Warum man gefirmt werden

5 Antworten zur Frage

~ Glauben ernst nimmt. Aus gesellschaftlichen Gründen sollte man sich nicht firmen lassen.~ "Schande", sollte die Firmung verweigert werden, darf bezweifelt werden. Die Firmung ist sozusagen ähnlich wie die Komunion..
Bewertung: 2 von 10 mit 1112 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Warum sollte man gefirmt werden?

Die Firmung ist eines der Sakramente der katholischen Kirche und verfestigt die Zugehörigkeit zur Kirchengemeinde.
Ob man selber das nun will oder nicht sollte jeder für sich selber entscheiden.
Allerdings erfolgt die Firmung üblicherweise im Alter zwischen 13 und 16 Jahren.
Ob man in diesem Alter mündig genug ist, darüber zu entscheiden, auch und gerade in Hinsicht auf den Druck den die Familie diesbezüglich ausüben könnte, wegen der "Schande", sollte die Firmung verweigert werden, darf bezweifelt werden.
Die Firmung ist sozusagen ähnlich wie die Komunion.
Wenn du dich firmen lässt, kannst du auch später heiraten.
ohne Firmung geht es glaub' net
Sonst kannst du ein wenig mehr dazu lernen und du kannst im Unterricht über Dinge reden was du willst.
Es ist sozusagen frei und du kannst besprechen was du willst.
aber früher bei der komunion durftest du nicht machen was du willst sondern was die pastoren und weiteres sagen
Heireten kann man,aber dann nicht Kirchlich
Die Firmung macht Dich zu einem "volljährigen" Christen. Man glaubt, dass dann der Heilige Geist kommt.
Es gibt keine Veranlassung, dich firmen zu lassen, wenn Du Dir nicht sicher bist. Du musst niemandem gefallen und kannst da ganz offen sein.
Die Firmung ist eine Erneuerung des Taufversprechens.
Man könnte die Firmung auch als katholischen Initiationsritus bezeichnen.
Firmen sollte sich nur der Jugendliche lassen, der gläubig ist und der seinen Glauben ernst nimmt.
Aus gesellschaftlichen Gründen sollte man sich nicht firmen lassen.