Wissen und Antworten zum Stichwort: Pharmazie

PKA Ausbildung in der Apotheke: Einblicke und Erfahrungen

Wie sind die Erfahrungen mit der Ausbildung zur Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentin in der Apotheke? Die Ausbildung zur Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentin (PKA) in der Apotheke bietet sowohl spannende als auch herausfordernde Erfahrungen. Viele angehende PKAs schätzen die Vielfalt der Tätigkeiten, die von Kundenberatung über Warenwirtschaft bis zur Arzneimittelherstellung reichen.

Pharmaziestudium nach PTA-Ausbildung: Eine lohnenswerte Option?

Ist es möglich, nach einer abgeschlossenen PTA-Ausbildung und Fachhochschulreife Pharmazie zu studieren? In welchen Bundesländern ist das möglich und wie stehen die Chancen auf einen Studienplatz mit Fachabitur und abgeschlossener PTA-Ausbildung? Nach Abschluss deiner PTA-Ausbildung und dem Erwerb der Fachhochschulreife bestehen durchaus Möglichkeiten, Pharmazie zu studieren.

Vom PKA zum Pharmakant: Welche Schritte sind nötig?

Kann man direkt als Pharmakant einsteigen, nachdem man zuvor als PKA gearbeitet hat? Der Weg vom PKA zum Pharmakant ist nicht ganz einfach, da es sich um zwei unterschiedliche Berufe handelt. Als PKA in Österreich hat man ähnliche Aufgaben wie eine PTA in Deutschland, darunter das Abgeben von Medikamenten. Der Beruf des Pharmakanten hingegen ist eher mit dem der PTA vergleichbar, da Pharmakanten in der Regel in der pharmazeutischen Produktion arbeiten und Medikamente herstellen.

Vorbereitung auf das Pharmaziestudium: Ist das wirklich notwendig?

Ist es ratsam, sich vor Beginn des Pharmaziestudiums bereits mithilfe von Büchern vorzubereiten? Die Entscheidung, sich bereits vor dem Start des Pharmaziestudiums mit Fachliteratur vorzubereiten, ist eine individuelle Wahl. Das Studium der Pharmazie ist zweifellos anspruchsvoll, aber es wird in den ersten Semestern alles Wesentliche wiederholt. Es ist also nicht zwingend erforderlich, sich im Voraus intensiv vorzubereiten.

Das Pharmaziestudium: Herausfordernd oder machbar?

Ist ein Pharmaziestudium wirklich so schwer und wie hoch ist die Durchfallquote? Das Pharmaziestudium kann definitiv als eines der anspruchsvolleren Studiengänge bezeichnet werden. Im Grundstudium erwarten die Studierenden Fächer wie Chemie, Biologie, Physik und Arzneiformenlehre. Man lernt die Grundlagen über den menschlichen Körper, Medikamente und stellt sogar erste Salben und Kapseln her.

Umgang mit schwierigen Kunden in der Apotheke

Wie kann man als Berufsanfängerin in der Apotheke angemessen auf Kunden reagieren, die aufgrund von Gesetzesverstößen des Vorgesetzten Frustration zeigen? Als frische Apothekerin kann es wirklich herausfordernd sein, wenn der Chef gegen Gesetze verstößt und die Kunden deswegen unzufrieden sind. Aber hey, du stehst zu deinen Prinzipien! Wenn die Kunden sagen, dass beim Chef alles möglich ist, dann bleib standhaft und erkläre ruhig, dass das Medikament verschreibungspflichtig ist.

Die Rolle der Mathematik in der Pharmazie

Ist Mathe in der Pharmazie wichtig? In der Welt der Pharmazie spielt Mathematik eine gewisse Rolle, aber sie ist nicht der entscheidende Faktor für deinen Erfolg in diesem Bereich. Zunächst einmal ist es großartig, dass deine Lieblingsfächer Bio, Chemie und Physik sind, da diese Fächer eine solide Grundlage für ein Pharmaziestudium bilden. In der Pharmazie wirst du mit verschiedenen Formeln und Berechnungen in Berührung kommen, die deine mathematischen Fähigkeiten erfordern.

Tagesablauf im Pharmaziestudium

Wie gestaltet sich der Tagesablauf im Pharmaziestudium und welche Aktivitäten gehören dazu? Der Tagesablauf im Pharmaziestudium ist geprägt von Vorlesungen, Laborzeiten und Selbststudium. Morgens finden in der Regel Vorlesungen statt, die je nach Universität bis mittags dauern. Nach einer kurzen Pause beginnen die Laborzeiten, die bis zum späten Nachmittag oder sogar bis zum Abend dauern können. Im Labor werden verschiedene Experimente durchgeführt, je nach Fachgebiet der Pharmazie.

Nachweis von Fe2+ oder Fe3+ in einer Salzprobe

Wie kann ich feststellen, ob Eisen in einer Salzprobe als Fe2+ oder Fe3+ vorliegt? Um festzustellen, ob Eisen in einer Salzprobe als Fe2+ oder Fe3+ vorliegt, gibt es verschiedene Nachweisverfahren. Grundsätzlich kann man Eisenionen durch Zugabe von bestimmten Reagenzien so behandeln, dass sich die jeweiligen Oxidationsstufen unterscheiden lassen.

Berechnung des pH-Wertes bei Zugabe von HCl zu einer Lösung von Diethanolamin

Wie berechnet man den pH-Wert, wenn zu einer Lösung von Diethanolamin HCl hinzugefügt wird? Der pH-Wert einer Lösung hängt von der Konzentration der in der Lösung vorhandenen Säuren oder Basen ab. In diesem Fall betrachten wir eine Lösung von 53g Diethanolamin in 2 Litern Wasser. Die molare Masse von Diethanolamin beträgt 105,14 g/mol, was einer Stoffmenge von 0,504 mol entspricht. Die Stoffmengenkonzentration der Lösung beträgt daher 0,25 mol/l.