Sd xc 64gb karte wird linux nicht freigegeben wie bekomme zugriff

5 Antworten zur Frage

~ für Windows und Linux mit mkfs.ntfs   /dev/sd? Hallo SD-XC 64Gb Karte wird von Linux nicht freigegeben, wie bekomme ich zugriff? Redest ~
Bewertung: 3 von 10 mit 163 Stimmen

Videos zum Thema
Video

SD-XC 64Gb Karte wird von Linux nicht freigegeben, wie bekomme ich zugriff?

Ich habe die SD Karte eingesteckt und die KArte wurde erkannt aber es kam dann nur dieser Satz:
Beim Zugriff auf „59,0 GiB Wechselmedium“ ist ein Fehler aufgetreten, die Meldung lautet: The requested operation has failed: Error mounting /dev/sdc1 at /media/johann/9C33-6BBD: Command-line `mount -t "exfat" -o "uhelper=udisks2,nodev,nosuid,uid=1000,gid=1000,iocharset=utf8,namecase=0,errors=remount-ro,umask=0077" "/dev/sdc1" "/media/johann/9C33-6BBD"' exited with non-zero exit status 32: mount: unknown filesystem type 'exfat'
da ich leider kein PC Profi und auch kein Linuxmintprofi bin weis ich nicht was ich tun soll.
für Hilfe , traumkraut
SD-XC 64Gb Karte wird von Linux nicht freigegeben freigegeben? Microsoft benutzt diesen Begriff für die Möglichkeit, auf Dateien über das Netzwerk zuzugreifen. Wenn du das mit SAMBA machen wolltest, dann muss die SD-Karte erst einmal in den Linux-Verzeichnisbaum eingebunden werden.
Genau das funktionierte offensichtlich nicht, weil dein Betriebssystem das auf der SD-Karte vorhanden Filesystem nicht behandeln kann. Das hat aber mit freigeben nichts zu tun.
Installiere die notwendigen Programme und dann wird auch deine SD-Karte gemountet werden können.
Eine andere Möglichkeit ist, die Karte mit einem anderen Filesystem zu formatieren. Wenn du sie nur für Linux benutzen willst, dann vielleicht mit ext4 mkfs.ext4 /dev/sd? oder für Windows und Linux mit mkfs.ntfs   /dev/sd?
Hallo SD-XC 64Gb Karte wird von Linux nicht freigegeben, wie bekomme ich zugriff? Redest Du hier von Lese- und Schreib-Berechtigung für den Datenträger, resp. dessen Dateisystem oder noch über das Bereitstellen der Inhalte einer darauf befindlichen Partition
Zeig doch mal was hierbei ausgegeben wird: sudo fdisk -l    # Das ist ein kleines L einmal ohne eingesteckte SD-Karte und einmal mit. Denn mount: unknown filesystem type 'exfat'  Sagt doch das exfat kein unterstütztes Dateisystem ist, genauer gesagt ist die Syntax falsch. Zeig bitte auch mal: cat /proc/filesystems Die manpage zu mount sagt das folgende Dateisysteme Unterstützt werden: -t, --types vfstype
The argument following the -t is used to indicate
the filesystem type. The filesystem types which are
currently supported include:
adfs, affs, autofs, btrfs, cifs, coda, cramfs, debugfs, devpts, efs, ext, ext2, ext3, hfs, hfsplus, hpfs, iso9660, jfs, minix, msdos, nfs, nfs4, ntfs, proc, qnx4, ramfs, reiserfs, squashfs, smbfs, sysv, tmpfs, ubifs, udf, ufs, usbfs, vfat, xenix, xfs, xiafs. Da steht keine Bezeichnung namens exfat dabei.
Versuch es statt dessen mal mit vfat als Dateisystemangabe, denn dieses exfat ist nur ein etwas aufgebohrtes fat32/vfat System.
Linuxhase
Um exfat-Dateisysteme verwenden zu können muss das Paket "exfat-fuse" installiert sein!
Das geht einfach über die Softwareverwaltung oder die Kommandozeile. 
Das Paket beinhaltet einen speziellen "Filesystemtreiber im Userspace" für das exfat-Dateisystem.
Ferner sollte auch das Paket "exfat-utils" mit installiert werden, um exfat-Dateisysteme reparieren, clonen und erzeugen zu können.
vlt solltest du die karte erstmal mit einem dateisystem versehen, welches linux erkennen kann. formatieren sozusagen.
sudo apt-get install exfat-fuse exfat-utils Siehe Mount error: "unknown filesystem type 'exfat'" - Ask Ubuntu