Was ist toll

11 Antworten zur Frage

~ der gedanke, dass es noch unbekanntes, >zauberhaftes< gibt, was wir nicht kennen.~ gutes Buch zu lesen und mögen dann halt auch die Filme. Die meisten Harry Potter Fans mögen besonders die Bücher, da diese einfach süchtig.
Bewertung: 4 von 10 mit 1194 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Was ist daran so toll?

ich finde harry potter film ist nicht so toll. was ist daran so toll eigentlich?das ist doch ttotal lahm
Ich denke das ist absolute Geschmackssache.
Persönlich bin ich ein absoluter Fan der Bücher, ich verschlinge sie regelrecht. Pro englisches Buch ein Tag und das ganze regelmäßig, einfach weil ich nicht genug davon bekomme.
Die Filme hingegen sind etwas völlig anderes. Ich kenne jedes Detail der Bücher und kann daher mit den Filmen nicht viel anfangen. Grob sind sie okay, achtet man auf Kleinigkeiten sind sie völlig verkorkst. Die Dvd's habe ich nur deshalb im Regal, weil ich Fan der Reihe bin und die Filme nun mal dazu gehören.
Ich weiß nicht ob du die Bücher gelesen hast, aber die sind eindeutig "zauberhafter" als die Filme und keineswegs lahm, sie werden mit jedem Teil spannender
Bücher sind wie Filme abhängig vom Geschmack der Leser bzw. Zuschauer.
Jedoch sollte man daran denken, dass der Inhalt eines verflimten Buches nicht an dem des Buches rankommst. Sicherlich wird versucht das meiste möglichst genau zu übertragen. Doch dies ist so gut wie nie möglich.
Besonders bei Harry Potter bin ich der Meinung, dass die Filme "meilenweit" hinter den Büchern herhinken. Auch wenn ich sie gerne ansehe und insbesondere die Teile 1 und 2 nicht einmal verkehrt sind.
Sicher am Anfang fand ich Harry Potter auch blöd, besonders als ich das 1. Kapitel oder war es der Prolog? vom Band 1 gelesen habe. Denn die Zeit bevor er nach Hogwarts kommt ist doch relativ langatmig. Aber gut jedem das Seine.
Nach meiner Meinung, finden die den Film toll, die die Bücher nicht gelesen haben.
Jeder hat einen anderen Geschmack Ich find Harry Potter toll Damals hasste ich Harry Potter , aber seitdem ich mal auf RTL den 2. Teil von HP sach fand ich es so schön das ich angefangen hab die Bücher zu lesen , ich finde sie ziemlich spannend , das 1. Buch bekamm ich in 3 Tagen durch , jetzt bin ich beim 5 teil.
naja ich finde im gegensatz zu den vorherigen ist der neue echt besser.
es stimmt schon, dass jeder seinen eigenengeschmack hat und den sollte man auch nicht verurteilen. doch manche mögen vielleicht einfach die geschichte rund um harry potter. andere wiederrum finden die special effects cool, oder mögen die schauspieler.
jeder hat seine eigene meinung, wenn du die filme nicht so toll findest dann ist das in ordnung.
ich kann nur sagen, jeder hat einen eigenen Geschmack. Doch jedem, der sagt, Harry Potter wär ein Blödsinn, muss ich wiedersprechen, denn J.K. Rowling hat sich nämlich 6JAHRE lang alle stammbäume von allen möglichen Nebenpersonen und vorgeschichten zusammengeschrieben, ausgedacht usw. Wenn man die Bücher liest fällt einem auf, wie viele überlegungen sich in dieser Bandreihe befinden. Der 2. Weltkrieg, rassismus, integration, erwachsen werden, und vieles mehr, dass einem bei den Filmen nicht so auffällt. Doch wenn es nicht dein Geschmack ist, ist es ja was anderes.
ist geschmacksache, es gibt die schauen sich jedes fußballspiel an, während andere fußball total langweilig finden, die einen mögen horrorfilme die anderen finden horrorfilme total blöd. jeder mag was anderes, nicht jeder muss alles mögen, ich verstehe auch nicht was jetzt alle an Justin Bieber oder Bruno Mars finden
ich mag es auch nicht ist nicht meine welt aber unsere geschmecke sind ja verschieden zum glück
Die Geschmäcker sind verschieden, viele finden es einfach schön ein gutes Buch zu lesen und mögen dann halt auch die Filme. Die meisten Harry Potter Fans mögen besonders die Bücher, da diese einfach süchtig machen und einen in diese Fantasiewelt eintauchen lassen. Ich finde sie toll und kann persönlich ja nicht verstehen wie jemand Harry Potter nicht lieben kann, aber naja, jeder hat andere Vorlieben.
ich find auch Herr der Ringe oder Twilight nicht so dolle deswegen stelle ich aber auch keine neue Frage! Auf was stehst du denn? Auf niveauvolle Gespräche in Actionfilmen oder so?
einfach der gedanke, dass es noch unbekanntes, >zauberhaftes< gibt, was wir nicht kennen.

Was ist so toll an abends weggehen / party machen?

Alle gehn abends immer in Bars oder Clubs, manchmal komme ich mit, weil ich komischerwese ein schlechtes Gewissen hab, wenn ich höre wie andere ständig weggehen und kennen lernen.
Aber jedes mal wenn ich weggehe, verstehe ich nich was so toll daran sein soll, es kostet jede Menge Geld, man trinkt sich eventuell und redet mit anderen, was man sonst ja auch machen kann.
Ich stehe unter Gruppenzwang in diese Szene Clubs gehen zu müssen, aber auch wenn ich da bin macht mir das keinen Spaß. Und wenn ich nicht weggehe, denke ich ständig ich verpasse was.
Was ist da los?
kein Mensch "muss" weggehen. Mir macht das inzwischen auch nicht mehr so viel Spaß wie früher. Das kann evtl bei dir auch noch kommen, und wenn nicht, dann halt nicht. Es gibt ja genug andere Dinge, die man mit Freunden machen kann. Spieleabende, Kino, DVD-Abend, oder einfach nur irgendwo was trinken gehen. Zum kennen lernen ist das dann eher ungeeignet, aber auf die Bekanntschaften von Diskos kann man m.E. eh verzichten.
Es macht Spaß, wenn man mit Leuten unterwegs ist, mit denen es auch woanders Spaß macht. Wenn man dann noch gerne tanzt und/oder flirtet, ist ein Club natürlich interessant. Wenn man aber die ganze Zeit nur irgendwo rumhockt, sich wg der Lautstärke gar nicht unterhalten kann und im Prinzip nur darauf wartet, wieder heimzugehen, sollte man es echt lassen.
Das ist halt so eine Phase in nem bestimmten Alter, dass alle meinen, groß weggehen zu müssen. Wie gesagt, man kann auch genug andere Dinge machen - such dir einfach , denen es genau so geht wie dir
Gehe an den in Frage kommenden Tagen deinem Bauchgefühl nach, Du bist ja nicht gezwungen aus zu gehen. Es muss ja nicht an dir liegen, dass Du Dich dort manchmal nicht wohl fühlst! Hast Du schon mal daran gedacht, dass es auch an den Menschen liegen könnte,die dort an zu treffen sind? Mal sind Deine näheren Freunde dabei, dann fühlst Du Dich sicherlich wohler, wenn Du allerdings eine "Clique" um Dich hast, wo eine bestimmte Gruppenhierarchie herrscht, dann wirst Du Dich gezwungen fühlen.
Irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo Dein eigenes Selbstbewußtsein Dir sagt: "Nein das muss heute nicht sein! Ich habe heute Besseres vor."
Außerdem könntest Du Dir auch Beschäftigungen aussuchen, die Dir Spass machen und zu denen nicht unbedingt die Anderen brauchst, um sie aus zu üben. Das lenkt Dich in der ersten Zeit von Deinem schlechten Gewissen ab. Hat außerdem den Vorteil, dass der Gruppenzwang Stück für Stück abgebaut wird
Das kenne ich auch noch von damals Wenn ich das Ganze jetzt mal Revue passieren lasse, würde ich sagen das Anziehende dabei ist, daß man nicht weiß, was passieren wird. Es ist also eine Art Abenteuer wenn man so will. So ein prickelndes Gefühl, daß man jemand Neuen kennenlernen könnte. Auch die Zufallsmomente, die dabei passieren können spielen sicherlich eine Rolle. Warum es gerade abends ist, liegt wohl hauptsächlich daran, daß es zu einer anderen Zeit nicht so möglich ist. Der Eine hat Hausaufgaben, der Andere ist noch bei der Arbeit. Doof nur, wie Du richtig schreibst, daß es 'ne Menge Geld kostet.
Aber es gibt auch Jugendheime und andere Orte für allabendliche Treffen, wo es nichts oder nicht so viel kostet.
vielleicht sind es nur nicht die richtigen clubs und die richtigen bars. du gehst nun mit deinen freunden mit weil sie eben FREUNDE sind. vielleicht würdest du lieber in andere clubs gehen, statt electro in einen metalklub oder richtung rockabilly. oder du findest shishabars besser. das musst du für dich selber herausbekommen.
Steh einfach zu deiner Meinung.Es bringt dir doch gar nichts,gegen deinen Willen hinzugehen.Nicht du sondern die Anderen stehen unter Zwang,unter dem Zwang,jeden Abend weggehen zu MÜSSEN!Die können sich schon gar nicht mehr ohne die Anderen wohl fühlen.Manchen von Ihnen wird es so gehen wie dir,nur trauen sie sich nicht das zuzugeben.Schwimm nicht mit dem Strom,wenn du es nicht willst.Sei selbstbewusst genug,anders zu denken und zu handeln
Manchn macht einfach die Stimmung in den Clubs oder Bars eine gute Laune. Die Musik das Tanzen oder das reden mit Fremden Leuen. Ich versteh das aber auch net ganz. Geh auch nur 1-2 mal im Monat in solche Schuppen
Also Clubs mag ich auch gar nicht. laut, das man sein eigenes Wort nicht versteht und das sind auch ehr Puffs, wie die da miteinander rummachen. Kann ich auch nicht leiden Bars finde ich gar nicht so schlimm, die Musik ist nicht so laut und man kann sich viel besser unterhalten als in Clubs/Diskos.
hey, und ich habe immer gedacht ich wäre die einzigste die so denkt.
Ich finde es auch gut, abends was mit Freunden zu unternehmen und immer neue "Locations" zu besuchen, damit es nicht langweilig wird. Gegen ein paar leckere Drinks ist auch nichts einzuwenden. Wo liegt das Problem? Mach das, was dir Spaß macht.
klar ist es schön, mit freunden in eine disco oder kneipe zu gehen, gute musik zu hören, etwas leckeres zu trinken, neue kennenzulernen etc. wenn du das nicht als schön empfindest, stimmt was nicht mit dir.
Lass es doch bleiben, wenn du es nicht magst und lass dich vor allem nicht zwingen. Sag deinen Freunden, dass du da nicht gern hingehst und sie lieber woanders triffst. Bin auch kein großer Fan davon, andere mögen das halt.
rauskommen. mit freunden treffen. ohne sich verabreden müssen bekannte treffen. mitkriegen was zu abgeht. entspannen können da ungezwungene umgebung. locker werden wegen alokohl. am sonntag nicht um 9 wach sein
Aber ist ja nicht schlimm wenn es dir keinen Spaß macht. Ich hab viele Freunde die nicht am Wochenende in Clubs gehen. Mit denen treffe ich mich dann eben unter der Woche. Muss ja jeder selber wissen.
wenn in deinem leben alles gut das du dich nicht beklagen kannst dann wirst du es wohl auch nicht verstehen, ich denke das die mehrheit der es tut weil ihr erbärmliches alltags leben nicht ertragen und am wochenende davon abschalten müssen

Was ist soo toll am leben?

hey , ich wollte euch mal fragen, was ihr so toll am leben findet und ob ihr meint, das das leben noch eine sinn hat.
Das Leben ist toll, wenn man:
  • Geld hat
  • nicht arbeiten muss (Die Betonung liegt auf "muss"!)
  • gesund ist
  • keine Kinder an der Backe kleben hat
  • sich den Tag so einteilen kann, wie man will
  • Das Leben nicht erst genießen kann, wenn man alt und grau ist
  • Keinen Sinn hat es, wenn man:
  • arm ist
  • jeden Tag arbeiten muss und man vielleicht noch Frau und Kinder am Hals hat, die man durchfüttern muss
  • krank ist
  • jeden Tag zu müssen, anstatt zu können
  • sein Leben lang geschuftet hat und man das Leben erst dann genießen kann, wenn man als alter Mensch in Rente geht.
  • Ganz einfach deswegen, weil man so nichts vom Leben hat.
    Arm zu sein bedeutet aber nicht unbedingt, das man unglücklich ist und das Leben nicht Wertschätzt.
    Und zu Punkt 3, wann das Leben keinen Sinn macht, so gibt es Menschen die schwer krank sind und kämpfen und das Leben macht jeden Tag 1000.% fach Sinn, weil sie noch leben.
    Ja.Es gibt mit Sicherheit auch sehr viele Menschen, die bettelarm und trotzdem überglücklich sind. Ich kenne sogar einen persönlich, der 3 Jobs hat und sich wirklich kaputt arbeitet und auch sehr glücklich ist. Und es gibt sicherlich auch sehr kranke Menschen, die trotzdem sehr glücklich sind.
    Wenn für diese Menschen SO das Glück aussieht, dann freut mich das für sie.Aber was bleibt ihnen auch anderes übrig, als sich das Leben schön zu reden, sie haben ja keine andere Wahl. Denn ich verwette meinen Arsc., dass diese Menschen nicht wirklich aus tiefstem Herzen und voller Überzeugung glücklich sind. Und selbst wenn doch, dann ist das doch schön. Aber die meisten von ihnen reden sich das nur schön.oder leben in ihrem stumpfsinnigen Trott, weil sie nichts anderes kennen, wollen, oder was weiß ich.
    Und selbst wer reich ist, hat auch nichts vom Leben, wenn er den Reichtum nicht genießen kann, weil er rund um die Uhr arbeitet. Er mag dann zwar eine Villa haben, Supersportwagen, usw.Aber für was, wenn er 20 Stunden am Tag schuftet.
    Denn ein Leben lang ackern zu müssen für ein paar Euro, um dann am Ende des Lebens als alter Sack in Rente gehen zu dürfen.Oder ein Leben in Krankheit fristen zu müssen.da kann mir keiner ernsthaft erzählen, dass SO das Glück aussieht.
    Schau' Dir doch beispielsweise mal einen Durchschnitts- Bürger an:
    Geht von früh bis spät arbeiten und hat Stress, kommt dann am Abend nach Hause, duscht, isst und der Tag ist rum. Dann haben sehr viele ja auch noch Frau und vor allem Kinder am Hals, weshalb sie auch nach Feierabend nicht zur Ruhe kommen. Dann haben sie vielleicht auch noch Geldsorgen, usw.! Und SO sieht das Glück dieser Menschen aus.!
    Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber ich kann gerne auf ein solches "Leben" verzichten. Das ist kein Leben, das ist ein einziger Alptraum.
    Ich stimme dir in allem zu, bis auf eines: keine Kinder an der Backe kleben hat Ich habe Kinder immer als RIESIGE Bereicherung erfahren (und ich bin nicht pädophil. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Naja, es mag schon sein, dass für viele Menschen Kinder eine Bereicherung sind, sonst gäb's ja nicht so viele :-)!
    Aber warum man keine Kinder in diese Welt setzen sollte, da habe ich hier mal ein paar Gründe aufgezählt, in einem Kommentar etwas unterhalb meiner eigentlichen Antwort. http://www.gutefrage.net/frage/ich-mag-kinder-nicht-und-will-mich-nicht-dafuer-rechtfertigen-muessen--was-tun#answer128141833
    Lass mich raten! Du bist adlig, deine Familie besitzt ein Weingut irgendwo mit Schloss im Rheingau und ihr seid so reich, dass du es dir leisten kannst, irgendeinen Mist zu studieren, weil du mit ziemlicher Sicherheit dein ganzes Leben lang stinkreich sein wirst, egal ob du arbeitest oder nicht?
    Herzlichen Glückwunsch! Du hast absolut niemandem geholfen! Ungefähr 1% der gesamten Weltbevölkerung hat jeden Luxus, sich in der Tat AUSSUCHEN zu dürfen, ob man arbeiten will oder nicht! Total unrealistisch
    Bist du dir da so sicher? Achtung, vllt gibt's ja doch noch 'n Karma xD
    Naja, viele hätten es schon verdient, wenn es ihnen besser gehen würde und es wäre ihnen auch zu wünschen.
    Karma? Was ist das ;-)?
    Violeta Parra, eine chilenische Musikerin und bildende Künstlerin, hat das in einem Lied beschreiben:
    Dank an das Leben Gracias a la vida Hier gesungen von der großartigen und unvergessenen Mercedes Sosa.
    (Text: Übersetzung Violeta Parra - Gracias a la Vida Songtext, Lyrics auf Deutsch | Songtexte.com
    Wenn diese Antwort hilfreich ist, fre.se ich einen Besen mit Stil
    Ich finde, du solltest schon mal anfangen, so ein Besen ist schlecht zu kauen.
    Ach, den kriege ich schon runter.Wollt Ihr auch was abhaben
    Aber gern doch! Ich weiß übrigens, wie man ihn am besten zubereitet.
    http://img691.imageshack.us/img691/2025/pikafix.png
    Was ist toll
    Scheinst ein echter Besen- Gourmet zu sein
    Findest du das Leben nicht toll?
    Ich habe mich auch mal so ein bisschen mit dem Sinn des Lebens auseinander gesetzt. Zu dem Thema gibt es natürlich sämtliche hochphilosophische Antworten. Aber was nützen mir die, wenn sie gar nicht zu mir passen? Also habe ich darüber gegrübelt, was einem Menschen fehlt und was er sich nicht selbst beschaffen kann. Und dann kam ich zu dem Ergebnis, dass es etwas mit Zuneigung zu tun haben muss. Demnach habe ich für mich beschlossen, dass der Sinn des Lebens womöglich schlicht und einfach darin besteht, für andere da zu sein. Denn rein instinktiv kümmert man sich ja schon um sich selber und erfüllt bestimmt Grundbedürfnisse – sofern man die Möglichkeiten dazu hat: wenn man hungrig ist, sucht man sich etwas zu Essen und wenn einem langweilig ist, sucht man sich eine Beschäftigung. Aber den Herdeninstinkt des Zusammenlebens kann man doch nur befriedigen, wenn man einem passenden Partner begegnet und wenn dieser einem mit seinen Bedürfnissen auch entgegenkommt. Das ist also das einzige Bedürfnis, wo wir darauf angewiesen sind, dass ein anderer Mensch sich Zeit nimmt und die Geduld aufbringt, sich mit einem zu beschäftigen. Und wenn er das tut, bekommt er im Gegenzug ein bisschen Liebe zurück. Und es ist doch erstaunlich, dass auch nur die Menschen wirklich glücklich sind, die nicht nur erfolgreich im Beruf sind und Geld haben, sondern die auch einen geliebten Menschen an ihrer Seite haben.
    Und ich mag mein Leben – auch wenn es öfter mal super anstrengend und nicht sehr angenehm ist. Mir gefällt der Aspekt, dass man ständig neue Aufgaben erfüllen muss. Ich mag es, wenn man Probleme austüfteln muss.
    Ich glaube zwar, dass es sehr viele Menschen auf der Welt gibt, die ein absolut bemitleidenswertes Leben führen, weil sie einfach nicht die Möglichkeit haben, ihren Träumen nachzugehen. Diese Menschen würden alles dafür geben, mit einem von uns zu tauschen. Und vielleicht ist gerade das der Grund, warum man die Chance nutzen sollte, wenn man sie bekommt. Wer weiß…im nächsten Leben hast du sie vielleicht nicht mehr…
    Das Leben muss dich nicht bemitleidenswert sein, nur weil man nicht seinen Träumen nachgeht. Mein Leben ist eig schön(habe viele Freunde, eine Große und nette Familie, eine 1,1 im Zeugnis aufm Gymnasium, ein Dach über dem Kopf, ein großen Freiraum und eig alles was man sich so wünscht, aber meine Träume kann ich mir jetzt nicht erfüllen, dafür wird es noch 10 oder 20 Jahre dauern bis ich mir die erfüllen kann, weil ich den Plan noch nicht fertig habe, vllt wirst du dann davon in der Zeitung lesen wenn die Amerikanische Regierung es nicht geheimhalten wird, was eig passieren wird. Also warum heißt es dann gleich das das Leben bemitleidenswert ist?
    Das meinte ich überhaupt nicht. Du hast ja die Möglichkeiten, um deine Wünsche zu erfüllen. Dass du dies nicht von heute auf morgen tun kannst, ist ja wohl irgendwie klar. Aber da du die Möglichkeiten und Fähigkeiten dazu besitzt, ist dein Leben eben nicht bemitleidenswert! Ich habe gesagt, dass ich Mitleid mit Menschen habe, die aus Gründen wie Armut, Gefangenschaft etc. nicht die Möglichkeiten haben, ihre Träume zu erfüllen. Das finde ich ziemlich schlimm.
    Einfach weil es "ist".
    Das Leben hat den Sinn, den Du ihm selber gibst.
    und das Leben hört auf zu existieren, wenn du aufhörst, wertvoll zu sein
    du kennst mich, obwohl du mich gar nicht kennst.
    Und *wunderbar * auch :-))))).Fehlerteufelchen, erst jetzt entdeckt
    Das die Sonne jedes Mal aufgeht, wenn ich aufstehe
    .und ich freue mich, jeden Sonnenuntergang erleben zu dürfen, da ich weiß, der Tag hat gut mit mir gemeint.
    Ich suche auch nach dem Sinn des Lebens.aber ich glaube.mann muss das Beste daraus machen.um nicht einzugehen wie eine Blume. blümche
    Du solltest der Blume mehr Sonne und Wasser schenken. einfach für dich.
    .dann blühen die Blumen weiter nur für dich.
    Suse, da bin ich jeden Tag bei. denn ganz verwelkt bin ich noch nicht. blümche
    Das Leben ist schön. Überlege mal wenn du kein Leben hättest könntest du nicht bei GF rum hängen. Mir gibt GF einen Sinn fürs Leben. Ich helfe nämlich gerne wenn das auch manchmal bei dem Ein oder Anderen nicht so rüber kommt. Aber damit muss ich leben wenn ich leben will. Ja das Leben ist schön besonders wenn man schon mal auf der anderen Seite war.
    Was meinst du mit auf der anderen Seite?
    Was so toll ist am Leben? Etwas erreicht zu haben und darauf stolz zu sein. Zeit mit meinen Kindern verbringen. Sie aufwachsen zu sehen. Mit Freunden etwas unternehmen und Spaß haben. Und und und.
    wenn man sich die sinn-frage stellt, ist man entweder schlauer geworden und möchte sich mit jemanden darüber austauschen, oder aber man sieht keinen sinn im leben.
    die eigentliche frage sollte eher lauten: was ist leben? wie lebe ich?
    die antwort lautet: alles ist leben - leben ist alles
    um zum leben zu kommen kann man sich darüber bewusst werden, dass das leben, was ein "normalmensch" tagtäglich mitmacht, nichts anderes ist als eine illusion und sich der mensch durch äussere einflüsse soweit beeinflussen lässt, dass man vom LEBEN abgehalten wird.
    der sinn des lebens besteht darin, dies zu erkennen, die einflüsse nicht mehr auf sich wirken zu lassen und zum LEBEN zu finden.
    solltest du zum leben gefunden haben wird dir klar werden, dass der kurze aufenthalt hier auf der erde nur eine kleine zwischenstation darstellt und das das eigentliche leben viel mehr ist als es uns hier auf der erde vorgegaukelt wird.
    LEBEN = GOTT, der weg zu gott und zum leben führt über jesus christus
    koaha
    Wenn Du sich das fragst, dann hast du den Wert und Sinn des Lebens noch nicht erfasst.
    Leben bedeutet Höhen und Tiefen, die es interessant machen.
    Was ist so toll an einem MAC?
    Ich habe jetzt ein Sony Vaio Notebook. Es ist nicht mehr das Neueste und ich möchte mir bald mal ein neues anschaffen. Ich überlege ob ich mir ein MacBook kaufe. Aber was haben MAC´s für einen Vorteil?
    Erstens besitzt der Mac ein Betriebssystem,dasnichtsmit Windows zu tun hat,also weniger Sicherheitslücken.Ausserdem ist ein Mac wesentler und braucht daher weniger Rechenleistung was die Haltbarkeit der CPU verlängertallerdings wirst du dich an das neue betriebssystem gewöhnen müssen und es ist nicht sicher das alle deine Programme laufen.Sie müssen Mac kompatibel sein.
    Ja. Das ist auch meine Befürchtung.
    LEOPARD macht mir nichts aus, habe ich schon öfter dran gearbeitet.
    Aber die Kompatibilität mit meinen Programmen.
    Da muss ich mir dann wahrscheinlich tausende Patches aus dem Internet laden. Tja, das ist halt Windows´s Monopol.
    Die Optik ist super, das Betriebssystem auch. leider ist er etwas teuer
    . dafuer hat man etwas solides, langlebiges, das nicht jeder hat.
    Nichts.
    Kommerz-Scheiß.
    Das ist das besondere daran.
    Er sieht einfach geiler aus. Aber ein Nachteil ist, dass wenn man an einem Mac eine Datei schreibt lässtsich das an einem normalen Computer nicht öffnen
    Aber es gibt Word doch auch für MAC OS. Damit müsste es doch funktionieren, oder?
    ja schon aber manchmal gibt es da Probleme
    .also vorneweg: Ich steh total auf Apple.
    aber.eines geb ich zu bedenken:
    Wenn Du die Summe Geld, die Du für einen solchen Mac ausgeben müsstest, gleichermassen dafür ausgibst, Dir einen richtig guten Rechner zu kaufen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du einen echt schnellen und guten Rechner bekommst.
    .Mac ist auch einfach Einstellungssache und irgendwie einfach eine Frage von gut finden oder halt eben nicht gut finden, das hat nur bedingt mit rational nachvollziehbaren Gründen zu tun.denke ich wenigstens
    Ja, sagt mein Vater auch. Ich persönlich steh auch voll auf Apple Aber wenn er zu mir sagt , dass ich für dasselbe Geld einen viel besseren PC bekomme, dann hat er da natürlich nicht ganz unrecht.
    Ja das ist einfach so eine Sache.
    Aber eines ist sicher, der Mac läuft deutlich stabiler und wenn man sich einfach nur auf das Arbeiten mit dem Rechner, also z.B. grafische Bearbeitung oder so konzentrieren will, dann hat man beim Mac sicher die besseren Karten.
    Abgesehen vom Design^^:
    - Die Virenunanfälligkeit kommt nicht daher, dass es sicherer ist, sondern, dass es wenige haben
    - Es ist optimal auf die Hardware abgestimmt., logisch.
    - Viele Programme laufen nicht auf Mac
    - UNIX-basiert, also per terminal ziemlich leistungsfähig.
    kommt immer darauf an, was du so vor hast mit einem laptop. zum rumprollen eigenen sich die neuen macbooks ja ganz gut. klar, sie funktionieren für den otto-normal ja auch super. man gewöhnt sich kurz ein, dann kann man die teile ohne große abstürze ganz gut benutzen. allerdings bekommt man für ca. 1,2K auch einen x86 laptop der leistungsmäßig gesehen weit vor dem kleinen macbook ist. halt geschmacksache, wie immer (-:
    ,
    sebastian
    p.s. habe selbst auch ein macbook, aber nur weil es mir die firma vor die nase gestellt hat. ich selbst würde ein win laptop bevorzugen. aber wie gesagt, es kommt auf das "windows-wissen" und das einsatzgebiet an.
    Was ist am rauchen so toll?
    und wieso rauchen soviele?
    ich als nichtraucher verstehe das nicht.
    Nichts ist toll daran
    Man riecht nach Rauch
    Die Wohnung muss öfter gestrichen werden
    Es ist ungesund
    Es kostet einen Haufen Geld
    Aber wenn man mal raucht, ist es sehr schwer aufzuhören, auch wenn man weiss, dass es nicht toll ist
    weiß ich nich habe selber mal gerucht weiß aber nich wieso eigentlich is da nix tolles dran hab aber heute noch gehört das viele mädchen rauchn um nich zuzunehmn vill rauchn viele auch um 'cool' zu sein
    es beruhigt die nerven, aber toll ist es wirklich nicht.
    Weil wir Raucher etwas "dumm" oder "doof" sind.
    es schmeckt nicht, es stinkt, es macht süchtig!
    nichts positives, aber trotzdem ist die Sucht da.
    Manche behaupten es beruhigt, aber ehrlicherweise muß ich dazu sagen, dass Baldrian auch beruhigt, aber ich kenne niemanden, der es täglich zu sich nimmt
    Gar nichts! Es ist eine Sucht! Und wenn man ihr verfallen ist, tut es gut sie zu befriedigen.
    tut man um sich abzulenken, sich zu beruhigen
    eine sucht
    ist gefährlich nicht nur wegen gesundheit, man lenkt sich auch von problemen ab, anstatt sie zu lösen oder sich zu holen was man braucht
    das is scheiße.man betrügt sich selbst, man muss die möglichkeiten nutzen die man hat. rauchen oder alkohol is keine lösung
    irgendwann geht es einem immer dreckiger und probleme lösen sich nicht von alleine
    andre möglichkeiten sind zB langewiele an der bushaltestelle, umfeld das raucht usw.
    am gefährlichsten shcätze ich aber das ablenken von problemen, von kummer, schmerz ein, da man bei diesem grund schlechter aufhören kann zu rauchen
    tja und im endeffekt bracuht man es um zB klar denken zu können. ich weiß wovon ich rede
    --ist nur eine meinung. müsst ne mit allem einverstanden sein
    Was ist so toll an Alkohol?
    Guten Abend, jedes mal das Selbe. spätestens wenn ich sage: "Ich trinke nicht" wird darauf mit totaler Abneigung reagiert oder mit irgendwelchen Sprüchen: "Waaaas du trinkst nicht? Ouuuuuh." Langsam bin ich es echt leid. Ich mein, ich bin 15 naja fast 16 Jahre alt & sehe nicht ein jedem erklären zu müssen, dass ich um Spaß zu haben, nicht saufen muss. & dann immer diese Angeber, die wahrscheinlich eh alle nur cool tun wollen, wenn sie mit ihren Sprüchen kommen: "Oah ich war letztes so besoffen" oder "ich lass mich nächste mal vollaufen" & in Wahrheit doch nicht den, verzeit mit, A* dazu in der Hose haben. Das Selbe: Ich stelle ein Frage hier, was ich an meinem 16. Geburtstag machen soll, der genau an Silvester ist. Was kommt als Antwort? "Saufen & eine Party machen". Also was ist das Geheimnis, was alle irgendwie verbindet & auf einmal zusammen schweißt, egal welchen Alters. Was ist bitte schön verdammt nochmal so cool zu trinken, sich dann meistens vollaufen zu lassen & sich zu übergeben? & wieso wird man so ausgegrenzt sobald man seine Anti-Alkohol-Trinkweise abgibt?
    für deine Antwort!
    Mag schon sein. nur ich lasse ja nicht mal einen Spruch los wenn irgendwer mir was übers trinken erzählt. Ich akzeptiere die Leutis ja auch. aber andersherum. aber , deine Antwort hat es mir näher gebracht.
    das hat nicht mal was mit dir persönlich zu tun , Menschen verallgemeinern gerne und so werden alle nicht trinker über einen kamm geschoren
    Sei froh, dass nur der Alkohol ist.
    Vegetarier werden noch blöder angekuckt
    Stimmt. Das ist auch wahr. Komisch komisch eigentlich wie man sich verhält, nur wenn jemand anders sich verhält als es die Gesellschaft gewohnt ist.
    So sind die Menschen eben
    Das wird sich wohl auch nie ändern.
    Yeah! Gleichgesinnte Ich versteh's auch nicht.
    Genau so geht es mir auch. Ich hasse es.
    Schön, dass Du wenigstens schon so früh so vernünftig und klarsichtig bist. Bleib dabei und lass Dich nicht beeinflussen. Aus solchen Kreisen würde ich mich an Deiner Stelle gerne ausgrenzen lassen. Such Dir Kreise, die so denken wie Du. In 10 Jahren sprechen wir uns wieder. Dann hast Du wahrscheinlich schon eine Menge erreicht und einige der ehemaligen Lustsäufer leben auf der Straße.
    Nun ja, eigentlich trinken alle meine Freunde. Stört mich ja auch nicht unbedingt so. außer ihre unehrlichen oder angeberischen Geschichten. was mich eher in Verwirrung bringt, ist die Tatsache, das man gleich irgendwie ausgeschlossen wird.
    Hey es gibt auch tolle alkoholfreie Cocktails und dann machst du ne Anti-Alk-Party. wird bestimmt witzig und ich teile deine Meinung vollkommen: Man kann auch ohne Alkohol ne Menge Spass haben
    Ja, ich weiß. Es stört mich auch nicht, das Andere trinken. obwohl manche ziemlich jung davon sind. egal auf jedenfall versteh ich nicht, wieso man sich nicht quasie gegenseitig respektieren kann ohne dumme Sprüchen zu bekommen.
    Genau so sehe ich es auch. Du sprichst mir aus der Seele.
    Und wer soll da hinkommen? Alleine Party zu machen wird bestimmt nicht witzig.
    Alkhol da gibt es mehrere Sachen. Zunächst einmal schmeckt es gut. Wenn ich z.b. mein Bier zum Grillen trinke, dann mache ich das nicht damit ich mit volllaufen zu lassen sonden einfach weil es mir schmeckt. Gäbe es alkoholfreies Bier was schmeckt wie normales Bier würde ich das auch trinken.
    Zum anderen ist es natürlich der Rausch. Es ist ein gutes gefühl wenn man gewisse mengen Alkohol getrunken hat. Alles wird etwas unangespannter, weil einem die meisten dinge egaler werden. Dazu ist man fröhlich drauf und muss über viele blöde sachen lachen.
    Jedoch wenn du meinst das du kein Alkohol trinken willst, dann lass es und lass dich nicht durch die anderen dazu drengen.
    Allerdings solltest du die anderen auch einfach ihren Alkohol trinken lassen. Jürgen von der Lippe hat einen kleinen Sketch über Vegetarier gemacht der auch hier gut passt.
    "Wissen sie wen ich hasse? Vegetarier und ich meine damit nicht die die gerne Gemüse essen und die anderen zufrieden lassen. Ich rede von diesen Vegeterroristen deren einziger Lebensinn ist uns allesfressern den Fleischgenuss zu vermiesen
    Es machen einfach viele, dagegen kann man nichts tun. Du musst dich ja auch nicht volllaufen lassen du kannst Alkohol in den Mengen trinken in dennen du es für richtig hällst.
    Ich hab an meinem 16 Geburtstag auch nee Party geschmissen mit Alkohol, war aber am nächsten morgen nicht verkartet und konnte mit ein paar freundinen ohne probleme in weniger als 1 Stunde das Haus wieder aufräumen.
    Ich trinke auch nie Alkohol, habe es auch nicht vor, ich spare das Geld eher für sinnvollere Sachen als für sowas mein Geld auszugeben.
    Ich glaube das die meisten sich dadurch "erwachsener" fühlen und heutzutage sind eh Sachen "cool" die nur schaden. Ich verstehe es auch nicht was so toll daran ist
    Ja interessant wie viel alkohol gegner hier sind mir egal was ihr denkt aber ich finde eine Flasche Bier vielll weniger schädlich als wie dass ganze zeugs im super Markt wie cola red bull die ganzen Süßigkeiten glaubt mir ich bin bis vor 5 jahren lebensmittel kontroleur gewesen und wenn ihr mal euren hausverstand einsetzen würdet würdet ihr herausfinden dass in Bier auser gebrautem Getreide und dem daraus enstandenem Alkohol besteht. Aber ja wenn solche hier meinen schädlich dann trinkt nur weiter diese Chemie fruchtsäfte mit aspartam usw. Wieso hat heute jeder 3. Krebs? Früher war das eine seltene Krankheit aber heute mit dem saftl aus dem Labor. Aber ja
    Keine Ahnung, ist einfach so. Da kannst du nichts gegen machen.
    Hab ich doch auch nicht vor, ich würde nur endlich Antwort darauf wissen wollen.
    Ich Verstehe es auch nicht aber mach dir keine Sorgen | Ist normal die meisten Typen wollen immer auf cool tun
    Die meisten Typen wollen auf cool tuen? Alkohol gibt es schon seit mehreren Tausend Jahren, das älteste Bier wurde 8000vor Christus gebraut. Denkst du wirklich wir trinken alkohol seit 10.000 Jahren weil Typen auf cool tuen wollen?
    Es lässt die Hemmungen sinken, dadurch ist alles ein bisschen lustiger und entspannter. Ich hab bis vor kurzem auch nicht getrunken und machs auch nciht extrem, nur mal Cocktails und Bier. Man sollte auch nciht zu viel trinken, aber probier doch mal n bisschen was aus, damit du dir ne Meinung bilden kannst. Klar, es ist ungesund, aber Schokolade doch auch.
    Was ist an sadomaso so toll
    Dass Du hier im falschen Forum gelandet bist.
    Versuch mal Deine Frage hier zu stellen:
    http://www.lycos.de/life/gesundheit/sex-beratung/
    Ach ja, richtig antworten sollte ich vielleicht auch noch:
    ZITAT:
    Ein Spiel mit gezielt ungleichen Machtverhältnissen hat grundsätzlich eine psychische und eine physische Seite, die beide die sexuelle Erregung erzeugen oder steigern. Die eher physische Seite wird mit dem Begriff Sadomaso betont. Hier ist entscheidend Schmerzen zu empfinden oder zuzufügen. Durch den intensiven Sinneseindruck der erzeugt wird, schüttet der Körper Endorphine aus, die in einen trance-ähnlichen Zustand versetzen. Instrumente und Hilfsmittel unterstützen dabei die Kreativität der Spielenden. Zudem lassen sich zahlreiche banale Alltagsgegenstände zweckentfremden: Wachs, Eiswürfel. - der Phanatasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
    Für die meisten »normalen« Menschen gar nichts. für. nun ja. leicht irritierte Menschen ist es die absolute Erfüllung. das kann bis ins deutlich Krankhafte gehen.
    mit Geschmacksrichtungen ist es so eine Sache. Nehmen wir an, du wirst sexuell angeregt, wenn Dich jemand in die Armbeuge küsst. Da sagt evtl. eine andere: "so was perverses!"
    Genauso ist es mit Oralsex. Die einen ekeln sich davor, die anderen finden es unwahrscheinlich toll.
    So ist es auch bei SM. Schmerz ist immer etwas beim Sex dabei.
    SM wurde immer in die Abartigenecke gestellt. Das ist heute nicht mehr so. Außer es ist SM der den Partner gegen seinen Willen angetan wird und gefährlich ist.
    Babalou