Mopedauto ohne führerschein fahren

3 Antworten zur Frage

~ Prüfbescheinigung Mofa fahren. Nein, das geht nicht. Unter "Mopedauto" darf man sicher ein vierrädriges Kraftfahrzeug verstehen, richtig? ~~ steht: einspurige, einsitzige* Fahrräder mit Hilfsmotor auch ohne.
Bewertung: 3 von 10 mit 13 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Mopedauto ohne Führerschein fahren?

Meine Schwiegermutti möchte sich gern ein Mopedauto kaufen. Kann sie diese ohne Pkw- und Mopedführerschein fahren? Sie ist im Jahr 1958 geboren.
Bei Google scheint ja jeder eine andere Meinung zu haben und/oder ich blick einfach nicht durch? für die Antworten.
Arjura
Nein, sie darf nicht ohne weiteres ein solches Gefährt fahren!
Die Gesetzlage ist allerdings komplizierter, dewegen muß ich etwas ausholen:
Die Mofaprüfbescheinigung wurde zum 1. April 1980 eingeführt - deswegen wurde allen Personen, die zu diesem Zeitpunkt bereits 15 Jahre alt waren, das Recht eingeräumt, ein Mofa ohne diese Prüfbescheinigung zu fahren.
Das gilt allerdings ausschließlich für Mofas - nach Definition in FEV §4 Pkt 1 sind das. einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor – auch ohne Tretkurbeln –, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt Wie Du siehst, trifft diese Definition nicht auf ein Mopedauto zu!
Es gibt für deine Schwiedermutter 3 Möglichkeiten:
  • Sie darf ohne jede Prüfung einen Krankenfahrstuhl fahren, wenn das Fahrzeug der Definition nach FEV $4 Pkt 3 entspricht:
motorisierte Krankenfahrstühle ,
  • Sie kann eine Mofaprüfbescheinigung machen und eine elektronische Mobilitätshilfe nach MobHV fahren. Das Fahrzeug darf 20 km/h schnell sein.
  • Sie erwibt die Fahrerlaubnis Klasse AM. Damit darf sie ein Leichtkraftfahrzeug mit einem Leergewicht von weniger als 350 kg, einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h und einem Motor von bis zu 50 ccm führen.
Diese "Mopedautos" erfordern eine Prüfbescheinigung für Krankenfahrstühle, die es nur bis 2002 gab. Seitdem dürfen Krankenfahrstühle auch nur noch mit Elektromotoren, nicht mehr mit Verbrennungsmotoren ausgestattet werden.
Wer vor dem 1.4 65 geboren ist, darf ohne Prüfbescheinigung Mofa fahren.
Nein, das geht nicht.
Unter "Mopedauto" darf man sicher ein vierrädriges Kraftfahrzeug verstehen, richtig?
Das in §76 FeV zugestandene Übergangsrecht erlaubt es zwar Personen die vor dem 1. April 1980 das 15. Lebensjahr vollendet hatten ein Mofa ohne Prüfbescheinigung zu fahren, der Haken an der Sache ist aber: Ein vierrädriges Fahrzeug ist KEIN Mofa.
Und was ein Mofa ist das ist wiederum im §4 FeV definiert, da steht:
einspurige, einsitzige* Fahrräder mit Hilfsmotor auch ohne Tretkurbeln, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, daß die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt *
Deine Schwiegermutti darf also ein Mofa fahren, für ein Leichtkraftfahrzeug benötigt sie aber die Fahrerlaubnisklasse AM.



auto
Fahrschule - Ablauf

- vorausgesetzt. ansonsten frag deine eltern doch mal, ob sie dir das auto mal erklären. wie man blinkt, etc. oder fahr auf einen -- erstmal anfahren sollte. wir sind auf einen parkplatz gefahren und mein lehrer hat mir erstmal gezeigt, wie ich meine -- Und im idealfall bekommst du dann nach der Prüfung den Führerschein ausgehändigt. Das war schon der ganze Ablauf. Also man -


führerschein
TÜV Nord contra Pima GmbH MPU Stellen?

- natürlich Vorraussetzung. Ich ging das erste mal auch ohne hin, das Ergebnis ist klar: negativ, aber was ich mir beim -


moped
Ich bin sehr klein und würde mir gerne eine Enduro kaufen mit einer Sitzhöhe von höchstens …

Das ist nicht möglich. Eine richtige Enduro hat einen Federweg von mindestens 25cm. Also muß sie eine Bodenfreiheit