Andres bundesland umziehen hartz iv

2 Antworten zur Frage

~ innerhalb einer Gemeinde, Bundesland oder von Bundesland zu Bundesland, dass du, wenn du Hartz IV Empfänger bist, das Einverständnis deines ~~ alten und neuen Sozialamt. Ich würde auf keinen Fall einfach umziehen, wenn nciht.
Bewertung: 3 von 10 mit 66 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

In ein andres bundesland umziehen mit hartz IV

Bewerten:
Ich möchte von Sachsen-Anhalt nach Sachsen ziehen,beziehe nur Hartz IV. Is das so einfach möglich, oder welche Regeln gibt es dafür?
Bewerten:
Grundsätzlich gilt für einen Umzug, egal ob nun innerhalb einer Gemeinde, Bundesland oder von Bundesland zu Bundesland, dass du, wenn du Hartz IV Empfänger bist, das Einverständnis deines Leistungsträgers einholen musst und das des zukünftigen Sozialamtes.
Erkundige dich genau und spreche vor allem alles ganz genau ab mit dem alten und neuen Sozialamt. Ich würde auf keinen Fall einfach umziehen, wenn nciht eindeutige Zusagen zu Leistungen wie Mietzuschuss usw. vorliegen.
Bewerten:
Hier gibt es eine gute Übersicht der geltenden Gesetze und Vorschriften:
http://www.sozialhilfe24.de/sozialhilfe-forum/ftopic862.html

Hartz iv Bekomme ich renovierungskosten und einrichtung vom arge,wenn wie?

Bewerten:
Ich bin vor kurzen umgezogen und müsste die wohnung noch renovieren und desweiteren fehlen mir diverse möbelstücke etc. gibt es beim arge ein Antrag darauf und kann ich so etwas beantragen?Wie hoch ist die bemessung dafür?Und was kann ich beantrage?
Bewerten:
Also,soll i von dem schmalen geld das man eh schon bekommt auch noch diese kosten selbst trage?Die wohnung wurde von der arge akzeptiert da sie nur 300€ kostest.Nur muss der boden gemacht werden da nur der grundboden drin ist d.h. alter pvc-boden!Möbel gehen auch kaputt,wie tv und couch etc!Es ist keine erstausstattung.wenn nichts übernommen wird brauch das arge sich nicht wundern wenn soviel schwarz arbeit betrieben wird!Es kann doch nicht angehen das man nichts bekommt u noch nicht mal ne auskunft zu anträgen etc?
Bewerten:
Schlichte Antwort: Nichts!
Das ist alles bereits mit der Regelleistung abgegolten.
Es sei denn, du bist umgezogen, weil Deine Wohnung abgebrannt ist, dann könntest Du unter Umständen ein Darlehen dafür beantragen, aber diesen Schicksalsschlag kann ich Deiner Frage nicht entnehmen.
vgl. auch den Link dazu:
"Nach § 20 SGB II umfassen die Regelleistungen pauschal den gesamten Bedarf
für den Lebensunterhalt mit Ausnahme der gesetzlich geregelten Ausnahmetatbestände.
Dazu gehören auch die Einmalhilfen nach § 23 Abs. 3
SGB II. Bei der Aufzählung der möglichen Einmalhilfebedarfe in § 23 Abs. 3
SGB II handelt es sich um eine abschließende Aufzählung, so dass weitergehende
Einmalhilfen nicht möglich sind.
Bewerten:
Als Ergänzung zum Kommentar von dkmayer noch mal folgendes Zitat aus meinem Link :
"5.4.2 Möbel
Grundsätzlich unabweisbar ist eine orthopädische Matratze mit ärztlichem
Attest und Überprüfung durch das Gesundheitsamt .
Die Anschaffung aller anderen Möbel ist immer nicht nachweisbar geboten, da
entweder die Anschaffung nicht sofort zwingend erforderlich ist bzw. grundsätzlich
Alternativen bestehen.
Beispiele:
· Bei defektem oder fehlendem Bett ist ein vorübergehendes Schlafen auf
einer Matratze auf dem Fußboden nicht unüblich .
· Bei fehlendem Schrank kann die Kleidung vorübergehend auf dem Fußboden
aufbewahrt werden.
· Bei fehlenden Wohnzimmermöbeln kann auf andere Möbel im Haushalt
vorübergehend zurückgegriffen werden
· Küchenmöbel können auf Grund des geringen Anschaffungspreises ohne
vorherige Ansparung aus der aktuellen Regelleistung finanziert werden."
So sieht das Hartz IV nun mal vor.
Die Anschaffungen müsst Ihr Euch - wie ich unten in einem Kommentar schon ausgeführt habe - halt nach und nach Ansparen und dann anschaffen. Von der Regelleistung ist nunmal ein gewisser Teil genau für solche Dinge vorgesehen.
Bewerten:
War der Umzug denn von der Agentur für Arbeit genehmigt? Wo hast Du vorher gewohnt? Ist es Deine erste eigene Wohnung? Woe sind die Möbel hin, die Dir jetzt fehlen? Das ist wesentlich für die Antworten.
Bewerten:
Im Grunde ist das für die Beantwortung der Frage unerheblich. Da Möbel vorhanden sind, wird die ARGE nicht von einer Ersteinrichtung ausgehen können oder wollen. Und alles was für die Renovierung nötig ist, fällt unter den Regelbedarf, von welchem monatlich ca. 50 € für solche einmaligen Anschaffungen vorgesehen sind und deshalb eigentlich gespart werden müssten. Das ist aber kaum jemandem bewußt.
Bewerten:
ich hatte aber was gefunden zu dem Thema Renovierung, wollte aber keine falschen Hoffnungen machen. Bei den Möbeln hast Du wahrscheinlich recht, da hab ich nur aus Neugierde gefragt.
Bewerten:
Für Renovierungen kann unter ganz besonderen Umständen ein Darlehen gewährt werden, aber niemals eine Einmalhilfe:
"5 Einzelfallregelungen zum unabweisbaren Bedarf
5.2 Renovierung
Eine Renovierung ist grundsätzlich nicht unabweisbar. Es gibt folgende Ausnahmen:
· Durch die Nichterfüllung der Renovierungspflicht nach dem BGB droht ein
Wohnungsverlust, d. h. eine Kündigung aus diesem Grund liegt bereits vor
und ist nachzuweisen.
· Aus gesundheitlichen Gründen ist eine sofortige
Renovierung zwingend notwendig ist. Das vorzulegende ärztliche
Attest ist vom Gesundheitsamt zu überprüfen.
· Wohnungsbrand.
Dabei sind Kosten für Fremdrenovierungen grundsätzlich nicht unabweisbar
und daher abzulehnen. Vorrangig ist der Leistungsempfänger auf Selbsthilfemöglichkeiten
über Verwandte / Bekannte zu verweisen. Fehlt bei diesen
Personen die Bereitschaft zur Hilfe, sind die Kosten einer Fremdrenovierung
nicht anzuerkennen. Sind Verwandte / Bekannte nicht vorhanden oder ist der
Antragsteller gesundheitlich nicht zur Renovierung in Eigenregie in der Lage,
sind Kosten einer Fremdrenovierung ausnahmsweise anzuerkennen. Dabei ist
der Antragsteller vorrangig auf Kleinanzeigen in der örtlichen Tagespresse zu
verweisen, in denen Privatpersonen nebenberuflich Tapezierarbeiten übernehmen.
Es sind 2 entsprechende Kostenvoranschläge vorzulegen."
Ist wirklich nichts mit der Hilfe bei den Renovierungskosten.
Bewerten:
Zur Diskussion:
Tacheles Forum: Hilft nur Klagen- dauert aber
Tacheles Forum: @ Harald Thom
Demnach wären Renovierungskosten Kosten der Unterkunft
Bewerten:
Natürlich nur, wenn man "die Wohnung" so interpretiert, daß es sich um die alte Wohnung handelt und natürlich ebenfalls nur, falls der Umzug genehmigt oder angeordnet war.
Kostenerstattung für die neue Wohnung würde ich ebenfalls als aussichtslos erachten.
Bewerten:
Deine beiden Links sind hochinteressant, denn diese Diskussion war mir nicht bekannt. Allerdings denke ich nicht, dass der Fragesteller hier davon betroffen ist. Ich beziehe das auch eher auf eine schon länger angemietete Wohnung oder auf den Auszug aus einer Wohnung.
In einem Deiner Links wird weiterverwiesen auf diesen Forumsbeitrag, den ich für zwar schwierig zu verstehen aber sehr gut recherchiert halte: http://www.piccolina.jansonclan.de/thread.php?threadid=1126&sid=
Relativ sicher wird der/die Fragesteller/in wohl nur bei einem Anwalt die Frage beantwortet bekommen. Aus den Erfahrungen der Praxis auch im Bekanntenkreis wird man wohl davon ausgehen müssen, dass es für die Renovierung kein Geld gibt.
Schwieriges Thema.
Bewerten:
Couch,TV, Waschmaschine etc. wird Dir keinesfalls ersetzt werden. Dies ist bereits im Regelsatz enthalten. Ersatz kannst Du Dir nur selbst organisieren durch gebrauchte Möbel und Geräte z.B. bei der Caritas, Entsorgungsbetriebe haben meistens auch ein Gebrauchtwarenhaus, eBay etc. Für 50-100 Euro bekommt man da sehr oft schon etwas. Im Kleinanzeigenteil der Wochenblätter wird sowas auch gerne mal einfach verschenkt.
Schwarz arbeiten halte ich für keine gute Idee, denn wenn das aufgedeckt wird, dann hast Du ernsthafte Probleme. Deine einzige Möglichkeit besteht darin, Dich nach einem Minijob oder mehr umzusehen oder vielleicht kann Dir in Deinem Bekanntenkreis jemand aushelfen.
Dir bleibt natürlich ebenfalls der Rechtsweg, also Antrag , Widerspruch, Klage - beim Amtsgericht bekommst Du einen Beratungsschein, sodaß die Beratung durch einen erfahrenen Anwalt für Dich mit keinen oder sehr geringen Kosten verbunden wäre, allerdings erfordert dies Geduld.
Adressen von Beratungsstellen und guten Anwälten in Deiner Nähe kannst Du hier finden:
http://www.my-sozialberatung.de/

Wenn man als hartz iv empfänger schadenersatz erhält, muss man diesen dann angeben beim amt oder ist dieser ein freibterag?

Bewerten:
Die Frage "ob" angegeben werden muss suggeriert schon eine gewisse Neigung. Wert Hartz-IV-Empfänger ist, sollte iegentlich bereits wissen was er haben darf und offenbaren muss.
.
Übrigens sind die Sanktionen auf unterdrückte Vermögenswerte & Vorteile drastisch z.B. Hartz-IV-Sperre oder Teilreduzierung.
.
Wer Hartz-IV ist, hat sich doch freiwillig zum "Empfangen" und "Teilen" bereiterklärt. Von daher empfinde ich die Nachfrage als obsolet.
Bewerten:
es kommt ganz darauf an, welcher Art dieser Schadensersatz ist:
Nicht anrechenbar sind u.a. folgende Leistungen:
- - Entschädigungen, die aufgrund eines Schadens geleistet werden,
welcher kein Vermögens- oder Sachschaden ist -
alle anderen Leistungen werden angerechnet
Bewerten:
Ich denke nicht. Denn um Schadenersatz zu erhalten, musst du ja vorher eine Vermögensposition eingebüßt haben. Folglich: Man müsste mehr wissen, um das beurteilen zu können.
Bewerten:
Nicht unbedingt.
Es gibt auch Schadenersatz bei falscher Verdächtigung, übler Nachrede oder dadurch verursachte Gefängnisaufenthalte.
Bewerten:
Im Prinzip stimmt das schon, was du sagst. Im Detail ist es dann aber so, dass man bei falscher Verdächtigung und übler Nachrede allenfalls ein Schmerzensgeld bekommt und bei unrechtmässigen Gefängnisaufenthalt seinen Verdienstausfall, wenn man vorher in Lohn und Brot stand.
Bewerten:
Vergiß dabei nicht das Problem, welches z.B. Gewerbetreibende haben.
Die Umsatzeinbuße durch üble Nachrede oder falscher Verdächtigung ist einklagbar und somithin ein Schadensersatz.
Bewerten:
Bei einem Eingriff in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb steht dem Geschädigten sicherlich der entgangene Gewinn als Schadenersatz zu. Den hat er in seine Gewinnermittlung aufzunehmen. Das kann zu Verschiebungen, darf aber nicht zu einer Erhöhung der Einkünfte führen.
Bewerten:
Es kommt darauf an weswegen Du Schadensersatz erhälst.
Grob gesagt aber, wichtig ist wie hoch der Schadensersatz ausfällt.
Du, als Hartz 4 Empfänger hats ja Deinem Alter entsprechend einen Freibetrag den Du ansparen darfst.
Geht nun der Schadensersatz über diese Summe hinaus, wird sie natürlich angerechnet
Bewerten:
Berichtigung.
""Geht nun der Schadensersatz über diese Summe hinaus, wird sie natürlich angerechnet""
So ist das nicht ganz richtig - DENN - Deine GESAMTersparnisse dürfen nicht über den Freibetrag hinweg gehen.
Bewerten:
Schadenersatz sind doch keine Ersparnisse, sondern ein Ersatz für etwas, was Dir zuvor bereits gehört hat und dann eben zu Schaden kam o.ä.
Bewerten:
Richtig. Aber wnen Du den Schadensersatz erhalten hast, hast Du "Geld" in dem Sinne. Und egal woher es stammt, wird es in den Freibetrag eingerechnet
Bewerten:
Jedes Art von Einkommen muss man denen mitteilen,sogar wenn du eine woche stationär im krankemnhaus warst hattest du einkommen,nämlich vollpension und das muss man angeben
Kommt auch einen GERICHTSVOLLZIEHER zu hartz IV empfänger
Bewerten:
wen ich nicht weiter unterhalt zahle,weil ich hartz iv bin,kann die mutter durch ihre anwalt mir einen GERICHTSVOLLZIEHER schicken.
Bewerten:
Ja. Sie kann einen vollstreckbaren Titel bei Gericht erwirken. Das geht recht einfach und schnell. Ja, und dann klingelt der Gerichtsvollzieher an deiner Tür.
Bewerten:
Da der Unterhalt IMMER Vorrang hat, wird der Gerichtsvollzieher tatsächlich anklopfen.
Wann kriegt man hartz IV das erste mal?
Bewerten:
wenn man 1 jahr zusammenhängend gearbeitet hat und dannach nicht mehr. Es kann auch sein dass man Hartz IV schon mit 19 kriegt
Bewerten:
ich möchte ergänzen, dass etwas fehlt
wenn man mind 1 Zeitjahr zusammenhängend gearbeitet hat, erwirbt man sich Ansprüche auf ALGI.
jedoch wenn ich ALG I nicht in Anspruch nehme, dann verschiebt sich der HartzIV bezug entsprechend nach hinten
Bewerten:
Wer ist zum Bezug von Leistungen berechtigt?
Leistungen des ALG II, genauer gesagt die Grundsicherung für Arbeitssuchende, erhalten grundsätzlich alle erwerbsfähigen und hilfsbedürftigen Personen.
Daraus ergibt sich, dass die jeweilige Person dem Arbeitsmarkt tatsächlich zur Verfügung stehen muss, um Leistungen zu erhalten.
Wer bekommt keine Leistungen?
Das Gesetz, genauer § 7 SGB II, definiert einige Personengruppen, die nicht zum Erhalt von Leistungen des ALG II Berechtigt sind, da diese dem Arbeitsmarkt in der Regel nicht zur Verfügung stehen.
Personen unter 15 und über 65 Jahren
Keine Leistungen erhalten demnach Personen unter 15 oder ab 65 Jahren, sowie Altersrentner. Für die erstgenannten erhalten die Erziehungsberechtigten Sozialgeld, Sozialhilfe oder einen Kinderzuschlag. Die Personen über 65 sowie Altersrentner erhalten gegebenenfalls Leistungen aus der Sozialhilfe neben der Rente.
Nicht erwerbsfähige Personen
Als nicht erwerbsfähig angesehen werden Personen, die unter den normalen Bedingungen des Arbeitsmarkts auf Grund von Krankheit oder Behinderung auf absehbare Zeit nicht mindestens drei Stunden pro Tag arbeiten können. Ebenfalls keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben Personen, die länger als sechs Monate in einer stationären Einrichtung untergebracht sind.
All diesen Personen stehen gegebenenfalls Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt , der so genannten Sozialhilfe, zu.
gewöhnlicher Aufenthaltsort nicht in Deutschland
Dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen auch Menschen, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt nicht in Deutschland haben.
Demnach steht auch diese Personengruppen dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und hat daher auch keinen Anspruch auf Leistungen des ALG II. Diese Regelung gilt sowohl für Deutsche, als auch für Ausländer, die in Deutschland eine Arbeitserlaubnis haben oder bekommen könnten.
EU Bürger, die zur Arbeitssuche nach Deutschland einreisen haben ebenfalls keinen Anspruch auf Leistungen des ALG II. Kurzfristige Abwesenheit aus Deutschland steht einem Anspruch allerdings nicht entgegen. Ebenfalls keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld II haben Asylbewerber. Diese erhalten Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.
Bewerten:
Bewerten:
Wenn man nicht mehr beruflich Tätig ist oder mit einer anderen Weise nicht mehr Geld verdient. Du kannst auch mit Hartz IV heimlich arbeiten um zusätzlich zu verdienen, aber das ist illegal.
Bewerten:
Wenn dein Einkommen so wenig ist, dass du unter dem Existenzminimum sinkst, denn auch Menschen, die arbeiten und wenig verdienen haben Anspruch auf ergänzendes ALG2.
Aber pauschal kann man sagen: Menschen, die länger als ein Jahr arbeitslos sind, bekommen ALG2.
Bewerten:
Bewerten:
Kommt auf die Situation an. Normal ab 25 Jahren wenn die Ressourcen von ALG-1 aufgebraucht wurden. Ansonsten gibt es immer AUsnahmen ob du bei den Eltern wohnst und wie die Finanzen ausschauen. Demnach mindestens erst ab 18 Jahren. Je nach Situation können verschiedene Ämter zuständig sein. Bis 25 sind in der Regel die Eltern verantwortlich.
Bewerten:
Alles kannst du nachlesen beim SGB III und SGB II usw.
Hartz-IV halt bei SGB II.
Bewerten:
also man kriegt hartz iv erst das erste mal wenn man nen job hatte?
Bewerten:
Egal ob du den Job verloren hast oder nicht hast du ein Recht auf Leistungen. Meistens gibt es eine Sperre aber verhungern musst du nicht. Zudem hat der Staat ja auch dein Steuergeld verschwendet und du hast auch das Recht DEIN GELD vom Staat zu erhalten.
Ladendiebstahl, welche Folgen?
Bewerten:
Hallo, ich bin 28 Jahre alt, ALGII-Empfänger und wurde beim Ladendiebstahl erwischt Warenwert ca. 18€. Ich muss 100€ Fangprämie zahlen. Mit welchen Folgen muss ich rechnen?.
Bewerten:
Ich bin Ersttäter. In welcher höhe könnte die Geldstrafe liegen?
Bewerten:
Du bekommst eine Anzeige,
Hausverbot in dem Laden.
Sag mal wie dumm bist DU eigentlich?
Bei Pro Familia oder dem Gesundheitsamt Deiner Stadt bekommst Du Kondome umsonst
Bewerten:
Denke, eine Zurechtweisung braucht er jetzt am wenigsten. Hast wohl noch nie einen Mist gemacht?
Bewerten:
Ganz ehrlich?
Nein. Habe ich nicht.
Weil ich mit IMMER vorher überlege, welche Konsequenzen etwas haben könnte.
Bewerten:
Und mit 28 Jahren sollte man doch reif genug sein sich über sein Handeln vorher Gedanken zu machen.
Das ist keine Teenager-Flause mehr.
Bewerten:
anzeige bei der polizei, strafbefehl oder gerichtsverhandlung. wurdest du zum ersten mal erwischt, gibts wohl eine geldstrafe. im wiederholungsfall kanns auch gefängnis geben.
Bewerten:
Du bekommst auf jedenfall eine Anzeige, soweit ich weiß.
Und einen Geldstrafe.
Bewerten:
Hausverbot ist mit hoher Wahrscheinlichkeit möglich, dazu natürlich eine Anzeige, aber als Ersttäter wird nicht mehr passieren, für so einen kleinen Fisch wie du hat der Staatsanwalt keine Zeit. Aber als Mehrfachtäter wird es dann sehr sehr ungemütlich.
Bewerten:
ich finde das geil. Würde er nicht hartz iv haben, hätte er es gekauft. er wird verdonnert und die oberdiebe bereichern sich jeden tag auf kosten der bürger und werden sogar belohnt
Bewerten:
Das ist Stammtischweisheit der übelsten Art.
ALG1 Zu wenig kann ich noch was beantragen 2 PersonenHaushalt
Bewerten:
Hallo ich bekomme 601 Euro ALG1 und muss dafon alle rechnungen bezhalen
416 Mitte
usw
2 Person hat leider kein jop
Kann ich Person 1 noch irgend was beantragen
Bewerten:
Schau mal hier nach, da findest du bestimmt Information
-
Bewerten:
Als ALG1 Empfänger besteht darüberhinaus auch noch Anspruch auf Wohngeld und ALG2, damit die Grundsicherung gewährleistet ist. Siehe Merkblatt 1 des Arbeitsamtes - Seite 36 Abs. 4 Punkt 4.
Bewerten:
Bitte prüfe zuerst ob Person 2 Anspruch auf ALG1, ALG2 oder Sozialhilfe beantragen kann oder bereits bezieht und berücksichtigt werden muß. Ansonsten kannst du ja vorab:
1. auf den Wohngeldrechner gehen, dieser ist abhängig vom Bundesland Wohngeldrechner | geldsparen.de
2. ALG2 Rechner http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv-4-alg-ii-2/alg2-rechner.html
Du solltest auf jeden Fall zur Bundesagentur für Arbeit. Die Zuzahlungen werden nur ab dem Monat der Antragstellung bezahlt und nicht rückwirkend.



umzug
Kündigung Mietvertrag, da beruflich bedingter Umzug

- /Umzugskosten etc. Möglicherweise erinnerst Du Dich zu recht an etwas in Bezug auf beruflich bedingten Umzug, es gibt -- alten Kündigungsfristen Wenn ich jetzt beruflich bedingt umziehen muss, habe ich dann eine Möglichkeit, früher aus dem -


bundesland
Bundesland // Längengrad // Breitengrad // Stadt

- Breitengrad eines Ortes. Jetzt suche ich das passende Bundesland. Das ganze sollte Datenbankgestützt, zumindest autmatisiert -


anderes
Ausbildung an einer anderen Klinik machen?

Hallo, Ich habe meine Probezeit bestanden Aber die Klinik gefällt mir einfach nicht wegen den neuen Verträgen.