Hengst quarter horse stute wisst welche nähere erklärung unten

3 Antworten zur Frage

~ Anhieb habe ich diesen Hengst gefunden und diese Seiten die Hengste anbieten Nicht ebay~ kann Dir nur raten, im Internet auf den Webseiten der großen Quartergestüte in Deutschland Dir die Deckhengste anzuschauen und die.
Bewertung: 6 von 10 mit 34 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Hengst für eine Quarter Horse Stute wisst ihr da welche nähere Erklärung unten?

Ich habe eine American Quarter Horse Stute.
Vater: Smart Dualy
Mutter: Quixotes Hollywood
Vater der Mutter: Dunnit like a Cowboy
Züchter: Rainbow Valley Ranch
Also sie hat eine top Reining Abstammung
Ich suche für sie nun einen genau so guten Hengst in der Umgebung Österreich oder Deutschland.
Der Hengst sollte haben
  • Gute Abstammung
  • Turnier erfolge
  • Farbe so in die Art Braun muss ja nicht unbedingt wirklich Braun sein er sollte keine Abzeichen auf denn Füßen haben zumindest keine Weißen schwarze sind okay, er kann Abzeichen am Kopf haben muss aber nicht
  • Hab ein Bild von meiner Stute hinein gestellt wenn der Hengst ca. so aussehen würde wäre es super.
    schon mal
    Ich würde einen Besuch bei der DQHA empfehlen.
    Allerdings würde ich persönlich lieber meine 5jährige Stute wieder fit bekommen. Sich dauerhaft um zwei Pferde gleichwertig kümmern zu können, ist doch zeitlich sehr aufwendig. Bis du das Fohlen reiten kannst, bist du selber wahrscheinlich in deinem leben mitten im Umbruch. Und dann wirds echt schwer mit zwei Pferden. 
    Habt ihr denn noch andere Fohlen zur Gesellschaft für dieses Fohlen?
    Ich kann Dir nur raten, im Internet auf den Webseiten der großen Quartergestüte in Deutschland Dir die Deckhengste anzuschauen und die Beschreibungen zu lesen. Diejenigen, die in die engere Auswahl kommen, solltest Du Dir dann in Natura ansehen.
    Auf Anhieb habe ich diesen Hengst gefunden und diese Seiten die Hengste anbieten
    Nicht ebay

    Suche ein gutes Buch, nähere Beschreibungen stehen unten

    Ich suche ein neues Buch am liebsten so eine Mischung aus Thriller/Horror/Action und Roman oder etwas anderes. Habt ihr eine Idee oder ein paar Vorschläge für ein schönes Buch? Es kann auch Fantasy oder irgendetwas anderes sein.
    ich bin mega begeistert von dem buch Pretty little liars! es geht um liebe Freundschaft ist zum teil aber auch gruselig und mega spannend mit viel Action es gibt 8 teile und man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. Falls es dich interessiert kannst du ja bei Amazon die ersten 10 Seiten lesen ist wirklich ein super Buch
    Probier doch mal "Lunar Park" von Bret Easton Ellis, das könnte dir gefallen!
    -> ich wünsch dir eine spannende Lektüre
    Ein Geheimtip:
    Versuche es mit dem Autor Daniel Wilde. Von ihm stammen die krassen Romane
    Das Böse in dir
    Gezeiten des Bösen
    Im Sumpf des Bösen
    sowie die Kurzgeschichtensammlung Horror und Psyche
    Glaube mir, du wirst begeistert sein.
    So ziemlich alles von Stephen King, meine absoluten Lieblingsbüchr von ihm sind: Puls & Die Arena. Auch seine sonstigen Bücher zb. Es, Friedhof der Kuscheltiere, Carrie, The green mile etc. etc. sind super. Welches Buch noch gut zu deiner Beschreibung passt wäre Dickicht von Scott Smith, fand ich auch super spannend.
    vielleicht würde Dir "Relic: Museum der Angst" gefallen. Ich fand es sehr gut.
    The Forest war extrem gut, ist allerdings eher ein Jugendroman
    Wie wärs mit "Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs?
    Trailer zum Buch:
    Ransom Riggs: Die Insel der besonderen Kinder - YouTube
    Ansonsten vielleicht die "Méto"-Trilogie.
    Alle Bücher von Richard Laymon.
    Ist so horrormäßig und echt gut geschrieben.
    Im Bereich Thriller lese ich sehr gern die Bücher von Cody McFadyen, Jo Nesbö oder aktuell Kind 44 von Tom Rob Smith. Die Autoren kann ich uneingeschränkt empfehlen.
    Lies mal Arena Thriller, die sind wirklich gut, oder Silber-Das erste Buch der Träume! Die sind alle super
    Die Numbers-Reihe
    Ist eig schon fast ne Mischung aus allem
    Also der erste war glaub ich: Numbers-Den Tod im Blick
    Schwierig. Ich mag Psychothriller sehr Da ist "Dein Wille Gesche" von Michael Robotham empfehlenswert. Stephen King wie schon genannt auch "Raven" von Wolfgang Holbein eventuell. Die Kurzgeschichten von Edgar Allan Poe sind auch empfehlenswert. Was mich sehr beeindruckt hat, war "Gnosis" von Adam Fawer. "Die Elenden" von Victor Hugo eventuell oder auch "Phantom der Oper" von Gaston Leroux. Wo wir bei den Klassikern sind: "Dracula" von Bram Stoker, "Jekyll & Hyde" von Robert Louis Stevenson,. Vielleicht auch die Vampirchroniken von Anne Rice
    Ist schwer sich zu entscheiden ^^°
    Arawn
    Alabama Moon ist ein total gutes Buch oder die Harry Potter Bücher
    Der Menschenmacher" oder "Lauf, Jane, lauf
    Wow, habe die beschreibung gelesen, finde sie beide sehr interessant, welches von denen Bevorzugst du?

    Welche Haarfarbe passt zu mir? Achtung! Arbeite in einer Bäckerei. Erklärung unten

    Ich würde gerne meine Haarfarbe ändern, aber sie sollte zu Hause umsetztbar sein. HAbt ihr vorschläge?
    WICHTIG: Da ich in einer Bäckerei arbeite, darf ich keine Rottöne oder anderen Farben wie: Lila, Blau, Grün usw.
    Ich bin die linke!°°
    Sieht doch gut aus, wie es ist. Warum färben?
    Blond wenn du die Dunkelhaarige bist - Dunkel wenn du die Blonde bist
    ups sorry -das hab ich gar nicht gelesen das du die linke bist - nehm alles zurück
    hmm sehe das jetzt nicht genau aber falls du wie ich denke deine haare schwarz gefärbt hast kannst du es eigentlich vergessen was zu ändern, da dann nichts greift ohne vorher zu blondieren. das müsste dann mehrmals geschehen und wäre sehr schlecht für deine haare, vorallem werden sie dann einen rotstich bekommen. sollten deine haare naturdunkel sein hast du auch ein problem und es bleibt sie aufzuhellen.
    Ich würde Dir einen schönen, warmen Braunton empfehlen. Bloß kein blond! Ich glaube nicht, dass Du der Typ dafür bist.
    Ein paar Strähnen würden gut aussehen, laß´ es aber beim Friseur machen, dann geht auch nichts schief.
    ich würd sie lassen, oder ein dunkles braun nehmen
    dunkelbraun, mit hellbraunen strähchen, würde dir stehne.
    das schwarze passt dir eh voll gut! du könntest dir ja lila stränchen reinmachn
    Weiß jemand wie "Die vergessenen Schriften" von Markus Heitz zusammenhängen? nähere Erläuterung siehe unten
    Ich habe 2 verschiedene Ausführungen gefunden:
    Die Legenden der Albae: Die vergessenen Schriften von Markus Heitz in folgender Reihenfolge
    und diese Ausgabe:
    Die Legenden der Albae: Die Vergessenen Schriften: Amazon.de: Markus Heitz: Bücher
    Gehe ich richtig in der Annahme das die Ausgabe wo der Alb mit der Schriftrolle sitzt, eine Zusammenfassung der anderen in ein einziges Buch ist?
    Hallo, das sind alle Bestandteile der "die Legenden der Albae" Reihe. Und 1 Band ist kein Roman, sondern eine Sammlung von Kurzgeschichten. Kann jetzt sein, daß dieser 1 Band für Hörbücher auf mehrere Pakete aufgeteilt wurde? Offizill gibts händisch nur den 1 Band. mfgo
    Informatik studieren - nähere Informationen?
    ich gehe noch zur Schule und mache gerade mein Abi und wahrscheinlich werde ich Informatik studieren. Mein Ziel ist es, Spiele zu entwickeln, sei es als Indie-Entwickler oder als Angestellter bei einer großen Spielefirma oder sonst wo; ich möchte beim Studium das Wissen erlangen, Spiele zu programmieren.
    Nun frage ich mich natürlich, welche Studiengänge in Frage kommen. Alleine im Bereich Informatik gibt es ja schon verschiedenes, wie technische Informatik, praktische Informatik, angewandte Informatik etc. aber es gibt je nach Uni auch Studiengänge wie Software Engineering, was ja so ziemlich das trifft was ich im Endeffekt machen will. Nämlich Software schreiben.
    Die Uni Passau soll ja sehr gut sein was Informatik betrifft, aber da finde ich "nur" Informatik als solche. Außerdem höre ich oft den Spruch, dass Informatik nicht viel mit Computern zu tun hat.
    Nun bitte ich um allgemeine Informationen, da ich auf verschiedenen Seiten nur verschiedenes, nicht wirklich Auskunft gebendes finde. ist "einfache" Informatik der richtige Weg? Werden da genug Grundlagen zur Spieleprogrammierung bzw. Softwareprogrammierung im Allgemeinen vermittelt oder sollte ich da doch etwas Spezifischeres suchen?
    Mit einem Klassischem Informatikstudium kommst du da nicht hin, du lernst vielleicht die Grundlagen, aber da geht es eher um die Mathematik die hinter der Haube der Rechner steckt.
    Für dich interessant könnten die Studiengänge; Angewandte Informatik und Medien und Kommunikations Informatik sein.
    Bei beiden wird sehr viel anhand von Spielen erklärt und bei beiden kann es auch zur Aufgabe werden, ein spiel selbst zu Programmieren. Bei der Angewandten ist es inzwischen so, dass sich wärend dem Studium viel mit nicht nur Computer -Software beschäftigt wird, sondern man auch lernt wie man Roboter und Maschienen Programmiert.
    Nur noch ein paar Ratschläge zum schluss: Mit deinem Abi hast du zwar eine Allgemeine Hochschulreife erlangt aber Menschen, die von einer auf das Thema Informatik spezialisierten weiterführenden Schule kommen, wissen wesentlich mehr allein durch ihre schulische Ausbildung. Das Spieleentwickeln hört sich nach einer sehr spaßigen Arbeit an, wenn man aber gerade nicht weiter kommt, kann das sehr sehr sehr Frustrierend sein. Bevor du dein Studium startest, solltest du auf jedenfall eine Programmiersprache lernen. Hier zu bietet sich Java an, da das in den von mir genannten Studiengänge die gängiste Sprache ist. Sie ist etwas leichter wie C++ und man kann trotzdem schöne Ergebnisse erzielen. Kauf dir ein Buch zum lernen oder verwende das Galileo Openbook (Link: Rheinwerk Computing :: Java ist auch eine Insel - index)
    Dann musst du dir noch im klaren sein, dass es sehr sehr viel mit Mathe zu tun hat, sämtliche Bewegungsabläufe und so weiter ist alles Mathe, aber selbst wenn man ein 3-4 Kandidat in Mathe ist, wie ich, kann man das einigermaßen Meistern.
    Noch einmal auf deine Frage zurück zu kommen. Ich weiß von dem Bruder eines Freundes, dass das Studium der informatik sehr zäh ist, und selbst an unserer Schule gibt es Mathelehrer die nur Informatik studierten. Ich würde dir auf jedenfall empfehlen, ein spezifischen Studiengang zu suchen.
    Ich habe bereits seit der 8. Klasse Mathe Informatik und seit der 10. einfach nur Informatik, mit Java bin ich also bereits mehr oder weniger vertraut. In Mathe bin ich auch eher ein 2er - 3er Kandidat.
    Wenn man sich bspw. die Studieninhalte der Informatik der Uni Passau durchliest: Bachelor Informatik - Universität Passau hört sich das doch eigentlich ganz gut an.
    "Die Ausbildung beinhaltet Softwaretechnik und Programmierung, Datenbanken und Informationssysteme, Algorithmik, technische Grundlagen der Informatik, Rechnerarchitektur und Rechnernetze, verteilte Systeme sowie eine mathematische Fundierung und Kenntnisse aus der theoretischen Informatik."
    Das hört sich für mich zwar auch nach nicht wenig Mathematik an, aber eben doch auch eine Menge Informatik im Sinne von Computerzeugs. Ist dies denn ein "klassisches Informatikstudium"?
    Deine Grundlagen hören sich doch schonmal gut an. Die beschreibung hört sich wirklich nciht Schlecht an, nur ich glaube, dass du das Spieleentwickeln da vergeblich suchst, du lernst vermutlich ein paar Sprachen, vertiefst die deiner Wahl und dazu noch wie man Programme entwirft. Die thematik hört sich ähnlich an wie die Studiengänge der Angewandten und der Medien und Kommunikations Informatik, nur das da eben noch einige Bereiche abgedeckt werden, wie zum Beispiel Videoaufnahme und schnitt, Fotografie, Tonaufnahme und vieles mehr und da bin ich mir auch sicher, dass sehr viel mit Spielen gemacht wird, weil ich schon einige Hochschule besucht habe um mich zu informieren (weil die medien und kommunikations Informatik das Fach meiner Begierde ist Und so weit ich weiß, ist die dort gelernte Mathematik auch nicht so weitreichend und unschön wie die in der puren Informatik.
    Ach und mit dem "klassischem Informatikstudium" meinte ich einfach den Studiengang Informatik ohne Spezialisierung auf ein Gebiet.
    Es geht mir per se auch nicht um das Spieleprogrammieren selbst, sondern um die Grundlagen fürs Spieleprogrammieren. Das ist ja nicht sooo viel anders als "normales" Schreiben von Code. Ich meine: Solange ich im Informatikstudium viel lerne, was man auch beim Spieleprogrammieren anwenden und nutzen kann, ist das genau richtig für mich. Die zusätzlichen Bereiche die du genannt hast sind zwar auch relevant für Spiele, aber ich möchte mich ja gerne wirklich auf das Schreiben des Codes spezialisieren. Das Masterstudium könnte dann ja auch noch in eine etwas verzweigtere Richtung gehen. Denkst du also, dass der Informatikstudiengang der Uni Passau für mich geeignet wäre?
    Mal eine Frage @Mavinn:
    Du rätst ihm vor dem Studium auf jedenfall eine Programmiersprache zu lernen? Klar der einstieg dadurch ist sehr viel einfacher, aber trotzdem wird beim Studium bei 0 begonnen und das erste Programm wird immer "Hallo Welt" bleiben.
    Was ich aber viel interessanter finde: Du rätst ihm zu einer Programmiersprache, welche oft in der Kritik steht, objektorientiert ist und viele Programmierwerkzeuge abgeschafft hat. Meinst du nicht, dass er dadurch a "falschgelenkt" wird?
    Falls er dann nämlich vor C/C++ sitzen wird , dann wird er aber sagen "och was ist das denn für ein Sch---, Funktionspointer? Sowas gabs bei Java aber nicht" und "warum geht'n das Byte bis 255 und nicht bis 127? Ist doch vorzeichenbehaftet"
    Ich würde eher davon abraten jemanden in Java erst einzuführen, obwohl er dann beim Studium mit C/C++ anfangs zu tun hat! Erst recht wenn er in eine Fachrichtung gehen möchte, welche mit C++ zu tun hat.
    Ich würde eher empfehlen C zu lernen. Da lernst du richtig Programmieren. Mit Funktionspointern und Speicherverwaltung. All das was du bei Java nicht mehr machen brauchst.
    Die Spieleprogrammierung und die programmierung von normalen Anwendungen unterscheidet sich in garnichts es ist fast das selbe nur sieht man bei der Spieleprogrammierung etwas, bei dem Schreiben von normalen Programmen zeiht man meiner Meinung maximal ein Fensterchen hin und her. Ich denke schon, dass es etwas für dich wäre, da du ja vom Gymi schon ein gutes Matheverständnis hast, du lernst viel über Rechnerarchitekturen und so weiter, ich glaube vorallem, das dieser Studiengang sehr Anspruchsvoll ist. Du kannst ja auch mal nach Erfahrungen googlen wie es Studierende wahr nehmen und/oder genommen haben
    Ich habe bevor ich auf ein Berufskolleg für Kommunikations- und Informationstechnik gegangen bin die Grundlagen von Java gelernt. Wärend meiner Schulzeit auf der fortführenden Schule hatte ich nie Probleme damit, ganz im Gegenteil ich hatte meinen Mittschülern immer etwas voraus, auch wenn wir C und C++ gelernt haben. Wer die Grundlagen der Objektorientierung versteht kann sie auch Prima auf C++ anwenden und das mit den Pointern bekommt man auch hin. Ich hätte es viel schwieriger gefunden, wenn ich komplett ohne vorwissen an eine Sprache gegangen wäre. Natürlich fehlen viele komplizierte Bestandteile, ich finde aber dennoch ist Java eine gute Sprache um sich selbst das Programmieren bei zu bringen. Er kann natürlich auch Assembler lernen, damit er auch richtig systemnah Programmieren lernt nur ist das nicht sehr viel unfrustrierender. Kleiner Spaß am Rande.
    Mir fiel gerade auf, dass ich nicht auf deinen ersten Absatz einging. Es ist schon sehr viel einfacher kenntnisse einer Sprache zu haben, wenn man ein Studium startet, klar fängt man von 0 an, aber es geht doch schon recht Zackig. Es ist jedenfalls nicht hinderlich eine Sprache zu können.
    Ja das weiß ich
    Ich hatte in meiner Ausbild C++. War aber prozedual war halt so
    Hat mir auch geholfen Ja es hilft tierisch. hab ich ja selbst erfahren. Ich gebe dir vollkommen recht. ICH hätte nur eher eine C-Sprache empfohlen. Könnte aber auch daran liegen, dass ich emotional eben gehandelt habe, da ich nämlich Java nicht mag und sehr kritisch betrachte Nicht böse sein
    Achwas, warum sollte ich böse sein, das sieht jeder etwas anders! Klar ist Java ressourcenfressend und einige Versionen unsicher, aber wenn man falsch Programmiert kann C++ auch mal unsicher werden Bei mri war es eben nach Visual Basic der erste Kontakt mit einer Programmiersprache. Deswegen bin ich wohl eher ein Freund der Sprache als so manch anderer einen scönen Tag noch
    hehe, wünsch ich auch.
    PS: Ich bleib bei
    Hab ich mir auch mal angeschaut, aber ist C# nicht nur für Windows?
    Jain. Für Linux gibt es Mono.
    Ich programmiere teils sowieso nur unter Windows. Plattformunabhängigkeit brauchte ich noch nicht wirklich.
    Programmieren bleibt Programmieren. Und das ist essentieller Teil beim Studium der Informatik. Und da lernst du "Software" zu schreiben ja. Da ist aber noch vieeeeeeles drum herum um dieses Paket "Programmieren". Wie will man zeitkritisch programmieren, wenn man nicht weiß wie die ALU dies und jenes berechnet! Ich will damit sagen, es kommt noch viel mehr drin vor, als nur das reine Programmieren.
    Das Hauptproblem vieler Studenten besteht bei Mathe oder dem Verständnis der objektorientierten Programmierung.
    Spiele programmieren ist doch auch nur eine Fachrichtung. Wichtig ist, dass du überhaupt programmieren kannst.
    Wer erzählt denn den Spruch, dass Informatik nicht viel mit Rechnern zu tun hat? Das kann ich nicht bestätigen und ist falsch.
    Was soll denn "praktische Informatik" sein? ^^Es gibt theoretische Informatik ja, aber davon gibt es kein Gegenteil theoretische Informatik ist EIN Teilgebiet der Informatik. Praktische Informatik hab ich noch nie gehört Praktisch ist es für mich immer. Selbst die theoretische Informatik war bei uns praktisches Arbeiten
    Schau dir mal hier meine alte Antwort an, dann haste ein klein wenig einen Einblick:
    studium informatik vorbereiten
    Ich höre eben von verschiedenen Quellen, dass das Informatikstudium eben aus seeeehr viel Mathe besteht und weniger Programmieren, aber das scheint ja Denkst du, dass die Uni Passau gut für meine Ziele geeignet sind?
    "Die Ausbildung beinhaltet Softwaretechnik und Programmierung, Datenbanken und Informationssysteme, Algorithmik, technische Grundlagen der Informatik, Rechnerarchitektur und Rechnernetze, verteilte Systeme sowie eine mathematische Fundierung und Kenntnisse aus der theoretischen Informatik."
    Solange ich wirklich Programmieren und das Drumrum lerne bin ich glücklich, schließlich ist, wie du bereits gesagt hast, das Programmieren selbst wichtig, unabhängig von der Fachrichtung.
    mhhh ja Mathe kommt oft vor , aber das ist ja nur ein Teil. Ich hatte jedenfalls mehr Programmierfächer oder andere praktische Fächer. Mathe ist aber dennoch seeeehr wichtig. "Die Ausbildung beinhaltet Softwaretechnik und Programmierung, Datenbanken und Informationssysteme, Algorithmik, technische Grundlagen der Informatik, Rechnerarchitektur und Rechnernetze, verteilte Systeme sowie eine mathematische Fundierung und Kenntnisse aus der theoretischen Informatik." Kann ich so unterschreiben. Klingt nach meinem Studium. Fast mit dem gleichen Wortlaut
    Also JA, wenn du den Bachelor bzw. Master hast, hast du auch dein Ziel erreicht "Programmieren" zu können und hast darüber hinnaus auch noch das drumherum kennengelernt. Denn Informatik ist - wie du sicher weißt - nicht nur Programmieren. Das Gesamtpaket ist größer, siehe deinem Auszug aus der Uni Passau.
    Ich kann dir folgenden kleinen Tipp geben: Schau dich doch mal bei den privaten Hochschulen um. Diese bieten genau diese Studiengänge, die du suchst.
    Es gibt die Media Design Hochschule, das Sae Institut und die Games Academy. Diese bieten alle Studiengänge rund um Game Design, Games Art und Game Programming an. , die von diesen Schulen einen Abschluss haben, werden von den großen Firmen mit Kusshand genommen.
    Ich wünsche dir viel Erfolg.
    Wie wäre es mit Games Engineering?
    TUM - Informatik: Games Engineering
    Welche/n Sänger/in soll ich beim Englisch Portfolio wählen?
    Hallo allezusammen! Vorerst mal: Bitte löscht diese Frage nicht denn ich frage ja nicht einfach so zum Spaß und es ist auch keine Wissensfrage. Ich möchte einfach nur euren Rat. Also gut. Wir müssen einen Steckbrief in Englisch schreiben über unsere/n Lieblingssänger/in. Also wollte ich euch fragen: Welchen soll ich nehmen? Und von der Genre eben eher die Charts. Rihanna würde mir gefallen aber das ist ja so ne Skandalnudel und deshalb dachte ich, es kommt vielleicht blöd rüber wenn ich so über sie schreibe. Es gelten übrigens auch Musikgruppen. schon mal.
    An deiner stelle würde ich dann doch Rihanna nehmen was magst du denn sonst noch für eine Musik Ich würde wahrscheinlich 1direction nehmen
    Ja du hast recht. Wahrscheinlich nehme ich eh Rihanna
    Das bleibt deine ganz persönliche Entscheidung, woher sollen wir wissen wer dein/e Lieblingssänger/in, deine Lieblingsmusikgruppe ist.
    AstridDerPu
    PS: Voraus schreibt man übrigens nur mit einem r.
    Ich würde an deiner Stelle erst einmal überlegen, welche Sänger/in du magst und diese dann alle aufschreiben. Von denen suchst du dir dann einfach eine aus Viel Glück
    Welche Nähmaschinie für Anfänger gut? Preis-Leistung?
    Hallo, zurzeit habe ich noch die alte Nähmaschine von meiner Oma, die näht aber sehr schnell selbst wenn ich mit dem Fuß nur ganz leicht Gas gebe. Die Geschwindigkeit ist nicht einstellbar. Gibt es für Anfänger einen gute Nähmaschine unter 100 €, die viele verschiedene Sticharten und bei der auch die Geschwindigkeit regelbar? Oder hat ihr Empfehlungen mit welcher ihr gute Erfahrungen gemacht habt?. komplette Frage anzeigen  Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller von , 17.05.2013 8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich Diese Frage erscheint fast täglich. Und ich kann nur immer diese empfehlen:
    Gute Fragen - hilfreiche Antworten - die Ratgeber Community gutefrage.net
    Ich habe mal auf den Tipp vertraut und mir diese jetzt selbst auch gekauft. Erstes Probenaehen lief mal ganz gut , hoffe also, dass ich gluecklich werde mit der Maschine
    Es gibt einige gute Nähmaschinen im Bereich von 80 bis 120 Euro. Schau mal die Testberichte auf dieser Seite an:
    Nähmaschinen-Testberichte
    Da erhältst du einen guten Ueberblick und kannst direkt die gewünschte Maschine bei Amazon bestellen. Sie sind dort meistens etwa 30 Prozent billiger als anderswo. Die W6-Maschinen von Wertarbeit haben ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Aber schau selbst.
    Ich würde die die W6 Nähmaschine N 1615 von Wertarbeit empfehlen. Sie kostet etwa 100 Euro.
    Ich zwar Einsteigerin, aber ich bin sehr zufrieden damit. Ich mache kleinere Aenderungen auch in der Nachbarschaft und verdiene hier mal 5 Euro oder dort mal 10 Euro.
    Ich habe Sie bei Amazon gekauft. Lies mal den Artikel hier. W6 Nähmaschine N 1615 von Wertarbeit. Sowohl für Nähanfänger als auch für Fortgeschrittene. | Nähbistro
    So furchtbar viele Sticharten braucht man eigentlich gar nicht.



    pferde
    Tamme Hanken - Preis?

    - jetzt hat das Pferd eine steife hinterhand Ich habe gelesen dass das eine ziemlich heikele Sache ist und man eher einen -- eher einen Osteopahten nehmen sollte. es sind auch schon pferde nach seiner behandlung verletzt gewesen. Also mal ganz -


    deutschland
    Welche Krankheit ist in Deutschland wirklich die " Volkskrankheit Nr. 1 "?

    - Schlafstörungen? Was ist nun wirklich " Volkskrankheit Nr 1" in Deutschland? Fehlt anhand der Wunsch-Angaben nicht eine Krankheitsangabe -


    österreich
    Muss ich etwas beachten, wenn ich in Wien bin?

    - es Verhaltensregeln gibt die ich beachten muss. Habt ihr Ideen? Wenn du auf eher aggressivere triffst dann weich eher -