Dauerhafte mdigkeit kopfschmerzen was tun

3 Antworten zur Frage

~ Wisst ihr was das sein kann?kennt ihr ne Lösung dafür? Deine dauerhafte Müdigkeit und deine ständigen Kopfschmerzen sollen einmal von einem ~
Bewertung: 3 von 10 mit 1156 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Dauerhafte Müdigkeit und Kopfschmerzen was tun?

Hey ich bin zur Zeit immer müde egal was ich mache oder wie viel ich schlafe. Außerdem noch ständige Kopfschmerzen. Wisst ihr was das sein kann?kennt ihr ne Lösung dafür?
Deine dauerhafte Müdigkeit und deine ständigen Kopfschmerzen sollen einmal von einem Arzt abgeklärt werden, denn die Ursache kann so vielseitig sein, dass dir mit Tips allein nicht geholfen wird.
Viel Trinken. Hast du vielleicht Stress? Manchmal hat man so was einfach geht dann aber wieder weg
Denk dran, genug Flüssigkeit zu dir zu nehmen Kann evtl auch am Wetter liegen

Sehr starke Kopfschmerzen, was tun?

Ein Freund von mir hat gerade total starke Kopfschmerzen und leider hat keiner von uns eine Kopfwehtablette :S
Und nun wollte ich fragen, ob es irgendwelche nützliche Hausmittel gibt?
Ausser:
  • Wasser trinken
  • schlafen
  • frische Luft
  • Vitamin C
Ich leide an sehr starker Migräne ich bin Schmerzpatient. Damit ich nicht ständig Schmerzmittel nehmen muß lege ich mich hin und versuche den Nacken zuentlasten dann lege ich mir einen kalten Waschlappen auf die Stirn und versuche dann zuentspannen. zusätzlich nehme ich Traubenzucker zu mir mit Traubensaft das bekommt man auch an der Tankstelle. Aber oft reicht es schon wenn ich mir den kalten Waschlappen auf die Stirn lege und mich entspanne. Wennn garnichts hilft und ich den Schmerz nicht mehr aushalte fahre ich zum Krankenhaus und lass mich dort behandeln. Gute Besserung L.G.angelah vielleicht konnte ich euch einwenig helfen.
Cola mit Salz, abgedunkeltes Zimmer. narürlich SCHLAFEN! (Aber wenn es so schlimm ist wie bei mir manchmal muss er zum Arzt und braucht Schmerzmittel! Außerdem weiß ich nicht die Ursache und Art. Kater, Migräne, Nervenzusammenbruch oder sonstwas.
Mein Rat: eine Tasse starken Kaffe kochen, den Saft einer Zitrone reinschütten und trinken.mit hilft das fast immer, auch wenn es furchtbar schmeckt.

Ich habe immer Wahnsinnige kopfschmerzen! was tun?

hallo, Ich habe schon seid ca. einem halben jahr fast jeden tag wahnsinnige kopgschmerzen im stirn und augen berecih. Das geht dann immer über mehrere stunden. Manchmal habe ich auch migräne, dann tut mir mein eines auge so weh und eben eine hälfte vom kopf. Außerdem ist mir dann immer sehr schlecht und ich habe sehstörungen. Manchmal habe ich auch eine woche mal keine kopfschmerzen und manchmal viele tage hintereinander. An warmen tagen ist es schlimmer. Die kopfschmerzen beginnen meistens erst nach der schule, so um 3 und verschwinden auch erst wieder wenn ich am nächsten morgen aufwache. Ich nehme auch tabletten wie asperin oder einfach schmerztabletten , aber das hilft nicht immer und ich möchte ja auch nicht jeden tag tabletten nehmen müssen. Ich weiß nicht woran es liegen könnte. vielleicht tri ke ich zu wenig oder es liegt an meinen seltsamen essgewohnheiten, weil ich jden tag nicht frühstücke und dann in der schule auch nichts esse, dafür aber am nachmittag und abends umso mehr. Ich hab aber morgens und mittags einfach keinen hunger. Ich weiss echt nicht was ich machen soll weil ich gehe in nem monat für 4 monate nach colorado gehe und die stadt liegt etwas 1700 meter über dem meresspiegel und ich habe echt angst das meine kopfschmerzen in dieser höhe noch schlimmer werden. Als ich beim artzt vor nem jahr war , war aber noch alles ok mit mir. was würdet ihr jetzt dagegen machen? was hilft bei kopfschmerzen? Meine mutter will nicht das ich starke medikamente nehme weil ich erst 16 bin.
Wenn du das schon ein halbes Jahr hast, frage ich mich warum du nicht schon längst beim Arzt warst? HA und dann Neurologe. Und bei Migräne niemals Ass nehmen. Das ist ein Blutverdünner der die Venen noch mehr weitet, dass man davon Migräneanfälle erst recht kriegt. Gegen Migräne gibt es spezielle Schmerzmittel die man auch rezeptfrei in der Apo kaufen kann. Das kann von der HWS herkommen und Verspannungen vom langen Sitzen in der schule. Trinken, klar man soll schon was Trinken aber keine Literweise. Versuche deine Esengewohnheiten um zu stellen. Ich Esse Morgens vor der Schule auch nur eine halbe scheibe Vollkornbrot mit Wurst oder Käse und trinke 2 Tassen Tee. Aber ich nehem mir auch was mit,1 Brötchen auch Obst, und was zu Trinken oder ich kaufe mir in der Schule was. Zwar bist du das so gewohnt und es kann sein, dass es auch damit garnicht zusammen hängt. Aber wenn deine Mutter dir schon stärkere Mittel verweigert, sollte sie zumindest dich zum arzt schicken und den entscheiden lassen, was du nehmen kannst, sollst. Neurologe auf jeden Fall. Er macht nur ein EEG, Reflexe prüfen, er fragt etwas und gegebenfalls wünscht er/sie ein MRT. Dann hast du Gewissheit was los ist, denn im shclimmsten Fall kann es auch mal ein Aneurysma sein. Ich hoffe du weisst wie gefährlich das sein kann. Sage es deine Mutter so, hier ist ein Nachbarjunge mit 10 Jahren dran gestorben im letzten Jahr. Ist es aber doch Migräne bekommst du Tipps und das richtige Mittel. Kommt es von der HWS überweist man dich an einen Orthopäden der das röngt und dir KG aufschreibt. Es kann auch der Kreislauf sein oder Unterzucker. Das kann alles der HA testen. Du kannst sogar deinen Blutdruck und Zucker in der Apo kostenlos messen lassen. Besser wäre aber ein Bluttest vom HA. Du bist 16 und darfst alleine zum Arzt. Dann gehe einfach zum HA. Er wird weiteres veranalssen wie Neuologe.
Mensch gehe hin. Mit hat das mit unseren Nachbarsfreund gereicht. Ich will hier nicht lesen dass ein JonnyLove gestorben ist. Autogurt
Ja ich muss eh bevor ich weggehen nochmal zum arzt und mich ganz untersuchen lassen, und dann werden ich auch nachfragen
wenn du erst am Nachmittag die erste Mahlzeit zu dir nimmst, dann ist dein Blutzuckerspiegel bis dahin schon sehr stark gesunken. Blutzuckerabfall ist aber einer der stärksten Migräneauslöser.
Für Menschen mit Migräne ist es wichtig, sich über den Tag verteilt gleichmäßig zu ernähren – dann hat man viel seltener Kopfschmerzen.
Die Schmerzklinik Kiel empfiehlt den Migränepatienten: Achten Sie auf regelmäßige kohlenhydratreiche Mahlzeiten und trinken Sie ausreichend während des ganzen Tages. Starten Sie den Tag mit einem gesunden kohlenhydratreichen Frühstück und achten Sie darauf, keine Mahlzeit auszulassen. Eine kleine kohlenhydratreiche Mahlzeit kurz vor dem Schlafengehen kann helfen, die nächtlichen und morgendlichen Attacken zu verhindern. Diese entstehen oft durch den Blutzuckerabfall während der Nacht. Migränevorbeugung durch Verhalten
Probiere einfach mal aus, eine Woche lang regelmäßig zu frühstücken. In die Schule solltest du dir auch ein Pausenbrot und etwas zu trinken mitnehmen. Ich bin sicher, dass sich deine Kopfschmerzen dann reduzieren.
Du musst die Ursache der Kopfschmerzen heraus finden und beheben.
Nach Deiner Schilderung sieht es nach Migräne und Augenmigräne aus.
Schau mal hier:
http://www.gutefrage.net/frage/was-gibt-es-fuer-ursachen-von-kopfschmerzen
Emelina ist eine sehr gute Migräneberaterin:
http://www.gutefrage.net/frage/hilfe-gegen-haeufige-migraene#answer112445096
Du hast nicht mehr sehr viel Zeit bis zu der geplanten Reise. Deshalb nimm alle
ihre Empfehlungen ganz ernst und befolge sie. Wenn es dann besser wird, okay.
Wenn nicht, musst Du Dich dringend von einem Neurologen untersuchen lassen,
um eventuelle andere Ursachen auszuschließen, am besten gleich.
Wie indolent muss ein Mensch sein, wenn er " ca. ein halbes Jahr " Kopfschmerzen hat, viel von diesen Schmerzen berichtet, aber nicht ein Wort über stattgehabte ärztliche Untersuchungen und deren Ergebnisse? --- Kopfschmerzen können leider zig Ursachen haben. Du fragst " was hilft ". In der Medizin hat man vor die Therapie die Diagnose gestellt. Soll heißen, eine ausführliche ärztliche Untersuchung ist dringend erforderlich. Erst dann wirst Du erfahren, welche Therapie geeignet ist, Dir zu helfen.
das klingt ja heftig, was Du berichtest. Vielleicht hilft Dir der Bericht hier weiter.
→ Kopfschmerzen und Schwindel -> sofortige Besserung! ← Forum Gesundheit
Alles Gute
du scheinst ziemlich viel stress zu haben. chill mal dein leben erstmal und chill einfach chill auf konflikte erstmal.dann was isst du denn abends und am nachmittag? brot? kuchen? süßigkeiten?
haha ja schon hm. ich esse eigentlich alles
und warum gehst du nicht zum arzt?
es kann eine körploche ursache haben, abe rauch tatsächlich daran liegen, das du zu wneig trinskt und isst.
da smuss man abklären, bevor du 4 monate ins ausland gehst
ja ich muss vorher eh nochmal zum artz. Ich esse eigentlich garnicht wenig, sondern eher viel nur halt alles erst nachmittags und abends
Kopfschmerzen:
Ausreichend trinken, entspannen, Augen schließen, Ruhe finden, an die Luft gehen, auf gutes Liegen achten, keine hohen Schuhe tragen, nicht Kaugummi kauen.es gibt so viele Arten von Kopfschmerzen, am besten ist es, sich beim Arzt Rat zu holen, wenn man darunter häufig leidet.
Und natürlich den PC ausmachen
viel trinken, am besten wasser oder wenns schlimm wird auch schwarzen kaffe, das löst verspannungen.
ich hatte auch immer migräne und habe mal einen sehtest gemacht. damals war es noch in ordnung aber ich werde wohl wieder einen machen müssen den jetzt bin ich. ein ungeouteter kurzsichtiger xD
hallo, ich hab zwar nicht so oft Kopfschmerzen aber wenn geht es mir genau so wie dir,auch das mit dem essen ist bei mir gleich, was bei mir da immer hilft ist wenn ich mir einfach ne Flasche Wasser nehme und so viel ich kann trinke, ich höre nicht auf erst wenn ich echt nichts mehr runter bekomme,dann tuts zwar trotzdem noch weh aber nach einer weile geht es dann auch schon weg.Fals es bei dir nicht helfen sollte kannst du auch nen angefeuchten Waschlappen ,also nen kalten,auf deine stirn legen , das beruhigt denn kopf ein bisschen von dem Stress am Tag.Wenn auch das nicht hilft solltest du echt mal zu einem Artzt gehen, der kann dir bestimmt sagen was du machen kannst
Plötzliche starke auftretende Kopfschmerzen. Was tun?
seit einigen Tagen habe ich sehr starke Kopfschmerzen! Damals war Ich beim Arzt hatte mehrere Untersuchungen und auch ein MRT! Das war vor einem Jahr und es wurde nichts festgestellt. Jetzt treten diese Kopfschmerzen wieder auf, sie sind stechend und eher in den Schläfen aber auch auf dem Kopf, sie verteilen sich links und rechts gleichmäßig aber eher vorne.
Wisst ihr was los ist? Soll ich einen Arzt konsultieren? Habt ihr auch so etwas?
Ich hatte über Jahre hinweg jeden Tag Kopfschmerzen- mal stärker mal weniger stark. Ich habe fleißig Tabletten genommen, damit ich über den Tag komme. Dann wurde ich schwanger und konnte nicht mehr so viele Tabletten nehmen- habe in der Schwangerschaft fast gar keine genommen- nur 2mal glaube ich. Meine Kopfschmerzen gingen und kamen auch nicht wieder. Ich bin jeden morgen aufgewacht und immer gehofft das ich wieder keine habe. meine Tochter ist jetzt fast 2 Jahre und ich habe nahezu keine Kopfschmerzen mehr. Mein Mann und ich sind der Meinung, dass es bei mir eine Art versteckte Abhängigkeit war. Mein Körper hat mir weißgemacht, dass ich Kopfschmerzen habe nur damit er wieder eine Tablette bekommt. Ich will damit nicht sagen, dass du nur simulierst. Wichtig ist, dass du entspannt bleibst und nicht von schlimmsten ausgehst und noch viel wichtiger: Zwinge dich dazu jeden Tag mindestens 2 Liter zu trinken- das hilft echt! Dein Blut ist nicht mehr so dick und fließt schneller durch die Adern und kann so auch besser den Sauerstoff zu deinem Gehirn bringen, denn der zu wenige Sauerstoff im Gehirn ist meist für die Kopfschmerzen verantwortlich. Ich hatte in jedem Zimmer ein Glas Wasser stehen und immer wenn ich daran vorbeigegangen bin, habe ich einen schluck daraus getrunken. Ein normales Glas entspricht ca. 250ml Wasser. d.h. 8 Gläser am Tag. Probiere es einfach aus und du wirst sehen- es hilft. Die Adern und Venen gehen nämlich an den Schläfen lang- deshalb dort der Schmerz am stärksten.
Ja geh zum Arzt, dann bekommst du wirksame Medikamente hoffentlich ohne langes Rumprobieren. Gute Besserung
Hey, womöglich hängt das mit deinem Schulstress zusammen. Wäre dann psychosomatisch bedingt.
Schnell müde, erschöpft und dazu noch Kopfschmerzen. Was tun?
Es ist eigentlich schon mein ganzes Leben so, dass ich nicht mit Stress umgehen kann.
In der Schule ging das ja noch, wenn man dann mal einen Tag zuhause war zum ausruhen.
Aber jetzt mache Ich eine Ausbildung. Da geht das nicht mehr, einfach mal zuhause bleiben um sich zu erholen!
Dazu muss man sagen : Ich darf diese Woche sogar schon Mittags nach Hause.
Trotzdem bin ich zuhause dann sowas von erschöpft, als hätte ich 3 Tage durchgemacht. Also wirklich sehr extrem.
Hab dann extreme Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, friere manchmal.
Jetzt habe ich natürlich schon total bammel vor der nächsten Woche. Da werde Ich erst um 5 zuhause sein! Wie soll ich das schaffen? Ich meine, Haushalt, Fahrschule usw. kommt bei mir auch noch dazu.
Für andere Menschen ist sowas Alltag, kein poblem. Für mich ist es jeden Tag wieder Quälerei. Und ich weiß nicht warum das so ist.
Habt ihr Tipps wie Ich meinen Körper "aufpushen" kann bzw. wie Ich mich besser fühle? Oder wisst ihr vielleicht woran sowas liegen kann?
Und wie immer : Die Spaßvögel dürfen sich Ihre dämlichen Antworten sparen.
Hallo, ich kann Dich verstehen.gib Dir noch ein bißchen Zeit. Es dauert einige Wochen, bis man sich an neue Arbeitszeiten gewöhnt hat. Bei mir ist es so, daß ich während einer 40-Stunden-Woche eigentlich zu nichts anderem komme und das ist dann eben so. Langfristig will ich nur 25-30 Stunden arbeiten. Versuche, Dich gesund zu ernähren und Sport zu machen. Kein Alkohol, keine Kippen. Wenn Du abends nicht runterkommen kannst, mache noch etwas ganz anderes ruhiges, zum Beispiel lesen oder basteln. Geh immer zur gleichen Zeit ins Bett und steh zur gleichen Zeit auf, wenn das möglich ist. Alles Gute
Das ist schon "das ganze Leben so". Wozu dann Zeit nehmen und eine sorgfältige erforderliche Diagnostik erneut verschieben? Angesichts des Alters sind diese Symptome keine bloße Befindlichkeitsstörung, sondern müssen abgeklärt und nicht verschoben werden.
Dass Dein Arzt meint, alles sei in Ordnung, heisst noch lange nicht, dass er richtig liegt.
So wie Du das beschreibst, hat der Arztkontakt nicht allzu viel Zeit in Anspruch genommen, außer der Wartezeit.
Hat er Dich RICHTIG untersucht? Blut abgenommen, Urin untersucht, Blutdruck gemessen, Herz, Lunge und Bauch abgehört, die Wirbelsäule untersucht? Ein EKG gemacht vielleicht. Und Dir ganz viele Fragen gestellt? Wieviel Zeit hat er sich für Dich genommen?
So wie Du Deine Beschwerden beschreibst, kann das vieles sein. Aber das würde ich schon genauer untersuchen wollen bevor ich das als "normal" bezeichne.
Er hat Blutdruck gemessen und gefragt ob ich Sport mache und genung trinke. Das wars dann auch schon.
Dann solltest Du Dir einen anderen suchen, der Deine Beschwerden ernst nimmt und das mal richtig untersucht. Der, bei dem Du bist, scheint Dich mehr für einen Abrechnungsfaktor zu halten.
das sind schon mal alles gute Ansätze, aber man geht komischerweise immer nur von den gleichen Punkten aus. Alkohol, Zigaretten, Sport, wengier Stress usw. Ich stand nämlich ne lange Zeit vor dem selben Problem und nichts schien zu helfen. Ich hatte auch ständig Kopfschmerzen, Übelkeit hat mich geplagt und nach kürzester Anstrengung war ich schon total platt.
Woran ich aber nicht gedachte hatte waren die Luftgifte die in meiner Wohnung konstant vorhanden waren. Die können von etlichen Materialien abgegeben werden und sind so grenzwertig das man sie so garnicht wahrnimmt. total blöd. Und da soll einer erstmal hingersteigen. Wie dem auch sei. Ich bin erst durchs rechercherieren darauf gekommen. Es gibt schon ne Menge Info zu dem Thema und zich Giftstoffe die vorkommen können. Auf dieser Seite gabs die meisten Infos. vielleicht einfach mal draufschauen wenn man an Symptomen leidet oder auch einfach nur zur Vorbeugung:
Symptome
Wünsche dir bzw. viel Erfolg
Eure Ricarda
Hey Ricarda
suuuuper Seite. Meine Güte. eingentlich müssten wir in der Glaszelle sitzen vieles ist sehr logisch und echt informativ.
für den Tipp kann ich nur wärmstens weiterempfehlen.
Viele ´lein
ich hätte jetzt als erstes gesagt geh mal zum arzt.jetzt bin ich ein wenig geschockt dass alles in ordnung ist.meinst du du steigerst dichda in was rein und dadurch wird es vllt schlimmer? ich bin wirklich überfragt tipp: gehe immer ruhig an neue aufgaben ran und LASSE dich einfach nicht stressen.und chill wann immer du kannst ausgiebig^^kaffee ist auch hilfreich
Hmm das mit dem ruhig bleiben versuch Ich immer. Aber. klappt einfach nicht
Schau mal in meinen vorigen Antworten nach. Eben habe ich schon mehrere
Kopfschmerz-Patienten beraten. Gute Besserung und evaness
Deutsches Ärzteblatt: Migräne-Gen: Warum Glutamat eine Migräne auslösen kann
Welchen job machst du denn? Einem bekannten von mir ging es mal genau so. Er ist dann irgendwann zusammengebrochen & kündigte seinen Job. Er war auch erst 17! Im den ersten beiden Ausbildungswochen musste er über 12 Stunden arbeiten, obwohl das verboten war. Nunja, kann man nichts machen. Entweder Job kündigen oder hoffen dass man sich daran gewöhnen kann. So kann das doch nicht ewig lange weitergehen, oder?
An dem Job liegt es nicht. Das war sogar bei der ganz normalen Schule so, dass ich total müde war usw.
das wäre dann die Umstellung. da hilft nur das gewöhnen. zieh die sache durch
Es ist nicht die Schwerkraft die uns runterzieht. die Ursache ist der Kapitalismus.
Dazu sag Ich nur : Die Spaßvögel dürfen sich Ihre dämlichen Antworten sparen.
Es wäre schön, wenn dass ein Scherz wäre.
Ja toll! Ich verstehe dass so : Wenn ich aufgebe gehts mir auch schlecht.
Super. und jetzt? Ich gebe ja nicht auf! Ich will wissen wie ich mich weniger müde fühle. Dieses Zitat/dieser Spruch bringt mich nicht wirklich weiter.
Eines Tages wird er dich weiterbringen. Du musst nur VERSTEHEN.
Eine Möglichkeite wäre zum Onkel Doktor zu gehen und dir Tabletten geben zu lassen. Das hilft um die Zeit zu überbrücken.
Das hat mit Spaß nicht viel zu tun - Du sagst ja selber, daß Du mit Streß und Arbeit nicht umgehen kannst.
Versuchs mal mit einem guten Psychologen.
Meiner Meinung nach haben Menschen ganz unterschiedliche Belastungsmöglichkeiten und Energiereserven, aber ich glaube, dass man durch Ausdauersport seine Energie steigern kann. Auf jeden Fall solltest du dir kleine Pausen zubilligen. Kann mir auch vorstellen, dass die Kopfschmerzen psychosomatischer Natur sein können, da du dir vielleicht wortwörtlich 'den Kopf zerbrichst'. Der falsche Weg sind auf jeden Fall sämtliche Arten von Aufputschmitteln. Auf jeden Fall viel Trinken und gesund essen.das steigert auch die Kraft. Bananen und Nüsse sind ein exzellente Nervennahrung
hast du eine ausgewogene ernährung und genug schlaf? viel fast food bringt wenig energie und man ist sehr schlapp
Fast food ist auch mal dabei, aber nicht jeden Tag.
Sehr starker Reizhusten, Halsschmerzen & Kopfschmerzen - was tun?
Frage steht oben,. Ich habe schon ein paar Emsersalz-Lutschtabletten genommen, eine Dolo-Dobendan und Prospan-Lösungen getrunken und weiß letztendlich nicht mehr weiter! Könnt ihr mir helfen?
Ps Schnupfen bzw eine Erkältung kommt erschwerend dazu.
Probier das mal aus, hat bei mir prima geholfen
Kopf dicht? Nase zu? Husten? | GeloMyrtol® forte
Gegen den starken Reizhusten kannst Du zusätzlich ACC akut nehmen. Gute Besserung.
Gelomyrtol hat - wenn überhaupt - nur bei einer aufkeimenden Erkältung eine nennenswerte Wirkung. Außerdem nimmt sie schon die Wirkstoffe Cetylpyridiniumchlorid und Benzocain ein. Bist Du als Hobby-Apothekerin absolut sicher, ob die Patientin sich noch Acetylcystein einwerfen sollte, dass es keine Wechselwirkung gibt, ob sie überhaupt diesen Apothekencocktail benötigt? Abgesehen davon gibt es diesen Wirkstoff in einer wesentlich preisgünstigeren Form als Dein ACC Akut. Da scheinen doch eher die Werbebotschaften von Hexal angekommen zu sein.
Die Ärztin in unserer Familie schwört immer noch auf Hühnersuppe, Fruchtsäfte, viel trinken und viel schlafen und auf die Faustregel: mit Medikamenten dauert es 1 Woche und ohne 7 Tage.
Geh doch mal zum Arzt. Oder Kauf dir eich medinight dass hilft immer.
Gege in eine Apotheke und lasse dich beraten. Oder du gehst gleich zum Arzt was besser wäre. Alles Gute.
geh zum arzt am besten zum hals nasen ohrenarzt
Hatte grade das gleiche hinter mir! Furchtbar! also ich habe sehr viel Vitamin C Heißgetränk zu mir genommen und den ganzen Tag Kamillentee getrunken - da egal ob kalt oder warm. Gegen Kopfweh einfach hinlegen im abgedunkelten Raum und sich Ruhe gönnen. Ansonsten sind noch gegen Halsweh und Schnupfen Strepsils und NeoCitran zu empfehlen. Gute Besserung
Kopfschmerzen| Was tun?|Ursache?
Hey Ich habe jetzt schon seit 2 Stunden oder so fast ununterbrochen Kopfschmerzen. Habe viel getrunken, frische Luft reingelassen etc.Nix hilft und eine Tablette würde ich ungern nehmen.Habt ihr Tipps? Und noch eine weitere Frage: ich habe relativ häufig Kopfschmerzen und habe keine Ahnung, woran das liegen könnte, ich trinke genug. Ist das vererbbar? Meine Mutter hat ebenfalls oft Kopfschmerzen. schonmal
Vielleicht findest Du die Ursache und Tipps dazu hier in meiner Antwort.
jeden tag kopfschmerzen, woran liegt das?
Hi. Vllt isses der Blutdruck? Ich bin auch w/15 und habe seit einem Jahr ununterbrochen jeden Tag krasse KS gehabt.weil ich Bluthochdruck habe. Bei mir helfen da nicht mal mehr 600er oder 800er Ibuprofen am A*sch
Blutdruck ist doch das, was man mit diesen Geräten bist, wo man eine Art Schlinge um den Oberarm legt und dann zieht sich das zusammen, oder.? wenn ja, dann ist mein Blutdruck vollkommen im grünen Bereich