Erfahrung gemacht spyhunter firma enigma software group

5 Antworten zur Frage

~ Antwort mehr. Irgendjemand einen Tipp parat? Oder die gleiche Erfahrung gemacht? Bas PS Habe dann den Rat bekommen Google chrome zu Instalieren ~~ Wunder- es war ein UNINSTALL dabei. 3 Min. später war mein SpyHunterSpuck.
Bewertung: 2 von 10 mit 12 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Wer hat Erfahrung gemacht mit SpyHunter der Firma Enigma Software Group SpyHunter

Da bei mir alles zugepflastert war mit blinkender Werbung, die mich fast auf jeder Seite erschlagen und in den Wahnsinn getrieben hat, habe ich ihr im Forum mehrere Tipps erlesen können. Einer davon war den "kostenlosen " SpyHunter runterzuladen.Wunderbar.dachte ich mir.
Ich das Programm runtergeladen.das alles auf meinem Computer durchforstete und auch fündig geworden.als es zum Löschen ging sollte ich das Programm kaufen. 29.99 €.What the Hell dachte ich mir für ein halbes Jahr.hauptsacht ich habe wieder meine Ruhe. Also habe ich alles brav ausgefüllt , dann der Hinweis das man sich dazu verpflichtet es für ein weiteres Abo zu kaufen.ich zurück auf die 29€ geklickt.Gesamtsumme Anzeigen.es waren erst.74€ dann 58€.als mir das spanisch vorkam habe ich meine Daten wieder alle gelöscht. so war der Fall für mich erledigt. Dachte ich! Noch keine 5 Minuten später bekomme ich einen Auftragsbestätigung zu einem ABO!
Awwwwww da kann man Frau, sich doch die Haare raufen Ich sofort geantwortet das ich die Bestellung nicht bestätigt habe und bitte um Storno.Und ratet mal.Genau keine Antwort mehr. Irgendjemand einen Tipp parat? Oder die gleiche Erfahrung gemacht?
Bas
PS Habe dann den Rat bekommen Google chrome zu Instalieren und konnte über einstellung den Mist blockieren
Das Abo bei Spyhunter sofort kündigen und Geld zurück fordern! Funktioniert tatsächlich, Geld wurde bislang immer zurück erstattet! Dann über "Systemsteuerung / Software deinstallieren" alles deinstallieren, was mit Spyhunter zu tun hat. Ggfs. Software-Liste nach Installationsdatum sortieren und alles, was am gleichen Tag installiert wurde, deinstallieren. Anschließend mit Malwarebytes Anti-Malware (Download-Link: Umfassende Internetsicherheit von Malwarebytes für Windows, Mac, Android & iOS. | Malwarebytesdie Free-Version reicht völlig aus!) das System komplett prüfen und die unerwünschte Malware vollständig beseitigen. Kleiner Tipp zusätzlich: In Zukunft immer vorher lesen, was man installiert! Nicht immer gleich die erstbeste Software verwenden, wo Google einen hingeführt hat! Häufig ist das Suchverhalten von Google durch Deinen verseuchten PC ebenfalls kompromittiert und führt Dich bewusst auf Seiten, wo weitere Schadsoftware angeboten wird! Lieber über einen anderen, nicht verseuchten, PC suchen und verschiedene Foren lesen, hier erkennt man dann zieml, was gut oder schlecht ist. Viel Erfolg
Vor allem an die Firma,
ich rate jedem,der unerlaubt den Spy Hunter auf seinen PC bekommt, sich bei der EU-Kommission zu beschweren. Was ich morgen machen werde. Einfach über Google EU-Kommission eingeben, dann Stichwort Beschwerde. ich vermute, das Enigma dann schnellstens mit dem unzulässigen Eingriff aufhört.
also, ich weiß nicht, was ihr gegen SpyHunter habt, dies ist ein hervoragendes Antiviren Programm und überhaupt nicht schädlich.
Jedes mal, wenn ich das Programm auf meinem PC durch laufen lasse, dann läuft der PC danach einfach wesendler und ich habe keine Probleme mehr.
Also, ich kann dieses Programm wärmstens empfehlen, den es ist kein schädliches Programm
Hier nochmal aus gegebenen Anlass!
Bitte hört nicht auf die , die hier immer wieder für Spyhunter werben!
Ich bin IT-Fachmann und kann vor der Abo-Software Spyhunter nur ausdrücklich warnen!
Ich tue dies auch nicht aus wirtschaftlichen Interesse, denn am Ende diese Textes, empfehle ich Euch zwei zuverlässige und auch kostenfreie Programme, die Schadsoftware, wie "Sweetpage", "OpenCandy", "DeltaSearch" oder "Mysearch , welche Euren Browser gekapert haben, absolut einfach und zuverlässig entfernen!
Ich habe etlichen Kunden, die Spyhunter im guten Glauben installiert und bezahlt haben und dann feststellen mussten, dass dies ein großer Fehler war!
Diese Kunden hatten nach Installation von Spyhunter mehr Probleme mit ihrem PC als vorher und der Versuch, Spyhunter dann wieder zu deinstallieren, blieb immer ohne Erfolg, weil Spyhunter nämlich selbst Schadsoftware ist, die dem ahnungslosen User nur vorgaukelt, nützlich zu sein!
Ich könnte mein Wissen als IT-Fachmann hier natürlich auch für mich behalten und mich darauf freuen, dass die Kunden mit Ihren verseuchten PCs dann zu mir kommen. Und anderen IT-Dienstleister freuen sich natürlich auch über Kundschaft. Nein, ich hasse die Machenschaften der , die diese Schadsoftware immer wieder anpreisen, entweder weil Sie selbst für die Firma Enigma-Software arbeiten oder einfach nur ein gefährliches Halbwissen haben, was sie hier dummerweise verbreiten und damit Hilfesuchende ins Verderben führen.
Leider landet man bei der Google-Suche immer wieder auf Seiten, die Spyhunter als gut befinden. Bitte schaut genauer hin und glaubt nicht unbedingt gleich den Seiten, die im Google-Ranking ganz oben stehen. Ein Teil dieser Seiten werden von Leuten betrieben, die mit Spyhunter zusammen arbeiten.
Als IT-Fachmann erkennt man diese Anbieter meist sehr schnell, als Laie meist nicht!
Folgenden Tipp kann ich dazu geben: Wenn ein Programm, wie z.B. Spyhunter angepriesen wird, dann schaut parallel, was es auch an negativen Meinungen zu der Software gibt und glaubt nicht gleich was Euch in Eurer Not als Erstes angeboten wird. Die Erklärung ist doch ganz einfach. Wenn es gelobt wird, stehen häufig auch finanzielle Interessen dahinter. Welchen Grund, sollten jedoch hier die haben, die hier vor etwas warnen?
Folgende Vorgehensweise kann ich Euch deshalb nur empfehlen:
Bei Virenverdacht die Symptome, oder falls bekannt, den Namen des Schädlings in die Google-Suche eingeben.
Bei den Ergebnissen dann darauf achten, dass die Ergebnisse, die ganz oben stehen, meist bezahlte Werbung ist. Erkennbar daran, dass links von der Werbung ein kleiner Hinweis mit "Anzeige" steht. Dies Angebote könnt Ihr schon mal vergessen, denn die stehen nur oben, weil sie dafür bezahlt haben! Alles was dann kommt, könnte hilfreich sein, muss aber nicht, weil es verschiedene Methoden gibt, mit dem Ranking nach oben zu kommen.
Wenn Ihr also dort eine vermeintlich gute Software angeboten bekommt, geht es erst mal zum nächsten Schritt.
Den Namen der vorgeschlagenen Software in eine neue Google-Suche einfügen und dabei zusätzlich Worte wie "entfernen" oder "Probleme" eingeben. Wenn sich dann Meldungen häufen, die über Probleme mit der Software berichten, dann lasst bloß die Finger davon! Probiert es einfach mal am Beispiel von Spyhunter aus. Wenn man nur nach "Spyhunter" sucht, bekommt man viele Treffer, die vermeintlich gut sind. Wenn man hingegen nach "Spyhunter Probleme" sucht, wird man förmlich mit Meldungen von verärgerten Usern überschüttet! Einzig die Seite "dieviren.de" versucht vollmundig Spyhunter in den Himmel zu loben. Eine Firma, die in Litauen ansässig ist und leider auch ziemlich professionell erscheint, allerdings neben Spyhunter auch andere Schadsoftware anbietet. Finger weg, von dem, was dort alles angeboten wird! Hier wird sogar behauptet, die angebotene Software ist von "West Coast Labs" , zertifiziert! Na klasse!
Und jetzt sucht mal mit dem gleichen Verfahren nach der kostenfreien Software "Adware Cleaner".
Diese beiden Programme kann ich derzeit für die Beseitigung von Malware absolut empfehlen! Die Software MalwareBytes gibt es zwar auch als Bezahl-Variante, allerdings reicht zur Beseitigung der Schadsoftware die kostenfreie Version völlig aus!
Ich hoffe inständig, dass sich hier mein Mühe gelohnt hat und dadurch hoffentlich immer weniger auf irgendwelche Betrüger hereinfallen.
Viel Erfolg bei der Beseitigung von unerwünschter Schadsoftware
Also nochmals: Ich hatte auch so mein Problem mit der sicheren Entfernung von SpyHunter4. Tausend Dinge probiert, Anleitungen befolgt. Alles Käse. Durch puren Zufall bin ich gestern mal wieder auf WIN-Starttaste und dann auf "Computer" gegangen. Und genau dort unter "Computer" befindet sich u.a. "Start-Menue". Das hab ich rein zufällig mal angeklickt und DA war mein spyHunter und -welch Wunder- es war ein UNINSTALL dabei. 3 Min. später war mein SpyHunterSpuck Schnee von gestern