Andres bundesland umziehen hartz iv

2 Antworten zur Frage

~ innerhalb einer Gemeinde, Bundesland oder von Bundesland zu Bundesland, dass du, wenn du Hartz IV Empfänger bist, das Einverständnis deines ~~ alten und neuen Sozialamt. Ich würde auf keinen Fall einfach umziehen, wenn nciht.
Bewertung: 3 von 10 mit 254 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

In ein andres bundesland umziehen mit hartz IV

Bewerten:
Ich möchte von Sachsen-Anhalt nach Sachsen ziehen,beziehe nur Hartz IV. Is das so einfach möglich, oder welche Regeln gibt es dafür?
Bewerten:
Grundsätzlich gilt für einen Umzug, egal ob nun innerhalb einer Gemeinde, Bundesland oder von Bundesland zu Bundesland, dass du, wenn du Hartz IV Empfänger bist, das Einverständnis deines Leistungsträgers einholen musst und das des zukünftigen Sozialamtes.
Erkundige dich genau und spreche vor allem alles ganz genau ab mit dem alten und neuen Sozialamt. Ich würde auf keinen Fall einfach umziehen, wenn nciht eindeutige Zusagen zu Leistungen wie Mietzuschuss usw. vorliegen.
Bewerten:
Hier gibt es eine gute Übersicht der geltenden Gesetze und Vorschriften:
http://www.sozialhilfe24.de/sozialhilfe-forum/ftopic862.html

HARTZ IV UMZUG in ein anderes Bundesland

Bewerten:
Hallo!
ich bin HartzIV empfänger.jedenfalls hab ich den Antrag ausgefüllt und werde den Bescheid wohl zum 01.04 erhalten.
Meine Frage:
Ich möchte gerne von NRW nach Berlin ziehen.
Ich habe mich schon insoweit kundig gemacht das dies nur mit guten Gründen zu genehmigen ist.
Selbst dann ist es von Amt zu Amt verschieden ob dem zugesgat wird.
Ich kann dies verstehen weil es ja so sonst nen hin-/Hergeziehe wäre auf Kosten des Steuerzahlers.
Jedoch würde ich die Umzugskosten und auch die Kaution selbst übernehmen ondem ich meine Nachzahlung dafür investiere.
Könnte mir ein Umzug trotzdem verweigert werden?
Ich kann das nämlich von der Logik dann nicht mehr verstehen.denn im Grundgesetz steht ja das jeder Bürger seinen Wohnort selbst bestimmen kann.
und darum würd ichs einfach so machen das ich mich in hier ab- und in Berlin anmelde.
Ich bin dann doch Bürger Berlins und muss dementsprechend auch die gleiche Unterstützung kriegen,oder wie?

Kann ich als Hartz IV Bezieher in eine teurere Wohnung umziehen?

Bewerten:
ich seit einem halben Jahr Hartz-IV-Empfänger und wohne bisher in einer WG und möchte gerne umziehen in eine neue WG.
Bisher zahle ich für Kaltmiete und Nebenkosten zusammen 310 Euro. Aber das in einem Stadtteil welcher vom Mietspiegel günstiger ist.
Jetzt möchte ich in eine WG umziehen in der Innenstadt, würde aber hierbei ungefähr 400-450 Euro zahlen. Hier ist der Mietspiegel entsprechend höher. Meine Frage ist nun: Kann ich hier bedenkenlos umziehen und würde das Jobcenter die auch die höheren Kosten übernehmen?
Beste
Bewerten:
Ok. für die ausführliche Antwort. Ich konnte mir jetzt in etwa ein Bild machen.
Ich werde innerhalb meines Zuständigkeitsbereiches umziehen. 
Das mit der Kaution und den Umzugskosten stellt für mich kein Problem dar, weil ich in diesen beiden Fällen helfende Hände habe. 
Aber mal angenommen, ich gehe jetzt zum Jobcenter und schlage das vor. Was mache ich denn bei einer Ablehnung der Übernahme der Mehrkosten? Steht mir denn zumindest die 310 Euro aus der alten Wohnung zu?
Oder was wären denn wichtige Gründe? Ich weiß, dass u.a. Schimmel dazuzählt oder auch der Rauswurf des Vermieters. Beides steht bei mir aber nicht zur Disposition. Und ich weiß jetzt nicht, ob Lärm ein Grund wäre?
Bewerten:
Die 310 € würdest du bekommen wenn du ohne Zusicherung zur Kostenübernahme umziehen würdest!
Ein Grund für einen notwendigen Umzug kann auch Lärm sein,aber dann musst du sicher nicht nur vom Arzt ein Attest bringen was dir bestätigt das dies schon gesundheitliche Folgen für dich hat,sondern auch Nachweise bringen was du bisher gegen diese Störung unternommen hast,also Aufzeichnungen wann,von wann bis wann,was unternommen.
Oder das du dich mit dem Mitbewohner so zerstritten hast,dass ein weiteres Zusammenleben nicht mehr möglich ist.
Bewerten:
Also, wenn mal hypothetisch die Kosten im Rahmen bleiben, brauche ich trotzdem einen triftigen Grund, warum ich gerade dahin und zu diesem Zeitpunkt umziehen sollte? 
Könnte es also sein, dass mir nur die vorher veranschlagten 310 Euro aus der alten Wohnung zugestanden werden könnten im dümmsten Fall? Meinst du das mit den zusätzlichen Kosten oder nur zusätzlichen die Kosten für den Umzug an sich?
Bewerten:
Wenn du einen triftigen Grund hast, bekommst du die höhere Miete und die Umzugskosten genehmigt - wenn du das vor Vertragsunterzeichnung abklärst.
Ansonsten bleibts bei den 310 Euro und der Rest ist dein Problem.
Und wie gesagt - der Meitspiegel ist nur eine grobe Orientierung. In Berlin z.B. wird nicht nach Stadtbezirken oder Quartieren unterschieden, sondern einfach der jeweils billigste Wohnungstyp der ganzen Stadt als Maßstab genommen. Daher können Arbeitslose kaum in die Innenstadt ziehen.
Bewerten:
Nicht das es so ist, aber wenn der Mietvertrag schon unterschrieben wäre, verhält es sich dann gleich? Oder ändert sich etwas?
Bewerten:
Dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass du mehr als die 310 Euro bekommst.
Bewerten:
Erstmal recherchiert man seine Rechte und Möglichkeiten um dann den vorteilhaftesten Weg bei Anfragen und Antragstellungen zu gehen. Den verrät dir das JC nur selten.
Bewerten:
Deine Recherchen ändern aber nichts daran, dass du plötzlich mehr Geld haben willst. Das wird eben einfach nicht genehmigt.
Hartz IV - Aufenthalt Freund
Bewerten:
wer kann mir helfen? Mein Freund ist unter der Woche ständig auf Montage, am Wochenende kommt er zu mir. Natürlich hat er auch Klamotten bei mir zum wechseln und Arbeitswäsche die ich für ihn wasche. Kann mir das Hartz IV Amt daraus einen Strick drehen oder ist alles im grünen Bereich? Seine Post kommt übrigens auch zu mir, er möchte nicht das sie bei seinen Eltern landet.
Vic
Bewerten:
Ähhh ich hintergehe niemanden, er wohnt ja nicht bei mir. Ich bekomme auch kein Geld oder ähnliches von ihm. Naja und kochen, sicher koche ich, aber das tue ich sonst auch. Alles in meiner Wohnung gehört mir. Ausser ein paar Klamotten von ihm.
Bewerten:
Falls Sie mal jemand beim Amt anzeigt,z.B. ein böser Nachbar,kann es sein,dass die Arge jemanden zur Kontrolle vobeischickt.
Wie ich schon beschrieben habe,wenn bei Ihnen viele persönliche Sachen von ihm sind,müsst Ihr beweisen,dass er nur ab und zu bei Ihnen ist. Ausser ein paar Klamotten von ihm. Na das ist ja kein Beweis. Ein Besuch darf ja auch bis zu 6 Wochen am Stück da sein.
Bewerten:
Dein Freund ist NICHT bei DEINER Adresse gemeldet. Wenn er Dich am Wochenende besucht--- geht das der ARGE nichts an. Der hat ne eigene Wohnung --- und DAS zählt
Arbeitsamt: Wird man bei Arbeitslosengeld I genauso wie bei Hartz IV vom Amt genervt?
Bewerten:
Bei Hartz IV ist es ja so, dass das Amt Menschen vermeintlich "wiedereingliedern" will, sprich die bekommen miese Jobangebote, müssen sich bewerben und bei Nichtantritt drohen Sanktionen, man wird also vom Amt genervt. Wenn ich jetzt 1 Jahr lang keine reguläre Arbeit habe und ALG1 bekomme, verhält sich das Arbeitsamt dann genauso wie die ARGE , wird man da genauso gedrängelt?
Bewerten:
Ich biete dir eine Soforteinstellung an. Vollzeit, 12 Stunden Schichten 6 Nächte die Woche zu 5-6 € die Stunde. Interesse?
Bewerten:
Und welche Tätigkeiten übt man bei deiner Stelle aus?
Bewerten:
Der Faker ist selbst ein Hartz4ler. ihm ist langweilig und deswegen schreibt er hier ständig so einen müll rein. opfer einfach
Bewerten:
Ich habe in jedem Bundesland Stellen frei auch in deiner Stadt, die Frage ist lediglich willst du oder willst du nicht?
Bewerten:
Wenn ich jetzt 1 Jahr lang keine reguläre Arbeit habe und ALG1 bekomme" - Da wäre wohl zuerst die Frage, was du mit "keine reguläre Arbeit habe" meinst. und ob sich daraus dann überhaupt ein Anspruch auf ALG1 ergeben würde Ansonsten. schau mal für ALG1 hier rein:
SGB 3 - Einzelnorm
Bewerten:
Wenn ich jetzt 1 Jahr lang keine reguläre Arbeit habe und ALG1 bekomme, verhält sich das Arbeitsamt dann genauso wie die ARGE , wird man da genauso gedrängelt?
Jup
Bewerten:
Das betrifft ALG1 genauso ,da geht das gleiche ab,soll doch der Sinn sein das Arbeitsgebote von Amt kommen, und das selber auch was getan wird in der Sache das man sich bewirbt.
Bewerten:
Nieman wird gezwungen. Wer allerdings seinen Pflichten nicht nachkommt, muss eben sehen, wovon er lebt.
Bewerten:
ja, du wirst gezwungen dich bei sche*ss leiharbeitsfirmen zu bewerben, und wenn du das nicht machst, bekommst du sofort sperre.
Härtefallkatalog / Positiv-Negativ Liste für Hartz IV ; ALG 2 bezieher
Bewerten:
Hallo, ich habe von dieser Liste bzw. Katalog gelesen, jedoch keine.pdf Liste zum runterladen gefunden. Nur allgemeine Informationen, bla bla bla. Das Jobcenter ist ja Geizhals Nr. 1, wo bekommt man diese Liste?
Bewerten:
Welche Liste meinst du, „Anlage MEB - Ärztl. Bescheinigung wegen Mehrbedarf für Ernährung“? vgl. Homepage: Formulare Arbeitslosengeld II - www.arbeitsagentur.de unter Anlage MEB
Bewerten:
vgl. Schwerbehinderung-Aktuell, Info für behinderte Menschen./articles.php&contentid=365 Ich habe sonst nur diese Liste gefunden ("Krankheit Ernährung Mehrbedarf Krankheitsbild / Beschreibung"). Ob die Liste weiter aktuell ist, weiß ich nicht.
Bewerten:
Tippe sonst die Internetseite in Google ein, dann sollte sie sich öffnen.
Bewerten:
Gibt keine solche Liste, zumindest ist mir keine bekannt. möglicherweise findest du etwas in den Fachhinweisen zu § 21 SGB II und § 24 SGB II.
http://www.arbeitsagentur.de/nn_166486/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentlichkeitsarbeit/Allgemein/IW-SGB-II-Fachliche-Hinweise.html
Bewerten:
Was für ein Liste den,hab ich noch nichts davon gehört das es sowas gibt.
Unter welchen Voraussetzungen kann man Hartz IV beziehen?
Bewerten:
Du musst berechtigt sein, Arbeitslosengeld zu beziehen, also mindestens ein Jahr sozialversicherungspflichtig gearbeitet haben
Bewerten:
das ist falsch, der Anspruch ist nicht an vorherige versicherungspflichtige Tätigkeit gebunden.
Bewerten:
Wenn dem so wäre, gäbe es keine Sozialhilfeempfänger mehr, sondern nur noch Hartz-IV-Empfänger
Bewerten:
So ist es auch. Das BSHG wurde durch das SGB II ersetzt. Die SoHi-Empfänger von früher, wurden fast alle zu "Hartz IV Empänger" gemacht. Damit sollte mehr Druck zur Arbeitsaufnahme ausgeübt werden.
Lies dir einfach mal die Begründungen zum Gesetz und vor allem das SGB II selbst durch.
Bewerten:
hartz IV bekommst du, nachdem du 12 monate alg I bezogen hast. also logischer weise bekommt jeder, der arbeitslos wird zuerst alg I und dann alg II. wieviel du dann beim alg II bekommst, hängt ganz von deiner finanziellen situation ab
Bewerten:
das ist auch falsch s.o. Es bekommt eben nicht jeder ALG
Bewerten:
ja, du musst schon ein halbes jahr lang gearbeitet und damit eingezahlt haben
Bewerten:
Leistungen erhält, wer unter die Bestimmungen des SGB II § 1 fällt.
Die Grundsicherung für Arbeitsuchende soll die Eigenverantwortung von erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und Personen, die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, stärken und dazu beitragen, dass sie ihren Lebensunterhalt unabhängig von der Grundsicherung aus eigenen Mitteln und Kräften bestreiten können. Sie soll erwerbsfähige Hilfebedürftige bei der Aufnahme oder Beibehaltung einer Erwerbstätigkeit unterstützen und den Lebensunterhalt sichern, soweit sie ihn nicht auf andere Weise bestreiten können. Die Gleichstellung von Männern und Frauen ist als durchgängiges Prinzip zu verfolgen. Die Leistungen der Grundsicherung sind insbesondere darauf auszurichten, dass
1. durch eine Erwerbstätigkeit Hilfebedürftigkeit vermieden oder beseitigt, die Dauer der Hilfebedürftigkeit verkürzt oder der Umfang der Hilfebedürftigkeit verringert wird,
2. die Erwerbsfähigkeit des Hilfebedürftigen erhalten, verbessert oder wieder hergestellt wird,
3. geschlechtsspezifischen Nachteilen von erwerbsfähigen Hilfebedürftigen entgegengewirkt wird,
4. die familienspezifischen Lebensverhältnisse von erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, die Kinder erziehen oder pflegebedürftige Angehörige betreuen, berücksichtigt werden,
5. behindertenspezifische Nachteile überwunden werden.
Die Grundsicherung für Arbeitsuchende umfasst Leistungen
1. zur Beendigung oder Verringerung der Hilfebedürftigkeit insbesondere durch Eingliederung in Arbeit und
2. zur Sicherung des Lebensunterhalts.
Bella
Bewerten:
wenn du arbeitslos wirst bekommst du ein jahr lang das arbeitslosengeld 1
wenn du nach dem einen jahr noch keine arbeit gefunden hast dann kannst du hartzIV beantragen
Bewerten:
Interessant, wieviel Unwissen über das ALG II / Hartz IV herrscht.
Hier mal, was dazu in einer Broschüre der Arbeitsagentur genau zu Deiner Frage steht:
ZITAT
4.1 Wer hat Anspruch auf Arbeitslosengeld
II?
Anspruch haben alle erwerbsfähigen hilfebedürftigen Personen
im Alter von 15 bis unter 65 Jahren, wenn sie sich
gewöhnlich in Deutschland aufhalten. Als Ausländer können
Sie Leistungen erhalten, wenn Ihnen die Aufnahme
einer Beschäftigung in Deutschland erlaubt ist oder diese
Erlaubnis möglich wäre, und Sie sich nicht nur zum Zweck
der Arbeitsuche in Deutschland aufhalten und wenn Ihnen
keine Leistungen nach § 1 des Asylbewerberleistungsgesetzes
zustehen.
Leistungen können auch Personen erhalten, die mit einem
erwerbsfähigen Hilfebedürftigen in einer so genannten
Bedarfsgemeinschaft leben, das heißt, im gleichen Haushalt
leben und den Haushalt wirtschaftlich
gemeinsam betreiben.
Keine Leistungen erhalten Personen, die Rente wegen
Alters oder Knappschaftsausgleichsleistungen beziehen
oder in einer stationären Einrichtung
untergebracht sind. Wer voraussichtlich
weniger als 6 Monate in einem Krankenhaus untergebracht
ist, kann davon abweichend Leistungen erhalten. Auch
Auszubildende, Teilnehmer an einer berufsvorbereitenden
Bildungsmaßnahme und Studenten erhalten in der Regel
keine Leistungen.
ZITATENDE
Also die wichtigsten Voraussetzungen sind:
* ERWERBSFÄHIGKEIT *
Erwerbsfähig ist:
- wer nicht zu jung oder zu alt ist, also zwischen mindestens 15 und noch unter 65 Jahren, UND
- wer mindestens 3 Stunden am Tag arbeiten kann, auch wenn dies vorübergehend z.B. wegen der Erziehung eines Kindes unter 3 Jahren oder der Pflege eines Angehörigen nicht möglich ist.
* HILFEBEDÜRFTIGKEIT *
ZITAT
Hilfebedürftig sind Sie, wenn Sie Ihren eigenen Bedarf zum
Lebensunterhalt, Ihre Eingliederung in Arbeit und den
Bedarf der mit Ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden
Personen nicht oder nicht ausreichend aus eigenen
Kräften und Mitteln sichern können. Das heißt vor allem,
wenn
Sie dies nicht durch Aufnahme einer zumutbaren Arbeit
erreichen können,
Ihr Einkommen und Vermögen, auch unter Berücksichtigung
von Freibeträgen, nicht ausreichen und Sie keine
Hilfe von Angehörigen oder Trägern anderer Sozialleistungen
erhalten.
Vorrangige Ansprüche auf Sozialleistungen müssen Sie
geltend machen.
ZITATENDE
Außerdem muss man seinen gewöhnlichen Aufenthalt, also seinen Hauptwohnsitz in Deutschland haben.
Mehr Voraussetzungen gibt es für den Bezug von ALG II /Hartz IV nicht!
Mehr zum ALG II und dem damit zusammenhängenden Sozialgeld für die Kinder und anderen nicht erwerbsfähigen und hilfebedürftigen Angehörigen von ALG II-Beziehern findest Du hier im Merkblatt, aus welchem auch die Zitate oben stammen



bundesland
Mentalität in Meck/Pomm - Eure Erfahrungen?

- tatsächlich. Aber wiederum nicht so, dass wir mit niemandem anderes was zu tun haben wollen. Nur in der Kneipe setzt man sich -


umzug
Wie kann man den Hausarzt wechseln?

- Euro, ansonsten ist das aber kein Problem. Wenn du wegen Umzugs wechselst, frag mal deinen jetzigen Arzt, ob er dir eine -


anderes
Ausbildung an einer anderen Klinik machen?

Hallo, Ich habe meine Probezeit bestanden Aber die Klinik gefällt mir einfach nicht wegen den neuen Verträgen.