Warum fühlen sich normale menschen nie zugehörig

3 Antworten zur Frage

~ lieber ihre Ruhe, statt sich stänig anpassen zu müssen. Warum findest du das traurig? Viele Einzelgänger sind am glücklichsten, wenn ~~ Menschen introvertierter sind als andere. Sehr stark Introvertierte fühlen sich in.
Bewertung: 6 von 10 mit 48 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Warum fühlen sich einige "normale" Menschen nie zugehörig?

Kann es sein, dass (landläufig als "normal" bezeichnete) Menschen einfach nicht zu anderen passen? Dass sich diese Menschen, einfach immer "nicht richtig" in der engeren Gegenwart anderer Menschen fühlen?
Woher kommt das?
Warum gibt es Menschen, die sich nie wirklich wohl in Gesellschaft anderer fühlen? "Normale" Menschen, die man nicht als Freaks bezeichnen würde.
Irgendwie finde ich das traurig.
gut, dass Du das Adjektiv in Hochkommata gesetzt hast, denn was ist 'normal'? Normal ist was einer bestimmten Norm entspricht, und die Norm wird von einer Gemeinschaft, einer Gesellschaft, der man angehört, 'kreiert'. Jedoch muss diese Norm für den Einzelnen in manchen oder auch in vielen Dingen nicht stimmig sein. Und wenn man dann außerhalb der Norm sich bewegt, so wird man dann von der Masse als unnormal, als nicht einer Norm entsprechend betrachtet, teilweise bewertet und ganz schlimm sogar 'entrechtet'.
Dass man nicht in einer Gruppe bzw. in einer Gesellschaft sich beheimatet fühlt, liegt daran, dass man andere Werte und Normen besitzt, als jene 'Masse'. Oder s liegt einfach daran, dass man, so wie ich, diese Menschenmasse, in der sich viele Menschen gerne zu bewegen scheinen nicht wohl fühlt, weil man das Gefühl dabei erhält, dass man von dieser sich erdrückt fühlt und sich in seiner Freiheit eingeschränkt sieht; nicht nur in der Bewegungsfreiheit. Die 'Menschenmasse' gleicht einer Schafherde, und jedes Schaf beobachtet seine Umgebung, um bei evtl. Veränderungen innerhalb der Herde mitreagieren zu können, um dann nicht alleine zu bleiben. Wie ein großer Fischschwarm, welches anscheinend wie ein einziges Geschöpf agiert, und nicht wie tausende Einzelwesen. Ich hoffe, du verstehst dieses Bild.
Und s gibt nunmal auch viele Menschen, die sich nicht zu diesem Schwarm zugehörig fühlen. Ich habe festgestellt, dass ein Fisch, der sich in einem Schwarm aufhält, nur die Nachbarn um sich herum kennt und womöglich sogar als feste Freunde besitzt, während ein Fisch, der ein Einzelgänger ist, zwar wenig bis keine festen Freundschaften pflegt, dafür jede Menge andere verschiedene und auch interessante Fische kennengelernt hat, weil r einfach in einem größeren Raum sich bewegen kann. S ist ja nicht gesagt, dass 'Einzelgänger' nicht glücklich sind; solange man ihnen den Raum nicht verwehrt.
Das gibt es und es ist ganz normal. Es liegt daran, dass alle Menschen so unterschiedlich sind. Mancheiner trifft deswegen nie jemanden der zu ihm passt und mit dem er sich versteht.
Es ist auch normal, dass manche Menschen introvertierter sind als andere. Sehr stark Introvertierte fühlen sich in Anwesenheit mehrerer Mitmenschen nie so ganz wohl. Sie haben eben lieber ihre Ruhe, statt sich stänig anpassen zu müssen.
Warum findest du das traurig? Viele Einzelgänger sind am glücklichsten, wenn sie alleine sein dürfen. Gönn ihnen doch dieses Glück.
Es ist normal, verschieden zu sein. Es gibt Menschen, die mögen Geselligkeit, andere Menschen wiederum schätzen das Alleinsein. Leben - und leben lassen.



menschen
Gute Konter gegen die sagen, dass Reiten kein Sport ist?

- seit mittlerweile 8 Jahren, allerdings nicht Turnierambitioniert, sondern nur "für mich" also ich habe eine RB und reite -- eine Kalorientabelle:  im Galopp verbraucht ein Reiter normalerweise so viel Kaloriern wie ein Bergwanderer. " " ähnlich -- sondern Kunst. Jede Primaballerina würde einem ins Gesicht springen, wenn man sagen würde: du machst Sport Reiten -


leben
was gab es vor gott und der welt?

- nichts kann eben nicht werden und ich denke auch dass es nie eine Zeit ohne Intelligenz und Gedanken gab denn eigentlich -- ist - wenn auch in einem ständigen Wandel der für den Menschen erkennbaren Seite des Seins (der "Materie"). Das Nichts -- Gesetzen folgt, die wir von unserer Ebene aus mit unserem normalen Verstand nicht mal verstehen können, weil weder Kapazitäten -- wir der Sache wieder näher. Vorher ist das unmöglich, sich auch nur eine annähernd korrekte Vorstellung davon zu -- Zeit und Raum begrenzter Verstand nicht begreifen. Also warum es erst versuchen, wenn schon in der Bibel steht, dass -


psychologie
Arten von Bindungs- und Beziehungsstörungen

- kann, das sich quer durch die ICD zieht. Hi, wow echt lebensrelevantes Thema.macht Sinn sich darüber zu infomieren -- Bindungs- oder auch Beziehungsstörungen treten häufig bei Menschen auf, die auch sonst einige psychische Probleme haben, aber -