Whatsapp abgelaufen was tun

5 Antworten zur Frage

~ Anscheinend hast du irgendeinen Virus oder die falsche app. Whatsapp verlangt nicht 7 Euro im Monat  Ich würde es löschen es sind zwar ~~ meine Kontakte/ Daten verlieren. Du hast dir einen Virus oder sowas eingefangen..
Bewertung: 5 von 10 mit 12 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Whatsapp abgelaufen- Was tun?

Halo, Ganz dringend: Habe gerade eine Benachrichtigung bekommen, dass heute mein Whatsapp abläuft. Nun lädt es, man sieht einen Backup von allen Daten.das geht jetzt schon ewig so. Unten ist noch ein Kasten, in den ich meine Handynummer eingeben soll. Darunter steht aber "Das Abo ist jederzeit über den Kundenservice kündbar. Abgerechnet wird über ihre an den Anbieter übermittelte Handynummer. Preis für das Abo: 6,99 Euro/ 7 Tage"- es kann doch nicht sein, dass ich pro Woche 7 Euro zahlen muss? Momentan geht Whatsapp wie es scheint noch, aber was soll ich jetzt tun? Hat Jemand Erfahrung? Ich will nicht meine Kontakte/ Daten verlieren.
Du hast dir einen Virus oder sowas eingefangen. WhatsApp hat bereits verkündet, dass sie sich vom Abosystem verabschieden und der Dienst den Nutzern zukünftig kostenlos angeboten wird.
Dies könnte zwar noch ein bisschen dauern, aber das Abo für Whatsapp lag im Jahr bisher auch nur bei 1 Euro.
Mit den 7 Euro in der Woche versucht dich deffinitiv jemand abzuzocken und das kommt nicht von WhatsApp.
Lass ne Antivierensoftware und ne Antimaleware Software über dein Handy laufen und bereinige es so.
Um offenkundig existierende Unklarheiten zum Thema hoffentlich nachhaltig zu beseitigen: 
WhatsApp wird bzw. ist schon kostenlos
Hierzu der Originaltext der WhatsApp-Webseite u.a. nachlesbar in deren Blog: 
18.01.2016: 
WhatsApp kostenlos und nützlicher machen
Fast eine Milliarde Menschen weltweit verlassen sich heute auf WhatsApp, um mit ihrer Familie und ihren Freunden in Kontakt zu bleiben. Von dem neuen Vater in Indonesien, der Fotos mit seiner Familie teilt; einer Studentin in Spanien, die mit ihren Freunde zuhause in Kontakt hält; zu einer Ärztin in Brasilien, die mit ihren Patienten kommuniziert - Menschen verlassen sich darauf, dass WhatsApp schnell, einfach und zuverlässig ist.
Deshalb sind wir glücklich, bekanntgeben zu können, dass WhatsApp keine Abogebühren mehr verlangen wird. Für viele Jahre haben wir einige Benutzer darum gebeten, nach dem ersten Jahr eine Gebühr für die Nutzung von WhatsApp zu bezahlen. Während wir gewachsen sind, haben wir festgestellt, dass diese Vorgehensweise nicht gut funktioniert hat. Viele WhatsApp-Benutzer haben keine EC- oder Kreditkarte und machen sich deshalb Sorgen, dass sie nach dem ersten Jahr Zugriff auf Nachrichten von Freunden und Familien verlieren. Deshalb werden wir über die nächsten Wochen die Gebühren aus den verschiedenen Versionen unserer App entfernen und WhatsApp wird nicht mehr kostenpflichtig sein.
Natürlich wird sich die Frage stellen, wie wir vorhaben, WhatsApp am Laufen zu halten, ohne Gebühren und ob die heutige Aussage bedeutet, dass wir Werbung von Drittanbietern einführen werden. Die Antwort lautet Nein. Dieses Jahr werden beginnen, Werkzeuge zu testen, die es dir erlauben werden, WhatsApp zu verwenden, um mit Geschäften und Organisationen zu kommunizieren, von denen du hören möchtest. Das könnte bedeuten, dass du mit deiner Bank kommunizieren kannst, um festzustellen, ob die Transaktion ein Betrug war oder mit einer Fluggesellschaft, wenn dein Flug verspätet ist. Heute bekommen wir alle diese Nachrichten auf anderen Wegen - über SMS oder Anrufe - deshalb möchten wir neue Werkzeuge testen, um solche Dinge einfacher über WhatsApp zu tun, während wir dir weiterhin ein Erlebnis ohne Werbung von Drittanbietern oder Spam bieten.
Wir hoffen, dass du an den neuen Entwicklungen in WhatsApp Freude haben wirst und freuen uns auf dein Feedback.
Soweit der Originalblog-Beitrag auf der WhatsApp Webseite. 
Die wohl jetzt eingetretende kostenlose WA-Nutzung für zumindest Privatnutzer zeichnete sich lt. meinen Recherchen bereits seit Anfang 2015 ab. 
In div. Web-Foren berichteten WA-Nutzer, daß ihnen ohne vorherige Zahlungen die WA-Nutzung automatisch entweder um 1Jahr, 2 Jahre usw. oder gleich komplett lebenslang verlängert wurde. 
Mir selbst ging am 20.01.2016 um ca. 0:43 Uhr die sinngem. WA-Mitteilung zu, nach der mir "aus Kulanzgründen ab sofort eine lebenslange WA-Nutzung zugestanden wird." 
Unter den Accounteinstellungen bei Zahlungsinfo findet sich entpsr. anstatt des früheren Ablaufdatum nunmehr der Hinweis: Lebenslang. 
WA-Nutzer welche zuvor irgendwelche Zahlungen tätigten, um nicht von WA abgeschnitten zu sein, sehen nach mir bisher bekannten Infos leider das Geld nicht wieder. 
Ob irgendwelche WA-Rückzahlungen an Betroffene kommen, welche vorsichtshalber Vorauszahlungen zum Erhalt ihres WA-Accounts leisteten, bleibt im weiteren Zeitverlauf jedoch abzuwarten.  
Lt. div. Foreneinträgen vom 20.01.2016 bekamen div. WA-Nutzer kurz nach der Meldung 
"die Nutzung wäre künftig kostenlos", 
eine erneute Meldung, nach der die WA-Nutzung zum 26.07.2016 - andere WA-Nutzer berichten vom 23.01.2017 - enden würde. 
Derartige Meldungen lösten bei betroffenen WA-Nutzern angesichts des obigen WA-Blogeintrages einige Verwirrung aus. 
Abgesehen davon, daß zumindest ich bis jetzt KEINE derartige Meldung bekam, handelt es sich angesichts obigen WA-Blogeintrag um ein offenkundiges Versehen. Dies wird auch von div. PC-Medien so interpretiert. 
Bis jetzt fand ich zur den widersprüchlichen WA-Meldungen keine Stellungnahme von WA selbst. 
Beim "Säubern des WA-Zwischenspeichers" während des Schreibens dieses Postings löschte ich versehentlich meine sämtlichen WA-Zugangsdaten. Nach Widerherstellung der App kam der erneute Hinweis, daß die WA-Nutzung ab sofort lebenslang kostenlos wäre. 
Deutlicher kann man auf die jetzt kostenlose WA-Nutzung wohl kaum hingewiesen werden ::))
Schlussfazit bevor das Posting noch länger wird: 
- die künftige WA-Nutzung bleibt m.E. zumindest für Privatnutzer komplett kostenlos und hoffentlich auch werbefrei. 
- wobei sich für "vertrauliche bzw "streng-geheime Mitteilungen" andere Messenger wie z.B. Threema, oder Telegram etc. wegen ihrer größeren bis sehr großen Datensicherheit mehr empfehlen. Weshalb WA meinerseits nur minderrangig betrieben wird. 
Im WA-Herkunftsland, wo auch die WA-Betriebsserver stehen, schreibt man Datenschutz, Nutzerausspähung usw. sehr viel kleiner als zumindest in Deutschland. Das aber nur so nebenbei. 
Für Diejenigen die es interessiert: 
- Kürzlich einen Nachnamen nebst Handynr innerhalb meiner normalen Smartphone-Kontaktliste geändert. 
Direkt danach WA jedoch ohne Internetverbindung gestartet. 
- Die WA-Kontaktliste aufgerufen, der Betreffende erschien unter seinem alten Nachnamen. 
- Jetzt die Internetverbindung aktiviert, und danach die WA-Kontaktliste aktualisiert. 
Das Ergebnis: der Betreffende erschien jetzt mit seinem neuen Nachnamen. Für mich insofern der Beweis daß die WA-Kontaktliste zweifelsfrei auf dem WA-Server in den USA und nicht auf dem eigenen Smartphone gespeichert wird. 
1. Hier handelt es sich lt. Fragestellung um Betrug. Allein schon die Abo-Höhe ist völlig unrealistisch. Bestenfalls WAREN rd. 1,99Euro/Jahr dafür fällig. Allein deshalb SOFORT alle Downloads im Hintergrund abbrechen, und zumindest die fragwürdige App deinstallieren. 
Pers. Rat, sich umgehend um einen Android-Virenscanner zu kümmern. 
2. Nach Deinstallation der "fragwürdigen WA-App" zumindest bei Android-Smartphones diese selbst gründlich auf evtl. restl. verbliebene Datenbestände dieser App im dessen internen Speicher durchsuchen. 
Androiden bunkern lt. eigener Erfahrung leidenschaftlich gerne Restbestände von eigentlich deinstallierten Apps. 
3. Anschliessend jedoch die aktuelle WA-Version aus offiziellen Quellen komplett neu installieren. 
4. Alle WhatsApp Kontakte basieren zumindest bei Android-System auf der Smartphone-internen normalen Kontaktliste. Insofern geht dir dort nichts verloren. 
Lt. eigener Erfahrung gleicht bzw. übernimmt WA nach erfolgreicher Installation alle Handynr aus der Smartphone-Kontaktliste in die WA-Kontaktliste. 
5. Im jetzt folgenden Extrapost alle Hintergründe zur künftig KOSTENLOSEN WA-Nutzung zumindest für Privatnutzer. 
Anscheinend hast du irgendeinen Virus oder die falsche app. Whatsapp verlangt nicht 7 Euro im Monat 
Ich würde es löschen es sind zwar alle Chats weg aber es klappt

WhatsApp abgelaufen IOS. Was soll ich tun?

Mein Whatsapp zeigt immer beim Öffnen einen Screen auf dem steht "Diese Version von WhatsApp ist abgelaufen. Bitte besuchen Sie den AppStore und aktualisieren sie WhatsApp." Wenn ich dann in den AppStore gehe ist dort kein Update. Ich habe mein Handy schon 100x neu gestartet und Synchronisiert und Whatsapp auch schon neu installiert, aber das Problem bleibt bestehen.
whatsapp löschen gerät mit power und home ausschalten solang gedrückt halten bis es wieder an geht und anschließend wenn du den Apfel beim Neustart siehst home und power los lassen und die lauter taste an der Seite gedrückt halten so lange bis du wieder dein Homescreen siehst danach installierst du wieder die app und es müsste gehen wenn nicht apple anrufen oder dein handy neu aufsetzten 
Hier die support Nummer also link Deutschland ist ganz unten 
WhatsApp Lizenz kann übrigens auch am iPhone ablaufen und muss dann über den AppStore ggf. verlängert werden. Kostet glaube ich 89 cent nach dem ersten für das nächste Jahr
Versuch mal WhatsApp zu deinstallieren und danach neu zu installieren. Selbst auf einem iPhone 3GS kann ich WhatsApp noch problemlos nutzen, daher sollte das bei dir auch funktionieren
Es klingt vielleicht komisch, aber schau mal ob das richtige Datum bei Datum und Uhrzeit eingestellt ist
WhatsApp ist nicht kostenlos, man hat nur 1 Jahr gratis Lizenz und danach muss man bezahlen. Was für eine iOS Version und iPhone hast du?



technik
Fahrradrahmen gebrochen - wie hoch Reparaturkosten?

- geh zu dem händler wo dus gekauft hast und lass es dir kostenfrei reparieren oder ein neues gleichwertiges rad geben. -- gehen. Es gibt eine Sachmängelhaftung, auch Gewährleistung genannt. Der Händer muss dafür gerade stehen, dass das -- so und nicht bei der ersten fahrt, da muss vorher schon was kaputt gewesen sein. geh zu dem händler wo dus gekauft -


smartphone
Hat jemand Erfahrung mit dem Online Shop europhones?

- neu-gerät erwarten. ich kaufe auf jeden falls mein nächstes handy wieder bei europhones. - arbeitskollegen empfohlen, welcher vor zwei wochen dort ebenfalls ein iphone bestellt hat und ebenfalls sehr zufrieden ist. kann die -- B-Ware bzw. repariertes Gerät das keine Garantie mehr bei Apple hat.  Im aktuellen Fall hat man eindeutig die Spuren vom -- nächsten Nachmittag zu Hause und bekam sogar noch eine kostenlose Hülle, Panzerglas und Displayschutzfolie als Geschenk -- zwischengelagert hatte und erst später zustellte. Das Smartphone kam heile bei mir an und funktioniert einwandfrei.  Ich -- gemacht sodass das ganze Display "schwimmt" wenn man etwas draufgeht. Nun laufe ich dem Geld hinterher. Kann nur davon -


whatsapp
iPhone 3GS / Whatsapp mithilfe von Jailbreak

- Wahrscheinlich iOS 4.1 installiert hast also musst du ein update machen was ja mit der iPad Baseband nicht so einfach geht -- längerem beschäftigt mich eine Frage und zwar besitze ich ein iPhone 3GS mit Jailbreak 6.15.00. Ich kann wie viele andere auch, -- entfernen. Je nach mobilfunkanbieter kann man das nach 2 Jahren kostenlos auf deren Homepage z.b. bei T-Mobile. Dieser schritt -- unbedingt machen und anschließend die erstellte Firmware mit iTunes wiederherstellen. Jetzt sollte dein Gerät auf iOS 6. -- "P0sixpwn" damit der Jailbreak untethered wird. Jetzt kannst du whatsapp auch installieren. Keine Push-benachrichtigungen und Youtube -