Man pferde stehlen

5 Antworten zur Frage

~ Vorhaben durchführen kann; ein guter Freund / Kumpel Mit dir kann man alles machen, ich kann mich auf dich verlassen das wurde früher im mittelalter ~~ dem ja vertrauen können und umgekehrt genauso. Mit jemandem Pferde stehlen.
Bewertung: 2 von 10 mit 415 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Was meint man mit "du bist echt zum pferde stehlen"?

Bewerten:
Pferde stehlen konnte man früher nur mit jemandem, dem man absolut vertrauen kann und der auch alles mitmacht. Man könnte auch sagen, das ist jemand, mit dem man durch Dick und Dünn gehen kann - ein anderes Sprichwort.
Bewerten:
mit dir kann man Sachen machen, die man mit anderen nicht machen möchte: Also zum Beispiel Dinge, bei den man von anderen verpetzt werden würde - oder ausgelacht. Der Auspruch sagt, dass man dem anderen vertraut.
Früher stand ja auch Pferdediebstahl der Tod. Wenn man also mit jemandem gemeinsam ein Pferd gestohlen hätte müsste man dem ja vertrauen können und umgekehrt genauso.
Bewerten:
Mit jemandem Pferde stehlen zu können bedeutet auch, dass man mit dieser Person auch verrückte Dinge unternehmen kann.
Bewerten:
jemand, auf den Verlass ist; jemand, mit dem man auch einmal etwas Außergewöhnliches machen kann; jemand, mit dem man auch ein schwieriges / heikles / verrücktes Vorhaben durchführen kann; ein guter Freund / Kumpel
Bewerten:
Mit dir kann man alles machen, ich kann mich auf dich verlassen
Bewerten:
das wurde früher im mittelalter sehr hartbestraft weil ein pferd der ganze besitz von einem menschen war /ist soll heißen du bist ein/e echt gute/r freund/inn

Was heißt die redewendung Mit dier kann man pferde stehlen

Bewerten:
Mit dir kann man alles machen, und du hälts dann auch zu mir und verpfeifst mich nicht.
So eine genaue Beschreibung gibt es nicht, aber hier geht es hauptsächlich um Verlässlichkeit.
Bewerten:
Mit dir kann man Pferde stehlen.
Bedeutet, dass man einen Menschen/ Freund hat, mit dem man durch Dick und Dünn geht, der immer zu einem hält und einem auch mal die Meinung sagt, ehrlich ist, Vertrauen hat und Vertrauen verdient. egal, ob er nun Daniel oder Patrick oder Susi heisst.
Bewerten:
Jemand, auf den Verlass ist; jemand, mit dem man auch einmal etwas Außergewöhnliches machen kann; jemand, mit dem man auch ein schwieriges / heikles / verrücktes Vorhaben durchführen kann; ein guter Freund / Kumpel
Bewerten:
Da früher in Gebieten, wo man auf das Pferd angewiesen war die Todesstrafe auf Pferdediebstahl stand, symbolisiert das Sprichwort wohl die 100% Treue und Verlässlichkeit unter allen Umständen.

Was bedeutet "Pferde stehlen"?

Bewerten:
Das bezieht man meistens auf jemanden, auf den man sich verlassen kann. Mit dem man außergewöhnliche Sachen machen kann, verrücktes tun.
mehr Erläuterung unter:
jemand, mit dem man Pferde stehlen kann
Bewerten:
Im grunde genommen, feiern gehen,saufen, auf die Pauke hauen!dies und das, halt alles was mit Ausgehen zu tun hat
Bewerten:
du kennst sicher das sprichwort mit der/dem kann man pferde stehlen. das heißt nichts anderes als, dass man mit der person alles machen kann, die macht überall mit. auf diese person kann man sich verlassen.
Wie oft darf man lügen, damit es noch notlügen sind?
Bewerten:
wissen würde ich gern, wo die grenze ist. es hängt nicht nur von der situation ab, nein! es hängt selbstverständlich davon ab, wie oft man lügt. zehnmal die woche oder zehnmal am tag - das ist schließlich ein unterschied. wie oft darf man lügen, ohne zum notorischen lügenbold zu werden?
Bewerten:
also ich lüge eigentlich nur wenn ich einer situation aus dem weg gehen will.aber das ist dann auch besser so weil sonst kommt dabei nichts gutes raus! wie oft.kann man nicht sagen.manche tuns öfter manche nicht so oft.was ich allerdings blöd finde ist wenn man nur mehr lügt und sich das schon angewöhnt hat.das sollte man sich dann schnell wieder abgewöhnen! ich lüge ja auch öfters mal *unschuldigguck*.aber meistens nur bei mädels wenn ich will das sie mich in ruhe lassen
Bewerten:
Das beginnt ja schon damit die "Notlüge" zu definieren. Wer, wenn nicht jeder selbst, bestimmt, was eine Notlüge ist und wer will in Wirklichkeit schon als Lügner dastehen. Das ist keine Frage.
Ich kenne die Studien, die Du ansprichst, oben im Kommentar zu Deinem ersten Antworter.
Ich würde durchaus sagen, wer es schafft, nur dreimal an einem ganz normalen Tag, an welchem man Kontakte mit anderen Menschen hat, zu lügen, der dürfte als höher entwickelt gelten.
Da werden sich jetzt einige hochmütig winden und wenden, drehen und nicht zufrieden sein. Aber die Studien haben herausgefunden, dass der ganz normale gesunde und mehr oder weniger durchschnittliche Mensch im Schnitt etwa ein Dutzendmal am Tag lügt. Wer könnte sich da ausnehmen?
Klar, keiner will dazu gehören, keiner will lügen. Und schon geht die allgemein übliche Heuchlerei los. Jemand der sagt, er lüge nie, der ist der größte Lügner überhaupt, denn er belügt zunächst sich, wenn er das von sich glaubt, schon einmal selbst damit und ist weit entfernt davon, sich als Mensch selbst richtig zu erkennen.
Aber im Alltagsleben sollte man nicht so streng mit seinen Mitmenschen sein. Ich unterscheide immer zwischen "Schwindeln", nicht die volle und reine Wahrheit sagen, und wirklich üblem Lügen oder hartnäckigem Abstreiten und Leugnen. Das sind feine Unterschiede.
Bewerten:
So oft kann doch niemand in Not geraten.?
Eine Lüge ist doch noch keine Notlüge wenn du keine Lust auf eine Diskussion hast.
Also eine Notlüge ist wirklich nur um echt Schaden abzuwenden, finde ich. Und wenn du kein absoluter Katastrophen Mensch bist, vielleicht zehnmal im Leben höchstens
Bewerten:
ich denke, die Grenze liegt etwa hier:
Notlügen sind dafür da, Situationen aus dem Weg zu gehen, welche gerade unerwünscht sind oder eine "Krise" hervorrufen können.
Lügen, auch wenn es nicht nötig wäre, das sind dann also keine Notlügen
Bewerten:
Also, ich Lüge mittlerweile was das Zeug hält, allerdings nur am Telefon und nur wenn man mir dort etwas aufschwatzen will, was ich nicht haben will.
Früher bin ich immer bei der Wahrheit geblieben und die Gespräche gingen ewig lange und endeten entweder für mich oder den Anrufer frustrierend.
Heute habe ich beim Weinvertreter gerade mein Weiregal gut gefüllt mit den leckersten Weinen aus den besten Anbaugebieten.
Beim Telefonanbieter habe ich gerade einen neuen Vertrag abgeschlossen, aus dem ich jetzt 24 Monate nicht herauskomme.
Beim Versicherungsvertreter habe ich gerade mein Auto verkauft und will mir auch in der nächsten Zeit kein Neues anschaffen.
Man glaubt garnicht, wie kurz und freundlich nun diese Gespräche ablaufen.Man wünscht sich gegenseitig alles Gute, und jeder ist zufrieden.In diesem Sinne können doch Lügen so schön zu einem besseren Verständnis unter den Menschen beitragen.
Bewerten:
schlaumeier, jeder mensch lügt am tag bis zu 20 mal sagen studien - und jetzt wieder du, bitte?
Bewerten:
Ab welcher Lügenzahl würdest dich den unwohl fühlen? Wenn hier jetzt der Durchschnitt aller Antworten 3 ergibt, lügst du dann genau 3x und sagst danach die Wahrheit?
Bewerten:
hey mein bandit, würd ja auch gern pferde stehlen mit dir. weisst du, is alles okay, mich hat nur gestört, wenn rüberkommt, als ob es ohne lügen gehn würd. jeder lügt halt irgendwie, das mein ich nur
Kleider machen , ist das noch immer so?
Bewerten:
Zu Zeiten von Textildiscountern und einem überschwemmten Markt voll gefälschter Ware,
ist da die Moral von Keller´s 'Kleider machen ' auf Markennamen und Echtheit dieser degradiert oder wird es zur Stilfrage, man hat ihn oder eben nicht, eine Frage der Persönlichkeit?
, Olli
Bewerten:
Gottfried Kellers Novelle hat nichts von ihrer Aktualität eingebüßt, ich glaube vielmehr, die Aussage trifft zunehmend stärker zu.
Unter anderen Slogan wird das doch ebenso verdeutlicht -"Geld regiert die Welt" "Hast du was, dann bist du was". An geflügelten Worten ist immer etwas Wahres dran. Spontan fällt mir keins ein, dass innere Werte bedeutsamer sind als Äußerlichkeiten.
Bewerten:
ich wünsche Dir nun eine gute Nacht.
Darf ich dich mal fragen, welche Novelle es ist?
Ich habe zwar von ihm was gelesen, sehr gerne sogar,
aber scheinbar ist mir dieses Buch nicht unter meine
Hände gekommen.
GGLG.Rea
Bewerten:
Das ist die Novelle mit dem gleichen Titel "Kleider machen "
Über den armen Schneidermeister Strawinsky, der auf Grund seines Äußeren für einen Grafen gehalten wurde.
Bewerten:
Ach ja, dann habe ich doch richtig gedacht.
Nein dieses Buch habe ich wirklich nicht gelesen.
Habe aber 2 mal den Film mit Heinz Rühmann dazu gesehen.
Kannst Du sagen er spielt so, wie es im Buch steht?
Bewerten:
Der Film ist gut auf der Grundlage der Novelle umgesetzt.
Bewerten:
Natürlich, der Schneider wurde wegen seiner vorzüglichen Kleidung von den Mitmenschen zum Grafen "gemacht". Er war zunächst nicht einmal ein Hochstapler - er hat dann aber den Irrtum der Mitmenschen akzeptiert und sich hofieren lassen
Bewerten:
Ja, das gilt noch, aber ich denke, dass weniger die Marke zählt.
Auch no Name Produkte können Qualität haben und sehen ordentlicher aus als so manches Deseignerteil.
Der Gesamteindruck und die Leistung ist entscheidend.
Bewerten:
Ich denke da an die Geschichte:"Des Kaisers neue Kleider
Bewerten:
Zum Teil schon,ich hatte da ein nicht so schönes erlebnis aus der fa.in der ich tätig bin.es war eine neue kollegin,sehr nett und hübsch anzusehen,gekleidet wie aus einem katalog,auch die umgangsformen waren in ordnung,wochen später,mir viel auf aus meiner geldbörse fehlte geld,2mal hintereinander,dann stellten wir eine falle und 3mal darfst du raten wer der dieb war,also du siehst.in diesem fall stimmten die worte nicht,denn in unserer fa.gibt es andere typen denen man dies eher zugetraut hätte,mit diesen menschen kann man z.t.pferde stehlen,l.g.Andrea.
Bewerten:
Liebe OliveOyL,
eigentlich habe ich mich immer gewehrt so zu denken,
Aber ich muß meine Meinung da revidieren.
Habe es selber bei mir erlebt.Ich habe für mich immer
gedacht, wer mich nicht so nimmt, wie ich rumlaufe und nur
aufs Äußere achtet, das möchte ich nicht.
Ich will gemocht werden,wegen meinen inneren Werten.
Deshalb wurde ich wohl auch immer so gesehen,
das ich ein Freund und Kumpel war.
War mir eigentlich auch recht. Erst wer das tat, der lernte mich
auch anders kennen.von außen.mit schicker, anderer Kleidung.
Bis mir ein sehr guter Freund zeigt, es geht auch anders.
Aber es ist wirklich so, man kommt in gewissen Gesellschaften
eher an, wird nicht diskriminiert.
Außerdem fühlt man mich wohler, wenn ich mich so anziehe
wie dann auch die andern.
Früher wie ich jünger war, war mir das egal, jetzt wo ich älter
werde, empfinde ich es so besser.
Aber ja es stimmt, leider machen wirklich die Kleider.
Man kann viel mehr aus der Person herausholen, wenn man die Kleider trägt, die zu einem passen.
Ich finde es je nach Anlass schöner sich anders zu stylen.
Ich finde mich zb. dann selbstbewußer.
Schicker, wenn ich plötzlich das trage und mir es mir auch leisten kann.
Schon alleine bei einer Vorstellung macht Kleidung und das andere Äußere sehr viel aus. Man weiß eher wen man vor sich hat.
Mir macht es jedenfalls mittlerweile mehr Spaß mich öfters mal umzuziehen und dann herauszufinden, wie ich auf auf Andere wirke.
Natürlich reiche ich nicht an die Dame auf Deinem Bild ran.
Ich darf Dir aber sagen, Du hast auf alle Fälle ein sehr schönes Foto mit einer wundervollen faszinierenden Frau hier reingestellt, was gut zu Deiner Frage passte.
Ich bewundere sie sehr und finde sie ist eine ausgesprochene Schönheit, mit Anmut und Grazie.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas Hilfreiches zu Diner Frage posten.
.Rea
Übrigens ist sie für mich eine sehr bewundernswerte Frau,
die ich sehr bewundere und alle Filme, glaube ich, von ihr
gesehen habe.
Sie ist eine meiner Lieblingsschau
Bewerten:
Ja ich glaube bestimmte Markenkleidung zielt
bewußt darauf ab. Wenn sie mir gefiel würde
ich sie auch tragen und kaufen.
Aber sie müßte mich anlachen.
Bewerten:
Liebe Olive.
ich sehe Du bist Neueinsteigerin. Dann darf ich
Dich hier im Forum ganz herzlichst Willkommen
heißen.
Ein kleiner Tipp von mir für Dich. Hier ist vieles
sehr nett und schön. Es gibt auch wunderbare Menschen
hier. Leider dauert es etwas bis diese rauskristalisiert
haben. Ich habe zwar viele auf meiner FL
aber nur mit wenigen sehr engen Schreibkontakt.
Das ist aber normal.
Genauso wie es hier manchmal Ärger gibt,wie im richtigen Leben.
Bitte nimm es nicht zu ernst.
Nochmals
Bewerten:
Ja, das ist immer noch so, weil wir noch immer nach Äußerlichkeiten gehen. Andererseits drückt die Kleidung auch eine bestimmte Einstellung aus, vielleicht gar nicht verkehrt, an den Klamotten jemanden zu beurteilen. Wobei nicht immer heißen muß, teuer = gut.
Bewerten:
Ja, ganz sicher.
Aber das hat nicht mit teuren Marken zu tun.
Wenn du einen Anzug mit Krawatte trägst oder als Frau eben ein Kostüm oder so, soll es sauber, adrett und gut aussehen.
Ob das nun von Prada, Valentino, etc. ist, oder sonstwoher , ist meiner Ansicht nach egal.
Bewerten:
So wie ich ich die Novelle von Gottfried Keller verstanden habe meint sie im Kern "mehr scheinen als sein", weil sich von dem äußeren Schein täuschen lassen.
Ich meine, das ist noch immer so.
Bewerten:
Aber sicher doch! Was denkst du von einem, der in einem Kartoffelsack herumläuft! Oder von jemandem im Anzug?
Bewerten:
Ja. Leider ist das heute noch so , das man nach der Kleider beurteilt wird
Man kann mit dir Pferde stehlen
Bewerten:
jemand, mit dem man Pferde stehlen kann = jemand, auf den Verlass ist; jemand, mit dem man auch einmal etwas Außergewöhnliches machen kann; jemand, mit dem man auch ein schwieriges / heikles / verrücktes Vorhaben durchführen kann; ein guter Freund / Kumpel
jemand, mit dem man Pferde stehlen kann
Bewerten:
Mit dir kann man Scheiße bauen!
Mit dir kann man auch Mal blödeln!
Sowas halt.
Bewerten:
Jemand auf den du dich bedingungslos verlassen kannst, mit dem du durch dick und dünn gehst. Mit so einen kann man Pferde stehlen.
Bewerten:
Früher wurden Pferdediebe aufgehängt wie auch Kuhdiebe.Freunde und Kompanen zum Tod.Also durch dick und dünn.
Man lebt nicht für den Tod, sondern.?
Bewerten:
Einfach den Satz vollenden.
Ich freue mich über jede SINNVOLLE Antwort.
Bewerten:
Man lebt nicht für den Tod - oder anders ausgedrückt -
man lebt nicht, um zu sterben, sondern man lebt um mit Gott jetzt und in Ewigkeit Geimeinschaft zu haben - und damit ein erfülltes Leben voll Sinn.
Quelle: Johannes 10, 9-11: "Ich bin die Tür. Wenn jemand durch mich hineingeht, wird er gerettet werden und wird ein- und ausgehen und Weide finden. Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu töten und zu verderben;
ich bin gekommen, d a m i t s i e d a s L e b e n h a b e n und es i m Ü b e r f l u s s haben.
Ich bin der gute Hirte; der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe.
Johannes 11, 25-26: "Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt; und jeder, der lebt und an mich glaubt, wird in Ewigkeit nicht sterben. Glaubst du das?
Bewerten:
Sondern um es zu genießen und das was nach dem Tod kommt.
Bewerten:
.für alle, die man liebt.
oder:
.für das Leben.