Ist fusspilz ahhsdj

3 Antworten zur Frage

~ dennoch eine Krankheit Nein, sieht nicht nach Fußpilz aus, ist einfach dicke Hornhaut.Hallo ist das fusspilz oder Hautpellung? Woher kommt so ein fusspilz her? Also meine nicht-fachmännische Meinung: Das ist nur Hornhaut. ~
Bewertung: 5 von 10 mit 40 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Ist das fusspilz? Ahhsdj

Hallo ist das fusspilz oder Hautpellung? Woher kommt so ein fusspilz her?
Also meine nicht-fachmännische Meinung: Das ist nur Hornhaut.
Ich nehme an, Du bist eine Zeit viel barfuß gegangen, auch draußen?
Nun, da Du fast immer oder zumindest öfter Schuhe trägst, als barfuß zu gehen, löst sich die Haut, weil sie im feutcht-warmen Klima der Schuhe aufweicht und weil sie mangels barfußgehens nicht mehr benötigt wird.
Alles ganz normal und nicht schlimm, geschweige dennoch eine Krankheit
Nein, sieht nicht nach Fußpilz aus, ist einfach dicke Hornhaut.

Gibt es ein gutes Mittel gegen Fusspilz? Was ist Fusspilz?

Lamisil Creme hilft da.
Fusspilz (im Volksmund auch "Champignon Pedalis" genannt) ist eine Pilzerkrankung der Haut des Fusses. Vorsicht: Ist ansteckend
bei hartnäckigen Pilzen hilft auch Dibromoltinktur, ist eigentlich als Desinfektionsmittel und zur Wundbehandlung gedacht, nach 2 Tagen ist ruhe in Schacht , da braucht Lamisil schon länger.
Brennt aber bei fortgeschrittenem Pilz.
DIBROMOL Tinktur farblos Pumpfl. 250 ml vergleichen und günstig kaufen. Medikamente und Gesundheitsprodukte bei Shopping.com Deutschland
wie soll das wirken?Socken?Nicht auf die Haut?

Ist Fusspilz ansteckend?

Wenn ich die Dusche mit jemanden teile der Fusspilz hat, bekomme ich dann auch automatisch Fusspilz?
Die Übertragung der Dermatophyten erfolgt direkt durch den Kontakt von Mensch zu Mensch, sowohl über erregerhaltige Schüppchen auf Fußböden oder Badematten als auch über Strümpfe und Schuhe aber auch von Tier zu Mensch. Bei den zoophilen Dermatophyten sind insbesondere Meerschweinchen, Goldhamster, Zwergkaninchen, aber auch Mäuse und Ratten wichtige Überträger. Auch ist eine Übertragung durch Kontakt mit kontaminierten Gegenständen möglich. Weitere Ansteckungsquellen sind öffentliche Nassbereiche in Schwimmbädern, Saunen, Sporthallen, Wasch- und Duschräumen, Umkleidekabinen und Turnhallen, aber auch in Bädern oder Teppichböden von Hotels und Wohnungen, in denen barfuss gegangen wird. Auch über Anprobekabinen in Kaufhäusern oder überall dort, wo Schuhe ausgeliehen werden, kann durch mangelnde Fußhygiene der Fußpilz leicht übertragen werden. Auch Skiverleih, Bowlingbahnen und Eisstadien gehören mit zu den größten Infektionsquellen. In allen Gefahrenzonen finden die Pilzsporen optimale Bedingungen zum Überleben und zur Verbreitung. Eingeschleppt werden sie durch Personen oder Tiere, die bereits mit Pilzen infiziert sind und dort pilzhaftende Hautschüppchen verlieren. Ein häufig unterschätzter Ansteckungsweg sind auch Schuhkäufe, wobei insbesondere im Sommer oft Schuhpaare verpilzt sind. Schuld daran sind sockenfaule 'Barfußprobierer'.
Übertragen wird die Pilzinfektion durch sogenannte Sporen, die Fortpflanzungsform der Pilze. Diese sitzen z.B. auf abgeriebenen Hautschuppen und können dort aufgrund ihrer hohen Widerstandsfähigkeit mehrere Wochen überleben und somit überall verteilt werden. Durch eine Reihe von Faktoren wird die Ansteckung des Fußpilzes begünstigt, zu denen Barfüßigkeit, Feuchtigkeit und Wärme zählen. Feuchtigkeit und Wärme schaffen besonders gute Voraussetzungen für die Pilze, um sich zu vermehren und in die aufgeweichte Haut einzutreten. Fußpilz wird zwar von Mensch zu Mensch übertragen, jedoch geschieht dies selten durch direkten Hautkontakt. Jeder Mensch verliert ständig feinste Hautschüppchen, wo auch immer er hingeht, und verteilt diese unsichtbar auf dem Fußboden. Pilzhaltige Hautschuppen werden von anderen Menschen wieder aufgesammelt und die Übertragung der Pilzsporen ist bereits angelaufen.
Jedoch infizieren sich nicht alle Menschen, da die Haut durch einen Schutzfilm vor Krankheitserregern wie Pilzen und Bakterien geschützt wird. Pilze können nur in die Haut und die Nägel eindringen, wenn die Haut vorgeschädigt ist. Diese kleinen Hautverletzungen, welche man oftmals nicht einmal sehen kann, können durch verschiedenste Ursachen bedingt sein.
Falsche Körperpflege, Unpassendes Schuhwerk, ständige Durchfeuchtung oder innere Erkrankungen begünstigen eine Infektion ebenso wie die bekannte 'Überwucherung' bei langandauernder Therapie mit Antibiotika.
mehr: http://www.gesundheit-aktuell.de/Ansteckung_und_Uebertragung_von_Fusspilz.3021.0.html
Ja, die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich groß, dass du demnächst auch kleine Mitbewohner auf deinen Füßen hast. Vorsicht, die Jungs sind nicht leicht zu entfernen.
, MM
pass nur auf,denn den fußpils bekommst du zwar wegaber es ist bestimmt nicht angenehm.ich dachte mal,daß ich mir auch einen fußpilz gehohlt habe,und habe mir gleich solche tropfen in der apotheke geholt-zur vorsorge,aber gott sei dank hatte ich keinen.mein bruder hatte mal gewaltige probleme mit fußpilz,und ich hab mitbekommen,wie er darunder litt.nicht schön sowas,allso aufpassen
Fußpilz ist ansteckend. Allerdings hat mir schon folgendes geholfen: 1. Positives Denken - ich bleibe gesund. 2. Teebaumöl - Solltes du dich angesteckt haben, dann mit einer Lösung aus Wasser und Teebaumöl, oder direkt Teebaumöl auf die betroffenen Stellen Träufeln und das 2x täglich und nach einigen Tagen sind die Stelle wieder zu und gehen auch wieder weg.
Fusspilz?-"was ist das" dachte ich immer
.und jetzt habe ich anscheinend solchen.IGIT werden manche Denken.
Aber langsam!,ich bin Sauber von Kopf bis Fuss,und Hygiene halte ich ganz hoch!
Trozdem habe ich anscheinend Fusspilz,den ich seit etlicher zeit nicht bemerkt habe.ich hatte zwischen den Zehen eine kleine Wunde:"das ist normal,Wundrieb=Schuhe" dachte ich XD
Gestern hatte ich das wieder,und habe im Internet nach Fusspilz gesucht.Ich hatte nie Jucken,Schmerzen,Stinkefüsse,etc.
Dann habe ich mich in der Apotheke beraten lassen,und habe eine Salbe gekauft.Beim Arzt war ich,aber nicht explizit deshalb.Da ich zur Mittagspause schon dort war,und mir die Assistentinnen geraten haben zur Apotheke zu gehen.Die Assistentinnen haben mir sehr geholfen,obwohl zur Mittagspause die Bude voll war.!
Die nette Apothekerin hatt mich sehr gut beraten,nun wüßte ich aber gerne was ein Erfolg bei Euch solch eine Salbe gebracht hat?
Also die Bilder die man bei Google sieht,sind absolut nicht mit dem zu vergleichen was ich an meinen Füssen habe.ich habe anscheinend einen "leichten Fusspilz".
Hier Bilder.der Riss,und die Pünktchen am Ballen ist anscheinend Fusspilz!
gibt es eine besseres Mittel?
Wie gesagt, Ps: das neue Layout ist aber gewöhnungsbedürftig :-/!.Vorher war es leichter.die Themen Vorauswahl gibt es auch nicht mehr,also nicht Böse sein
Das dachte,denke ich auch.es juckt nicht,was einen Fusspilz ja ausmacht?
Mhhhh,dann muss ich meine Ärtztin befragen wenn diese aus dem Urlaub kommt.
vielleicht sind es auch Wunden vom Karate.aber sowas hatte ich noch nie
Ja, wenn du dann noch Sport machst, ist das ja noch mehr. Ja, wenn es juckt, noch besser. Wie gesagt, wenn es dich stört, dann lauf viel Bafuß rum, der Sommer kommt ja langsam. Dann verheilt das von alleine.
Muss ich mich jetzt für die Schreibfehler/Diffusität in dieser Antwort Entschuldigen.oder wie läuft das?
Ich bin etwas verwirrt.ich entschuldige mich dafür!
.welche Medikamente?Was willst du mir sagen?
Dies ist die hilfreichste Antwort dass Du bekommen kannst.
Fusspilze haben nicht unbedingt ein ausserliche Ursache.
Medikamenten darf und kann ich dir nicht empfehlen, deswegen solltest Du zum Arzt nochmals gehen.
Und dies war vor langer Zeit so dass ich die Name sowieso nicht mehr kenne. Wie oben geschrieben danach habe ich niemals mehr so ein Problem. Rechtsschreibfehlern darf man monieren, es kostet nichts.
Du kannst ruhig schreiben welche Medizin du bekommen hast.das hilft meinem Arzt bestimt!
Nein,bestimmt nicht.Ich kann selbst bestimmen.dafür brauche ich keinen der mir sagt: "Das ist die beste Antwort die ich bekommen kann".Du verstehst den Sinn dieser Seite nicht
Das was Du schreibst,ergibt absolut keinen Sinn.Ich habe dadurch keinen guten Rat erfahren.
1.kann sein!Informationen bitte!
2.Die Pilze hattet ihr bestimmt auch früher,aber damals gab es eben noch keine solche Informationen wie Heutzutage,und ihr habt es wachsen lassen.
"Weniger ist mehr".soll bedeuten?
Ps.: keine Grundsatzdiskussionen bitte
ich stellte eine einfache? Frage,und Du kommst mit 70ern.man,da bin ich absolut überfordert.
Weniger ist mehr".soll bedeuten?
Soll bedeuten,dass man durch die ganze,chemische Körperhygieneartikel,sich den Säuremantel der Haut ruiniert.
Ein beliebte Empfehlung von Apotheker, WENN NICHTS WIRKLICH HILFT, ist waschen/baden mit Kernseife.
Also die 70er sind keiner schlechte Rat.
Was bedeutet "Der Weg ist das Ziel!"?
Dieser Spruch kommt von Nietzsche und bedeutet für mich, dass das Leben eines Menschen keinen höheren Zweck hat, außer dass man es lebt.
Ja - das bedeutet - man sollte das Leben als solches erleben, genießen, erfüllen, ausleben und sehen - nicht auf ein fernes Ziel hinwarten, sondern jetzt und heute leben!
Bei einer Reise ist der Weg dann das Ziel, wenn es sich z.B. um eine Städte- oder Rundreise handelt, bei der man unterwegs viel besucht und erlebt und nicht erst nach einer langen Anfahrt.
Es ist ein Ausspruch von Konfuzius.
Konfuzius gründete eine Schule für Philosophie. Der zentrale Wert seiner Lehren war die Ordnung, die seiner Meinung nach durch Achtung vor anderen Menschen und Ahnenverehrung erreichbar sei. Im Mittelpunkt seines Denkens stand der „Edle“ , ein moralisch einwandfreier Mensch. Der Gedanke der Harmonie spielt eine bedeutende Rolle in seiner Weltanschauung: „Den Angelpunkt zu finden, der unser sittliches Wesen mit der allumfassenden Ordnung, der zentralen Harmonie vereint“, sah Konfuzius als das höchste menschliche Ziel an. „Harmonie und Mitte, Gleichmut und Gleichgewicht“ seien das Ziel.
Quelle:Konfuzius – Wikipedia
Der Weg ist das Ziel.“
Konfuzius
Quelle:ZITATE-ONLINE.DE +++ Der Weg ist das Ziel.
Es kann auch ganz simpel bedeuten: Wenn man eine Reise irgendwohin macht, dann kommt es nicht darauf an, möglichst schnell und unbemerkt dorthin zu gelangen, sondern schon die Reise zu genießen: kennen zu lernen, Land und Landschaften zu sehen, Abenteuer zu erleben. DAS ist der eigentliche Inhalt der Reise, nicht unbedingt, das Ziel zu erreichen.
Es bedeutet, dass man Spaß am Unterwegssein haben kann und nicht mit seinem Bewusstsein schon vorauseilt und dabei das eigentliche Leben verpasst.
Wunderschön und sehr anschaulich erklärt! Die meisten Menschen hetzen einfach nur an ein Ziel. In der HOffnung, daß es dort etwas gibt, was zu erreichen lohnt. Und sie übersehen dabei die tausend ER-LEBENSwerten Dinge, die auf dem "Weg" liegen!
Auf diese Dinge zu achten, darauf will das Zitat hinweisen
dein ziel ist es einen weg in deinem leben zu haben
Ich denke, dass man in seinem Leben niemals so richtig irgendwo ankommt sondern immer irgendwie auf etwas hinarbeitet, daher sollte man seinen Blick nicht auf das ferne Ziel fixieren sondern den Weg, der unmittelbar vor einem liegt.
UM ZU muss vermieden werden
zB:
ich arbeite UM als Rentner mein Leben ZU genießen
Ich reiß mir bei der Arbeit den A. auf um Kohle zu Scheffeln UM mir irgentwann etwas teures leisten ZU können.
Lebe im jetzt lebe im heute.
Genieße jeden genieße dein Leben
dein Leben ist schön, dein Leben ist der Weg, der Weg ist das Ziel.
Nich auf etwas hinarbeiten, sondern dein Leben so gestalten dass du jeden Tag glücklich bist das ist dein Ziel und das ist dein Weg.
der Weg ist das Ziel
Was genau ist »Geocaching« – bzw. wozu dient es?
Ich habe jetzt schon einiges über Geocaching gehört und gelesen, ist ja ganz interessant und scheint spaßig zu sein, man braucht wohl auch gute Taschenlampen dazu; eigentlich habe ich auch auf Wikipedia etc. den ganzen Ablauf, über die Technik und das alles gelesen.
Doch das Wesentliche habe ich nicht so ganz begriffen: Wofür ist das jetzt überhaupt gut, wenn man so ein Versteck gefunden hat bzw. was macht man damit? Liegen da irgendwelche "Geschenke" drin, die ich mir rausnehmen kann bzw. was ist der Sinn, wenn ich nun so ein Versteck gefunden habe?
Ein Freizeitvergnügen - früher hatte es den Namen "Schnitzeljagd".
Jetzt macht man das gleiche per GPS.
Entweder man betreibt das aktiv, indem man die Geocaches anlegt, Touren plant, beschreibt und veröffentlicht, oder man tut das passiv. Eine Kapsel mit einem Zettel drin, auf dem man seinen Namen hinterlässt oder ein Code den man als Beweis, den Cache gefunden zu haben, abschreibt macht das ganze interessant wie z.B. ein Höhlenbuch oder ein Gipfelbuch.
Meist werden die Caches an interessanten Orten versteckt, was einen zusätzlichen Reiz ausmacht. Online wird das ganze auch interessant, wenn Caching-Touren ausgeschrieben werden, wo man alle Codes finden muss. Hier kann jeder mitmachen, der Lust dazu hat, nicht nur eine eingeweihte Gruppe.
Trotzdem läuft das alles immer fair ab, dass jeder den Cache unversehrt wieder hinterlässt, wie er ihn vorgefunden hat.
Über Geocaching - geocaching.de
Geocaching kann ich nur empfehlen. Habe das selber einmal gemacht und es macht richtig Spaß.
Es dient als Freizeitbeschäftigung bzw. Hobby. Man hat Spaß in der Natur und ist sportlich aktiv.
Wenn man ein Versteck gefunden hat, kann man das was darin liegt herausnehmen. Anschließend legt man was Gleich- oder Höherwertiges hinein und versteckt den Geocache wieder für andere Geocacher. Meistens befindet sich in dem Geocache noch ein kleines Logbuch, in das man sich Eintragen kann.
So habe ich das mal erklärt bekommen:
Wer einen Schatz findet, nimmt ihn, legt einen neuen hinein und trägt sich in eine beiliegende Liste ein.
Etwa 280.000 Schätze sind in Deutschland versteckt die man mit einem GPS-Gerät finden kann.
Geocaching ist zu einer moderneren Art der Schnitzeljagd geworden,
seit es diese GPS fähige Geräte gibt.
Der Schatz an sich ist eigentlich das Unwesentlichste beim Geocaching.
Es steht weniger die Bereicherung an den zu findenen Schätzen im Vordergrund als vielmehr der Spaß mit Gleichgesinnten mehr Zeit zu verbringen.
Der Geocache kann ein Behälter, eine Metallkiste oder ein sonstiger Behälter sein und beinhaltet immer ein Logbuch in das man sich eintragen kann.
Es sind auch Tauschgegenstände vorhanden, die im Gegenzug ausgetauscht werden können.
Der Geocacher sollte den Geocache wieder so verstecken, wie er ihn vorgefunden hat.
Die Enkel in unserer der Gruppe nutzen das Falk Lux 42, eine Taschenlampe, auch eine sehr gute war bisher jedenfalls noch nicht von Nöten bei der Suche.
Geocaching – Wikipedia
früher hieß das mal Schnitzeljagd
heute ist es eine Art Schatzsuche mit GPS und Auto
An die Antworter, die die Frage nicht korrekt gelesen haben: Bitte nochmal genau lesen.
Ist fliegen bei Eis und Schnee sicher?
erst einmal vorweggesagt: Ich leide unter Flugangst.
Morgen fliege ich von Düsseldorf nach Berlin und da es ja heute Nacht frieren und Schneien soll, frage ich mich ob ein Flugzeug überhaupt bei Eis und Schnee starten bzw landen kann.
Und ob es sicher ist.
Ganz lieben
also über den wolken auf jeden fall und wenn es nicht sicher wäre würden die den flug absagen
Es ist KEIN Problem.
Die Startbahnen und Rollwege werden alle enteist und gestreut, die Flieger werden enteist.
Es kann gar nichts passieren.
Fliegen ist und bleibt die sicherste Art des Transports.
Es besteht NIRGENDWO Gefahr.
Weder auf den Taxiways, noch beim Take-Off, während des Fluges fliegt ihr auf knapp 8.000 Meter, dort habt ihr Sonne.
Es könnte nur ein wenig Ruckeln und düster sein durch die vielen Wolken, aber heutzutage fliegt der Autopilot fast alles und ihr kommt sicher auf die Landebahn.
Die Sicherheitsbestimmungen in der Fliegerei gehören zu den strengsten, die es gibt. Es sind alle Flugzeuge so gebaut, dass die Steuerungstechnick wie Landeklappen und das alles enteist bleiben, natürlich sind Start und Landebahn Eisfrei , Flugzeuge, die nicht gründlichst Enteist sind, werden gar nicht erst zum Start freigegeben. Das Eis ist die kleinste Gefahr beim Fliegen, selbst wenn das Flugzeug nur mit einem Triebwerk fliegen muss, ist es steuerbar, sonst wird es gar nicht erst zugelassen.Die größten Flugzeugunglücke lassen sich nicht auf Eis und Schnee zurückführen, auf technische Defekte, sondern auf menschliches Versagen. Keine Angst, Fliegen ist wahrscheinlich zur Zeit sicherer als die Bahn.
Ja, weil die Start- und Landebahnen geräumt und die Flugzeug enteist werden.
Es kann nichts passieren.
Es ist sogar sicherer als Autofahren wenn überhaupt besteht nur Gefahr beim Start/Landeanflug auf der Fahrbahn.mitm Auto besteht viel häufiger die Möglichkeit auf Glätte o.Ä. zu stoßen
kein ding, es ist sicher.
die start/landebahnen werden gründlich enteist und es besteht zu 99,9 prozent keine gefahr
jedes flugzeug wird vor dem start nochmal gründlich enteist.
es könnte aber sein , das das flugzeug von der landebahn bei der bremsung abrutschen kann. aber dies ist nur bei kleineren regionalflughäfen vielleicht möglich , den auf großen verkehrsflughäfen werden die bahnen gründlich enteist und immer kontrolliert KEINE ANGST



gesundheit
Schadet ein zu hoher Cholesterinspiegel dem muskelaufbau?

- Fleisch usw. komplett auf den Kopf gestellt. Ich bin kein Arzt, aber leicht überhöhte Werte sagen doch wohl nichts, -- sicher, dass das bei der Ernährung jetzt gerade der Fall ist. versuchs mal mit hochdosiertem niacin und ansonsten -


haut
Zeh Nagel ist blau/Lila.Kann ich es wegbekommen?

- Nadeln reinbohren und ähnliche Operationen würde ich lieber einem Arzt überlassen. Bedenke die Infektionsgefahr! -- es jetzt einfach abwarten und Tee trinken. In 3 Monaten ist der Nagel komplett und schneeweiß nachgewachsen! Ihrendwelche -


medizin
Frage zu Muskelverspannungen + Medikamente und Sport?

- nimmst, achte auf die Inhaltsstoffe. Gute Besserung! Das lieber CheckdasNet sind alles Fragen die dein behandelnder Arzt -- helfen.ich würde nach Anweisung des Arztes handeln.dann bist du auf der sicheren Seite.Gute Bessrung von Sky. offenbar -