Überall fette mückenstiche was tun

3 Antworten zur Frage

~ schnell zum verschwinden.  Gute Besserung!  Du kannst etwas kühlen, da schwellen sie vielleicht schneller ab.  Ich habe die Erfahrung ~~ diese Quaddeln schauen echt blöd aus. Was kann man gegen diese tun? Solche Cremes hab.
Bewertung: 3 von 10 mit 16 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Überall fette Mückenstiche - was kann ich tun?

Ich war gestern mit meinem Freund am See und die Mücken sind wohl sehr auf mich abgefahren. An den unmöglichsten und unangenehmsten Stellen und sonst wo bin ich übersät von Stichen und die sehen alle aus wie so Quaddeln. Und jucken natürlich furchtbar, aber ich versuche, so wenig wie möglich zu kratzen. Ich versuche, dem Juckreiz stand zu halten, aber diese Quaddeln schauen echt blöd aus. Was kann man gegen diese tun? Solche Cremes hab ich leider nicht und ich denke, die sind auch zu teuer. Gibt es da auch Hausmittel?
Ein Hausmittel ist kühlen. Evtl. mit ein bisschen Essigwasser. Aber so richtig Linderung bringen wirklich nur Salben, die die Stellen betäuben. z. B. Autan akut.
Wenn du so leidest, solltest du hausmittel sein lassen und dir eine richtige Kortisoncreme besorgen. In der apotheke oder etl auch im DM gibt es relativ günstige. Wenn du zum Arzt gehst, kann er dir aber auch eine stärkere verschreiben. 
Kortison ist zwar nicht das beste für deinen Körper, bringt aber schnell Linderung und bringt die Stiche sehr schnell zum verschwinden. 
Gute Besserung! 
Du kannst etwas kühlen, da schwellen sie vielleicht schneller ab. 
Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man Abends vor dem  zu Bett gehen, Zahnpasta auf die Stiche tupft, es sehr gut den Juckreiz lindert und sie schneller weggehen.

Innen Seite des Knines Schmerzen, Oberschenkel anspann nicht richtig möglich, was tun?

Hey, also erstmal ich hab fast jeden Tag Training seit gut einem Monat hab ich beim knicken des Knies schmerzen mein Oberschenkel kann ich nicht ganz anspannen. ich bin Linkshänder also ist das Linke bein nicht mein Sprungbein also ist es weniger belastet. also was sollte/ kann ich tun das der Schmerz weg geht?
Könnte alles mögliche sein. So ähnlich sah das bei meinem Innenbandriss aus. Habe auch Handball gespielt und weiß, dass der Hallenboden die Knie ganz schön schnell kaputt machen kann. Geh am besten zu einem Orthopäden und lass das Knie mit Ultraschall untersuchen. Eentuell ist es auch ein Knorpelschaden. Ich würde auf jeden Fall bis zur Diagnnose mal etwas kürzer treten mit Hallensport. Gute Besserung
Was tun? Zum Orthopäden und das untersuchen lassen

In Affäre mit Mädchen! WAS TUN?

ich habe ein Mädchen kennengelernt, das in einer Beziehung ist. Nach einigen Wochen kam es dazu, was eh schon vorhersehbar war: rummachen,sex. und ab jetzt ist daraus eine Affäre entstanden. Sie hat Probleme mit ihrem Freund und ich versuche ihr dabei teils zu helfen, da ich ja kein komplettes Arsc sein möchte. Nun weiß ich aber nicht wie ich weiter vorgehen soll, weil wahrscheinlich eh schon liebe mit ins spiel gekommen ist und ich nun keine Ahnung habe ob ich sie zur Entscheidung zwingen soll? oder ihre Beziehung ausreden?.
(ich weiß dass gutefrage.net nicht wirklich dafür geeignet ist
Hey ich hab genau das selbe Problem wie du. Ich habe eine Affäre mit einem Typen der in einer Beziehung ist. Wie lange geht das Schon mit euch?
mittlerweile erst 2-3 wochen aber ich gehe davon aus wenn ich nichts mache dann wird sich auch nichts an der situation ändern
frage an dich jetzt machst du mit ihm rum weil du ihn liebst oder zum reinen vergnügen?
und ja das ist von uns beiden nicht anständig und wir sollten es eigentlich unterbinden zudem so wie die anderen sagen wenn der andere der die affäre eingegangen ist dass schon bei dir macht dann wird er es sicher nicht nur einmal machen
Ok also bei mir läuft das jetzt seit Januar und ich mache es weil ich wirklich Gefühle für ihn habe und mehr möchte. Wie ist das bei dir?
Und ja du hast recht wenn du nichts machst bleibt die Situation so siehst du ja an mir. Das sind jetzt schon 6 Monate
Also wenn du sie liebst oder irgendwas für sie empfinden solltest würde ich um sie kämpfen hinterfrage ihre Beziehung zu dem anderen und frage sie ob es sich lohnt für eine kaputte Beziehung zu kämpfen und gestehe ihr deine Gefühle sorry wenn sich dass alles bischen mies anhört aber so was ist nie einfach und richtig und falsch gibt es wie bei so vielen anderen nicht
werde ich machen aber es ist schon so wie die anderen sagen das was mit ihrer beziehung passiert könnte dann auch höchstwahrscheinlich mit mir passieren
Ja ist schon möglich guck mal was Passiert
Wenn du auch nur ein Funken von Anstand hast jagst du sie zum Teufel. Man geht nicht Fremd, ganz einfach und wenn sie einmal Fremd geht wird sie es wieder machen. Woher willst du wissen ob du nicht der nächste Idi*t wirst.
Ich glaube ihr passt prima zusammen Das wird schon werden mit der Zeit, da sie ja einen Dreck auf Treue gibt und du soviel Anstand hast wie ein Mülleimer Ihr verdient euch beide, viel glück.
für den amüsanten kommentar, dabei gesehen bin ich wirklich ein a* haha nein spaß ich versuche ja schon mein bestes
ich nun keine Ahnung habe ob ich sie zur Entscheidung zwingen soll?
Wie kommst Du allein auf den Gedanken, daß Dud as Recht hättest, sie zu irgendwas zu zwingen. Hallo? Nur weil Du verliebt bist? Sie entscheidet. So wie sie will und in dem Tempo in dem sie will. Für Ihn/dich/beide/keinen.
Sei kein "Arsc" und nimm ihre Entscheidung so an, wie sie fällt, ohne sie psyschisch unter Druck zu setzen.
Überleg mal wie du dich fühlen würdest wenn deine Freundin dich betrügt nur weil ihr Probleme habt? Brich es ab und dann warte was sie macht Wenn Sie Schluss macht mit Ihrem Freund wäre das mal Klartext für ihn und ihr könnt zusammen kommen aber so ist doch einfach nur sche* und hinterhältig. Bzw denk dran : wenn sie jetzt schon kein Problem damit hatte ihrem jetzigen Freund zu betrügen - tja wer weiß ob sie dich nicht auch einfach betrügen würde
Ihr habt beide nichts besseres als einander verdient und der Welt würde es besser tun wenn ihr vom Markt seid und sie mit euren Schweinereien in Ruhe lässt
Doch, genau dafür ist die Seite doch da! An deiner Stelle würde ich sie fragen wer von euch beiden wichtiger ist, und dann würde ich sie langsam in die Richtung lenken ihn los zu lassen! Dass sie immer noch dich hat! Und achte darauf das du sie glücklich machst! Das sie sich wohl fühlt bei dir
ich hatte zwar eh schon ein bild von dem was ich tun sollte jetzt hat es sich aber bestätigt das habe ich gebraucht merse
Kann mich nicht konzentrieren und bin immer müde, was tun?
Ich kann mich nicht konzentrieren. Ich habe immer beim Denken noch einen anderen Gedanken im Hinterkopf der mich bei der Konzentration stört. Meistens sind es ifgendwelche Lieder die ich im Kopf singe. Zudem fällt es mir schwer über eine längere Zeit als 1-5 Minuten mich zu konzentrieren bis ich wieder etwas anderes machen muss. Müde bin ich auch immer und dazu bewegen etwas wirklich anzupacken kann ich auch nur selten.
Was kann ich tun?
Sport kann helfen
trainiere und programmiere Deine Zeit.
Mach einen Plan, was Du wann tun willst.
Eine Beschäftigung finden, die dich fordert und vor allem sehr interessiert und alles andere vergessen lässt. So kann man an dieser Arbeit auch erneut lernen, wie man sich ausnahmslos einer einzigen Sache gezielt widmen kann und so gestärkt dies auch bei anderen Themenbereichen dann versuchen. gegen die Müdigkeit hilft, viel zu trinken und bei Aufgaben, die Anstrengung und Konzentration fordern auch nciht vergessen, regelmößige Pausen einzulegen. Auch während einer Arbeit ab und an für zwei Minuten diese zur Seite legen und die Zeit einfach nichts tuend beispielsweise aus dem Fenster sehen und sich neu sammeln. So kann man Schritt für Schritt den richtigen Weg finden, die Müdigkeit abzubauen und erneut den Dreh bekommen, wie gezielt und ohen Ablenkung sich etwas zu widmen.
Auch bei Arbeiten, bei denen man viel sitzt und die Arme bewegt, immer wieder aufstehen und Dehnübungen machen, das hilft sehr gegen Überanstrengung und damit verbundene Verspannungen.
.und auf ausreichend gesunden Schlaf ahten
Was na ja da hilft aus eigener Erfahrung Zumba zum auspowern
Aber auch alles an Sport an der frischen Luft damit man sich auf eine andere Sache konzentieren kann.
Oder entrümpel mal Dein Unterbewusstsein und lege die Gedanken wie in einem Schrank darin ab in die Schubladen. Klappe auf Gedanken rein Klappe zu.
Auch mag eine Frau Dich auf andere Gedanken bringen, man muss nur seinem inneren Schweinehund sagen: Los geht es jetzt und ein Nein wird nicht akzeptiert.
Geh mal zum Arzt und lass abklären, ob es körperliche Ursachen gibt.
In Etappen arbeiten. Eine Zei lang etwas tun und dann eine Pause machen. Im Notfall einmal mit einem Arzt sprechen. Mir ging es auch einmal so ähnlich. In meinem Fall waren es dann die Nebenwirkungen der Medikamente, die ich bekommen habe.
Ich mag Kinder nicht und will mich nicht dafür rechtfertigen müssen – Was tun?
Wieso, weshalb, warum ist egal. Ich mag sie nicht. Nun, das scheint für manche Menschen aber einem Mord gleichzukommen, denn sie tun so, als wäre ich unmenschlich. Sie stören sich extrem daran, anstatt es einfach hinzunehmen. Es gibt 7 Billiarden Menschen auf der Welt, wenn da ein paar sind, die Kinder nicht mögen, stirbt der Mensch nicht aus.
Meine bisherigen Versuche, abzuwimmeln, die mit meiner Einstellung nicht klar kommen, haben nicht gewirkt. Zu Anfang habe ich mir wirklich die Mühe gemacht, jedem einzeln zu erklären, was mich an Kindern stört und weshalb ich keine möchte. Später dann habe ich dann nur noch gesagt „Ich mag sie nicht, so ist das eben“ um endlich einmal Ruhe zu finden. Selbst ein „Ich will darüber nicht reden“ schreckt diese nicht ab, sie ignorieren vollkommen, was ich sage und texten mich dann zu.
Besonders ärgerlich finde ich es, wenn sie „nicht mögen“ mit „hassen“ gleich setzen. Sie tun so, als bräuchte ich einen Therapeuten und im schlimmsten Fall, da spielen sie selbst gern einmal Therapeut. Dann werden mir so Fragen gestellt wie „Kann es sein, dass du als Kind nie Liebe erfahren hast und deshalb Kinder hasst?“ oder „Wenn du Bilder von dir aus deiner Kindheit anschaust, wirst du dann wütend?“ Nein und nein!
Mir wird immer wieder vorgeworfen, dass ich ein kalter Mensch bin, womit ich ja noch leben könnte, gäbe es dieses eine Argument nicht, mit dem sie versuchen würden, mich immer schachmatt zu setzen: „Irgendwann wirst du auch Kinder wollen, das ist bei allen Frauen so. Das liegt in deiner Natur.“ Meist fehlen mir hier dann die Worte. Manchmal, da frage ich mich wirklich, wie diese ganzen auf die Idee kommen, dass meine Einstellung und alles drum herum mit meiner Gebärmutter zusammen hängen. Das ist nämlich nicht so.
Mich störten diese Umpol-Versuche enorm. Ich möchte nicht umgepolt werden, ich möchte, dass meine Einstellung respektiert wird, so wie respektiert wird, dass ich Lakritze nicht mag. Das ist doch nicht so schwer. Und trotzdem tun sich so viele Menschen damit schwer und es will einfach nicht in ihre Köpfe, dass es gibt, die mit Kindern nichts anfangen können.
jetzt auch mal extra, da ich das ja im Alltag genug zu hören bekomme: Keine Umpol-Versuche hier! Ich will jetzt und hier nicht hören, wie toll Kinder sind und wie es sein kann, dass ich sie nicht mag. Ich will einen Rat und nicht denselben Kram hören, den ich mir sowieso schon anhören muss.
Herzlichen Glückwunsch, Du hast soeben einen Seelenverwandten getroffen, nämlich mich. Ich mag weder Kinder, noch mag ich Lakritze.!
Hör' auf damit, Dir ständig darüber Gedanken zu machen, was andere darüber denken oder ob sie damit klarkommen oder nicht. Das geht schlichtweg niemanden was an.
Ich beispielsweise sage jedem direkt ins Gesicht, was ich von Kindern halte. Für mich sind Kinder nichts anderes, als Wesen, die einem auf die Nerven gehen und einen Haufen Geld kosten.
Außerdem ist die Erde jetzt schon hoffnungslos überbevölkert, wo sollen denn diese ganzen Menschen hin und wovon sollen sie leben? Kinder sind das größte für den Planeten. Mehr Kinder bedeuten mehr Menschen, weniger Platz, mehr Müll, Dreck und Gifte, mehr Zerstörung.
Und diese ganzen Familienmenschen, die mit Deiner Einstellung nicht klarkommen, sollten mal den Kopf einschalten, anstatt mit ihrem Nachwuchs dafür zu sorgen, dass die Lage auf der Welt noch besch. wird.
Steh' zu Deiner Meinung und sag' denen klipp und klar, was Du davon hältst. Mich versucht niemand mehr zu bequatschen, weil sie wissen, dass das keinen Sinn hat.
Nur weil man Kinder nicht ausstehen kann, heißt das ja nicht, dass man ein schlechter Mensch ist, das ist Quatsch. Ich beispielsweise mag zwar keine Kinder, aber ich rette beispielsweise sogar kleine Fliegen vor dem Ertrinken oder bringe Spinnen in Sicherheit, anstatt sie zu erschlagen. Und schau' Dir dafür im Gegenzug Mütter oder Väter an, für die zwar ihr Nachwuchs- oder Kinder generell- das Größte ist, die aber Krabbeltiere erschlagen oder Spinnen einsaugen, nur weil sie sie nicht in der Wohnung haben wollen. Oder die einfach achtlos ihren Müll in die Natur werfen oder Zigarettenkippen. Und auf großen Veranstaltungen zwar ihren Müll und Dreck mitbringen, diesen dann aber einfach zurücklassen, nur weil sie zu und zu faul sind, ihren Müll wieder mitzunehmen. Das finde ich ja immer sowas von lächerlich, sprechen von Verantwortung oder davon, dass man ja herzlos ist, nur weil man keine Kinder mag.Und im selben Atemzug erschlagen sie Insekten und Spinnen, werfen ihre Kippen einfach weg oder ihren Müll oder was weiß ich.!
Dass diese Menschen nicht die Hellsten auf dem Planeten sind, sieht man alleine an ihrer Argumentation. Entweder kommt ein "Ist mir egal".oder es kommt gar nichts.oder es kommen irgendwelche naiven Aussagen, dass man ja keine Liebe erfahren hat, usw. Ich habe sehr viel Liebe erfahren und hatte eine sehr schöne und behütete Kindheit.Trotzdem kann ich Kinder nicht ausstehen.
Also, lass Dich da in Zukunft doch nicht bequatschen, vertritt Deine Meinung und Ende. Und wem das nicht passt, der hat Pech gehabt.
Und vor Allem hier nicht ´rumdiskutieren , um ´ne Bestätigung zu kriegen.
also Lakritze mag ich auch nicht. Gummibärchen mag ich
Savage: :-)))Ausgezeichnet, lieber Savi. Weißt Du, was mir an Dir so sehr gefällt? Was Dich mir, unter anderem, so sympathisch macht? Dass Du so ehrlich und aufrichtig bist! Du stehst für das, was Du denkst! Kein klitzekleines Quentchen auch nur für scheinheiliges nachgeplapper! Du bist Du! Du bist Authentisch! Hast Absoluten Wiedererkennungswert! Bleib so wie Du bist: Ehrlich, aufrichtig. und humorvoll, lach. GLG von der Elfi
rehlein:
Leider hat das in der Vergangenheit der Support oder einige User anders gesehen, so dass er gesperrt wurde.
Manche Menschen können halt nicht die Wahrheit vertragen.
Ich liebe zwar beides.aber man muss auch andere Meinungen/Einstellungen respektieren. blümche
Außerdem ist die Erde jetzt schon hoffnungslos überbevölkert, wo sollen denn diese ganzen Menschen hin und wovon sollen sie leben? Kinder sind das größte für den Planeten. Mehr Kinder bedeuten mehr Menschen, weniger Platz, mehr Müll, Dreck und Gifte, mehr Zerstörung.
1000 DH!
Dass diese Menschen nicht die Hellsten auf dem Planeten sind, sieht man alleine an ihrer Argumentation.
YES
ja, jonny, das ist eine traurige Tatsache.
Schnurzel du weißt aber schon noch das du auch mal ein Kind warst und in die Windeln gemacht hast?
Natürlich gibt es heute auch noch erwachsene Spielkinder die pupsen und auf stoßen und ihren Müll liegen lassen.
Das stimmt schon. Aber ein Kind kann ja nichts dafür, dass es geboren wird, auch ich hatte darauf keinen Einfluss.Leider. Und es geht nicht um erwachsene Kinder, die MAL rülpsen oder MAL den Müll liegen lassen.Ich hab's doch oben geschrieben.Es ist grundsätzlich so, dass- je mehr Kinder geboren werden- es umso mehr Müll, Dreck, Gifte, Zerstörung und Platzmangel gibt. Und dann jammern sie im Gegenzug rum, dass Milliarden Menschen hungern müssen , dass die Welt im Müll erstickt, dass in China 70 % der gesamten Ackerflächen verseucht sind, mit Pestiziden, Schwermetallen, usw und die Abwässer der Fabriken ungeklärt in die Gewässer geleitet werden, weil die Menschen- auch hier in Deutschland- alles immer billiger haben wollen. Und der größte Schwachsinn ist immer der, dass gerade die am meisten Kinder kriegen, die von Vorneherein nichts haben und arm sind. Nicht nur hier in Deutschland, das ist vor allem in armen Ländern so. Da reicht ein Kind nicht, da müssen es gleich mehrere sein. Es ist für mich ja schon schwer zu verstehen, warum sich Menschen andauernd fortpflanzen müssen.Aber was ich noch viel weniger verstehe ist, dass es dann gleich 3,4,5 oder noch mehr Kinder sein müssen. Und dann schuften sie sich einen ab, um mit knapper Not nicht zu verhungern, oder leben vom Staat, was die Allgemeinheit wieder auszubaden hat. Diese Rudelbum.er und Gebärmaschinen würde ich zwangsbehandeln lassen, dass das mal ein Ende hat. Wenn ich nichts zu fressen habe und kein Geld, dann kann ich mir eben kein Kind leisten, ganz einfach. Und noch weniger kann ich mir dann mehrere Kinder leisten. Da müssen Eltern oder Alleinerziehende den größten Billig- Rotz kaufen, weil sie kein Geld haben, um sich was Vernünftiges zu leisten. Fleisch darf dann nur ein paar Cent kosten und Klamotten gibt's für ein paar Euro. Und die Tiere, die in Massentierhaltung ein wirklich erbärmliches Dasein fristen müssen und für die der Tod eine Erlösung ist, die dürfen es ausbaden. Oder in China wird alles zerstört, nur weil die Menschen alles immer billiger haben wollen. Ich möchte gar nicht wissen, was wir hier beispielsweise schon an verseuchtem Obst, Gemüse, Reis, usw aus China gegessen haben, ohne dass wir es wissen. Deutschland importiert Unmengen davon aus China. Dass das Zeug verseucht ist, wissen wahrscheinlich die wenigsten. Hauptsache billig. Ein Kilo Bio- Erdbeeren kostet 1.10 Euro. Ein Kilo aus Deutschland etwa 13 Euro. Und ein Marmeladenhersteller kauft die China- Erdbeeren für 0,60Euro das Kilo.Und dann wundern sich alle, dass alles den Bach runter geht. Wären alle Menschen so eingestellt wie ich und gäbe es diese ganzen Rudelbum.er und verantwortungslosen Müllwegwerfer nicht, dann hätten wir diese Probleme nicht.
da hast du gewissen Sinn schon recht.und das ist deine Enstellung.du kannst es begründen.auch wenn hier bestimmt nicht alle deiner Meinung sind.aber die FS kann oder will es nicht Begründen obwohl es einen Gründ gibt.
Das ist der Unterschied zwischen deiner und ihrer Einstellung.Sie hat diese Frage ausgegraben.es hat sie keiner darum gebeten.
Und nicht bei jedem Rudelb◝◝sen entstehen Kinder! Bei vielen kommt oft nur Luft und die ist oft nicht mal heiß
Fakt ist, dass zu viele Menschen zu viele Kinder haben.
Ich habe nicht nur in gewissem Sinne Recht, ich habe in vollem Umfang Recht. Und jeder, der was anderes behauptet, ist ein Traumtänzer. Mir soll mal einer hier erzählen, dass irgendwas nicht der Wahrheit entspricht, was ich geschrieben habe.
Vor wem musst du dich rechtfertigen? Vor mir bestimmt nicht
Ach Quatsch, ich rechtfertige mich doch nicht, warum sollte ich das tun? Vor allem weiß ich ja, dass ich Recht habe
Hi, das ganze kommt mir bekannt vor, ich mochte auch keine Kinder bis zu meinen 30ten Lebensjahr Konnte bei mir auch keiner verstehen.Das Schlimmste waren immer die Familienfeiern und die ewigen Fragen und wann ist es bei euch so weit. Das nervt tierisch, vor allem wenn man keine will und auch der Partner gesundheitlich vorbelastet ist und Kinder eh nicht sinnvoll wären. Warum wir uns dann Hunde holten, versteht auch keiner in der Familie. Vor allem hätte ich schwören können das Kinder die Abneigung merken und dann extra noch zu einen kommen um ein zu nerven. Hatten meine kleinen Cousins alle prima drauf. Sitten musste ich auch, allerdings war ich stets überfordert, ich wußte einfach nicht was machen, wenn Kind schreit oder grade bockig ist, zumal meine Cousins alle ADHS haben. Denke evtl auch daher die Abneigung vor Kindern. Geändert hat sichs mit 30 als meine beste Freundin schwanger geworden ist und eine voll süße Tochter bekommen hat. Da konnte ich mich langsam rantasten und mit ihr bin ich mittlerweile sehr sicher im Umgang und sie ist das einizge Kleinkind was ich echt gern mag und mich auch freue sie zu sehen Allerdings gehen mir diese kleinen Geschöpfe gelinde gesagt immer noch manchmal auf die Nerven, einfach auch wegen mein Hund der nur 3.6 kg wiegt und irgendwie ein Kindermagneten hat und das obwohl sie Kinder nicht mag. Leider lassen trotzdem die meisten Eltern ihre kleinen Monster auf meinen Hund losgehen, so nach den Motto der ist ja klein, der tut nix. Sagt man dann den Kindern die sollen den Hund nicht anfassen, kam sogar einmal zurück nein meine Mutter hat es mir erlaubt Kopfschüttel, als meine dann schon nur noch aufen Boden lag, den Schwanz eingklemmt und zitternd! Packte das Kind trotzdem einfach hin und meine fing an zu knurren. Da haut die Mudder rein das das ja ein verozgener Schoßhund wäre und der ins Tiehreim gehört weil bissig! Und da wundern die sich, warum man eine Abneigung bekommt?
Ich schiebe aufjeden Fall das Hauptargument Erziehung in der heutigen Welt mit rein, einfach weil ich denke das viele Familien ihre Kinder gar nicht mehr erziehen oder nur sporadisch und das die Welt in der wir leben auch nicht gesund für Kinder ist. Und man sollte bedenken auch die bösesten miesesten Menschen auf dieser Welt waren mal Kinder, hatten die ene gute Kindheit verdient, wenn man so an wie Hit. denkt.? Und das wichtigste bei mir, ich mag schon keine Menschen, zumindestens nur wenige, warum sollte ich dann bei Kindern eine Ausnahme machen, es sind doch auch Menschen. Und was hätte ein Kind davon bei mir aufzuwachsen, alleine zum Schutz des Kindes muss ich sagen, das ich keine will, dafür bin ich nicht stark genug und auch meine Grundeinstellung zur heutigen Welt ist die Falsche um den Kind zu vermitteln, warum es die Industiresklaverei hier so mitmachen soll.
du solltest eben nicht jedem deine ansichten auf die nase binden und gut ist. wenn du immer wieder einwirfst, dass du kinder nicht magst und dich dann in diskussionen verstricken lässt, wundert mich gar nichts. klar, gibt es dann , die meinen dich "heilen" zu müssen
behalt deine meinung doch einfach im großen und ganzen für dich. denn von alleine fragt dich niemand "magst du kinder?" das kommt davon, dass du anscheinend das thema gerne breittrittst. wenn dich mal jemand fragt, ob du mal kinder willst, dann wiegel halt mit "später vielleicht" ab. und ist ruhe.
so hält es meine beste freundin auch. komisch nur, sie wird nicht ständig genervt. sie teilt aber auch nicht jedem ungefragt ihre ansichten mit und akzeptiert auch, dass andere kinder mögen und auch gerne über eigene reden.
Was genau war deine Frage? Was tun, damit du dich nicht rechtfertigen musst? Rechtfertige dich nicht. Mehr können wir dir hier auch nicht sagen.
Komisch. Ich kann mich nicht erinnern, dass mich mal jemand gefragt hat, ob ich Kinder mag oder nicht - und ich hab 35 Jahre lang keine gehabt, es gab also reichlich Gelegenheit dazu, mich dazu zu befragen. In welchen Situationen passiert dir das denn? Wie oft fragt dich denn tatsächlich jemand plötzlich und von sich aus, ob du Kinder magst?
Wenn du natürlich jedem lang und breit auseinander setzt, warum du sie nicht magst, dann wunder dich nicht, dass die nachfragen. Auf die Frage, warum man keine Kinder will, kann man auch unverfänglicher antworten, wenn man das nicht diskutieren will. Warum willst du denn die so unbedingt davon überzeugen, warum etc. du keine Kinder haben willst und das das ok ist?
Ich finde, du reagierst darauf unnötig empfindlich. Lass die doch reden. Es ist doch deine Sache.
Ich will sie überzeugen, weil sie es nicht akzeptieren wollen. Das ist das, was mich so stört. Ich reagiere einfach empfindlich, weil es so viele sind, die es nicht akzeptieren wollen. Wären es nur ein paar, dann wäre es kein so großes Problem, aber es sind eben nicht nur ein paar.
Gespräche bezüglich Kinder kommen immer wieder auf, so dass meine Meinung dann auch miteinspielt. Beispielsweise versucht eine Freundin von mir schwanger zu werden und das ziemlich jung. Ich habe ihr da auch nur gesagt, weshalb ich das jetzt an ihrer Stelle nicht tun würde und dass sie bitte nicht auf mich bauen soll, wenn das Kind da sein. Da fragte sie mich natürlich warum und als ich ihr antwortete, dass ich mit Kindern nicht umgehen kann, sah sie mich komisch an. Und sofort war da die Frage „Kann es sein, dass du Kinder hasst?“
Das geht und weil das Thema im Freundeskreis so aktuell ist, werde ich ständig damit konfrontiert.
naja gleich zu anfang zu sagen ich pass aber nieee auf deine kinder auf, kann auch verletztend wirken
Nun, so habe ich es ja nicht gesagt. Sondern nur, dass sie nicht auf mich bauen soll, was nicht bedeutet, dass ich niemals aufpassen will sondern nur, dass wenn sie jemanden findet, der das sehr gern macht, sie das Kind lieber dieser Person übergibt als mir.
Ich kann nur sagen: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Wenn du ernsthaft mit dem Thema nicht belästigt werden willst, dann versuch du auch nicht, die anderen zu missionieren. Wenn ich hätte schwanger werden wollen und eine Freundin von mir hätte so reagiert wie du, dann wäre ich auch sauer - und zwar nicht, weil du keine Kinder magst, sondern weil deine Reaktion verletzend ist.
ich würde fatamorgana hier zustimmen das ist überhaupt nicht böse gemeint Rose, aber selbst wenn du es nicht so gemeint hast, verstehen viele menschen das vielleicht als verletzend. natürlich weiß ich nicht wie solche gespräche von statten gehen aber es wirkt so, als wärst du sehr vehement in deiner meinung und fühlst dich in dieser beziehung schnell angegriffen. ich vermeide das thema zwar nicht, aber ich akzeptiere die meinung der anderen. wenn die andern sagen ich will mal 5 kinder, sag ich einfach, ich mag keine kinder. dann wird gelacht und das wars. ist mir nie passiert dass jemand da nachgebohrt hätte also musst du das ja irgendwie provozieren
Versetzt dich mal in sie hinein, das möchtest du von anderen doch auch.
Stell dir vor, du erzählst einer Freundin von einem Plan, den du hast - eine neue Ausbildung, ein neuer Job, ein Umzug, eine Reise, was auch immer. Und die antwortet: Lass das mal, ich würde das nicht machen, und helfen würde ich dir auch nicht.
Würdest du das toll finden? Ehrlichkeit kann auch verletzend sein. Man kann auch mal die Klappe halten.
Mal auf den Punkt: Jemand erzählt dir etwas, und du redest von deinen Gefühlen, die aber ehrlich gesagt, in der Situation gar nicht der Punkt sind. Es geht nicht darum, dass du keine Kinder magst, sondern darum, dass sie welche möchte. Und da kannst du ihr - als Freundin - nur alles Gute wünschen, statt sich über deine Gefühle über Kinder auszulassen. Du sollst sie ja nicht bekommen.
Nochmal: Versetz dich in die hinein. Wenn ich jemandem erzähle, dass ich demnächst nach Asien reisen will, dann hab ich auch keine Lust, mir anzuhören, warum das total doof ist und das mein Gegenüber leider ganz bestimmt meine Katze nicht füttern wird in der Zeit. Sondern ich möchte, dass er sich für mich mitfreut. Mehr nicht.
Warum diskutierst du das Thema überhaupt? Wäre mir die Zeit zu schade für.
Ist sie mir ja auch, aber ich fühle mich dazu gezwungen, wenn gebohrt und gebohrt wird, während ich versuche es mit einem „Ist halt so“ oder ähnlichem abzutun.
Du brauchst dich aber auf dieser Plattform nicht dafür rechtfertigen und tust es dennoch, warum hier juckt es fast keinen ob du Kinder magst oder nicht.
So ein unnötig langer Text.
Wenn du keine Kinder magst, dann ist es doch dein Problem. Da würde ich auf keine Diskussionen eingehen und fertig. Mir scheint, du trägst ein Schild auf deiner Brust - denn warum sonst, sollten so viele dich darauf ansprehen? Ich bin spät Mutter geworden - kein Mensch kam auf die Idee mich danach zu fragen, ob oder warum.
Wenn du es nicht jedem auf die Nase bindest, daß du keine Kinder magst, wirst du auch nicht angequatscht. Im Übrigen steht es dir zu, keine Kinder zu mögen. Ist deine Sache.
Ich stelle mich nirgendwo hin und schreie: „Ich mag keine Kinder!“. Wenn das Gespräch dazu kommt, sage ich es eben auch mal, wenn man mich fragt.
naja, hier z.b. hat dich keiner gefragt, aber du hast es von dir aus thematisiert.
Ja, weil ich um einen Rat gebeten habe und wie soll man mir einen geben, wenn man von nichts weiß, außer, dass ich Kinder nicht mag?
Also das ist schwierig mit einem Rat, weil man dich nicht umpolen kann,genauso wenig wie man einen homosexuellen Menschen umpolen kann. Du kannst nur auf Verständnis hoffen.
oder Unverständnis ignorieren. So mach ich das in solchen Fällen. Ich diskutiere sowas nie.
Es ist ja auch nicht sonderlich klug hier so was zu diskutieren, wir verurteilen sie ja auch nicht, aber dennoch sucht sie eine Art der Bestätigung für ihr denken.
Wenn ich zum Ignorieren greife, wird dann abfällig geschnauft. Wenn ich mich auf eine Diskussion einlasse verliere ich und wenn ich es nicht tue auch. Es ist ein nerviger Teufelskreis.
Ich suche keine Bestätigung, sondern Hilfe, um künftigen Gesprächen in dieser Richtung aus dem Weg zu gehen.
Ich frage mich warum du dir das anhören musst. Ist es so, dass dich die fragen warum du keine Kinder hast oder bekommen willst oder erklärst du jedem der es wissen will oder auch nicht, dass du Kinder generell nicht magst?
Wenn man mich fragt, dann antworte ich auch ehrlich. Ich möchte nicht lügen müssen.
Nein, das musst du auch nicht, ich wollte nur wissen ob die fragen warum du keine eigenen Kinder hast, diese Frage kann ich ja verstehen, aber nicht hat noch nie jemand gefragt ob ich Kinder generell mag. Wenns um die eigenen geht, kannst ja sagen weil die nicht in dein Lebenskonzept passen, das ist ja auch nicht gelogen und du beschwörst keine Diskussionen herauf.
Das ich so oft gefragt werde liegt am Freundeskreis. Das Thema ist aktuell, da eine Freundin versucht schwanger zu werden.
Was spricht dagegen zu lügen, einfach um die leidige Diskussion ruckzuck zu beenden? Ein paar Beispiele:
  • Ich liebe Kinder, will aber erst Karriere.
  • Ich liebe Kinder, will aber erst nen reichen Typen.
  • Ich liebe Kinder, will aber keine Verantwortung.
  • Ich liebe Kinder, will aber erst reisen, leben, etc.
Mein Favorit: "Ich liebe Kinder, aber habe eine schlimme Erbkrankheit ". Dann drei Sekunden traurig gucken und dabei an tote Robbenbabys denken. Die sind entweder betroffen und wechseln das Thema oder fragen nicht weiter nach.
ohoh das letzte kann aber auch in die hose gehen den rest finde ich eigentlich ganz gut, bei mir würde das sogar zutreffen oder so ähnlich wäre also nicht ganz erfunden. ich finde auch dass man da mal ein gaaaanz klein wenig flunkern kann, um unangenehmen situationen aus dem weg zu gehen.
So böse das klingt, aber wenn mir irgendwann mal wirklich die Sicherung durchbrennt, würde ich allen Ernstes die letzte Möglichkeit in Betracht ziehen.
ja nur musst du dann den rest deines lebens lang lügen mit deiner erbkrankheit
Damit kann ich eher leben, als mit dem Gedanken, ewig lange Diskussionen zu führen.
Wieso denn Erbkrankheit? Sag doch einfach, du kannst keine Kinder bekommen, basta. Wieso oder warum nicht, geht niemanden etwas an.
Erklären musst du das nur einem eventuellen Freund. Und hoffentlich findest du einen, der auch keine Kinder mag/will. Sonst wird's schwierig.
Die Generalisierung "Ich mag keine." zeugt von Angst, ich denke, du solltest dich mal fragen, wie du die in den Griff bekommen kannst.
wieso Angst? Sie mag keine Kinder. Sind ihr vielleicht zu laut, zu quengelig, was weiß ich? Aber Angst? Sry, nicht bös gemeint. Aber verstehe ich nicht.
Die Pauschalaussage deutet auf ein Vorurteil, das einer Angst entspringt. Sehe ich auch so.
Ich kann euch allen versichern, dass es nichts mit Angst zu tun hat.
Ist doch deine Angelegenheit, dass und warum du keine Kinder magst.
Da die meisten anders darüber denken, wundern sie sich eben und wollen gern eine Erklärung. Sie verstehen es eben nicht. Könnte sein, dass ich im persönlichen Umgang mit dir auch danach fragen würde.
Vermeide Gelegenheiten, davon sprechen zu müssen. Erwähne es einfach nicht, wenn du nicht danach gefragt wirst. Ansonsten antworte einfach: Das ist eben so, ich weiß es auch nicht warum, möchte auch nicht darüber diskutieren, weil es zwecklos ist. Und lächele die dabei an. Und dann verweigerst du jede weitere Antwort danach und gehst zu einem anderen Thema über.
Außerdem solltest du dich, sofern es zu vermeiden ist, von Menschen mit Kindern fernhalten. Denn dort kommen sicher mehr solcher Fragen oder sie merken es, das du Kinder nicht magst.
Wenn das Thema angesprochen wird, einfach auf Durchzug stellen.
Ich mag auch nicht unbedingt Kinder. Aber es versucht auch niemand mich zu überzeugen.
Durchzug ist absolut falsch. Falscher geht's nicht. Miteinander reden hilft in solchen Fällen. Musst es nicht ausführlich begründen. Kurzes Statement genügt, aber bloß nicht Taub stellen. geht gar nicht.
Ich versteh nicht warum du hier versuchst dich zu rechtfertigen.du willst dich nicht rechtfertigen also tu es auch nicht. warum du Kinder nicht magst.ist doch deine Sache.und ich verrat dir jetzt was.ich mag auch nicht alle.es sind nämlich die Kinder die als Erwachsene so rücksichtslos und egoistisch sind und nur sich selbst sehen.das wird ihnen als Kind nämlich schon beigebracht das man so mit seinen Mitmenschen umgehen soll.und das hasse ich.die Ich-bin-wer- Kinder. Ich habe selbst drei Kinder, und da lauft auch nicht alles glatt das heißt jetzt nicht das ich nur meine eigene in Schutz nehme.zumal davon auch schon einer Erwachsen ist laut Gesetz.nein ab einem bestimmten Alter zeigt sich auch bei Kindern ab.was für einen Charakter sie später haben. Denn die Kinderlein bleiben ja nicht klein.die Zeit wo man sich so intensiv um sie Kümmern muss ist eigentlich relativ kurz.gegenuber der Zeit wo man sich relativ viel mit ihnen rumärgern muss.
Und was ich noch hasse sind sogenannte Über- und Supermütter die sind fast noch schlimmer wie ihre Zöglinge.
Also du hast deine Meinung und die ist gut so für dich wie sie ist.ich für mich hätte ein Leben ohne meine Jungs nicht vorstellen können.auch wenn sie mir manchmal den letzten Nerv rauben.aber das ist das Leben das ich gewählt habe.
Du differenzierst zwischen Kind und Mensch. Kinder sind auch Menschen, und da mag man eben nicht jeden einzelnen. Vielleicht bist du bei deiner Erklärung zu global oder zu massiv, dass dich deshalb der eine oder andere Unterhaltungspartner bekehren/umpolen oder vom Gegenteil überzeugen möchte.
Abgesehen davon kann ich nur schwer nachvollziehen, dass du diese Unterhaltung so oft führst, dass du der Erklärung müde bist. Außerdem hat man doch immer die Wahl, ob man sich auf ein Thema einlassen will oder nicht.
Wenn du dich mit anderen Menschen darüber unterhältst, also, eine Diskussion führst, die ja aus dem Thema automatisch entsteht, dann hat jeder deiner Gesprächspartner natürlich eine eigene Meinung. Und eigene Erfahrungen. Die einen sagen aus Erfahrung: das Gefühl für Kinder kommt schon noch. Andere sagen: kann ich gar nicht verstehen. Aber es sind doch "nur" Meinungen. Deine Gesprächspartner möchten, dass du ihre Meinung anerkennst. Genauso kannst du aber doch auch anders rum kontern: "Gut, du hast deine Meinung über das Thema Kinder und ich habe meine. Und wir brauchen darüber nicht diskutieren, denn ich akzeptiere deine Einstellung, also bitte akzeptiere du auch meine". Und tatsächlich stehst du ja auch nicht allein mit deiner Meinung zu Kindern da. Gerade heute entscheiden sich viele Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen GEGEN Kinder. Das muss man auch akzeptieren, so wie man akzeptieren muss, dass andere halt 3-4-5 Kinder haben. Ärgere dich doch nicht darüber. Und wenn doch, dann geh solchen Diskussionen bewusst aus dem Weg. Du wirst deine Gründen haben und das ist völlig okay
Eine Kritikbremse lassen sich die meisten nicht einreden denn - über was sich aufregen ist deren Angelegenheit. Du allein musst mit der Situation höchtens leben können.
Wenn es dir wichtig ist, in Ruhe gelassen zu werden dann orientiere dich von mir aus nach den Leuten die der selben Meinung sind oder schweige darüber.
Jeder Mensch hat Ansichten oder Weltbilder die nicht von jedem mit Applaus empfangen werden. Damit müssen wir praktisch alle leben können.
Übrigens "Kinder beschützen" bedeutet "Gene beschützen". Magst du keine Kinder, hast du also in den Augen anderer etwas gegen Genverbreitung und somit etwas gegen ein biologisches Hauptziel. Ein tiefverankerter "Instinkt" der Evolution des Menschen. Es ist unmöglich dort nicht auf Kritik zu stoßen.
"Ich mag keine Kinder" ist zudem eine Allaussage. Nenne mir den Grund warum du keine Kinder magst. Trifft dieser Grund auf ein einziges Kind nicht zu, so ist dein Pauschaulurteil schon entkräftet worden.
Wo unterschiedliche Meinungen existieren, gibt es Diskussionen und wenn man auch noch einen besonderen Standpunkt vertritt, wie du es tust, muss man sich halt leider die ganze Leier anhören.
Dagegen kannst du relativ wenig tun, außer das Thema nicht anzusprechen und dich bei entsprechenden Unterhaltungen/Diskussionsrunden rauszuhalten.
So spontan fällt mir eine einzige Aussage ein, die du machen könntest: "vielleicht ändert sich das noch, vielleicht aber auch nicht." damit sollte sich eigentlich jeder geschlagen geben, denn was will man darauf antworten? alles mit "ja, aber." würde ich mit "nichts ja aber" abwürgen.
dann bleibe dabei und diskutiere nicht. Es ist deine persönliche Entscheidung, die du vor niemanden rechtfertigen musst.
Wobei ich den Vergleich von Kinder und Lakritze etwas fragwürdig finden.
Aber wenn du für dich entschieden hast, keine Kinder bekommen zu wollen, ist das ein Fakt, über den ich mit niemanden diskutieren würde.
Meine Tochter und mein Schwiegersohn lieben Kinder. Aber dennoch haben sie sich entschieden, keine zu bekommen. Und das muss ich akzeptieren - obwohl ich gern Oma wäre.
Alles Gute
Virginia
Wahrscheinlich hängt es einfach damit zusammen, dass viele es wirklich einfach nicht verstehen können und dann versuchen, irgendeine Ursache zu ergründen, die ihnen hilft, das Ganze zu kapieren. Und mal so nebenbei - auch, wenn man Kinder nicht mag, heißt das im Umkehrschluss nicht, dass man selber keine will. Bis ich eigene hatte, konnte ich mit denen anderer auch mal so rein gar nichts anfangen. Was ich damit sagen will: halte Dich nicht damit auf, zu erklären, dass Du keine willst, weil Du keine magst , sondern sag einfach, dass Kinder in Deiner Lebensplanung keinen Platz haben. Und wenn dann diese Argumente in Bezug auf biologische Uhr etc. pp. kommen - naja, dann sag einfach: "Warten wir es ab." Ende.
Dieses Thema würde ich absolut nicht an mich herantragen lassen!
Es ist einzig und allein deine Entscheidung und deine Entscheidung brauchst du mit anderen, die nicht deiner Meinung sind, absolut nicht zu diskutieren. Zu Anfang habe ich mir wirklich die Mühe gemacht.wieso, weshalb und warum? Ich finde es beschämend, wenn du anderen gegenüber nach Argumenten suchen mußt um dein Leben nach außen zu tragen. Stell demnächst deine Ohren auf Durchzug wenn dich.wer auch immer. darauf wieder mal anspricht. Dreh dich brüsk weg und schau nach einem Gesprächspartner, der dir nicht die Ohren anknabbert.DAS Thema wird sich dann.hoffe ich für dich.bald von selbst erledigt haben.
Ich finde deine Einstellung ganz in Ordnung. Denn jeder muß selbst für sich bestimmen, ob er Kindr möchte oder nicht. Ich hatte mal eine Kollegin mit der gleichen Meinung. Es ist doch besser wenn man weiß was man will, als wenn man Kinder in die Welt setzt und dann keine Interesse für sie aufbringt. Es ist schon oke so! Ganz bienemaus63
Was andere denken sollte Dir egal sein.
Lebe Du so wie Du es möchtest.
Solange du deine Einstellung nicht soweit "treibst", Kinder für ihre ihnen eigene Art anzugehen, sprich, wenn beispielsweise Kinder im Haus wohnen und sie mal zu hören sind, du sie anmachst oder ihre Eltern, ist es dir überlassen, ob du mit Kindern was anfangen kannst/willst oder nicht.
Nur tolerieren und respektieren solltest du Kinder können, selbst welche haben muss keine Frau, wenn sie nicht will. Und das muss auch keine Frau rechtfertigen. Klare Ansage und fertig.
Was für einen Rat soll man Dir denn da geben? Du magst keine Kinder und fertig. Das ist doch ganz alleine Deine Sache. Nicht alle Menschen müssen gleich gepolt sein! Nur, weil Du ne Frau bist, musst Du doch nicht zwangsläufig Kinder mögen. Aber viele, ich möchte fast sagen, die Mehrzahl der Menschen, sind nur allzu bereit, andere in ein Schema zu pressen. DA MUSST DU DRÜBERSTEHEN! Fertig! Bleib standhaft. und sei gegrüßt vom rehlein,
Ich verstehe deine einstellung und bin der meinung,man sollte jedem sein leben und seine einstellung lassen.Hast recht,sobald man durchblicken lässt ,keine kinder zu mögen,wird man sofort bombardiert. Meine kinder sind gross und ich habe heute auch keinen kopf mehr für kleinkinder,geplärre,usw. Ich gehe kindern aus dem weg oder erkläre sofort ,freundlich und bestimmt,das mich keinerlei kindergeschichten interessieren.Du brauchst gar keinen rat,steh zu deiner meinung und bleib dabei,man ist ja kein böser mensch,wenn man mit kindern nichts zu tun haben will.
Muss man respektieren. Mehr gibt's da nicht zu sagen.
Würde mir jemand sagen das er / sie absolut keine Kinder mag, würde ich aus Neugier schon fragen weshalb, danach aber auch Ruhe geben und nicht weiter nachbohren. Nicht jeder Mensch will Kinder. Klar die meisten schon, aber nicht jeder. Ich würde einfach nicht großartig drüber reden und gut ist.
Du willst dich nicht dafür rechtfertigen müssen Kinder nicht zu mögen willst aber willst Tipps haben was du tun kannst?
Hääää?
Mückenstiche. Was hilft gegen den Juckreiz?
Hallo ,
mich hats leider getroffen. Habe 5 Mückenstiche. x.x Ich weiß, durch kratzen wird es schlimmer. Was hilft gegen den Juckreiz & dass sie so schnell wie möglich wieder weggehen?
einen sonnigen Tag
ein sehr gutes Mittel ist heißes Wasser. schau mal das Video an, da wird es dir genau erklärt, was du machen kannst und vor allem wie.
meine mom sagt immer eine zwiebel aufschneiden und draufreiben oder eben fenistil gel oder wie man das schreibt
Zwiebel kommt zu spät. Die soll das Gift raussaugen. Wenn die Mückenstiche jucken, ist das "Gift" aber schon tief in die Haut gedrungen.
Kauf dir in der Apotheke Apis mellifica C30 - Globuli -. Sind sehr preiswert. 2x tgl. je 2 Globuli unter der Zunge zergehen lassen. Juckreiz verschwindet.
Hast du schon mal einen Stichheiler ausprobiert? sonst sieh dir auch mal meinen Tipp an, wie du Mückenstiche in Zukunft vermeidest: Gute Fragen - hilfreiche Antworten - die Ratgeber Community gutefrage.net
wenn der Stich frisch ist, Zitrone oder Zwiebel einreiben. Wenn er von letzter Nacht ist, Petersilie zu einem Brei vermengen und einreiben.
Oder Fenistil aus der Apotheke.
Nimm eine Tasse mit heißen Wasser , erwärme darin einen Teelöffel und drücke ihn auf die Juckende Stelle. Hab es selbst ausprobiert, hilft garantiert.
Tschüß und noch eine schöne Zeit
Fenistil Gel hilft. Und die Finger von der Stelle lassen hilft auch
Mach mit den fingernägel ein kreuz.das hilft oder so ein stift der ist gelg und da ist auch einen mücke auf dem deckel der ist extra für bzw. gegen Insektenstiche.gibt's in der apotheke.
CD verloren,instalation nicht mehr möglich,was tun?
CD für die Kabellose Tastatur&Maus SilverCrest MK 10 ist verloren gegangen,was kann ich jetzt tun,die sind neu
Hier findest Du Software und Treiber die du Dir runterladen kannst
Silvercrest Treiber Download Driver Update
wenn du die treiber suchst,schau auf der herstellerseite,oder bei treiber.de



mücken
Stubenfliegen - was tun?

- ner Deosprühduse zu vertreiben ist auch fehlgeschlagen. Hilfe! vieleicht, haben sich die fliegen eingenistet, oder : -- werden? Fenster auf geht nicht, dann kommen ja neue und Stechmücken rein, die Fliegen mit ner Deosprühduse zu vertreiben ist -- irgendwas, zb. Blumen os. mit fliegen eiern drauf. (=> sowas ist mir auch vorkurzen passiert, ich schlafe mit dem fenster -


jucken
Sack juckt / ernsthafte Frage an die Männer

- unterdrücken. Hilfreich ist auch nicht daran zu denken das es jucken könnte, sondern die Gedanken um andere angenehme Dinge -- drüber lachen und sagen: "Ein Mann muss tun was ein Mann tun muss!" Dann schmier dir Antijucksalbe auf dein Anhängsel -


mueckenstich
Schwellung im Gesicht durch Mückenstich

- Fenistil suchen. Ne, das ist ein Autan Minispray, das Mückenstiche kühlt und Juckreiz vorbeugtHilfeeee! Ich wurde heute Nacht von einer Mücke gestochen. Der -- zumindest die Schwellung schnell los wird? Die muss in zwei Stunden verschwunden sein! e Antworten. Das ist ein kleines -- noch nie so auf Mückenstiche reagiert. Ich habe bereits etwas von Autan darauf gesprüht, jedoch bin ich nicht sicher -