Arzt patienten medikament verschreibt patient bezahlen nicht hilft

6 Antworten zur Frage

~ HEILUNGSERFOLG GESCHRIEBEN! im Fall wird angesprochen, dass der Arzt ein TOTAL FALSCHES Medikament verschrieben hat lies bitte in zukunft ~~ Arzt würde nur noch auf Nummer sicher gehen und sämtliche Patienten, die eine.
Bewertung: 2 von 10 mit 265 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Wenn ein Arzt einem Patienten ein Medikament verschreibt, das der Patient selbst bezahlen muss, und das dem Patienten NICHT hilft

ist dann der Arzt zum ERsatz der daraus entstandenen Kosten verpflichtet?
also ich brauch eine Begründung. weil eigentlich hat er doch das falsche Medikament verschrieben.
Guckstu hier: Zitat: Einen Heilungserfolg schuldet der behandelnde Arzt jedoch rechtlich nicht. Er kann einen solchen Heilungserfolg mit Blick auf den unterschiedlich reagierenden menschlichen Organismus und dessen regelmäßig durch Krankheit gestörten Abläufe auch aus medizinischen Gründen nicht schulden. Aus dem Ausbleiben eines Heilungserfolges allein kann und darf daher weder rechtlich noch medizinisch auf das Vorliegen eines Behandlungsfehlers geschlossen werden.
Es gibt viele Krankheiten, die auch schwierig behandelbar sind und wo man Behandlungenregelrecht durchprobieren muss, bevor eine anschlägt. Könnte jeder Patient dann klagen, wenn eine Behandlung nicht angeschlagen ist, wären viele zieml pleite. Oder ein Arzt würde nur noch auf Nummer sicher gehen und sämtliche Patienten, die eine dieser Krankheiten haben, auf Abstand halten.
HAB ICH WAS VON HEILUNGSERFOLG GESCHRIEBEN!
im Fall wird angesprochen, dass der Arzt ein TOTAL FALSCHES Medikament verschrieben hat
lies bitte in zukunft die Fragestellung.
du hast nichts von total falschem Medikament geschrieben! Nahrungsergänzungsmittel kann alles und nichts sein.
Dann geh besser zum Anwalt und lass dich da beraten.
Ne Rechtsberatung kann so eine Plattform sowieso kaum bieten
das soll ja keine rechtsberatun sein wir machen gerade schadensersatz usw. in der schule und da kam mir die frage auf. naja und das meine lehrerin nicht so genau wusste hab ich hier halt mal die frage gestellt

Kann Strom und Gas nicht bezahlen, wer hilft

.sind das Kreditinstitute?
Schulden dürfen nach dem Gesetz
nicht übernommen werden.
wenn du von denen dein geld bekommst krigst du das geld
wenn du arbeit hgast musst du selber dafuer aufkommen
lass dir von einem Freund oder deiner Familie einen unterstützenden Beitrag geben!
wer hilft: Niemand -
handel Ratenzahlungen mit deinen
Lieferanten aus. Wenn der nicht
darauf eingeht gibt es kein Strom
und kein Gas.
Das Sozialamt übernimmt jedenfalls
Deine Sculden nicht, wenn Du das wis-
sen wolltest.

Wer hilft mir wenn ich kein Ged bekomme und Arbeitslos bin und Arbeitsamt nicht hilft

auf jeden fall müsstest du hartz IV bekommen. ansonsten versuche es beim dem Rest-Sozialamt wegen prüfung deiner ansprüche
dann verdient dein Mann/Lebenspartner vermutlich "genug
hol dir beim arbeitsamt ne bescheinigung, dass du kein geld bekommst und ab so schnell wie möglich zum sozialamt. die müssen dir helfen. egal wie.
Arzt will trotz chronischer Mandelentzündung nicht die Mandeln entfernen lassen, warum?
Jedes Jahr bin ich ca. 6-8 Mal wegen "grippalen Infekten", "Blasenentzündungen", "Mittelohrentzündungen" mehrere Wochen krank geschrieben. Was mir und meinem Arbeitgeber natürlich nicht gefällt, aber der Arzt verbietet schon beim Verschreiben der Antibiotika, das Auto fahren. Weil diese die Sehkraft oder Reaktionszeiten enorm beeinträchtigen. Es fängt immer im Hals an und wandert auf die Ohren und Nebenhöhlen. Atemprobleme, Husten und Schnupfen kommen dann erst dazu.
Meine Mandeln haben eigentlich komplett das ganze Jahr über die gleiche Größe, dick und haben total große Poren.
Letztes Jahr war ich von Juli bis Dezember alle zwei Wochen zu Hause, da die Blutwerte nicht gestimmt haben , ich mich immer wieder wegen starken Schmerzen in den Gelenken und Nieren übergeben musste, Haarausfall hatte und laut Arzt am laufenden Band Anzeichen von "grippale Infekten" hatte. Ich war mehrmals im Krankenhaus, dort wurden eine Darmspiegelung gemacht und auf die Strahlenkrankheit getestet, da die Schilddrüse laut Arzt in Ordnung war, aber die Lymphknoten geschwollen. Auf Krebs wurde untersucht, auch ohne Erfolg. Meine Ernährung wurde mehrfach umgestellt Verdacht auf Glutenunverträglichkeit, kein Erfolg. Es ist nicht schön fast ein halbes Jahr am Stück Antibiotika ohne Erfolg zu nehmen.
Wenn ich gefragt habe, ob es vielleicht an den Mandeln liegt -da ich mich im Internet durch Beiträge gewälzt habe und immer wieder die Mandeln das Problem waren- hat er immer verneint und er macht noch nicht einmal Abstriche um dies komplett auszuschließen.
Habt ihr auch schon so Erfahrungen gemacht? An was könnte es liegen, dass mein Arzt immer verneint, dass die Probleme mit den Mandeln zusammenhängen? Ich geh heute wieder hin, wegen altbekannten Problemen und lass mir mal eine Überweisung zum HNO geben.
Du kannst auch einfach so zu einem anderen Arzt hingehen,wenn du deine Krankenkassenkarte mitnimmst,lass des lieber von mehreren Ärzten untersuchen,und geh auch zu mehreren Hno-Ärzten
Ich geh heute das letzte Mal zu meinem alten Arzt, auch zum Akte holen usw.
Du hättest längst zum HNO Arzt gehen sollen.
Mittlerweile hat sich viel getan, ich bin ich bei meinem neuen Arzt. Der hat mich zu sämtlichen Spezialisten geschickt. Da 2 Jahre lang nichts richtiges vom alten Arzt angeordnet wurde und die Medikamente die falschen waren , habe ich mittlerweile eine Lungenentzündung- zum Glück in der Heilungsphase , eine verkapselte Innenohrentzündung und eine leichte Sarkoidose, die laut Arzt durch die TE und durch die jetzigen Medikamente geheilt werden können. Ich bin derzeit noch bei einem Hämatologen, da die Blutwerte bis zur OP in Ordnung sein sollen. An alle die mir raten, dass ich die OP nicht machen soll. Ich bin mittlerweile so krank, nur durch die Mandelentzündung, dass ich nicht mehr allein Auto fahren kann oder Treppen steigen, ich habe dauerhaft Fieber, bei der Arbeit fehle ich meistens, da ich oft keine Kraft habe überhaupt aufzustehen , ich habe Atemaussetzer da meine Mandeln und das restliche geschwollene Gewebe im Rachen die Luftröhre beengen. Bei einer Mandel ist ein Krater aufgegangen und ein Teil des Inhaltes ist in den Hals gelaufen, was richtig lecker und überhaupt nicht schmerzhaft war. Habt ihr schon einmal Eiter geschluckt? Lasst das bitte. Und jetzt zum keine Ahnung zum wie vielten Mal, ich wollte eig. nur wissen, ob gegen euren Willen gehandelt hat und ob es auch so schwerwiegende Auswirkungen hatte und die Tipps wollte ich eig. für Argumente die den Arzt überzeugen sollten. Ich empfehle übrigens ein Notebook und einen Laptopständer fürs Bett. Sehr praktisch und ist seit Mitte November in Dauergebrauch.
hast du schon mal an das pfeiffersche Drüsenfieber gedacht? Das kann man nicht wegoperieren.
Dann wäre ihm das doch aufgefallen. Außerdem sind meine Mandeln dauerhaft entzündet. Und so wie sie aussehen, glaube ich eher, dass sie eine Gefahr für den Körper sind. Ich verstehe nur den Gedankengang von meinem Arzt nicht.
ein halbes Jahr Antibiotika zu verschreiben grenzt an Körperverletzung und lässt mich vermuten das du es scheinbar nicht mit einem Arzt zu tun hast
Auch auf irgendwelche Allergien getestet worden?
Was dir der Arzt für Antibiotika-Hämmer gegeben hat, weiß ich ja nicht, aber normalerweise kann man da noch Autofahren, wenn dann liegt es an den Erkältungen selbst, das man da leicht benebelt ist. Dieses Medikament sollte man auch höchstens nur 1 Woche nehmen, bei einem halben Jahr ist die Darmflora total zerstört! Ich glaube, du müsstest eine komplette Darmsanierung machen, dann stimmt auch der Rest wieder., der durchbricht den Teufelskreis. Steuerung des Immunsystems, Bekämpfung von Krankheitserregern uvm., all das wird vom Darm geregelt und das funktioniert bei dir scheinbar nicht mehr.
Heutzutage entfernt man nicht mehr so "einfach" die Mandeln. Denn diese sind immer noch wichtiges Lymphdrüsenorgan, die die erste Abwehr von Krankheitserregern darstellen. Sind die mal weg, ist man noch anfälliger für Bakterien. Im Erwachsen-Alter entstehen sehr hohe Risiken wie Nachblutungen und starke Schmerzen. OP nur Sinnvoll, wenn 6-8 Halsentzündungen pro Jahr sind, dann sollte man es tun.
Dein Satz, war hoffentlich falsch geschrieben: Auf Krebs wurde untersucht, auch ohne Erfolg Du suchst scheinbar nach was handgreiflichem.
Ich suche nach Antworten, mit denen ich etwas anfangen kann.
Das ist eine Antwort.
Was möchtest Du hören? Dann mußt dich an einen Arzt wenden, das ist kein Ärzte-Forum.
Wenn ich nach was handgreiflichem suchen würde, müsste ich mir vorher Boxhandschuhe kaufen. Übrigens wollte ich einen Tipp oder Erfahrungsberichte, keinen ärztlichen Befund und schon gar nicht meine Frage zu einer Antwort umformuliert.
Nochmals: Mein Tipp: Allergie-Test gemacht? mein 2. Tipp, keine Antibiotika mehr, mein 3. Tipp, keine Operation,
Meine Erfahrungen: selbst schon oft genug gehabt, auch keine OP -abgelehnt, aus obigen Gründen, irgendwann wird's von selber weniger
Das war kein Befund, sondern die vermutlichen Folgen, die daraus entstanden sind oder entstehen können. Und eine Umformulierung war das schon garnicht,
ich würde von einem anderen Arzt eine Zweitmeinung holen und nicht bei unbekannten gutefrage-User, welche zu 90 % Pupertierende Kinder sind
Ich wollte nur wissen, ob einige der User auch schon solche Erfahrungen gemacht haben.
Am besten gehst du mal zu einem anderen Arzt und läss dich dort untersuchen und holst dir eine zweite Meinung ein.
Das mache ich sowieso demnächst. Wir ziehen um, da ist der Weg zu weit.
Warum? Weil es der falsche Arzt ist! Warum hast du den nicht längst gewechselt?
Weil er dann noch Sprechzeiten hat, wenn ich von der Arbeit komme und weil er bisher um die Ecke war.
Lass es dir von deinem Arzt erklären.
Und - wenn du kein Vertrauen zu ihm hast - wechsle den Arzt.
Also er hat sich die Mandeln angesehen und schickt mich zur Sicherheit noch zum HNO. Seine Aussage war, dass ich bisher zu wenig wegen Mandelentzündungen oder Erkältungen zu ihm gekommen bin. Er hat schon länger gesehen, dass da irgendetwas nicht stimmt, aber ich muss öfters kommen, dann darf er es erst von der Krankenkasse aus ansprechen und anordnen, sonst zahlt die die OP nicht. Bisher sahen die auch noch nicht so schlimm aus wie jetzt und jetzt kann er es erst anordnen. WTF
Das machen Ärzte einfach so, sie tun nur Sachen wenn es wirklich sein muss.
LuisFechner
Auf Gifte, Krebs und Strahlenkrankheit testen, aber in den Hals schauen und dort mit dem Wattestäbchen rumfummeln und Kulturen anlegen machen sie nicht? Na toll
Asthma, nicht hilft.
Hallo ich bin 14 Jahre alt und habe schon seit ich 6 bin Asthma. Ich habe Jahre lang so gut wie überhaupt keine Beschwerden gehabt und hab mein Asthma nicht bemerkt bis auf das ich die Sprays morgen und abdens nehmen musste! Naja seit März ist allles anders. Nichts hilft mehr! Ich nehme 4 Sprays morgend und abends eine menge kortison und die singulair habe ich auch schon probiert , aber ohne Erfolg Ich war auch schon bei mehren Ärzten , aber all das was sie mir geben bringt nicht! ich hab früher sehr gerne Sport gemacht und jetzt geht es nicht mehr! Alle sagen immer Sport baut die Lungenmuskulatur auf , aber wie soll ich Sport machen wenn ich trotz vorher inhalieren einen totalen Asthmaanfall bekomme! Wisst ihr vieleicht noch ein paar Tipps? Dannke und
Du schreibst leider nicht, bei welchen Ärzten Du schon warst. Wenn sich die Beschwerden so heftig darstellen sollte dringlich etwas getan werden. Mit einem Röntgen der Lunge und einem ausführlichen Lungenfunktionstest fängt es meist an. Das sollte realisiert werden. Eine entsprechende Medikation wird ein verantwortungsvoller Arzt erst nach diesen Untersuchungen angehen.
Lange rede, kurzer Sinn: der Pulmologe sollte schnell aufgesucht werden. Kümmere D um einen Termin, die Wartezeiten sind zum Teil recht lange.
Ich war schon bei mehren Lungenfachärzten die Namen weis ich leider nicht und auch schon in 2 Kliniken direkt bei Ärzten. Wurde alles schon gemacht , aber gebracht hat es auch nichts
mmh, dann scheint ja schon ausführlich untersucht worden zu sein. Ich hoffe, Du gehörst nicht zu denen, die einem sofort folgendes übel nehmen: könnte es eine mentale Ursache für die Beschwerden geben?
Ne ich nehm nicht so schnell was übel! Nein könnte nicht sein! Aber ich habe nächste Woche bei noch einem anderen Arzt einen Termin , mal sehen was der sagt.
Es würde mich interessieren, wenn Du magst lass´es mich wissen
Hallo, hier einige Tipps, du solltest aber auch noch googlen : Also wenn du Sport machst, strenge dich nur so viel an, dass du noch durch die Nase ein und ausatmen kannst. Mach auf jeden Fall eine Ausdauersportart und keine, bei der du dich ab und zu so sehr anstrengen musst, dass du zum Atmen den Mund öffnen musst. Wenn du dies beherzigst, ist der Sport für dein Asthma sehr gut und wichtig! Wenn du ein Mädchen bist, das die Dinge bis auf den Grund verstehen will, so befrage das Internet. Vielleicht kennst du auch eine erwachsene Person, die mit Medizin zu tun hat. Diese könnte dir beim helfen, das zu verstehen. Beste Wünsche plugi
du solltest - von deinem kinderarzt eingewiesen - in eine kinderpneumologische abteilung eines krankenhauses oder einer rehaklinik gehen oder einen kinderpneumologen aufsuchen. hausarzt und kinderarzt können das möglicherweise nicht! asthmaschulung, feineindstellung der medikation, verhaltenstraining und das meiden externer auslösender faktoren ist essentiell und machbar! wiese helfen dir deine eltern nicht dabei?
Lass dich mal untersuchen ob du auf Milch oder Weizen allergisch bist oder eine Unverträglichkeit hast. Oft ist das die Ursache für Asthma.
Wurde bei euch schonmal geschaut, ob es bei euch zu Hause Schimmel gibt oder die Zahl der Hausstaubmilben stark gestiegen sind? Auch eine neu entstandene Unverträglichkeit / Allergie gegen bestimmte Stoffe kann Auslöser sein.
Ich war schon bei total vielen , aber die konnten mir auch nicht so richtig weiter hefen.
Geh zu einem Naturheilpraktiker, die können dir durch eine Akkupunktur helfen.
Worauf bezieht sich Goethe mit diesem Aphorismus: "Wo das Gesetz nicht hilft, da muss Klugheit raten"?
Das Zitat stammt aus einem Brief an J.F. Cotta vom 25.3.1816, hier der ganze Brief
verbindlichst, daß Sie mir die Ankunft des Packetes sogleich melden wollen. Der 9. Band, Faust und Consorten enthaltend, folgt bald. Auch die Wiener Ausgabe kann ich nicht anders als billigen; wo das Gesetz nicht hilft, da muß die Klugheit rathen. Gegen die Forderung einer chronologischen Ordnung geht nächstens ein kleiner Aufsatz für's Morgenblatt ab. Andere sind im Werden. Auch für das Kunstblatt will ich einen Beytrag senden. Die Farbenlehre, deren Herr Böttiger mit Ehren erwähnt, müssen wir endlich auch einmal wieder zur Sprache bringen.
Eine gute Gelegenheit findet sich nächstens, da mehrere Schriften erscheinen werden, von sehr braven Selbstdenkern, die mit mir in der Hauptsache vollkommen übereinstimmen, jeder derselben aber seinen eigenen Weg geht.
Zu Ostern werde bey Herrn Frege etwas erheben und das Nähere melden.
Ein Porträt von mir besitz ich nicht, das beste was ich kenne besitzen die Herren Boisserées in Heidelberg, es ist in Öl erst vor einem Jahre von Lieutenant Raabe gemahlt, und hätte den Vortheil daß, da es klein ist, es in selbiger Größe gestochen werden könnte. Ich wüßte nichts zu erinnern wenn gedachte Freunde es zu diesem Zwecke herleihen wollten. Soviel für dießmal.
Weimar den 25. März 1816.“
Reicht Dir das? Oder würdest Du Dich darüber freuen wenn ich es noch „interpretiere?“
Schönen Tag noch
würdest Du Dich darüber freuen wenn ich es noch „interpretiere?“
Das wäre natürlich hervorragend
Vater Arzt/Patienten gestorben/er ist am Boden.
Hey, wisst ihr wie ich meinen dad wieder etwas ermutigen kann? Ihm sind heute 2 seiner Patienten weggestorben er hat alles versucht um sie zu retten, er war mit ihnen schon fast über 2 Monaten beschäftigt deshalb denke ich das er deswegen jetzt so fertig ist.Jetzt sitz er da auf dem Sofa und trinkt und trinkt, ich hab gesagt er soll das lassen nur hört er nicht. Er muss morgen sogar wieder zur Arbeit. Was kann/soll ich machen.
Es kann aber auch sein, dass er im Krankenhaus tätig ist und nicht einfach "frei" nehmen kann. Wenn ihm jemand dann Restalkohol nachweisen kann, kann ihn das den Posten kosten und noch mehr.
Genau, und dann seinem Halbwüchsigen eine knallt, der es wagt so zu kommentiern!
Helau
Klingt nicht sehr logisch: wenn ein Sohn sich solche Sorgen um seinen Vater macht, dann kann man kaum davon ausgehen, dass besagter Vater ein Vollhirnie ist, der sich an seinen Kindern vergreift, gelle.
Was ist denn nun los o.o Wo mobbt der User denn? er macht sich Sorgen.
Öffentlich bekannt zu machen, dass ein Arzt am Abend vor Arbeitsbeginn trinkt, ist Rufmord. Im schlimmsten Fall - z.b. vor Operationen - kann das auch mal die Approbation kosten.
Ich mache mir Sorgen um den Mann. Wenn sein Sohn anfängt herumzuerzählen, dass sein Vater trinkt, kann er als Mediziner in ernsthafte Schwierigkeiten kommen.
Es ist doch anonym du weißt weder Name oder so, ich mache mir sorgen verstehst du das? Er ist der einzige den ich noch habe mein Bruder und meine Mutter sind beide verstorben, ich will ihm doch nur helfen.
Ich verstehe, dass Du Dir Sorgen machst, aber glaube mir, Internetforen sind leider nicht so anonym, wie viele denken. Und wer im Internetforum schwatzt, schwatzt oft leider auch am nächsten Tag in der Schule weiter. Abgesehen davon, hat der Holtzbrinck Verlag an allen hier geposteten Texten die Veröffentlichungsrechte.
Ich erzähle sowas doch nicht weiter also in der Schule, ich habe hier jedeglich nur nach Rat gefragt und das ohne Adresse anzugeben Namen oder sonst was. Niemand weiss wer ich bin wo ich wohne etc. Ja und wenn es veröffentlicht wird woher sollen die wissen das ich es bin bzw. mein dad?
Sorry, ich habe wohl etwas überreagiert, meinte das aber nicht böse und möchte mich dafür ehrlich bei Dir entschuldigen! Setz Dich zu Deinem Dad und sei bei ihm und vielleicht mag er Dir ein wenig das Herz ausschütten.
Ich habe den ganzen Beitrag echt in die falsche Kehle gekriegt, merke ich. dumm gelaufen. bzw. dumm gelesen. schäm