Mandelentzündung wird schlimmer trotz antibiotika

6 Antworten zur Frage

~ langsam nicht mehr aus, irgendwelche Tipps? Ich kenne das. Eine Mandelentzündung ist wirklich fies. Normal schlagen die Antibiotika nach 3 Tagen schon ~~ vorgestern nimmst und es nicht besser sondern gar schlimmer wird, ruf.
Bewertung: 2 von 10 mit 817 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Mandelentzündung wird schlimmer trotz Antibiotika?

Ich war vorgestern beim Artzt wegen meiner Mandelentzündung und da waren meine Mandeln schon geschwollen und es war Eiter darauf. Habe also eine dicke eitrige Mandelentzündung. Dann habe ich Antibiotika verschrieben bekommen was ich auch seit vorgestern nehme. Aber meine Schmerzen beim Schlucken werden immer schlimmer und ich kann absolut nichts essen und nur sehr schwer was trinken. Ich hab schon einiges versucht, Quarkwickel, Gurgeln mit Salzwasser, Tee, Betäubendes Spray, Dobendan usw. Ja es gibt schlimmeres, aber es tut sooo weh und ich weiß nicht ob ich jetzt nochmal zum Artzt gehen soll, weil meine Mandeln jetzt wirklich riesig sind und überall Eiter ist. Dauert es lange bis das Antibiotika wirkt? Ich halte das langsam nicht mehr aus, irgendwelche Tipps?
Ich kenne das. Eine Mandelentzündung ist wirklich fies. Normal schlagen die Antibiotika nach 3 Tagen schon an, der Eiter sollte weg bzw stark zurückgegangen sein. Deswegen solltest du nochmal zum Arzt, es kommt schonmal vor das manche Medikamente bei manchen Personen nicht anschlagen, zum Glück gibt es aber zick alternativen.
Was hast du denn zur Zeit für ein Antibiotika? Meiner Meinung ist Penecillin immer noch das beste wenn man dagegen nicht allergisch ist
Wichtig ist, dass du das Antibiotika nicht vorher absetzt und es genau so nimmst wie der Arzt es verschrieben hat. Das dauert etwas bis es wirkt.
such bitte sofort einen arzt auf wenn die antibiotika nicht anschlägt und die mandeln immer dicker werden es ist wirklich not am mann nicht das du erstickst
Also soweit ioch weiß, wirken Antibiotika recht schnell, also innerhalb 1-2 Tage. Wenn du sie seit vorgestern nimmst und es nicht besser sondern gar schlimmer wird, ruf nochmal beim Arzt an.
Es sollte nun eigentlich nicht noch schlimmer werden. Ich hatte das auch. Du kannst ja trotzdem noch mal zum Arzt, ggf. bekommst du was schmerzstillendes dazu und er schaut sich das noch mal an.
Antibiotika braucht eine gewisse zeit um richtig zu wirken, Manche brauchen 48 Stunden, Nimm es weiter und warte ab.,

Mittelohrentzündung wird schlimmer. normal?

Gestern hatte ich ein bisschen schmerzen auf dem linken ohr und war da nachts fast ganz taub und morgens nur noch ein bisschen. Bin dann morgens zum arzt, der meinte ich hätte ne mittelohrentzündung auf dem linken ohr. Hab dann antibiotika und nasenspray bekommen. Heute wache ich auf und habe auch noch ein bisschen schmerzen auf dem rechten ohr und es fühlt sich so an als sei wasser im ohr und es rauscht. Geht sowas? Ich nehm ja schon antibiotika und gestern war das ohr noch okay.
Was nun? du hattest gestern Schmerzen u. gleichzeitig war das Ohr ok? Antibiotika mußt du länger nehmen, das wirkt nicht nach einem Tag.
Das linke ohr war entzündet das rechte war okay
Nimm die Antibiotika fertig. Sollte es weiterhin schmerzen musst du nochmals zum Arzt. Alles Gute
Zwiebel klein schneiden,in der Mikrowelle etwas erwärmen in ein Baumwoll oder Leinen Tuch und auf das Ohr legen und mit einem Stirnband fixieren.Der Zwiebelsaft zieht die Entzündung raus.Gute Besserung juweda

Schon wieder Mandelentzündung trotz 2 Antibiotika

Ich weiß echt nicht mehr, was ich noch machen soll. Habe vor 3 Wochen die erste Mandelentzündung gehabt; Ciprofloxacin 500 mg verordnet bekommen, 5 Tage je 2 Tabletten eingenommen. Nicht mal 3 Tage später fingen die Halsschmerzen wieder an, dieses Mal sogar noch stärker. Gleich zum HNO-Arzt, Amoxicillin 1000 mg verordnet bekommen, 7 Tage je 3 Tabletten einnehmen. Dieses Mal dauerte es geschlagene 2 Tage nach Einnahmeschluss, bis die Halsschmerzen wieder anfingen. Das ist doch nicht normal! Amoxicillin ist doch schon das Stärkste Antibiotikum, was man einnehmen kann. Werde wohl Montag nochmal zum Arzt gehen müssen und dieses Mal einen Abstrich machen lassen. Mandeln herausnehmen wie der HNO meinte, kommt für nicht infrage. Salbeitee- und Bonbons, Spülungen mit Salzwasser, Dobendan, Anginosan, Halswickeln. Nichts hilft! Weiß irgendjemand, wie ich zumindestens das Wochenende "schmerzfrei" überleben kann?
deine Situation klingt echt nicht schön. Ein Abstrich vom Arzt könnte eventuell spezielle, resistente Keime identifizieren die dann durch eine angepasste Antibiotika Therapie abgetötet werden können. Mehr als deine bereits vorgeschlagenen Ideen zur Bekämpfung der Schmerzen kann ich dir leider auch nicht geben, zumal Dobendan bereits das Betäubungsmittel Lidocain enthält.
Bei oft rezidivierenden Mandelentzündungen ist eine Entfernung der Mandeln - die Tonsillektomie aus Sicht des Arztes indiziert, denn oft Entzündete Mandeln erhöhen die Warscheinlichkeit für weit aus schlimmere Krankheiten die durch Keimverschleppung entstehen können. Allerdings muss ich auch gestehen, es ist tatsächlich nicht die angenehmste OP.
Ich hoffe dass der Abstrich hoffnungsvolle Nachrichten liefert und du um die Tonsillektomie herum kommst. Gute Besserung soweit.
Hast Du das Antibiotika vorschriftsmässig eingenommen? Hoffe anbei hilft Dir über das Wochenende
akute Mandelentzündung
für den Link. Ja, alles nach Vorschrift.
trinkst du milch, bzw. isst du milchprodukte?
Ja, das tue ich. Aber habe ich nie vor bzw. unmittelbar nach der Einnahme
du weisst es noch nicht, aber milch begünstigt im körper entzündungen, wie an deine mandeln. probieren geht über studieren; lass ALLE milch/produkte weg und beobachte was passiert, du wirdst dich wundern.
antibiotika nur bei bakterien, entzündungen mjüssen aber nicht bakteriell sein entsäure deinen körper
Das ganze Jahr erste Mandelentzündung trotz Antibiotika
Ich habe seit diesen Jahr die ganze Zeit Mandelentzündungen, mal geht eine nen Monat & etwas später hab ich wieder eine die 3 Monate dauert & momentan hab ich wieder eine die schon 2 Monate dauert.
Am anfang hat mir Penecillin geholfen, später Amoxicillin davon hatte ich schon 2 Packungen gehabt einmal anfang des Jahren und letztens erst aber da hatte sie mir schon nciht geholfen.
Manchmal hab ich eiter auf den Mandeln was auch ab und zu verschwindet, ich habe nie schmerzen im Hals oder Mandel Bereich!
Nur eine leicht angestiegene Temperatur37-37,4
Sonst hatte ich immer wirklich 36,6.
Hat jemand villeicht Tipps oder Ratschläge was man machen könnte.?
Nur mein HNO Arzt kann ncihts weiter als Antibiotika verschreiben
glaube sollte mal nen neuen aufsuchen. Nur ich denke wenn ich die Mandeln mir entfernen lasse ist es dann nciht so das ich im Rachen deutlich was zu spüren bekommen werde?
Ja ich würde an deiner Stelle vielleicht auch mal den HNO-Arzt wechseln. Also wenn du dir die Mandeln entfernen lassen würdest, würdest du so um die 2 Wochen krankgeschrieben werden.
Nicht wirklich trinke jeden 2ten Tag etwa nur 200ml
milch/produkte lösen entzündungen aus, z. b. mandelentzündung, also ALLE milch/produkte verbannen, für immer, es gibt genug zu essen auch ohne sie
Das durch Milchprodukte Mandelentzündungen ausgelöst werden stimmt nicht! Man kann auch während einer Tonsillitis Milchprodukte zu sich nehmen auch wenn ein Antibiotika angewendet wird. Bei manchen Antibiotika blockiert das Kalzium in den Milchprodukten die Wirkstoffaufnahme im Darm. Es bildet zum Beispiel bei dem Antibiotikum der Gruppe der Tetrazyklinen Einschlussverbindungen, die zu groß sind, um die Passage durch die Darmwände in die Blutbahn zu schaffen. Jedoch gilt dies nur für die wenigsten Antibiotika.
du scheinst noch nicht in erfahrung gebracht zu haben, daß milch entzündungsprozesse aoslöst, die infos sind da, such sie nur.
Ich halte nichts von solchen subjektiven Erfahrungen die durch nichts belegt sind. Ein gesunder Mensch wird wohl kaum aufgrund des Milchkonsums eine Tonsillitis bekommen.
sie passieren auch wenn du nichts davon hälst. du sollst dich vlll. ernsthaft fragen, ob diese verarbeitete und denaturierte tierdrüsenflüssigkeit bei uns menschen was zu suchen hat
Schon vor 7000 Jahren passten sich die Europäer an die Lactose an. Mit dieser Landwirtschaft und der damit verbundenen Vierhhaltung konnte sich erst die heutige Zivilisation bilden. Die Evolution hat den menschlichen Körper im Erbgut so beeinflusst, dass er heute auch im erwachsenenalter mithilfe der Proteinbiosynthese das Enzym Lactase synthetisieren kann. Warum? Weil Lactose in Glucose und Galactose aufggespalten wird und somit eine wichtige Energiequelle darstellt! Also: Die Verträglichkeit wurde zu einem entscheidenden Überlebensvorteil und die genetische Variante im menschlichen Erbgut setzte sich sehr schnell durch.
überlebensvorteil durch kuhmilch? are you kidding? 80% der weltbevölkerung stellt die laktaseproduktion nach dem abstillen ein un du kommst mit solchen gute nacht geschichten an? über die nachteile des milchkonsums berichtest du nichts, warum eigentlich? es sind ausgerechnet in den länder wo am meisten milch/produkte komsumiert werden die häufigsten fällen von knochenbrüche und osteoporose anzutreffen, wobei die calciumzufuhr aus milch ebenfalls am höchsten ist. ist das der von dir zitierte überlebungsvorteil? sorry aber du bist eines falschen dogmas aufgesessen, hast aber die möglichkeit nachzuholen.
Was ist es denn sonst deiner Meinung nach?
die laktose ist der milchzucker, die einzige ausnahme unter allen tierischen produkten. das kalb braucht es, die menschen nicht. sie bekommen ihre laktose mit der muttermilch und nur solange sie gestillt werden, später aus der nahrung. die annahme der mensch würde die kuhmilch brauchen ist falsch, der mensch braucht sie nicht, kein mensch entwickelt mangelerscheinungen oder schlimmeres, wenn er keine milch/produkte zu sich nimmt.
Trotzdem hat sich der körper darauf eingestellt, lactose zu verarbeiten. natürlich gibt es keine mangelerscheinungen wenn man keinen milchzucker zu sich nimmt. jedoch ist es NICHT schädlich
doch es ist schädlich, brust-, unterleibs-, prostatakrebs und die osteoporose sind nur einige erkrankungen die mit milch zu tun haben, leider meinen viele fälschlicherweise diese tierdrüsenflüssigkeit wäre gut für uns menschen. jede säugetierart hat seine eigene milch, die natur hat keinen fehler bei menschen gemacht
Dafür schützt Rohmilch z.B. vor Allergien/Asthma, Bluthochdruck usw. Du wirst bei jedem Lebensmittel positive und negative Eigenschaften finden! Das Milch aber eine Mandelentzündung auslöst ist ziemlicher Blödsinn.
es ist blödsinn nur für diejenigen die darüber nicht richtig informiert sind und gerne gute nachrichten für eigene schlechte essgewohneheiten hören wollen. die fachwelt kennt seit mind. 70 jahre was sache ist.
Mandelentzündung geht trotz Antibiotika nicht weg
Letzte Woche dienstag habe ich zum ersten Mal Halsschmerzen bekommen, Mittwoch ging nichts mehr und ich war abends beim Notarzt. Ergebnis: Mandelentzündung und Antibiotika. Am Freitag war ich wieder gesund, keine Schmerzen mehr, nichts. Samstag hatte ich total Ohrenschmerzen und meine linke Mandel war total dick. Habe die ganze Nacht nicht geschlafen und direkt Sonntag wieder zum Notarzt. Der Arzt hat mir ein neues Antibiotkum vetschrieben und meinte das alte wäre für kleine Kinder gedacht, deswegen also der Rückfall.Heute ist immer noch nichts besser, linke mandel ist eitrig und riesig, kann weder essen noch trinken ohne fast zu ersticken, hör auf dem linken Ohr so gut wie nichts und Lymphknoten am Hals total angeschwollen. ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll, noch abwarten? Kennt vielleicht noch jemand Tipps was man gegen die Schmerzen machen kann?
Antibiotika wirken gegen Mandelentzündung nicht
Ich habe bisher 2 Antibiotika verschrieben bekommen und beide haben nicht gewirkt es wurde eher schlimmer. Heute war ich nochmal beim Arzt, es wurde ein Bakterienabstrich gemacht, um genauer zubestimme welche Bakterien die Mandelentzündung verursachen das letzte Antibiotika war Penicillin das hat auch nichts geholfen.
Hattet ihr das auch schonmal das 2 Antibiotika nicht geholfen haben?
Die antibiotika die du bekommen hast, waren Breitbandantibiotika, das heißt die wirken auf eine bestimmte Art von Bakterien. Jetzt hat der Doktor erst einen Abstrich gemacht, somit weiss er in ein paar Tagen um welche Bakterien es sich genau an deinen Mandeln handelt und kann dir dann ein Medikament geben, was gezielt für dich und deine Bakterien ausgelegt ist verschreiben und das wirkt das auch. Dir gute Besserung
sieht so aus, als ob sich eine Resistenz gebildet hätte!
Keine Breitbandantibiotika mehr!
Du wirst wahrscheinlich fast jedesmal dieses Problem haben!
Gute Besserung, Emmy
Hallo wolte mal fragen was hat dagegen geholfen oder sind deine Mandeln noch immer entzunden?
Die sind immer noch geschwollen. Aba am Freitag kriege ich bescheit welche Bakterien dies verursachen.
Ätzend ist das langsam mich nerven ständig Kopfschmerzen.Ohrenschmerzen, Halsschmerzen und Nackenschmerzen. Nachts kann ich nur schwer einschlafen. Das fühlt sich beim liegen so an ob mir einer auf den Hals drückt.
es passiert immer häufiger, dass Bakterien resistent sind, deswegen erolgt jetzt die Bestimmung und das nächste Antibiotikum hilft dann ganz sicher.
Nein, aber jetzt weist du warum so ein deutscher Arzt nicht so gut ist wie sein Ruf.
tee und ruhe ist die beste medizin! kapier es oder schlucke mehr schadstoffe
Eitrige Mandelentzündung seit 4 Wochen, 4x Antibiotika
ich bin total am verzweifeln. Ich habe seit Anfang Dezember eine eitrige Mandelentzündung. Habe seitdem viermal Antibiotika bekommen. Morgen nehme ich das letzte aus der aktuellen Packung. Mir gehts gut, die Beschwerden sind weg. Jedoch ist nach wie vor Eiter auf meinen Mandeln. Jetzt habe ich riesige Angst, dass es nach Absetzen wiederkommt. Die Entzündung kam immer 48h nach dem Absetzen wieder zurück mit Schmerzen, die von AB zu AB zwar leichter wurden, ich war trotzdem nicht voll einsatzfähig. Ich will mich auch operieren lassen, aber erst im März. Da ich ab jetzt bis 2.März in der wichtigsten Phase meines Studiums stecke. Hat jemand eine Idee wie ich diese 8 Wochen einigermaßen überstehen kann, ohne dass es zu gefährlich für mein Herz wird? Und kann sich jemand erklären warum der Eiter noch da ist obwohl ich AB nehme und momentan schmerzfrei bin?
Gute Entscheidung ; wahrscheinlich sind deine Mandeln so sehr zerklüftet, dass sich da sehr leicht Bakterien einnisten; Selbst, wenn die Erreger von den AB dezimiert wurden, kann der Eiter, den sie produziert haben, noch sichtbar sein. Sprich mal mit deinem Arzt, ob eine antibiotische Abdeckung bis zur OP sinnvoll wäre. Ansonsten: Abwehr stärken; gurgeln; nicht rauchen; frische Luft; wenig Alkohol; wenig zuckerhaltige Speisen ; gesunde gemischte Kost; keine Sachen essen, die gerne hängenbleiben; viel trinken; Gute Besserung