Lumbovertebrales lumbospodylogenes syndrom

5 Antworten zur Frage

Kann mir bitte jemand in gutem, verständlichen Deutsch erklären was das ist? Und ob das heilbar ist? Lies hier nach.
Bewertung: 5 von 10 mit 250 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Lumbovertebrales und Lumbospodylogenes Syndrom

Bewerten:
Kann mir bitte jemand in gutem, verständlichen Deutsch erklären was das ist?
Und ob das heilbar ist?
Bewerten:
Bewerten:
für den Link, aber leider habe ich nichts verstanden, ausser dass die meisten Symptome nicht auf mich zutreffen, obwohl es auf dem Überweisungsblatt steht.
Was genau ist das und geht es wieder weg?
Bewerten:
Es ist eine Verformung der Wirbelsäüle die man wenn der Schaden nicht zu schwer ist wieder heilen kann.
Bewerten:
Ok, Dann hoffe ich mal, dass es gut kommt
Bewerten:
Da gibt es gute Therapien.Drücke Dir die Daumen.

Caroli-Syndrom" Betroffene gesucht

Bewerten:
Guten Abend, meine Mutter hat vor einigen Wochen ein Caroli-Syndrom diagnostiziert bekommen und muss sich jetzt einer Leber-Transplantation annehmen. Da das Caroli-Syndrom eine sehr seltene Krankheit ist, gibt es natürlich keine Selbsthilfegruppen o.ä. Meine Mutter hätte aber gerne einen Ansprechpartner, der ihr erklären kann, was man als Betroffener so erleben wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich über gutefrage.net einen Betroffenen finden werde ist es sehr gering, aber der Versuch ist es wert.
,
dreieckkind
Bewerten:
ehrlich gesagt, weiß ich das nun auch nicht so genau. Ich weiß, dass sie eine leberzirrhose hat und dass sich in ihren Gallengängen Steine und Tumore bilden
Bewerten:
Okay klingt nach Typ 2. dann ist sicher die Leber komplett Betroffen. Tut mir sehr leid
Bewerten:
aha. toll, dass du jetzt damit helfen konntest, das wiederzukäuen, was du bei doc check nachgegoogelt hast. super.
Bewerten:
Falsch. Als Mediziner sollte man sich etwas auskennen
Bewerten:
Vielleicht kann es dir noch helfen, wenn du mit dem Stichwort Leberfibrose suchst. Da kommen dann zum einen deutlich mehr Ergebnisse, zum anderen ist die Fibrose in ihrer Konsequenz meist gleich, unabhängig vom Auslöser. Insofern könntest du, bzw. deine Mutter, durchaus Erfahrungsberichte im Bereich der Lebererkrankten finden.
Ich drücke dir die Daumen, die Zehen und was man sonst noch drücken kann, daß ihr noch eine lange und gute Zeit habt.
VLG
Bewerten:
Vielen lieben Dank, ich schaue später nochmal nach, aber hoffe, dass ich eventuell doch noch jemanden mit dem Caroli-Syndrom finde, da dies natürlich noch viel besser wäre.
Bewerten:
Andere Betroffene sind sicherlich auch am Austausch interessiert. Versuch's doch auch mal mit einem Tweet. Ein Eintrag bei Twitter sollte über die Suchmaschinen zu finden sein. Für dich, aber auch für andere.
Bewerten:
gibt in den usa eine nso, die fälle von erkrankten von solchen orphan diseases registriert und dokumentiert. die können auch zwischen den erkrankten vermitteln.
Bewerten:
Nachdem meine Mutter mit einer schweren Blutvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden ist, wurde ein MRT und viele weitere Untersuchungen gemacht um herauszufinden welche Krankheit sie hat. SAomit hat der Chef-Arzt des Klinikums auf der Station die Krankheit diagnostiziert

HWS Syndrom rückenschmerzen und Nackenverspannungen?

Bewerten:
Also mein Problem ist ich habe starke Nackenverspannungen. Warscheinlich wegen meinen 2-3 Panikattacken die ich hatte. seitdem ich früher das erste mal gekifft habe, habe ich eine Angststörung entwickelt. Ich sahs vor dem Computer und habe ganze Zeit symptome gegoogelt. Mal hatte ich einen Hirn tumor dann krebs usw. ich habe mir so vieles eingebildet, dass war echt schlimm. Das habe ich aber schon lange hinter mir. Viele sagen ich leide an depressionen, aber das glaube ich nicht. Okay in meinem leben läuft es gerade nicht so gut, aber es wird immer besser. Problem ist ich habe mich sehr hängen lassen, früher habe ich fast jeden tag sport gemacht war in der schule und hatte viel zu tun und heute nichts mehr. Keine arbeit bin lustlos und faul geworden. habe schulden und minus auf dem konto. ich habe halt mein leben nicht auf die reihe gekriegt, dann kommt noch dazu das meine familie mich ziemlich ausgeschlossen hat, weil ich eben nichts mache. das ist aber vorbei ich werde ab morgen auf eine abendrealschule gehen und meinen realabschluss machen, danach will ich im H&M arbeiten. ich habe gestern 1 1/2 std. sport gemacht das tat auch mal wieder gut. ich denke nicht das ich an einer depression leide, weil depressive menschen können nicht schlafen und ich schlafe wie ein baby und das 8-10 std. was mich jedoch stört ich habe immer die gleichen gedanken und das wird so gegen abend schlimm, da bekomme ich dann immer eine leichte benommenheit und fühle mich dann so als ob ich nicht richtig bei mir bin. ich hatte immer abends diese panikattacken, deswegen denke ich geht es mir abends immer so schlecht. meine gedanken kreisen sich oft immer um das gleiche, weil ich eben jeden tag nur das gleiche tue und nichts besonderes erlebe. diese angst am abend nervt ein bisschen und es macht mir angst das ich die abendrealschule nicht schaffe, weil sie nun mal abends ist und am abend ist es immer so komisch. ich habe mal gehört das ist weil der körper am abvend die gefühle und alles was er am tag erlebt hat verarbeitet und wenn man eben nichts besonderes erlebt hat spinnt da einiges. was denkt ihr wieso ist das so und wieso immer abends?
Bewerten:
Nennen wir es mal - als Arbeitshypothese sozusagen - eine depressive Störung, die Dich abends überfällt. Diese Zeit ist ein Klassiker für Probleme, die deprimierte Menschen haben, abends wird scheinbar alles mögliche akut. Das hat wohl auch mit dem Tagesablauf und dem Stoffwechsel zu tun, der abends i. d. R. eben eine bestimmte Konfiguration hat - man kriegt abends den Koller, abends steigt das Fieber und abends bemerkt man auch, daß man morgen keine Lust auf die Arbeit hat. Das ist eigentlich fast "normal", kein Grund zur Sorge.
Ein paar mehr Gedanken mußt Du Dir vielleicht über Deine unglückliche Lage machen, die ja im Augenblick vielleicht nicht gerade zu Glücksgefühlen anregt. Die gute Nachricht ist, Du tust etwas dagegen. Zum Beispiel ab morgen. Wenn Du anfällig für Angststörungen bist - jetzt mal egal, wodurch das ausgelöst wurde - mußt Du Dir überlegen, das Grundproblem anzugehen. Dabei könntest Du wahrscheinlich professionelle Hilfe gebrauchen, weil man gewöhnlich an sein eigentliches Problem nicht so leicht herankommt. So wie man sich auch nicht selber in den Magen gucken kann, kann man sich auch nur sehr schwer selber in die Seele schauen. Denk also mal an, Dir die Hilfe eines Therapeuten zu besorgen und der ganzen Sache auf den Grund zu gehen. Jedenfalls rate ich Dir dazu.
Und das dritte, was Du womöglich bedenken solltest, ist Dein Maßstab für das Leben. Was Du schreibst, klingt für mich ungefähr so: "Ich kann nix, ich bin nix, ich hab alles versemmelt, ich werde nie was werden, keiner mag mich, alle haben auch Grund mich zu verachten, weil ich nix wert bin und gar nicht besonders bin und nichts besonderes erlebe." Im Umkehrschluß hättest Du nur ein gutes und anerkanntes Dasein verdient, wenn Du irgendwas ganz Tolles bist, hast oder kannst. Aber das stimmt so nicht. Jeder Mensch IST schon etwas Besonderes, nämlich weil er da ist und es ihn nur ein einziges Mal gibt in dieser ganzen großen Welt. Um geliebt und geachtet zu werden brauchst Du nichts weiter zu tun als da zu sein als der Mensch, der Du bist. Alles, was sonst noch kommt, ist Draufgabe, auf die Du mit Stolz und Befriedigung schauen kannst. Und da sehe ich in Deinem Leben - obwohl ich Dich gar nicht kenne - schon eine Menge Kapital versammelt. Nicht nur, daß Du in einer Situation leben kannst, die Dich in einigermaßen gesicherter Existenz hält, Du hast auch nach ein paar Irrwegen den Drive gefunden, die Abendrealschule anzupacken. Damit wirst Du Dich aus dem gegenwärtigen Tief herauswurschteln und zwar aus eigener Kraft. Das ist doch schon was! Natürlich wirst Du das schaffen; im Zweifel suchst Du Dir Mitlerner und gute Methoden, um Dir den Stoff in den Kopf zu knallen. Nur Mut, das wird schon, wenn Du Dich immer wieder an Dein Ziel erinnerst und das nicht aus den Augen verlierst. Dafür wünsche ich Dir alles Gute.
Und Deinen verkaterten Nacken schleppst Du bei nächster Gelegenheit mal zum Orthopäden. Der kann Dir physiotherapeutische Behandlung aufschreiben und das wird Dir gut tun. Ein guter und erfahrener Physiotherapeut kann Dir auch Übungen zeigen, damit Dein Nacken nicht wieder verspannt wird. Die kannst Du dann auch beim Lernen oder in der Schule zwischendurch anwenden oder abends, wenn der "Anfall" kommt. Das hilft ungemein, den Fall ins schwarze Loch zu bremsen oder gleich ganz zu verhindern. Viel Glück, q.
Bewerten:
Geh mal zum Arzt und schildere ihm das.
Es könnte durchaus auch eine Depression sein. Die muß nicht immer mit Schlaflosigkeit einhergehen.
Auf jeden Fall ist es schon gut, wenn Du "ab morgen" auf eine Schule gehst - so lange Du nicht jeden Tag "ab morgen" sagst.
Bewerten:
Mag ja sein, dass du glaubst völlig normal zu sein. Ich kann dir nur raten, geh zu einem Psychologen! Das ist mehr als fällig.
Welche berühmte Personen der Geschichte litten am Burn-Out-Syndrom?
Bewerten:
Burn-Out scheint ein neumodisches Phänomen zu sein, aber die Faktoren, die zu dieser Erkrankung führen, gibt es schon lange.
Bei welchen Personen der Geschichte ist bekannt, dass diese an einer Überlastung litten und somit ausbrannten?
Bewerten:
Die Publizistin Miriam Meckel verarbeitete ihr Burnout in einem Buch, Tim Mälzer zog sich zeitweise aus seiner Kochsendung zurück und Sven Hannawald beendete sogar seine Skisprung-Karriere.
http://www.schleswig-holstein.de/Gesundheit/DE/Themenschwerpunkt/Themen_2011/Burnout/burnout_node.html
Bewerten:
Gute Frage,
wie du aber schon richtig erkennst, ist Burnout ein Schlagwort - oder sagen wir die Benennung eines Phänomens, das schon lange existiert.
Es fasst mehrere Bereiche zusammen und ist auch treffend und gut, denn damit werden die psychischen Folgeerscheinungen von Stress - jetzt einmals ganz kurz gesprochen - zusammengefasst und diskutierbar und damit ansprechbar gemacht.
Namentlich möchte ich da nicht beginnen, Personen aufzuzählen, aber es gibt diese Erscheinung, seit es Menschen gibt.
Chronische Überforderung, hatte sicher auch schon die Höhlenfrau, die das Feuer am Leben erhalten musste und gleichzeitig vor Müdigkeit kein Auge mehr offen halten konnte.
Depression, Selbstmord, Aggression und sicher auch Formen des Wahnsinns sind darauf zurückzuführen.
Hat immer schon existiert, jetzt hat es einen Namen.
Bewerten:
Wenn man den als "Person der Geschichte" ansehen will.
Bewerten:
oha, war das vor oder nach seiner Karriere im Deutschen Fernsehen?
Bewerten:
Vor etwa drei Jahren wollte er sich umbringen, er hatte einen Burn Out , hat sich völlig leer gefühlt.
Burnout: Bruce Darnell wollte Selbstmord begehen
Landflucht-Syndrom: Wer kennt sich damit gut aus?
Bewerten:
Ich muss in 2 Wochen einen kleinen Kurzvortrag über das Landflucht-Syndrom im Fach Erdkunde halten. Das ganze soll Ich mit dem Hintergrund Globaler Wandel erklären können. Ich weiß zwar selber, was eine Landflucht ist, bin mir aber relativ unsicher, wie sich eine Landflucht auf den Globalen Wandel auswirkt. Ist damit vielleicht gemeint, dass die Städte dadurch größer werden und somit mehr CO2 produzieren, was dann zur allgemeinen Erwärmung der Erde führt, oder bin ich mit meiner Vermutung auf einem total falschen Weg?
Bewerten:
Hej VanilleKeks,
lies Dir doch einmal unter folgendem Link dazu die Seiten 25 und 26 durch.
http://geo.bildungszentrum-markdorf.de/fortbildung/pages/syndrom/syndrome_basismaterial.pdf
Wenn Du anschließend mit der Begriffskombination "Landflucht-Syndrom Globaler Wandel" bei Google suchst, wirst Du bestimmt noch weitere interessante Artikel und Publikationen finden.
Viel Spaß und Erfolg sowie
Achim
Bewerten:
Ich habe ja zum Glück noch eine Woche Zeit, um das alles zu verstehen Trotzdem
Welche Menschen mit Down-Syndrom haben Hochschulabschlüsse?
Bewerten:
Soweit ich weiß, sind 2 bekannt, aber vielleicht gibt es inzwischen noch mehr.
Bewerten:
der Spanier Pablo Pineda und die Japanerin Aya Iwamoto: Pablo Pineda besuchte eine Regelschule , studierte in Málaga Psychopädagogik , und zuvor hatte er ein Diplom als Grundschullehrer gemacht. Derzeit arbeitet er für Málagas Sozialdienst als Berater für Familien, in denen ein Kind mit Behinderung lebt. Iwamoto schloss 1998 an der Kagoshima Women`s University das Studium der englischen Literatur ab.
Down-Syndrom – Wikipedia
ADHS Syndrom im Erwachsenenalter
Bewerten:
Servus Leutz. Ich habe ebenfalls das ADHS Syndrom, hab es bereits seit Kindheit wurde aber ert jetzt auf dem Papier festgehalten. War heute morgen bei meinem Psychiater dieser behauptet er könne mir kein Ritalin verschreiben, da es nicht zugelassen sei. Auch nicht per Privatrezept. Strattera würde auch nicht gehen, das müsste man bereits in der Jugend schoneimal bekommen haben, um es im Erwachsenenalter erneut verschreiben zu können. Nun gibt er mir weiterhin Elontril 300 was angeblich helfen soll, es bei mir aber nicht tut. Will auch net unbedingt Pillen einwerfen die keine Wirkung haben.
Das alles kommt mir aber bissel komisch vor, da sogar mein Apotheker mit mir über Ritalin gesprochen hat, Preis Dosierung, etc. Solle meinen Arzt auf eben Ritalin ansprechen, mit dem bereits genannten Ergebniss.
Kann mir von euch jemand sagen ob er Ritalin im Erwachsenenalter bekommt, oder einen Tip geben wie ich es verordnet bekomme? Eventuell mit der Krankenkasse direkt kommunizieren.
 
Ok, schonmal für die Antworten, bis dahin zappele ich noch ne Runde weiter
Bewerten:
Ja, es ist nicht leicht den richtigen Arzt zu finden der mir MPH verschreibt, ich habe auch einiges durch in dieser Hinsicht. Der Hausarzt wollte mir nichts verschreiben weil er sich nicht genügend auskannte, er schickte mich zum Neurologen, der durfte es angeblich auch nicht, er gab mir ne Liste von Neurologen, die solte ich durch probieren, ich fand einen, Wartezeit 3 Monate und ich müsste natürlich selber Zahlen, mir gings richtig schlecht zu der Zeit und ich hatte mich endlich dazu durchgerungen doch Medikamente auszuprobieren weil ich einfach nicht mehr klar kam, und schon so vieles probiert hatte.
Schlieslich bekam ich die Rezepte über die Kinderärztin/Psychologin meiner Kinder, die auf ADHS spezialisiert ist, sie darf auch Erwachsene bzw die ganze Familie  behandeln und ich muss auch nur 5 Euro bezahlen, man muss nur die richtigen Ärzte bzw Neurologen finden, aber das ist nicht immer so einfach. Einfach weiter Probieren, im Internet schauen, im ADHS Forum bekommt man auch Listen von Ärzte die in Deiner Nähe sind, musst nur die Postleitzahl eingeben, aber in den meisten Fällen muss man leider die Kosten übernehmen.
Bewerten:
hey. Ja ist schon beschissen nen richtigen Arzt zu finden. Es gibt ja etliche Foren, könntest du mir bitte einen Link geben, zudem Forum das du gemeint hast.
Bewerten:
Gerne
ADHS Forum - Index
Übrigens dort habe ich gelesen das Medikinet als erstes Medikament für Erwachsene zugelassen wird.
Viel Erfolg
Bewerten:
hey, verzichte auf ritalin und co!
sie haben so krasse nebenwirkungen.
google mal nach den beipackzetteln der verschiedenen Medikamente.
 
Für eine bessere Organisation im Alltag und zur Stärkung des Selbstwertgefühls werden verschiedene, fördernde Maßnahmen und Trainingsprogramme zur Unterstützung des ADS Betroffenen angeboten.
Gesprächstherapie
Eingehende Beratung / Coaching
Ergotherapie
Psychomotorische Therapie
Verhaltenstherapie
Psychotherapie
Selbsthilfegruppen
 
(ich habs auch bin 26.und es geht auch ohne medi's
Bewerten:
Ich bin 21 und ausgeheilt. Ich bin Befürworter. Wer kennt beide Seiten wirklich?
Bewerten:
Ich würde auch nach Alternativen komplett ohne Pillen suchen. Ritalin hat auch viele Nebenwirkungen. Versuch es mit anderen Dingen, Entspannungstechniken,Sport, gezielte Ernährung zur Beruhigung der Nerven etc. Alles Gute
Bewerten:
meinst bestimmt Insulintrennkost. Auch nicht das wahre.
Bewerten:
viel sport dann brauchst kein Retalin.Oder viel kiffen dann bist auch down.Gut lass das 2. lieber weg xD 
 
Meine Mutter hat es auch und die rennt auch nur zappelnt durch die Hütte.seitdem sie sport macht gehts wieder klar.kann schon anstrengend sein.
Bewerten:
Das mit dem Kiffen hab ich bereits hinter mir. Habe auch ne Zeitlang illegal Amphetamine konsumiert. Da ging es mir  blendend. Mit Sport hab ich auch schon probiert, hilft aber nicht so wirklich, auch wenn ich 2 stunden aufm Cross Trainer rum zappele. Weiß denn vielleicht noch jemand von euch wie die politische Lage bezüglich der Genehmigung von Amphitaminpräparaten derzeit aussieht?
Bewerten:
Elontril gehört zu den Medikamenten, die als Medikamente für ADHS angewendet werden, obwohl sie eigentlich als Antidepressivum gedacht sind. Wie Venlafaxin hemmt auch Elontril den Abbau von Neurotransmittern, die für die Aufmerksamkeit benötigt werden, vor allem Dopamin. Ritalin wird für ADHS im Erwachsenenalter nicht mehr verschrieben. Grund dafür ist das relativ hohe Suchtpotential, das dieses Medikament aufweist, Ritalin ist ein Amphetamin, die sind ohnehin nur unter harten Einschränkungen zugelassen.
Bewerten:
Ritalin im Erwachsenenalter ist überhaupt kein Problem auch ohne vorherige Medikation in der Kindheit.  Hab es selber mit über 30 verschrieben bekommen Würde einen Termin bei einem, Neurologen machen. Der kann und darf mehr verschreiben, als ein Psychotherapeut oder Psychologe.
 
Bewerten:
Mein Psychiater ist ebenfalls Neurologe. Ich verstehe das ganze nicht. Glaube telefoniere mal mit meiner Kasse
Bewerten:
Also, ich habe gute Erfahrung mit Amphetaminsulfatsaft gemacht. Hat zwar einige Anstrengungen gekostet meinen Neurologen zu überzeugen und die richtige Apotheke zu finden, aber das hat sich gelohnt. Habe zuvor schon Ritalin und Concerta sowie eine Menge Neuro´s und Antidep´s ausprobiert. Alle entweder ohne Wirkung oder mit zu vielen Nebenwirkungen. Ich nehme 2mal pro Tag 2,5 ml und es kostet mich auch ohne Zuzahlung der Kasse nur 15 im Monat