Jemand erfahrung seitenstrangangina

5 Antworten zur Frage

~ Halsschmerzen, auch kein Fieber, aber ein Gefühl, als hätte mich jemand verprügelt.   Das ist schon eine ernsthafte Erkrankung, und um ~~ kannst Du Dich dann auch noch krankschreiben lassen. aaahhh, Seitenstrangangina ist.
Bewertung: 4 von 10 mit 1010 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Hat jemand Erfahrung mit einer Seitenstrangangina?

Hallo an Alle! Habe seit Montag starke Halsschmerzen, die zum Abend hin immer schlimmer wurden. Da die Apotheken zu meinem Feierabend schon geschlossen hatten, habe ich mir dann auch nix weiter gegen die Schmerzen geholt. Habe dann zu Hause so ein Hals-Rachen-spray, dass hat leider auch nix genützt. Über Nacht kamen dann noch Ohrenschmerzen hinzu und am nächsten Morgen konnte ich gar nicht mehr schlucken, geschweige denn trinken oder essen, weil es sich jedes Mal anfühlte, als ob 100 Nadeln in meinen Hals stechen.Bin dann Nachmittags zum HNO-Arzt, bei welchem ich noch nie wahr, da ich nie so starke ,Probleme" mit meinem Hals hatte. Der hat dann eine Seitenstrangangina diagnostiziert, meinte auch, dass das wohl sehr unangenehm ist und hatm mir Antbiotikum verschrieben. Und dann hat er mich gefragt, ob ich krankgeschrieben werden möchte? Da ich an dem Tag noch kein Fieber hatte, und ja auch kein Experte bin, was das angeht, hab ich mich erstmal nur für heute krankschreiben lassen. Nun ist meine Frage, da es mir nun noch schlechter geht und Fieber dazugekommen ist, wie lange hat euch der Arzt immer krankgeschrieben? Hat euch Antibiotikum geholfen, oder hattet ihr eher Nebenwirkungen davon? Habt ihr andere Tipps gegen die starken Schluckbeschwerden? für eure Mühe
Dich hats ja ganz schön arg erwischt. Lass Dich Krank schreiben, wie lange, das wird der Arzt schon wissen aber ich denke, solange Du das Antibiotika nehmen musst, solltest Du schon zu Hause bleiben, das hat sicher mal Nebenwirkungen, Das Mittel kann nämlich ganz schön Müde machen, oder Du fühlst Dich auch richtig krank, was Du ja auch bist. Viel Schlafen und Trinken nicht vergessen, am Besten Tee, Lindeblütentee holt das Fieber runter. Dann würde ich zusätzlich noch über Nacht Quarkwickel machen, nimmt die Schmerzen und die Entzündung etwas schneller. Einfach Quark auf ein Tuch streichen, um den Hals wickeln und mit einem Halstuch um wickeln,  das hilft vorllem bei Halsweh. Ich wünsche Dir gute Besserung und G.Elizza
Hast du keinen Hausarzt oder Internisten? Lass dich auf jeden Fall noch länger krankschreiben und leg dich ins Bett wenn du Fieber hast! Mit einer Seitenstrangangina ist nicht zu Spassen! Wenn das verschriebene Antibiotikum nicht helfen sollte, muss vielleicht ein Abstrich gemacht werden, um genau zu schauen, um welche Keime es sich handelt um dann ganz gezielt einen bestimmten Wirkstoff einzusetzen! - Gute Besserung
Ich bin Anfang des Jahres selber in den "Genuss" einer Seitenstranangina gekommen, und mir ging es wirklich lausig. Irre Halsschmerzen, auch kein Fieber, aber ein Gefühl, als hätte mich jemand verprügelt.
 
Das ist schon eine ernsthafte Erkrankung, und um jegliche Verschleppung zu vermeiden, würde ich dir dringend raten, dich auch noch weiterhin krankschreiben zu lassen und dich vernünftig auszukurieren - am besten mit ein paar Tagen lockerer Bettruhe, um dem Körper Ruhe zu geben. Dazu muss man nicht mal hohes Fieber haben! Viel Trinken nicht vergessen und am besten das ganze "rausschlafen".
Gute Besserung
Normalerweise wirkt ein Antibiotikum sehr gut dagegen, ich würde Dir empfehlen, noch mal zum Arzt zu gehen und Dir evtl. ein anderes verschreiben zu lassen, ausserdem kannst Du Dich dann auch noch krankschreiben lassen.
aaahhh, Seitenstrangangina ist echt ganz fies.
Ich würde dir raten, bleib mind. 1 Woche zuhause und kurier dich aus, sonst kanns auch leicht sein, dass du nach kurzer zeit wieder rückfällig wirst.
WICHTIG: Antibiotika nehmen, viel Ruhe & Schlaf und wegen der Beschwerden; ich trink immer Tee (auch wenn's weh tut beim Schluckenauch wenn's komisch riecht.)
Gute Besserung