Ist geschwindigkeisbeschränkung aufgehoben

4 Antworten zur Frage

~ steht, also nicht mehr auf das Gefahrenschild Bezug nimmt. Meist steht aber auch in diesem Fall danach ein Schild, was die Verbote aufhebt. ~wann ist einen Geschwindigkeisbeschränkung aufgehoben? mein Rechtsempfinden sagt mir :.
Bewertung: 2 von 10 mit 890 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Wann ist eine geschwindigkeisbeschränkung aufgehoben?

wann ist einen Geschwindigkeisbeschränkung aufgehoben? mein Rechtsempfinden sagt mir : * wenn ein Aufhebungsschild kommt * wenn ein z.B Ortschild kommt * eine Kreuzung/Einmündung kommt *durch ein anderes Schild einen neue Regelung kommt soweit logisch! wann ist eine Einmündung eine Einmündung? - wenn die Einmündung einen Straßennamen hat? - wenn die " z.B ein Vorfahrt Achten Schild hat? oder auch schon wenn die Straßenbegrenzungspfosten eine orange Markierung hat - sonst ja weiße Markierung! - Bzw geteert ist? - genauso wenn auf der Gegenfahrbahn eine Einmündung ist?
Eine Geschwindigkeit ist prinzipiell nach einem "Aufhebungsschild" aufgehoben.
Aber: Streckenverbote enden auch an Autobahn- und Landstraßenauffahrten. In der Regel steht in solchen Fällen dann dennoch immer ein Schild - entweder es wird aufgehoben oder das Verbot wird wiederholt. Ebenso verhält es sich mit Kreuzungen und Einmündungen. Achtung: Feld-, Schleich- und Waldwege zählen nicht als Einmündung!
Ein weiterer Fall: Vor einer Kurve oder Baustelle ist das Schild "Kurve" bzw. "Baustelle" und darunter z.B. Tempo "50" angebracht. Tempo 50 endet in diesem Fall automatisch , wenn Baustelle, Kurve, oder eben die angekündigte Gefahr erkennbar zuende ist. Dies gilt nicht mehr, wenn zwischendrin ein Temposchild alleine steht, also nicht mehr auf das Gefahrenschild Bezug nimmt. Meist steht aber auch in diesem Fall danach ein Schild, was die Verbote aufhebt. Warum? Weil kaum einer die Regeln kennt. Wenn alle in der Fahrschule etwas mehr aufpassen würden und sich die Regeln auch MERKEN, könnte man min. 30% aller Schilder abbauen, ohne dass sich am Reglement dadurch etwas ändern würde.
Aber leider falsch. Streckenverbote enden nicht an Autobahneinfahrten o.ä. D.h, es kann durchaus Strecken geben, auf denen die Autofahrer unterschiedliche Informationen über Geschwindigkeiten haben.
Wenn das entsprechende Schild es dir anzeigt. Überleg nicht zu weit. Denke daran: Autofahren wurde für dumme konzipiert. Genauso die Regeln und die dazugehöreigen Schilder
woher weiß ich, z.B wenn ich auf der Straße wende, dass da eine beschränkung gewesen sein könnte! genauso könnte ich ja aus einer Seitenstraße oder auch Grundstück in die Landstraße einbiege, und vorher aus der gleichen richtung gekommen bin. - kann ich ja nichts von einer eventuellen Beschränkung wissen! - kann doch nicht sein, dass ich in alle richtungen fahren muß um zu schauen ,ob irgendein Schild irgendwas regelt?, wobei das typisch deutsch wäre.