Ist unabhängigkeit quebecs kanada wahrscheinlich

3 Antworten zur Frage

~ ergangen ist. Auf Verständnis stößt die ganze Aktion bei den meisten englischen Kanadiern nicht. Abgesehen davon wären viele Ausgaben ~~ Formulierungen sehr vage waren etc. pp. Sollte es wirklich zu einer Unabhängigkeit.
Bewertung: 4 von 10 mit 98 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Ist die Unabhängigkeit Quebecs von Kanada wahrscheinlich?

Bewerten:
Zwei Referenden gab es schon, eins davon fiel sehr eng aus. Wird Quebec eines Tages unabhängig sein? Würde Quebec wirtschaftlich und politisch von einer Unabhängigkeit profitieren? Was würde sich für Kanada ändern?
Bewerten:
Naja, wenn man sich die Ergebnisse des letzten Referendums von 1995 anschaut, so kann man die Abspaltung Quebecs von Kanada durchaus befürchten. 49.4% haben für eine Unabhängigkeit Quebecs gestimmt, bei einer Wahlbeteiligung von 94%! Es war also wirklich eine denkbar knappe Entscheidung und ich persönlich möchte nicht ausschließen, dass ein nächstes Referendum nicht so "glimpflich" ausgehen wird. Vor allem wenn das Referendum von den Separatisten strategisch klug angelegt wird. Ob allerdings die nationale Regierung Kanadas so ein Referendum ohne weiteres anerkennen würde, wäre eine andere Frage. Schon beim letzten Referendum wurde ja kritisiert, dass die Formulierungen sehr vage waren etc. pp.
Sollte es wirklich zu einer Unabhängigkeit Quebecs kommen, so wäre das sicher kein Leichtes für Kanada. Immerhin würde dadurch auch das Land gespalten und Quebec mittendrin sitzen. Jedoch denke ich, dass die beiden Länder auch weiterhin sehr enge wirtschaftliche Beziehungen führen würden, denn ansonsten könnte das Ganze schwerwiegende Folgen für Quebec und den Rest Kanadas haben.
Bewerten:
So gut die Ansichten und Wünsche der Q's auch sind, so ist es dennoch ncht von Vorteil für sie, sich abzuspalten. Viel Industrie und Wirtschaft haben sie nicht in Quebec. Die Verzahnung zwischen Q und Restkanada müsste genauso stark bleiben, wie zur Zeit, es ändert sich bis auf die Politik und vielleicht die finanziellen Regelungen nicht wierklich was. Ausser natürlich, das sie endlich ihren eigenen Staat haben. Böses Blut wird es trotzdem geben. Schon heutzutage ist die "Rassentrennung" vorhanden und man spürt sie am eigenen Leib. Nicht nur als Ausländer in Quebec, sondern auch als englischsprachiger "Ur-Kanadier", wie es einigen meiner Freunde schon ergangen ist. Auf Verständnis stößt die ganze Aktion bei den meisten englischen Kanadiern nicht.
Abgesehen davon wären viele Ausgaben doppelt vorhanden. Ob das so sinnvoll wäre.?
Bewerten:
Also ich glaube nicht. Hält sich auf die Dauer nicht!
pattjacker

Ist geistige Beweglichkeit zwingend verbunden mit emotionaler Unabhängigkeit?

Bewerten:
Oder auf Trivialdeutsch:
Sind Schlauere automatisch gefühlskälter als weniger Schlaue?
Gibt es dazu wissenschaftliche Studien?
Wie müsste ich die suchen?
Gibt es für die Beobachtung zur Abhängigkeit zwischen Fühlen und Denken biologische Ursachen?
Bewerten:
Der Satz in der Hauptfrage "Ist geistige Beweglichkeit zwingend verbunden mit emotionaler Unabhängigkeit" ist IMHO richtig.
Der Satz "sind Schlauere automatisch gefühlskälter als weniger Schlaue" hingegen nicht.
Geistige Beweglichkeit setzt differenziertes Denken voraus. Dies ist eine zwingende Voraussetzung für emotionale Unabhängigkeit, denn nur in der differenzierten Betrachtung kann man sich seiner wahren Gefühle bewusst werden. Der Umkehrschluss gilt allerdings nicht.
Bewerten:
bedeutet das, dass Fühlen den Arbeitsspeicher so einschränkt, dass die Differenzierung des Denkens reduziert wird?
Das würde bedeuten, dass Fühlen und Denken Informationstechnisch wahrhaft Konkurrenten darstellen.
Bewerten:
Im Gegenteil! Bewusstes Fühlen reichert die Wahrnehmung enorm an, führt zu noch differenzierterer Wahrnehmung und fördert so die geistig-emotionale Beweglichkeit noch weiter.
Merke: Der Mensch ist ein körperlich-geistig-seelisch-fühlendes Wesen. Zudem ist die Wahrnehmung nicht verbunden mit einem "Abfüllen" des Gedankenapparats, weil Wahrnehmung kontinuierlich stattfindet und ständig auch einen Filter durchläuft, ob, was und in welchem Unfang etwas intellektuell oder emotional "gespeichert" und auch wieder abrufbar wird.
Mit der Förderung der geistigen Beweglichkeit, wie du das nennst, kann man den "Filter" aber sehr wohl auch günstig beeinflussen.
Bewerten:
und irgendwo in dem ganzen informativen Trubel ist noch eine Ecke, welche das Gefühl einer Identität vermittelt, die einen gewissen Einfluss auf das Geschehen im Bewusstsein haben kann.
Bewerten:
Differenziert denkende Menschen mit stabilem emotionalem Selbstwert haben sich von ihrem eigenen kleinen Ich sehr weit entfernen können. Sie stützen ihre Identität nicht mehr auf das Ich, sondern in differenzierter Weise auf das Wir.
Das Wir setzt sich natürlich sehr rasch wechselnd unterschiedlich zusammen: Zuhause in der Familie, unterwegs als Verkehrsteilnehmer, am Arbeitsplatz mit Identifikation zur Firma, abends im Sportverein etc.etc.pp. Wie Knetmasse, welche das jeweilige Wir zusammenhält, ist die Loyalität. Sie ist in hohem Mass emotional unterlegt. Ist die Loyalität mal weg, fällt das Wir zur jeweiligen Gruppe auseinander und damit auch die Identifikation mit dieser Gruppe.
Bewerten:
So ist das manchmal.
Das Interesse von Organisationen wie Religionen oder Staaten oder auch der Ehe ist, dass die Loyalität auch da gilt, wo die entsprechenden Personen gar nicht vorhanden sind.
Das führt immer wieder zu Treueproblemen und Vertrauensfragen.
Bewerten:
sicherlich ist emotionale Abhängigkeit ein Hemmschuh, vielleicht nicht für die geistige Beweglichkeit aber sicherlich für die Umsetzung und Konsequenz im Handeln.
Ein Softskill, der von Personalern mit steigender Bedeutung bewertet wird ist die emotionale Intelligenz, also nicht nur schlau sein sondern auch die Bewertung auf emotionaler Ebene gelangt damit in den Fokus, wohl wissend dass viele Entscheidungen nicht allein im Kopf gefällt werden.
Lustiger Artikel
Kann der Bauch denken oder fühlen? - ORF ON Science
Bewerten:
schön.
Das über das Bauchhirn habe ich auch schon mal gesehen, ist eine gute Information.
Bewerten:
Menschen, die das Down-Syndrom haben, besitzen ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Sie sind zuvorkommend, freundlich und meist guter Laune. Musik zu hören, bedeutet ihnen viel.Dabei können sie gut entspannen. Meist haben Menschen mit Trisomie 21 ein starkes, emotionales Empfinden. Haben sie einmal einen Menschen in ihr Herz geschlossen, lassen sie ihn nicht mehr so schnell hinaus. Oft sind sie aber auch stur und bestehen auf ihrer Meinung und ihrem Recht. Dies kann sich im Alter noch verstärken. Abschließend ist zu sagen, dass sie rundum liebenswerte Menschen sind.
http://www-stud.hs-fulda.org/~fdsw2720/downsyndrom.html
Bewerten:
Ausch! Habe gar nicht gesehen, dass Du die Zahl des Tieres bei den Bonuspunkten verwendet hast! Mach das nicht wieder
Bewerten:
Lenakind
könntest Du den Zusammenhang mit der Frage etwas verdeutlichen?
@ mikado5034 Ich setze immer 666 Punkte und gebe auch so viele wenn ich z.B. Einseingratulationen beantworte, das ist nur so eine Marotte von mir, die Zahl gefällt mir einfach und das Tier, nun ja, ist eine andere Geschichte.
Bewerten:
Downis haben nicht gerade einen hohen IQ, sind aber emotional sehr rege
Bewerten:
Sind schlauere Gefühlskälter als nicht Schlaue"
JA/NEIN: Fakt ist doch das sich schlaue Menschen meistens scheuen in der Öffentlichkeit damit hausieren zu gehen und meistens abwarten bis Sie Ihre Begabung in gewissen Dingen zeigen können.
Gefühlkalt glaube ich nicht denn schlaue haben auch ein Talent sich in einer emotionalen Ebene aufzuhalten die durchaus eine gewisse Wärme ausstrahlt.
Schönen Abend noch.
Bewerten:
Lenakind: Es gibt Menschen mit Downsyndrom die Hochschulen absolvierten, allerdings ist dieses Syndrom eben nicht immer gleich ausgeprägt.
@ Barbara: Ja da hast Du sicher recht, wahrscheinlich ist Gefühlskälte nicht das korrekte Wort.
Mir scheint nur, , welche geistig beweglich sind, sind dies auch emotional und haften weniger an.
Allerdings kenne ich schon auch welche, die dann gerade aus Unsicherheit in emotionalen Belangen auf der Beziehungsebene lieber den Partner führen lassen. Wo es dann allerdings daran geht, Unternehmungen zu planen und auszuführen, da sagen sie schon wo es durch geht, weil es ja die anderen meist nicht wissen.

Gibt es in Kanada Politische Parteien/Bewegungen die sich für die ganze und vollkommene Unabhängigkeit Kanadas einsetzen und fordern?

Bewerten:
Bestimmt gibt es ein paar beknackte die sowas wollen, in Deutschland gibt es ja auch eine Partei die Freibier und eine Mitfickzentrale fordert. Aber eine renommierte Partei gibt es nicht.wäre auch irrsinnig in einem bereits unabhängigen Land sowas zu fordern.
Bewerten:
Das musst Du die APPD fragen, die haben das im Parteiprogramm. Und immerhin haben die es geschafft einen Wahlwerbespot im deutschen Fernsehen zu platzieren.
Anarchistische Pogo-Partei Deutschlands – Wikipedia
Bewerten:
Es mir bekannt, daß Grppierungen und Bürgerinitiaven gibt, die Kanada zu einer Republk ausrufen wollen und das Land endgültig von GB loslössen wollen.Aber dies ist so gut wie unmöglich:
A Ein großer Teil der Bevölkerung ist hochgradi konserativ.
In Australien hatte solche versuche einer loslösung von England vor gut 20 Jahren schon einmal gegeben:In einer Volksabstimmung hat sich ein großerteil der Bevölkerung gege die Republik ausgesprochen
Bewerten:
Weil es ein schönes und interessantes Land ist.
Warum auch nicht?
Wie erreicht man Unabhängigkeit ohne Geld, oder anders gefragt ist Leben ohne Geld erlaubt?
Bewerten:
Ich würde gerne ohne Geld Leben, denn dadurch entsteht nur Macht, Zwang, Kriege, Manipulation und viele andere negative Begleiterscheinungen. Die Frage ist für mich, ob ein Leben ohne Geld überhaupt möglich ist in unserer Gesellschaft? Schon um einen Personlausweis, den ich eigentlich auch nicht haben möchte, muss man bezahlen :Es ist mir schon klar das wenn keiner etwas tun würde, nichts mehr produziert wird, aber es würde auch ohne Geld produziert werden. Und das wir trotzdem auch ohne Geld über Rohstoffe und Möglichkeiten verfügen sollte auch klar sein. Wie erreicht man also eine einfache Freiheit, unabhängig ohne Geld? Desweiteren würde ich wissen, ob Ihr dieses Verlangen für verwerflich haltet?
Bewerten:
.endlich mal einer der einen erweiterten Horizont hat
Bewerten:
Da gibts viel mehr als nur mich. Schau dir mal die Freiwirtschaftsszene und diverse Tauschringe an. Es gibt mitten in Deutschland , die 2/3 aller notwendigen "Anschaffungen" nur über Tauschrigne zusammen bekommen.
Bewerten:
Allerdings muss man nicht alleine "fliehen".wer will auch schon gerne fliehen. Die sklaven damals haben auch viele Jahrzente gebraucht um sich zusammen zu tun und die Freiheit in dem Land zu leben, wo sie vielleicht geboren sind.
Bewerten:
1. Lebensmittel bekommt man in unserer Wegwerfgesellschaft an jeder Ecke. Man muss nur seine Würde weg werfen.2. Kleider sollten man auch auf obige WEise bekommen, zumal ich ja noch Kleider habe und diese noch Jahre verwenden kann.3. Spül- oder Waschmaschinen sind Umweltunfreundlich!4. Strom kann man mit Kot produzieren.Glaubst Du nicht vielleicht das eventuell unser Reichtum der im Moment im Besitz von 2% der Bevölkerung sitzt etwas ändern könnte, wenn es gerechter an Alle verteilt würde ohne profitgier?
Bewerten:
um aber strom aus kot zu produzieren benötigst du eine anlage die das kann. hast du die zufällig auf auch lager? und ja noch hast du sachen aus deinem vorherigen leben. ich bin aber von der tatsache ausgegangen, dass man sich wenn man nicht mehr so in der gesellschaft leben will auch dann anfängt sich zurück zu ziehen und nicht als "bittsteller" sei es auch nur um alte sachen zu bekommen, wieder auftritt.
Es gab schon immer menschen die mehr hatten und die weniger hatten und menschen die immer mehr wollten. Es klingt hart aber so ist das nunmal. wenn man mal zurück in die geschichte des geldes geht. geld ersetzte nur das tauschen mit anderen gütern. auch damals schon hatten einige mehr güter als andere, konnten also auch mehr tauschen und konsumieren. Wenn man also anfangen will geld gleichmässig zu verteilen funktioniert das alles wieder nicht. und selbst wenn man es machen würde könnten einige wieder besser wirtschaften als andere und in einigen wenn auch vielen jahren hätten wir den gleichen zustand wieder. klingt hart, aber das ist meine meinung.
Bewerten:
für die Zeilen.lustig fand ich allerdings > "zumal es wichtig ist, dass es Geld gibt weil ohne selbiges ja unser ganzes Systhem zusammen brechen würde"
Verboten ist es sicherlich nicht, es wird nur versucht das es nicht möglich ist, da ein ständig wachsendes Konsumverhalten erforderlich ist, um Zins und Zinses Zins entgegen zu steuern. Wenn die Menschen das Geldsystem heute verstehen, ist Morgen Revolution! sagte schon Henry Ford. Desweiteren ist unser Geldsystem bereits zusammen gebrochen, die meisten wollen es nur noch nicht wahr haben oder verbreiten. Geld ist aus einem ganz einfachen Grunde überhaupt nicht notwendig, stell Dir einfach vor es gibt Morgen kein Geld mehr! Glaubst würden dann Übermorgen alle sterben und keine technologie mehr verwenden.alles würde stillstehen und die Menschen würden alle nur noch in Hängematten liegen und auf den Tot warten? GRINS
kleiner Tip.google mal ein wenig."NWO".oder "Das Ende des Geldes"."Wie funktioniert Geld".kann helfen den Durchblick zu bekommen peace
Bewerten:
Schon mal was von Internetcafe gehört oder Freunden?
Bewerten:
Vielleicht sollten WIR.sprich das Volk es "möglich" machen, denn möglich ist es, wenn man es zulassen will! Will man es zulassen? Man sagt "Die Gegner eines besseren System´s, sind nur die, die aus dem Jetzigen profitieren
Bewerten:
Sorry ich werde, bin und möchte nicht einsam sein. Trink Dir noch einen
Bewerten:
.und die Moral von der Geschicht, Menschen ohne Geld gibt es nicht
Welche Länder anerkannten NICHT die Unabhängigkeit der DDR?
Bewerten:
Die 1. Etappe: Anerkennung im sozialistischen Lager
Zuerst erkannte die Sowjetunion die DDR an. Ihr folgten die Volksrepubliken
Bulgarien
Polen
CSR
Ungarn
Rumänien
China
Nordkorea
Albanien
Nordvietnam
Mongolei.
Im Juni/Juli 1950 folgten Abkommen mit der VR Polen und der CSR über die Endgültigkeit und Unverletzlichkeit der im Potsdamer Abkommen? fest gelegten deutschen Ostgrenzen sowie über die Anerkennung der Aussiedlung der Deutschen aus den ehemaligen Ostgebieten.
In ungefähr denselben Zeitraum fielen verstärkte Bemühungen der BRD hinsichtlich ihres Alleinvertretungsanspruches. Dieser wurde von den USA und den übrigen NATO-Staaten nachdrücklich unterstützt und blockierte vorerst die Staatliche Anerkennung der DDR im kapitalistischen Lager.
Die 2. Etappe: Ausbau der internationalen Beziehungen
Im September 1955 Abschluss eines Freundschaftsvertrages mit der SU.
Bis Mitte der 50er Jahre Austausch von Handelsmissionen u.a. mit Finnland, Ägypten, Indien, Syrien.
Aufnahme von diplomatischen Beziehungen mit Jugoslawien und Kuba.
Die Anerkennung der DDR und die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen durch Jugoslawien und Kuba hatte für diese Länder die Konsequenz, dass die BRD ihrerseits ihre offiziellen Beziehungen dorthin abbrach. Das entsprach der im Herbst 1955 verkündeten Hallstein-Doktrin.
Im Laufe der 60er Jahre Verträge über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand mit
Polen
der CSSR
Ungarn
Bulgarien
der Mongolischen VR;
1972 mit Rumänien.
Die durch die Hallstein-Doktrin begründete Blockade der Staatlichen Anerkennung wurde gegen Ende der 60er Jahre immer brüchiger. 1969/70 erfolgte die Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit
dem Irak
Syrien
Ägypten
der VR Kongo
Algerien.
Die 3. Etappe: Weltweite Anerkennung als souveräner Staat
1970 Verträge zwischen der BRD und der SU sowie der VR Polen. Darin wurde u.a. die Unverletzlichkeit der deutschen Ostgrenzen auch durch die BRD anerkannt - eine wesentliche Voraussetzung für die folgenden Entspannungsschritte.
1971 unterzeichneten Frankreich, Großbritannien, die SU und die USA das Vierseitige Abkommen , wesentlicher Punkt war die Festschreibung des Status von Westberlin.
1972 folgte der Grundlagenvertrag? zwischen DDR und BRD über die gegenseitige Anerkennung und den Aufbau friedlicher Beziehungen. Damit war die Hallstein-Doktrin Geschichte.
Nach Klärung der deutsch-deutschen Beziehungen und der Abkehr der BRD von ihrem Alleinvertretungsanspruch gab es nun kein wesentliches Hindernis mehr für den Beitritt der beiden deutschen Staaten zur UNO. Der Beitritt der DDR und der BRD als gleichberechtigte souveräne Staaten zur UNO erfolgte 1973.
1974 war die DDR weitgehend diplomatisch anerkannt. Bis Ende der 70er Jahre wurden diplomatische Beziehungen zu fast allen Staaten der Welt aufgenommen. 1980 bestanden Botschaften, Handels- und auch Militärmissionen der DDR in knapp 200 Ländern der Erde.
DDR-Lexikon: Staatliche Anerkennung
Bewerten:
Sogar die BRD hat die DDR mit dem Grundlagenvertrag quasi anerkannt.
Nach 1980 sind mir keine Staaten bekannt, die die DDR nicht anerkannten.
Faßt die Gründe zusammen, die die Kolonisten dazu brachten, die Unabhängigkeit zu erklären.
Bewerten:
sie wollten freiheit,sellbststendigkeit und einfach selber auf den beinen stehen.
Bewerten:
sie wollten freiheit,sellbststendigkeit und einfach selber auf den beinen stehen
Bewerten:
They wanted indeoendence from england, because they where so far away and decided they want to keep all their money and not pay taxes to the egnlish king anymore. They did not want to be under english rule anymore, since they are the ones who found, build, civilized the new world. They did all the hard work and the king wanted all the profits.
That was not fair to them, because the work was hard, the conditions extreme.
Nach dem 18. Geburtstag. Unabhängigkeit von Mutter & Vater?
Bewerten:
eine Freundin von mir wohnt bei ihrer Mutter und ihrem Stiefvater und hat keinen Kontakt mehr zum richtigen Vater.
Meine Freundin ist äußerst unzufrieden mit ihren "Eltern" und bezeichnet sie nichtmal mehr als Eltern, sondern einfach nur als "Mitbewohner" wenn sie 18 ist, will sie sofort ausziehen und keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie haben. Jetzt stellt sich die Frage, ob es möglich ist, nachdem man 18 ist, sagen zu können das man in den Papieren auch keine Mutter mehr haben will? Damit man auch von irgendwelchen Zahlungen im Alter der Mutter befreit ist?
Ich kann meine Freundin da total verstehen und würde auch nicht einsehen in späteren Jahren mal für die Mutter gerade stehen zu müssen. Könnte ihr da Weiterhelfen? Wie sieht es da gesetzlich aus?
Bewerten:
Auch schlechte Eltern können Anspruch auf Unterhalt haben -
Einmal Kind, immer Kind
Selbst wenn es jahrzehntelang keinen Kontakt mehr gab, können Kinder für den Unterhalt ihrer Eltern herangezogen werden.
In welchen Fällen müssen Kinder nicht zahlen?
Das schlechte Verhältnis zu den Eltern kann grundsätzlich aber durchaus ein Grund sein, dass Kinder von der Unterhaltspflicht befreit werden. Entscheidend ist dafür der Paragraf 1611 BGB. Wenn ein Elternteil durch "sein sittliches Verschulden" bedürftig geworden ist, seine eigene Unterhaltspflicht gegenüber dem Kind "gröblich vernachlässigt" oder sich vorsätzlich einer "schweren Verfehlung" gegen sein Kind schuldig gemacht, kann der Unterhalt begrenzt werden oder ganz wegfallen -
Auch verstoßene Kinder müssen Elternunterhalt zahlen
Erwachsene Kinder müssen die Heimkosten ihrer Eltern übernehmen, selbst wenn diese den Kontakt schon lange abgebrochen haben. Das Urteil könnte sich bundesweit auswirken -
Bundesgerichtshof: Auch verstoßene Kinder müssen Elternunterhalt zahlen | ZEIT ONLINE
Bewerten:
Nein,das geht nicht.Kinder "dürfen" auch für ihren prügelnden und mißbrauchenden Vater zahlen,wenn sie 50Jahre keinen Kontakt mehr hatten.
Bewerten:
Wenn du wüsstest!
Wenn du nichts vernünftiges zur Frage hast, dann halt dich da einfach raus, ja?
Bewerten:
für derartige Fälle gilt grundsätzlich:
Solange ihre Eltern leben, sollten Kinder Schulden haben - so kann man in jedem Fall die Unterhaltszahlungen mindern oder sogar ganz vermeiden
Bewerten:
kenn so einen Fall persönlich - 20 Jahre keinen Kontakt und nur üble Nachrede - aber als die Mutter ins Heim musste, wird Tochter zur Zahlung herangezogen, weil Mama nicht genug Rente für so ein teures Heim hat!
Einmal Mutter, immer Mutter
Einmal Kind, immer Kind!
ISSO
Bewerten:
1. Habe ich einen Kommentar geschrieben und keine Antwort und
2. wird sie nicht schon als Baby für ihren Unterhalt selber gearbeitet haben.
Verwandtschaft hat man, Freunde kann man sich aussuchen
Bewerten:
Ich habe darum gebeten, das du dich hier einfach raus hältst.