Verschiedene Möglichkeiten als Aushilfe zu arbeiten

Wo kann man überall arbeiten als Aushilfe und welche Tätigkeiten gibt es außer Regale einräumen?

Uhr
Es gibt unzählige Möglichkeiten, als Aushilfe zu arbeiten, abhängig von der eigenen Qualifikation, Erfahrung und Altersvoraussetzungen. Neben dem Regale einräumen gibt es eine Vielzahl von Tätigkeiten, die als Aushilfe ausgeübt werden können. Hier sind einige Beispiele:

1. Im Pflegeheim: Als Aushilfe im Pflegeheim kann man bei der Betreuung der Bewohner helfen, beim Essen servieren, bei der Reinigung der Zimmer unterstützen oder bei Freizeitaktivitäten mitwirken.

2. Küche: In einer Küche kann man als Aushilfe beim Vorbereiten von Speisen, beim Spülen oder beim Servieren von Gerichten tätig sein.

3. Kasse: Viele Supermärkte oder andere Einzelhandelsgeschäfte suchen Aushilfen für die Kasse. Hier ist es wichtig, schnell und genau zu arbeiten und den Umgang mit Geld zu beherrschen.

4. Gastronomie: In Restaurants, Cafés oder Bars werden oft Aushilfen als Bedienung gesucht. Dabei sollte man freundlich, aufmerksam und belastbar sein.

5. Promotion: Promotion-Jobs sind oft kurzfristige Einsätze, bei denen man Produkte oder Dienstleistungen bewirbt. Hier ist es wichtig, kontaktfreudig und überzeugend zu sein.

6. Discothek: In einer Discothek kann man als Aushilfe an der Bar arbeiten und Getränke servieren. Hier sind gute Kommunikationsfähigkeiten und ein gewisses Maß an Stressresistenz gefragt.

7. Reinigungskraft: Viele Unternehmen oder Privathaushalte suchen Aushilfen für die Reinigung, sei es Büros, Lagerhallen oder Wohnungen.

8. Bürojobs: In Büros werden oft studentische Aushilfen für verschiedene Aufgaben gesucht, wie zum Beispiel in der PR-Abteilung, Buchhaltung, Sekretariat oder im Postein- und -ausgang.

9. Lagerhelfer: Logistikunternehmen oder Lagerhallen suchen oft Aushilfen für das Sortieren und Verpacken von Waren oder das Bedienen von Gabelstaplern.

10. Weitere Möglichkeiten: Je nach Interessen und Fähigkeiten gibt es noch viele weitere Tätigkeiten, wie zum Beispiel Archivarbeiten, Versandtätigkeiten, Fabrikarbeiten oder als Zimmermädchen in Hotels.

Es ist ratsam, sich auf der Webseite der Arbeitsagentur oder in Jobportalen nach Aushilfsjobs umzusehen. Dort findet man häufig aktuelle Stellenangebote. Zudem kann man sich auch in der eigenen Umgebung umhören und nachfragen, ob es in Geschäften, Restaurants oder anderen Unternehmen Aushilfsstellen gibt. Für jede Altersgruppe gibt es bestimmte Arbeitszeitregelungen, daher sollte man sich über die gesetzlichen Vorgaben informieren.






Anzeige