Man licht essen

29 Antworten zur Frage

~ nicht wirklich. Ausser dieser komischen Sekte fällt mir niemand ein, der auf eine solche Idee kommen würde Der Wikipediaeintrag Biophoton ~~ Paramahansa Yogananda. Da gibt es , die nichts anderes essen als Licht, Heilige, die.
Bewertung: 3 von 10 mit 247 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Kann man Licht essen?

Bewerten:
Pflanzen speichern Licht und strahlen es auch wieder ab.
Mit dieser neuen Bio-Lichtenergie wollen Wissenschaftler jetzt die Qualität von Lebensmitteln verbessern, und sogar Allergien heilen.
Isst ein Mensch eine Orange, absorbiert er genauso viel Lichtenergie, als würde er an einem Sommertag 30 Min. am Strand liegen!
Heißt das, ich könnte völlig im Dunkeln leben und müsste nur ausreichend Licht essen?
Bewerten:
Ich weiß nicht so ganz, was neu daran ist. Pflanzen wandeln durch Photosynthese Licht in Zucker um. Wir essen die Pflanzen. Diesen Zucker nutzt der Körper zur Aufrechterhaltung des Stoffwechsels und zum Beispiel auch zur Bewegung. Letztendlich entsteht dabei Wärme.
Bewerten:
nein, neu ist das nicht! Neu ist nur die Entdeckung, dass alles was erhitzt, gekocht, gebacken eingefroren usw ist entlichtet und somit Tot ist.und diese toten Stoffe erst durch das essen, in unserem Körper wieder mit Licht versehen, dadurch belebt.damit sie überhaupt in Zellen eingebaut werden können.das kostet in der Gesamtbilanz des Körpers Energie und somit werden wir Anfälliger für Allergien
Bewerten:
Den Zustand "entlichtet" gibt es nicht. Da hat Dir jemand einen Bären aufgebunden.
Bewerten:
Den Zustand gibt es vielleicht noch nicht *lach*.aber der kommt
Bewerten:
Ich glaube, du musst deine Frage nochmal genauer erläutern. Auf jeden Fall gibt es in unserem Körper kein Licht, zumindest nicht im physikalischen Sinn.
"alles was erhitzt, gekocht, gebacken eingefroren usw ist", hat Vitamine verloren. Aber auch das ist nicht neu.
Bewerten:
Hmmm ja, wie erkläre ich das nun am Besten?
Eine Frucht leuchtet unter dem Lichtverstärker in allen Spektralfarben nach vom kurzwelligen blauen Licht bis zum langwelligen roten Licht. Eine einzelne Substanz dagegen zB. Zitronensäure strahlt fast nur blaues Licht aus, genauso wie gekochtes oder gefrorenen Gemüse, natürlich gehen die Vitamine beim kochen verloren.aber eben auch die Photonen!
Testdurchläufe haben nun ergeben, dass z.B. Ratten, Hühner und Kaninchen immer das Obst und Gemüse bevorzugen, dass noch strahlt, also in dem noch die meisten Photonen enthalten sind, egal wieviel Vitamine enthalten sind
Bewerten:
Habe jetzt mal geguckt, was Biophotonen überhaupt sind. Wissenschaftlich gesichert ist nur, dass biologische Materie diese Photonen zusätzlich zur Wärmestrahlung erzeugt. Wie diese tatsächlich erzeugt werden ist allerdings noch ungeklärt. Daher glaube ich kaum, dass man sie beeinflussen kann.
Bewerten:
ja jeder mensch isst licht und es ist notwendig für die bildung des vitamins D, nur wird man nicht satt doch dein körper benötigt es wie auch die vitamine einer orange. das heißt also das du nicht wirklich all zu lange im dunkel leben solltest schon wegen der gesundheit und auch wegen dem was du sehen kannst
.--
Licht und Vitamin D.
Einer der Gründe, warum Vitamin D über so viele Jahre hinweg ein Rätsel war, war seine anfängliche Verwechslung mit einem echten Vitamin. Aber anders als lebenswichtige Spurenelemente wie Vitamin A, B und C, die der Mensch direkt aus der Nahrung aufnehmen muss, kann Vitamin D im Körper nur durch eine photosynthetische Reaktion produziert werden, wenn die Haut Sonnenlicht ausgesetzt wird.
Vitamin D reguliert die Knochenbildung und die Aufnahme von Kalzium und Phosphor aus dem Darm. Vitamin D hilft dabei den Transport des Kalziums zwischen den Knochen und dem Blut zu kontrollieren. Ein Mangel an Vitamin D im Babyalter oder der Kindheit führt zu den typischen Knochendeformationen, verursacht durch Rachitis, wobei eine Mangel des Vitamins im Erwachsenenalter eine Erweichung der Knochen, bekannt als Osteomalazie, verursacht. Ein Mangel wird häufiger in nördlichen Ländern beobachtet, oder wo die Tradition diktiert, dass der Körper vollständig mit Kleidern bedeckt sein muss, wie in Teilen der islamischen Welt. Wir Menschen erhalten Vitamin D normalerweise hauptsächlich über die Einwirkung der Sonne auf die Haut. Die merklichste Versorgung mit Vitamin D kommt über die Einwirkung des UV-B Lichtes auf Sterole in der Haut. Die meisten Menschen, einschließlich Kleinkinder, brauchen wenig zusätzliches Vitamin D aus der Nahrung, wenn eine hoch am Himmel stehende Sonne regelmäßig auf ihre Haut einwirkt. Sehr starkes Sonnenlicht ist nicht notwendig.
quelle: vitaminreiche einen sonnigen montag
Bewerten:
O.K. essen ist übertieben , aber aufnehmen wie eine pflanze eben
Bewerten:
Nein, da Lichtenergie anders zu verstehen ist, als die chemische Reaktion, die Sonnenlicht beim Menschen auslöst. Wir alle konsumieren sozusagen Lichtenergie, wenn auch nur in sehr geringen Mengen über das Stromnetz, in das ja auch Überlauf aus Solaranlagen eingespeist wird.
Bewerten:
Hier mal eine Interessante Geschichte über Michael Werner, der von sich selbstbehauptet nicht mehr Essen und Trinken zu müssen:
Auch die Australierin Jasmuheen behauptet dies von sich:
ᐅ „Rufet laut aus!“ ᐅ Auf daß mein Haus voll werde!
Das ganze ist aber mehr als nur ein bißchen umstritten und ehrlich gesagt halte ich da auch nicht viel von. Hier mal die andere Seite und der Hauptgrund warum Jasmuheen so umstritten ist.
WARNUNG Lichtnahrung ist lebensgefährlich. Wer mitwirkt, riskiert Strafen.
Interessanter finde ich da schon die Geschichte des Inders Prahlad Jani:
Ein 76-jähriger Inder behauptet, eine Art menschliches Perpetuum mobile zu sein. Er habe seit 65 Jahren weder getrunken noch gegessen - und er scheide auch nichts aus. Die Ärzte staunen.
Neu-Delhi - Das ungläubige Medizinerteam, das Prahlad Jani untersuchte, hat keine Erklärung: "Er hat seit zehn Tagen weder Nahrung noch Flüssigkeit zu sich genommen und weder Urin noch Stuhl ausgeschieden", sagte einer der Ärzte des Krankenhauses in der Stadt Ahmedabad. Man habe keine Erklärung für das Phänomen. Dass es sich um einen Betrug handelt, sei unwahrscheinlich. Während des Krankenhausaufenthaltes sei Jani per Videokamera überwacht worden. Möglicherweise handele es sich "um etwas Göttliches", wird der Arzt in der "Hindustan Times" von Mittwoch zitiert.
Jani, der normalerweise in einer Höhle im westindischen Bundesstaat Gujarat lebe, führe seine Fähigkeit auf eine Gabe der Göttin Amba Mata zurück, berichtete das Blatt weiter. Er behauptet, eine seit seinem achten Lebensjahr aus einem Loch im Gaumen strömende Flüssigkeit ersetze Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme.
Die Ärzte hätten den Austritt von Flüssigkeit aus einem Gaumenloch bestätigt, diese aber nicht analysieren können, hieß es.
Indisches Wunder: Seit 65 Jahren ohne Essen und Trinken - SPIEGEL ONLINE
Ragnat
Bewerten:
Ich meinte zwar etwas völlig anderes, aber Du hast mir mal wieder ganz neue Horizonte gezeigt *lach
Bewerten:
Wie bereits oben beschrieben, Pflanzen wandeln Lichtenergie in chemische Energie um, Diese chemische Energie wird primär als Zucker gespeichert, der uns--die wir nicht in der Lage sind organische Stoffe, wie Zucker oder Eiweisse, aus anorganischen Stoffen, wie Kohlendioxid und Wasser, herzustellen--damit als Nahrung zur Verfügung steht.
Die Beschreibung des Lichtes, das von den Planzen oder Pflanzenbestandteilen ausgeht, klingt nach Fluoreszenz, d.h. Lichtabgabe einer längeren Wellenlänge nach vorhergehender Bestrahlung mit kurzwelligerem Licht. Z.B. Chlorophylle fluoreszieren im roten Wellenlängenbreich was für eine effiziente Photosynthese manchmal wichtig ist. Ähnliches gilt für die Karotonoide, Xanthophylle und Lykopene, die z.B. in Karotten, Paprika und Tomaten vorkommen, und die hochmolekulare Strukturen mit vielen konjugierten Doppelbindungen aufweisen, welche daher ebenfalls fluoreszieren können.
Längeres Kochen kann einen Teil dieser Bestandteile zerstören, und da diese für die Ernährung wichtig sind , kann es schon sehr gut sein, dass einige Tiere Rohkost bevorzugen. Dies bedeutet allerdings nicht das es irgendetwas mit mit dem "Lichtgehalt" der Nahrung zu tun hat--Gemüse das im Dunkeln leuchtet ist mir jedenfalls noch nicht untergekommen , und z.B. Kartoffeln sollte man vor dem Verzehr auf jeden Fall kochen, da sie roh sehr unbekömmlich sind. Das gleiche gilt für z.B. Kohl und andere Gemüse, welche durchs Garen besser für uns verwertbar werden.
Biophotonen klingt in der Tat wie eine esoterische Wortschöpfung. Bioluminiszenz, bei der Licht freigesetzt wird, gibt es bei einigen Pilzen, Algen und noch einigen anderen Mikroben, aber das dies bei höheren Pflanzen, zu den unsere Gemüse zählen, vorkommt, ist mir bis dato nicht bekannt.
Bewerten:
Ein sehr eindrucksvolles Beispiel der Biolumineszenz gibt's hier:
Das Leuchten vieler Leucht-Bakterien im Meer liess sich sogar von einem Satelliten aus beobachten.
Bewerten:
Biophotonen sind keine Bioluminiszenz. Ihre Existenz ist unbestritten. Nur Ursachen und Auswirkungen sind nicht klar, s. dazu den Wikipediaeintrag.
Bewerten:
Menschen können Lichtenergie nicht in Bewegungsenergie umwandeln. Also: Nein.
Bewerten:
Ja, aber neben den Biophotonen, die Licht in seiner reinsten Form speichern, gibt es doch biochemisch umgewandeltes Licht die Kohlenhydrahte
Bewerten:
Heisst das, Brot Essen = Licht essen? Licht sind Photonen. Die können unseren Körper erwärmen und vereinzelte chemische Reaktionen unterstützen, aber sie können weder den Herzmuskel noch andere Muskeln mit Energie versorgen.
Bewerten:
Naja, eine Orange hat so viel Lichtenergie, dass sie eine 100 watt Birne eine halbe Stunde lang leuchten ließe! Und da wir ja gelernt haben, dass Energie nicht einfach so verschwindet.wo bleibt diese Lichtenergie, wenn ich die Orange esse?
Bewerten:
Energie kann in verschiedenen Formen vorkommen. Eine davon ist in Licht. Dann wird diese in der Pflanze umgewandelt zur Herstellung eines energiehaötigen Moleküls. Unser Körper wiederum wandelt dieses Molekül erneut um, allerdings wird da nicht Licht draus, sondern irgend ein anderer Stoff, den wir brauchen, zum Beispiel ATP. ATP versorgt unsere Muskeln mit Kraft.
Bewerten:
steck doch mal ne Glühbirne in den Mund und schalte ein. Mal sehen ob du satt wirst
Bewerten:
wohl nur, wenn ich zu den Fakiren und Allesessern gehören würde! *lach
Bewerten:
das ist doch Schwachsinn, die Frage ist doch, ob sie die Lampe zum Leuchten bringt, wenn sie genügend Orangen ist;
Bewerten:
Mija,
ich bringe jede Lampe zum Leuchten.auch ganz ohne Orangen *lach
Bewerten:
Die Ernährung mit Licht ist ein häufiger Topos in Esoterik-Kreisen, und zwar glaubensübergreifend. Sowohl indische Yogis als auch diverse katholische Heilige sollen sich angeblich nur vom "göttlichen Licht" ernährt haben. Heutzutage kann man sogar Bücher kaufen zur "Lichtdiät" und an Kursen teilnehmen, bei denen man sich das Essen abgewöhnen kann. Natürlich alles ohne Garantie! Wer nicht allein vom Licht satt wird, ist geistlich eben minderbemittelt. Ob den Hungertoten in der Sahelzone auch der richtige Draht zu Gott gefehlt hat oder ob sie sich vielleicht am Licht überfressen haben, weiß ich nicht.
Eine schöne Sammlung esoterischer Spitzenleistungen findest du in der "Autobiographie eines Yogi" von Paramahansa Yogananda. Da gibt es , die nichts anderes essen als Licht, Heilige, die unter der Zimmerdecke schweben, , die an zwei Orten gleichzeitig sein können usw.
Bewerten:
Echt? Das wusste ich ja noch gar nicht *lach*
Ich Dir für deine Antwort.aber ich meine den Wissenschaftlichen Aspekt, das was wirklich messbar ist
Bewerten:
Hast Du einen Link, bei dem man das etwas genauer nachlesen kann?
Bewerten:
Ne, nicht wirklich. Ausser dieser komischen Sekte fällt mir niemand ein, der auf eine solche Idee kommen würde
Bewerten:
Der Wikipediaeintrag Biophoton – Wikipedia oder eine Suche nach Biophotonen hilft um herauszufinden, worum es überhaupt geht.

Warum kann man beim essen die Kontrolle verlieren?

Bewerten:
Hey ,
Meine Frage ist, wie schon oben steht "Warum kann man beim essen die Kontrolle verlieren? " Ich verstehe das nicht, warum kann sich das Gehirn praktisch ausschalten und zu viel zu sich nehmen, ohne das man es uberhaupt stoppen kann? Jetzt nicht nur bei Bulimie oder Magersucht. es gibt ja auch noch andere Krankheiten, in denen man eigentlich genug zu sich nimmt aber es dann trotzdem zu solchen Fressattacken kommt. Warum kann man nicht einfach ganz bewusst sagen "Das esse ich nicht", sondern verliert stattdessen die Kontrolle über sich?
Bewerten:
Essen hat Auswirkungen auf die psyche. Oft ist es bei menschen, die sich "innerlich leer" fühlen es mit essen versuchen auszugleichen.  
Bewerten:
Weil das wohl Instinkt ist. Unsere Vorahren die Steinzeitmenschen hatten nicht regelmässig Nahrung weshalb sie immer möglichst viel assen um nicht in einer hungerzeit zu verhungern. Das hat sich bis heute gehalten
Bewerten:
Naja kurz gesagt weil eine Neubewertung stattfindet die höher priorisiert wird als die alte. Angenommen, du hast dich vollgestopft und fühlst dich danach schlecht. Gefühle verblassen mit der Zeit. D. h. du kannst dieses Gefühl nicht konservieren und später wieder als Grundlage heranziehen um zur selben Bewertung zu kommen.
Bewerten:
Manchmal ist es vielleicht einfach zu viel Kontrolle, bei der du dann die Kontrolle verlierst. Zum Beispiel wenn du ständig darauf achtest was du isst.

Welche Würstchen kann man roh essen?

Bewerten:
alle, die geraeuchert sind, Kilometerwurst, Landjaeger, Salami, Knackwuerste, Bockwuerste, Wiener,
Bewerten:
Naja, im Prinzip KANN man ja jede Wurst roh essen, nur ob das immer so gesund ist.
Bewerten:
So ist es.Aber die geraeucherten schmecken zumindest auch gut
Bewerten:
also so grobe würstchen, so bifi artig und so wiener würstchen, die ganz normalen auch bekannt als hotdog würstchen
Kann man "versalzenes Essen" irgendwie noch retten?
Bewerten:
Gibt es irgendeinen Trick einen Teil des Salzes zu "neutralisieren" ohne das der Gesamtgeschmack darunter leidet?
Wie?
Bewerten:
kartoffel reinlegen oder extrem verdünnen und quasi alles von vorne würzen was aber sehr aufwendig ist.
Bewerten:
Du kannst es nur verlängern,Kartoffeln,insbesondere Purre sind gut,bei Grünkohl z.B. ist Spinat klasse.
Bewerten:
Eine Scheibe Weiss-oder Graubrot hilft mitunter.
Bewerten:
Kartoffeln hinzugeben, diese nehmen das überschüssige Salz auf. Wenn die Kartoffeln dann eine Weile mitgekocht haben, kann man sie wegtun, wenn sie zu salzig sind.
Bewerten:
entweder verlängern oder kartoffeln, oder brot
Bewerten:
Sehr gut neutralisieren kann man "Versalzenes" und "Verbranntes" mit Dosenmilch.
Bewerten:
Ich gebe dir ein Rat schmeiß es weg versalzenes Essen kann nicht mehr gerettet werden
Wie lernt man scharf essen zu können?
Bewerten:
Ich möchte irgendwann man richtig scharf essen können. Gibt es eine Methode/Trick, wie man am Besten scharfes Essen geniessen kann?
Bewerten:
Fang sachte an bis du dies als normal empfindest und dan immer etwas schärfer werden.
Bewerten:
Haha,Hihi, Hoffentlich wird sie nicht zu scharf
Bewerten:
richtig scharf essen können ist eine dummheit die scheinbar menschen brauchen damit sie auch im mittelpunkt stehen können , eine gewisse schärfe ist gut aber so wie manche spinner es treiben und sich damit eigentlich denn geschmack am essbaren versauen versteh ich nicht, kannst das zeug auch ohne essen zu dir nehmen dann werden wenigsten keine lebensmittel verschwendet die idioten im tv welche eine cürrywurst vergewaltigen und mit trännen in den augen diese herunter würgen gehören eigentlich in die psychatrie denn mit essen hat das nichts zu tun , aber man kommt im tv
http://www.all-group.net/all_group/specials/schaerfe/schaerfe_tabelle/
Bewerten:
Hi, stete Übung schafft den Meister. Die Chili Spitze ist rel. am wenigsten scharf. Mit der kannste beginnen. Dann arbeitest Du Dich langsam bis zum Stiel vor. Mit der Zeit wirst Du schmerzresistent, brauchst immer mehr, um den wohligen Schmerz, das Brennen, voll auszukosten. Dann wechselst Du auf Habanero, schließlich auf Bhut Jolokia. Nimmst Du gerne Hotsaucen, fange mit Schärfe 6 bis 7 an. Paß auf, daß die nicht zu essiglastig schmecken. Manche Hotsaucen schmecken auch im Abgang würzig nach exotischen Früchten wie Ananas usw. Kannst Dich dann langsam auf 9 bis 10 hocharbeiten. Fühle den Schmerz! Sowohl bei Einnahme als auch bei Ausgabe. Brennt also doppelt. Ein Preis, 2x Brennen. Faires Geschäft. http://shop.strato.de/epages/197673.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/197673/Categories/514184-78625
Bewerten:
Schärfe ist kein Geschmack, sondern Schmerz! Entweder es schmeckt Dir oder es schmeckt Dir eben nicht. Man muß doch nichts scharf essen können, wenn es einem eigentlich nicht schmeckt. sich das anzutrainieren halte ich für Schwachsinn. Warum solltem man das machen?
Bewerten:
Für und Gegen Scharf Essen.
Wann ist scharfes Essen ungesund?
Jedoch kann scharfes Essen ungesund werden, wenn Magenprobleme vorliegen: Da die Produktion der Magensäfte angeregt wird, können Beschwerden wie Sodbrennen verstärkt werden. Chronisches Sodbrennen wiederum kann die Entstehung von Speiseröhrenkrebs begünstigen. Neben jahrelangem intensiven Rauchen und Alkoholkonsum wird der Verzehr sehr scharfer Speisen über lange Zeiträume bisweilen zur Liste der Ursachen von Speiseröhrenkrebs hinzugefügt. Auch Magenschmerzen und Gastritis können die Folge sein, wenn ein empfindlicher Magen scharfes Essen verdauen muss. Manche Menschen reagieren auch mit Durchfall. Des Weiteren wird ein möglicher Zusammenhang von Blasenirritatione bis hin zur Blaseninkontinenz und übermäßigem Verzehr von scharfen Gewürzen diskutiert. andwirtschaft-mlr.baden-wuerttemberg.de/./index1.
Bewerten:
warum willst du denn sowas lernen?dann schmeckst du irgendwann nur noch scharf und nicht mehr die eigentliche speise.das ergibt für mich keinen sinn mehr ,ausser es geht darum,etwas zu beweisen.das kannst du nur selber beantworten.
Bewerten:
Das geht natürlich nicht von Jetzt auf Gleich. Du must Dich über eine Zeit lang "anschleichen". immer schärfer essen. Irgendwann kannst Du dann mal so "richtig scharf" essen. Allerdings "tötest" Du die Zunge damit auch für feinere Geschmäcker etwas ab. Musst Du wissen, ob Du das willst. Wenn Du dann wieder lange nicht scharf ist, wird sie wieder empfindsamer.
Bewerten:
Hm nimm dickmilch oder milch und brot, falls es zu scharf wird kühlt das die schärfe ab. Fang klein an, ess mal einfach einen guten scharfen eintopf, irgendwann noch schärfer und schärfer. Aber so richtig scharfe sachen kannst du meistens im normalen laden kaum kaufen. Ich hab immer gedacht ich kann scharf essen. Tabasco alles kein problem. Dann hab ich mal so eine selbstgezüchtete peperoni gegessen. Richtig extreme schärfe, wünsche dir viel spaß beim "training
Bewerten:
Langsam steigern.
Das ist einfach eine Frage der Gewohnheit.
Bewerten:
jeden tag ein wenig schärfer essen. gesund ist das aber nicht. es sei denn, deine verdauung ist eher lahm.
in den ländern, in denen sehr scharf gegessen wird, wie indien, ist die magenkrebsrate stark erhöht.
Bewerten:
das essen is nich das Schlimmste was erlernen must:
Lerne aufn Klöle nich weinen!
Das schaffst wenn nach un nach steigerst.
die schärfer essen sind gesünder weil Bakteriellen abgetötet werden. Leider soll schärfer essen auch Hämorrieden begünstigen, genauso wie lesen aufn Klöle.
Bewerten:
Urlaub in Thailand und nur beim Einheimischen essen. 1. Biss, nur ganz wenig schlucken, sonst verschließt sich der Hals für gut 30 Sekunden und das ist recht unangenehm. Langsam die Schluckportionen steigern und dann gehts
Bewerten:
Also ich esse für mein Leben gern scharf!
Ich habe erst eine Peperoni probiert und mich dann immer gesteigert.
Bewerten:
Die Gewürze von mal zu mal immer höher dosiert ins Essen.
Bewerten:
Ja, du musst dazu kontinuirlich die Dosis steigern. Heute ein Spritzer tabasco, morgen zwei.
Bewerten:
Training mit langsamer Steigerung der Schärfe.
Kann man Papier essen? Ist das verdaulich und nahrhaft?
Bewerten:
Papier ist nicht nahrhaft. Es besteht aus Cellulose, und die kann von Menschen nicht verdaut werden. Es füllt also den Magen, wird aber unverdaut wieder ausgeschieden. Dazu noch die Zusatzstoffe, die möglicherweise schädlich sind --> Papier essen = dumme Idee.
Bewerten:
Hallo!
Also ich würde Papier nicht essen. Zwar wird Papier schon seit vielen Jahren nicht mehr mit Chlor gebleicht und der Grundstoff ist organisch. Aber es werden nunmal Füllstoffe zugesetzt. Und die sind sicher nicht gesund. Auch werden viele Papiere aus Altpapier hergestellt und in diesem sind meistens noch gewisse Druckfarben enthalten.
Also: Iss lieber Salat. Der schmeckt besser und ist nahrhafter.
Bewerten:
Kann man sicher, würde ich aber nicht machen. Was soll daran nahrhaft sein? Vor allem, wenn es mit Chlor gebleicht wurde.?
Bewerten:
Essen geht, nahrhaft kaum, schmeckt bestimmt nicht.
Bewerten:
Wenn du nicht so auf Cellulose stehst,gibt es auch noch das spezielle "Esspapier",das auf Weizenmehl und Stärkebasis aufgebaut ist.Ist etwas dicher als "echtes"Papier und lässt sich sogar bedrucken.
Wie nimmt man licht wahr?
Bewerten:
In den Augen gibt es Rezeptoren die den Lichtreiz in einen elektrischen Impuls verwandeln. Das passiert in den sogenannten Stäbchen und Zapfen
Bewerten:
Das Auge nimmt betsimmte Lichtfrequenzen auf
Bewerten:
Netzhaut ist lichtempfindlich, der optische Apparat bildet scharf darauf ob, im höheren visuellen System wird der Input zudem verarbeitet, was wir wahrnehmen, die sogenannten Perzepte.
Bewerten:
Wichtig ist vor allem reflekttiertes Licht und die Reflektionseigenschaften der Objekte.
Bewerten:
Die Schwingungen des Lichts zeigen sich in der dritten Dimension über die fünf Sinne. Jeder Sinn hat einen bestimmten Bereich und kann nur das wahrnehmen, was sich innerhalb dieses Bereiches befindet. Die dritte Dimension ist ein sehr kleiner Bereich. Alles fängt beim unsichtbaren Licht an, das sich, wenn es sich verdichtet, langsamer wird und sich allmählich in sichtbares Licht verwandelt. Je weiter sich diese Energie verdichtet, desto mehr können wir das Licht als Farben und Töne wahrnehmen. Und wenn es sich noch weiter verdichtet, kann man es riechen, dann schmecken und letztendlich auch fühlen.
http://www.lichtwelle.ch/archiv/texte/apr01-gemert-klang.html
Bewerten:
Bewerten:
Was ist das denn für ein Unfug? Wenn sich Licht 'verdichtet' nähert sich die Farbe dem Ultraviolett und wird bei weiterer 'Verdichtung' unsichtbar. Außerdem ist die Lichtgeschwindigkeit in Luft konstant. Es gibt kein 'langsames' Licht und man kann auch kein Licht schmecken, riechen oder fühlen. Das einzige was man fühlen kann, ist die Wärme beim langwelligen Infrarot.
Bewerten:
Es gibt langsames Licht.
Lichtgeschwindigkeit – Wikipedia
Und Licht kann man schmecken, riechen und fühlen.
Obst welches nur kurz in der Sonne gereift hat schmeckt lange nicht so gut als das welches lange gereift hat. Also warum sollte man es nicht schmecken, riechen oder fühlen können? Beweis mir das Gegenteil.
Das man Licht hören kann hast du gar nicht abgestritten, Sauveur hat es wahrgenommen und 150 Jahre später hat man eine Erklärung dafür gefunden. Hat man es deswegen zuvor nicht hören können?
Bewerten:
Sauveur hat herausgefunden, dass man Musik fühlen kann, was schreib ich denn. Er war ja taub.
Aber hängt trotzdem damit zusammen.
Kann man Licht hören?
Oder anders gefragt, kann man Licht in akustische Signale umsetzen? Ja - in einem einfachen Experiment, das jeder zu Hause nachvollziehen kann, ist dies möglich. In diesem Projekt kann man etwas über Luftschwingungen in Hohlräumen und die damit verbundene Verstärkung von akustischen Schwingungen lernen.
http://www.physik.uni-jena.de/physiktage.shtml
Bewerten:
Kurzform:
Licht fällt ins Auge, trifft auf Sehzellen , an den Sehzellen zerfällt durch das Licht das so genannte Sehpurpur, dadurch wird ein elektrischer Impuls ausgesendet, der über die Sehervfasern zum Gehirn geleitet wird, im Hirn wird dieser elektrische Reiz als "Licht" wahrgenommen.