Perfekten werte kopfhrer

5 Antworten zur Frage

~ hilft. Entscheidend für einen schönen Klang sind nicht die "Werte", die ein Hersteller angibt, sondern das EIGENE HÖREMPFINDEN. Um herauszufinden, ~~ bis 20 kHz ist als Frequenzbereich gut, weil auch die normalen.
Bewertung: 5 von 10 mit 56 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Die perfekten werte für kopfhörer?

von wie viel minimum Hz bis maximum Hz muss es sein um gute bässe und ordentliche höchen zu haben? wie viel dB um Laute musik zu geniessen? reichen 118dB und 20-20.000Hz für schönen Klang?
also angaben wie 20-20.000Hz sind für den Klang etwa so aussagekräftig wie wenn die Hersteller "Blau" da hinschreiben würden. also 0
118dB? bei was? Maximallautstärke, Kennschalldruck bei 1 Watt?
wie wäre es wenn du mal sagst was du ausgeben willst/kannst und vielleicht mal einen Link rein setzt zu den Kopfhöreren die du meinst
alles andere macht wenig Sinn da du aus den Angaben fast nichts entnehmen kann was dir bei der Entscheidung hilft.
Entscheidend für einen schönen Klang sind nicht die "Werte", die ein Hersteller angibt, sondern das EIGENE HÖREMPFINDEN. Um herauszufinden, ob ein Kopfhörer für deine Bedürfnisse etwas taugt, musst du ausprobieren und unmittelbar vergleichen (-> Fachhandel) - jeder Mensch "hört anders"!
.und ein Schallpegel von 118 dBA am Trommelfell reichen anfangs locker. Mit zunehmender Schwerhörigkeit wird auch ein noch so großer Pegel nicht mehr ausreichen, deine durch Schallüberdosierung kaputten Gehörhärchen dazu zu bewegen, die am Ohr ankommenden Schwingungen ans Gehirn weiterzuleiten um damit schöne Klänge zu genießen.
So doof es sich jetzt anhört, aber das kommt ganz auf dein Hörempfinden an. Nur weil ein KH einen großen Frequenzbereich abdeckt heißt das nicht, dass er in den Mitten und Höhen kratzt, in den Bässen dröhnt, oder zu dünn klingt.
Die Qualität der Treiber und die Abstimmung sind ausschlaggebend. Aber jeder hat seine persönlichen Vorlieben.
Ich persönlich kann in-ears überhaupt nicht leiden, auch wenn sie noch so fabulös klingen. Bin eher ein Freund "klassischer" Hörmuscheln. Letztere koppeln gut von Umgebungsgeräuschen ab und bieten Platz für große, kräftige Treiber. Allerdings sind sie schwerer, sperriger und teurer als in-ears. Nehme ich in Kauf, aber wie das bei dir aussieht weiß ich nicht.
Also: Testhören ist angesagt.
Ein paar recht gute "Out-Ears" hat Stereoplay mal getestet.
Vergleichstest Kopfhörer AKG, Beyerdynamic, Denon, Panasonic, Phiaton, Philips, Sennheiser, Sony, Ultrasone - connect
Ein gute Subwoofer hat in der Regel ein Frequenzbereich von 20-35 Hz.
Alles ab 120Hz ist schon kein "Bass" mehr.
Höhen schafft jeder Lautsprecher. Da unterscheidet man eigentlich nur noch die Qualität und das hängt oft vom Hersteller ab
Und man kann nicht anhand einer dB Angabe sagen, ob sich ein Kopfhörer gut anhören oder nicht. Aber bei In-Ear Hörern macht man sich ab 100 dB aufwärts das Gehör kaputt. Also "genießen" ist da nicht möglich
Hallo Hardbass1998
mit 118dB Schallstärke machst Du Dir mit Sicherheit auf die Dauer das Gehör kaputt. 20 Hz bis 20 kHz ist als Frequenzbereich gut, weil auch die normalen Musikträger diesen Frequenzbereich bedienen.
Trotzdem kann auch ein nach Daten perfekter Lautsprecher nicht gut klingen. Probehören ist also angesagt, der Kopfhörer muss auch mechanisch gut zu Deinem Kopf passen.
Mit vielen freundlichen Grüssen Thomas

Excel VBA Spalte finden und Werte gezielt übertragen

Servus zusammen,
ich schlage mir schon den halben Tag um die Ohren mit googlen, aber ich weiß hier bekomme ich immer top Hilfe! Also:
Ich möchte mehrere Sheets importieren und dann aggregieren/vereinheitlichen. Dabei haben sie teilweise unterschiedliche Spaltenbeschriftungen. Im Aggregationssheet ("AGGREGATION""temp") finden sich die Überschriften immer in Zeile 8. Ab Zeile 9 dann quasi die Werte.
Den Import habe ich soweit durch und auch ein Skript, dass mit zumindest einzeln die Spalte aus dem Importsheet findet, die Inhalte kopiert, aber dann an einer bestimmten Stelle einfügt. Ich bräuchte es aber dynamisch, quasi im ersten leeren Feld der passenden Spalte, damit ich mehrere Imports laufen lassen kann.
FYI: Die Werte, die in "c" gefunden wurden müssen im Aggregationssheet immer in Spalte C.Sub Display_Import_Copy_Paste("AGGREGATION""temp"8"c", , , xlWholerngZelle Is NothingCells, Cells"C2"xlDown1).Row End If Set ws = Nothing Set wsZiel = Nothing End Sub Hoffe ihr könnt mir helfen.
THX
Cells.end.address
oder Range("C1"xldown.
Moin und auch dir für die schnelle Antwort! Habe es versucht so zu übernehmen, aber hier kommt immer der Fehler 1004.Set rngZelle = ws.Rows.Find("c", , , xlWholerngZelle Is NothingCells, Cells"C1"xlDown"C1"xlDown"C1"xlDown1, 0)  
ich schreib übrigens immer das :=destination der Klarheit wegen dazu. 
Es könnte auch sein, dass Du erst das WSZiel -Blatt aktivieren musst, und dann erst einfügen kannst in grauer Vorzeit war ds mal so. Sollte das nicht inzwischen behoben sein, dann nicht mit copy-paste, sondern mit copy - -
pastespecial
das ging immer, aber da gabs i'wo eine Inkonsequenz mit Singular und Plural, müsste selbst erst rumprobieren, bei welchem Argument.
Probier's mal mit Range("C:C"xlCellTypeBlank) für die erste zu füllende Zelle.
Moin und für die schnelle Antwort! Habe es versucht so zu übernehmen, aber hier kommt immer der Fehler 1004.Set rngZelle = ws.Rows.Find("c", , , xlWholerngZelle Is NothingCells, Cells"C:C"xlCellTypeBlank) Kommentar von , 12.04.2015 Hab mal nach "Excel Fehler 1004" im Internet gesucht. Der Fehler kann offensichtlich viele verschiedene Ursachen haben. Was steht außer der Fehlernummer bei der Fehlermeldung?

Wie verlässlich sind die Werte der Waage für die Bestimmung des Muskelanteils?

Hallo, meine Schwester und ich waren vor einiger Zeit bei einem homöopathischen Arzt wegen diversen Symptomen. Zu Beginn haben wir beide einen VEGA-Check gemacht und Grundbestimmungen, wie z.B. das Gewicht und den Muskelanteil messen lassen. Nun hat sich herausgestellt, dass meine Schwester den gleichen Muskelanteil hat wie ich. Jedoch ist sie seit 4 Jahren schwer krank und hat keinen Sport mehr gemacht. Sie kann sehr wenig essen und nimmt trotzdem nicht ab. Unser Muskelanteil liegt jeweils bei 38%. Meine Schwester ist 14 , ist 1,67m groß und wiegt ca. 53 kg und ich bin 16 , bin 1,58m groß und wiege 50 kg.
Ich finde es sehr komisch, dass wir den gleichen Muskelanteil haben, denn ich treibe sehr viel Sport und meine Muskeln sind alle, bis auf die Bauchmuskeln sichtbar. Das heißt, dass eigentlich alle Muskeln gut trainiert sind.Und sie macht halt wirklich gar keinen Sport und liegt oft nur im Bett.
Wie kann so etwas sein? Stimmen die Messungen nicht? Sind die Werte von so einer Waage überhaupt verlässlich?
, sportskanoneLB
Hallo!  Sind die Werte von so einer Waage überhaupt verlässlich? Das sind sie leider nicht. Zudem händeln viele Ärzte diese Messungen falsch. Deine Beobachtung wundert mich  jetzt nicht. Du  hast Recht, dass ist einfach lächerlich. 
 Und was soll ich da sagen. Ich habe einen BMI von 28,5 Da haben mich schon unkundige Ärzte als gefährlich übergewichtig bezeichnet. Die sehen nur das Gewicht! Meine Sportärzte hingegen sehen die Muskeln und raten mir sogar zu mehr Gewicht weil ich einen niedrigen KFA habe. 
Wie war da mit dem Sport und Muskelkater?  Alles Gute. 
Je nach Qualität der wage geben die Werte eine relativ verlässlichen circa-Wert an, der sicher nicht signifikant vom tatsächlichen Wert abweicht
naja 100 prozentig  nicht aber denke schon einwenig
Excel: Wie 3 Werte vergleichen?
ich habe in den folgenden Zellen folgende Werte:
Zelle B48, Wert 66 Zelle D48, Wert 36 Zelle F48, Wert 40
Nun benötige ich für folgende Berechnung eine Formel, damit mir Excel mir 3 Ergebnisse liefert. 1. Zeige mir den kleinsten Wert an! 2. Rechne den mittleren Wert minus den Kleinsten! 3. Rechne den größten Wert minus den mittleren Wert!
Ergebnis wäre ja 1.=36 und 2.=4 und 3.=26
Kann mir hier jemand weiterhelfen? für die Mühe
die funktionen die du brauchst sind
=min
=average
=max
der rest liegt wohl an dir
für den kleinen Anstoß! Min und Max war klar, Average hilft nicht.
Geholfen hat mir nun allerdings die Funktion =median
AVERAGE ist die Englische Funktion, die im deutschen Excel MITTELWERT heißt, und die ist hier auch falsch.
MEDIAN ist richtig und heißt auch im englischen Excel so.
sorry hatte mittelwert anstelle von mittleren wert gelesen. hast recht.
Excel: Oft neu errechnete Summe in andere Tabelle übertragen, hier alle Werte untereinander
Ich erstelle Rechnungen in Excel. Die Rechnungssumme und die daraus automatisch gebildete Mehrwertsteuer aus Tabelle 1 will ich in eine Tabelle 2 übertragen, so dass hier dann alle errechneten Summen und Mehrwertsteuern untereinander stehen.
Einfaches Übertragen von Zelle einer Tabelle in Zelle anderer Tabelle reicht also nicht.
Wer kann helfen?
Hallo Andreas, mach ganz normal dein Tabellenblatt mit den Summen. Mach ein zweites Tabellenblatt mit einem Summenblatt, wie du es brauchst. Die Summen übertragen kannst du mit dem Gleichheitszeichen in die Zelle, in der du den Wert der vorherigen Tabelle brauchst und dem Click im vorherigen Datenblatt in die Zelle, in der der Wert zu finden ist. Wenn du die gleichen Werte im nächsten Monat eine Zeile drunter brauchst, würde ich ein Makro aufzeichnen, dass den Rutsch auf die Zeile danach beinhaltet. Dieses Makro kannst du manuell starten oder mit einem Button verbinden. Experimentiere ruhig auch so mit der Makroaufzeichnung, immer wiederkehrende Arbeitsschritte kannst du so wiederholen, EXCEL programmiert für dich. Mit ALT+F8 kannst du die Makros bearbeiten oder starten. Einen Button bekommst du mit dem Einblenden der Steuerelement-Toolbox in den Symbolleisten, auf den Button klicken , einen Platz im Tabellendatenblatt dafür markieren, fertig. Mit Doppelclick auf den Button kommst du ins Programmfesnster. Dort kannst du das Makro aufrufen oder einfach die Befehle in deinen Command-Button aus dem Ordner Module/Modul1/DeinMakroname reinkopieren. So kommst du komplett ohne Programmierkenntnisse aus, schau dir trotzdem an, was er da aufgezeichnet und geschrieben hat. Viele Spaß! zwekke2
habe deine frage nicht ganz verstanden aber such mal mit deiner lieblingssuchmaschiene da findest du sicher einiges.
für die bisherigen Antworten. Google konnte mir noch nicht viel weiterhelfen. Nochmal zum Verständnis: alle paar Tage erstelle ich in Excel eine Rechnung, mit Nettobetrag und Mehrwertsteuer dazu. Jeden Monat dann muss ich zur Umsatzsteuervoranmeldung alle Beträge dieses Monats addieren, auch die Mehrwertsteuer. Daher hätte ich es schon gerne bei Rechnungsstellung, dass die Nettosumme und die automatisch errechnete Mwst auch gleich automatisch in eine weitere Tabelle wandern, und bei jeder Rechnungsstellung die neuen Zahlen darunter, so dass ich am Monatsende nur unten die Summen berechnen muss.
Hoffe, dass ist jetzt verständlich. Pivot kenne ich noch nicht, werde mich informieren. Andreas
Nehme an, du benutzt deine Excel Rechnungstabelle wie ein Formular. Fuegst die Positionen ein, den Einzelbetrag. Excel berechnet MwSt und etc. und gibt diese Werte immer in denselben Zellen aus. Die erstellte Rechnung wird nicht mit eigenem Dateinamen gespeichert? Die Summierung der Werte soll in derselben Datei, jedoch in einer anderen Tabelle stattfinden? Dann koenntest du vor dem Druck ein Zuvor z.B. durch Aufzeichnen erstelltes Makro starten, welches nicht nur die Rechnungsnummer, sondern auch die weiteren benoetigten Daten in eine weitere Tabelle kopiert, dort je Rechnung Zellen in einer Zeile befuellt. Das Makro muss natuerlich nach dem Aufzeichnen bearbeitet werden. So muss es ja immer unter den letzten Datensatz noch einen einfuegen. Ausserdem koenntest du mit einem weiteren Makro z.B. "Neue Rechnung erstellen" dieses erst nach der zuletzt verwendeten RechnungsNr Gutschriften erhalten ihre Nummern aus dem Rechnungsnummernkreis!
P.S. auch wenn du fuer die Summierungen eine andere Datei benutzen wolltest, auch dies ist ueber Makros moeglich
Um Dir das weiterzuhelfen müssten wir imho wissen, wie Deine Tabellen aufgebaut sind.
Ein, bzw. zwei Screenshots, die Du hier hochladen kannst, wenn Du Dir selbst eine Antwort gibst, wären bestimmt sehr hilfreich.
so wie ich das verstanden habe, wird es am einfachsen mit Pivot gehen! Dort sind aktualisierte Auswertungen überhaupt kein Problem und du kannst basteln wie ein Weltmeister
Excel höchste werte mehrere zellen kopieren
hallo, habe eine tabelle mit mehreren werten. ich möchte jetzt, das der höchste wert in spalte ag kopiert wird in spalte m kopiert wird. nur das alleine wäre kein problem. es sollen aber auch die zeile mit kopiert weden. also wenn zb. der höchste wert in zelle ag 7 ist, sollen auch die werte in zellen af 7, ag 7, ah 7 und aj 7 in zb. zeile 100 kopiert werden. wer kann mir helfen?
Schau mal, ob ich Dich richtig verstanden habe:
Diese Formel:
=INDEXMAX;$AG$1:$AG$100;0))
und nach rechts kopieren.
Klappt es?
hmmm, bekomme error 522 in zeile 1 steht zb aa,
  • zeile 1 aa 3 fg 1
  • zeile2 aj 9 za 8
  • zeile3 be 15 hu 7
  • zeile4 ko 11 dü 1
ein beispiel: die tabelle soll nach höhe des wertes in spalte b sortiert werden und die werte in spalte a c und d in eine andere tabelle koperen. wert 15 in b3 = die ganze zeile 3 kopieren in neue tabelle.darunter dann zeile 4, als drittes zeile 2 und der niedrigste wert in die unterste zeil kopieren. war bei der frage von mir etwas verwirrt das oben soll eine tabelle darstellen mit 4 spalten und 4 reihen
Sorry, aber bei:
die tabelle soll nach höhe des wertes in spalte b
habe ich schon aufgehört zu lesen.
In Deiner Frage ist von den Spalten AF usw. die Rede. nicht von B.
Da Du mit dem Beschreiben des Problems Probleme hast, wäre es am Besten, wenn Du eine Beispieldatei bei einem Upload-Service (z.B. File-Upload.net - Ihr kostenloser File Hoster!in einer neuen Antwort) Screenshots von den verschiedenen Blättern/ Bereichen.
Jedenfalls stimmt Oubyis Formel auf die ursprüngliche Problembeschreibung. Versatz: hat Oubyi mit der index-Nicht-Absolutsetzung der Spalte gemacht. Das ist das übliche Verfahren.
Die Zeile drunter kriegst Du, wenn Du in der Formel oben
;Vergleich.+1; die Zeile drüber mit
;Vergleich.-1;
Wenn Du jetzt andere Vorgaben hast, musst Du eben anpassen
noch eine mögliche Fehlerquelle
könnte sein:
Die Zahlen sind entweder als Labelzahlen eingegeben oder stehen in auf Label formatierten Zellen - aber nur teilweise und deshalb nicht zusammenpassend.
Oder sie haben noch Dezimalstellen"schwänze", die man in der Zelldarstellung nicht sieht.
Excel sverweis Werte ergänzen
Hallo, ich möchte mit sverweis folgendes erreichen: Die Tabelle hat die Spalten A bis K. In den Spalten J und K stehen zwei Werte, die zusammengehören. In den Spalten E und F stehen ebenfalls zwei Werte die zusammengehören. Nun möchte ich den Wert der Spalte J mit dem Wert der Spalte E vergleichen. Besteht eine exakte Übereinstimmung, soll der entsprechende Wert der Spalte K in die entsprechende Spalte F eingetragen werden.
Beispiel: Spalte E Zeile 2 Bagger, Spalte F Zeile 2 100 Spalte J Zeile 8 Bagger, Spalte K Zeile 2 099
Ergebnis:Spalte E Zeile 2 Bagger, Spalte F Zeile 2 099
Wenn du in F eine Formel einträgst, werden die eingetragenen Zahlen überschrieben. Die Formel für F2 könnte lauten:
=INDEXE2;J:J;0))
Diese Formel kann in F nach unten kopiert werden.



musik
Versehentlich MP3 gedownloadet - was jetzt?

- Nach dem Anhören des Liedes musst Du die Daten von Deinem Computer entfernen. Wenn Du sie nicht löschst verstößt Du gegen -


handy
Ist www.perfectgirls.xxx/ kostenlos

Ein freund ist mit meinen handy FREE PORN! FREE SEX! Perfect Girls Tube - 100 000 porn -


kopfhörer
Gute on-ear Bluetooth Kopfhörer Bis 50 euro

- sein, wenn man für 50€ gut klingende kabelgebundene Kopfhörer bekommt. - persönlich finde die JBL T450BT sehr gut und ich habe viel mit Musik zu tun. Die Batterie reicht 11 Stunden und es ist in 3 -