Ratte einschläfern

4 Antworten zur Frage

~ dass es 2spritzen sind rein aus interesse ,was is mit deiner ratte? Dafür gibt es die Gebührenordnung der Tierärzte : 502 Tötung durch ~~ so um die 20Euro zahlen,hab schon viele meiner kleinen rattis einschläfern lassen.
Bewertung: 3 von 10 mit 915 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Ratte einschläfern? Mit welcher kosten Summe muss ich rechnen?

Heej , wie alt weiss ich nicht genau schätze so 3 jahrenicht weil ich nicht genügend geld hätte , aber man ist ja immer gerne vorher informiert also ich wohne in schleswig-holstein Vill. hat jemand das ja selber schon durch gemacht , würde mich über antworten freuen dankkeeeee
also musst so um die 20Euro zahlen,hab schon viele meiner kleinen rattis einschläfern lassen müssen leider. aber frag am besten danach dass es 2spritzen sind
rein aus interesse ,was is mit deiner ratte?
Dafür gibt es die Gebührenordnung der Tierärzte :
502 Tötung durch Injektion
a Hund 17,18 c Rind 20,05 e Tiere im Säuglingsalter, Heimtiere, Ziergeflügel, Pelztiere 5,72 Euro
Quelle:
Tierarztkosten - Die Gebührenordnung für Tierärzte - Besondere Leistungen: Sonstige Behandlungen und Verrichtungen
Da ja nur eine geringe Menge Pentobarbital nötig ist, würde ich mal vermuten, dass die Kosten so bei € 20 liegen
Der Tierarzt macht das schon, wirst Du nicht dafür verkaufen müssen.

Ratte einschläfern.kann man sich heulen verkneifen?

Ich muss nachher leider zum Tierarzt, meine Ratte einschläfern lassen. Ich heule aber jetzt schon, und mir ist es extrem unangenehm vor fremden oder in der öffentlichkeit zu flennen.
Hat jemand ne Idee, ob und wie ich das verhindern kann?
also erstmal mein Herzliches Beileid! So ein Gang ist immer schwer.
Ich hatte den auch schon oft genug durchgemacht. eine Katze, ein Hund, drei Ratten.
Aber Kopf hoch! Und du bist nicht alleine! Ich wette mit dir- 70% aller Besitzer, die ihr tier beim Tierarzt erlösen lassen müssen, weinen. Aber das ist absolut nicht schlimm! Das zeigt nur, dass sie dir nicht egal ist und sie dir viel bedeutet hat und das ist doch schön! Würdest du dir bei einer Beerdigung genau so den Kopf zerbrechen? Da sollte man gar nicht drüber nachdenken- im übrigen: Was interessieren dich die andern? Erstens verstehen die das und zweitens: mach doch ncht dein leben von fremen Menschen abhängig! Da kannst du dich direkt von der nächsten Brücke stürzen!
Also sei stark und gebe deine Gefühle zu/zeige sie.
Nochmal alles gute für euch. gehören denn zum Rattenrudel noch weitere oder ist sie die Letzte?
das tut mir leid. mir ging es vor einiger zeit mit meiner ratte leider genau so und ich wollte auch nicht beim tierarzt weinen. nimm am besten eine freundin oder einen freund mit. das hat mir sehr geholfen. mein freund hat mich abgelenkt, aber es war trotzdem schwierig. man kann seine gefühle aber nicht einfach so "verhindern". wenn so etwas passiert, ist es völlig menschlich zu weinen und das braucht dir dann auch nicht unangenehm sein
ich saß erst letztens in der überfüllten bahn und hab übel geheult. in solchen situationen sind einem die anderen doch scheiß egal. sollten sie zumindest sein. vorallem wenn es fremde sind die du eh nie wieder siehst
dem Tierarzt macht das gar nichts. Wenn es dir zu schwer fällt kannst du eine Box mitnehmen und vor der Tür warten. So must du den Anblick nicht ertragen und kannst sie trotzdem ehrenvoll begraben
Warum solltest du nicht weinen dürfen, jedes Tier, daß stirbt bedarf der Trauer! Weinen gehört einfach zur Trauer dazu und man sollte sich nicht dafür schämen, auch wenn viele sagen würden, "ist ja nur eine Ratte". Es war dein Haustier, du hast sie geliebt, so wie für manche eine Katze oder ein Hund. Ich kann dich sehr gut verstehen.

Ratte selber einschläfern?

Ja, diese Frage mag jetzt etwas unorthodox klingen, aber ich stelle sie trotzdem: Seit geraumer Zeit leidet meine mittlerweile über 2 Jahre alte Ratte an einem Geschwür. Ich war deswegen auch schon mehrfach beim Tierarzt. Fakt ist aber - und da sind sich alle einig - mein Rattenmann wird an diesem Ding sterben; der Tierarzt meinte, ich sollte ihn zum Einschläfern bringen, sobald er aufhört zu fressen etc. Langsam, glaube ich, ist es so weit. Der Gedanke daran, ihn beim Tierarzt einschläfern zu lassen, macht mir trotzdem Sorgen. Mal abgesehen von der Tatsache, dass ich Rotz und Wasser heulen werde, hat mein Kleiner so eine Scheißangst vor dem Tierarzt: Er hasst es, auf diesem Tisch zu liegen und wird dabei jedesmal furchtbar panisch. Keine meiner Ratten habe ich schon so lang wie ihn; ich will ihm einfach so viel Stress wie möglich ersparen. Deswegen meine Frage: Wie könnte ich mein Haustier selber einschläfern? Hat jemand vielleicht Erfahrung damit? Meine Mutter ist Ärztin, wir haben zuhause alle möglichen Medikamente, mit denen man wohl eine ganze Familie um die Ecke bringen könnte, außerdem kennt sie sich mit deren Wirkung genau aus! Zur weiteren Erläuterung: Das ist nur eine Frage; ich stehe nicht mit den Schlaftabletten vor dem Käfig! Natürlich bin ich - wenn nichts anderes hilft - bereit zum TA zu gehen! Ich möchte bitte nur sachliche Antworten und keine Beleidigungen irgendeiner 12-jährigen, deren Meerschweinchen munter im Käfig auf und absaust! Ich will mich keinesfalls auf irgendwelche Experimente einlassen, die am Ende nur schaden. Aber wenn mir jemand einen zurverlässigen Hinweis geben kann, würde ich das mit meiner Mutter besprechen. Ansonsten bin ich auch dankbar für die Antwort von jedem, der mir aufgrund eines sachlichen Standpunktes davon abraten möchte.
Trockeneis oder Äther. Nimm einen hohen Becher, der nicht zu weit ist, etwa eine große Blumenvase oder ein 1,5l-Meßbecher für die Küche. Das Gefäß muß oben verschließbar sein, etwa durch ein daraufgelegtes Brettchen, oder Glasscheibe. Auf den Grund des Gefäßes gibst Du eine handvoll Trockeneis, oder wenn Du das nicht bekommst, einen Schluck Äther. Mit einer dicken Lage Holzwolle oder Styropor oder Streu oder Papier bedecken. Deckel zu, 10 min stehen lassen. Im Becher bildet sich ein See aus Ätherdämpfen oder CO2. Deckel langsam abnehmen, der "see" darf nicht verwirbelt werden. Setze das Tier dann rasch in das Glas, ohne daß Du den "See" aufwirbelst. Deckel wieder zu. Das Tier sitzt ein paar Sekunden erstaunt da, wird müde und schläft ein.
Das ist eine humane Methode, die die Wissenschaftler verwenden, wenn es notwendig ist, im Labor ein Tier schmerzlos und rasch zu töten.
Wenn Du hast, kannst Du ihm vorher ein Beruhigungsmittel füttern.
Hallo. Ich hab im Moment das selbe Problem. Bei meiner ersten Ratte wär ich beim ta u hab sie dort einschläfern lassen. das war schrecklich. Sie hat geschriehen wie am Spieß u hatte sichtlich schmerzen beim spritzen. Die restlichen haben Gott sei dank bis zum Schluss gefressen u waren dann einfach tot. Aber die jetzige leidet schmerzen u das tut mir so weh. Zum ta geh ich auf gar keinen Fall. Ihre letzten Sekunden sollen schmerzfrei sein. Gibt's nicht irgendeine giftige Pflanze die sie mögen o die man so zubereiten kann von der sie friedlich einschlafen? Oder was ist mit Rattengift? Ist das schmerzhaft? Egal ob legal o illegal. Es geht nur um das leidende Tier. U ich probiere auch bestimmt keinen anderen ta aus
erkundige dich nach einer mobilen tierarztpraxis.
die kommen auch ins haus und du ersparst deinem armen den stress mit der transportiererei und dem geruch. es kann seine letzten minuten so in seiner vertrauten umgebung und in deiner anwesenheit verbringen.
schläfert ihn nicht selber ein - du würdest im letzten moment das vertrauen des tieres, dem du dich zwei jahre lang als würdig erwiesen hast, enttäuschen.
alles gute wünscht pony
  • ein Beruhigungsmittel
  • ein Barbiturat o.ä. zum Einschlafen
  • ein Muskelrelaxans zur Atemlähmung
  • Kaliumchlorid um einen Herzstillstand auszulösen
  • Wenn deine Mutter Ärztin ist, sollte das alles kein Problem sein.
    Abgesehen davon, dass es in Deutschland nur bestimmten Berufsgruppen bzw. Sachkundigen erlaubt ist Tiere zu töten, man also eine Straftat beginge, wenn man sowas selbst macht - Tierärzte kommen tatsächlich auch ins Haus.
    Das wird nicht jeder machen, aber einer der z.B. sowieso zu Pferdehaltern oder Landwirten etc. muss, der wird auf seiner Runde auch mal kurz bei dir vorbei kommen können.
    Tumor bei Ratte, wann einschläfern lassen?
    Hallo an alle Nagerfans, undzwar geht es um meine fast 2 jahre alte Bibi. Sie hat unter dem arm einen Tumor. Als ich ihn endteckt habe bin ich natürlich zum Tierartzt. Dieser meinte das es ein gutartiger Tumor sei und das es sich nicht lohnt ihn wegzu operieren, weil die warscheinlichkeit das die Ratte die Narkose nicht verträgt hoch ist. Er meinte also ich soll sie lassen solange sie noch frisst und im käfig rumrennt.
    Inzwischen hat der Tumor die größe eines Tischtenisballs. Meine Bibi frisst ganz normal, hüpft im käfig rum und verhält sich nicht anderst als gewohnt. Allerdings ist mir aufgefallen das sie sich langsam schwer tut wenn sie sich aufrichtet. Da passiert es leicht das sie das gleichgewicht verliert.
    Nun wollte ich fragen, kann so ein Tumor aufplatzen? Und wann ist der richtige Zeitpunkt sie einschläfern zu lassen?
    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. schonmal
    ja, ein Tumor kann platzen. Das liegt daran, dass Tumorgewebe nicht organisiert aufgebaut ist, wie ein Muskel oder ein Körperorgan. Diese haben feste Baupläne, fast wie bei der Stadtplanung.
    Tumore ignorieren alles. Sie wachsen wild drauf los und erreichen irgendwann eine "kritische Masse". Diese ist erreicht, wenn die Blutgefäße den Tumor nicht mehr hinreichend durchbluten können. Oftmals aber nicht zwingend stirbt er dann zur Mitte hin ab. Das abgestorbene Gewebe verflüssigt sich und die Haut wird dann darüber mürbe. Spätestens wenn du solche Hautveränderungen siehst, würde ich sie gehen lassen.
    Achte nicht so sehr aufs Fressen, fressen tun sie bis kurz vors Ende, aber leider haben sie dann oftmals schon Schmerzen. Da sie Rudeltiere sind, verkneifen sie sich es oft, diese zu zeigen, da sie dann vom Rudel verstoßen werden könnten. Denn kranke Tiere lenken das gesamte Rudel in den Fokus eines Räubers.
    Insgesamt ist es besser, sie früher gehen zu lassen, anstatt zu spät. Alternativ kannst du auch versuchen, es drauf ankommen zu lassen und den Tumor entfernen zu lassen, entweder sie schafft es, oder sie bekommt von ihrem Tod zumindest nichts mit.
    Ja, so ein Tumor kann platzen. Spätestens zu dem Zeitpunkt würde ich über das Einschläfern ernsthaft nachdenken. Solange es ihr aber noch gut geht, sich normal verhält, etc. ist einschläfern, meiner Meinung nach, zu früh. Ein Besitzer merkt aber auch, wenn das Tier nicht mehr leben will. 
    Ich weiß leider nicht, ob so ein Tumor platzen kann, aber ich würde dir empfehlen, deine Ratte erst einzuschläfern, wenn sie leidet und Schmerzen hat.
    Hol am besten eine zweite Meinung ein, also von einem weiteren Tierarzt.
    Nein Platzen geht nicht, das ist gewebe und kein Wasserball.
    Ratten sind widerstandsfähig. Ich würde sie nur einschläfern lassen, wenn sie es wirklich nicht mehr aushält schwere Schmerzen hat.
    Wenn es wirklich ein gutartiger ist dann ist das kein Problem.
    Und wenn du deine Ratte liebst ist ihr Aussehen wohl kaum wichtig, oder? Star4
    Also ich musste mein Hund auch einschlöfen lassen wegen eines Thumors es ist zwar traurig und man weint fast jeden Tag aber wen das Tier schmerzen hat ist es noch schlimmer am besten nochmal nachschauen ob er wirklich thumor hat und wen ja dan einschläfern lassen am besten danach