Kein studienplatz was

2 Antworten zur Frage

~ Bewerbungsschreiben. Du bist jetzt natürlich sehr spät dran. Solltest du keine Zusage kriegen, mußt du dich arbeitlos melden. Und wenn du immer noch ~~ können, such dir einen 400€ Job oder so, da hast du auch was von~.
Bewertung: 4 von 10 mit 81 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Kein studienplatz was nun?

Hey ich habe mein Fachabitur im Juli abgeschlossen und habe mich im Sommersemester für ein Studium beworben habe jedoch eine Absage bekommen. Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll. Was sollte ich in die Bewerbung schreiben wenn ich mich jetzt für eine Ausbildungsstelle bewerben will? Also ich meine im Anschreiben und im Lebenslauf? Habe in der Zwischenzeit als ich gewartet habe nichts gemacht. Ich bin echt verzweifelt.
Du hast nur eine einzige Bewerbung abgeschickt und stehst jetzt planlos da, weil du da eine Absage erhalten hast! Also das war sehr unverantwortlich von dir. Wie man eine Bewerbung schreibt, solltest du eigentlich aus der Schule wissen. Also was das formale Angeht, also wie der Briefkopf aussehen muß usw. findest du im Internet viele Muster auch für den Lebenslauf. Was du reinschreiben mußt ist, in klaren präganten Worten, was du willst und dann etwas ausführlicher, warum du die Ausbildung genau da machen willst und warum die dich einstellen sollten. Dabei solltest du deine Vorzüge deutlich hervorheben. Das ganze muß auch sehr individuell klingen. Also nicht irgendwelche Phrasen übernehmen, die man überall im Internet findet, sondern von dir selbst auf den Betrieb angepaßte Bewerbungsschreiben.
Du bist jetzt natürlich sehr spät dran. Solltest du keine Zusage kriegen, mußt du dich arbeitlos melden. Und wenn du immer noch am Studium interessiert bist, bewirbst du dich für das nächste Wintersemester an mehreren Einrichtungen und schickst auch sonstige Bewerbungen ab.
Das ist natürlich ziemlich unschlau, gar nichts machen ist immer das schlechteste. Und das man abgelehnt wird, damit hätte man doch auch rechnen können. Ich dachte Fachabiturienten und Abiturienten sind immer so schlau?
Was willst du da nun schon machen? Wenn du nichts gemacht hast, hast du halt nichts gemacht. Sei so ehrlich und steh dazu, ist immer das beste was man machen kann. 
Und Grundsätzlich sollte man immer davon ausgehen das etwas nicht klappt. Deshalb hättest du auch direkt für Februar Ausbildungen bewerben können. Nun musst du vermutlich wieder warten bis Sommer oder ähnliches.
Also, wenn du bewirbst, bewirb dich bei allen möglichen was infrage kommen könnte. Und sollte es erst im August/September losgehen können, such dir einen 400€ Job oder so, da hast du auch was von

Wieder kein Studienplatz - Was jetzt?

Ich habe in diesem Jahr wieder keinen Studienplatz bekommen. Momentan bin ich total am verzweifeln, was ich jetzt machen soll. Im letzten Jahr war es ähnlich, habe dann ein FSJ gemacht.
Hat jemand einen Rat oder Tipp wie ich das Jahr jetzt sinnvoll nutzen kann um mich dann jetzt für nächstes Jahr für eine Ausbildung oder einen Studienplatz bewerben kann? Wie gesagt ein FSJ habe ich schon gemacht. Ich habe total Angst, dass in meinem Lebenslauf eine Lücke bleibt und mich nachher keiner mehr einstellt.
Grundschullehramt. Aber ich bin jetzt am überlegen mich zusätzlich noch für Ausbildungen nächstes Jahr zu bewerben.
Gibt es da nicht genügend Unis ohne NC? Da musst du dich doch einfach nur bei der richtigen Uni einschreiben - aus welchem Grund hat man dich nicht genommen?
Ich schätze mal, dass der NC nicht gepasst hat.
Dann solltest du dir evtl. etwas anderes überlegen?

Kein Studienplatz bekommen. Was soll/muss ich nun tun?

Ich habe für das Wintersemester keinen Studienplatz erhalten und weiß nun auch nicht wie ich weiterhin Kindergeld bekommen kann. Ich habe mich dreimal beworben und hatte davon 2 Absagen und eine Zusage.
Die Frist der Zusage war aber so, dass ich den Studienplatz sofort an dieser Uni hätte annehmen müssen. Von den anderen zwei Unis {die meine "Traumunis" waren} hatte ich bis dato keine Zusage oder Absage erhalten.
Ich musste mich also entscheiden, ob ich den Studienplatz sofort annehme, oder ob ich auf die Antwort der anderen zwei Unis warte.
Ich entschied mich zu warten, weil diese Unis auch noch in der Nähe meines Wohnortes lagen und ich so nicht hätte umziehen müssen und weil diese Unis mir empfohlen wurden.
Ich riskierte es also und bekam zwei Absagen. Also somit keinen Studienplatz. Jetzt muss ich ja der Familienkasse die Ablehnungen der Bewerbung zuschicken, um weiterhin Kindergeld erhalten zu können. Muss ich/soll ich auch die Zusage beilegen? Oder wird das dann von der Familienkasse so interpretiert, dass ich mit "Absicht" den Studienplatz nicht angenommen habe?
Zudem ist es so, dass ich mich zum Sommersemester noch einmal bewerben kann, was ich auch tun werde.
Was soll ich am besten tun?
Versuche eine Ausbildung zu beginnen und bewirb dich intensiv!
Dann hast du was in der Hand und kannst immernoch anschliessend studieren und in bezug auf deine Ausbildung kannst du nebenbei Geld verdienen
Das Kindergeld bekommst ja nicht du und du beantragst es auch nicht - sondern deine Mutter oder dein Vater. Und das werden die auch tun, wenn die Nachfrage kommt. Vorlegen müßtest du nur Kopie Arbeitsvertrag bzw. Immatrikulation.
ich würde kurzfristig etwas annehmen damit du etwas Geld bekommst.
Zerstreut! Abitur, was nun? Kein Studienplatz und 3 Jahre warten
Hallo wie ihr sicherlich schon an der Überschrift erkennen könnt, hab ich folgendes Problem ich weiß nicht was ich machen soll. Bzw. wie ich meinen beruflichen Werdegang gestalten soll.
Ich habe so viele Ideen was ich machen könnte, sprich mir platzt bald der Kopf vor lauter Ideen. Und das empfinde ich als nervend. Eigentlich wollte ich Soziologie studieren und dann in die Marktforschung gehen, da aber mein Abischnitt nicht super gut ist , muss ich jetzt ca. 4-6 Semester warten.
Ich hatte mir bewusst seit 3 Jahren ein Ziel gesetzt, was ich machen möchte. Und nun habe ich 3 Jahre Zeit. Ich weiß manche würden jetzt sagen, ich könnte Jobben. Aber das wäre nichts für mich, mich mit Minijob und Teilzeitjob über Wasser zuhalten. Ich möchte was machen, was mich später auch weiterbringt. Evt. eine Ausbildung. NUR WAS?
Einerseits möchte ich gerne in einem Büro tätig sein, andererseits auch Reisen und Dinge oder Projekte organisieren. Mein Problem ich bin vor 3 Monaten mit meinem Freund zusammengezogen, und könnte ihn jetzt nicht einfach hängen lassen und wegen einer Ausbildung wohin ziehen ich habe das Glück, dass ich Zentral in NRW wohne, sprich Köln, Düsseldorf, Dortmund etc sind alle 30 Minuten mit dem Zug zu erreichen.
Könnt ihr mir vielleicht bitte ein paar Tipps geben, wie ich mich sammeln kann und was für ein Beruf evt. für mich in Frage käme.
Vielen Lieben Dank.
für die schnelle Antwort :), das ist mir auch schon in den Sinn gekommen, allerdings habe ich da leider nicht so die Möglichkeit mich weiterzu entwickeln und hochzuarbeiten.
Du lernst 3 Jahre, danach das Studium. Du hast doch nur nach den 3 Jahren zur Überbrückung gefragt.
Ich finde es sowieso seltsam, wie man erst nach seiner Schulzeit anfangen kann sich Gedanken zu machen und nicht schon im Frühjahr Bewerbungen zu schreiben.
Wie gesagt, wäre jetzt blöd meinen Freund einfach mit der Wohnung da hängen zu lassen. Mal abgesehen, dass ich ungern ein Jahr weg will.
Studium ist das Ding, mit der Wartezeit wird dir nichts angerechnet. Aber FSJ klingt nicht schlecht.



bewerbung
Polizei-ärztliche Untersuchung von Frauen

- mich bei der Polizei beworben, aber trotz guten Gesundheit Angst zu dieser Untersuchung zu gehen. schon man für Antworten, -- abtastet. Aber die zehn Sekunden überlebst. Wenn noch was anderes ist, dann darfst du gerne melden. du wirst beamtin, -- vor nicht allzu langer Zeit hinter sich gebracht haben. Keine Sorge so schlimm wird es nicht. Ich bin bei der bay. Polizei. -


ausbildung
Körpergröße Polizei

- nötige rüstzzeug haben. desweiteren ist es kein ausbildungsberuf, sondern eigentlich nur eine tätigkeit n der stadt , wozu -


studium
Duales Studium Zusage - Noten in 12/1 schlechter

- unterschrieben ist? Solange du dieses Jahr auch wirklich das Abitur bestehst, werden sie dich bestimmt nicht zurückweisen. -- paar Lücken hast, du musst dann einfach im Studium mehr lernen. Abgesehen davon achten die bei den Bewerbern fürs Duale -- persönliche Eignung. Daran wird sich ja nicht so schnell was geändert haben. Wenn davon im Vertrag nichts steht, ist -