Ist verantwortlich heimbewohner öfter weggelaufen

3 Antworten zur Frage

~ Altenpflegehelferinnen, wie soll man einer Person nachlaufen? Das ist dann Sache der Polizei.~ Pflegekräfte wie verrückt auf die Dementen; denn das Heim ist dafür verantwortlich. An der Eingangstür sitzt eine Nonne, die.
Bewertung: 2 von 10 mit 642 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Wer ist verantwortlich für heimbewohner, die schon öfter weggelaufen sind?

Bewerten:
Meine Mutter ist seit März in einem "offenen" Pflegeheim, da sie ständig unter Aufsicht sein muss. Nun ist sie letzte Woche an einem Spätnachmittag einfach aus dem Heim weggelaufen, weil sie nach Hause wollte. Glücklicherweise wohnt meine Tochter im gleichen Ort und meine Mutter ist wie durch ein Wunder unverletzt bei ihr eingetrudelt. Sie wurde dann wieder zurückgebracht. Allerdings war ich doch sehr erstaunt, wie lasch und uninteressiert die Pflegekräfte darauf reagiert haben. Wer ist bei einem evtl. Unfall verantwortlich und was kann ich gegen diese offensichtliche Ignoranz des Pflegepersonals machen? Heute ist nämlich das Gleiche wieder passiert
Bewerten:
weder Das Heim noch ein gesetzlicher Betreuer sind hier verantwortlich. Das Pflegeheim hat zwar die Aufsichtspflicht. Es darf den Bew. jedoch nicht daran hindern das Haus zu verlassen! Das wäre eine Freiheitsentziehende Maßnahme und die braucht einen richterlichen Beschluss! Wenn so etwas nicht noch einmal vorkommen soll, wird ein solcher Beschluss benötigt. Dann wäre auch ein behüteter Wohnbereich in einem Pflegeheim angebracht! Den kann der Demente dann nicht mehr verlassen.
der Pflege
Bewerten:
In dem Heim, in dem ich eine Bewohnerin betreue, achten die Pflegekräfte wie verrückt auf die Dementen; denn das Heim ist dafür verantwortlich. An der Eingangstür sitzt eine Nonne, die aufpasst, und an anderen Ausgängen sind Ketten angebracht, die für die Dementen eine unüberwindliche Barriere bilden.
Bewerten:
Die Verantwortung liegt beim gesetzlichen Betreuer! Wenn sie noch keinen hat, wird es Zeit. Wenn sie weglaufgefährdet ist und mobil ist, muss sie gegebenenfalls in eine geschlossene Einrichtung verlegt werden. Stell Dir das so vor. 40 alte, gebrechliche , 2 Altenpflegehelferinnen, wie soll man einer Person nachlaufen? Das ist dann Sache der Polizei.

Wer ist verantwortlich

Bewerten:
Der CIA-Folterbericht schockiert,wirft aber auch Fragen,zB die nach der juristischen Verantwortung auf.
Erfolgt eine Anklage vor dem
Internationalen Gerichtshof in Den Haag?
Wer muss sich "verantworten"?
Bewerten:
Eine Anklage in Den Haag ist wohl eher unwahrscheinlich. In diesem Fall müßten sie entweder George W. Bush oder Donald Rumsfeld anklagen, aber zumindest Bush behauptet ja, in die Details nicht eingeweiht gewesen zu sein bzw. erst 2006 von den Verhörmethoden erfahren zu haben. Er selbst habe die Befehle zu den menschenrechtsverletzenden Foltermethoden nie gegeben. Nun wird eine Kommission also erstmal das Gegenteil beweisen müssen, ehe eine Anklage spruchreif werden kann.
Da mit / nach der Amtseinführung Obamas bereits eine Untersuchung durch das Justizministerium stattgefunden hat mit dem Ergebnis, daß niemand angeklagt worden ist, wird wohl auch weiterhin innerhalb Amerikas niemand vor Gericht gestellt werden.
Es bleibt also abzuwarten, inwieweit UNO, Amnesty International und die American Civil Liberties Union sich durchsetzen und Obama zum Einsatz von Sonderermittlern anhalten können und, falls das passieren sollte, zu welchem Ergebnis die Sondermittler kommen werden. Doch selbst wenn sich die schockierenden Nachrichten bewahrheiten sollten, müßte man anschließend Bush und Rumsfeld habhaft werden, um sie nach Den Haag eskortieren zu können, denn freiwillig werden die beiden dort kaum aufschlagen.
Bewerten:
Werden also nur Bananenrepubliken/Staatsoberhäupter wegen Verbrechen in Den Haag angeklagt?
Bewerten:
Das wird abzuwarten sein. Ich wäre aber schon überrascht, wenn überhaupt ein Verantwortlicher ermittelt würde und noch viel mehr, wenn sich tatsächlich einer - wer auch immer - in Den Haag verantworten müßte.
Bewerten:
…immerhin wurden diese Vergehen des CIA gegen die Menschlichkeit, verübt während der Amtszeit des r e p u b l i k a n i s c h e n Präsiden Bush, aufgedeckt während der Amtszeit des d e m o k r a t i s c h e n Präsidenten Obama – damit ist die Verantwortlichkeit geklärt…
Bewerten:
Bush ist deswegen schon in Malayssia verurteilt worden,meine Frage dazu wurde hier zensiert/gelöscht.Politiker müssen sich nicht ihrer Verantwortung stellen.
Mal sehn was bei den ca 40 polit.Kinderschänddern in Großbritanien rauskommt.
Bewerten:
Ist für die USA unineressant
Man müsste ja erst mal die angeklagten US-Bürger "verhaften". Niemand wird nen Präsi verhaften - und wohl auch kaum einen CIA-Chef - und die "Folterer", die sind vielleicht nicht mal bekannt.
Folter - das ist in fast jedem Land dieser Erde zu finden, dass weiß man doch.
In China ist auch keiner einmarschiert hat die Regierung dinghaft gemacht - oder Pakistan, Ägypten, Libyen - sogar in der Türkei ist das zu finden, bei "simplen" Inhaftierten - und - und - und.
Es ist ausserdem noch so:
Laut Statut wird der Gerichtshof nur tätig bei Völkermord, schweren Kriegsverbrechen sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Zudem ist er nur dann zuständig, wenn Staaten diese Delikte auf nationaler Ebene nicht verfolgen können oder wollen. Angeklagt werden können Einzelpersonen, sofern das Land, in dem die Verbrechen begangen wurden, dem Gerichtshof beigetreten ist – oder wenn das Heimatland des Täters das Statut ratifiziert hat.
Zudem kann der UN-Sicherheitsrat dem Gerichtshof per Resolution auftragen, über die souveräne Entscheidung eines Staates hinwegzugehen und auch in Ländern zu ermitteln, die dem Gericht nicht beigetreten sind. Im Falle Sudans und Libyens hat der Sicherheitsrat dies getan. Stoppen kann der Sicherheitsrat die Arbeit des Gerichtshofs hingegen kaum, allenfalls für ein Jahr aussetzen.
Der Internationale Strafgerichtshof | bpb
Bewerten:
Mit anderen Worten: Wenn eine ggf. durchgeführte Ermittlung American Civil Liberties Union und umgesetzt durch Obama) zu dem Ergebnis kommt, daß die CIA Menschenrechtsverletzungen begangen hat, die von bush oder Rumsfeld befehligt wurden, könnte der EuGH auch gegen den Willen der USA selbst dort ermitteln? Das wäre ja immerhin ein kleiner Lichtblick.
Bewerten:
Das möchte ich sehen. Also nicht das mit den Elefanten, das erscheint ja noch logisch.

Schimmel in einer Mietwohnung - wer ist verantwortlich?

Bewerten:
Wir haben nun festgestellt, dass wir in einer Abstellkammer in unserer Mietwohnung Schimmel haben.
Dieser ist in den Ecken, die sich an der Aussenwand befinden, und zwar nur an der Decke.
Bei der Wohnungsübergabe wurden wir darauf hingewiesen, dass wir keine großflächigen Gegenstände an die Wand stellen sollen, da es dort bereits Schimmel gab, der entfernt wurde.
An der Wand steht nun nur ein freies Haushaltsregal ohne Rückwand, und zwar mit Abstand zur Wand.
Und die Wand selbst ist ja wie gesagt gar nicht befallen.
Nun ist die Frage, wie wir damit umgehen sollen.
Wer genau ist nun verantwortlich? Wer muss die Kosten übernehmen? An wen müssen wir uns wenden?
Ist Schimmelbefall ein Grund für eine Mietminderung?
Gemietet haben wir die Wohnung nun seit 4 Monaten. Ich kenne mich mit Schimmel nun nicht besonders gut aus, schätze aber, dass er sich bereits seit einem Monat entwickelt hat.
Bewerten:
Zunächst zu Deinem Kommentar im ersten Post: Schimmel in einer Abstellkammer ist kein Grund, den Mietvertrag nicht einzuhalten.
Schimmel kann entstehen durch falsches Lüftungsverhalten - in diesem Fall trägt der Mieter die Kosten - oder durch ein defektes Mauerwerk - in diesem Fall trägt der Vermieter die Kosten. Wodurch der Schimmel in Deiner Abstellkammer entstanden ist, müßte zunächst geprüft werden. Im Falle, daß der Mieter für den Schaden nicht verantwortlich zu machen ist, kann er selbstverstänldich eine Mietminderung geltend machen, allerdings wird sich diese in Deinem Fall nicht lohnen, da es sich lediglich um Schimmel in der Abstellkammer handelt.
Wichtig ist, daß Du jetzt Deinen Vermieter schriftlich informierst, ihn zur Abstellung des Mangels aufforderst und die Zahlung der Miete unter Vorbehalt ankündigst. Anschließend solltest Du Dir näheren Rechtsrat entweder bei einem Anwalt, in einem Mieterschutzverein oder bei der Öffentlichen Rechtsauskunft einholen.
Bewerten:
Hm was genau muss ich mir nun unter falschem Lüftungsverhalten vorstellen?
In der Tür sind vom Vermieter zur Belüftung 'Löcher' eingelassen, irgendwelche anderern Lüftungsmaßnahmen wurden uns nicht aufgetragen.
Bewerten:
Wenn Lüftungslöcher in der Tür sind und Ihr die Wand auch nicht zugestellt habt, wie Du ja schreibst, und wenn ferner schon einmal ein Schimmelbefall vorgelege hat, dann spricht eigentlich alles dafür, daß der ehemalige Schaden entweder nicht vollständig ausgetrocknet oder die Ursache nicht beseitigt worden ist. In diesem Fall wäre die Beseitigung des Schimmels Angelegenheit des Vermieters.
Falsches Lüftungsverhalten bedeutet, daß der vom Schimmel befallene Raum nicht ausreichend gelüftet wurde. Gerade im Winter lüften viele Menschen nur kurz, indem sie das Fenster auf Kipp stellen. Das genügt aber nicht, um die Luft richtig zirkulieren zu lassen, und so kann dann auch Schimmel entstehen.
Bewerten:
Da ist ganz klar der Mieter schuld. Er hätte beim Bau dieses Hauses beachten müssen.
Eine Mietminderung kann man so bekommen, ja das ist richtig. Aber ich würde nicht in einem Haus wohnen, dass breitflächig schimmelt.
Bewerten:
Sry, hatte verstanden, dass der Schimmel bereits im Haus ist, Abstellkammer ist was vollkommen anderes
Bewerten:
Wirklich breitflächig ist es ja nicht, es beschränkt sich auf die Abstellkammer.
Allerdings müssen wir die Wohnung mindestens 2 Jahre lang mieten, laut Vertrag. Oder ist das ein Grund um daraus auszubrechen?
Bewerten:
Ja, das wäre unter anderem ein Grund. Aber Vorsicht, ich glaube wird da nicht klein beigeben, im Schlimmsten Fall kommt es zu einem Verfahren und ein paar Gutachter kommen vorbei, wenn die der Meinung sind, dass der Schimmelbefall so extrem ist, dass die Wohnung nicht bewohnbar ist, dann bekommt ihr auch vor Gericht recht, und der Vermieter muss sich fügen
Bewerten:
Oje – komplexer Sachverhalt.
Ich versuche mal, die wesentlichen Zusammenhänge zusammen zu fassen.
Grundsätzlich und um es kurz zu machen – nimm die Mietminderung vor , der Vermieter muss nachweisen, dass DEIN Fehlverhalten an der Schimmelbildung Schuld bist.
Offizielle Mängelrüge Deinerseits mit Fristsetzung mit Androhung der Mietminderung.
Bewerten:
Ach so - nach den 2-3 Wochen Mietminderung, welche vorher angedroht wurde.
Wende Dich auch mal an den örtlich zuständigen Mieterschutbund.
Fahrzeug Halter und Fahrzeug Fahrer, wer ist verantwortlich für Reparatur Kosten?
Bewerten:
Ich war Besitzer und Halter eines Fahrzeugs. Ich habe dieses Fahrzeug jemanden geliehen und er hat das Auto auf sich versichert.
Irgendwann ist der Fahrer also der auf den das Auto versichert ist zu einer Werkstatt gegangen und hat das Auto abgegeben. Die Front Scheibe wurde ausgewechselt und die Versicherung wollte das übernehmen. Ich wusste nichts!
Der Fahrer hat die Rechnung nicht gezahlt obwohl er das Geld von der Versicherung bekommen hat.
Jetzt schreibt mich die auto Werkstatt an und will ihr Geld.
Das Auto habe ich schon dem Fahrer weg genommen.
Meine Frage jetzt!
Geht das? Ich habe den Wagen doch garnicht abgeben und wusste nichts, der jenige der den Wagen fuhr hat einfach selbständig gehandelt. Im Fahrzeug Schein stand mein Name und deswegen kommt jetzt die Rechnung zu mir. Hatte da angerufen und die sagten mir das es ein Versicherungsfall ist und der Fahrer das Geld aufs Konto bekommen hat aber nicht weiter überwiesen hat. Könnte das ja beweisen durch die Versicherung, lief ja darüber ab hab eigentlich nichts damit zutun. Aber die schreiben mich halt an!
Wäre nett wenn jemand sich auskennt und mir hier helfen könnte.
Bewerten:
Zahlen muss natürlich derjenige, der die Reparatur in Auftrag gegeben hat. Er ist derjenige, der den Vertrag mit der Werkstatt geschlossen hat.
Bewerten:
nein, er ist der direkte auftraggeber, das hat überhaupt nichts mit dem fahrzeug zu tun
er gibt den auftrag, er haftet für die gegenleistung
Wer oder was ist verantwortlich für ein gutes Betriebsklima auf der Arbeit?
Bewerten:
In meiner Ausbildung wurden wir mit einem interessanten Fallbeispiel konfrontiert. Eine Stadt wollte ein Jugendheim einrichten und beauftragte Experten damit. Die packten alles rein, was gut und teuer ist und von dem sie Annahmen, daß es den Jugendlichen gefällt. Es wurde ein schönes Jugendheim - und es hat sogar ein ganzes Wochenende lang gehalten, dann war es kaputt.
Waren die Jugendlichen undankbar? Nein, die Stadtverwaltung hat einen Fehler gemacht: Sie hat nicht die Betroffenen selbst entscheiden lassen, sie hat Experten beauftragt.
Für Unternehmen und das Betriebsklima gilt genau das gleiche: Wenn sich die Mitarbeiter einbringen können, wenn sie sich selbst entfalten, selbst entscheiden können, wenn sie um ihre Meinung gefragt werden, wenn der Austausch innerhalb des Unternehmens über Hierarchien hinweg klappt - dann stimmt auch das Betriebsklima.
Äußerlichkeiten wie schöne Büros, moderne Ausstattung - das ist alles zweitrangig. Selbst das Geld ist nur selten wirklich wichtig: Wenn der einzelne keine Human-Ressource, sondern ein Mensch ist, der auch spürt, daß er als Mensch ernst genommen wird, ist das Betriebsklima in Ordnung.
Bewerten:
Ich denke das wichtigste ist das keiner Angst haben muss opfer einer betriebsbedingten Kündigung zu werden. Wenn die Arbeitsplätze sicher sind gibt es kaum Gründe sich gegenseitig ins Abseits zu stellen.
Wenn man dann noch das Gefühl vermittelt bekommt das seine Arbeit annerkannt wird, macht die Arbeit Spass und das zeigt sich auch am Umgang mit den Kollegen.
Zwangsmaßnahmen zur Klimaverbesserung wie Gruppenspiele am Wochenende oder Teamseminare können meiner Meinung nach aus einem guten Betriebsklima ein Spitzenklima machen aber niemals eine Eiszeit auftauen.
Bewerten:
Suche nach Argumenten, für einen Betrieb, bei welchem der CEO das gewisse etwas fehlt.
Bewerten:
Sorry, ich mache das Betriebsklima und argumentiere nicht.
Willst Du gegen Deinen CEO antreten?
Bewerten:
In so einem Fall schicke ich einen fähigen "* detector" los, der analysiert, weshalb es nicht klappt.
Allgemein kann man kaum etwas sagen, da es an wenigen Kleinigkeiten hängen kann.
Bewerten:
jeder.ob firmenleitung oder arbeiter und angestellte jeder muß wissen um was es geht respekt dem anderen gegenüber aufbringen.
Bewerten:
Ich stimme den Vorrednern zu. Jedoch denke ich das die Firmenleitung ein wenig mehr Verantwortung trägt da z.B. die Gestaltung von Arbeitsplätzen, die Bereitstellung von Gemeinschafts- oder Pausenräumen der Geschäftsführung obliegt.
Bewerten:
Wenn sich die Mitarbeiter gegenseitig so behandeln wie sie selbst behalndelt werden möchten, steht einem guten Klima nichts Wege. Konflikte sollte gleich angesprochen werden, auch mit der Chefetage.den Probleme können ja gelöst werden, auch am Arbeitsplatz.
Bewerten:
Für das Betriebsklima sind alle Angestellten und Chefs verantwortlich. Das Gemeine dabei, auch wenn alle Anderen sich verstehen reicht oft ein Mießepeter, um das Klima zu vergiften. Und genau das ist auch der Grund, warum Alle am guten Betriebsklima mitarbeiten müssen.
Bewerten:
es sind alle die in der firma/ in dem betrieb beschäftigt sind dafür verantwortlich.
man muss sich gegenseitig respekt zeigen und man sollte damit klar kommen das einem manchmal jemand sagt "hey das hast du falsch gemacht" und dann nich gleich beleidigt sein.
und private launen gehören eigentlich auch nicht unbedingt ins büro weil - die kollegen können nichts dafür
Bewerten:
ist das soziale Klima gut ist meist auch das Betriebsklima git
Welches Phänomen des Planeten Erde ist verantwortlich und notwendig für die Entstehung der Jahreszeiten?
Bewerten:
und was wäre wenn es dieses phänomen nicht geben würde?
Bewerten:
die schraeg gestellte erdachse ist verantowrtlich, denn die sorgt fuer wechselnde sonneneinstrahlung was zu warmen und kalten zeiten fuehrt.
Bewerten:
Die Jahreszeiten liegen daran, dass die Erdachse nicht senkrecht zur Achse Erde-Sonne steht, sondern um ein paar Grad gekippt ist. Das bewirkt, dass der Winkel, in dem das Sonnenlicht auf die Oberfläche fällt, sich ändert und damit auch die Menge das pro Fläche auftreffenden Lichtes. Gäbe es das nicht, dann hätten wir immer die gleiche Durchschnittstemperatur und es gäbe keine Jahreszeiten.
Bewerten:
Die Achsneigung
Gäbe es keine Jahrszeitzen, logischerweise
Wie ist es richtig. Öfter oder öfters?
Bewerten:
Heißt es:
So etwas müsste es viel öfters geben.
oder heißt es:
So etwas müsste es viel öfter geben.
Bewerten:
Habe es jetzt run 20 mal vor mir hergesagt und mitlerweile kommt mir der Gedanke: "Kann man oft überhaupt steigern?
Bewerten:
öfters ist umgangssprachlich, öfter muss es heißen.
Bewerten:
Bewerten: