Stirbt man zwingend leukämie

5 Antworten zur Frage

~ Knochenmarkstransplantation elendig gestorben. Das war grauenvoll, man kann nur hoffen, dass hier ebenfalls eines Tages die Medizin über die ~~ Gesundheitszustand und ob die Erkrankung auf die Therapie anspricht.Akute.
Bewertung: 3 von 10 mit 284 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Stirbt man zwingend an einer Leukämie?

Bewerten:
das kann man so nicht beantworten.
Leukämien stellen keine einheitliche Erkrankung dar, sondern bilden vielmehr eine äußerst komplexe Krankheitsgruppe. Der Verlauf einer Leukämieerkrankung richtet sich daher entscheidend danach, welche Form der Leukämie bei einem Patienten vorliegt.
Bei Leukämien kann es häufig vorkommen, dass nach einer zunächst erfolgreichen Behandlung – sprich, nach einer vollständigen Rückbildung der Leukämie – ein Rückfall auftritt. Rezidive treten meist schon im Verlauf der ersten ein bis zwei Jahre auf. Je länger die krankheitsfreie Zeit andauert, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls, völlig ausgeschlossen ist er jedoch nie.
Hier ein informativer Link zu deiner Information
Bewerten:
Nein, meine Cousine hatte vor zig Jahren Leukämie und gilt heute als geheilt.
Ist vollkommen symptomfrei.
Bewerten:
Wenn es genug Knochenmarkspender gibt, ist Leukämie zu 100% heilbar.
Bewerten:
Die Standardbehandlung ist eine mehrjährige Chemotherapie. Es kann auch eine Knochenmarktransplantation vorgenommen werden.
Die Heilungschancen liegen derzeit zwischen 20 und 40 Prozent bei Erwachsenen, bei Kindern sogar über 70 Prozent.
Heilungschancen
Für die Heilungschancen spielen Alter, Gesundheitszustand des Patienten sowie die Wahl und die Qualität der Behandlung eine wichtige Rolle.
Bei einer akuten lymphatischen Leukämie liegen die Heilungschancen derzeit bei Erwachsenen zwischen 20 und 40 Prozent, bei Kindern sogar über 70 Prozent. Die Heilungschancen bei einer AML hängen vor allem von den Chromosomenveränderungen der Leukämiezellen ab. Weitere wichtige Prognosefaktoren sind das Ansprechen auf die Therapie, die Anzahl der weißen Blutkörperchen, vom Alter des Patienten und vom allgemeinen Gesundheitszustand des Betroffenen ab. Für ältere Patienten ist die Prognose wesentlich ungünstiger als für jüngere, weil sie im Lauf ihres Lebens bereits mehr Veränderungen in den Genen angehäufig haben und sie häufig andere Erkrankungen haben, die eine hochdosierte Chemotherapie nicht mehr zulassen. Bei Patienten unter 60 Jahren kann bei etwa einem Drittel, bei Patienten über 60 Jahren bei knapp einem Viertel die Krankheit zum Verschwinden gebracht werden und gleichzeitig ein erneutes Auftreten innerhalb von fünf Jahren verhindert werden. Die Heilungschancen bei einer ALL zeigen je nach Untergruppen eine große Schwankungsbreite zwischen 10 und 60 Prozent. Im Durchschnitt können heute 30 bis 40 Prozent aller Personen mit ALL geheilt werden. Dabei spielen die äußeren, genetischen und immunologischen Merkmale der Zellen die wesentliche Rolle. Die Prognose hängt auch vom Lebensalter des Patienten ab, dessen allgemeinen Gesundheitszustand und ob die Erkrankung auf die Therapie anspricht.Akute Leukämie: Symptome, Behandlung, Ursachen | Apotheken Umschau
Bewerten:
Hallo Hexe., Ausnahmen bestätigen leider die Regel. Hier ist vor 4 Jahren ein 9jähriges Mächen trotz Chemo und Knochenmarkstransplantation elendig gestorben. Das war grauenvoll, man kann nur hoffen, dass hier ebenfalls eines Tages die Medizin über die Krankheit siegt. grüsse fee_marn
Bewerten:
oje es ist immer tragisch wenn ein kind sterben muß!hoffentlich gibts bald ein wirkliches heilmittel gegen so heimtückische krankheiten!L.G.rüberschick

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das man an Leukämie erkrankt? Und wie fördert man die Krnakheit und wie schützt man sich davor?

Bewerten:
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, also unter 0,1 Prozent
Schützen kann man sich nicht dagegen. Ob du es bekommst oder nicht ist in deinen Genen verankert
Ob man die Krankheit direkt fördern kann weiß ich nicht. Ich denke mal ein krankes oder überfordertes Immunsystem wirds der Krankheit vielleicht einfacher machen
Bewerten:
Hier steht so einiges über das, was als "risikoerhöhend" gilt.
Leukämie – Wikipedia
Vermeidet man das, sinkt die Wahrscheinlichkeit, an Leukämie zu erkranken.
Bewerten:
Leukämie ist bei Erwachsenen sehr selten. Umweltgifte können diese Krankheit fördern, aber auch eine gewisse genetische Veranlagung spielt wohl eine Rolle. Einen direkten Schutz gibt es nicht.
Bewerten:
Wie wäre es wenn du deine Fragen auch mal zur Abwechslung bewertest?

Wo am Körper können Blutungen auftreten, wenn man Leukämie hat, und was kann man als Pfleger dagegen machen?

Bewerten:
wenn die Blutwerte niedrig sind kann es schnell zu Blutungen im Gewebe kommen, die dann in Form eines "blauen Flecks" erkennbar sind. Dazu reicht manchmal schon ein unwesentlicher Stoß oder eine Berührung und es kommt zur Blutung. Oder es gibt gar keinen wirklichen Grund. Innerlich können diese Blutungen natürlich auch auftreten.
Ebenfalls im Mund wenn man etwas hartes ist. Also im Prinzip am und im ganzen Körper.
Es werden dann oft Infusionen mit Blutplättchen gegeben um das Defizit im Körper des Patienten auszugleichen.
Als Pfleger kannst du vor allem behutsam mit dem Patienten umgehen, Erschütterungen, Stöße oder Druckstellen vermeiden. Also auch für gute Lagerung im Bett sorgen.
Stirbt man, wenn der Magen platzt oder kann man da noch gerettet werden?
Bewerten:
Bei Magendurchbruch besteht akute Lebensgefahr, weil Magensäure in den Bauchraum gelangen und schwere Schäden verursachen kann. Wird er sofot erkannt, sind die Überlebenschancen noch ganz gut.
Bewerten:
Ein Magendurchbruch ist lebensgefährlich und endet wegen der verheerenden Wirkung der Salzsäure im Bauchraum oft tödlich.
Bewerten:
also so wie ichs gelernt habe in der schule stirbt man.
Die bauchsäure quillt rauss vermischt sich mit dem blut & es entsteht eine Chemische Verbindung.
ALSO TÖTLICH
Bewerten:
die erklärung ist so quatsch.
Chrmische verbindung, also tödlich
Durch das austreten der magensäure wird das herz "verätzt" heiliung nicht wirlich möglich.
Bewerten:
wenn man das liest, denkt man ja gleich an die Warnhinweise auf den Verpackungen, wo aus einem Reagenzglas Flüssigkeit auf eine darunter abgebildete (und sich dabei "verätzende") Hand gelangt.
AUTSCH
Bewerten:
Ich vergaß: im Übrigen stimmmt das von mattmad:
"Die Epithelzellen der Magenschleimhaut verhindern, dass der Magensaft Zellmembranen und damit den Magen selbst zersetzt und verdaut.
Bewerten:
es sind ca. 13 l!
im Rettungsdienst wurde einer gefunden der durch einer bestimmten Droge bei ihm löste diese Droge ein permanentes Durstgefühl aus, er trank über 20l
es wurde festgestellt dass sein Magen bei ca. 13l geplatzt ist
er hatte nicht überlebt
Bewerten:
Hatte vor 6 Jahren einen Magendurchbruch , hatte leider keiner bei der Notaufnahme mitbekommen wurde über Nacht mit Schmerzmittel ruhig gestellt, am nächsten Morgen wollte man mir den blinddarm rausnehmen weil ich Unterbauchkrämpe hatte. Nach weiteren 3 anderen Diagnosen sah man bei einer Bauchspiegelung das der Magen geplatzt war.Nach op und intensivstation ging es mir besser.Das krankenhaus meide ich wo ich kann. Man kann also überleben
Bewerten:
hast du während der schmerzmittelbehandlung zu viel künstliche ernährung abbekommen , oder ist der magen einfach so geplatzt?
Bewerten:
Hatte ein Magengeschwür aber nicht vorn sondern hinten ,hatte dadurch ständige Rückenschmerzen ,die hausärztin ist auch nich drauf gekommen ,ging so über 2 Monate bis das Geschür aufgeplatzt ist, da war dann ein Loch im Magen. Soetwas bekommste dann mal einfach so gesagt nach dem man aus der Narkose erwacht.War dann noch ein paar tage auf Intensiv
Bewerten:
Holger aufgebahrt;
Magen geplatzt, während der Not-Op verstorben
Bewerten:
wenn du innerhalb von 2 Stunden auf dem Operationstisch liegst,kannst du gerettet werden,ansonsten bist du verblutet
Bewerten:
Man stirbt nicht, weil es garnicht so weit kommt
Bewerten:
und wenn es doch so wiet käme, weil man einen kompressor ransetzt? weil sowas hab ich echt mal in iwelchen news dass einem die lunge geplatzt ist und einem anderen der den kompressorr in den a.rsch gesteckt hat, der darm in fetzen lag.
Bewerten:
was liest Du denn für News? Bild online, oder Super Illu? Hab´ ja schon so einiges gehört, von wegen Cola Flasche im A. und so was. Aber Deins? Sauberer wäre es wohl gewesen, wenn der Kompressor andersrum geschaltet worden wäre.
Bewerten:
foltern.de - Folter - Wasserfolter
Wasserfolter war im Mittelalter eine verbreitete Foltermethode.
Dem Delinquenten wurden zwangsweise Wasser verabreicht-bis sie gestanden-oder starben.
O.a.Link ist die geschichtliche Schilderung einer solchen Wasserfolter.
Was wenn man ne Flasche Splüi schluckt? Stirbt man?
Bewerten:
kann spüli einen töten wenn man viel davon in sich hinein kippt?
Bewerten:
Wer trinkt den schon eine Flasche! Spüli? natürlich kann das tödlich sein; siehe dazu:
http://www.tz-online.de/nachrichten/bayern-lby/frau-verwechselt-cola-mitspuel.. - 50k
Bewerten:
Alles kann töten, wenn man sich zuviel davon reinkippt, sogar Puffreis
Spüli ist glaub ich auch relativ giftig.
Bewerten:
Das kann sehr wohl tödlich sein oder mit "Glück" landet man im Krankenhaus und es geht einem furchtbar schlecht zzgl. einer psychischen Untersuchung, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht dass man das schafft, der Körper würde zu heftig rebellieren.
Bewerten:
Wem es gelingen sollte, 750ml Haushaltsspülmittel zu trinken, wird diese unter heftigen und schmerzhaften Kontraktionen des Magens auch relativ schnell wieder erbrechen.
Ein gesunder, nicht vorbelasteter Mensch wird daran kaum sterben
Die wirksamen Bestandteile des Spülmittels, die sog. Tenside, sind chemisch meist die gleichen wie in Haarshampoos oder Badezusätzen, die auch nicht gerade als tödlich giftig im Verdacht stehen.
Dass der Genuss einer Flasche Spüli gesundheitsschädlich ist, bleibt unbestritten.
Bei allem Respekt für den Fragesteller, die unverblümte Intention der Frage ist absurd - in jedem Supermarkt gibt es gefährlichere Substanzen zu kaufen.
Günstigenfalls handelt es sich hier um juveniles Kokettieren mit dem Tod, die wenigsten Selbstmordschwärmer bringen sich um.
Wie schnell stirbt man von einer überdosis salz?
Bewerten:
ich habe mal gehört,dass man stirbt,sobald man ein paar esslöffel salz zu sich nimmt.
angenommen jemand würde 10 EL salz essen,wie schnell würde es dauern,bis er stirbt?
schonmal
Bewerten:
Es dauerd nicht lange das Salz saugt all das Wasser aus deinem Körper,dass es aufnehmen kann.
Du trocknest von innen aus,durch Wasserzuvor kann das Glaub ich dann auch nicht mehrgestoppt werden.
Es dauernd glaub ich 1-2 Stunden oder drunter.
Bewerten:
Sorry, wollt das ins Kommentarfeld schreiben.
Bewerten:
ab 3g Salz pro Kg Körpergewicht vergiftet man sich selber
Bewerten:
Soweit ich weiß kann Salz keinen Lebensgefählichenschaden anrichten.
Ich glaube ,dass einem nur übel wird.
Bewerten:
falsch.
salz trocknet die organe aus. Sie schrumpfen dann ein und der Körper macht schluss.DEann ist man tot sallz ist in einer überdosis tödlich
Bewerten:
Soweit ich weiß kann Salz keinen Lebensgefählichenschaden anrichten.
Ich glaube ,dass einem nur übel wird."
*bruell, kreisch, trampel, schwitz*
Hyperhydration – Wikipedia
Bewerten:
Das kommt darauf an wie viel wasser du zu dem salz trinkst.
Aber ich glaub wenn du danah sehr viel wasser Nachtrinkst kannst du dich auch nach ein Paar esslöffeln noch retten weil dann ein teil des Salzes durch den Urin aus dem Körper gelangt
Bewerten:
ZUm wie shnell ich denk wenn er nicht so viel dabei trinkt ein zwei tage
Aber 7 teelöfel reichen nicht.
Bewerten:
Wenn du 7 Eslloeffel isst, ohne irgendwas dabei zu trinken kannst du schon sterben.
Bewerten:
oder 8 reichen auch schon aus.
Ein Baby stirbt schon nach einem halben Löffel
Bewerten:
Die Wahrscheinlichkeit,m dass Sie das Natriumchlorid trocken runterwürgen ist gleich Null.
Sie müssten das schon in gesättigter Lösung abkippen, und dann ist es, neben Apomorphin i.v. oder i.m. DAS souveräne Brechmittel bei Vergiftungen. Zen Magenentleeren.
Stand auf jeden Fall so immer hinten in der Printversion der roten Liste unter Vergiftungen: Gesättigte Natriumchlordlösung, oral!
"Geht's um Reihern oder Brechen, erst mal mit dem Fachmann sprechen.!
Hat es auch immer super getan, wenn der Finger im Hals nichts nutzte, bis ich es einmal einer völlig Kotzresistenten empfahl: 3 Esslöffel Natrumchlorid in heißes Wasser, umrühren, bisschen abkühlen lassen, abkippen. und nichts.
Ei der Daus!
Das Mädel sah überhauptgarnicht mehr gut aus, lag sofort flach, lief rotblau an, die Adern kamen hervor, und ich zog das Apomorphin auf.
Danach war der Magen leer, die Hütte völlig versaut, und ihr ging es immer noch stundenlang elend. Trotz Wasserzufuhr.
Sie meinte nachher, als sie wieder sprechen konnte, das es ihr noch nie beschissener gging, und dann lieber tot als Sowas.
Aua
Bei welchen WASSER-Temperaturen stirbt man und wielange dauert es?
Bewerten:
Zurzeit hat die Ostsee hier bei Kiel +4°. Wenn man jetzt -theoretisch- hineinfallen oder -springen würde, wielange dauert es bis der Tod eintritt bzw. wielange ist man noch bei Bewusstsein und was passiert in den ersten Sekunden?
Bitte keine Antworten, die meine Frage ins Lächerliche ziehen und mich verar.
Bewerten:
das hängt vom jeweiligen Menschen ab
er muß den Wärmeverlust kompensieren, deshalb arbeitet der Körper auf Hochtouren und verbrennt evtl. sogar Fett. Das geht natürlich am leichtesten wenn der Schwimmer wie wild schwimmt und sich bewegt, und nicht auf der Stelle steht. Also kommt darauf an wie man trainiert ist. Ich denke durchaus dass es bestimmt Menschen gibt, die mehr als 24 Stunden ohne Schwimmanzug schwimmen können, während andere schon in 2 Minuten erstarren, einen Krampf kriegen und evtl. untergehen.
Bewerten:
mit Tauchanzug in Neopren ist das natürlich kein Problem, das war in der Frage nicht angegeben, aber ich denke mal du meintest ohne Tauch/Schwimm-Anzug.
Bewerten:
Also beim Erfrieren wird die Wärmeleistung des Körpers zunächst aus den Armen und Beinen entzogen, damit die Leistung in den Schutz der Organe gesteckt werden kann. Wenn die Organe erst mal unterkühlt sind, kann man auch noch sterben, wenn man aus dem Wasser raus ist.
Der menschliche Körper ist bei -2°C steif gefroren. Unterkühlen kannst du dich aber auch schon bei 14°C. Grundsätzlich gilt halt: Sobald die eigene Wärmeleistung nicht mehr ausreicht, die Wärmeabfuhr zu kompensieren, kommt es zu einer Unterkühlung.
Bewerten:
Bei eiskaltem wasser kannst dunach 2 minuten deine arme u beine nicht mehr bewegen weil der körper durch den schock das blut aus selbigen abzieht um das zentrum zu schützen.
Spätestens in 10 minuten ist ende gelände.-so wurde es erst kützlich im TV erklärt nachdem dieser koreanisch fischkutter gesunken ist.
tot ist man nach 10 minuten zwar nicht unbedingtallerdings nicht bei bewusstsein.