Fortlaufendes suchkriterium sverweis excel

3 Antworten zur Frage

~ wird? Ich weiß, ich könnte zwar die Zellenbezeichnung als Suchkriterium vergeben aber dann wäre keine Sortierung der Tabelle mehr möglich. ~~ Tabelle mehr möglich. auch ohne Umsortieren oder Makro:.
Bewertung: 3 von 10 mit 8 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Fortlaufendes Suchkriterium bei SVERWEIS in Excel?

ich habe folgendes Anliegen:
Ich habe eine Excel Tabelle, die sich die Werte aus einer zweiten Arbeitsmappe mithilfe von SVERWEIS bezieht. Das Suchkriterium in der Tabelle sind fortlaufende Zahlen und sind eindeutig in der Wertetabelle vergeben. Wenn ich nun den SVERWEIS in der Tabelle in die gewünschte Zelle schreibe, sieht dieser bspw. so aus: =SVERWEIS("1001";'Preisliste'!$A:$T;Spalte;FALSCH). Der Befehl an sich macht was er soll und funktioniert einwandfrei.
Nun meine Frage: Ist es möglich, dass sich das Suchkriterium beim nach unten ziehen der Zellen immer um +1 verändert und nicht kopiert wird? Ich weiß, ich könnte zwar die Zellenbezeichnung als Suchkriterium vergeben aber dann wäre keine Sortierung der Tabelle mehr möglich.
auch ohne Umsortieren oder Makro:
=SVerweis999+Zeile;"0"
Für A1 nimmst Du die Adresse der Formel, sonst könntest du Schwierigkeiten beim nach-oben-kopieren kriegen,
das 999 musst Du dann natürlich an Deine tatsächlichen Gegebenheiten bzgl Zeilen anpassen.
Da es eine reine Zeichenkette ist dürfte nur ein kopieren möglich sein. 
Wenn es viele Formeln sind könnte man dazu eben ein Kleines Makro schreiben
aber dann wäre keine Sortierung der Tabelle mehr möglich.
Sicher? Habs gerade probiert. Geht. 

Sverweis Excel Fehler

Ich bin am Verzweifeln. Ich bekomme einen Sverweis einfach nicht hin.
Zur Info vorab, ich habe mir bereits eine Testtabelle mit Fantasie Daten erstellt und einen Sverweis ausprobiert. Funktioniert ohne Probleme. Ich finde einfach den Fehler in meiner Original Datei nicht.
Alle Zeilen sind auf Standard Formatiert und „Text in Spalten“ habe ich bereits gemacht.
Hier meine Formel:
=SVERWEIS
Wo könnte der Fehler noch begraben liegen?
Was sagt denn die Fehlermeldung?
Bist du sicher, dass du den Wert der ersten Spalte zurück haben willst, wo du doch B1 in der ersten Spalte suchst?
Achso, Sorry. Fehler ist #NV. Er findet einfach nichts.
Ja, ich suche ja nach werten aus Spalte B und will mir die Spalte 1 aus der Matrix, also Spalte D, ausgeben lassen. In der zweiten Spalte der Matrix stehen identische Werte die auch in Spalte B vorkommen. Leider werden mir diese nicht angezeigt.
Ich habe auch schon einen manuell ausgesuchten identischen Wert rauskopiert und anhand dieser einen Zeile einen Sverweis getestet. Auch hier mit dem Ergebnis #NV. Es müsste somit wohl an einer Formatierung oder ähnlichem liegen nehme ich an.
Kurios ist jetzt auch, in einer neu geöffneten Tabelle folgendes geschrieben:
Spalte A B C D E
Zeile1 1 a Formel 2 a
In Spalte C folgende Formel gesetzt: =SVERWEIS
B1 wird also zwischen D1 und E1 gesucht. Dort müsste Excel bei E1 fündig werden und mir dann den Wert aus D2 ausgeben. Aber was passiert #NV. Ich versteh die Welt nicht mehr. Übersehe ich hier was?
Bei SVERWEIS wird das Suchkriterium nur in der 1. Spalte der Matrix gesucht, in diesem Fall in D. Wenn du in Spalte E suchen und D ausgeben willst, dann verwende die INDEX Kombination.
Lies dir mal die Antwort von lamiam durch. Warum ist die Kombination INDEX / VERGLEICH flexibler als SVERWEIS?
Du hast als Spaltenindex 1 gewählt. Den Sinn davon verstehe ich nicht. Ich meine, dabei findet es nur den Wert von B1 und gibt ihn aus. Da könnte die Formel gleich
=B1
lauten.
Beschreib mal, wonach gesucht werden soll und was ausgegeben werden soll. Können die Werte in Spalte D auch mehrfach vorkommen?
Den Sinn verstehe ich jetzt zwar nicht, eine Lösung habe ich dennoch gefunden.
Die Formel funktioniert wenn ich die Spalten so anordne das in der Matrix der Suchwert in Spalte 1 und der Ausgabewert in Spalte 2 steht.
Verstehen tue ich das jedoch nicht.

Excel-Formel für SVERWEIS/WVERWEIS: Gesuchtes Ergebnis soll größer/gleich Suchkriterium sein.

ich habe schon wieder ein Excel-Problem und vielleicht könnt ihr mir ja so gut wie beim letzten Mal helfen. Es geht um eine Tabelle, die Kosten berechnet. Und zwar berechne ich zuerst ein Gesamtgewicht von Ware, die einer bestimmten Artikelgruppe zugeordnet ist. Beides zusammen ist ausschlaggebend für die Grundkosten. Für die Grundkosten gibt es eine Tabelle, deren Spaltenüberschriften mit Gewichtskosten versehen sind. Die Zeilen sind in die verschiedenen Artikelgruppen von I bis VII eingeteilt.
Sagen wir, das errechnete Gewicht beträgt 56 kg und die Artikelgruppe ist II.
Die erste Spalte der Tabelle enthält eine 50, die zweite eine 55, die dritte eine 70. Die in diesen Spalten angegebenen Kosten werden jeweils bis zu diesem Gewicht berechnet, also müsste ich bei 56 kg schon die Kosten aus der Spalte mit der Überschrift 70 nehmen und in dem Fall die zweite Zeile für die zweite Artikelgruppe.
Mein Problem beim WVERWEIS ist, dass er bei nicht mit den Überschriften übereinstimmenden Gewichten immer eine Spalte zu früh aufhört zu suchen und die Kosten damit zu niedrig sind. Kann ich Excel irgendwie sagen, dass das Suchergebnis nicht kleiner/gleich dem Suchkriterium, sondern größer/gleich sein muss? Geht das vielleicht gar nicht und es gibt eine ganz andere Funktion dafür?
Ich hoffe, das ist verständlich und schon mal für.
Ich denke, Du kannst die Tabelle mit den Vergleichswerten sich auch "rückwärts" sortieren, also den größten Wert zuerst.
Dann hilft Dir die Funktion VERGLEICH.
Zitat aus der Hilfe dazu:
"Vergleichstyp: -1:
VERGLEICH sucht nach dem kleinsten Wert, der größer oder gleich dem Wert für Suchkriterium ist. Die Werte im Argument Suchmatrix müssen in absteigender Reihenfolge angeordnet sein, z. B. WAHR, FALSCH, Z-A,.2, 1, 0, -1, -2,. usw."
Vergleich liefert Dir allerdings nur eine Zahl, an wievielter Stelle der Wert in der Matrix liegt.
Um den wirklich gesuchten Wert zu finden musst Du noch die Funktion INDEX "bemühen".
Angenommen Deine Vergleichswerte stehen in A1:C1 und zwar:
A1: 70
B1: 55
C1: 50
Darunter, in Zeile 2, also A2:C2 stehen die Werte, die ausgegeben werden sollen. In D1 steht der Suchwert, z.B. 56
Dann diese Formel:
=INDEXD1;A1:C1;-1)z.B. File-Upload.net - Ihr kostenloser File Hoster!in einer neuen Antwort) einen Screenshot
Wenn ich es richtig verstehe, dann soll die Tabelle, aus der die Information geholt wird, so aussehen?
X steht hier natürlich für die jeweiligen Preise in deiner Tabelle.
Ja, ganz genau. Hast du dafür eine Lösung?
Excel 2007 - Fortlaufendes Datum in verschiedenen Felder für fortlaufenden Kalender
Hi ihr Excel-Profis,
Hab mal wieder ein Excelproblem. Ich möchte einen Kalender erstellen ähnlich wie in einer Agenda aber auf 2 A4-Seiten, mit einer grossen Wochenübersicht und 7 Feldern für jeden Wochentag. Geht ja auch wunderbar nur krieg ich es nicht hin, dass Excel 2007 automatisch das Datum fortlaufen lässt und alles bis 2012 einzugeben braucht Stuuuuunden! Wie man das in einer Liste macht, weiss ich ja, nur sind hier eben die Felder nicht aufeinanderfolgend.
Seht euch doch bitte mal die Pics an, die ich angefügt, damit ihr versteht, wie's aussehen sollte. Hat jemand Hilfe und Rat?
schon mal für eure Bemühungen
Habe gesehen, dass die Pics so stark verkleinert wurden, dass sie kaum leserlich sind, halt im Browser bisschen ranzoomen, sollte schon verständlich sein. Beim kaum erkenntlichen Pfeil oder der unleserlichen roten Schrift sollte die Wochenzahl hin. Wusste nicht.
PS: hab nicht rausgekriegt wie man seine eigene Frage bearbeitet
Excel Sverweis in mehreren Tabellen suchen
mein Problem ist Folgendes. Ich habe eine Tabelle die Mit mehreren Kategorien. Ich möchte das wenn man in A3 die Nummer eingibt, in 4 Tabellen auf jeweils einem Arbeitsblatt gesucht wird nach den Werten der Zeile und die dann dort eingetragen werden. Aktuell habe ich das für eine Tabelle hin bekommen: B3 steht das: =SVERWEIS C3 steht das: =SVERWEIS usw. für alle 20 Felder Jetzt möchte ich aber das er in Mehreren Tabellen sucht und den gefunden wert übernimmt.
Hab da was experimentiert aber bekomme die Fehlermeldung das s zu viele Arfumente sind: =WENNVERGLEICHtbl3;VERGLEICHtbl2;VERGLEICHtbl4;VERGLEICHtbl5;VERGLEICH)))))))
Und dass ging auch nicht weil zu viele Argumente: =wennSVERWEISA3;tbl3;2;A3;tbl3;2;A3;tbl4;2;A3;tbl_5;2
Kann mir irgendjemand helfen?
SVerweis Formel Excel
bin fast am verzweifeln.
Folgendes habe ich vor:
ich möchte zwei Excellisten miteinander verknüpfen. Im Anhang habe ich zwei PDF´s angehängt um das ganze auch Bildlich darzustellen.
ich möchte aus Tabelle 1 die Spalte G "BENNENUNG2" kopieren und in Tabelle 2 in Spalte A "ZN NUMMER" einfügen. Dann Soll Excel in Tabelle 2 Spalte B - G automatisch mit den Werten aus Tabelle 1 vervollständigen Wie funktioniert die Formel dazu?
Ich möchte verhindern, das ich gleiche Artikel die sich in Zukunft in meinen Stücklisten wiederholen mit unterschiedlichen Artikelnummern anlege. Sollte ich beim kopieren kein Ergebnis in Spalte E angezeigt bekommen, weiß ich so, dass es sich um einen Neuen nicht angelegten Artikel handelt. für.
Das habe ich verstanden:
In Tabelle 1 sind Nummern und Bezeichnungen. In Tabelle 2 sind die Nummern aus Tabelle 1 Spalte A, und eine weitere Spalte soll mit der Bezeichung aus Tabelle 1 befüllt werden, auf die die Nummer verweist. Lösung:
In Tabelle 2 fügst Du in die Spalte, welche die Bezeichnung darstellen soll, einen SVERWEIS ein.
=VLOOKUP;#Data
("Trage in dieser Zelle ein, was in Du in findest in Spalte 2, wenn Du in Tabelle1.Spalte1 nach dem Wert suchst, der hier in Tabelle2 in Spalte steht."
Zum Thema SVERWEIS gucke hier: Excel SVERWEIS Funktion am Beispiel erklärt - traens.com
Habe ich leider nicht wirklich verstanden.
Kannst du mir ggf. die erste Formel vorgeben?
Ich kopiere die Spalte G aus Tabelle 1 in die Spalte A in der Tabelle 2 und möchte bitte automatisch die dazugehörige Artikelnummer haben. Spalte E aus Tabelle 1 in Spalte B Tabelle
Die Formel steht oben. Du musst nur die Spalten entsprechend anpassen.
Wenn Du dem Link folgst, und Dir das aneignest, wirst Du die Formel verstehen, und richtig anzuwenden wissen.
Excel sverweis Werte ergänzen
Hallo, ich möchte mit sverweis folgendes erreichen: Die Tabelle hat die Spalten A bis K. In den Spalten J und K stehen zwei Werte, die zusammengehören. In den Spalten E und F stehen ebenfalls zwei Werte die zusammengehören. Nun möchte ich den Wert der Spalte J mit dem Wert der Spalte E vergleichen. Besteht eine exakte Übereinstimmung, soll der entsprechende Wert der Spalte K in die entsprechende Spalte F eingetragen werden.
Beispiel: Spalte E Zeile 2 Bagger, Spalte F Zeile 2 100 Spalte J Zeile 8 Bagger, Spalte K Zeile 2 099
Ergebnis:Spalte E Zeile 2 Bagger, Spalte F Zeile 2 099
Wenn du in F eine Formel einträgst, werden die eingetragenen Zahlen überschrieben. Die Formel für F2 könnte lauten:
=INDEXE2;J:J;0))
Diese Formel kann in F nach unten kopiert werden.



office
Was genau ist in Word mit "Silbentrennzone" gemeint?

Was eine Silbentrennung ist, weiß ich natürlich. Aber was ist die Silbentrennzone, die ich auch in cm einstellen


microsoft
Xbox Live Guthaben auf DE Konto HILFE

Hey Liebe Community , ich habe mir heute 75€ auf mein Xbox Live Konto gebucht bzw gekauft. Nun hat mein Xbox


excel
Kann mir jemand bei einer Excel Solver Aufgabe helfen?

- benötigt man jeweils hiervon. Wie stelle ich dies am besten in Excel dar um es mit Solver zu berechnen? Ich hätte diese Aufgabe -