Strafe 74 kmh 80kmh hoechstbeschraenkung

25 Antworten zur Frage

~ Fahrgeschwindigkeit. - JUSLINE Österreich Wer zu langsam fährt, muss mit Strafe rechnen - Vorarlberg -- VOL.AT Die Polizei, dein Freund und Helfer - ~~ Frage genau! War nicht Autobahn,normale Bundesstrasse mit 80 kmh.
Bewertung: 2 von 10 mit 24 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Strafe bei 74 kmh Bei 80kmh Hoechstbeschraenkung?

Bewerten:
Wir wurden geblitzt.Polizist:Sie bekommen eine Anzeige wegen Langsamfahrens und Verkehrsbehinderung!Sie fuhren 74kmh." Er sagte es 3 mal"Sie fuhren 74 kmh" bei 80 kmh Hoechstgeschwindigkeitsbegrenzung!
Das ist ein Witz oder?
Bitte Um Antworten.
Bewerten:
Kommst vielleicht nachher im Fernsehen bei Verstehen sie Spaß
Nee das geht nicht. Wenn du 40 gefahren wärst vielleicht. Da würde ich sofort Widerspruch einlegen und gegen die Beamten eine Dienstaufsichtsbeschwerde
Bewerten:
die StVO sagt zwar, dass ohne triftigen Grund niemand so langsam fahren darf, dass er den Verkehr behindert, allerdings sind bei 6 km/h
Unterschreitung der Höchstgeschwindigkeit erhebliche Zweifel angebracht,
ob das allein schon eine Ordnungswidrigkeit darstellt -
- ausschlaggebend wird hier wohl auch sein, ob Du tatsächlich schon
etliche Fahrzeuge hinter Dir "angesammelt" hast
Bewerten:
Ja, das ist ein Witz. So eine Anzeige ist zwar möglich, aber nicht bei einer Differenz von 6 km/h.
Bewerten:
Das wird sich wohl um die Boxengasse handeln in Austin/Texas/USA am Sonntag.
Da kam Vettel bei einem Reifenwechsel nicht in die Puschen. Vermutlich falscher Gang eingelegt.
Bewerten:
Wenn der Verkehrsfluss hier behindert wurde
kann es zu einer Anzeige kommen.
Siehe nachfolgend den § 3 Geschwindigkeit StVO
Straßenverkehrs-Ordnung
I. Allgemeine Verkehrsregeln
§3 Geschwindigkeit
Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. Beträgt die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 m, darf nicht schneller als 50 km/h gefahren werden, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist. Es darf nur so schnell gefahren werden, dass innerhalb der übersehbaren Strecke gehalten werden kann. Auf Fahrbahnen, die so schmal sind, dass dort entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet werden könnten, muss jedoch so langsam gefahren werden, dass mindestens innerhalb der Hälfte der übersehbaren Strecke gehalten werden kann.
Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern.
Bewerten:
Ja fuer Info.
Wir haben aber Niemand behindert.
Gute Sicht.Ganz normal gefahren
Bewerten:
An doc iq
Das ist eine Unterstellung dass ich Luege!
Natuerlich nicht.
Was soll das?
Bewerten:
Zu Mr Ryder
War das jetzt witzig!
Oder soll ich den Arzt rufen?
Bewerten:
20 StVO Fahrgeschwindigkeit / gilt für Österreich
Der Lenker eines Fahrzeuges hat die Fahrgeschwindigkeit den gegebenen oder durch Straßenverkehrszeichen angekündigten Umständen, insbesondere den Straßen-, Verkehrs- und Sichtverhältnissen, sowie den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. Er darf auch nicht so schnell fahren, daß er andere Straßenbenützer oder an der Straße gelegene Sachen beschmutzt oder Vieh verletzt, wenn dies vermeidbar ist. Er darf auch nicht ohne zwingenden Grund so langsam fahren, daß er den übrigen Verkehr behindert
§ 20 StVO 1960 , Fahrgeschwindigkeit. - JUSLINE Österreich
Bewerten:
Bewerten:
Bewerten:
Beschwerden bitte später
Grundsätzlich gilt: Beschwerden sind möglich, wenn Exekutivbeamte gegen die so genannte Richtlinienverordnung verstoßen haben. Etwa wenn die Menschenwürde aufgrund des Geschlechts, der Herkunft, der Religion, politischen Auffassung oder der sexuellen Orientierung missachtet wurde. Auch die Durchsuchung des Körpers durch einen Beamten des anderen Geschlechts gilt als Grund für eine Beschwerde, ebenso wie das oft und gerne gebräuchliche Duzen.
Eine Beschwerde muss innerhalb von sechs Wochen bei einem Unabhängigen Verwaltungssenat erfolgen. Der Haken an der Sache: Es kann den Beschwerdeführer zwischen 400 und 800 Euro kosten. Einfacher, aber auch weniger wirkungsvoll ist es, an den Beschwerdebeamten der Bundespolizeidirektion zu schreiben. "Die Folge können Disziplinarmaßnahmen für den Beamten sein", sagt Radinger, "oder ein Klaglosstellungsgespräch, bei dem sich die Betroffenen an einen Tisch setzen und sich die Sache ausreden." (bock, derStandard.at, 09.10.2009
Quelle: unterer Link
Bewerten:
nun da braucht wohl die gemeinde oder die stadt wegen den migranten wohl eine zusätzliche spritze und die pokizei muß wohl jede kleinigkeit gleich groß auslegen und abkassieren.
übrigens da gibt es noch die geschwindigkeitsmessung mit der toleranz edazu.
also +/- 3km. d.h. du hast 77km/h bei 80 gefahren.
und das ist wahrlich kein vergehen!
und vermutlich rassen dort alle fahrer mit 100km/h vorbei und deshalb hat sich bei dir eine schlange gebildet.
Bewerten:
also echt wegen 3km würde ich da echt den strafbescheid abwarten und dann einspruch einlegen und das ganze der presse mitteilen. also mal ein bild in die zeitung bringen mit dem bescheid in der hand.
Bewerten:
fuer.
Antwort
An dem Platz fuer Migranten wird es nicht gelegen haben.
Allentsteig ist konservative "Militaerhochburg"(habe ich nicht ausgesucht.
Haus war Frei.Glaube nicht dass die hier Recht Viel Fluechtlinge aufnehmen obwohl die Haelfte Haeuser leerstehen.dass die Polizei Geld Will ist eher wahrscheinlich.Der Polizist hat uns Auch angeschrien:ich kann mit Ihnen mich ganz was Anderes machen.
Ich finde das eine Frechheit.
Beschweren uns
Bewerten:
An stacet
Ich kann ja keine Nachrichten schreiben,da ich noch zuwenig "Statuspunkte" habe.
Es waren 74 kmh.also 6 kmh.Aber das ist Dasselbe.
Ob das eine Zeitung interessiert?
Kann man versuchen.
Bewerten:
Wahrscheinlich war es auf einer Mindestgeschwindigkeit Strecke
Bewerten:
RADARFALLEN UND BEDIENUNG VOLLER MÄNGEL
Jede zweite Tempomessung ist falsch!
Radarfallen – jede zweite Tempomessung falsch! - Auto-News - Bild.de
Blitzer-Studie: 80 Prozent der Bescheide fehlerhaft.
Viele Fehler bei Radarkontrollen | Welt
Google
Sofern es mind.300 Meter vor der Radarmessung keine Geschwindigkeitsbegrenzung gab,die das vorher erlaubte 80 Km/h aufhob bist Du 6 Km/h unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit geblieben,was KEINE VkOwiG darstellt.
Bei Zustellung des Gebührenbescheid hast du die Möglichkeit eines Widerspruch.
Sofern Du in einer RSV bist,solltest Du dazu einen Anwalt nutzen,denn wie oben aufgeführt,viele Radarmessungen sind fehlerhaft.
Bewerten:
Ja.Nein ohne Spass.
Mache Dienstaufsichtsbeschwerde.Habe seine Nummer.
Wo macht man das noch mal.
Justizministerium
Bezirkshauptmannschaft
Bei Polizei vorgesetzten?
Wir haben ihn Auch 3mal gefragt Ob er das Ernst meint,worauf er uns noch anschrie:"Ich kann noch ganz Andere Dinge mit Ihnen machen
Bewerten:
Ich würde erstmal warten, bis da offiziell etwas kommt. Dazu dann Widerspruch einlegen.
Bewerten:
Zu Mr.Ryder
Ich bin Neu hier.Glaube kann Dir nicht direct Antworten.
Jaja,ganz sicher!74kmh!Bin ja nicht "bloed"
so langsam wuerde m Freundin gar nicht fahren
Bewerten:
wenn z.b. auf der Autobahn ein schild steht mit MINDESTGESCHWINDIGKEIT 80!
dann darfst du da nicht mit dem 50 - 60 kmh moped fahren.
also so kenne ich es von der Fahrschule
also wird es wohl war sein
Bewerten:
Bitte lies meine Frage genau!
War nicht Autobahn,normale Bundesstrasse mit 80 kmh Hoechstbegrenzung
Ich Weiss einfach dass das nicht berechtigt ist.
Also was"wird wohl Wahr sein"?
Bewerten:
50%-andere Quellen sagen sogar 80% der Radarmessungen sind fehlerhaft,aber evtl.war dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung die gerne übersehen wird,weshalb dort auch die Verkehrsüberwachung durchgeführt wurde?
An Schulen oder Unfallschwerpunkten wird da gerne geblitzt.
Bewerten:
Eigentlich sollte dir bei 5 km/h unter der Höchstgeschwindigkeit nichts passieren. Du bist vorschriftsmäßig gefahren weshalb ich die Ordnungswidrigkeit auch nicht nachvollziehen kann.

Mission LKW Warum LKWs mit 81 Kmh ein 80kmh Fahrzeug überholen "Müssen

Bewerten:
Hallo ,
eine Frage die ich mir schon seit meinem 14 Lebensjahr stelle aber nie eine Antwort bzw. eine befriedigende Antwort bekommen habe.
Heute auf der Autobahn schon wieder LKW überholt ein anderen LKW er fährt gefühlte 1 kmh schneller alle autos werden gezwungen auf die Linke Spur zu wechseln und das über eine Strecke von 60km!
nun meine Frage wo ist da der Sinn? was ist Ihre Mission? ist das ein Spiel zwischen LKW Fahrern? sowas wie ein LKW Rennen?`
Bei Pferderennen kenne ich keine Gnade. habe schon 3 mal Fotos gemacht und der POlizei zugesteckt aber auch das überholen ist meines Wissens unnötig wenn ein LKW nur 80 Fahren kann warum überholt man dann ein LKW das 80 fährt?
endlich um eine Antwort um meinen Gedanken auf der Straße ruhe zu geben und meine Wutausbrüche ein bisschen zu Dämpfen.
Bewerten:
Bisjetzt ehrlich gesagt keine Antwort erhalten wo ich sagen würde kann ich nachvollziehen auch bei dem Punkt Familie und Kinder. gerade dort sollte man dafür sorge Tragen seine Familie nach einem langen Wiedersehen nicht im Krankenhaus oder auf seiner Eigenen Beerdigung zu "Sehen"
für die Aufklärung über deren Geschwindigkeitslimit ich wusste zwar das der begrenzt ist aber dachte immer auf 80kmh auf der Autobahn ist das natürlich schwer einzuschätzen wenn man mit 120+ an denen vorbei fährt sofern man nicht bei einem Überholvorgang abgebremst wird.
Bewerten:
StVO §5 Satz 2
Überholen darf nur, wer übersehen kann, daß während des ganzen Überholvorgangs jede Behinderung des Gegenverkehrs ausgeschlossen ist. Überholen darf ferner nur, wer mit wesentlich höherer Geschwindigkeit als der zu Überholende fährt.
Ergo: Die Lkw-Fahrer "müssen" nicht nur nicht überholen, sie dürfen es gar nicht.
Bewerten:
Vermutlich Langeweile, weil sie seit Stunden mit 80 km/h über die Autobahn zuckeln müssen.
Und eine ordentliche Portion LmaA gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern.
Möglicherweise die typische "Die Straße gehört nur MIR!" Einstellung, die man auch bei so manchem Linienbusfahrer findet.
Bewerten:
ich glaube die frage war nicht, ob sie es dürfen, sondern warum sie es machen
Bewerten:
Solange man hinter einem LKW fährt, hat man noch viel Spielraum unter dem Gaspedal. Deshalb kann man doch auch beim Überholen eine "wesentlich" höhere Geschwindigkeit erreichen.
Bewerten:
dann warst du aber lange nicht unterwegs - bereits seit 1. Jan. 2006 sind Geschwindigkeitsbegrenzer Vorschrift, nix mit Luft unterm Gaspedal.
Bewerten:
Viele LKW-Fahrer fahren am Limit und das ist durch den zwischenzeitlich vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbegrenzer definiert. Der ist auf 88-90 km/h eingestellt. Wenn nun ein LKW tatsächlich 'nur' 80 km/h fährt, könnte er ja in erträglicher Zeit überholt werden, die meisten Überholvorgänge laufen auch so ab.
Aber oft tritt dann der Konkurrenzkampf ein. Der zu Überholende gibt Gas bis zum Limiter "Du kommst hier nicht vorbei" dito der Überholer "und ich pack dich doch" und nach dem Motto "wer bremst, verliert" wird der Überholvorgang auch nicht abgebrochen, da ist man dann zu stolz.
'Schuld' sind somit die elektronischen Limiter, die die LKW-Fahrer zwingen mit 88 +/- 5/10 km/h endlos nebeneinander her zu fahren. Deswegen sind illegale Tricks, das Ding ausser Betrieb zu setzen, sehr beliebt.
Korrekt wäre es, wenn der zu Überholende mal 1 Minute etwas vom Gas geht und den Überholvorgang ermöglicht
Bewerten:
so siehts aus, wenn die Spinner unterwegs sind.
Bewerten:
Korrekt wäre es, wenn der zu Überholende mal 1 Minute etwas vom Gas geht und den Überholvorgang ermöglicht" - Wie oft soll der zu Überholende denn "mal 1 Minute" langsamer werden?
Die werden dafür bezahlt, möglichst schnell am Ziel anzukommen. Wenn ich aus dem Büro gehe, um einer Dame über die Straße zu helfen, dann ist das eine unbezahlte Pause.
Bewerten:
wenn er 80 km/h fährt, braucht er nicht mal langsamer werden, er braucht aber auch kein Gas geben um den andern zu ärgern oder irgendwelche Minderwertigkeiskomplexe zu kompensieren. Und wenn du die Zeit um einer Dame über die Strasse zu helfen als verschwendete Freizeit ansiehst, bist du ein bedauernswerter Mensch.
Bewerten:
Tja, die frage stelle ich mir auch oft.
Zurzeit habe ich am Wocheende eine sehr kurze Strecke nach Hause, nur 160 km, aber selbst da gehen mir die Typen immer auf den Keks.
Aber zurück zum Thema, ich denke mal, denen ist einfach nur langweilig und wenn sie dann mal einen überholen können, fühlen sich viele besonders cool oder so.
Ich kenne einen LKW-Fahrer und der hat auch mal gesagt, so eine große Zeitersparnis bringt das nicht, vielleicht mal 10 Minuten oder so, denn die Geschwindigkeitsunterschiede sind ja echt minimal. Der findet die Überholerei auch nicht gut, er meint es ist einfach nur gefährlich.
Einzige Ausnahme: Wenn es einen Berg hoch geht, habe ich für die Jungs Verständnis, denn wenn die voll beladen sind und ihren Schwung verlieren, dann geht da garnichts mehr.
Bewerten:
Zeitdruck, Stress? Für manche zählt wohl jede Minute.
Bewerten:
In jedem LKW sitzt ein Mensch am Steuer, der seinen Job möglichst schnell erledigen will, damit er/sie endlich nach Hause zu seiner Familie kann.
Beim Bund habe ich als Transportsoldat meinen LKW durch die ganze Republik gefahren. Hinter einem LKW in seinem Windschatten war viel Platz unterm Gaspedal, aber beim Überholen musste ich das Pedal ganz durchtreten.
Wie geagt: Das sind Menschen mit menschlichen Bedürfnissen und menschlichen Schwächen.
Bewerten:
Schuld an dem Drama sind nicht die Überholenden, sondern die, die überholt werden. Ausnahme ist - wie von @ MrCOOD schon erwähnt - eine Steigung, wo jedes vom Gas gehen bei einem beladenen LKW schnell mal bedeutet, dass man einen Gang runter schalten muss und den Kraftanschluss zum nächsten Gang dann nicht mehr schafft. Dann muss man die gesamte Steigung erheblich langsamer hoch fahren, was wiederum auch den ganzen Verkehr negativ beeinflusst.
Es ist auf ebener Strecke wirklich nur eine Zeitspanne von wenigen Sekunden, die man als Überholter mal kurz langsamer werden braucht, um den Überholenden das Überholen in kurzer Zeit zu ermöglichen.
Bewerten:
Das macht doch spaß, wenn sich dahinter eine Riesenschlangen an PKW´s bildet.
Was glaubst du denn , wie schon erwähnt Zeitdruck , Stress und Terminfracht.
Aber nix mit 81 Km/h das sind 90 und 95 km/h.
Wenn die Polizei gehen die Spesen drauf.
Bewerten:
Elefanten Rennen heist das,normal dürfen sie nur überholen,wenn sie 20KMH schneller sind,aber was ist schon normal?
Bewerten:
ganz GENAU! ich hupe dann immer wie ein wilder. absolute Frechheit, ganz egal, was die Beweggründe sind. interessiert mich nicht, denn ich DARF mit 140 auf der Autobahn fahren
Bewerten:
schön wie du DARF dick und groß geschrieben hast mich kotzt es einfach nur tierisch an das ich runter fahren muss auf 100 weil hinter mir 10 millionen autos plus die 10 millionen autos die sowieso auf der linken spur sind den einzigen Flucht loch nutzen um mal wie ein normaler PKW Fahrer Vorwärts zu kommen. bisjetzt konnte ich ehrlichgesagt kein Grund finden wo ich sagen würde okey stimmt das kann ich nachvollziehen.
Auch das Argument mit Familie und Kinder ist meiner meinung nach gerade ein Grund sich an die verkehrsregeln zu halten keine Familie und kein Kind möchte ein Vater oder Mutter im Krankenhaus oder unter der Erde zu sehen.
Bewerten:
Fahr mal als Beifahrer in einem richtigen LKW auf der Autobahn mit. - Man muss das wohl erlebt haben, um es zu verstehen.
Bewerten:
ich kann es ganz gut nachvollziehen das es schnell mal langweilig wird mit Musik und Radio in einem LKW und die Ruhepausen auf einem Rasthof zu verbringen dafür habe ich verständnis aber das wäre für mich wirklich kein Grund wegen dieses bisschen Zeitersparnis eine so große gefahr auf der Straße zu sein am schlimmsten finde ich es immernoch wenn ein LKW zum Überholen ausholt und man ca. 250 meter dahinter auf der Spur fährt und mitten auf der Autobahn eine halbe Vollbremsung hinlegt da denke ich mir erstens hoffentlich haben die hinter mir ein sicherheitsabstand gehalten was auch ehrlichgesagt kaum einer einhält bzw. beachtet. und zum anderen denke ich mir wenn ich jetzt nicht abbremse knalle ich dem * hinten rein und er hat 2 Kratzer auf seiner dicken Stange mit paar blutflecken und eventuell ein paar organe von mir drauf.
Sorry aber ich verstehe es nicht ich kriege höllisch panik wenn das passiert ich hasse es mich auf andere verlassen zu müssen. und in dem Szenario was ich schildere kann es locker zu einer massen Karambolage kommen nehmen wir an der typ hinter mir hat kein sicherheitsabstand gehalten scherrt nach links aus um nicht auf mich drauf zu knallen in der regel fahren die "linken" ja immer deutler und zack kracht ein auto mit 180kmh auf ein auto aus das mir ausweichen wollte weil ich von einem LKW abgebremst wurde. der einzige der diese sache überlebt ist der LKW Fahrer. auch wenn ich hinten bei ihm rauffahren würde sehe es recht gut aus für den Fahrer. und was haben wir alle daraus gelernt? unnötiges Risiko. ein Leben wegschmeisen für wenige Minuten Zeitersparnis.
Bewerten:
Cekko:
Was Du dabei nicht vergessen solltest: Wer schnell fährt muss auch schnell bremsen können. Das nur mal noch der Vollständigkeit halber. Natürlich gebe ich Dir völlig recht, es gibt Idi*en, die mit 90 km/h auf die Überholspur wechseln, obwohl ein doppelt so schnelles Fahrzeug nur noch wenige zig Meter entfernt von hinten kommt.
Das sind allerdings regelmäßig keine LKWs, sondern Klein-PKWs mit Frauen, Greisen, oder Ökos am Steuer
Bewerten:
Wer im Dezember Bananen, Mangos und Erdbeeren für Einsfuffzig das Kilo haben will sollte sich nicht über den Schwerlastverkehr aufregen.
Mir geht der private Individualverkehr sehr viel mehr auf die Nerven. LKW-Fahren können fahren. Bei den allermeisten PKW-Fahrer muss ich das bezweifeln.
Bewerten:
Du DARFST dich an die Verkehrsregeln halten und genau dann mit 140 fahren, wenn die Verkehrslage dies zulässt. Niemand hat zum Beispiel die Pflicht, einen Überholvorgang mit 120 abzubrechen um dich mit 140 vorbeizulassen.
Bewerten:
freshdumble, wenn Du das erste Mal wegen Nötigung vom Trucker angezeigt wirst, wird Deine Hupe für immer schweigen, denn Du bist nicht die Polizei. Kostenpunkt: 120€
Bewerten:
ich habe keineswegs die bedeutsame Arbeit der LKW Fahrer angezweifelt nur ihre Fahrweise und ihr verhalten im Straßenverkehr Sie machen ihren job in meinen Augen nicht richtig wenn sie Verkehr und sich selbst in Gefahr bringen.
Bewerten:
Das ist legitim, die nehmen sich schon so einiges raus. Unter anderem ja auch noch das zu dem Elefantenrennen dazugehörige kurzfristige Aussscheren obwohl auf der Überholspur schon Fahrzeuge kommen.

Was ist die Scheibenwischer-Geste, für die es 1000€ Strafe gibt bei Anwendung im Straßenverkehr?

Bewerten:
Steht im Bußgeldkatalog drin, aber was genau ist diese Geste?
Bewerten:
mit der Hand vorm Gesicht wedeln - eben wie ein Scheibenwischer.,
der besagen soll:
Du hast wohl Tomaten auf den Augen!
Beleidigungen im Straßenverkehr: Bußgeld-Liste
Bewerten:
bist bescheuert - soll das ausdrücken.
Und das ist offensichtlich eine Beleidigung.
Bewerten:
Man simuliert mit der Hand einen Scheibenwischer vorm eigenen Gesicht …
Bewerten:
Google Bilder
.und so sieht die Geste aus.
Bewerten:
Das habe ich hier erklärt:
Den Scheibenwischer machen?
Bewerten:
Wo im Bußgeldkataolg sollen diese 1.000 Euro stehen?
Eine Beleidigung ist keine Ordnungswidrigkeit, für die ein fester Satz gilt.
Bewerten:
Haste recht, ist nur eine Internetpräsenz, wo Bußgelder beschrieben sind und klassische Gerichtsurteile zu Beleidigungen im Straßenverkehr mit den entsprechenden Strafhöhen angegeben sind.
Bewerten:
Von Meinungsfreiheit keine Spur!
Man muss also eine Formulierung finden, die nicht strafbar ist und trotzdem deutlich macht, was man von dem anderen gerade hält, zB:
"Du dürftest wohl meschugge sein."
Das geht durch! Den Scheibenwischer würde ich sein lassen.
Bewerten:
Lieber auch das nicht:
Auch indirekte Beleidigungen wie
„am liebsten würde ich * zu dir sagen“
sind strafbar.
Unschuldig Strafe vom Gericht bekommen was tun?
Bewerten:
Ich habe einer freundin 900€ geliehen per Vertrag als ich das geld wieder wollte hat sie mich angezeigt wegen Erpressung da habe ich sozial stunden bekommen die ich 2014 abgleistet habe für eine Sache die ich nicht gemacht habe. Wohin muss ich mich wenden das der fall neu aufgenommen wird da jetzt beweiße vorliegen das ich unschuldig zu einer Strafe verdonnert wurde.
Bewerten:
Hört sich alles sehr dubios an. Welche Beweise haben den Richter denn dazu veranlasst dich zu verurteilen?
Bewerten:
Ihre Aussage und die Aussage von ihren Freund der bekannt ist das er Drogen nimmt hat das Gericht gelaubt obwohl keine Beweiße vorlagen außer die Aussagen von den Beiden und das Schlimme durch die 150 Sozialstunden habe ich meinen Job verloren
Bewerten:
Und welche neuen Beweise hast Du jetzt?
Falls die gut sind: Suche einen Anwalt auf. Der kann Dir am besten sagen, welche Aussichten Du hast bezüglich Wiederaufnahmeverfahren, aber auch bezüglich Zivilklage auf Schadenersatz gegen die zwei Lügner.
Bewerten:
Es gbt 3 Möglichkeiten geliehendes Geld zurück zu bekommen. Einmal man macht es wie die Kredithaie und schüchtert den Schuldner ein. Das ist am wirkungsvollsten, aber auch strafbar, bei dem sogar ein mehrjähriger Freiheitsentzug heraus kommen kann.
Die nächgste ist, selber Mahnschreiben zu versenden und falls ohne Reaktion, dann über ein Gerichtliches Mahnschreiben und hilft das auch nicht, dann diesen gerichtlichen Weg weiter gehen, der bis zur Pfändung führen kann.
Die andere Möglichkeit ist, man zieht einen Anwalt zur Rate. In dem Fall ist es gut über ausreichend Finanzen zu verfügen, denn so ein Anwalt ist nie billig. Oder man hat eine gute Rechtschutsversicherung, die selten mehr als 15 im Monat kostet. Ist man Hartz4-Empfänger gibts noch die Option Prozeßkostenbeihilfe beim Amtsgericht zu beantragen. Da bekommt man erst einmal ein anwaltliches Beratungsgespräch. Und ich denke, dass ist am ehesten die Adresse als sich hier Rechtsrat zu holen um entsprechend erfolgreich zu sein.
Und, wird schon werden, Kopf hoch.
Bewerten:
Hier solltest du dir dafür definitiv keinen Rat suchen, sondern den eines Anwaltes. Insofern du hier nicht direkt mit einem Anwalt zu tun hast, wirst du grundsätzlich 2. klassige Hilfe bekommen. Hol dir wem vom Fach.
Eines kann ich dir aber sagen: sollte das wieder aufgenommen werden und deine Beweise anerkannt, wird das eine ganz dicke Wendung nehmen.
Bewerten:
Wiki schreibt hierzu:
Die Wiederaufnahme eines rechtskräftig abgeschlossenen Strafverfahrens ist nach deutschem Recht nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Aus Gründen der Rechtsklarheit kann auch ein fehlerhaftes, aber rechtskräftiges Urteil grundsätzlich nicht mehr aufgehoben werden. Die Wiederaufnahme kann diese Rechtskraft allerdings durchbrechen. An die Wiederaufnahme werden in den §§ 359 bis 373a Strafprozessordnung jedoch strenge Anforderungen gestellt. Die Vorschriften lösen den Konflikt zwischen den Grundsätzen der Gerechtigkeit und der Rechtssicherheit, die sich beide gleichermaßen aus dem Rechtsstaatsprinzip herleiten. Dem Wesen nach ist die Wiederaufnahme ein Rechtsinstitut, das auf Verlangen des Antragsberechtigten, nicht aber von Amts wegen, ermöglicht, die mit einem rechtskräftigen Sachurteil abgeschlossene Strafsache wieder in das Hauptverfahren zurückzuversetzen. Sie ist ein Rechtsbehelf eigener Art.
Dazu brauchst du selbstverständlich einen Rechtsanwalt.
Bewerten:
Für ein Wiederaufnahmeverfahren bräuchtest Du völlig neue Beweise.
Wenn es wirklich so gute Beweise sind, dann könntest Du eventuell über eine Anzeige wegen Falschaussage wieder in die Sache reinkommen.
Ein Antrag auf Wiederaufnahmeverfahren ist bei dem Kleinkram, kaum zu erwarten.
Gehe wirklich am besten zu einem Anwalt.
Bewerten:
Du hättest ein Rechtsmittel innerhalb der Frist einlegen können. Wenn das Urteil bereits rechtskräftig ist, ist eine Wiederaufnahme nur in extremen Ausnahmefällen möglich.
Bewerten:
Du stellst eine Frage zu einer relativ komplexen Rechtssituation. Vielleicht solltest du rechtlichen Beistand eher bei einem Rechtsanwalt anstatt in einer Internet-Community suchen.
Bewerten:
Du wurdest nicht bestraft. Das Verfahren wurde gegen Auflage der Ableistung von Sozialstunden eingestellt, somit wurdest du nie angeklagt und nicht verurteilt. Alles ok.
Bewerten:
Lass dich in der Sache von einem Anwalt beraten.
Bewerten:
Toller Witz! Kein Gericht fällt so ein Urteil , wenn du unschuldig gewesen wärst.
Bewerten:
Dazu ist es ja wohl viel zu spät!
Was soll den da wieder aufgenommen werden? Die bist rechtskräftig verurteilt, fertig. Urteil ist Urteil, eine "Wiederaufnahme" ist nahezu unmöglich. Auch wenn es ein Fehlurteil war.
Du kannst aber natürlich eine "Freundin" im Gegenzug anzeigen wegen dieser Falschanzeige, wenn deine Beweise ausreichend sind.
Sie bekommt dann vermutlich eine saftige Strafe, und wenn du Glück hat, wird sie gleichzeitig dazu verdonnert, dir ihre Schulden zu bezahlen Plus einen Ausgleich für deine geleisteten Sozialstunden. Eventuell musst du da aber auch über eine Zivilklage einkalgen.
Auf jeden Fall solltest du dich so schnell wie möglich an eine Anwalt wenden
2014: Strafe für Luis Suarez gerecht oder nicht?
Bewerten:
Luis Suarez hat ja bei der WM 2014 in Brasilien Giorgio Chiellini in die Schulter gebissen, jedoch war das schon das dritte Mal. Findet ihr, dass die Bestrafung durch "einen viermonatigen Ausschluss von allen fußballbezogenen Aktivitäten einschließlich eines weltweiten Stadionverbots und zusätzlich eine Sperre für neun offizielle Länderspiele nebst Geldstrafe in Höhe von 100.000 Schweizer Franken" angemessen war oder ob für ihn als Wiederholungstäter ein lebenslanges Fußballverbot oder vergleichbares verhängt werden sollen hätte! schon einmal.
Bewerten:
Sind Meinungsfragen hier erlaubt?
Was bringt diese Diskussion? Du zitierst die ursprüngliche Sperre seitens der FIFA, welche vom CAS noch mal abgeschwächt wurde. Diese hat er abgesessen.
Suarez hat nie einen Spieler durch ein Foul zum Sportinvaliden gemacht oder eine mehrmonatige Verletzung hervorgerufen, oder einen Schiedsrichter angegangen. Von daher war die Sperre aus meiner Sicht angemessen.
Bewerten:
Hallo! Und ob das gerecht war bei einem solchen Wiederholungstäter. Und geändert hat er sich auch nicht wenn man ihn so beobachtet. alles Gute. 
Bewerten:
Bewerten:
wenn ich was zu sagen gehabt hätte würde er heute  noch auf der ISS fussball spielen. und wenn ich der Chiellini gewesen wär, entweder hätte er ein paar beisserchen weniger oder den hättense mit der Trage vom Platz gebracht.
Kann eine Strafe gerecht sein und wonach bemisst sich ihre Gerechtigkeit?
Bewerten:
Das "Moral-Lxikon" definiert die Gerechtigkeit des Strafens so:
Strafe ist das, was über die bloße Korrektur falschen Verhaltens hinausgeht, um den Straftäter von weiteren Regelverstößen abzuhalten und um andere Menschen von Regelverstößen abzuhalten.
Die Generalprävention darf über das Maß der Individualprävention jedoch niemals hinaus gehen, sonst würde die Strafe dem einzelnen gegenüber ungerecht.
So sehr schwierig und letztlich unmöglich es ist, die "gerechte Strafe" zu finden, ist das Streben nach einer "gerechten Strafe" unverzichtbares Merkmal guten Rechts und sollte die Strafe auf das zur Abschreckung niedrigst genügende Maß beschränken.
Die gerechte Strafe begrenzt also die Rache und Vergeltung bzw. schließt sie vielleicht sogar aus und hat an deren Stelle allein nach Prävention zu suchen."
Nun ist diese Definition einigermassen "sperrig".
In eigenen Worten würde ich es so sagen:
Die Strafe befindet sich immer auf dem schmalen Grat, zum einen die Gesellschaft vor dem Täter und diesen vor sich selbst zu schützen und andererseits weitere Menschen aus der Gesellschaft davon abzuhalten, eine entsprechende Tat zu begehen. Das ist der Präventionscharakter der Strafe.
Wenn die Strafe sich einzig auf diesen Präventionscharakter beschränkt und den Gedanken der Rache und Vergeltung der Gesellschaft an dem Täter begrenzt und ihn vielleicht sogar ausschliesst, kann sie
"gerecht" sein.
Allein, der Gedanke der "gerechten Strafe" ist insoweit eine Utopie, weil es MENSCHEN sind, die nach von MENSCHEN gemachten Gesetzen urteilen. Und, wie leicht MENSCHEN von einem Unrechts-Regime korrumpiert werden können, hat uns die Unrechts-Justiz der Nazizeit bewiesen.
Bewerten:
Strafen können sicher angemessen sein/erscheinen.
Gerechtigkeit im Sinne von Wiedergutmachung oder als Ausgleich für die Tat ist wohl selten möglich
Bewerten:
Das ist sowohl eine gute wie auch eine sehr schwere Frage!
In der Kindererziehung sollte die Konsequenz immer im Zusammenhang stehen mit der Tat. Nur so kann das Kind einen Zusammenhang herstellen und aus seinen Fehlern lernen.
Wie aber wollen wir das im Falle eines Mordes, einer Vergewaltigung oder eines Kindesmissbrauchs handhaben? Gleiches mit Gleichem vergelten? Die Angehörigen eines Opfers wären mit Sicherheit dafür, aber in einem solchen Falle spielen immer soviele Faktoren mit, dass so nicht entschieden werden kann.
Einer wird die Strafe immer als ungerecht ein ander als gerecht empfinden, es kommt auf den Standpunkt an.
Eine wirklich gerechte Strafe ist wohl nicht möglich, nicht vom Gesetz her.
Muss ich mit einer Strafe rechnen?
Bewerten:
heute morgen ist mir etwas ganz peinliches passiert.
Ich bin selber erst seit einem halben Jahr auf der Straße unterwegs mit meinem Auto und deswegen noch etwas unerfahren.
Heute morgen kam auf einmal aus dem nichts ein Krankenwagen mit Blaulicht der hinter mir fuhr.
Nach einem kleinen Schock bin ich rechts rangefarhen um den Wagen vorbei zulassen.
Doch da auf der anderen Seite Autos geparkt hatten, kam der Wagen nicht vorbei.
Ich war total panisch und bin dann einfach weiter gefahren, bis eine Straße nach recht bog in die ich dann einfefahren bin. Der Krankenwagen musste ca. 150 meter mit 50 erst hinter mir herfarhen.
Im rückspiegel sah ich nur wie der Beifahrer sich total über mich aufgeregt hat.
Das alles tut mir so leid und ich habe so ein schlechtes gewissen.
Da sie sich ja mein Kennzeichen notiert haben könnten, kann es sein das ich da angezeigt werde?
Und wie sieht es mit der Beweispflicht, und der Strafe aus?
mir wird jetzt noch ganz übel wenn ich daran denke.
Bewerten:
wofür solltest Du eine Strafe zahlen sollen?
Das Gesetz sagt zu Deiner Situation:
§ 38 StVO - Blaues Blinklicht und gelbes Blinklicht 
Blaues Blinklicht zusammen mit dem Einsatzhorn darf nur verwendet werden, wenn höchste Eile geboten ist, um Menschenleben zu retten oder schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden, eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwenden, flüchtige Personen zu verfolgen oder bedeutende Sachwerte zu erhalten.
Es ordnet an:
„Alle übrigen Verkehrsteilnehmer haben sofort freie Bahn zu schaffen“. Nichts anderes hast Du doch gemacht.
Als Du das Einsatzfahrzeug mit Blaulicht und Martinshorn hinter Dir fuhr bemerkt hast, bist Du rechts ran gefahren und als Du bemerkt hast, dass der Platz für die Durchfahrt des Rettungswagen nicht langte, bist Du weitergefahren bis Du an geeigneter Stelle dem Rettungswagen freie Bahn geschafft hast.
Nichts anders verlangt das Gesetz von Dir.
Niemand verlangt von Dir, dass Du Dich auf wundersame sofort in Luft auflöst.
Im übrigen werde alle Fahrer von Einsatzfahrzeugen da drauf geschult, dass sie auch mit Fehlern anderer Verkehrsteilnehmer rechnen müssen und lernen auch auf diese Fehler richtig zu reagieren.
Du brauchst Dir da keinen Kopf drum machen, dass da noch was nach kommt. Wenn man als Fahrer eines Einsatzfahrzeuges, egal ob Rettungsdienst, Feuerwehr oder Polizei, jeden beanzeigen würde der nicht sofort richtig reagiert, währe man nur noch mit Stellen der unzähligen Anzeigen beschäftigt.
Schöne          
TheGrow 
Bewerten:
Nochmal Ergänzend.
Selbst wenn Du dem Einsatzfahrzeug verbotswidrig keine freie Bahn geschafft hättest, müsstest Du laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog nur mit folgenden Bußgeldbescheid rechen: Tatbestandsnummer: 138112
Tatvorwurf: Sie unterließen es, einem Einsatzfahrzeug mit eingeschaltetem blauen Blinklicht und Einsatzhorn sofort freie Bahn zu schaffen.
Ordnungswidrigkeit gem.: § 38 Abs. 1, § 49 StVO; § 24 StVG; 135 BKat
Verwarnungsgeld: 20,00 Euro
Punkte: Nein
Fahrverbot: Nein
Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein Aber wie gesagt, ich sehe bei Dir kein Fehlverhalten, welches diesen Bußgeldbescheid rechtfertigen sollte. Mach Dir also keinen Kopf drum
Bewerten:
nein aber nächstes mal ruhe bewahren du hast recht reagiert und platz gemacht so bald du konntest.
Bewerten:
Natürlich ist das total peinlich aber wenn es so war wie du es hier schreibst und der Wagen nicht vorbei kommen konnte wegen den parkenden Autos dann musst du dir keine Sorgen machen
Bewerten:
Nee denke  nicht , wolltest ja die Straße frei machen , hat halt nicht geklappt.
Bewerten:
abwarten - so etwas kommt tagtäglich vor. Die Fahrer der Rettungseinsätze könnten dir da ein Lied von singen. Würden sie jeden anzeigen, hätten sie keine Zeit mehr für die Patienten.
Bewerten:
die fahren eh immer wie die Wilden und ob das immer sein muss denke ich weniger wenn man teilweise sieht wer da hinter dem Steuer sitzt
Bewerten:
Was hättest du sonst machen sollen außer weiter fahren?
Bewerten:
Also normalerweise dürftest du keine strafe bekommen da du ja versucht hast ihn vorbei zulassen und es aber nicht möglich war.
Bewerten:
Ich denke es ist sehr unwahrscheinlich, dass die dich anzeigen. Falls doch schilderst du der Polizei den Vorfall genau so, wie du es hier schulderst
Bewerten:
Beruhige dich, wir haben in der Fahrschule gelernt, dass man die Ruhe bewahren und so schnell wie möglich Platz machen sollte. Wenn es aus Verkehrsbedingten Gründen nicht möglich war, kannst du ja auch kein Platz herzaubern, also keine Sorge