Ist normal gegenstand doppelt sehen man seitlich drauf guckt

3 Antworten zur Frage

~ helfen Ich sehe nie ein Gegenstand doppelt, wenn er nich doppelt ist.~ verbo ja, das ist bei mir genauso ich denke wirklich, dass das normal ist. hoffe ich konnte helfen Ich sehe nie ein Gegenstand doppelt, wenn ~~.
Bewertung: 3 von 10 mit 15 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Ist es normal einen Gegenstand doppelt zu sehen, wenn man seitlich drauf guckt?

Die Frage klingt vielleicht etwas doof, aber seht ihr, wenn ihr einen Gegenstand der etwas weiter entfernt ist und ihr seitlich guckt, also so, dass bei einem Auge die Nase im Weg ist, und ihr mit diesem Auge den Gegenstand nicht seht, dafür mit dem anderen.
Ihr euch dann langsam so zum Gegenstand bewegt, dass der Gegenstand auch leicht beim" Nasenauge" sichtbar wird. Je mehr ihr euch jetzt drauf konzentriert, desto weiter geht das Doppelbild auseinander.
Seht ihr dann auch ein Doppelbild des Gegenstandes, oder ein Doppelbild eines Teiles des Gegenstandes? Zbsp. Ecken oder dergleichen.
Ist mir heute aufgefallen, und ich frage mich ob das "normal" ist. Konnte per Google nichts herausfingen, ein Verwandter von mir meint er sehe das auch so. wollte aber mal wissen ob das bei jedem so ist, oder ob es ein komplizierter vererbter Schielfehler ist? Ja ich weiss die Frage ist doof, aber ihr würdet mir echt helfen.
so wie du es beschreibst, ist es nichts schlimmes und sehr viele haben das. nur fällt es den meisten gar nicht auf, weil man sowas ja normalerweise gar nicht macht bzw. man nicht unbedingt so darauf achtet. bei mir ist es auch so.
sehr viele haben ein latentes/"verstecktes" schielen, was absolut nicht schlimm ist und nichts mit einem schlaganfall oder ähnliches zu tun hat. die uni schätzt sogar 50-80% der haben so ein latentes schielen, was bei den meisten leuten nicht behandlungsbedürftig ist.
das schielen dekompensiert, wenn das beidäugige sehen getrennt wird, d.h. folgendes: normalerweise ist das gehirn fähig, so ein latentes schielen zu kompensieren, insofern der winkel nicht allzu groß ist. sobald der seheindruck beider augen voneinander getrennt wird, z.b. im vollkommen dunklen raum oder wenn ein auge zugehalten wird, dann dekompensiert diese phorie. das ist z.b. der grund, wenn man im dunklen raum das standby-licht vom fernseher doppelt sieht. oder auch, wenn man nach zu viel alkohol doppelt sieht. das gehirn kann es nicht mehr verarbeiten.
diese situation, wie du sie beschreibst, führt zwangsweise zu einer trennung des beidäugigen sehens, weil ja das eine auge hinter der nase verschwindet. außerdem ist es eine extreme blickposition, was sehr anstrengend für die augenmuskeln ist. wenn du so eine phorie hast, stellen sich die augen in der situation in die ausgangsposition und du schielst minimal. je größer der winkel, desto weiter sind die doppelbilder entfernt. dieses DB-wandern bedeutet einfach, daß der winkel sich langsam etw. vergrößert bis er das volle ausmaß erreicht hat.
allerdings gibt es noch eine ausnahme eines echten schielen, nämlich eine surso- oder deorsoadduktion. das ist an sich auch nichts schlimmes. in der regel eine angeborene sonderform des schielens. in dem fall steht im seitblick das zur nase schauende auge etw. höher bzw. tiefer als das andere auge. die ursache ist meist einfach eine über- oder unterfunktion eines oder mehrerer augenmuskeln.
doppelbilder im seitblick können natürlich auch aufgrund einer augenmuskellähmung entstehen, aber meist entsteht sowas erst im rentenalter.
wenn du auf nummer sicher gehen willst, rate ich dir, mal zum augenarzt mit angegliederter sehschule zu gehen. wichtig ist vor allem, daß die orthoptistin mal genau deine augenbeweglichkeit checkt. dann bist du jedenfalls auf der sicheren seite, das wirklich alles in ordnung ist.
was ich so als ferndiagnose vermute ist, daß es zu 99% absolut nichts schlimmes ist.
hoffe, ich konnte dich beruhigen.
, verbo
ja, das ist bei mir genauso ich denke wirklich, dass das normal ist.
hoffe ich konnte helfen
Ich sehe nie ein Gegenstand doppelt, wenn er nich doppelt ist.