950 pc meinung

9 Antworten zur Frage

~ ja, 1.was meint ihr? Verbesserungsvorschläge? 2.Bei der Hardware hab ich schon auf Lautstärke geachtet und so auch auf das gedämmte ~
Bewertung: 7 von 10 mit 792 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

950€ PC Meinung

Hi ,
Ich bin grad darüber mir nen PC zusammen zu bauen. Ich will einen extrem leises aber leistungsstarkes System:
Deswegen der xeon e3 1231v3, das define Mini, die Msi gtx 970 g4 die ssd und den brocken eco. Am Anfang läuft drauf win 7 Enterprise. Iwan kommt dann win 10 drauf.
Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von Mindfactory.de
Na ja,
1.was meint ihr? Verbesserungsvorschläge?
2.Bei der Hardware hab ich schon auf Lautstärke geachtet und so auch auf das gedämmte Gehäuse geachtet. Na ja, es soll schon flüsterleise sein. Ich werde mit der lüftersteuerung selbige stark runterdrehen. Ist es denn so "silent"?
3.Beim CPU kühler bin ich nich sicher aber er sollte halt max 160mm hoch sein aber nicht unbedingt topblow. Vorschläge?
Hdd brauch ich nicht. Hab ne externe die mir reicht. Is die mm 100 denn auch so schnell?
War mir nicht sicher, weil auf ssdboss.com stand, dass die Evo 9 sek brauch und die andere 14. 30€ weniger sind aber die 5sek Wert.
Mir wäre es das nicht wert ,aber deine sache.
Ich habe auch falsch geschrieben. Für 30€ kann ich auf 5sek hin oder her verzichten
Ich würde es anders machen. Etwa so:
1085€ i5, 970, ssd Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Der Xeon ist momentan zu teuer - wenn du aber schon ne HDD hast, geht doch ein Xeon.
Kannst du die geänderten Sachen begründen? Warum nicht das define? Warum nicht die gtx 970 von Msi? warum nicht das asrock h97m pro 4?
Klar.
Das Define Mini ist klein - und dafür zu teuer. Das Deep Silence 3 ist kein Stück schlechter, aber geräumiger und günstiger. Dann muss auch das H97M nicht mehr sein, du kannst ein ATX Board verbauen.
Die MSI ist kaum verfügbar. Wenn du warten willst/kannst nimm sie, ist besser als die Gigabyte, wenn auch teurer.
Wenn das deep Silence nich all zu groß ist. Das mit der Msi stimmt wohl. Na ja, bei Mindfactory soll die Msi am 25. Wieder Verfügbar sein. Vtl. Hab ich sie dann am 27.
Kannst es ja mal versuchen - aber was Mindfactory über Verfügbarkeiten schreibt ist in der Regel leider Quatsch.

PC Zusammenstellung eure Meinung/Anregungen

H87 Pro 4 Mainboard
i7 4770 CPU
R9 207x Grafikkarte
8 GB Corsair Ballistix Ram
Skythe Katana CPU Lüfter
Corsair cx600m Netzteil
Samsung evo 120 GB SSD
Win 7
Sharkoon Rex Watercooling Edition
Was meint ihr dazu? Passen die Komponenten zusammen oder habt ihr Optimierungsvorschläge?
Deine Konfiguration ist so nicht empfehlenswert.
Zum Einen solltest du keinen i7 nehmen, denn der ist nur unnötig teuer. Stattdessen solltest du zum Xeon E3-1230v3 greifen, der die selbe Leistung zum kleineren Preis bietet.
Eine GTX 780 Ti ist vom Preis/Leistungsverhältnis her nicht empfehlenswert.
Den RAM den du aufgeführt hast gibt es nicht.
Über deinen CPU-Kühler kann man sich streiten, zumal du nicht angegeben hast, um welche Ausgabe es sich handelt.
Dein Netzteil ist ebenfalls nicht optimal gewählt.
Eine SSD braucht man zum Spielen nicht. Und ich denke mal, genau dafür ist dieser PC gedacht.
Wie viel möchtest du denn ausgeben und in welcher Auflösung möchtest du spielen? Sag mir das und ich stelle dir ein gutes System zusammen.
Ah du hast recht ich hab mich beim RAM vertippt, es ist natürlich Crucial.8GB-Kit Crucial Ballistix Sport Series DDR3-1600, CL9.bin schon ganz wirr nach den Stunden des suchens nach Komponenten.
Ich möchte gern so gut es Geht unter 1000 Euro bleiben im Gesamten.
Der Pc soll ein Gaming Pc werden und für den i7 sowie die 780ti in Zukunft habe ich mich entschieden damit ich mir in 2 Jahren nicht wieder nen neuen zusammenstellen muss sondern erstmal Ruhe hab
Die SSD möchte ich in erster Linie für Betriebssystem, Browser und meine Standardprogramme damit ich dort mal etwas flotter unterwegs bin.
Das Netzteil ist ein wenig überdimensioniert aber ich habe es ausgesucht im Hinblick darauf dass ja irgendwann einmal die 780ti kommen soll.
für die schnelle Antwort
Naja. Der Xeon E3 1230v3 ist ja ein I7 4770, nur ohne IGPU und 100MHz weniger Takt.
Hmm.stimmt eigentlich.100MHz sind nicht die Welt und die IGPU brauche ich eh nicht.
Verstehe, weiter oben wurde mir auch schon die Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail empfohlen als finales Modell statt der 780ti
die ist natürlich knapp 100 euro teurer als die280x. lohnt es sich die 100 euro mehr auszugeben oder eher nicht?
Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von Mindfactory.de
Der ist mit 1079€ knapp über dem Budget. Die 79€ Aufpreis lohnen sich aber wirklich. Falls du unbedingt auf 1000€ runter musst, kannst du das H87-Pro gegen ein B85 Pro4 von ASRock tauschen, den Macho und die SSD weg lassen, anstatt dem VLP-RAM normalen nehmen, das Gehäuse wechseln und die R9 290 gegen eine GTX 770 oder ähnliches austauschen. Du siehst, du hast da viele Möglichkeiten.
Hier geht es nicht darum, ob sich etwas lohnt oder nicht. Nüchtern betrachtet, könntest du dir einen PC für 600€ zusammenbauen, mit dem du in den nächsten zwei Jahren immer noch die meisten Spiele spielen kannst. Die Frage ist, was du an Komfort erwartest.
Meine Wunschliste Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Ich schätze dies werden meine Komponenten werden, DVD Laufwerk und Datenplatten hab ich noch.jetzt kann ich nur noch hoffen dass mein sharkoon rex matx Gehäuse vielleicht doch ausreichend platz für ein atx mainboard hat.
für die details und schnelle antwort
Die Liste ist leer. Hast du meine Konfiguration gesehen?
ja hab ich gesehen, kommt dem auch recht nahe. auf meiner stand :
Corsair CX Series Modular CX500M 500W ATX 2.3
ASRock H87 Pro4
Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail
Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24
Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed
Samsung SSD 840 EVO 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s
da komm ich bei knapp 800 Euro raus
Dein Netzteil ist nicht für Haswell geeignet. Das ist der Hauptgrund, weshalb ich es gegen das E9 getauscht habe. Das CX 500 unterstützt nämlich nicht die C6/C7-Energiesparmodi der Haswell-CPUs.
Die R9 290 aus dem Hause Sapphire ist dafür bekannt, dass sie extrem heiß wird und somit auch dein Gehäuse ordentlich aufheizt. Parallel dazu steigt natürlich auch der Geräuschpegel der Karte, da die Lüfter hochdrehen müssen, um die Karte noch halbwegs vor der Kernschmelze zu bewahren. Wo ist dein Problem mit der PowerColor?
Der Rest der Komponenten, die du mir da aufgelistet hast, ist in Ordnung. Das H87-Pro hatte ich nur empfohlen, weil es viele Einstellungsmöglichkeiten und eine Menge mehr Anschlüsse bietet, als viele andere Mainboards es tun. Das H87 Pro4 von ASRock ist aber auch gut.
Ah ok, verstehe.dann nehme ich das E9
Ich hab mit der Powercolor gar kein Problem und jetzt da ich durch dich mehr Details habe tendiere ich auch eher zur Powercolor.auf ein glühendes Gehäuse und Flugplatzlautstärke hab ich nämlich keine Lust mit der Sapphire
Das H87 Pro werd ich mir nochmal genauer anschauen und prüfen ob ich die zusätzlichen Anschlüsse und Einstellungsmöglichkeiten brauche und mich ggf auch hier zugunsten deines Vorschlages entscheiden
Genau dafür poste ich sowas ja hier.Daten sammeln und Meinungen hören
für die Unterstützung, es erleichtert ungemein auf die Erfahrungen und das Wissen anderer zurückgreifen zu können.spart viel Zeit die ich sonst mit Recherche verbringen müsste
Also nochmal und ich poste dann wenn ich fertig bin mal die Endergebnisliste
Kein Thema. Ich kenne die Unsicherheit vor dem Kauf nur zu gut aus früheren Zeiten. Im Übrigen solltest du noch wissen, dass die PowerColor auch nicht "silent" ist. Das kannst du aber von keiner R9 290 erwarten. So viel Leistung fordert eben auch ihren Tribut. Wenn du eine leise, aber dennoch sehr leistungsstarke Grafikkarte haben willst, greif zur GTX 770 JetStream von Palit.
Naja n bisschen Krach vertrag ich schon, dann muss halt die Musik was lauter xD
Ich muss zu meiner Schande gestehen dass mitunter ein Faktor bei der Wahl meiner Grafikkarte auch eine Gewisse Konkurrenz mit nem Kumpel ist, der die GTX670 hat und ich hab nun gelesen dass die 770 zwar n tick mehr Leistung hat aber Preisleistung vollkommen daneben ist.
Also gehe ich ein Segment höher und nehme mir aus der Riege darüber den Preisleistungsknaller.womit wir wohl bei den R9ern landen und da ist die 290er Reihe mit ihren Customs schlichtweg unschlagbar.es sei denn ich habe irgendwo deftige Fakten übersehen
Woran erkenne ich im übrigen ob ein Netzteil Haswell tauglich ist? mir wurden jetzt so viele verschiedene Netzteile empfohlen dass ich quasi wieder am Anfang stehe xD
Die GTX 770 leistet in Spielen etwa 115-125%, wenn man von der GTX 670 als Referenzkarte ausgeht. Das Preis/Leistungsverhältnis geht in Ordnung. Nichtsdestotrotz ist die R9 290 natürlich leistungsfähiger, bei einem ebenfalls guten Preis/Leistungsverhältnis. Also greif ruhig zur R9 290. Die ist auf dem Desktop übrigens recht leise, du musst die Musik also nicht mal viel lauter machen, als du es sowieso schon tust. Ein mit Haswell kompatibles Netzteil erkennst du am C6/C7-Zertifikat. Dies ist oft, aber nicht immer, im technischen Datenblatt des Netzteils angegeben. Eine kleine Übersicht von Netzteilen, mit denen du Haswell-CPUs betreiben kannst, findest du hier: Haswell zu anspruchsvoll? Diese Netzteile sind laut Hersteller kompatibel - Update: FSP, XFX, EVGA und Enermax
Zuletzt solltest du noch wissen, dass es ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass die R9-er immer stärker sind, als ihre jeweiligen Nvidia-Pendants. Einige von ihnen haben zwar mehr Potenzial, welches allerdings nicht genutzt wird.
Ja das hab ich nun auch schon mehrfach gelesen, nicht dass hier ggf die Meinung aufkommt ich lasse euch die ganze Recherchearbeit allein machen.ich lese mich seit 2 Tagen intensiv in die Materie ein, allerdings hab ich bei Null angefangen
Ich lese übrigens auch dass die Sapphire Karte mit 75° dank ihrer drei Lüfter mittlerweile gar nicht mal mehr so superheiß wird wie die Referenzkarte während die PowerColor allerdings nach wie vor mit ihrer Lautstärke zu kämpfen hat da man dort die Lüfterleistung hochgesetzt hat um 65° zu erreichen was technisch gesehen unnötig sei da die Karte auch ganz locker 20° mehr vertragen würde.
wie ist deine Meinung dazu?
Du kannst die Lüfter der PowerColor drosseln, bis sie eine für dich angenehme Lautstärke erreicht haben. Ob das in einem vernünftigen Verhältnis zum Temperaturanstieg steht, musst du wissen.
Unabhängig davon betone ich, nur bevor wir uns hier missverstehen, dass ich keine der beiden Karten selbst in Benutzung habe. Ich kann mich auch nur auf Testberichte etc. berufen und mein Wissen über Technik mit einfließen lassen. Ob PowerColor nun hochwertigere Lager als Sapphire verbaut hat etc., kann ich nicht wissen. Ich kann nur sagen, dass die Sapphire eine Weile lang als eine der lautesten Karten im Test galt. Von der PowerColor wiederum hört man viel gutes.
Letztendlich ist es eine Glaubensfrage, für welche der beiden Karten du dich entscheidest. Ich stehe eher auf der Seite der PowerColor, weil ich einfach mehr gutes aus meinem Bekanntenkreis über sie gehört habe. Quellen aus dem Internet vertraue ich nur bedingt.
Ein paar Anmerkungen hast du schon bekommen, um es kurz zu halten, so würde ich das für ~1000€ machen: geizhals.de/?cat=WL-395978
Falls du selbst zusammenbaust den Kühler gegen einen Raijintek Themis/Thermalright True Spirit tauschen.
Die R9 290 ist etwas stärker als eine GTX 780, der Aufpreis zur GTX 780Ti lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Der Xeon ist ein i7 4770 ohne IGP, mit marginal verringertem Takt und einigen für dich unwichtigen Zusatzfeatures. Das Netzteil ist hochwertiger und ausreichend, die SSD größer.
Windows 7 64 Bit bekommst du auf Ebay für ~30€.
was ist denn der gravierendste Unterschied zwischen einer R9 290x und einer TRI-X? mal abgesehen vom bemerkenswerten Preisunterschied?
auf jedenfall schonmal für die Antwort, deine Zusammenstellung werde ich zu Rate ziehen und aus allen Antworten vermutlich einen Mix zusammenstellen.
Warum hast du ein anderes Mainboard genommen? Ist das h87 Pro 4 unzureichend?
Eine R9 290 und eine R9 290X sind unterschiedliche Karten, so wie eine GTX 780 und eine GTX 780Ti unterschiedliche Karten sind.
Die Sapphire R9 290 Tri-X ist eine der leisesten R9 290er, von daher habe ich die genommen. Die Vapor-X (Sapphire Vapor-X Radeon R9 290 Tri-X OC, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail Preisvergleich | Geizhals Deutschland) wäre noch etwas leiser, kostet aber knapp über 400€. Eine ebenfalls gute Alternative wäre die "Powercolor R9 290 PCS+".
Eine R9 290X ist etwas stärker als eine R9 290, der Aufpreis lohnt sich aber meiner Meinung nach nicht, die Leistungsdifferenz ist einfach zu gering.
Das Gigabyte GA-H87 HD3 ist genau wie das ASRock ausreichend. Nur sind bei Gigabyte im Gegensatz zu soweit ich weiß allen anderen Mainboardherstellern 4 S-ATA Kabel beigelegt, so musst du nicht eins extra kaufen. Das Gigabyte ist ein solides Board, habe ich schon mehrmals verbaut und verplane es mittlerweile aus Gewohnheit. Du kannst im Prinzip auch jedes anderen B85/H87 Board nehmen.
Einfach einen "Mix" aus mehreren Zusammenstellungen zu kaufen ist nicht unbedingt ratsam. Lasse die Finale Zusammenstellung unbedingt noch mal durchchecken bevor du bestellst.
Verstehe, eine 290 tri x ist im prinzip eine normale 290 aber leiser richtig?
Ok das mit dem Board ist nachvollziehbar aber Kabel habe ich noch ausreichend hier und wenn die Boards ansonsten ebenbürtig sind nehme ich das asrock da es einfach preiswerter ist
Ich werde meine Auswahl überarbeiten und eine neue Liste hier posten dann kannst du ja nochmal drüber schauen
Ja, die Sapphire R9 290 Tri-X OC, die Sapphire Vapor-X R9 290 Tri-X OC und die Powercolor R9 290 PCS+ sind einfach nur bestimmte Custom-Modelle der R9 290. Gibt es bei so gut wie jeder Karte, das Referenzdesign der Karten ist in der Regel weder bei Nvidia noch bei AMD empfehlenswert.
Das ASRock Board kannst du ebenfalls nehmen, wie schon erwähnt, im Prinzip tut es jedes B85/H87 Board.
H87 Pro 4 Mainboard
Xeon E3-1230v3 CPU
Sapphire R9 290 Tri-X OC
8GB-Kit Crucial Ballistix Sport Series DDR3-1600, CL9
Corsair cx600m Netzteil
Samsung evo 120 GB SSD
das wären dann schonmal die Teile die ich jetzt fest in meine Einkaufsliste nehmen würde. Oder würdest du sagen das Netzteil ist auch in der Zusammenstellung too much?
Das einzige was mich grad etwas ärgert ist dass ich das Sharkoon Gehäuse schon besitze und es ein matx Gehäuse ist
Und beim CPU Kühler frage ich mich ob mein alter revoltek nicht doch noch ausreicht.das ist ein älterer Freeze Tower.
Festplatten für reines Datenspeichern hab ich noch, DVD Laufwerk auch, Kabel auch.
Das Antec TP-550C wäre hochwertiger, das solltest du nehmen. Und als SSD die 240GB Crucial M500, falls du da noch ein paar Spiele drauf packen willst sind 120GB sehr knapp.
Welchen alten CPU-Kühler hast du denn? Der beiligende Boxed Kühler reicht auch, ist halt nur nicht besonders leise.
Wie viel Platz für Grafikkarten hast du in deinem Sharkoon Tower denn? Grundsätzlich spricht nichts gegen ein mATX System solange das gut belüftet ist.
Falls dir das TP-550C zu teuer ist, kannst du auch ein Cooler Master V550S nehmen. Leiser, günstiger, und effizienter, dafür technisch leicht unterlegen. Ebenfalls 5 Jahre Garantie.
So viele Spiele kommen nicht drauf.vielleicht 2-3 maximal.den großteil lass ich auf meiner großen SATA Platte.Hauptsache das System, der Browser und die Standardprogramme die man so nutzt sind drauf damit sie zügig laden.
Der Alte Kühler ist ein Revoltek Freeze Tower : PC-Experience Reviews : | Revoltec Freeze Tower CPU-Kühler
Das Sharkoon Gehäuse hat laut Hersteller folgende Daten :
Kompatibilität: Max. Länge Grafikkarte 40 cm Max. Höhe CPU-Kühler 16,5 cm Max. Länge Netzteil 28 cm
Da sollte das ATX Mainboard mit seinen 33,4 cm länge doch tatsächlich in das marx Gehäuse passen seh ich grad Klasse Sache.
Der Kühler ist für Sockel 1155/1150 nicht mehr geeignet. Ob es da neue Halteklammern gibt weiß ich nicht.
Wichtig wäre das die Befestigungspunkte für ATX-Boards vorhanden sind. Ansonsten nimm' halt einfach ein mATX Board wie das Gigabyte B85M DS3H.
Du kannst natürlich auch eine 120GB SSD nehmen, bleibt dir überlassen.
ARCTIC Freezer 13 - Prozessorkühler mit 92 mm PWM: Amazon.de: Computer & Zubehör
ist ein guter kühler hab ihn selbst aber reichen dir 120 Gb wirklich
Die 120GB SSD ist ja nur für Windows + Browser + Standardprogramme und ggf das ein oder andere Game das ich flott starten können möchte.
Für einfaches Datenhorten hab ich noch meine SATA Platten aus meinem alten Rechner.
Der Kühler sieht auch nicht schlecht aus, werd ich auf jedenfall im Hinterkopf behalten. dir für die Antwort

Gamer-PC Setup | Meinung?

Hallo miteinander, möchte euch kurz einen Gamer-PC inklusive Monitor, Maus. vorstellen und eure Meinung dazu hören.
Austattung des PC:
Prozessor: Intel i7 4790 Quad-Core, 4Kerne + 4 Kerne HT, 4.0GHz Turbo
Mainboard: Intel Sockel 1150 H81
Arbeitsspeicher: 16 GB DDR3 PC-1600 RAM
Festplatte: 1000 GB SATA II HDD
DVD-Brenner: 22x Dual Layer Multiformat DVD-Brenner DL))
3D-Grafikkarte: NVIDIA Geforce GTX 970 4096MB DDR5, DirectX® 11, VGA, DVI, HDMI
Gehäuse:Sharkoon Vaya II Gaming Midi Tower , Seitenteile einzeln abnehmbar, Farbe schwarz
USB: ja, 7x, davon 2x Front und 2x USB 3.0 hinten
Cardreader: CF-, SD- ,SDHC- ,M2-, MicroSD-, SM-, MMC-, MD-, MS-Card, inkl. USB 2.0 Port
Netzwerk: 10/100/1000 MBit/s Ethernet LAN, DSL fähig
Sound: integrierter OnBoard 5.1 Controller, HD Audio
Netzteil: 600 Watt 12cm Super Silent Netzteil
Betriebssystem: Original Microsoft Windows 7 Professional 64 Bit, Service Pack 1
Office: Office 2010 Starter
Virenscanner und Internetschutz: GData Internet Security 2015 Vollversion, inkl. 1/2 Jahr Update
Monitor: http://www.amazon.de/BenQ-RL2455HM-LED-Monitor-Reaktionszeit-schwarz/dp/B00CFFFGUM/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1430918110&sr=1-1&keywords=Gamer+monitor
+einem beliebigen HDMI-Kabel
Maus: Max. 5500 DPI
Tastatur: Sharkoon Skiller Pro beleuchtet
Wie findet ihr den PC mit allem? Kosten circa: 1300€ Windows 7 professional 64 bit vorinstalliert mit allen Treibern, inklusive Word & Excel GDATA Internet Security vorinstalliert (Wie findet ihr die Internetsecurity, kann die was oder ist Kaspersky besser/empfehlenswerter?
-Wie ist die Internetverbindung mit einem normalen LAN-Kabel von Wlan Modem zu PC? Kenn mich da nicht aus, hat die Internetleistung auch etwas mit dem PC zu tun? Ansonsten wohne ich auf einen Berg und habe Baumhausleitung. 326 KB/s Downloadgeschwindigkeit. , Bewbz
Sehr nices Setup würd aber sobald Windows 10 draußen ist darauf updaten, unter anderem wegen directx 12 und besserer resourcen nutzung. Und was Virenschutz angeht, reicht eine kostenlose Avast Lizenz vollkommen aus. Empfehle Avast wegen keiner Werbung etc. Hatte ich mit Kaspersky und anderen schon diverse Probleme soweit ich mich zurückerinnern kann. Internetgeschw wird gleich bleiben. Wenn dein Modem dich nicht ausbremst kommst du um eine schnelleren Internetvetrag nicht herum. Allerdings bringt dir das auch nichts wenn dank deiner Umgebung die Anbindung zu schwach ist, sprich zuwenig Kabel vom Internet Provider und zu viele Nutzer etc. Aber daran kannst du schwer was ändern.Du kannst theoretisch Gkasfaser für dein Haus verkegen werden, aber wenn es außerhalb doch nur über Kupfer geht, bringt dir das fast nichts. In Zukunft wird es aber auch Glasfaser von Providern in alle Gegenden geben akao könntest du für die Zukunft investieren. Das Setup ist sonst ansich sehr gut für den Preis, aber du könntest ein besseres Netzteil verwenden, falls du in Zukunft den Rechner noch ausbauen willst ist das die beste Lösung, da aber dann nicht sparen und ein kein Billigzeug kaufen. , Fab
Okay! Das mit den Glasfasern wird vorerst nicht passieren aber wie du gesagt hast, ist es zurzeit auch noch nicht nötig. Weißt du wann genau circa Windows 10 released wird? Ansonsten herzlichen Dank für deine auschweifende Antwort
Oh und sorry, wollte lachenden Smiley machen.
Wenn du den jedoch selbst zusammenbauen würdest, könntest du ca. 100 - 200 € sparen und wärdest etwas mehr Leistung bekommen. Ich denke, dass das Referenzdesign der 970 verbaut ist und daher nur der Grundtakt möglich sein wird. Diese könnte man durch eine 970 von Gigabyte oder MSI ersetzen.
Was meinst du genau damit, habe das mit dem Referenzdesign nicht ganz verstanden.
Ansonsten wenn ich es bei mindfactory.de selbst zusammenstelle, komme ich nach Grafikkarte, Prozessor, Festplatte & SSD schon auf circa. 900€. Könntest du mir ansonsten ein Setup bei warehouse oder mindfactory zusammenstellen wie du prinzipiell den gleichen PC, billiger und leistungsstärker machst?
Link vom Warenkorb! Ansonsten ,
,
Bewbz
Das Referenz Design wird oft bei fertig PCs verbaut, da es die günstigste Version einer Grafikkarte ist. Hersteller wie Gigabyte oder EVGA etc. kaufen dann diese Grafikkarten bauen eigene Lüfter drauf und übertakten sie ggf. gering.
PC Vorschlag:
Derzeitiger Preis: ~1080€
Prozessor: Intel Xeon E3-1231 v3
Kühler: EKL Alpenföhn Brocken ECO
Mainboard: ASRock H97 Pro 4
Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix 8GB 1600
Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3
Netzteil: be quiet! Straight Power E10-CM 500W
Festplatte : Seagate Barracuda 1TB
Festplatte : Crucial MX100 256GB
Laufwerk: Samsung SH-224DB schwarz, SATA, bulk 
Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 970 Gaming G1
Geizhals Deutschland
Das wäre ungefähr dein jetziger PC für etwas weniger Geld.
Hab nur nen anderen CPU drin und 8 GB RAM, da sich 16 GB nur zur Video-/Fotobearbeitung lohnen. Beim CPU kannst du sparen, da dieser sowie so nicht so extrem wie die Grafikkarte beansprucht wird. Trotzdem besitzt er Hyperthreading auch wenn ein i5 zum zocken vollkommen reicht.
Zweiter teurer Vorschlag:
Derzeitiger Preis: ~1580€
Prozessor: Intel I7 4790KKühler:be quiet! Dark Rock Pro 3
Mainboard:Gigabyte GA-Z97X-Gaming 5
Arbeitsspeicher:G.Skill TridentX DIMM Kit 16GB
Gehäuse: NZXT H440 Schwarz-Rot
Netzteil: be quiet! Straight Power E10-CM 500W
Festplatte : Seagate Barracuda 2TB
Festplatte : Crucial MX-100 256GB
Laufwerk: Einbau nicht möglich!
Grafikkarte:KFA²/GALAX GeForce GTX 980 SOC Dieser PC ist komplett übertaktbar und besitzt eine 980. Wenn du aber nicht vor hast zu Übertakten würde ich dir den anderen PC eher empfehlen.
Link zum zweiten PC: Geizhals Deutschland
Okay, klingt sehr gut allerdings ist Windows 7 & Internet Security nicht inkludiert und bereits installiert was ich unbedingt bräuchte.
Warum muss es denn vorinstalliert sein? Das dauert 5 min es zu instalieren und kostet zusammen 50€. Wenn du dir nicht zutraust das selbst zu machen bietet Hardwareversand das zusammen bauen mit installieren für 35€ an.
Nimm lieber nen Xeon anstatt des 4790. Oder wenn du übertakten willst die K version des Prozessors. Dann müsstest du aber auch ein Z Motherboard benutzen und 2100 MHz Ram.
Is gut, nur das Netzteil ist billig. Würde ich durch ein beQuit E9 550W ersetzen.
Welche programme muss man eurer meinung nach auf dem pc haben?
ein ativiren programm, mozilla, icq.
und der rest ist nur das "extra
Virenschutzprogramm. Chatprogramm, Musikabspielsoftware, eventuell einen E-Mail Clienten und Bildbearbeitungssoftware. Ein Internetzugriffsprogramm ist natürlich auch wichtig
Antivir Programm,Firewall,Adobe Reader8,und deinen Standardbrowser den du auf der Startseite haben möchtest,wie Mozilla oder Internetexplorer,die andren Programme sind beim Starterpacket dabei zum installieren falls du dir einen neuen Rechner gekauft hast.
itunes, VLC, real player, TOAST, Windows Media Player
Pflicht:
Ein BS.
- Schutzsoftware
- Reinigungssoftware
- Messengersoftware
- Browser
- Multimedia-Player
- Mailprogramm
- Aktuelle Updates.
- Brennsoftware
- Erasersoftware
- Officesoftware
- PDF-Reader
und das natürlich möglichst Microsoftfern
hängt davon ab, wozu du den Computer nutzen willst
hier findest du komplette Pakete für verschieden Anwendungen:
Unsere Besten
Unsere Besten
Unsere Besten
auf der Seite hast du natürlich auch die Möglichkeiten einer weiteren Selektion nach Betreibssystem, Lizenz, Wertung usw.
Mein Interessengebiet ist die MP3-Musik
Um beurteilen zu können, was alles auf einen Rechner MUSS, ist es durchaus interessant, was Du mit Deinem Rechner so alles anstellen willst.
Ein Rechner, der nicht am Internet angschlossen ist, benötigt z.B. keine Firewall. Ein Antivirenprogramm ist Pflicht, sobald Du Dateien über z.B. über einen USB-Stick austauschen willst.
Wenn die Antivirensignaturen nur über das Internet aktualisiert werden können, ist eine Firewall wieder Pflicht.
Wenn Dein Rechner als Multimediamaschine eingesetzt werden soll, sollte auch hier wieder überlegt werden, welche Bereiche genutzt werden.
Videobearbeitung? Fotobearbeitung? Audiobearbeitung? Musikstation?
Es gibt keine Pauschale Antwort, ausser halt ein paar Basic's.
Soll kommerzielle Software zu Einsatz kommen oder Open-Source/Freeware?
Meine Open-Source/Freeware-Basic's PC und teils auch Mac's
1. Personal AntiVir Classic
2. Zonealarm
3. OpenOffice
4. Adobe Reader 8
5. WinAmp
6. DeepBurner (zum Brennen von Daten-CD's und Daten-DVD'sNur PC) Für Mac: LiquidCD oder Burn
7. Virtual Dub Nur PC
8. Paint.Net oder GIMP
9. Audacity + LameEncoder
10. Audiograbber
11. Internetanwendungen
12. Verschlüsselungssoftware
13. Anonymisierungssoftware
14. Instant-Messaging-Software
Die Liste liesse sich beliebig weiter erstellen.
Nicht zu vergessen, die Gerätetreiber für z.B. Drucker, Scanner usw.
Achte dabei, das nach Möglichkeit nur die Treiber istalliert werden, da sonst der Rechner wieder zugemüllt wird.
Nicht selten "telefoniert" die mit den Geräten, z.B. von Druckern mitgelieferte Software gerne nach Hause und stellt Verbindungen zu Onlineshops her, in denen teure Original-Tinte direkt beim Hersteller geordert werden kann.
Ich würd auch nicht unbedingt sofort alles installieren, was Du meinst, vielleicht einmal gebrauchen zu können.
Installier Dir Dein Betriebsystem und mach den Rechner sicher. Danach Updates für das Betriebssystem installieren und zum Schluss dann die erste Anwendung, auf die Du gerade Lust hast.
Achte auch darauf, dass Dein Autostart relativ sauber bleibt.
Programme, die Dir bei der Übertragung von Bildern Deiner Digitalkamera auf Deinen PC helfen, würde ich NIE installieren.
Fehlerbehaftet, schlecht programmiert, meist im Autostart verankert, nur an einen Hersteller gebunden usw. usw.
Jeder Hardwarehersteller kocht so teilweise sein eigenes Süppchen und nach und nach hast Du Deinen Rechner so zugemüllt, dass Du Dich wunderst, wo die Rechnenleistung abgeblieben ist obwohl Du doch 2GB RAM hast mit einer 3GHz-Dual-Core-CPU.
Wenn Du eine Anwendung istallierst, nutze nach Möglichkeit ein manuelles Setup, in dem Du bestimmen kannst, was wohin installiert wird.
Minimalistische Installationen bringen meist mehr, als später duch sogenannte Tuningprogramme den Rechner wieder auf Geschwindigkeit zu trimmen.
So, genug geschwallt, nun dürfen auch die Anderen noch Ihren Senf dazu geben. Vielleicht sogar eine philosophische Frage. MrSpike
Gaming PC Zusammenstellen, eure Meinung
Hey wollt mir nen Gaming PC gönnen. ist diese auswahl gut?
Mainboard: Asus H87M-Plus Intel H87 So.1150 Dual Channel DDR3 mATX Retail
CPU: Intel Core i5 4570 4x 3.20GHz So.1150 BOX
Lüfter: EKL Alpenföhn Sella Tower Kühler
Arbeitsspeicher: 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit
Grafikkarte und Netzteil habe ich schon.
Die Festplatte fehlt noch. Könntest du mal die GraKa posten? Sonst ist der PC in Ordnung.
Also ich habe eine MSI R9 270X 4GB Gaming Grafikkarte und ein Combat Power CP 750W Plus Netzteil
gehäuse ist normal denk ich, momentan ist da ein gigabyte mainboard drinne. GIGABYTE - Mainboard - Socket AM3 - Verkauf eingestellt - GA-MA785GT-UD3H
Festplatte SSD habe ich schon
Also, die Grafikkarte ist auf jeden Fall schon mal gut. Das Netzteil kenne ich nicht, kann also nicht sagen, ob es gut oder schlecht ist. Ein Problem könnte noch sein, dass die SSD nicht reicht. Es kommt halt darauf an, wieviel Speicherplatz sie hat und wieviel Speicherplatz du brauchst.
was heißt denn das reicht nicht? was müsste sie denn so ca haben?
Eine SSD ist schneller, dafür hat eine HDD mehr Platz. Eine SSD mit 120GB bekommst du für 55€, eine HDD mit 1TB für 45€. Dafür ist aber wie schon gesagt die HDD langsamer
ahh okay gut also ich habe 1 externe und eine HDD. auf die HDD würde ich denn spiele machen und denn noch eine SSD dazu kaufen nur für win 7 also zum booten.
richtig? oder nicht so?
Ja. Welche Karte und welches NT hast du denn schon?
Die Graka kannst du behalten aber ein BeQuiet Pure Power L8 mit 400w sollte noch dazu kommen. Dein aktuelles NT ist echt miserabel
ist ja auch schon fast 4 jahre alt
also reicht ein be quit netzteil mit 450W?
So an sich ist da nix einzuwenden aber warum nimmst du nur ein MikroATX mainboard? Hast du ein kleines gehäuse?
P.S: Poste mal deine Graka und Netzteil noch
Also ich habe eine MSI R9 270X 4GB Gaming Grafikkarte und ein Combat Power CP 750W Plus Netzteil
gehäuse ist normal denk ich, momentan ist da ein gigabyte mainboard drinne. GIGABYTE - Mainboard - Socket AM3 - Verkauf eingestellt - GA-MA785GT-UD3H
Wenn deine Grafikkarte auch gut ist, dann ist das ein ordentlicher Gaming PC
Hast du denn auch schon ne Festplatte, ein Laufwerk und ein Gehäuse?
Gaming PC konfi. Meinung?
Hi ,
Bestelle mir bald nen gaming PC auf mindfactory.de
So hab ich ihn mir aktuell zusammengestellt: https://m.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/9a1fcd2201280ac692377a56f7654fff86fb7ad747d9ddfa005
Passt alles zusammen? Verbesserungsvorschläge?
Ps: 400w reichen. Der psu calculator von be quiet hat 290w ausgerechnet selbst übertaktet is es noch bei 320w
Die Passt! Damit wirst du einige Zeit alles auf Ultra spielen können! Der Alpenföhn ist übrigens eine sehr gute Wahl für den Prozessor, denn er ist im Windows Betrieb gar nicht und beim Gaming nur leicht zu hören!
Sicher, dass du keine HDD Festpaltte zusätzlich möchetst? Eine SSD ist mit Windows und ein paar großen Spielen sehr schnell voll! Aber wenn es dir ausreicht dann ist das in Ordnung
Sicher ein Xeon? Das sind Server CPU's nicht Desktopvarianten Ich würde mir eher die i7 Reihe anschauen.
Falsch. Klar es steht auf der Packung zum Marketing. Aber der Xeon ist nix wirklich gar nix anderes als ein i7 ohne Grafikchip. Da er den eh nicht brauch kann er daran sparen. Die Leistung und der Aufbau ist gleich.
Ist beim xeon nicht die grafikeinheit sogar nur deaktiviert?
Red keinen Müll! Das ist ein 4790 ein bisschen untertaktet und ohne integrierte Grafikeinheit
Tolle Zusammenstellung, aber ich würde ein normal großes Gehäuse und noch eine HDD benutzen Beziehungsweise einbauen.
Gaming PC für 1000€! Bitte um eure Meinung
Hey habe mir einen Gaming PC zusammengestellt und würde euch darn den anzuschauen und sagen ob alles passt oder was man besser machen könnte.
CPU: Intel Xeon e3 1231 v3
GPU: MSI GTX 970 4GB
Motherboard: Gigabyte GA H97 d3H
Gehäuse: Bitfenix Shinobi
Netzteil: be quiet! 600 Watt L8
CPU Kühler: Thermalright Hr-02 Macho
RAM: Corsair Vengeance 2x4 GB
was soll ihn eine Soundkarte bringen? Welche sollte er deiner Meinung nach einbauen?
Soundblaster X-Fi vielleicht? Im Zusammenspiel mit gutem Headset oder Boxen denkst du, der Panzer rollt durchs Wohnzimmer.
die xfi's gibt doch gar nicht mehr.   Im Zusammenspiel mit gutem Headset oder Boxen denkst du, der Panzer rollt durchs Wohnzimmer.! Und was nutzt er? Bei dem Großteil der Headsets lohnt sich das nicht. Erst recht nicht mit dem bereit vorhanden ALC1150. Bei einem ATH-ADG1 oder MMX300 möge sich das lohnen - dafür sollte es dann aber schon eine Soundblaster Z oder größer sein.
downgrade. das L8 ist hier schon nicht das Gelbe vom Ei. Das CX ist jedoch noch schlechter
Das reicht für alles, was du machen willst



computer
XMedia Recode: Wie kann man einen Filter deaktivieren/entfernen?

- Windows Movie Maker Der VLC-Player kann fast alle Videos abspielen, weil es fast alle Codecs selber mitbringt. Der VLC-Player -


windows
möglich mit alter festplatte zu booten?

- Diskussion werfen Installing Windows 7 on external HDD | Tom's Hardware Forum An deiner Stelle würde ich ein Dual Boot auf die -- installieren. Andernfalls , kann dies dazu führen, dass der Computer nicht mehr funktionsfähig ist. Dies kann passieren, da -


grafikkarte
PC / Grafikkarte hat nach jedem neustarten weniger Leistung

- benutzt und das was in dem pc schon vorhanden war, für Mainboard Festplatte etc gelassen. Hierzu 1 Frage / Problem : Der -- leistung auf, weswegen wir improvisieren. Wir haben also das netzteil des alten Rechners nur für die grafikkarte benutzt und -