Sony xperia z3 kein ton mehr aus kopfhörern was tun

3 Antworten zur Frage

Also wenn ich die Kopfhörer reinstecke, kommt der Ton nicht aus den kopfhörern sondern aus dem Handy. Als ob sich nichts geändert ~~ es liegt am Handy, nicht an den kopfhörern, weil ich schon mehrere ausprobiert hab. Kann mir.
Bewertung: 4 von 10 mit 70 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Sony xperia z3: Kein Ton mehr aus kopfhörern. Was kann ich tun?

Also wenn ich die Kopfhörer reinstecke, kommt der Ton nicht aus den kopfhörern sondern aus dem Handy. Als ob sich nichts geändert hat. Ich denke es liegt am Handy, nicht an den kopfhörern, weil ich schon mehrere ausprobiert hab. Kann mir jemand helfen?
Das naheliegensde wäre das die kopfhörer buchse kaputt ist. kann sein dass da ne lötstelle gebrochen ist. du kannst ja mal bei den handys deiner freunde gucken obs wirklich nicht am headset liegt. 
die reperatur der buchse lohnt sich meistens nicht. am besten gehst du in den laden in dem du das handy gekauft hast und lässt dich beraten.
Vllt hast du die falschen Kopfhörer kontaktiere auf jedenfall mal den Support der hilft dir eigentlich immer weiter wenn das noch nichts gebracht hat schicke es auf jedenfall mA in die Reparatur wegen den falschen köpfhörern  meistens ist es unten der anstecker denn Mann ins Handy macht zu klein oder kaputt
Ja das solltest du einschicken lassen.
Müsste zu 99% die Buchse kaputt sein.

Sony Xperia SP "erwacht" nicht mehr aus dem Standby-Modus Hilfe

hey also mein xperia sp ist an und im standbymodus aber es "erwacht" nicht mehr bzw. der On/Off Knopf funktioniert nicht. kann man das handy irgendwie neu starten oder so ohne den Knopf zu benutzen? Hoffe auf und schonmal
Einfach die Lautstärke nach unten und den Power Button für etwa 10 Sekunden gedrückt halten.
Sollte das keinen Neustart herbeiführen bei dem alles wieder geht, einfach warten bis der Akku leer ist und dann neu starten.
Wenn das nicht hilft an den PC anschließen und über die PC Suit von Sony die Daten sichern und anschließend das System komplett aus Werkszustand zurücksetzen.
Sollte auch dann das Gerät nicht funktionieren ist dein Power Button kaputt. Einschicken und reparieren lassen oder selbst einen neuen bestellen und eigenhändig einbauen. Anleitungen findest du im Netz genug.
hab dann den notaus knopf gedrückt und dann gings wieder

Sony Ericsson C905 - Kein Ton mehr?

Hallo, mein C905 schein irgenwie kaputt zu sein. Seit gestern Abend geht plötzlich der interne Lautsprecher nicht mehr, also der fürs normale telefonieren OHNE Freisprechen. Wenn man jemanden Anruft hört man weder ein Freizeichen noch den Gesprächspartner. Der Gesprächspartner kann mich jedoch verstehen.
Kann es sein, dass der Lautsprecher kaputt ist? Oder kanns auch an irgendeiner Einstellung liegen? Ich finde dazu nichts.
PS: Freisprechen funktioniert. Ich glaube aber dass dazu für die Wiedergabe ein anderer Lautsprecher verwendet wird.
Könnt ihr mir da helfen?
nimm mal im laufenden Betrieb den Akku raus, etwas warten, wieder einsetzen und Handy neu starten. Wirkt manchmal Wunder bei SE Handys. Wenns nix nutzt, zum Service geben falls noch Gewährleistung drauf.
Heißere stimme kriege fast kein ton raus ,aber noch schule. was tun?
ich hab eine heißer stimme bekommen, als ich heute aufgewacht bin. ich kann nicht mehr normal reden. Nur ganz leicht. Ich hab heute noch schule. Was soll ich denn machen? Wenn ein öehrer mich rannimmt? Ich kann ja fas gar nicht mehr reden. Hatte schon ne lange zeit husten.
Heißer? Dann verbrenne Dich bloß nicht, es heißt: heiser
Geh zur Schule und sei einfach still. Du mußt ja nicht reden.
Meine Lehrer waren immer so dreist und haben mich dann extra drangenommen.
Pack deinen Hals gut ein,gurgle mit Salbei und schone deine Stimme. Ich würde trotzdem,um nichts zu versäumen ,zum Unterricht erscheinen. Es ist dir sicher möglich dem Lehrer deinen Zustand mitzuteilen und ich gehe schwer davon aus,daß er ihn berücksichtigt. Wünsch dir gute Besserung
Salbei ist ein Heilkraut,das in Form von Tee oder auch zum Gurgeln angewendet und speziell bei Heiserkeit sehr gut eingesetzt wird. Gibt es in Apotheken
Geh trotzdem in die Schule, wenn es sein muss, schickt Dich der/ die Lehrer/in schon naxh Hause,aber dann kannst Du sagen, Du hast es versucht!
Ist immer noch Besser, als gar nicht hin zu gehen! Red halt mizt dem Lehrer/ die Lehrerin!
Ich wünsch Dir gute Besserung! L.G.Elizza
Tee trinken, Schal um, Hustenbonbons mitnehmen. Wenns garnicht geht nach Hause & auskurieren
Trotzdem ab in die Schule und Schnauze halten
Wenn du kein Lehrer bist nuß du in der Schule nicht reden. Übe dich im Schweigen.Und hole dir Lutschtabletten in der Apotheke.
Du kannst ja kurz vor der Unterrichtsstunde dem Lehrer Dein Problem kurz verständlich machen. Wenn er Deine Stimme hört, wird er sicher Verständnis dafür haben. Und zuhören kannst Du ja noch, oder?
Leider kein Sex mehr in der Ehe, was tun?
Bitte gebt mir einen Rat, bin irgendwie festgefahren und leide darunter. Zu mir, ich bin Anfang dreißig verheiratet und habe Kinder. Es ist alles Perfekt. Wir lieben uns und sind sehr glücklich miteinander. Doch es gibt keine Erotik mehr neben und im Bett. Ich versuche es zwar immer wieder sie zu verführen doch sie blockt immer ab. Zu betteln habe ich keine Lust möchte nicht das Sie mir einen gefallen tut, sondern ihr vergnügen bereiten.
Wir haben schon oft darüber gesprochen doch es läuft immer wieder auf dasselbe zurück stress auf Arbeit keine Zeit für sich zu haben. Es stimmt Sie arbeitet Vollzeit und ich nur Teilzeit, dafür übernehme ich aber fast alle arbeiten im Haushalt und die Kinder. Habe versucht ihr so viel es geht abzunehmen doch die Arbeitszeiten kann ich leider nicht ändern. Habe auch das Gefühl, das Sie generell kein Interesse an Zärtlichkeit hat.
Das Ganze geht jetzt schon viele Jahre so und ich bin am Verzweifeln, da es mir so unglaublich fehlt. Klar habe ich schon sehr oft mit dem Gedanken gespielt einen Seitensprung zu wagen. Mir geht es dabei leider nicht nur um Sex, sondern Erotik allgemein. Konnte mich nur noch nicht dazu durchringen da ich Angst habe damit alles kaputtzumachen. Andererseits fühle ich mich gerade im Saft meines Lebens und möchte es einfach ausleben. Könnt Ihr mir Tipps geben, was man tun kann.
Was hast du erwartet! . verheiratet und habe Kinder. Es ist alles Perfekt. Sichergestellt. Kinder bekommen. Damit endet für die meisten Frauen das Bedürfnis nach Sex.
Kuscheln darfst du noch. Massieren auch. den Rest kannst du dann ja wohl allein erledigen, oder! Zu betteln habe ich keine Lust möchte nicht das Sie mir einen gefallen tut, sondern ihr vergnügen bereiten. Vergnügen?. Tja, dann solltest du auf das nächste Leben warten. Die meisten Frauen haben ein anderes Verhältnis zum Sex als Männer. Sie brauchen das ewige Rumgehoppel nicht zum Glücklichsein und nehmen es auch in der "anderen" Zeit hauptsächlich deshalb in Kauf, weil sie dann intensiver mit dem, was für sie eigentlich wichtig ist , belohnt werden.
Was dir noch bleibt, ist, sie immer wieder mal zu "überreden". Aber "überzeugen", noch dazu dauerhaft? Vergiss es! Klar habe ich schon sehr oft mit dem Gedanken gespielt einen Seitensprung zu wagen. Dann schlage schon mal nach, wie viel Unterhalt du zahlen musst.
Die Tatsache, dass deine Frau keine Lust auf Sex hat, heißt nicht, dass sie dir deine Lust durchgehen lässt. Sie ist egoistisch genug, dich trotzdem "vollumfänglich als Eigentum zu beanspruchen". Und sie wird dir einen Seitensprung keinesfalls durchgehen lassen.
(Ein Versuch, darüber zu reden und mal vorzufühlen, ist es allerdings durchaus wert. Ich habe Bekannte, die sich auf diese Weise geeinigt haben: Er hat seine Puffbesuche und Seitensprünge und sie "ihren Mann, der keine sexuellen Ansprüche mehr stellt".) Könnt Ihr mir Tipps geben, was man tun kann. Trennung ist der einzige sichere Weg zur Lösung des Problems. Alles andere wird - wenn sie nicht gerade dieser kleinen Gruppe toleranter und tatsächlich sozial verständiger Frauen angehört - nur Makulatur, bevor die Risse unübersehbar werden.
Ein Teil davon ist sicher wahr. Mir würde Kuscheln doch schon reichen. Es ist sonst alles Perfekt und nur wegen Sex werde ich das nicht alles wegwerfen, es schließlich nur die schönste nebensache der Welt
DH, aber dem hier und nehmen es auch in der "anderen" Zeit hauptsächlich deshalb in Kauf, weil sie dann intensiver mit dem, was für sie eigentlich wichtig ist , belohnt werden. möchte ich als Frau widersprechen. Das klingt ja, als hätten wir keinen Spaß am Sex und würden ihn fast nur aus taktischen Gründen einsetzen. Mag sein, dass es solche Frauen gibt, aber ich denke, dass die Mehrzahl durchaus auch ein natürliches Bedürfnis verspürt dem Mann nahe zu sein. Vielleicht nicht gerade so oft wie Männer das spüren, aber vorhanden ist das Bedürfnis bei gesunden Frauen definitiv
Ich habe mir an dieser Stelle nicht mehr die Mühe gemacht Deine lange Antwort bis zu Ende zu lesen, da Du nun anfängst etwas überheblich zu werden und sogar anmaßend/leicht beleidigend. Ich kam noch so weit, dass Du mir Wunschvorstellungen unterstellst, nur weil ich sagte, dass wir in dem Punkt unterschiedlicher Meinung sind und dahin, dass Du Dich berufen siehst mich darüber aufklären zu müssen, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt, da ich daran glaube, dass auch für einen Mann Sex mit Liebe schöner ist als Sex ohne Emotionen. Wenn man sich nicht anständig mit mir unterhalten kann, dann möchte ich nicht mit der Person weiterreden. Zumal es gar nichts zu diskutieren gibt. Wir sind unterschiedlicher Meinung und gut ist.
Liebe Frauen,
nun können wir sehen, das wir jahrelang nur belogen und betrogen wurden, wenn die Männer mit uns mal nur kuscheln wollten, denn eigentlich haben sie ja keine Emotionen! Das sie logen, wenn ihre Hände zitterten, wenn sie uns zum erstenmal küssten, das sie uns die ganze Nacht im Arm hielten - alles Lüge!
Der Unsinkable kannte und kennt alle Männer dieser Welt und Frauen kann er auch sehr sehr gut erklären.Besser als wir uns selbst kennen.
Und sehr anständig in Wort und Schrift, höflich und absolut bescheiden.
.Noch nie soviel gekotzt sorry.Jedem seine Meinung aber Deine geht gar nicht.Bitte verarbeite was Du durchgemacht hast und versuche Dinge so zu sehen wie sind.
Es gibt keine Männer, Frauen.Es gibt viele viele Charaktere.
Hmmm.
Erst wollte ich Dein Kommentar als Beleidigung melden - bin ich ganz ehrlich - weil Du auch noch wagst, meine Beziehungen auseinander zu pflücken, wieso es zu Ende gegangen sein könnte, etc. , ich muss gestehen : WOW
Leb bitte Dein Leben so armselig weiter, indem Du Menschen in Schubladen steckst, alle Männer/Frauen verallgemeinerst, denn es gibt ja nunmal Studien, dann MUSS es ja so sein
für die Unterhaltung
Leb wohl und komm nicht wieder mit einem Riesenkommentar, les ich nicht mehr, da steht einfach zuviel Quark drin
Und wieder Tschüssi
Du redest ganz schönen Blödsinn daher, was hast Du denn für Frauen kennengelernt. An dieser Stelle ist nichts dagegen zu sagen. Das ist Teil der biologischen Veranlagung: Frauen sind "bedient", wenn sie Nachwuchs haben und dessen Versorgung sicherstellen können. Das ist ja kompletter Unsinn.
Grundsätzlich stimme ich als Frau durchaus mit Deinen Gedankengängen überein. Ich trenne schon lange Sex und Liebe. Bei aller Toleranz taucht dann aber plötzlich ein völlig anderes Problem auf:
Wenn der Mann sich wo anders vergnügen kann, weil seine Frau diese Toleranz hat und seine Bedürfnisse respektiert, so bedeutet dies aber nicht, dass die Frau automatisch auch toleriert, dass sich eine eventuell andere Frau in die Beziehung derart einbringt, dass sie zum Mittel der "feinlichen Übernahme" greift.
Meist sind es nämlich die neuen Sexualpartnerinnen, die ein Mehr wünschen und nicht respektieren, dass der Mann eine tolerante Frau hat.
Und dann sitzt der Mann plötzlich zwischen 2 Stühlen. Auf der einen Seite verbindet ihn mit seiner Frau die Liebe und die Kinder, mit der Zweitpartnerin der Sex. Und er ist nicht bereit Eines davon aufzugeben.
Die Zweitpartnerin wird jedoch alles daransetzen, ihren Einfluß über den Sex so mächtig zu gestalten, dass der Mann eines Tages mit der Frage "Alles oder Nichts" konfrontiert werden wird.
Das bringt ihn wiederum in derartige psychische Probleme, dass darunter dann auch noch die Potenz leiden kann.
Dein Vorschlag bezüglich der Entzerrung der Beziehung ist daher zwar eine Idealvorstellung, leidet aber meist unter der realen Umsetzung, da sich die Frauen, mit denen der Sex praktiziert wird, eher selten als Geliebte abspeisen lassen.
Ich habe da persönliche Erfahrungen sammeln dürfen und kann Dir sagen, dass das bei meinem Ehemann sogar so weit führte, dass die Geliebte ihn zu einem Anwalt begleitete, um "Zeugin" zu sein, dass er auch sicher die Scheidung einreicht. Die Scheidung wurde nach Antwort meines Anwaltes dann zurückgezogen mit der späteren Begründung, dass so etwas nie gewollt gewesen sei, "sein Anwalt hätte da nur etwas mißverstanden":))
So eine Entzerrung kann daher nur funktionieren, wenn sowohl die Ehefrau als auch die Geliebte gleichermaßen Toleranz aufbringen.
Die Geliebte muß von Anfang an wissen, dass sie es in dem Fall "nur" mit einem Mann mit "Tagesfreizeit" zu tun hat, dass er aber immer noch Ehemann und Vater bleiben wird, der viel Zeit mit der Familie verbringt.
Vorweg: für die Erweiterung meines Horizonts, Adlerblick.
so bedeutet dies aber nicht, dass die Frau automatisch auch toleriert, dass sich eine eventuell andere Frau in die Beziehung derart einbringt, dass sie zum Mittel der "feinlichen Übernahme" greift. Das ist absolut richtig ; befindet sich aber an einer anderen Front, denn es mischt wieder "Beziehung" und "Sex".
Jedoch geht das, und darauf weise ich explizit hin, im Regelfall nicht vom Mann aus, wenn seine Affäre, Liebschaft, whatever sich "dazwischen drängen will". "Er" setzt sich das weder als Ziel, noch setzt er das als "Mitnahmeeffekt" voraus. Meist sind es nämlich die neuen Sexualpartnerinnen, die ein Mehr wünschen und nicht respektieren, dass der Mann eine tolerante Frau hat. Richtig. Dein Vorschlag bezüglich der Entzerrung der Beziehung ist daher zwar eine Idealvorstellung, leidet aber meist unter der realen Umsetzung, da sich die Frauen, mit denen der Sex praktiziert wird, eher selten als Geliebte abspeisen lassen. Unter anderem deshalb rede ich davon, dass es nur gesamt-gesellschaftlich zu lösen sei. Erst wenn die Gesellschaft wechselnde Sexual-Partner akzeptiert, sinkt auch das effektive "Klebe-Risiko", denn zur Gesellschaft gehören auch jene Frauen (gemeint sind die "Affären-Frauen"), die ihre neue 1:1-Beziehung vor allem festigen wollen, weil es die Gesellschaft vorschreibt. So eine Entzerrung kann daher nur funktionieren, wenn sowohl die Ehefrau als auch die Geliebte gleichermaßen Toleranz aufbringen. Die Geliebte muß von Anfang an wissen, dass sie es in dem Fall "nur" mit einem Mann mit "Tagesfreizeit" zu tun hat, dass er aber immer noch Ehemann und Vater bleiben wird, der viel Zeit mit der Familie verbringt. . fett, weil ein absolutes MUSS als Voraussetzung. Mein Diskussionsvorschlag
Ich denke, dass es Teil der Vereinbarung sein sollte, dass in solchen Fällen mit vollständig offenen Karten gespielt werden kann/soll/muss. Will sagen: Wenn offene Beziehung, dann auch Kennenlernen der "äußeren Partner"; nicht zuletzt um des Vertrauens willen, dass es sich auch in der nachhaltigen Zielsetzung nur um äußere Partner handelt.
Im Übrigen können so beide Partner vom "genetischen Erfahrungsschatz" des jeweils anderen Geschlechts profitieren. (Will sagen: "Eine Frau sieht eher, wohin eine andere Frau steuert." - Die von Männern ausgehenden Gefahren sind potenziell vernachlässigbar; sie neigen seltener zu Ränken und verhalten sich tendenziell eher offensichtlich-plump.)
Hintergrund: Da Männer auch in der Sexual-Partnersuche eher "massenträge" sind und nach der Sedierung nur schwerfällig wieder in Gang kommen, neigen sie dazu, sich "gewohnheitliche Dauer-Geliebte" zuzulegen. Auch das ist mit gesellschaftlichen Hintergründen gespickt; liegt aber vorrangig an eben Gesagtem. Könnte da eine "zeitliche Befristung" entzerren?
Die Trennung verschiebt das Problem ja auch nur laut deiner Aussage. Was soll ich bei einer neuen Frau wenn die dann auch keine Lust mehr hat nach paar Jahren. Da bleibe ich doch lieber bei meiner Familie und mache mir einen Knoten rein
Wow Unsinkable, ich erkenne einen wahren Frauenflüsterer in Dir.So gut, hat bis jetzt keiner die Voransgehens und Denkweise der Frau erklärt.Selbst ich - als Frau - lerne gerade wie ich wohl taktiere und funktioniere! für diese Hintergründe
Wie geil es ist, sich die Diskussion durchzulesen, wie das abgeht Auch als 15 jähriger Junge
Ganz klar: kein Seiten sprung, keine Por no's, kein Bor dell
Auch wenn Männer darüber meist anders denken, als Frauen das emfinden, so ist es einfach der Anfang vom Ende!
Por nos' usw., das ist billiger S ex, billige Erotik, ohne etwas dafür geben zu müssen!
Am Ende wird es zur Sucht werden, Du wirst Dich über Dich selbst ekeln und doch nicht mejr wissen, was Deine Frau braucht. Wirst vielleicht die Geduld mit ihr verlieren und Dir "DeinZeug" einfach woanders holen. Dein Gefühl für Deine Frau geht verloren, Du wirst Dich verändern, sie wird Dich nicht wiedererkennen, Du wirst ihr fremd vorkommen, sie wird misstrauisch werden, ihren Selbstwert verlieren, Du wirst sie irgendwann wegen ihrer Unsicherheit verachten,.
Spürst Du den Kreislauf? Das Zerstörerische?
Halte durch. Vielleicht hilft reden - aber offenbar nicht. Ist es denn im Urlaub auch so? Will sie denn immer nur Ihre Ruhe?
Bitte mache Dir Gedanken, ob sie vielleicht depressiv sein könnte. Ein Teil davon zeigt sich in libido-Verlust. Und das Gute daran: es ist nicht ihr Wesen, es ist nicht Eure Ehe, es ist heilbar .
Sie slebst kann es vielleicht nicht erkennen, schau' es mal von diesem Blickwinkel an!
Viel Glück, halte zu ihr, M.
Mal wider typisch MANN! Du hast schon darüber nachgedacht einen Seitensprung zu wagen?
Wenn dir Sex wichtiger ist als deine Frau und deine Kinder und das Harmonische, dann leg los! Fremdgehen fängt im Kopf an! Wenn du jetzt schon darüber nachgedacht hast, ist es ja fast schon getan.
Verstehen kann ich dich auch, klar. Man hat seine Bedürfnisse und die müssen befriedigt werden. Überlegen würde ich mir nur im Ernst, ob es dr so viel Wert ist, dass du dafür eine Familie zerstörst.
Rede mit deiner Frau! Und zwar richtig Reden! Sag ihr, dass du als Mann einfach Bedürfnisse hast und sie soll dir sagen wie sie den Sex gerne hätte. Vlt hat auch deine Frau bereits eine Affäre? Wenn sie nie Lust hat?
Ich bin zwar noch sehr jung, kann mir aber nicht vorstellen, dass eine Frau in einer glücklichen Ehe überhaupt keinen Sex mehr will. Wenn man den anderen liebt, passiert ds doch ab und an mal. Ich persönlich habe aufgrund von Stress ect. auch nur einmal die Woche mit meinem Partner Sex. Öfter wöllte/könnte er nicht und ich nicht.
Vlt solltet ihr mal Urlaub machen.
Allgemein hört man das aber immer wieder. In einer Ehe, gerade mit Kindern bleibt Sex oft auf der Strecke. Da hilft einfach nur das reden. Aber einfach offenenes Reden. Sag deiner Partnerin die komplette Wahrheit. So wie du es denkst.
Damit krieche ich auf knien zu ihr, irgendwie nicht gerade sexy. Eher traurig
Hallo, die Frage ist ja schon etwas älter und da du bereits am 09.09.2013 um 13:36 zum Showdown ansetzen wolltest bin ich mir nicht mehr sicher ob sich eine ausführliche Antwort überhaupt noch lohnt. Ich werde ohnehin mal wieder Prügel dafür beziehen denn meine Antwort würde etwas vom Grundtenor hier abweichen, das würde ich aber in Kauf nehmen. Aber ehe ich mich überhaupt drüber mache, würde ich gerne wissen ob die Frage denn überhaupt noch von belang für dich ist und vor allem warum in aller Welt du dies als ''auf Knien vor ihr kriechen'' empfindest Dies ist nicht nur völlig unverständlich für mich, ich habe auch den Verdacht das könnte u.U. relevant sein.
Liebe Vanes, so einfach ist es nicht mit Beziehungen, Liebe, Auseinanderleben, Bedürfnisse und Sex
Das ein Mann Bedürfnisse hat ist vollkommen logisch und er darf sie aussprechen.Das er, alles versucht um die Beziehung zu erhalten, kann man ja hier deutl.
Aber was soll ein Mann bitte machen, wenn seine Frau einfach nicht mit ihm schlafen will? Sex aus? Für den Rest seines Lebens? Wie stellst Du Dir das vor?
Ich finds nicht nett, das Du ihn so angreifen musst, gerade dann nicht, wenn er hier alles versucht um seine Ehe zu retten
Und übrigens, gibt es das Phänomen eben doch: Tolle Beziehung, man versteht sich blind, man liebt sich aber das Begehren hört auf oder lässt nach, nach Jahren.Das ist schade, passiert aber.
Er ist kein schlechter Ehemann/Vater/Mensch/Mann nur weil er ein Bedürfnis hat, was zum Leben dazu gehört, was er aber nicht stillen kann/darf.
Etwas liberaler bitte
Du schriebst ganz am Anfang, dass der Gedanke des Fragestellers, einen Seitensprung zu wagen, mal wieder typisch MANN wäre.
Wäre das hier Vlt hat auch deine Frau bereits eine Affäre? Wenn sie nie Lust hat? dann typisch FRAU?
oder sollte das eher ein kleiner Seitenhieb von Dir sein?
So einfach wie Du es Dir vorstellst, ist es nicht und ganz sicher ist es nicht immer auf den einen Nenner runterzubrechen.
Ich war ja auch in Deiner eigenen Frage von vorhin aktiv, auch wenn Dir meine Worte ganz und gar nicht passten. Ich kann mir gut vorstellen,dass Du gerade frustriert bist und Angst hast. Es wirkt aber auch gerade so auf mich, als würdest Du in diese Frage hier ein wenig Deines Frustes einbringen und abladen wollen. Wenn ich mich irre, tut es mir leid. Aber Du weißt ja sicherlich, dass nicht jeder Mann gleich ist und MarkHH32 ist ja auch nicht Dein Partner. Nur weil er sich mit einer anderen getroffen hat und Dich evtl. erneut betrogen hat,ist der Fragesteller hier noch lange kein schlechter Mann und hat solche Verallgemeinerungen verdient. Er versucht doch eindeutig eine Lösung zu finden und um seine Frau zu kämpfen.
Halle Jessy 74 und Konstanze 85.
Ihr habt sicher Recht! Dadurch, dass ich als Frau Untreue eines Mannes, den ich schrecklich doll Liebe schon erfahren musste, habe ich viele Vorurteile gegenüber Männern.
Der Satz, dass Mark HH schon über einen Seitensprung nachdachte, finde ich allerdings ÜBERHAUPT nicht korrekt! Denn mir wäre eine Familie immer noch wichtiger als den Trieb sich befriedigung zu holen! Ganz im Ernst, am Ende verliert er Frau und Kind und damit auch sein Leben und sein Glück, nur weil er sich befridigen wollte/musste? Das kanns ja nicht sein
Er könnte sich eher selbstbefridigen. Das machen Männer, die keine Freundin haben auch so.
Ich verstehe ihn und seine Sorge - ganz klar.
Ehefrauen oder langjährige Partnerinnen haben durchaus sexuelle Bedürfnisse - auch während der Kinderaufzucht - die aber nicht immer unbedingt in die Richtung des vollendeten Intimverkehrs gehen. So findet frau es durchaus auch mal eine höchst anregende Erfahrung etwas über Bilder aus demKopfkino des Mannes zu erfahren, oder ihr eigenes Kopfkino zu offenbaren. Eine gewisse Art des Voyeurismus ist in jedem Menschen vorhanden!
Wenn dann der Mann an der Frau herumspielt und sie sogar manuell zumHöhepunkt bringt, ist absolut nicht ausgeschlossen, dass im Anschluß daran das Ganze in richtige Aktivität übergeht, weil frau dann so erregt ist, dass auch sie es sehr schön findet, wenn wer Mann noch in sie eindringt, Für den Mann hat das den Vorteil, dass er keinerlei Rücksicht nehmen muß, ob er schnell zum Orgi kommt oder es etwas länger dauert. Aufgrund des vorher bereits erreichten Erregungs-Plateaus der Frau sind da sehr viel mehr Spielarten möglich.
So kann der Sex eine völlig neue Form entwickeln, die auch zu ganz anderen Begierden führt oder führen kann. Hängt immer von beiden Seiten ab.
Für viele Frauen ist das Unangenehme in einer länger bestehenden Beziehung dieTatsache, dass alles immer nach dem gleichen Schema abläuft. Die Frauen sollten auch mal den Mut haben, ihrem Mann einmal völlig unverblümt aufzuzeigen, wenn es ihr gerade danach ist. Und wenn sie ihm mal unter dem Tisch nur an seinem Hosenlatz berührt. So erkennt er, dass die Frau durchaus noch Begierden hat. Natürlich ist dann nicht immer die Gelegenheit da, dasalles sofort in die Tat umzusetzen wie man möchte, insbesondere, wenn die Kinderschar herumschwirrt.
Aber irgendwann sind auch die im Bett. Und da sollten die Männer mal daran denken, dass Sex nicht nur im Bett möglich ist, es gibt weitaus aufregendere Orte!
Die Spontaneität kann - wenn Kinder da sind - nur noch darin bestehen, dass Sex ausgeübt wird an Orten, die früher nicht ansatzweise der sexuelle Begegnunspunkt waren. Auch eine Badewanne oder eine Dusche haben ihre Reize, und selbst ein Küchentisch oder -Stuhl eignen sich bestens, mal ein bißchen Spaß zu haben.
Der Pepp im Sex kommt nur durch solche Überraschungen zustande, nicht durch den normalen bestens bekannten Ablauf des sexuellen Vorgangs. Erst muß ja schon eine Erregungskurve da sein, um am Ende zum vollendeten Genuß zu kommen. Ist das Vorspiel bereits nur Routine, schmeckt auch die Hauptspeise nicht!
Dies Alles mal nur als Schubser zum Nachdenken. Sicher wirst Du noch manch andere Möglichkeit finden, an die Du nie vorher gedacht hättest.
Und wenn Deine Frau mal an einem Abend sehr müde ist aufgrund ihres Vollzeitjobs, ist es besser sie liebevoll zum Bett zu begleiten und ihr aufzuzeigen, dass auch Dich der Tag ziemlich geschaffft hat. Ist das Bett erst mal als das akzeptiert, was es ja meistens ist, nämlich als Schlafstätte und nicht mehr als Testeinrichtung für Matratzen mittels wilder Hoppelei, dann fühlt sich Deine Frau insgesamt sehr viel sicherer und geborgener. Umso mehr Freude und Begierde hat sie dann bei den besonderen Gelegenheiten.
das wollte ich nicht hören brauche einen Tip wie ich sie wieder für das Thema begeistern kann. Ohne zu betteln oder ewig zu diskutieren. Halt sympatisch.
In meinen Augen und nach meiner Erfahrung durch ähnliche Geschichten aus meinem Umfeld, würde ich sagen, dass der Zug bei euch abgefahren ist. Sie will nicht mehr und das schon seit Jahren. Du sagst selbst,dass sie immer neue Gründe findet. Derzeit ist es der Umstand, dass sie vollzeit arbeitet und Du halbzeit, aber dafür den Haushalt und die Kinderbetreuung schmeißt. Frag dich selbst: Ist das ein Grund?
Du wirst Dich entscheiden müssen oder so lange warten, warten, warten und immer mal wieder Überzeugungsarbeit leisten bis Du irgendwann resignierst und Dich damit abfindest. Du sagst ja selbst, dass ansonsten alles wunderbar ist und es nur um die schönste Nebensache der Welt geht.
Wenn es vielen so geht muss es doch eine Lösung geben wie man eine veränderung versuchen könnte auf den weg zu bringen. Ist mir schon klar das dass nicht von heute auf morgen geht. Oder bin ich dafür zu optimistisch?
Versuchen kannst Du alles, was Du willst.
Ich sage ja nicht, dass es immer das Ende bedeutet, aber Deine Story klingt schon sehr nach dem, was ich schon oft gehört habe.
Außerdem ist es insofern nicht für alle das Ende,weil sich viele auch damit abfinden. Denen ist die Vetrautheit, die Geborgenheit etc. wichtiger als der Sex. Denen fehlt das nicht.
Bei Anderen wiederum schläft das sogar von beiden Seiten aus ein. Da leidet keiner von beiden,weil es beide so wollen.
Bei euch leidest nur Du. Deine Frau ist zufrieden mit der Situation und fühlt sich nur manchmal in Bedrängnis, wenn Du mal wieder einen Versuch startest. So habe ich Dich jedenfalls verstanden.
Dass Du etwas versuchen willst, finde ich gut und richtig. Mach das. Es muss ja nicht so kommen, dass bei euch der Ofen nicht mehr anzuheizen ist. Das ist ja nur mein Eindruck, weil ich es auch schon öfter in meinem Umfeld mitbekommen habe, wobei jedes Paar anders damit lebt und umgeht.
Aber Du sprachst ja von Seitensprung und/oder Affäre,also DAS solltest Du nicht versuchen. Dann lieber Trennung. Denn das wären sonst nur Notlösungen,die alles noch schlimmer machen und auch nicht lange halten.
Ist schon blöd oder? Wenn du wüsstest wie mich das innerlich zerfrist.
Ich kann es mir vorstellen, darum tendiere ich ja dahin zu sagen, dass es früher oder später auf Trennung hinauslaufen wird.
Das, was ihr habt, könnt ihr auch ohne Trauschein haben. Das macht ja den großen Unterschied zwischen Liebesbeziehung und inniger Freundschaft. Man muss dafür keine Partnerschaft führen.
Von der Seite habe ich es noch garnicht betrachtet,. Ich liebe Sie trotzdem und glaube das auch Sie mich sehr liebt. Es fehlt eben "nur" das sexuelle verlangen. Werde mir wohl wirklich gedanken machen müssen wie oder wo das enden soll. Warum macht dieser sex nur so viel spass dann wäre doch alles nicht so kompliziert
Das Problem ist eben, dass Du sie ja auch noch als Geliebte liebst. Sie scheint Dich mittlerweile "nur" noch als innigen Freund zu lieben. Und dann leidet eben immer einer von beiden. Warum macht dieser sex nur so viel spass dann wäre doch alles nicht so kompliziert Naja,der große Haken daran ist wohl vielmehr, dass Du den Sex ja mit ihr haben willst. Der Frust treibt Dich zu den Gedanken, mit einer anderen anzubändeln, aber es ist ja nicht so, als würdest Du Deine Partnerin nicht noch heiß finden.
Du solltest, allein schon für Dich, noch einiges versuchen. Sprich nochmal mit ihr, schlag ihr ggf.eine Therapie vor . Dann wirst Du ja weitersehen.
Das werde ich so machen, hatte immer gehofft es würde sich von allein ändern und habe desshalb versucht keinen druck aufzubauen. Fand die vorstellung immer schön das der sex mit den jahren der beziehung immer besser und schöner wird weil man sich so lange kennt und vorallem sich wohlfühlt miteinander. Kann sich so doch eigentlich viel leichter fallen lassen. Aber da ist irgend ein schalter bei ihr der fest sitzt. Somal wir sonst sehr lieb mit einander umgehen. Es gibt nie streit wir sind meißt der gleichen meinung, einfach toll sonst.
Von allein hätte sich nur eine Flaute gelegt. Der Sex kann auch mit den Jahren immer besser werden. Was Dir widerfahren ist, ist ja nicht die Regel. Und es muss auch nicht sein, dass bei ihr ein Schalter fesitzt. Eure Bedürnisse sind nicht dieselben, die Gründe dafür sind vielfältig.
Ich schlieese mich der Meinung von Konstanze85 an und sehe euch auch eher als innige Freunde als Liebespartner.
Um ehrlich zu sein habe ich selten von Frauen in meinem Freundeskreis gehört, das durch die Vollzeitarbeit keine Lust mehr für Sex bleibt.
Gut wäre zu wissen, ob es jemals anders war, also am Anfang der Beziehung schon durchaus viel Sex und später abgeflacht um einschätzen zu können, ob sie vielleicht ein Typus ist, der eben mit sehr viel weniger Zärtlichkeiten auskommt.
Es war vor den Kindern richtig schön. nicht übertrieben, einfach schön. Kann mir auch nicht vorstellen das die Arbeit der alleinige Grund ist. Und wenn dann findet man bei Interesse trotzdem Platz für Zweisammkeit. Sie sagt nicht das Ihr der Sex keinen spass macht. Blockt aber immer ab. Fühle mich dann immer so dreckig wie eine Sexsüchtiger perverser.
Kann ich mir vorstellen.
Wie wärs, wenn Du Dich versuchst komplett etwas zurückzuziehen und abzuwarten, wie sie sich dann verhält? Dann hättest Du erstmal einen Überblick über die Situation an sich.
Wenn sie sich immer noch mehrere Monate tatsächlich von Dir sexuell fernhält, dann müsstest Du Dir überlegen ob Du nun, in Deinen Augen, glücklich und zufrieden aber ohne sexuelle Handlungen, Deine Beziehung weiterführst oder ob es für Dich nicht in Frage kommt eine eigentlich innige Freundschaft zu führen, die Du dann glückliche Beziehung nennst.
Ich wünsche Dir viel Erfolg.
Das habe ich schon öfter, Sie fragt dann immer ist etwas warum redest du nicht mit mir. Bin dann meisst nach einem Tag schwach geworden und war wieder wie immer.
Nein, nein, es war auf das Sexuelle bezogen.
Also, das Du Dich sexuell komplett zurückhältst und zusiehst, was denn dann so passiert.
Das mache ich, von ihr kommt leider nichts. Aber auch als es noch lief ging es meistens von meiner seite aus. Wie gehst du denn damit um? Ist es bei dir ausgeglichen?
Also um ehrlich zu sein, ich habe eine Beziehung deshalb beenden müssen, weil ich bemerkt habe, das ich keine Lust mehr auf Sex hatte.Es kam nur in einer Beziehung vor, ansonsten kenne ich das Thema so eigentlich nicht.
Vielleicht solltest Du akzeptieren, das ihr bei allem ein tolles Paar zu sein scheint aber sexuell wohl wenig gemeinsam habt. Dir bleibt dann überlassen, ob Du dann bereit bist, den Rest Deines Lebens so zu verbringen.
Lag es dabei an dem Mann oder an dem Umfeld? Hattest du nur auf ihn keine lust oder wie war das für dich?
An dem Mann liegt es meistens nicht, Du darfst es nicht als Abweisung gegen Deine Person sehen, das sind Impulse, nicht bewusst kontrollierbar.
Ich hatte mit ihm einfach keine Lust, es war kein Verlangen da mit ihm zu schlafen. Wir waren ein tolles Paar, keine Frage, alles lief klasse aber ich hatte einfach kein sexuelles Verlangen nach ihm.Er war der erste Mann, wo ich das so bewusst wahrnahm und bis jetzt der Letzte
Was ich damit sagen will ist :
Ich mochte ihn, er war sehr sehr lieb und nett, hatte einen außerordentlichen Charakter, war überall sehr beliebt und sehr gutaussehend. Jede Frau hätte ihn mit Handkuss genommen aber ich hatte nach den Jahren der Beziehung einfach keine Leidenschaft für ihn übrig, wieso das kann ich nicht sagen.Vielleicht waren wir sexuell einfach nicht passend.
Ich weiß, Du hättest gern die perfekte Antwort aber die hab ich nicht sorry
Es war einfach so.
Vielleicht ist es bei ihr ähnlich. Nur das Sie es nicht so stört wie dich und Sie ohne gut zurecht kommt. Wie hast du mit ihm darüber gesprochen? Hat er es trotzdem immer wieder versucht. Konntest du dich überwinden und es trotzdem genießen?
Er hat oft versucht es anzustacheln, so wie Du es beschrieben hast aber irgendwann passierte genau das, worüber Du auch geredet hast, es kam zu diesem Gefühl von betteln und das ist ein enormer Druck für eine Frau, deshalb schrieb ich es mit "Halt Dich zurück und schau erstmal".
Ich weiß nicht, wie es geendet hätte, wenn er mich einfach in Ruhe gelassen hätte und ich mich nicht unter Druck gefühlt hätte, ihn jetzt glücklich machen zu müssen, weil er ja mein Freund ist und ich ihn auch liebe.
Es ging auseinander, weil es mir zuviel wurde und ich überfordert war.Wir hatten auch keine Kinder und waren nur 6 Jahre zusammen, also musste es nicht so sehr überlegt und stark hin und her gewogen werden.
Ich hatte versucht mit ihm zu sprechen aber die Frage, die ständig kam, war : "Wieso hast Du keine Lust?"
Supi.Das weiß ich doch nicht
Ich würde Dir raten sie erstmal zu lassen, ich meine komplett sexuell in Ruhe lassen, vielleicht fühlt sie sich ebenfalls unter Druck.
Danach kannst Du immer noch weiter sehen.
So fühlt es sich auch bei mir an. damit beruhigst du mich etwas. Ich versuche mich immer erst mich in ihre lage zu versetzen bevor ich den mund auf mache. Daher auch meine idee hier mal nach rat und austausch zu suchen. Ich fänd es auch eher unsexy wenn sie bei mir nur betteln würde. Und darüber zu klagen ist noch schlimmer. Versuche deshalb ab und zu sie zu erobern in dem ich mich mal etwas mehr zurecht mache und sie verführe ohne beurteilenden vorurteilen im kopf. Wenn sie dann trotzdem wieder abblockt schmerzt es einfach so schrecklich.
Ich kann es mir wirklich vorstellen, ich kenne die Situation, zwar aus der anderen Sicht aber da ist es auch nicht leichter, glaub mir.
Ich würde Dir immer noch vorschlagen zu beobachten und dann zu reagieren.
Setze Dir selbst eine Frist, wo Du der Meinung bist, das Du dann zu einem Ergebnis kommen könntest.
4 Wochen z.B. Absolut nichts.Du tust rein gar nichts.Dann kannst Du schauen ob sie auf Dich zukommt oder selbst etwas anstachelt.
Sollte es so sein, das da nichts kommt und sie keinerlei Emotionen in der Hinsicht zeigt, solltest Du ein Gespräch führen indem Du sie direkt fragst, wie sie sich das vorstellt.Eine Beziehung ganz ohne Sex.Ob es so in ihrem Sinne ist und ob eure Wünsche da nicht weit auseinander driften.
Ich wünsche Dir wirklich viel Erfolg und das sich alles zum Guten wendet.
Heute? Oh.Aber Du solltest doch warten paar Wochen.
Mark irgendwie verstehst Du mich nicht
Haben seit vier monaten nicht mehr gekuschelt. Gestern habe ich nach zweieinhalb monaten mal wieder einen versuch gewagt und bin abgeblitzt. Ich glaube ich bin kein sexgeiler mann wenn ich gern ein zwei mal im monat mit meiner ehefrau etwas vergnügen haben möchte. Es geht mir dabei auch in erster linie darum ihr freude zu bereiten. Ich nehme mich dafür sehr gern zurück. Möchte sie in extase spüren das sie sich nach mir vor verlangen windet. Das darf sich eine treuer ehemann doch noch wünschen.
Das darfst Du - ganz klar.
Weißt Du was, Du hast Recht.Nach 2 1/2 Monaten steht ein Gespräch an!
Ich wünsche Dir aus dem Herzen viel Glück und eine Lösung für.Alles Liebe.
Hier möchte ich mich gern anschließen.
Auch von mir viel Glück und Kraft für das Gespräch und dass ihr eine Lösung für das Problem findet.
Ich ganz doll, ihr wart mir eine sehr große hilfe. es ist eben kein leichtes thema und wie ich merke gibt es auch viele meinungen. Ihr beide versteht mich glaube ich noch am besten das tat gut.
74: Selbst bei der besten sexuellen Übereinstimmung in jungen Jahren, wo es nicht wilder und nicht schöner mehr geht, kommt mit den Jahren der sogenannte "Ermüdungsbruch", und zwar bei jedem Paar!
Ich kenne nicht ein einziges Paar, wo es nicht so war. Es gibt nur Paare, bei denen so etwas schon relativ früh auftaucht, weil einfach ein Sättigungsgrad erreicht sein kann, und bei anderen Paaren dauert das etwas länger.
Die körperliche Begierde ist bei den meisten Menschen bis in das Alter hinein vorhanden, aber eher selten für den gleichen Partner, mit dem man schon seit jahrzehnten zusammen ist. Das gilt für Frauen wie Männer gleichermaßen.
Ich kenne auch Männer, die scheinbar kein Interesse mehr an Sex haben und ihren Frauen vermitteln, sie mögen doch endlich mit diesem "Zeug" aufhören.
Erst jüngst habe ich mit einem Mann gesprochen, der Mitte Sechzig ist und mir sagte wie fürchterlich diese W.rschar ist, die von einem Mann in seinem Alter immer noch eine Rumhoppelei erwartet.
Sein O-Ton: "Da gibt es doch tatsächlich Frauen, die in den Sechzigern sind, und hinter einem Mann her sind wie der Teufel hinter der Seele, nur wegen dem bißchenSex." Er meinte, dass er so froh war als er Sechzig wurde, weil er glaubte, er könne nun endlich mit dieser Aktivität aufhören und sich beruhigt zurücklehnen. Er wolle nur seine Ruhe haben vor diesen aufdringlichen reiferen Damen.
So unterschiedlich sind die Ansichten, das gilt für die jungen Jahre genauso wie für die reiferen Jahrzehnte. Vieles von dem, was man da hört, kann man sich nicht vorstellen, wenn man selbst noch jung ist. Leider bestätigt sich später dann doch Vieles von dem.
Ich kann Dir versichern, dass in meinem gesamten Freundeskreis die Frauen, die Vollzeit gearbeitet haben und dann auch noch Kinder hatten, selbst dann, wenn sich der Mann um die kümmerte, die Lust am Sex sehr schnell verloren haben.
Es ist ja nicht die Vollzeitbeschäftigung alleine, die da der Lustkiller ist. Der große Lustkiller ist die mangelnde Spontaneität!
Sind Kinder da, kann man nicht mehr immer dann, wenn man mal gerade Lust hat. Bringt man die Kinder weg zu den Eltern oder Schwiegereltern kommt der Druck, dass man ja jetzt unbedingt die Zeit nützen müsse, was sich dann letztendlich auch wieder als Lustkiller herausstellt.
Ich kann mich auch noch an Zeiten erinnern als ich während der Semesterferien Ferienjobs hatte, dass es da Kolleginnen gab, von denen ich hörte: "Ach, heute ist schon wieder Donnerstag, oh nein, fürchterlich". Auf meine Frage, was denn am Donnerstag so fürchterlich wäre, bekam ich die Antwort: Ach da hat mein Mann eher Arbeitsschluß und dann muß ich wieder ran!
Diese sexuelle Unlust bei Frauen hat es durch alle Generationen hindurch immer wieder gegeben, das ist absolut keine neuzeitliche Erscheinung.
Wenn man noch jung ist und noch keine "Brut aufgezogen hat", dann ist natürlich auch die Vollzeitbeschäftigung kein Lustkiller! Aber nur unter dieser Bedingung. Das wandelt sich drastisch, sobald der Nachwuchs da ist.
Ich würde euch eine Paartherapie empfehlen. Vielleicht hilfts. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht, außer einer Trennung. Aber wenn ich lese, was du schreibst, bist du ja durchaus gewillt, alles Mögliche zu versuchen, damit wieder Schwung in kommt. Ich drücke dir die Daumen, dass du es schaffst, deine Frau zu so einer Therapie zu überreden. Mach ihr klar, dass du sehr unter der Angelegenheit leidest. Wenn deine Frau noch irgendwelche Gefühle für dich hegt, wird sie das nicht kalt lassen
Hatte gehofft erfahrungen von jemandem zu hören der einen Glücklichen Ausweg gefunden hat.
Bei mir hat die Paartherapie was gebracht! Es war allerdings der Mann, der "keine Lust" mehr hatte . Das Ergebnis war zwar nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte, sondern wir haben in der Therapie herausgefunden, dass nicht nur die unterschiedlich starken "Gelüste" zwischen uns standen, sondern dass wir uns schlicht auseinandergelebt haben. Das ließ sich auch nicht mehr kitten und wir haben uns dann getrennt. Aber ich sehe das jetzt nicht als schlechten Ausgang der Therapie, sondern als Chance für beide.für einen Neubeginn. Ohne die Therapie wären wir sicher nie auf die Idee gekommen, uns zu trennen.was aber im Endeffekt für uns beide das Beste war. Heute haben wir beide neue Partner, und da "passt" es einfach.
Was ich damit sagen will, ist einfach, dass so eine Therapie völlig neue Wege aufzeigen kann.entweder als Paar gemeinsam oder für jeden einzelnen unterschiedlich. Man bekommt neue Anstöße, wenn man sich nur noch "im Kreis dreht" und nicht mehr weiter weiß. Vielleicht reichen dir ja auch die Anstöße, die du hier bekommst. Wenn dich das nicht weiter bringt.denk nochmal über eine Paartherapie nach. Ich kann sie aus persönlicher Erfahrung nur empfehlen
Du sagst: Wir lieben uns noch. Das kommt mir aber nicht so vor. Wenn sie dich wirklich lieben würde. Dann würde sie wenigstens so tun als würde sie mitmachen. Es gibt mehrere Gedankengänge: Du bist zu ungestüm, zu wild. Oder sie hat einen anderen, mit dem sie Sex macht. Bei einer Frau mit 30 halte ich es für extrem unwahrscheinlich, dass sie überhaupt kein Verlangen nach Sex hat. Das einfachste wäre: sprich sie darauf an. Frag sie, warum sie keine Lust hat. Klingt ihre Aussage glaubwürdig? Oder flunkert sie dabei? Sag ihr, dass Kuscheln und Erotik sehr wichtig sind für dich. Und woran es liegen könnte.
Sie hat dich betaisiert, das heißt, du tanzt nach ihrer Pfeife. Das macht einen Mann uninteressant für eine Frau.
Ha Ha, sehe ich auch so. Bin aber extra manchmal fies zu Ihr treffe mich mit anderen Frauen um Sie eifersüchtig zu machen, hat alles nichts gebracht. Würde auch behaupten das ich noch atraktiv und Manngenug bin
Extra fies sein" klappt nicht. Das durchschaut jede Frau auf Anhieb. Du musst deinen Mindset generell ändern und dich emotional unabhängig von ihr machen.
Sich interessant machen durch Arroganz? So ein Quatsch.
Wie wenn sie mit jedem, den sie interessant findet auch ins Bett geht.
Wie gesagt Sie schiebt es immer auf irgendetwas. Doch zwischen den Zeilen kann das Sie es nicht braucht und nicht will. Es gibt von ihr nur den obligatorischen Willkommens und Abschiedskuss.
Die Frage die ich mir eher stelle ist warum muss Sie sich ändern nur weil mir es fehlt. Ich kann sie doch nicht zwingen etwas zu unternehmen wenn es nicht Ihr Problem ist
sie muss sich nicht ändern. wenn sie nicht soviel X braucht wie du, dann ist das so. wenn ihr schon solange zusammenseid wie du schreibst , dann müsst ihr sehen, ob eure liebe auch ohne X ausreicht um die beziehung weiterzuführen. das internet ersetzt aber keine paartherapie.
seit zehn Jahren. Mir fehlt es aber sehr und ich leide darunter.
Viele Frauen leiden unter einem Libidoverlust aufgrund der Hormone in der Pille.
Wenn eure Familienplanung abgeschlossen ist, dann könntest du dich sterilisieren lassen. Damit fallen die Hormone weg und beide Partner können wesentlich ungezwungener Sex haben, da das Thema Verhütung komplett aus den Köpfen verschwinden kann!
Ansonsten können Kurzurlaube ohne Kinder etc helfen, manche Frauen sprechen auch positiv auf erotische Literatur an.
Die Gründe die sie angibt sind nicht glaubhaft. ich kenne genug Frauen die vollzeit arbeiten und Lust haben. Vielleicht bis Du ihr nicht männlich genug . Hat sie eine sichere Verhütung? Wenn Du fremdgehst bitte nur mit ihrem Einverständnis, oder frage was sie sich vorstellt.
Gute Antwort! Finde ich allgemein gut, sollte man so einführen: Vorher den Partner fragen ob man Fremdgehen darf
Mit 30 schon keine Lust mehr auf Sex da kann wohl irgendwas nicht passen,Kinder sind ja da ich gehe davon aus schon etwas Ältere?
Sollten sie noch kleiner sein könnte das auch ein Grund für die Unlust deiner Frau sein,aber es gibt soviel Gründe weshalb eine Frau keine Lust auf Sex hat am besten nachfragen.
Und ich bin sicher auf dauer schädigt das fast jede Beziehung zuwenig oder gar kein Sex ist Gift für jede Partnerschaft.
Sollte es nach 6-12 Monaten nicht besser werden würde ich mir eine andere Frau suchen.
Viel Glück und eine gute Zeit.
PS :
Ach da sehe ich grad noch was du schreibst "im Saft meines Lebens" nun da hast du vollkommen recht diese zeit sollte "Mann" wirklich nutzen.
sie nützt dich nur aus, hat dir die kinder "geschenkt" und dich damit gefangen genommen. eheliche pflichten sollen selbstverständlich sein, will sie nicht, suche woanders.
Du solltest einen Seitensprung wagen, sonst machst du dich ja selbst kaputt.
Kopfhörer spuckt keinen Ton mehr aus, was tun?
Hey, ich hab mir vor ungefähr einer Woche einen neuen PC geholt, hatte bis jetzt keine Probleme, allerdings meint er jetzt keine Töne über mein Headset mehr abzuspielen. Ich hab die aktuelle Version vom Realtek HD Audio Driver, die Kopfhörer sind nicht kaputt und der Computer erkennt auch, dass sie angeschlossen sind. In den Soundeinstellungen ist der korrekte Ausgang als Standard gewählt, trotzdem höre ich nichts. Kann mir jemand helfen?
estmal würde ich die momentanen Audio/Soundeigenschaften prüfen, dass der kopfhöhreranschluss nicht auf 0 ist, dann ggf die treiber einfach aktualisieren, auch wenns noch dei geliche version ist - oder den Urtreiber oder Allgemeintreiber zu installieren versuchen
Beides bereits versucht, beides nichts gebracht. Hab sogar die Realtek Version von vor 3 Jahren installiert, auch ohne Auswirkung, Realtek hat sich automatisch aktualisiert als ich die Netzwerkverbindung wieder angeschaltet habe und hat dadurch die Kopfhörer wieder deaktiviert. Könnte das mit einem USB-Headset anders laufen?
ah, ein headset, keine Kopfhörer?- Da muss das Mikro mit angesteuert werden, ggf andere Einstellung oder treiber
Doch, momentan noch Kopfhörer, deswegen ja die Frage ob es mit USB-Headsets anders läuft
Wunderbar, jetzt hast du das kommentiert, also kann ich es nicht als "Nicht hilfreich" markieren. Noch irgendwas Nützliches?
Kopfhörer loch verstopft:jetzt kein ton mehr
hallo, in meinem Kopfhörerloch steckte eine Aluminiumfolien kugel.Diese habe ich mit einer Nadel heraus bekommen,allerdings sond noch kleine krümel ürbig.Wenn ich nun meine Kopfhörer reinstecke und mir musik oder videos anhöre bzw ansehe bekomme ich erste ein summen und dann ab den lautesten lautstärken einen ton.Habe ich im kopfhörerloch iwelche sensoren zerkratzt?Oder ist die Verbindung zu den Kopfhörern behindert wegen den krümeln?
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen,es ist wichtige
Hannah120
Wenn der Kopfh. wirklcch so beschädigt ist, musst du neue kaufen



kopfhörer
Logitech G930, Wieso höre ich nur auf dem rechten Ohr?

- Moment komplett weg. Ich habe alles versucht in den Windows Einstellungen das Headset mit USB Treiber Surround Sound aus usw. Was -- USB Treiber Surround Sound aus usw. Was kann ich jetzt tun? Ich hab das Problem mit den USB Empfänger weil der keine -


sony
warum friert meine ps3 super slim so oft ein?

- mir weiterhelfen? schonmal Es muss nicht unbedingt ein Defekt an der Hardware vorliegen. Einige Spiele neigen einfach -- Hey. Das liegt an der Super  Slim. Ich spiele 10 Stunden am Stück GTA 5 und nichts passiert. Durch die stromzufuhr -- wenn du zu lange spielst. Ich kenne mich aber nicht gut aus. Hey. Das liegt an der Super  Slim. Ich spiele 10 Stunden -- hängenzubleiben. Wenn du sie einschickst machen die bei Sony einfach nur eine Firmware-Neuinstallation, die meist rein -


ton
Windows 10 - Stereoanlage über Monitor anschließen, wird nicht erkannt?

- jedenfalls mit Windows 7 Problemlos. Wenn ich jetzt auf die Soundeinstellung gehe ist da nur ein grüner Pfeil bei meinen Kopfhörern. -- nen neuen Soundtreiber installieren ;)  Dann die Soundausgabe der Grafikkarte aktivieren   Na und dann das entsprechende -- quasi ich kann den Monitor zwar "Aktivieren" aber es kommt kein grüner Pfeil, also so als erkennt es mein Monitor nicht. -