Wieso kriegen junge menschen weie haare

2 Antworten zur Frage

von frühzeitigem ergrauen spricht man, wenn junge herum weiße haare entwickeln. es wird zwar noch ursachenforschung betrieben, ~
Bewertung: 3 von 10 mit 55 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Wieso kriegen junge Menschen, auch schon weiße Haare?

von frühzeitigem ergrauen spricht man, wenn junge herum weiße haare entwickeln. es wird zwar noch ursachenforschung betrieben, aber inzischen vermuten wissenschaftler einen "autosomal-dominanten-erbgang" mit unterschiedlich starker ausprägung , der für den frühzeitigen pigmentverlust der haare verantwortlich ist und dadurch das ergrauen der haare bewirkt. außerdem können auch schweren erkrankungen auslöser für frühzeitiges ergrauen sein. auf jede fall wäre es ratsam einen internisten oder hautfacharzt aufzusuchen.
Wenn das passiert, ist das Veranlagung von den Eltern! Allerdings kann auch eine Krankheit, Stress oder ungesunder Lebensstil dahinter stecken
die keratinschicht des haares verliert das melanom das ist vererbbar aber warum das so ist das weiss nicht mal ein arzt

Wieso kriegen Menschen immer Panik bei Briefen von Ämtern etc?

Kommt ein Rechtsanwaltsschreiben auf PC oder per Mail , dann drehen viele sofort ab und kriegen Panik. Inkassofirmen genauso. Oder Mahngebühren.
Wieso lassen sich die Bürger so leicht "verarschen"? Inkassofirmen UND Anwälte und deren Zuarbeiter nutzen das schamlos aus.
Auch Schreiben vom Amt versetzen die Bürger immer in Aufregung.Warum eigentlich?
Da fats immer Schreiben von den Ämtern, den Rechtsbteilungen, egal welcher Art, sind ziemlich sicher mit Problemen behaftet!
Keiner will davon etwas hören oder schon gar nichts Lesen.
Noch dazu kommen die Berichte und Erzählungen von Bekannten und Verwandten über Erlebnisse mit solchen Sachen dazu.
Es wird sich sicher nicht verringern, sondern eher noch stärker werden, da viele Vertragssachen, wie Zahlungen usw. über das Internet laufen.
Panik - keine Spur - ich liebe diese amtlichen Schreiben, vorzugsweise
die vom Amtsgericht / Nachlaßgericht mit der Mitteilung, daß ich als
Erbe infrage komme und doch mal bei Gelegenheit vorbeikommen möchte
Amtliche Schreiben sind nur extrem selten erfreulich! Was wollen Ämter denn schon anderes als Geld oder Gebühren? Ich kann mich jedenfalls auch bei angestrengtem Nachdenken nicht erinnern, dass ein amtliches Schreiben mir mal Freude gemacht hat.
Kein Wunder also, wenn ich bei amtlichen Briefen denke: 'Was ist denn jetzt schon wieder zu bezahlen?'
Deshalb bekomme ich aber keine Panik.
Der Grund könnte sein: Die willkürliche Macht der Ämter und die demngegenüberstehende Ohnmacht der Bürger.
Auf Deutsch: Keinen guten Rechtsanwalt zu kennen.
Warum, um des Himmels Willen, sollte der Großteil der Bevölkerung bei amtlichen Schreiben Panik bekommen?
Derjenige, der sich redlich verhält, hat ja nichts zu befürchten.
Beispiele:
- Wenn man sein Fahrzeug wechselt, bekommt man eben Post vom Hauptzollamt und von der Kfz-Versicherung
- Wer ein Häuschen kauft, erhält eben Post vom Notar bzw. vom Grundbuchamt
- Wer als Erbe berufen ist, bekommt eben Post vom Nachlassgericht
- Wer einen neuen Ausweis beantragt, bekommt eben Post von der Stadtverwaltung
- Wer Zeuge einer Straftat war und seine Aussage bei der Polizei machte, wird eben irgendwann Post bekommen und ggf. als Zeuge aussagen müssen.
usw.
Aber:
Wer sich nie was um Regeln, Umgangsformen und Verhalten in der Gemeinschaft schert, wird immer ein ungutes Gefühl bei offiziellen Schreiben haben
Jupp. Ich tippe zuerst auch erstmal auf ein schlechtes Gewissen.
Aber davon ab, wie oft bekommen "die" Post von Amt oder Behörden?
Ich habe bekomme regelmäßig Wahlscheine und, weniger regelmäßig, Post vom Zoll wenn ich mal wieder etwas "freikaufen" soll.
Also ich habe keine Probleme damit. Wenn ich etwas falsch gemacht habe, dann bezahle ich eben, wenn nicht, dann habe ich auch nichts zu befürchten.
Kirk:
Derjenige, der sich redlich verhält, hat ja nichts zu befürchten.
Du bist nicht älter vermute ich mal, denn sonst würdest Du den Satz kennen "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"
Wie oft höre ich den Satz "Man will ja nichts verkehrt machen"
Und glaube mir, genug bekommen Post und können es nicht einordnen.
Ich kann da ein Lied von singen.
Vor allem wenn das Finanzamt/ die Gemeinde schreibt gehts rund
Ich find's manchmal schon erheiternd, wie schnell man durch User - die einen nicht mal am Rande kennen - in eine bestimmte Schublade gesteckt wird. So was passiert öfter, aber ich nehme es gelassen.
Nur zur Info: Wenn du auf mein Profil gehst, kannst du problemlos mein Alter herausfinden. Und wenn du's nicht glaubst, schreibe mir ne PN und ich gebe dir meine Privatadresse, dann kannst du mich gerne besuchen und dich von der Richtigkeit überzeugen.
Den Satz "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" kenne ich sehr wohl, denn schließlich verdiene ich in gewisser Weise damit mein Geld.
Ich habe mit vielen Menschen zu tun, die oft offizielle, amtliche Schreiben erhalten. Doch wie schon oben erwähnt: wer sich nichts zuschulden hat kommen lassen, ist auch nicht nervös oder aufgeregt.

Wieso haben alte Menschen nicht so sehr Angst vor dem Tod wie junge?

Hallo, das würde mich mal Interessieren, weil ich das immer öfter mitbekomme, und manche ältere sogar sterben WOLLEN. Liegt das daran, das sie in ihrem Leben schon alles getan haben oder warum?
Ich denke, es gibt auch viele ältere Menschen, die Angst vor dem Sterben haben. Insgesamt ist es jedoch so, dass einige aufgrund von Erkrankungen mit Schmerzen z.B. endlich erlöst werden wollen. Sie haben ihr leben gelebt und wollen nicht mehr. Evtl. kommt im Alter auch eine Art Altersdepression vor, so dass der Alltag sich als quälend darstellt. Evtl. sind auch einige einfach einsam und deshalb keine Lebensfreude. Frag doch einfach diese Menschen, warum. Ist sicher eine interessante Umfrage.
Man gewöhnt sich an alles, sogar an den Gedanken an den Tod - und alte Menschen hatten mehr Zeit, sich zu gewöhnen.
Vielleicht sind sie einfach nur "müde"! Und es ist auch nicht immer schön alt zu sein.seinen eigenen Verfall zu erleben.sich immer wieder von Menschen verabschieden zu müssen, mit denen man zusammen alt geworden ist. immer wieder mit dem Tod konfrontiert zu werden.
Vermutlich, weil sie schon so viel erlebt haben und wissen, dass ihre Zeit "gekommen" ist. Mich beruhigt der Gedanke aber, dass viele ältere Menschen so denken - es wäre schlimmer, wenn's andersrum wäre.
manche alten Menschen wollen sterben, weil sie nicht mehr gesund sind und leiden müssen. Aber manche sehen den Tod auch gelassener, weil sie ihr leben ja gehabt haben und wissen, daß alles mal zu Ende ist. Ich kenne aber auch genügend alte , die panische Angst haben vor dem Tod, wo man nicht mal drüber reden darf - ich denke, das sind die, die nicht das Leben führen konnten, das sie gerne gewollt haben und nun den Zeitpunkt kommen sehen, wo man das endgültig nicht mehr nachholen kann - das stell ich mir sehr schlimm vor. Da kann man nur alles tun, um ein erfülltes Leben zu führen, damit einem das nicht passiert, wenn man mal alt ist. Wie führt man ein erfülltes Leben? Ich für meinen Teil habe meine Antwort bei onlinetechniker.de gefunden - Stichwort Lebensaufgabe. ist zwar nicht leicht, lohnt sich aber, es zumindest zu versuchen.
Wieso gehen junge Männer ins bordel oder Zahlen für Sex?
Ich hab da ne Frage.ein guter Freund hat mir einiger Zeit mal erzählt das er und seine Freunde regelmässig ins bordell gehen.und das habe ich schon mehreren auch in meiner Schule gehört.mich schockt das so sehr ich dachte da gehen nur Alte hässliche Männer hin die umsonst kein Sex bekommen.ich weiß nicht mehr was ich machen soll ich kann deshalb keine Beziehungen mehr führen weil ich denke mein Freund geht ins bordell.und mit Junge Männer meine ich 16-18 jährige
Gibt auch genügend Frauen die für einen "Callboy" zahlen! Also denke mal nicht, dass das nur die Männer betrifft. 
Und was die Frage angeht. nun, manche machen das um so ihre Jungfräulichkeit zu verlieren, weil sie meinen es sei mit einer "Professionellen" besser. 
Manche wollen dort Dinge ausprobieren die sie mit normalen Mädels nicht ausprobieren können oder es sich nicht trauen es zu fragen. 
Andere genießen es einfach, dass man dort dann keinerlei Verpflichtungen hat. Man muss zum Beispiel hinterher nicht kuscheln! ; 
Was seid ihr Kerle blos für Scheusale?
Erst Sex aber hinter her nicht kuscheln "müssen" Wenn man liebt ist Sex super schön, aber doch genauso das kuscheln, ihr aber zahlt noch viel Kohle dafür, dass ihr das dann net "müsst" wie arm seid ihr nur?
Du wirst auch noch erwachsen werden und auf den Boden der Tatsachen zurück kommen
Für einen Mann ist Sex die angenehmste Form der Entspannung - vergleichbar mit einer guten Massage. Im Gegensatz zur "Jagd" in der "freien Wildbahn" nach einem One-Nite-Stand braucht Mann im Puff keine Lügenmärchen zu erzählen um ein Girl ins Bett zu bekommen. Wobei Jungs unter 18 nur die Randbereiche des Gewerbes bleiben, denn in einen seriösen Club werden Minderjährige nicht eingelassen. Mir persönlich kommt es auf das richtige Umfeld an, weswegen ich dem Paysex fast ausschließlich in modernen FKK-Clubs fröne. Dabei findet die Begegnung zwischen Dienstleisterin und Freier quasi auf Augenhöhe statt und zwar fern der gängigen Klischees von Schmuddel und Zwang. Im Gegensatz zur Theorie vieler Moralapostel ist dabei eine Session oft zärtlicher, wilder, leidenschaftlicher, verschmuster, alberner und schöner, als es sich viele überhaupt vorstellen können. Dabei kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass - wenn der Gast sich Mühe gibt - auch die Dienstleisterin zum Höhepunkt kommt. In den Clubs trifft man eine Querschnitt durch alle Alters-, Berufs- und Gesellschaftsschichten - eben ganz normale Männer, die auch keine perversen Wünsche ausleben, sondern einfach eine schöne Zeit verbringen und Spass haben möchten. Wer sich wirklich dafür interessiert, wie es in deutschen Bordellen der Neuzeit zugeht, dem sei bei Amazon "Wir sehen uns in Puff!" empfohlen, denn hier gibt es Tatsachen statt Moralkeule und Praxis statt Stammtischparolen. Mit meiner Frau habe ich seit vielen Jahren die Abmachung, dass Swingerclub und Bordellbesuch gestattet sind und wir dafür Affären "mit Herz" bleiben lassen. Damit kommen wir beide prima zurecht, denn Liebe kann man nicht an der Exklusivität gymnastischer Übungen festmachen! Wenn Du Dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst, dann warte nochmal 15-20 Jahre - dann sieht man das meist lockerer.
Sie gehen dort hin, um Erfahrung zu sammeln, die sie mit einer Frau, die genauso alt ist wie sie und genauso unerfahren, nicht sammeln können.
Sex macht aber nur Spaß, wenn man Erfahrung hat, da man so auch der Partnerin sehr viel gerechter wird.
Wo wäre es Dir denn lieber, dass Dein Freund Erfahrung sammelt:
mit einer anderen Frau oder mit einer aus dem Bordell?
Männer, die keine Erfahrung sammeln konnten und gleich mit der ersten
Beziehung zusammen bleiben, holen diese Erfahrung meist später nach, weil sie glauben in ihrem Leben etwas versäumt zu haben. Der Sex zwischen zwei Jungfrauen ist meistens nicht besonders erfreulich - auch für die Frau nicht
Hey, und das habe ich schon mehreren auch in meiner Schule gehört
So kannte ich auch.
Kann mehrere Gründe haben. Vielleicht ist es für manche eine Mutprobe. Oder sie tun es aus Langeweile. Oder weil sie keine Mädchen abbekommen.
Oder sie sehen das einfach als Unterhaltung.
Manche gehen auch nur in der Gruppe mit und wollen das mal sehen ('konsumieren' dort aber nichts).  ich kann deshalb keine Beziehungen mehr führen weil ich denke mein Freund geht ins bordell
Es sind nicht alle so! Also musst du dir deswegen keine Sorgen machen. 
Der Hauptgrund besteht darin, dass der Sex da Verfügbar ist, ohne wenn und aber. Dazu kommt, dass keinerlei Verpflichtungen daran hängen, wie Partnerschaft und was dazu gehört. Eine Prostituierte will von mir KEIN Wats app, kein Facebok und auch sonst nichts. Sie Bietet Sex und ich Konsumiere diesen. Ausserdem ist es Ehrlicher für Sex zu Bezahlen, als jemand zu Vergewaltigen oder sonst gegen deren Willen zum Sex zu Nötigen. Auch mal daran Gedacht? Wohl kaum, sonst stellte sich diese Frage anders als sie gestellt ist
Männer sind einfach total triebgesteuert. Das hat nichts mit Liebe zu tun, zahlen und dann Sex und dann tschüss, so sind die notgeilen Kerle.
Okay, ist natürlich besser, als die nextbeste zu vergewaltigen, was die ja machen würden, wenn net so viele Bordelle gäb. Wie arm sind die doch?
Schnell und problemlos. Prostituierte quengeln hinterher nicht und man muss vorher nicht langwierig essen gehen. 
Ist wie ein kleiner Snack zwischendurch. Für Frauen oft schwer zu verstehen. 
Sie gehen dahin um zu sehen ob die Nutt. genauso prüde sind wie die eigenen Freundinnen. Und den schnellen SEX den sie sonst nirgends bekommen.
Oft isses solch ein Gedöns, bis endlich mal eine Frau bereit ist mit einem in den Kahn zu steigen. Vorher muß oftmals ein Freßtempel aufgesucht werden und viel Gequatsche über andere Freundinnen und Arbeit angehört werden sowie sontiger Schnick-Schnack, was wahnsinnig langweilig als auch nervig ist.
Im Bordell kann man sich all diesen Zinnober ersparen, es geht gleich zur Sache, so dass der Spaß nicht erst "erkämpft und erarbeitet" werden muß.
Warum nicht?  Jetzt im ernst, kannst dir ja selbst beantworten. Man geht ins Bordell um Sex zu bekommen wo sie so eben nicht ohne Bedienungen und Bindung bekommen.
Weil es komplett abgetrennt werden kann von Verpflichtungen, schamgefühl, und seiner normalen fantasie. Es ist ein stück freiheit. Man kann sich einfach ein kurzes erlebnis kaufen. Für die meisten ist es wohl das.
Weil Sie einfach nur jetzt Lust auf Sex haben.
Sollen Sie erst in der Schule herumfragen, welches Mädchen mit Ihnen ins Bett gehen will. Oder würdest Du Dich dazu bereit erklären, mit einem Jungen Sex zu haben, weil er druck auf den Eiern verspürt. Wahrscheinlich nicht.
Vor allem ist es dort unkompliziert.
Weil sie keine abkriegen. ich kenne auch so einen. und weil sie denken sie können da was lernen.
Wieso sind manche Menschen so perfekte lügner?
Den meisten Menschen merkt man ja recht schnell an wenn sie die Unwahrheit sagen oder etwas verheimlichen; so nach dem Motto "Lügen haben kurze Beine". Aber es gibt Menschen die sind perfekt im Vortäuschen, so perfekt, daß sie fast selbst glauben was sie da tun. Warum, was prädestiniert einen Menschen dazu?
Das Motto "Lügen haben kurze Beine" ist in der heutigen Zeit genau umgedreht. Die Politik macht es vor. Wer lügt, kommt oft weiter. Die ehrlichen in unserem Staat sind oft die Dummen. Die Menschen werden dadurch immer perfekter, so zu lügen, das es nicht mehr auffällt. Nur die Dummen haben es noch nicht gelernt.
weil dazu noch viele
selber glauben,
was sie "verzapfen" -
wer lügt braucht ein gutes gedächtnis -
das lässt auch die besten lügner
oft scheitern.
! male63
Man kann das wohl trainieren; die CIA soll ihre Agenten so ausbilden.
Man muss sich etwas so gut und bildhaft vorstellen können, das es für einen selbst wie eine echte Erinnerung wirkt, wenn man dran denkt. Wenn man dann gefragt wird, ruft man diese "Erinnerung" ab und zeigt praktisch keine Anzeichen einer Lüge.
Die menschen können einfach wahnsinnig gut schaupielern. und oft mals vermutet man bei inhen auch nicht das sie lügen könnten
Je schlauer, oder besser gerissener, skrupelloser und hinerhältiger ein Mensch ist , um so einfacher und unauffälliger ist es für ihn zu lügen
Hallo und naja, "perfektes" Lügen setzt in der Tat eine gewisse Intelligenz und Kreativität voraus.
Warum einige prädestinierter sind als andere, ist damit ja auch beantwortet.
weil sie dabei auch kein schlechtes gewissen haben.So kommen sie glaubwürdig rüber.
Ich denke die PERFEKTEN sind die Intelligenten, die sich in Rollen hineindenken können und viel Fantasie haben.
Dummköpfen ist das verwehrt. Sie fallen dadurch auf.
juuuuuuuuuuuhuuuuuuuuuuuuu schon 100 super Antorten
Einbildung ist besser als gar keine Bildung, oder?
Du gibst hier kein sehr sympathisches Bild von dir ab.
LtD
findest du?
Was könnte ich noch verbessern?
Nicht ganz so arrogant rüberkommen; Intelligenz hat nichts mit IQ-Messungen auf dem Papier zu tun, sondern mit dem was man praktisch anwenden kann. Und deinem Bild über alleinerziehende Mütter nach mangelt es dir einfach auch noch an praktischer Lebenserfahrung. Menschen denen es im Leben zu gut geht urteilen oft schnell über andere.
LtD
Und deinem Bild über alleinerziehende Mütter nach mangelt es dir einfach auch noch an praktischer Lebenserfahrung.
Stimmt- ich bin keine alleinerziehende Mutter - und werde es auch sicher nie, nie werden.
Klar, es kommt oft erstens alles anderst, als man zweitens denkt. Das Leben ist die härteste und beste Schule von allen.
LtD
Leben ist die härteste und beste Schule von allen.
Richtig! Entweder man schafft da das Abitur - oder man geht unter
Siehst du, du hast gar nichts begriffen.
LtD
Das Durchschnittsalter von Hausärzten ist 58 Jahre. Wieso wollen junge Ärzte keine Hausärzte mehr werden? Wie könnte der Trend gestoppt werden?
weil es für viele nicht lukrativ ist eine praxis aufzumachen. ich bin auch medizinstudentin, bin fast fertig und würde es nie in kauf nehmen 14 stunden am tag zu arbeiten nur um genug lohn fürs überleben zu erwirtschaften. klinikanstellungen sind viel verführerischer schon alleine wegen den aufgabengebieten.
wegen des geldes. es ist zu viel und auch zeitintnsieve arbeit und viel zu schlecht bezahlt. gegendrend mehr geld, land wechseln oder unserre ganzen system überarbeiten und auf den heutigen stand bringen.
Wieso können Menschen in Namibia die Milchstraße einwandfrei sehen?
wieso können wir das in Deutschland nicht?
Die Milchstraße kann man prinzipiell von jedem Punkt der Erdoberfläche sehen. Beispielhaft ist alles, was man aus dem Zentrum von Hongkong mit bloßem Auge sehen kann Teil der Milchstraße.
Das "Band der Milchstraße" ist freiäugig nur bei hinreichend dunklem Himmel zu erkennen. Kunstlicht wirkt sich da sehr schnell störend aus. In Richtung der Zentralregion der Galaxis ist das Band am hellsten. Von der Erde aus gesehen liegt dieser Bereich am Südhimmel und ist deshalb auf der Südhalbkugel grundsätzlich besser beobachtbar. Durch den Zenit wandert die Radioquelle Sagittarius A* bei etwa 29° südlicher Breite, Windhoek liegt ungefähr bei 22,5°.
Ich habe von Deutschland aus bereits die Milchstraße gesehen, aber die Beleuchtung selbst in der Nacht ist hierzulande so hell, dass man das relativ schwache Lichtband am Himmel nur schwer erkennen kann.
Warte bis zu einem großflächigen Stromausfall, dann kannst du auch von Deutschland aus die Milchstraße sehen
Richtig, da ist es lange nicht so hell wie hier! Gemeint ist das Licht, welches wir nachts in den Himmel strahlen. Und das heißt tatsächlich "Lichtverschmutzung".