Warum isst man nicht verliebt ist

9 Antworten zur Frage

Also warum hat man auf einmal keinen Hunger mehr und möchte auch gar nichts essen? ~~ gestellt sind. Du denkst nur noch an die- oder diejenige und vergisst alles andere. genau, du bist einfach abgelenkt und mit anderen Dingen.
Bewertung: 2 von 10 mit 891 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Warum isst man nicht wenn man verliebt ist?

Also warum hat man auf einmal keinen Hunger mehr und möchte auch gar nichts essen?
Weil der Bauch voll mit Schmertterlingen is. Da is einfach kein Platz mehr.
weil dadurch einige gehirnfunktionen agbeschaltet werden
Ich kenne die fressen dann wie die Schweine.
weil man meist gar nichtmal über essen nachdengt.
Also ich esse trotzdem genauso wie sonst auch.
Wenn du verliebt bist, dann steht dein Körper unter Stress. Auch wenn es positiver Stress ist, wird bei Verliebten das typische Stresshormon Adrenalin freigesetzt: Die Herzfequenz ist erhöht, der Körper gut durchblutet, man gerät schneller ins Schwitzen, man schläft nicht mehr so gut und auch der Appetit leidet. Totzdem versetzt der Stress in die Lage Höchstleistungen zu vollbringen. Du bist beflügelt, beredet, charmant, beglückt und kannst den/die Geliebte unermüdlich bezirzen.
Vermehrung steht bei allem Lebenden an der ersten Stelle und ist wichtiger als Essen und Schlafen.
Der Grund:
"Früh´s kann ich nichts essen weil ich an dich denken muss."
"Mittag´s kann ich nichts essen weil ich an dich denken muss."
"Abend´s kann ich nicts essen weil ich an dich denken muss."
"Nachts kann ich nicht schlafen. Weil ich hunger habe" , dass man von Mutternatur alle Sinne auf Paarung gestellt sind. Du denkst nur noch an die- oder diejenige und vergisst alles andere.
genau, du bist einfach abgelenkt und mit anderen Dingen beshcäftigt, sodass du deine "eigentlichen" Bedürfnisse in den Hintergrund stellst.
Aber nach einer Weile wirst du schon merken, wie hungrig du bist
Ist das nicht so, dass man bei Liebeskummer nicht mehr essen will?