Waldsterben lüge wahrheit

2 Antworten zur Frage

~ Nähere Infos pro & kontra: Waldsterben – Wikipedia Das Waldsterben kann allein deshalb keine Lüge sein, weil man es sehen kann. Besuche ~
Bewertung: 1 von 10 mit 183 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Waldsterben Lüge oder Wahrheit?

Bewerten:
also leugnen ist wohl schwer, Wenn man sich den Zustand der Bäume mal so anschaut. Vor allem die Nadelbäume zeigen erhebliche Schäden.
In wie weit es allerdings dazu führt, dass der Wald stirbt, vermag ich nicht zu beurteilen. Geschwächt ist er sicherlich.
Bewerten:
Nicht nur der Journalist Rudi Holzberger kommt in seiner Dissertation "Das sogenannte Waldsterben" zu dem Schluss, dass es sich bei dem Phänomen im Wesentlichen um ein Medien-Klischee handele, das stereotyp verbreitet würde und ein Walduntergangsszenario heraufbeschwöre.
Wesentliche Ursache des beobachteten Waldsterbens sind zum einen Klimaphänomene als auch natürliche Prozesse. Vielfach läßt man heut auch abgestorbene Bäume stehen oder liegen, um einen natürlichen Verjüngungsprozess einzuleiten.
Viele Luftschadstoffe sind heute bereits stark zurückgegengen, auch der sog. "saure Regen".
Das "Waldsterben" kann also als typisch deutsche Aufgeregtheit und Medienhype verstanden werden, die immer gleich ein Weltuntergangsszenario heraufbeschwört.
Durch den vermehrten CO2-gehalt in der Luft ist vielerorts sogar ein verstärktes Pflanzenwachstum sichtbar.
Nähere Infos pro & kontra:
Waldsterben – Wikipedia
Bewerten:
Das Waldsterben kann allein deshalb keine Lüge sein, weil man es sehen kann. Besuche einen toten Wald im Schwarzwald oder im Erzgebirge! Dort gibt es wirklich großflächig tote Wälder. Da steht nicht einfach Totholz drin wie in jedem Urwald. Diese Wälder sind schwarz.

Erzählt ihr eurem Anwalt immer die Wahrheit? Und rät der Anwalt zu einer Lüge zwecks Vorteil?

Bewerten:
Ich habe bisher bei meinem Anwalt immer die Wahrheit erzählt - so, wie sie sich für mich darstellt.
Mein Anwalt hat mich noch nie zum Lügen angestiftet.
Und wenn er meint, meine Sicht der Dinge wäre falsch, hat er mir das bisher auch immer gesagt.
Ich kann mich über meinen Anwalt nicht beklagen und würde ihn jederzeit weiterempfehlen.
Bewerten:
Und wenn man Anwalt wahrheit mitteilt entscheidet er dann ob leugnen oder geständnis das beste ist?
Bewerten:
Bei meinen Anwaltsbesuchen geht es nicht um Leugnen oder Geständnis.
In strafrechtlichen Fragen mußte ich ihn noch nicht in Anspruch nehmen.
Bewerten:
Du solltest grundsätzlich die wahrheit sagen! , das kannst du auch einige anwälte fragen hier girokonto-getestet.de falls das nicht der fall ist und dein anwalt stiftet dich zum lügen an dann kündige ihm das mandat
Bewerten:
Ersteres sollte man tun. Letzteres kostet den Anwalt die Zulassung
Bewerten:
Woher hast Du denn die Weisheit? Wäre es tatsächlich so, gäbe es hier maximal noch eine Handvoll Strafverteidiger
Bewerten:
Das weiß ich aus Erfahrung, bei der ein gegnerischer Anwalt geschaßt wurde
Bewerten:
Gin es um Strafrecht? Denn da darf der Angeklagte lügen, und viele Anwälte raten ihren Mandanten dazu
Bewerten:
Der Angeklagte hat dies unter dem Eindruck des Verfahrens gegenüber dem Richter eingeräumt. Der Anwalt hatte für seinen Mandanten Unterlagen für die Beweisführung manipuliert.
Bewerten:
Naja, Urkundenfälschung ist ja auch eine etwas heftigere Nummer.
Bewerten:
echt, und denkt ihr die halten sich dran?dann dürfte der anwalt ja nie nothelfen sozusagen.
Bewerten:
Zwischen Nothilfe und Betrug gibt es doch feine Unterschiede
Bewerten:
Mein Consigliore weiß eh alles über meine Familie.
Bewerten:
Wenn Du Deinem Anwalt nicht die absolute Wahrheit sagst, bist Du verloren.
Bewerten:
Ich gehe davon aus, dass der Anwalt alle Fakten wahrheitsgemäß braucht, um vernünftig arbeiten zu können. Allerdings gehe ich ebenso davon aus, dass diese Wahrheiten dann auf Anraten des Anwalts hin aus taktischen Gründen durchaus etwas anders widergegeben werden können.
Bewerten:
Der Anwalt wird Dir nicht zu einer Lüge raten. Wenn es eine Verbraucherfrage ist wird er Dir sagen wie Deine Rechte sind und wenn er fair ist wie hoch etwa die Chance das ein Gericht Deiner Argumentation folgen könnte. Bei Strafrechtssachen wird er Dir anraten bei bestimmten Fragestellungen die Aussage zu verweigern.
Bewerten:
War zwar mal nur wegen einem Zeugnis da, aber ja es empfiehlt sich da immer die Wahrheit zu sagen
Bewerten:
Bisher war ich nicht in der Situation einem Anwalt irgendwas erzählen zu müssen.
Bewerten:
Das eine Mal als ich einen brauchte, habe ich ihm die Wahrheit erzaehlt. Er ist doch der Vertrauensmann.
Bewerten:
Würde ein Anwalt zur Lüge annimieren und das decken, würde er seinen Job riskieren
Bewerten:
wie immer die Wahrheit?. als ob ich jede Woche einmal beim Anwalt bin.
Bewerten:
ich brauchte noch nie einen Anwalt, aber du weißt doch: Lügen haben kurze Beine.
Mein Kleiner
Bewerten:
Er kann ja nur helfen, wenn er die Wahrheit kennt. Ich habe aber noch keinen gebraucht.
Bewerten:
Bis jetzt war ich immer im Recht, und von daher brauchte ich nicht zu lügen.Wäre ich im Unrecht, würd ich solange es geht vermeiden, zum Anwalt zu gehen
Bewerten:
Bis heute brauchte ich noch nie einen Anwalt
Bewerten:
wenn es einen vorteil für mich bringen würde würden anwälte aber auch zum geständnis raten obwohl man es nicht war oder andersherum, gell?

Ist eine Große Lüge manchmal besser als die Harte Wahrheit?

Bewerten:
Hallo ich hab ein Problem eher gesagt ein Dilemma.
Meine Situation ist die, dass ich bald eine entscheidung treffen muss, entweder die Lüge oder die Wahrheit!
So Problem ist wenn ich die Wahrheit sage verletzte ich gefühle von einigen personen außerdem würde ich wahrscheinlich auch viel geld verlieren aber ich hätte ein reines gewissen und trotzdem auch ein schlechtes wenn ich die wahrheit sage.
wenn ich Lüge wären die Personen wahrscheinlich besorgt um mich aber nicht entäuscht und ich würde das geld nicht verlieren und es ist eine sehr aufgebauschte wahrheit den der grund ist wirklich wahr aber trotzdem aufgebauscht.
trotzdem die haben viel für mich getan ich will sie nicht verletzen. *Was soll ich tun Lügen? oder die Wahrheit sagen?
Bewerten:
Eines vorneweg: Dieser Beitrag soll nicht als Beitrag im Sinne eines Lehrers mit erhobenen Zeigefinger angesehen werden
Wenn ich das richtig verstehe, hast Du einmal gelogen um Dir einen Vorteil zu verschaffen und willst es nun mit einer weiteren, auch noch aufgebauschten, Lüge wieder geradebiegen bzw. die erste Lüge versuchen ungeschehen zu machen.
Du solltest bedenken, dass Du Dich im realen Leben befindest und das im Gegensatz zur Mathematik Minus mal Minus kein Positives Ergebnis dabei rauskommt.
Anders gesagt: Wenn Gefühle von Menschen verletzt werden, weil man sie betrogen hat, dann ist es je nach Grad der Lüge sehr schwer bis manchmal unmöglich dies wieder geradezubiegen. Da kann man versuchen noch so einen großen finanziellen Ausgleich zu schaffen. Ist erstmal die Grundlage, das Vertrauen, weg wird es ganz schwer.
Nun gibt es zwei Wege wie Du erkannt hast:
Entweder Du sagst nichts und hoffst, dass die Lüge nie ans Tageslicht kommt oder Du gestehst Deinen Fehler ein und bekommst erstmal mit voller Wucht den Zorn der Anderen ab, der garantiert nicht kleiner wird wenn Du die Lüge noch aufbauschst.
Aber egal welchen Weg Du auch wählst, entscheidend ist, ob du hieraus etwas lernst und in Zukunft mögliche Konsequenzen Deines Handelns erkennst und abwägst, ob die Entscheidung wirklich die richtige ist.
Oder wie Immanuel Kant sagte:
Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Bewerten:
In dem Fall halte ich die Wahrheit langfristig für am besten.
Das ist von dir aber sehr schwammig umschrieben. In der Praxis hat man häufig mehr Möglichkeiten, als lügen oder die Wahrheit sagen.
Eine ist zum Beispiel häufig, zu schweigen. Dann kann man oft auch die positiven Seiten unterstreichen und die negativen entweder nicht erwähnen oder als nicht so tragisch versuchen darzustellen. In anderen Situationen hat man dann die Möglichkeit, zwar das Schlimme zuzugeben, aber gleichzeitig zu sagen, dass es einem Leid tut oder dass man sich schon überlegt hat, wie man es ändern will.
Nimm dir ein Beispiel an den Politikern. Man unterstellt ihnen zwar häufig, dass sie lügen, aber im Grunde beherrschen Sie die Sprache und die rhetorischen Stilmittel so perfekt, dass sie lügen gar nicht nötig haben. Sie reden drumherum oder stellen ihre Ansichten einfach in den Vordergrund.
Bewerten:
Politiker können nur deshalb um eine Sache drumherum reden und ihre Rhetorik ausleben, weil niemand eine direkte Frage stellt bzw. wenn eine Frage nicht zur vollsten Zufriedenheit beantwortet wurde nicht nachgehakt wird. Und zwar so lange bis die Frage vollumfänglich beantwortet wurde. Mit einem Schweigen kann sich der- oder diejenige dann auch nicht mehr so einfach rauswinden.
Bewerten:
Das ist eine derbe Kritik an den Journalismus , denn die Aufgabe eines Journalisten besteht eben genau darin.
Der Politiker "kann da nichts für", was ihm für Fragen in welchem Umfang gestellt werden.
Bewerten:
Ohne Kenntnis des genauen Sachverhalts ist das schwierig zu beurteilen für außenstehende Personen. Ich kann verstehen, dass man manchmal zu einer Lüge greifen muss, um die Gefühle anderer nicht zu verletzen und seine eigenen Interessen zu schützen.
Die Frage ist, welche Folgen diese Lüge hat, wenn die Wahrheit herauskommt oder wenn du von Anfang an die Wahrheit sagst. D.h. wie denken die Personen, deren Gefühle du nicht verletzen wolltest, dann über dich?
Wie schlimm sind die finanziellen Folgen, wenn du die Wahrheit sagst?
Denk darüber nach und komme selbst zu einer Entscheidung.
Bewerten:
Wahrheit. Geld ist nicht das Wichtigste im Leben.
Bewerten:
So? aber du hängst auch nicht drinnen. Und du blickst es auch nicht.
Bewerten:
Du hättest dich gar nicht erst in so etwas verwickeln sollen.
Bewerten:
Richtig und wir hängen nicht drin. Du musst das mit dir selbst ausmachen und mit deiner Entscheidung leben.
Meine Meinung: Dier Wahrheit kommt meistens doch heraus.
Bewerten:
Das musst du doch selbst wissen.
Aber erinnere dich an die Geschichte von dem Jungen der Wolf gerufen hat.
Es gibt nur eine Situation in der ich persönlich lügen würde und das ist wenn es sich um einen psychisch Kranken handelt, also z.B. um die Person zu beruhigen so das sie keinen Panikanfall bekommt. Es ist in dem Fall auch nicht wirklich lügen da solche Personen eine gestörte Wahrnehmung haben können und wenn du ihnen daher die Wahrheit sagen würdest, würden sie sie eh falsch verstehen - also formuliere ich die Sachen so um das es für sie möglich ist es zu verstehen.
Bewerten:
Ich antworte mal mit einem Zitat = "Alles, selbst die Lüge, dient der Wahrheit - Schatten löschen die Sonne nicht aus."
Wenn die Lüge Menschen und ihren Gefühlen dienen und niemand zu Schaden kommt, dann begrabe die Wahrheit und auch dein schlechtes Gewissen
Bewerten:
Es ist eine Frage deines ganz eigenen persönlichen Charakters, insofern kann man dir nicht wirklich einen Rat erteilen, sondern nur den eigenen Standpunkt vertreten.
Ich meine: ein reines Gewissen kannst du dir für kein Geld der Welt erkaufen, und man sollte es dem Geld nicht opfern. Eine Lüge lange aufrecht halten zu müssen, ist eine kräftezehrende Aufgabe, wenn man nicht völlig gewissenlos ist. Und da bist du ja offenbar nicht.
Letztendlich kann ich es nicht mit absoluter Sicherheit sagen, weil ich nicht weiss, worum es geht, aber vermutlich würde ich die Wahrheit wählen.
Bewerten:
Versetz dich in die Lage der , mit denen du reden müsstest. Und überlege dir, was DU dann erwarten würdest, wie der andere sich verhalten soll.
Bewerten:
natürlich. wenn du gemordet hast, es aber leugnest, kommst du nur ins gefängnis, wenn man dich überführt. stellst du dich, fällt die strafe milder aus.
aber das weißt du doch selbst.
Bewerten:
Vielleicht schaffst Du es auch, Dich durchzuwurschteln, wie Du es hier im Anschreiben auch geschafft hast. Man kann keinén Trend erkennen, in welcher Richtung Du Probleme hast und hier einen Rat erbittest. Schade.
Bewerten:
Die Wahrheit ist immer besser als die Lüge. Sage es den Leuten so wie es war.
Bewerten:
Warum stehst du vor dieser Entscheidung, dein "Geheimnis" preiszugeben? Haben die Menschen ein Recht auf die Wahrheit? Geht sie diese Sache etwas an? Falls du dies mit ja beantwortest, dann solltest du die Wahrheit sagen. Falls du dies mit nein beantwortest, solltest du nicht lügen, sondern nichts sagen.
Bewerten:
der Teil mit dem Geld hört sich nicht ganz sauber an irgendwie, als würde es eingentlich jemand anderem zustehen. als ist es besser die warheit zu sagen, die Lüge kommt ja doch iwann raus.
Bewerten:
Ich versuche mein gesamtes Leben schon ehrlich zu sein. bzw bin es. Fast schon gnadenlos. Ehrlichkeit schafft viele Probleme. Warum das so ist? Naja. Alle fordern Ehrlichkeit. Aber kaum Jemand verträgt sie. Und da sind wir schon beim nächsten großen Problem. Was passiert wenn du lügst? Mit etwas Glück kommst du davon. Aber wie groß meinst du ist die Chance dass du vielleicht doch noch erwischt wirst? Ein Ausrutscher. Irgendwer verplappert sich. Es gibt irgendwo einen Beweis für die Wahrheit. Da ich nichts Genaues weiß kann ich auch nicht wissen wie schwerwiegend das Ganze ist.
Bewerten:
Und wenn du lügst, deine Kohle bekommst, was wohl im Vordergrund steht, und später kommt die Wahrheit heraus. Was passiert denn dann?
Bewerten:
Die Frage kann dir niemand beantworten, weil du das mit deiner eigenen Moral abklären musst. Du bist selbst für deine Entscheidungen verantwortlich. Und wenn es auch um viel Geld geht bist du wahrscheinlich erwachsen genug.
Bewerten:
lügen, wenns sein muss auch zweimal.jawohl
Bewerten:
tu was du für richtig hälst.So wie du es schilderst wäre lügen wohl besser,aber mach das was dir als erstes einfällt. ich hoffe du bist mit deiner entscheidung zufrieden und ich konnte helfen,
Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge.
Bewerten:
Ich tendiere eher zum Nein, weil eine schmerzliche Wahrheit manchmal nur das eigene Gewissen bereinigt und dem anderen nicht hilft, nur weil er dann die Wahrheit kennt.
Man muss auch mal Lügen können, wenn es sein muss
Bewerten:
die Wahrheit wird dich einholen und dann?
Bewerten:
Dann mach ich dicke Backen! Es gilt es, stets zw. Wahrheit und Lüge abzuwägen.
Ich tendiere auch mit meiner Aussage nicht grundsätzlich zur Lüge. Dennoch denke ich, dass es Situationen geben kann, wo die Wahrheit niemandem hilft
Bewerten:
kommt darauf an wer mit einer Lüge leben muss oder will,ne leichte Entscheidung wird es nicht.
Bewerten:
Das stimmt! Das habe ich oben auch versucht zu erklären. Die Wahrheit erzählen wirkt in der Regel für einen selbst befreiend.
Bewerten:
eben nicht. Es gibt Lügen, die deshalb verwendet werden, um vielleicht sogar einem Menschen nicht zu schaden.
Bewerten:
Meistens schon,
aber nicht immer,
das ist meine Meinung
Bewerten:
Es kommt darauf an, was es ist und um wen es geht. Es gibt starke Menschen, bei denen das absolut zutrifft und die mit schmerzhaften Wahrheiten auch umgehen können. Sie sehen sie nämlich nicht nur als schmerzhaft, sondern möchten daraus für die Zukunft lernen, um vielleicht eine solche Wahrheit nicht mehr erfahren zu müssen. Andere, labilere Menschenypen könnten an solchen Wahrheiten zerbrechen, weil sie nicht gelernt haben , so etwas konstruktiv zu verarbeiten und sich nur als Opfer sehen, was natürlich extrem deprimierend ist. Und es kommt auch noch darauf an, wie einem eine schmerzhafte Wahrheit beigebracht wird - mit dem Dampfhammer oder einfühlsam.
Bewerten:
Eine Lüge macht immer ein schlechtes Gewissen,wer will das schon.Außerdem muss man beim Lügen immer überlegen,was habe ich denn nun jetzt wem gesagt.Die Wahrheit braucht manchmal ein wenig Überwindung,ist aber für alle Beteiligten viel besser zu händeln.Etwas anderes ist das Verschweigen der Wahrheit,aber das ist ja hier nicht Frage.
Bewerten:
Aber auch nicht immer. Angenommen jemand liegt im Sterben und will die Wahrheit über die Treue seines Partners hören.Da ist man in einer Zwickmühle. Lässt man ihn lieber im guten Glauben sterben oder nein. Das kommt auch auf die Aufnahmefähigkeit des Gegenüber´s an. Wenn ich weiß, derjenige würde daran zerbrechen, bin ich einerseits in der Pflicht gegenüber der Ethik es dennoch zu sagen, gegenüber des Gewissens und der Verantwortung , was passieren könnte, sollte ich es aber vielleicht lieber lassen.
Allgemein ist es aber schon so. Denn irgendwann, wird es ja doch raus kommen und wenn nicht, ist das eigene Gewissen dennoch belastet
Wenn man durch eine schmerzliche Wahrheit einen anderen oder besseren Weg findet ist es das Richtige. Um einem anderen Menschen nicht weh zu tun , ist manchmal eine Notlüge angebrachter.Es kommt immer auf die Situation an
Bewerten:
Bestimmt, aber ich denke die meisten lügen eher, als jemanden zu verletzen.Eine NOTLÜGE halt.Manchmal ist eine Lüge der bessere Weg.
Bewerten:
definitiv!ich versuche immer nicht zu lügen,auch wenn ich dabei oft meine schwachpunkte auf den tisch lege!bevor ich lüge,schweige ich lieber,aber auch dann sieht mir mein gegenüber an,zu welcher antwort ich tendieren würde!
schon gut,dass es die körpersprache gibt!sie verrät doch einiges über den menschen
Bewerten:
Sollte man einen Menschen der nach einen schweren Unfall ums überleben kämpft sagen dass sein Beifahrer bereits Tod ist?
Bewerten:
Grundsätzlich mal ja. Aber es gibt auch Dinge, die kann man - wenn auch selten - besser in eine Lüge verpacken. Es gibt ja auch Dinge, die ohne Wahrheit einen besseren Verlauf nehmen.
Bewerten:
die erfahrung habe ich gestern wieder einmal gemacht.
Bewerten:
Ich finde eher nur in Ausnahmefällen ist eine wirklich schmerzhafte Wahrheit besser. Im täglichen Leben natürlich fast immer.
Bewerten:
Bei unheilbarer Krankheit möchte ich vom Arzt nicht wissen das mir z.B. nur noch ein halbes Jahr bleibt. Es gibt Situationen im Leben da wäre die Wahrheit vernichtend.
Bewerten:
auch wenn die Wahrheit schmerzt,die Wahrheit ist immer besser.
Bewerten:
wenn die lüge nicht schmerzhafft ist bevorzuge ich die lüge.
lieber kein schmerz als schmerz oder
Bewerten:
natürlich aber in manchen fällen ist eine notlüge notwendig aber sage es der person irgendwann das du sie angelogen hast
Bewerten:
wobei man es einem nicht so grob reindrücken soll, am besten nen passenden Moment abpassen
Bewerten:
Es kommt schon drauf an aber im Regelfall ist die Wahrheit immer besser
Menschen die andere der Lüge bezichtigen aber die Wahrheit nicht wissen wollen. Wie nennt man das?
Bewerten:
Wäre das eine psychische Erkrankung oder ist dieser Mensch einfach nur ein Wichtigtuer der nach Aufmerksamkeit hascht?
Beispiel. Ein Mensch bezichtigt mehrere andere Menschen der Lüge und das es einige dieser Menschen gar nicht gibt. Der selbe Mensch lehnt aber kategorisch ab Beweise jeglicher Art anzunehmen, selbst ein persönliches Treffen dieser Menschen wird abgelehnt. Sprich, dieser Mensch WILL die Wahrheit gar nicht wissen.
Psychische Erkrankung, wenn ja welche, oder Aufmerksamkeithaschend?. Krank oder einfach nur dumm?
Bewerten:
Nun ja, ich denke das kann nur ein Psychiater richtig beurteilen.
Aus meinem Laienhaften Wissen der Psychologie würde ich schon in Richtigung Realitätsverlust Gehen.
Realitätsverlußt bezeichnet die Unfähigkeit eines Menschen, das eigene Handeln mit der Objektivität der realen Welt und der Denkweise seines Umfeldes in Einklang zu bringen.
Auslöser können traumatisierende Erlebnisse, Schock, Drogenmissbrauch , aber auch der Beginn schwerer psychischer Erkrankungen, wie Schizophrenie sein.
Realitätsverlust – Wikipedia
Oder eine narzisstische Charakterstörungen. Diese psychologische Deutung versteht den Narzissmus als ein Leiden, weil Betroffene Schwierigkeiten haben, Objektbeziehungen zu führen. Sie versuchen ihr Gegenüber zu kontrollieren und suchen nach ständiger Bestätigung ihrer Grandiosität, da sie sich ohne diese leer fühlen.
Von psychologischen ab, könnte es sich bei diesem Menschen einfach auch um einen "Zocker" handeln, der mit den Menschen spielt weil er einfach Spaß daran hat, dazu aber gern von wieder anderen die Aufmerksamkeit sucht. Kurz gesagt "Ein A.loch"
Ich hoffe ich konnte Dir helfen.
, Peter
Bewerten:
Kurz gesagt "Ein A.loch".hahahaha, ich nenne sie Aliens. xD
Bewerten:
Aliens. So könnte man das auch ausdrücken. , Peter
Bewerten:
.betrachte es mal von einer anderen Seite
Vogel-Strauß-Taktik
Wer die Vogel-Strauß-Taktik anwendet, der will Probleme dadurch lösen, dass er sie ignoriert, sozusagen den Kopf in den Sand steckt. Getreu dem Motto: "Ich seh dich nicht, also siehst du mich auch nicht"
Vogel-Strauß-Taktik - Bedeutung und Definition | MUNDMISCHE.DE
oder vllt auch eine Philosophie
"Pragmatismus"
Bedeutungen
Philosophie: eine philosophische Schule, die Denken und Handeln nur vom Standpunkt des praktischen Nutzens aus betrachtet und für die Wahrheit das ist, was nützlich ist
Einstellung, bei der das Handeln nicht an festen Prinzipien ausgerichtet ist, sondern sich an den Gegebenheiten orientiert
Pragmatismus – Wiktionary
Pragmatismus – Wikipedia
Bewerten:
Bewerten:
Gute Frage. Ich entnehme den Ausführungen, dass es darum gehen muss, dass jemand die Existenz bestimmter Personen abstreitet. Er sagt dann es wäre alles nur ein und dieselbe Person, weil das einfacher für sein Feindbild ist, ist es so? Psychische Störungen werden gern immer wieder ferndiagnostiziert, noch dazu von Menschen die keine Fachärzte sind. Das kann man nicht ausschließen, so eine psychische Erkrankung, aber man kann es auch nicht zuordnen, nicht wissen.
"Psychische Erkrankung, wenn ja welche, oder Aufmerksamkeithaschend?"
Nach Aufmerksamkeit haschend sicher. Das ganze ist schon bizarr, ich denke manchmal solche Menschen sind keine Menschen, es sind Aliens oder man könnte denken sie sind maschinenhaft.
"Krank oder einfach nur dumm?" Wir sichen nach solchen Möglichkeiten, sie müssen krank oder dumm sein, aber sie sind vielleicht gesund und nur bösartig, das ist eine wichtige Option. Ich nenne sie Aliens, wohl wissend, dass es nur schwierige Mitmenschen sind, aber ich kann nicht jeden retten. Wir müssen solche nicht verbessern.
Ich habe eine Position zu solchen Leuten entwickelt, ich meide Aliens.
Gute Frage, hat mir gefallen, vlG mein Freund. xD
Bewerten:
Dieser eine Absatz, da hab ich ein Wort vergessen und einen Buchstaben verwechselt, noch einmal neu >>>
"Krank oder einfach nur dumm?" Wir suchen nach solchen Möglichkeiten, sie müssen krank oder dumm sein, aber sie sind vielleicht gesund und intelligent, nur bösartig, das ist eine wichtige Option. Ich nenne sie Aliens, wohl wissend, dass es nur schwierige Mitmenschen sind, aber ich kann nicht jeden retten. Wir müssen solche nicht verbessern.
Bewerten:
Hallo mein Freund
Guter Beitrag. Ein kleiner Satz darin, hat mich das ganze von einer ganz anderen Seite sehen lassen
"""weil das einfacher für sein Feindbild ist,"""
Ich Dir vielmals. Lieben
Bewerten:
Ich Dir, mein Freund! War schön, dies zu lesen.
Bewerten:
Krank oder einfach nur dumm?*
Kann beides sein. Krank UND Dumm ebenfalls.
Aus meiner freien Sicht würde ich sagen eher das ist ein Mensch der in seiner ganz eigenen Welt lebt.
Ist das Verschweigen der Wahrheit gleichzeitig eine Lüge? Warum bzw. warum nicht?
Bewerten:
tja. da gibts sehr verschiedene meinungen dazu.
ich denke, dass es stimmt. also. wenn man mit absicht etwas verschweigt bzw. mit absicht die wahrheit verschweigt dann lügt man ja passiv. also man lügt ohne etwas zu sagen. - in meinen augen ist das eine lüge.
Bewerten:
Nicht direkt, wenn man die Wahrheit nicht preisgibt dann würd nicht sagen, dass es gelogen ist.
Bewerten:
Das finde ich die schlimmste Art der Lüge.
Das, was gesagt wird, ist ja die Wahrheit und kann dementsprechend erfolgreich verifiziert werden. Was nicht gesagt wird, kann - weil nicht bekannt - nicht verifiziert und zur Einschätzung einer Situation herangezogen werden - das Ergebnis wird u. U. eine falsche Entscheidung sein.
Bewerten:
Als Lüge würde ich eine Falschaussage bezeichnen. Da Schweigen aber gar keine Aussage ist, ist es auch keine Lüge. Es ist einfach nur ein Vorbehalt an Informationen
Bewerten:
wenn es der anderen Peron schadet schon
ansonsten fänd ich es nicht so schlimm
PS :
kommt darauf an ob man die person gut kennt
Bewerten:
nein
Schweigen ist auch immernoch das beste um nicht zu lügen.
Also für die Zukunft einfach mal nichts sagen , da kannst du nichts falsch machen
Bewerten:
Das merkt wohl jeder selbst, ob er in dem Moment, wo er die Wahrheit nicht sagt, lügt oder nicht. Das schlechte Gewissen trügt da nicht. Wenn man sich besser fühlt beim Verschweigen von Begebenheiten, dann ist es wohl richtiger nichts zu sagen. Wenn man aber jemanden in Not bringt beim Verschweigen, dann ist das wie gelogen. Also es ist nicht nur das eine oder das andere, sondern situationsbedingt.
Bewerten:
Kommt auf den Vorsatz an.
wenn ich etwas verschweige und schade damit einem anderen,ist es genauso schlimm wie eine Lüge,die einen anderen diffamiert.
Wenn ich allerdings etwas aus "Barmherzigkeit" verschweige und niemand einen Nachteil dadurch hat.ok
Bewerten:
Wenn man sich nicht äussert, heißt keine Lüge und keine Wahrheit.
In manche Sytuationen sollte man lieber die eigene Meinung für sich behalten, man weißt nicht wie man verstanden wird und können auch Missverständnisse zustande kommen.
, Anna
Wenn ich sag "Alles was ich sage ist eine Lüge"? Sag ich die Wahrheit oder ist das auch ne Lüge?