Geplatzte ader hals

5 Antworten zur Frage

~ Ja, wenn es früh genug behandelt wird. Das kommt auf die geplatzte Stelle an und auf die Grösse der Lunge, lässt sich aber pauschal keineswegs ~~ Kumpel hatte wahrscheinlich ein Aneurysma an einer Halsschlagader. Es ist.
Bewertung: 2 von 10 mit 11 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Geplatzte Ader im Hals?

Hi ,
ein ziemlich guter Kumpel ist vor nem jahr gestorben weil ihm wie man so hörte "ne ader im hals geplatzt ist" und er dann "an seinem eigenen Blut erstickt ist" weil "sich seine Lunge mit Blut gefüllt hat". Jetzt hab ich ne Halsentzündung wie ich sie noch nie hatte und konnte die ganze nacht nicht schlafen weil ich mich immer in sowas reinsteigere und jetzt selbst vor einem ähnlichen schicksal schiss habe.
  • Läuft das dann echt so ab wie oben beschrieben?
  • Merkt man das wenn es passiert?
  • hat man dann blut im mund oä?
  • Ist man dann dem Tod geweiht wenn so etwas vorfällt oder kann ein arzt einem dann helfen?
  • Wie lange dauert es vom "platzen der ader" bis zum Tod?
  • Ist der Tod immer zwangläufig eine folge von dem oben beschriebenen szenario?
  • Bitte keine Einschätzungen, würde mich sehr viel mehr für fachmännische, medizinisch begründete Kommentare freuen.
    vorab an die Experten
    Du solltest es bemerken falls so etwas passieren würde.Ich würde sagen damit das nicht passiert solltest du dich nicht so sehr anstrengen.Bettruhe wäre am besten.Falls du irgendetwas unangenehmes im Brustkorbbereich spüren solltest, solltest du es bei einen Arzt überprüfen lassen.Gute Besserung.
    Hallo. Es gibt mehrere Möglichkeiten, was da passiert sein könnte. 1. Dein Kumpel hatte eine "Mandel-OP". Es gibt ab und an mal die Komplikation, dass nach ca. Einer Woche post-OP eine starke, und manchmal auch schlecht beherrschbare Blutung auftritt (wenn sich die "Krusten" lösenz.B. durch Alkoholalso eine instabile "Aussackung" einer Arteriez.B. bei Bluthochdruckspitzen). Daran kann man "ersticken", wenn die Menge an Blut die herausläuft von außen die Luftröhre zudrückt. Das ist allerdings nicht ganz so wahrscheinlich. Daneben kann es auch noch andere Ursachen geben, warum ein Gefäß verletzt wurde und zu bluten anfing.
    Du musst dir wegen deiner Halsentzündung definitiv keine Sorgen machen. Zu richtig gefährlichen Blutungen kommt es nur, wenn größere und große Gefäße verletzt sind und das passiert nicht so schnell.
    Die Frage "was passiert wenn" kann man nicht so einfach beantworten, weil das immer an der Stärke der Blutung hängt.
  • Kann passieren, wenn es die Halsschlagader war, die geplatzt ist.
  • Nein, häufig nicht, sonst nehme ich an, dein Kumpel wäre zum Arzt.
  • Ich glaube nicht, erst wenn die Lungen kollabieren, aber dann ist es zu spät
  • Ja, wenn es früh genug behandelt wird.
  • Das kommt auf die geplatzte Stelle an und auf die Grösse der Lunge, lässt sich aber pauschal keineswegs beantworten.
  • Wenn nicht unternommen wird , ja.
  • Was ich aber eigentlich noch sagen will, ist das eine Erkältung keine Ursache dafür sein kann, sondern eher eine Verletzung durch physische Beeinträchtigung,.
    Mir ist eine Ader im Hals geplatzt! Ich habe es zuerst nicht gemerkt, doch dann hatte ich irgendwann ständig Kopfschmerzen und nackenschmerzen! Das ging zwei Wochen so, bis ich auf einmal Ausfallerscheinungen hatte. Ich könnte auf einem Auge nicht mehr richtig sehen, konnte nicht mehr richtig laufen und sprechen konnt ich auch nicht mehr wirklich. Ich war in allem sehr, sehr langsam
    Dein Kumpel hatte wahrscheinlich ein Aneurysma an einer Halsschlagader. Es ist unwahrscheinlich, dass du auch eins hast. Mach dich also nicht verrückt.
    Mehr dazu hier:
    Aneurysma | Apotheken-Umschau