Man hund angewöhnen hundeklo wohnung gehen wie katzen geht

7 Antworten zur Frage

~ unverdienterweise wieder zu "Taschenhunden" in pinkfarbenem Mantel machen. Wir gehen bei jedem Wetter 3-4 Stunden täglich - meine ~~ versuchen dem Hund weis zu machen, das es richtig ist auf dem Hundeklo zu machen.
Bewertung: 3 von 10 mit 247 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Kann man einem Hund angewöhnen auf ein Hundeklo in einer Wohnung zu gehen,wie es bei Katzen geht?

Bewerten:
Na klar kann man das einem Hund beibringen. Aber das ist bestimmt nicht im Sinne eines Hundes. Ein Hund braucht auslauf,muss drausen schnüffeln und mit Artgenossen in kontakt treten.Bring im lieber bei nicht auf dem Gehweg sein Geschäft zu erledigen.
Bewerten:
ich habe keinen Hund,hab mir nur überlegt einen anzuschaffen und da dachte ich,einmal am Tag mit dem rausgehen ist OK aber 3mal am Tag ist zuviel
Bewerten:
dann schaff dir keinen Hund an, sondern eine Katze. das Rausgehen dient nicht nur zum Gassigehen, sondern auch zur Beschäftigung und Bewegung des Hundes. Unterbeschäftigte Hunde, die nur in der Wohnung hocken sind weder glücklich, noch gut gehalten und werden nicht selten zu Problemhunden. Ordentliche Hundhaltung heißt gerne viel mit dem Hund zu machen. Es ist, wie man so schön sagt ein "Fulltime-Hobby". Wenn dir 3x am Tag rausgehen schon zuviel ist, dann lass es
Bewerten:
Kann man, meine Stieftochter macht das auch mit ihrem Hund, klappt wunderbar
Bewerten:
Ja, kommt zwar teilweise auf die Rasse an, wie schnell der Hund das lernt, aber das ist eine verdammt harte Arbeit.
Einfach versuchen dem Hund weis zu machen, das es richtig ist auf dem Hundeklo zu machen und schimpfen wenn er das falsch macht.
Bewerten:
ja - das sollte man aber nicht in der Form daß der Hund n u r das Notklo * Kontakte zu Artgenossen.
Gerade Chihuahuas böten sich ja an für nur-HuClo-Haltung - gerade das würde sie aber unverdienterweise wieder zu "Taschenhunden" in pinkfarbenem Mantel machen.
Wir gehen bei jedem Wetter 3-4 Stunden täglich - meine brauchten noch nie Mäntel, haben sich noch nie erkältet und machen ihr Geschäft aber definitiv auch lieber draussen.
(Diese Themenabschweifung weil gerade Zwerghunde häufig falsch gehalten werden - dann heisst es sie wären "überempfindlich" und würden nur zittern draussen - was bei geeigneter Abhärtung nicht stimmt! Ich nenne es aus geschilderten Gründen eben "Notklo".
Bewerten:
Hunde werden durch die Nur-Hausklo-Haltung so verunsichert dass sie draussen gar nicht mehr machen wollen!
Die Rüden wissen auch gar nicht wie an einen Baum pinkeln - das was für die Tierart an sich ganz normal ist bzw. wäre.
Sie kennen sich draussen schonmal nicht aus - werden reizüberflutet durch Verkehrsgeräusche, andere Hunde, andere Menschen - ein Graus.die müssen nach und nach trainiert werden dass sie Gassigänge geniessen.
Bewerten:
Möglich ist noch viel mehr,einem Hund beizubringen,aber ich würde doch
versuchen raus zu gehen,oder einen Freund beauftragen,im Normalfall kann
Er es bis zu 24 Std.aushalten,im Notfall,wenn Er Durchfall hat,mußt Du
Ihm eine Möglichkeit einrichten,was überlasse ich Dir.

Wie kann man s einen trockenen Schreibstil angewöhnen?

Bewerten:
Ich liebe es, lebendig zu schreiben, mit Worten zu spielen, ein bisschen Farbe in meine Texte zu bringen und bisher hat diese Angewohnheit mir nur positives Echo gebracht. Meine Deutschnoten lagen fast immer zwischen 1 und 2, meine Lehrer waren von meiner Sprachfertigkeit begeistert. Dann kam ich in die Oberstufe und bin erst einmal mit dem Gesicht voran im Matsch gelandet. Erste Klausur 5 Punkte, zweite 4. Ich bin in Deutsch allgemein nicht schlecht, sonst hätte ich mich nicht noch auf 8 Punkte im Zeugnis hochretten können. Nach einem sehr intensiven Gespräch mit meiner Lehrerin entpuppte sich mein Schreibstil als das Problem Nummer 1. Von den Gedankengängen her sei ich wirklich nicht schlecht, ich schreibe nur zu flapsig und "Nicht stilgerecht". Mein Problem ist aber, dass ich nicht nur so schreibe, sondern auch so rede. Ironisch, ich übertreibe gerne, bringe gerne Beispiele aus meinem eigenen Leben und würze die ganze Suppe gern mit vielen Stilmitteln. Es macht Spaß, meine Texte zu lesen und genau das ist wohl der Fehler. Wie schaffe ich es, mir diesen trockenen Stil schnell anzugewöhnen und wie kann ich ihn dann eine sechsstündige Klausur die ganze Zeit durchhalten ohne wieder zurück in das lebendige Schreiben zu fallen? Eine recht ungewöhnliche Frage, aber es ist mir ziemlich ernst. Ich würde so gerne ein gutes Deutschabitur schreiben, aber so, wie das im Moment läuft, wird daraus nichts.
Bewerten:
Hi.
Nimm dich zurück!
Ein mögliches Mittel: Hinterfrage jeden Satz, der dir besonders gut gefällt.
Ein konkreter Rat: Klopf jedes Adjektiv sorgfältig ab. Ist es nötig? Ist es vielleicht zu blumig? Zu geschwollen? Zu "gesucht"?
Weiter: Laß die Palette an Stilmitteln außen vor. Setze Stilmittel nur in geringer Dosierung ein, aber an den richtigen Stellen.
Vermeide Wurmsatzkonstruktionen. Vermeide eine Häufung von Konjunktionen. Meide z.B. "obzwar, obschon, nichtsdestotrotz" und dergleichen.
Schreib so, als seiest du ca. 2 Jahre jünger.
Gib mehrere freiwillige Hausaufgaben zur ab, in denen du diese und andere Hinweise schon berücksichitgst und bitte deine Lehrkraft um kritische Durchsicht - und gegebenenfalls um anschließende kurze Rücksprache.
Das wird schon klappen! Wie deine Frage zeigt, bis du in der Lage, einen klar strukturierten und nicht überkandidelten Text zu schreiben. Genau darum geht's.
Viel Erfolg!
earnest
Bewerten:
edit: Streiche "zur" im vorletzten Absatz
Bewerten:
Hei Letha, es ist in der Tat ein Lehrer-Problem: Der eine mag´s so, der andere so - und schon landest du im Matsch. Mein Rat - aus journalistischer Praxis, wie das auch Sina456 andeutet: Nimm dich zurück: Du mußt dem Leser nicht beweisen, wie intelligent du bist, sondern willst den Leser unterrichten = in einer klaren, leicht verständlichen einfach gestrickten Sprache. Viel Erfolg
Bewerten:
Ein Teil dessen, was man Sprachgefühl nennt ist auch das Gespür dafür, wann welcher Stil angebracht ist. Wenn du dir mit dem Darstellen von nüchternen Fakten hart tust, lies dir vermehrt Sachtexte durch. Vergleiche den Stil dieser Texte mit deinem eigenen. Auch Sachtexte können lebendig gestaltet sein, nur gibt es eben einen Unterschied zwischen lebendig und flapsig.
Bewerten:
du schaffst es doch auch hier Fragen und Antworten ohne besonders auffälligen Sprachlichen Stil zu verfasen. Also solltest du es auch in deinen KLausuren schaffen. Texte, die sprachlich gut ausgeschmückt sind, kannst du ja immer noch in deiner Freizeit verfassen, wenn du es so sehr liebst, aer soetwas gehört eben nicht in die Schule.
Bewerten:
Dein erstes Problem beginnt damit, dass du dich schon unnötig unter Druck setzt - vergiss diese irrelevanten Noten. Stress ist der Erfolgskiller schlechthin und damit gelingt das Lernen nicht - kontraproduktiv. Du gehst nicht zur Schule, um gute Noten zu haben, sondern um etwas für dein Leben zu lernen, ich verweise gerne noch mal auf das Langzeitgedächtnis. Sag Nein zum "Bulimielernen". Im Prinzip sind das Lernen und der Erfolg eine Kopfsache, eine veränderte Grundhaltung kann da schon sehr viel rausreißen. Gute Noten sind dann ein netter Nebeneffekt. Zu deinem Problem, ich weiß nur so viel, dass sich der schriftliche Ausdruck durch das Lesen stark erweitern lässt - lies viele Schulbücher und notfalls schreib einfach mal einen Text daraus ab. Im Unterbewusstsein wird sich das dann langsam einprägen. Im Deutschunterricht liest man in der Regel ein bis zwei Bücher, schau einfach nach weiteren aus diesem Genre.
Bewerten:
Iies dir Zeitungsberichte durch. Und versuche den Stil nachzu machen, in den du einen Bericht und Fragen über einen Artkel schreibst. Musst du leider üben,üben, üben. Mehr kann ich dir leider auch nicht helfen. Nur trockner als ein Süddeutscher Zeitungs zext oder Weilt am Sonntag oder so was geht nicht mehr. Nur biitte keine Bild oder so was ähnliches.
Bewerten:
Du willst trocken schreiben. Ja machs einfach, so lernt man es. Von mir aus hab deinen tollen ausgeschmückten Satz, denk nach was er aussagen soll und schreib einfach das hin.

Wie kann ichs mir angewöhnen mehr zu trinken?

Bewerten:
Hey Ho! Ich trinke zu wenig. Habs selbst die letzten monate gemerkt und das is niiich guut. Normalerweise trinke ich nur Wasser und Tee oder Kaffee. Säfte und irgendwelchelche limos oder so eher seltener. Am liebsten also wasser
Aber ich schaffs nicht am tag genug zu trinken. wie kann ichs mir angewöhnen? So 2L am tag wären schon ein anfang
Bewerten:
Ich hatte auch das Problem und habe es teilweise immer noch. Es ist nicht einfach damit zu beginnen. Oberflächlich ausgedrückt, der Köper muss sich erst einmal daran gewöhnen.
Ich hab es so gemacht: Jeden Tag eine Flasche mit sich schleppen, egal wohin. Wenn du an der UNI/Schule bist, dann stell die Flasche auf de Tisch, im Zimmer auf de Schreibtisch, wenn du im Bett liegst, neben Bett, wenn du die Nachbarn besucht, mitschleppen, beim Einkaufen mitschleppen, die Flasche überall mitnehmen! Du wirst unbewusst daran erinnert und du trinkst automatisch.
Und du nimmst dir natürlich vor, jeden Tag die Flasche leer zu trinken. Wenn du dich daran gewöhnst, trinkst du ein bissl mehr u.s.w.
Beginne den Tag mit einem Glas Wasser, jeden Morgen 1 Glas! Mach es zu Gewohnheit.
P.S.: Ich trinke lieber Leitungswasser, als gekauftes. Ich fülle in einer Flasche ab. Leitungswasser soll auch viel besser sein. Jedenfalls ist es in meiner Stadt so.
Bewerten:
Liter sind kein Anfang, sondern ausreichend. Halte Dir stets etwas zu Trinken griffbereit. Stelle Dir eine Flasche Wasser in Reichweite und/oder habe immer eine Tasse Kaffee/Tee/Kakao. auf den Schreibtischt. Iss öfter mal Suppe. Auch Joghurt, Gurke, Eiscreme, Erdbeeren & Co. enthalten sehr viel Flüssigkeit.
So kannst Du Deinen Flüssigkeitsbedarf ganz lässig decken.
Bewerten:
Stell Dir 1 Liter Wasser bereit und ein Glas daneben. Wenn Du das Wasser immer im Blick hast, denkst Du eher daran.
Und kopple das Trinken an andere Tätigkeiten, z.B. - beim Lesen nach jedem Kapitel einen großen Schluck trinken - nach jedem Toilettengang 1 Glas trinken
Je nachdem, was du tagsüber machst.
Am Vormittag gibt es den ersten Liter, am Nachmittag den zweiten.
Bewerten:
ich hatte das problem auch mal hab mir dann angewöhnt immer ein glas wasser bereit zu stellen am besten da wo du am häufigsten bist dann gewöhnst du dich dran mir hats geholfen
Bewerten:
Da gibts eine App, die einen daran erinnert, ich weiß aber nicht wie die heißt
Bewerten:
Ergeizig sein und denken dass es für deine gesundheit ist. auch wenn du nicht mehr kannst wenn du trinkst einfach weiter kippen bis an der grenze Wie beim sport machen an der grenze gehn. oder du machst am tag viel sport dass du danach auch automatisch viel trinkst.
Bewerten:
Also tu ne Flasche an einen Ort neben dich, direkt vor deinen Augen, die du heute GANZ austrinken willst. Trink einfach auch so aus Langeweile, immer ein bisschen, Stück für Stück, nicht alles auf einmal. Und Abends tust du sie neben dein Bett, falls du mal mitten in der Nacht Durst hast oder so Mir gings früher genauso, und heute trink ich um die 3 Liter pro Tag, Viel Erfolg
Bewerten:
Einfach ne große Flasche Wasser mit rumschleppen und immer was trinken. Wenn du Sprudelwasser trinkst versuch mal stilles.
Wie lange muss man in österreich in die schule gehen
Bewerten:
In Österreich gibt es 9 Pflichtschuljahre. Zuerst besucht man die Volksschule, welche 4 Jahre dauert. Ist man jedoch laut Kindergartentest noch nicht reif genug, kommt man in die Vorschule, welche ein Jahr dauert, und als Übergang zwischen Kindergarten und Volksschule dient. Nach der Volksschule kann man sich je nach Notenausfall des Halbjahreszeugnisses der Volksschule fürs Gymnasium Unterstufe bewerben , oder für die Hauptschule, beide Schulen dauern 4 Jahre. Anschließend kann man sich entscheiden, für Polytechnischer Lehrgang oder für eine Lehrstelle oder aber Gymnasium Oberstufe, oder aber berufsbildende höhere Schule. Hauptsache man hat 9 Pflichtschuljahre. Dazu zählen sowohl die Vorschule, als auch die Übergangsklasse oder aber auch der Polytechnische Lehrgang, sowie der Besuch der ersten Klasse einer höheren Schule, oder das erste Lehrjahr.
Hat man diese Pflichtausbildung nicht abgeschlossen, wird es schwierig einen Job zu finden.
Wie lange kann man als Au Pair zu Gastfamilien gehen?
Bewerten:
Hallo!
Ich mache nächstes Jahr mein Abi und nachdem ich auf sämtliche Bewerbungen eine Absage bekommen habe überlege ich nun für einige Zeit als Au Pair ins Ausland zu gehen. Mich würden da vor allem die englischsprachigen Länder interessieren. Allerdings bin ich nicht so ein Typ für mal eben 12 Monate von Zuhause weg zu gehen und denke, dass für mich eher so 3 Monate gut wären. Ist das Möglich oder muss man länger machen? Kennt vielleicht jemand eine gute Organisation wo man sich zusätzlich informieren kann?
schonmal
Bewerten:
Ein Au-Pair-Aufenthalt dauert durchschnittlich 1 Jahr, meines Wissens. Natürlich kannst du auch einen kürzeren Aufenthalt wählen, es ist nur die Frage, ob sich dieser Aufwand lohnt - für dich wie für die Gastfamilie. Du musst ja auch eine Eingewöhnungszeit bedenken, während der sich beide Seiten kennenlernen sollen und wenn Kinder zu betreuen sind, ist es für diese nicht leicht, sich so schnell umorientieren zu müssen. Kaum ist das Au-Pair da, packt es quasi schon wieder Koffer.
Ausserdem soll das Au-Pair während des Auslandsaufenthaltes die Gelegenheit wahrnehmen, die Fremdsprache zu vervollkommnen und dazu einen entsprechenden Kurs besuchen. Das gehört auch zu einem Au-Pair-Aufenthalt! Schliesslich sollst du durch den Auslandsaufenthalt ja auch profitieren und Neues lernen.
Wenn du nur an einem kurzen Aufenthalt interessiert bist, wende dich doch mal an deine örtliche Berufsberatung, die können dir weiterhelfen und dir entsprechende Institute empfehlen, mit denen man gute Erfahrungen gemacht hat.
Bedenke, dass Gastfamilien von Instituten geprüft werden, bzw. überprüft und die Au-Pairs dadurch eine gewisse Sicherheit haben, in eine seriöse Familie vermittelt zu werden. In der Regel jedenfalls, man weiss es im Endeffekt nie hundertprozentig.
Bei einschlägigen Annoncen in Tageszeitungen sei eher vorsichtig
Bewerten:
Falls du in meiner Familie nur 3 Monate bleiben wollen würdest, hätte ich schon gar keinen Vertrag mit dir abgeschlossen, denn ein Au-Pair-Mädchen kostet mehr Geld, als offensichtlich zu ersehen ist.
Und es geht ja nicht nur um dich selbst - denn auch die neue Familie braucht eine Eingewöhnungszeit und vor allem, die zu beaufsichtigenden Kinder. Denn kaum angefangen, wärest du nach 3 Monate schon wieder weg und das macht wenig Sinn, da kann in dieser kurzen Zeit kein "Vertrauensverhältnis" aufgebaut werden?
Wie häufig muß man den Vermieter in die Wohnung lassen?
Bewerten:
Gar nicht, wenn kein triftiger Grund vorliegt.
Bewerten:
Nur dann, wenn es in der Wohnung Mängel die vom Vermieter beseitigt werden müssen. Ansonsten kannst du ihm den Zutritt verweigern
Bewerten:
Dafür gibt es keine eindeutigen Festlegungen. Der Vermieter kann in begründeten Fällen Zutritt zur Wohnung verlangen, allerdings nach vorheriger Anmeldung und aus wichtigem Grund, z.B. Reparaturen, Mängelanzeigen, aber auch Beschwerden von Nachbarn.
http://www.mieterschutzbund-berlin.de/8_1_2.html
http://www.swr.de/ratgeber-recht/archiv/2007/01/20/index8.html
Be Enlightened - Homepage
Wie kann man die auf die selbe Veranstaltung gehen ausfindig machen?
Bewerten:
Hallo!
Wie kann man die auf das selbe Konzert/Messe/Premiere o.ä. gehen ausfindig machen über's Internet?
Z.B. gehe ich evtl. auf ein Imagine Dragons Konzert in Stuttgart und suche nun nette die dort auch hingehen.
Wie kann man solche ausfindig machen, gibt's da was?
Bewerten:
In Facebook sind ja auch viele Veranstaltungen drin, einfach mal auf die Seite was nettes reinschreiben und hoffen, dass sich jemand meldet