Arztbericht falsch was tun

8 Antworten zur Frage

~ eher eine Angelegenheit für einen Gefäßspezialisten. Und was einmal bei der Rentenversicherung dokumentiert ist, bleibt ja wohl so. ~~ Überweisung zum MRT der rechten Knies verordnet. Somit auch die Auswertung bekommen,.
Bewertung: 8 von 10 mit 867 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Arztbericht falsch was tun?

Hallo!
Habe mal wieder mehr Fragen als Antworten! Muss man sich sowas gefallen lassen?
Mein Facharzt für Orthopädie lässt mich erst Monate mit einer Schaufensterkrankheit rumlaufen.
Jetzt vergisst er in seinem Bericht für das Versorgungsamt das beide Knie erhebliche Knorpelschäden haben. Damit aber noch nicht genug er vergisst das der Rentengutachter die HWS als Hauptleiden festgestellt hat, den rechten Arm wo ich Schwierigkeiten habe und die Messung der Nervenströme auch Ergebnisse gebraucht, das hat er aber noch nicht.
Ergebnis der ganzen Sache der Gerichtsgutachter befürwortet 50 GdB vom Versorgungsamt bekomme ich 20 GdB. bitte keine spöttischen Antworten, den Orthopäden habe ich schon gewechselt, was zumindest so aussieht das ich was erreichen will. komplette Frage anzeigen  Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller von , 10.02.2013 wenn du es vorliegen hast, kannst du die erwähnten befunde selbst nachreichen und auf neubegutachtung bestehen.
Du solltest Dir die Berichte der anderen Ärzte zusenden lassen. Die Nervenleitgeschwindigkeit misst nicht der Orthopäde sondern der Neurologe. Darüber müsste es einen Befunde geben. Auch der Rentegutachter wird ja ein Gutachten geschrieben haben, das hinzugezogen werden kann.
Die Ergebnisse bei den Versorgungsämtern sind oft sehr unterschiedlich. Sie brauchen sich übrigens nicht nach den Einschätzungen anderer Gutachter zu richten. Das Versorgungsamt bewertet weniger die einzelnen Krankheiten als die Funktionen, die eingeschränkt sind oder nicht.
mann ist schon darauf angewiesen was die Ärzte schreiben, wenn sie nun unter Zeitdruck sind und knappe Befunde schreiben hat mann schlechte Karten!
Den Befund vom Neurologen habe ich, weiß aber noch nicht wie ich ihn einordnen soll!
Das hat was von Gottes Gnaden
Das ist ein Argument füt das Hausarztprinzip. Beim Hausarzt laufen dann alle Berichte zusammen und du hast einen Ansprechpartner.
Leider hat er es auch vergessen, er hatte mir sogar die Überweisung zum MRT der rechten Knies verordnet. Somit auch die Auswertung bekommen, schwere Arthrose und ausgeprägter Knorpelschaden.
Was hältst du davon, wenn du einfach die Ärzte wechselst. Denn von einem Arzt der dich nicht kennt, bekommst du meist die besseren Befunde, weil dieser dich genau untersucht, um zu wissen was du alles hast. Dann kann er sich ein genaues Bild von deinen Krankheitsbildern machen und diese dann auch beurteilen. gehe doch mal auf diese Webseite, http://www.schwby.de/pdf/gdb_tabelle.pdf dort kannst du Nachschlagen was für einen GdB bekommen kannst.
Ist aber auch blöd macht ja den Anschein das man mehr erreichen will wie einem Zusteht. Nur zerstörtes Vertauen ist für immer hin.
Schaufensterkrankheit" ist ja eher eine Angelegenheit für einen Gefäßspezialisten.
Und was einmal bei der Rentenversicherung dokumentiert ist, bleibt ja wohl so. Eine "Spontanheilung" ist da jo wohl kaum zu erwarten.
Knorpelschäden in beiden Knien, Bandscheibenvorfall LWS 4/5, HWS Probleme und dabei ist das einfach untergegangen



behinderung
Wie lautet die "höfliche Bezeichnung" von Behinderten?

- Menschen mit Behinderung. Diskriminierend ist der Begriff Behinderung nicht. kommt drauf an. hmm.vielleicht körperlich benachteiligt, -- einigen funktionen eingeschränkt,ist behindert etwas zu tun. Bei uns im Betrieb wird in der Schwerbehinderabteilung -


neurologie
Eine 8cm große Arachnoidalzyste.?

- befindet. jetzt wollt ich fragen ob jmd von euch vllt auch sowas hat und mir sagen kann ob ich eine op machen soll oder -


gutachten
Psychiatrisches Gutachten von der Berufsgenossenschaft. Auf was muss ich achten?

- sicherlich auch nach längerem sitzen hast. Wir sind auf das Gutachten auch gespannt. Viel Glück und lass dich nicht wie ein -- schafft und unter 3 h Erwerbsfähigkeit liegt und er einen Rentenantrag stellen musste. Der Gutachter fühle sich genervt, -- dass er sofort arbeiten würde, es aufgrund seiner Leistungseinschränkung nicht mehr schafft und unter 3 h Erwerbsfähigkeit -- Ihm hat nicht interessiert, wie es zum Unfall kam bzw. was mein Mann für Medikamente nimmt. Bei ihm ist es ähnlich -