 5,- € Diesel oder Benzin? - nochmal für 5 zu tanken Na du musst den verbrauch deines autos wissen. Mal angenommen der tank war ganz leer und du tankst -- ganz leer und du tankst für 5€ dann musst du wissen wie viel liter im tank sind! mal angenommen es sind 4L. dein -


türkei
Kurden und Türken unterscheiden?

- uns halt,Ich erkenne sie immer an den Mimik,Aussehen und Türkisches Akzent:D Man merkt das halt. Wie kann man Kurden von Türken unterscheiden? Also zb vom -