Wieviel blut mensch verlieren ohne sterben

2 Antworten zur Frage

~ Dingen haben sie schon Recht, bei Saw5 z.B verlieren 2, 2,5 Liter Blut& überleben, ist schon möglich sowas.
Bewertung: 4 von 10 mit 501 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Wieviel Blut kann ein Mensch verlieren ohne zu sterben?

Bewerten:
hängt von der Gesamtmenge Blut ab die du hast, könne bis zu 2 Lite rsein, bei manchen reicht auch schon 1 Liter
Bewerten:
Das hängt vom Körpergewicht ab.
Etwa 1/12 des Körpergewichtes ist Blut.
Wenn davon weniger als 10 % Blutverlust besteht, ist das im sog. Normalbereich.
bei 20 bis 30 % Blutverlust droht ein Schock
bei 30 bis 50 % Blutverlust spricht man vom manifesten Schock. Da kann man nur noch durch Infusion das Leben retten.
Jetzt mußt du selbst rechnen, ist es eine kleine zierliche Person mit 48 kg Körpergewicht, oder eine große massige Person mit 120 kg?
Du siehst, das ergibt andere Ergebnisse.
Bewerten:
Sagen wir mal so, Horrorfilme sind zwar nicht realistisch, aber in manchen Dingen haben sie schon Recht, bei Saw5 z.B verlieren 2, 2,5 Liter Blut& überleben, ist schon möglich sowas.

Wieviel Blut kann ein Mensch verlieren ohne zu sterben?

Bewerten:
Das kommt darauf an wieviel Blut der MEnsch hat, das ist bei jedem unterschiedlich.
Bei Kindern wäre das so um 1 Liter und bei Erwachsenen ab 2 Liter
Bewerten:
schau mal hier, so eine ähnliche Frage gabs schon mal: Wieviel Blut kann ein Mensch verlieren ohne zu sterben?
Bewerten:
Ja,ich würde auch sagen so 1,5 - 2 Liter.
Bewerten:
je nach dem in welcher verfassung der mensch ist; also bei einem vollausgewachsenen erwachsenen etwa 2-3 liter.
Bewerten:
Bei 2 Liter wirds kritisch. Das kommt aber ganz drauf an, große Menschen haben z.B. mehr Blut als kleine.
Bewerten:
Je nach sonstigen Gesundheitszustand ca 2/3 bis 3/4 seiner Gesamtblutmenge.

Wieviel Blut kann ein Mensch verlieren bis es lebensgefährlich wird?

Bewerten:
12 liter sicher da ein Mensch ja bekanntlich um die 40 Liter hat XD
Bewerten:
Das Gefäßsystem des erwachsenen menschlichen Körpers enthält etwa 70 bis 80 ml Blut pro kg Körpergewicht, dies entspricht ca. 5 bis 6 l Blut. Männer besitzen in der Regel etwa 1 l Blut mehr als Frauen, was vor allem auf Größen- und Gewichtsunterschiede zurückzuführen ist.
Bewerten:
ah, so war das, hab das wohl mit den zähnen verwechselt.
Bewerten:
Ich habe gehört man kann 12 seiner 40 verlieren bis man an Zahnunterversorgung stirbt
Bewerten:
Hast du 40 Zähne?
Warum habe ich nur 32?
* happens.
Bewerten:
Geh doch mal zum Zahnarzt und frag ob des normal is.
Mein Papa war im Vietnam
Bewerten:
Normalerweise beträgt die Blutmenge bei einem Erwachsenen etwa 8 % des Körpergewichts. Das bedeutet, dass ein 75 kg schwerer Mensch etwa 6 Liter Blut in sich hat. Allerdings ist die Blutmenge abhängig von der jeweiligen Konstitution des Betreffenden. So hat derjenige, der z. B. lange stark schwitzt oder unter Wasserentzug leidet, eine geringere Blutmenge. Und somit ist davon auch abhängig wieviel Blutverlust lebensgefährlich ist.Das ist smit eine ähnliche Frage, ab wann eine Austrocknung lebensgefährlich wird, aber bei einer 75kg schweren Person die genug getrunken hat halte ich ein Drittel für real.Schliesslich besteht Blut zu 90% aus Plasma und somit aus Flüssigkeit.
Wie viel Blut darf ein Mensch verlieren bevor er stirbt?
Bewerten:
Vor dem Sterben darf er sein gesamtes Blut verlieren.
Wofür noch Blut wenn er ehh stirbt
Bewerten:
ein Erwachsener hat zwischen 5-7 l Blut.
Ab 1 l Verlust besteht Lebensgefahr.
Wer´s net glaubt, bei der Blutspende wird ca. 0,5 l abgezapft, danach ist der Kreislauf ganz schön runter.
Bewerten:
Ja 1,5 bis 2Liter das kann es schon kritisch werden gibt aber auch Fälle wo 2Liter und mehr verloren gingen und die Menschen dies überlebten.
Steht unter Symptome
http://www.aok.de/bund/tools/medicity/diagnose.php?icd=1834
Bewerten:
Ein Blutverlust von 20% wird noch gut kompensiert, während ein Blutverlust von ca. 50% ohne Therapie fast immer tödlich ist.
2 Liter müßte also noch gerade tolerabel sein.
Auf wieviel cm/m Darm kann der Mensch verzichten, ohne negative Auswirkungen zu spüren?
Bewerten:
wir haben ja genug Meter davon.
Bei OPs wird gern mal ein Stück entfernt.
Auf wieviele cm kann man getrost verzichten?
, bitte mit Quelle!
Bildquelle: Darm Magen
Bewerten:
Lies mal hier
kurzdarmsyndrom-und-ernaehrung.de - Behandlung / Ernährungstherapie
WEnn ich das richtig verstehe kann man bis auf 60cm wohl ohne bleibende schäden auskommen.
Bewerten:
getrost verzichten kannst du auf keinen Millimeter
In dem Moment, in dem ein bischen weggeschnippselt wird, bricht dein gewohntes Speise / Verdauungs und Stuhlgangprogramm zusammen.
Da ist in der Regel nichts mehr wie früher.
Also mit "getrost" ist wirklich nichts.
Bewerten:
.hattest du schon mal eine Darm-OP?
oder denkst du dir das einfach nur so?
Bewerten:
In meiner Famile zwei.in meinem Bekanntenkreis viele.
, die ich kennen gelernt habe bei einer ähnlichen Schei.
Bewerten:
das tut mir aber sehr leid für die Betroffenen
- also ich habe da ÜÜÜberhaupt kein Problem damit - ab und an etwas Obstipation - aber da kann man ja gegensteuern.
Bewerten:
ich habe bei 2 schweren Darm-OPs insgesamt 60 cm 'Darm' eingebüßt - und jetzt, nach 18 Monaten geht es mir wieder richtig gut.
Nichts brach zusammen - kann alles essen - und es ist alles, wie früher.
Scheint sich um ein Wunder zu handeln.
Bewerten:
Super, das freut mich aber riesig für Dich!
, dann hab ich ja Hoffnung für Betroffene!
Wahrscheinlich steckt das jeder Patient anders weg. So könnte ich mir das "Wunder" erklären!
Weiterhin alles Gute für Dich
Bewerten:
Scheint sich um ein Wunder zu handeln. Hört sich so an.und ich wünsche es dir auch weiterhin so
Bewerten:
mein Arzt sagt auch immer, wenn er mich sieht: was denn - leben Sie immer noch
Bewerten:
Ich liebe Ärzte mit "seltsamen" Humor
Mein Hausarzt hatte eine Darm Op und mein Internist eine Lymphknotentumor. Wenn wir zusammen sind.uns kann ein Ausenstehender auch nicht "verstehen
Bewerten:
Schon bei einem faustgroßen Teil geht für uns sehr viel verloren, da die Berührungsfläche durch die Falten, Zotten und Mikrovilli sehr sehr stark vergrößert wird. Wäre unser Darm nicht so so gefaltet , nochmals gefaltet und wiedermals gefaltet , könnten wir so nicht existieren.
Bewerten:
Die Frage ist nur, wann aus einem Nachteil für die Verdauung der Tod wird.
Bewerten:
Nanana. so weit wollen wir ja nicht denken
Ich Dir
Bewerten:
Das war ganz biologisch betrachtet, Emotionen ließ ich aus dem Spiel. Ich dir für diese interessante Frage
Wie viel Blut darf ein Mensch verlieren?
Bewerten:
am besten NULL.
bei ploetzlichem blutverlust, sturzartig, wird es ab 50% kritisch, bei schlichendem blutverlust noch etwas darunter, so bei ca. 55% prozent.
Bewerten:
dass ist sehr unterschidlich es kommt auf die person an in der regel darf ein mensch ohne zu sterben 2 liter blut verliren doch dieser zustant ist sehr kritisch
Bewerten:
ab 1/3 wird es lebensbedrohlich, wenn jemand zu wenig Flüssigkeit zu sich genommen hat ist das Verhältnis noch weniger bis er in Lebensgefahr bekommt.Gefahlos kann man wohl immer 1/2l Blut spenden.Das soll sogar gut sein, da so mehr Blutzellen als gewöhnlich erneuert werden müseen-frisches Blut also.
Bewerten:
ab 2 liter denke ich, könnte es problematisch werden
Kann ein Mensch echt ohne Schlaf sterben?
Bewerten:
Ich hab gehört das man ohne Schlaf sterben kann. Stimmt das?
Ist das denn überhaußt möglich ich meine. wenn man ne Zeit lang nciht geschlafen hat dann fällt man doch automatisch irgendwann in den Schlaf. bzw. einem fallen die Augen zu. dann sit es doch eigentlich nicht möglich das ein Mensch auf *natürlichem* Weg Durch schlafmangel stirbt.
Bewerten:
Bei Menschen führt Schlafentzug über einen längeren Zeitraum zu einer Häufung von Sekundenschlaf. Monatelanger Schlafentzug führt zum Tod, Symptome wie Demenz und Persönlichkeitsstörungen entwickeln sich bereits in den ersten Wochen.Der Weltrekord im Schlafentzug wurde 2007 vom Briten Tony Wright aufgestellt. Er blieb 266 Stunden wach.
Bewerten:
Hat er irgendwelche Schäden davon getragen, bei 266 Stunden?
Bewerten:
Nein, hat er wohl nicht. War eben nur müde.logischerweise
Quelle:Medizin: Brite stellt Weltrekord im Wachbleiben auf - WELT
Bewerten:
Folterskandal: CIA quälte Terrorverdächtige bis zu elf Tage mit Schlafentzug - SPIEGEL ONLINE
Schlafentzug ist eine angewandte Foltermethode die schwer nachweisbar ist.
Es kann bis zum Tod durch Schlafentzug führen.
Bewerten:
Durch Schlafentzug würde der Tod eintreten, aber man erlebt den Tod nicht als einen Übergang vom Wachzustand mit vollem klarem Bewusstsein.
Man ist bereits viele Tage vor dem Tod so schwer geschädigt und benebelt, dass der Tod auch eine besondere Form der völligen Erschöpfung wäre. Diese kommt nicht schlagartig, sondern ganz langsam.
Aber Deine Frage ist schon sehr gut, weil man sich ein Sterben aus Schlafmangel irgendwie nur sehr schwer vorstellen kann.
Bewerten:
Natürlich kann das passieren,wenn du den schlaf mit schweren mitteln unterdrückst usw irgend wan nen herzkasper und au revoir
Bewerten:
Das war eine beliebte Foltermethode in Vietnam.
Schlafentzug über eine Woche - das haut den stärksten Eskimo vom Schlitten.
Bewerten:
Selbst wenn man immer ausreichend Schlaf bekommt, kann man nicht nur, sondern man wird sterben
Bewerten:
Ja, ein Mensch stirbt auch ohne Schlaf. Schlafentzug ist also keine Möglichkeit, ewiges Leben zu erlangen.



biologie
Auf welchem zeh laufen pferde?

Die Familie 'Pferde' ist eine der 3 Familien der Ordnung 'Unpaarhufer' . Ordnung: Unpaarhufer Familie: Pferde


mensch
Ist mehr untersucht auch gleich mehr krank?

- wetten, dass irgendwann einer dabei ist, der dich für TOD erklärt.? Nicht die ÄRZTE machen krank. Meist liegt -- Untersuchungen mit hätten , könnte , aber belasten den Menschen erst. Er könnte dadurch wirklich krank werden. Wenn von -- Einzelnen. Lies mal hier: Jörg Blech: Das Streben nach Gesundheit wird ausgenutzt Solltest du danach noch Fragen haben hol -- Stimmt, Mike, mein Nachbar war eigentlich kerngesund und ohne Schmerzen. Bei irgendeiner Vorsorge meinte die Ärztin, -- krank werden. Wenn von der WHO die als "normal" geltenden Blutwerte für eine Krankheit gesenkt werden, gibt es natürlich -


sterben
Welche ist die gefährlichste Krankheit? und warum?

- Ansonsten: Dummheit ist absolut unheilbar, und an deren Folgen sterben sicherlich leider die meisten Menschen. Ich bin -- Marburg-Fieber kann bislang nur symptomatisch behandelt werden. Todesrate: je nach Erregertyp bis zu 88 Prozent- Die werden aus Pflanzen aus dem Urwald hergestellt. Die Medizin aus der Natur sollte man nicht unterschätzen. Auch in -- gefährlich, weil sie dadruch sehr schnell zu viel Wasser verlieren. Ebola, da im Anfangsstadium schwer klar zu diagnostizieren -- Gedanken aber wer macht sich gleich Gedanken wenn mal der Blutdruck zu hoch oder einem mal schwindelig ist. Aber klar -