Lohnt sich macbook air videos schneiden youtube setzen

2 Antworten zur Frage

~ hat. Und eine gute Internet Leitung wäre auch vorteilhaft. Es lohnt sich nicht, dein MacBook Air für Videos zu zerschneiden Wenn deine eigentliche ~~ "iMovie" installiert, womit du Videos gut schneiden kannst und auf.
Bewertung: 4 von 10 mit 6 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Lohnt es sich das MacBook Air für videos zu schneiden und dann auf Youtube setzen?

Nun ja ich denke nur für Videos für Youtube lohnt sich auch ein billig PC für 200€ aber ich denke ein MacBook an sich lohnt sich als PC
ich hatte lange Zeit nur Windows PC´s und seit ca. einem halben Jahr habe ich ein MacBook Pro. Ich kann nur sagen, das ich nie wieder zu Windows zurück möchte und das MacBook eindeutig besser ist
P.S: Die Apple Computer besitzen bereits Vorinstalliert das Programm Imovie das unglaublich gut zum Video bearbeiten ist
Dafür brauchst du kein MacBook Air, da würde auch ein stink normaler Laptop reichen der viel Ghz im Prozessor hat. Und eine gute Internet Leitung wäre auch vorteilhaft.
Es lohnt sich nicht, dein MacBook Air für Videos zu zerschneiden Wenn deine eigentliche Frage war, ob man mit dem MacBook Air Videos schneiden kann, dann ist die Antwort ja. Jedes MacBook hat das Programm "iMovie" installiert, womit du Videos gut schneiden kannst und auf Youtube stellen kannst

Lohnt sich das neue MacBook Air? Oder doch besser zum normalen MacBook oder MacBook Pro greifen?

Hatte auch mal überlegt ein Macbook Pro oder ein Macbook Air zu kaufen, habe mir aber dann ein Macbook pro gekauft
Als erstes ist es deine eigene Entscheidung - Und solltest du auch überlegen was du für Anwendungen bzw was du damit machen möchtest.
Habe mich dafür entschieden da ich einfach mehr mit machen kann bzw. eine grössere Festplatte und ein DvD Laufwerk habe. Die Akku laufzeit ist beim Mac Pro auch länger Geh mal auf Apple.de und vergleiche beide Modelle miteinander.
Ja lohnt sich schon. Kommt darauf an was du machen möchtst, wenn du sehr auf die Bild ton und Videobearbeitung fixiert bist, dann ist das durchaus sinnvoll. Auch wenn du gerne und viel presentationen machst istdas gut. Wenn du aber gerne so sachen vom internet runterlädst, und die installierst dann ist das nicht so gut, weil es für das MAcBock soetwas nicht/fastnicht gibt. Also da musst du dich einfach mal in einem Apple Shop beraten lassen und dann weist du bestimmt, odes für dich sinnvoll ist oder ob nicht. Wenn du noch eine Frage hast, oder sonst etwas wissen möchtest, einfach melden.
auf den apple produkten laufen wenig programme das ist schwachsinn
PS: wollte eigentlich auch ein macbook aber alle von mir gekauften programm kann ich dort nicht aufspielen. Ja mann kann sich natürlich windows sieben drauf machen, aber das kostet auch wieder was und außerdem ist es das geld nicht wert einen macbook air zu kaufen.
Bezüglich der Programme würde ich sagen, deren Klasse macht's, nicht die Masse! Auf deinem PC mußt du dich ja auch bezüglich der vielen Programme einschränken, oder kannst du sie dir alle kaufen?
gar kein Mac Book. da stimmt Preis Leistung einfach nicht.
Das Air ist super, wenn du es als Zweit- oder Drittrechner einsetzt und viel unterwegs bist. Ansonsten würde ich als Erstrechner stets ein 15" MacBook Pro empfehlen, weil man nur damit vernünftig und lange ermüdungsfrei arbeiten kann.
ganz ehrlich, kauf dir was vernünftigeres als ein apple produkt
Die Frage: was hast du damit vor? Willst du zocken oder unterwegs arbeiten? Das neue MacBook Air ist ultraschnell - zumindest was Speicher anbelangt. Aber das Pro ist natürlich auch nicht schlecht. Allerdings ist es auch ein kleines Bisschen schwerer. Die Entscheidung musst letztendlich DU treffen, ich kann dir dabei nur helfen.
Also ich persönlich hätte bei dem MacBook Air immer Angst, das es kaputt geht.
Grundsätzlich sollte man entscheiden, ob man den Superdrive eingebaut haben will oder nicht bzw. braucht oder nicht. Die Geräte werden definitiv nicht besser, wenn man sie immer wieder anschließt …
Ansonsten würde ich immer in MacBook Pro bevorzugen, denn auch das Durchschütteln beim Transport verbessert den Superdrive nicht. Außerdem können der Speicher und die Festplatte deutlich höher nachgerüstet werden.
Tja, wenn du genug Geld hast, kauf dir das MacBook Pro. Ansonsten ist das Air sehr gut.
ich würde dir das MacbookPro empfehlen. Habe es auch und bin damit voll zufrieden! ein Klasse Teil! Das MacBookAir ist mir zu dünn und sieht sehr zerbrechlich aus aber es kommt auf dich an ob du mit dem Teil viel unterwegs bist Die Technik kannst du ganz einfach auf der homepage vergleichen
Ganz ehrlich NEIN, hat nicht wirklich viel Neuerungen. Bleib beim alten.

Lohnt sich ein MacBook Air? Was kann man besonders gut machen damit

Worauf ist ein MacBook Air spezialisiert? Was kann man damit besonders gut machen lassen?
Würde sich das MacBook Air 11 auch noch lohnen?
Kommt drauf an, wofür.
In Schule oder Uni wären 11" zu klein um vernünftig zu arbeiten. Aber wenn du viel unterwegs abeitest, in Bus, Bahn oder sonstigen beengten Platzverhältnissen, ist die geringe Größe natürlich besser.
Wenn es der einzige Rechner im Haushalt ist, sind 11" auch zu klein, außer natürlich mit externem Bildschirm.
Ansonsten unterscheidet sich das 11" MBA nur durch den fehlenden SD-Slot und die geringe Akkulaufzeit vom größeren Bruder. Die Leistungsdaten sind identisch.
Und schon ist es soweit: Neue MacBooks sind da. Das MacBook Air wurde mit stärkeren Broadwell-CPUs ausgestattet und in der 13" Variante mit schnellerem Flash-Speicher.
Außerdem gibt es ein komplett neues 12" MacBook, 900 Gramm leicht und 13 mm dünn, mit Broadwell Core M CPU inkl. HD 5300 Grafik, neuem Force-Touch-Trackpad, ohne Lüfter und mit vielen weiteren Innovationen.
Auch das 13" Retina MacBook Pro wurde erneuert, mit stärkeren Broadwell-CPUs , schnellerem Flash und dem neuen Force-Touch-Trackpad.
Eigentlich sind Mac's als besonders benutzerfreundliche Geräte mit einem hohen Maß an Qualität, Service und Design gedacht.
Auspacken > Einschalten > Fertig
Warum man einen Pro kaufen sollte?
Weil sie mehr Leistung haben! Das Retina-Display ist temporär sicher auch noch ein Grund, dürfte aber früher oder später auch beim Air Einzug erhalten
Genau! Besser hätte ich das auch nicht ausdrücken können.  
Wie sich das Bild gewandelt hat im Laufe der Zeit

Mac vs PC - Werbung - Büro vs. Zuhause - YouTube
Wiebitte? Wenig Spiele für den Mac! Dann mach mal den Appstore auf und klicke auf die Kategorie "Spiele" - du wirst staunen! Außerdem funktionieren auch nahezu alle Browsergames auf OS X.
Absolute Zustimmung. Und noch unzählige mehr findet man, wenn man bei Steam unter OS X guckt
Da hab ich noch nie geschaut. Mir reicht die riesen Auswahl im Appstore.  
Macbook Air 2011 lohnt sich der Knochen noch?
ich könnte ein Macbook Air 2011 11 inch Mit 2gb ran und den 1,6 GHz Dual-Core Intel Core i5 und der intel HD Graphics 3000 kaufen. Das Gerät hat 64gb ssd und läuft mit 10.9. Ich möchte damit nur surfen und ev noch office für das sollte es locker reichen oder? lohnt sich das ding noch und ja ich brauch apple will ich noch ein iMac habe.ABER KEIN IPHONE
Es kommt natürlich darauf an, was Du damit machen willst. Für das Surfen und Office-Anwendungen reicht es aber allemal.
Ich habe selbst noch ein MacBook Pro von 2009 in Gebrauch, was noch einen Intel Core Duo Prozessor hat. Allerdings habe ich inzwischen mehr den Arbeitsspeicher von 2 GB auf 8 GB aufgerüstet, da MacOS X 10.9 scheinbar mehr Arbeitsspeicher braucht als das damals aktuelle 10.6 - so läuft alles wieder flüssiger -, und die Festplatte gegen eine mit 1 TB Kapazität getauscht - 160 GB waren auf Dauer zu wenig. Sogar der Lithium-Polymer-Akku hält noch ausreichend durch - den kann man ja nicht selbst tauschen.
Also ich würde an Deiner Stelle zuschlagen
kommt drauf an, wie viel es kostet. 2gb ram klingt nicht vielversprechend
2gb is prima, kannst das ja preiswert erweitern. 
Lohnt sich ein Apple MacBook Air?
Hallo!Ich habe mir vor einem Jahr einen Laptop von Asus gekauft.Allerdings ist er sehr langsam und muss sehr oft Windows Updates machen.Fast täglich.Da ich Schülerin bin,ist das nicht sehr praktisch und ich brauche einen von besserer Qualität.Ich interessiere mich auch schon länger für das MacBook Air und habe alle meine technischen Geräte von Apple.Ich habe auch schon sehr gute Erfahrungen mit Apple gemacht.Da das MacBook Air aber sehr teuer ist,nach meinen Vorstellungenkostet das ganze 1.356,00€.Also wirklich teuer.Lohnt sich das ganze?Falls das wichtig ist hier nochmal die Details: 11":256 GB , 8GB Arbeitsspeicher , Silber!Das sind die ,Optionen'' die ich gewählt habe! antworten
Meiner Meinung nach lohnt sich ein Apple Macbook Air dann, wenn man zum einen mit dem Apple-Betriebssystem zurecht kommt und man mit den dortigen Funktionen zufrieden ist.
Ich persönlich habe nun keins , aber wenn man ein mobiles und leichtes Apple-Notebook haben möchte, machst Du damit bestimmt nicht viel falsch, da das System i. d. R. sehr zuverlässig funktioniert und auch regelmäßige Updates bekommt. 
Apple-Notebooks sind zwar teuer, aber ich habe auch eins und bereue es keines Falls.
Deine Auswahl ist völlig in Ordnung und ich würde es mir holen, aber wenn Du mehr Power willst, würde ich einen Blick auf die Pro-Serie werfen.
Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
Ja, das Macbook Air lohnt sich aufjedenfall und da spreche ich auch aus eigener Erfahrung. Es ist einfach toll, schnell und außerdem auch sicher. Man braucht keine störenden Virusprogramme.
Natürlich ist es teuer aber es lohnt sich. Außerdem hat Apple einen tollen Service. Achja, da ja jetzt das neue Macbook auf dem Markt ist, werden die anderen Macbooks logischerweise günstiger. Also halt die Augen nach guten Preisen offen
Das ist auf jeden Fall empfehlenswert. Das MacBook Air ist ein sehr leichter,leistungsstarker Laptop der mit OSX das meiner Meinung nach beste Betriebssystem für Computer hat. Die Konfiguration dürfte für dich als Schülerin ausreichen.
Lohnt sich noch ein Macbook Ende 2009?
Klar, wenn man sich ihn neu kaufen möchte lohnt es sich warscheiblich nicht mehr! Aber ich würde ein weißes MacBook von Ende 2009 sehr günstig bekommen. Das Gerät ist noch in Topform hat keine Risse am Gehäuse oder sonstiges! Zudem hat es auch noch das neueste Betriebssystem von Apple Mavericks installiert!
Hardware:
2,26ghz Intel Core 2 Duo 13,3 Zoll 250gb Speicher 2gb Arbeitspeocher NVIDIA GeForce 9400M Gt 256mb
Was sagt ihr?
Der Preis ist ok, sogar ziemlich günstig wenn der Zustand wirklich so einwandfrei ist. Ob es sich aber für dich lohnt, hängt allein davon ab, was du damit machen willst.
Ein solides Alltagsgerät ist es auf jeden Fall noch, würde ich jederzeit einem neuen 300-Euro-Laptop vorziehen.
Zum Surfen, YouTube gucken, Mails, Office-Anwendungen und vieles mehr ist es jedenfalls noch absolut geeignet, mit OS X 10.10 Yosemite bekommst du im Herbst auch noch die nächste große Version von OS X, und vermutlich ist das noch nicht mal die letzte.
Den RAM kann man angeblich sogar auf 8 GB erweitern, auch wenn offiziell nur 4 GB möglich sind.
Ok! Es ist halt so, das ich 350€ als budget habe!
Davon kaufe ich mir netweder ein
Macbook Ipad 4 Oder ipad mini retina
Zwar hab ich schon ein laptop! Aber ich wollte mein macbook eher stationär benutzen! Und imovie benutzen und sonstigen kram damit machen!
Mit dem ipad wollte ich ins internet gehen, youtube und spiele wie gta san andreas!
Nur gefällt das macbook sehr gut und für den preis. Aber es ist halt die frage ob ich 300€ für nen laptop ausgeben will obwohl ich schon einen hab. Was würden sie denn nehmen? Ich weiß am ende muss ich entscheiden was denken sie was sich mehr lohnen würde?
Und natürlich gefällt mir auch das herrichten des pcs! Also zum beispiel den ram aufrüsten
Das neue iPad mini ist sogar leistungsstärker als das alte MacBook, jedenfalls was den Prozessor angeht.
Wie wäre es denn, jetzt das iPad zu kaufen, und dann in ein paar Jahren, wenn dein alter Laptop nicht mehr ausreicht, ein neues MacBook anzuschaffen?
Solltest du dich für das iPad entscheiden, würde ich dir empfehlen, noch auf die nächste Generation zu warten, die in diesem Herbst kommen dürfte.
nach 5 jahren ist ein jedes System ausgelaufen. Mehr als internet, und texte schreiben wird damit nicht gehen, und das nicht mal schnell. Zum hochfahren wird es minuten brauchen und der akku sollte schon recht ausgelutscht sein.
Ich würde ja alles tauschen und neu installieren!
Tuh eine ssd und 8gb ram rein
kann man machen, kommt halt drauf an wie du es aufbekommst und ob das System die Hardware dann auch frisst. Für eine SSD muss das board mindestens AHCI unterstützen, sonst hast du keine chance zum TRIM, und ich bin mir nicht sicher ob das 2009 schon der standard war.
Ehrlichgesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass der Festplattencontroller in nem MBP-2009 AHCI und trim kann, am ende gibst du nur viel geld aus für ein System das du nicht in gang bekommen wirst. Vorher genau nach TRIM erkundigen, is sehr wichtig.
Also für den Preis ist das in Ordnung. Ich habe ein altes MacBook 13 geholt. RAM Speicher und SSD Platte habe ich im Nachhinein als die Kiste zu langsam wurde selbst nachgerüstet.
Garantie war ja keine mehr drauf und die teile lassen sich relativ simple austauschen oder man macht es parallel zu einem Youtube-Tutorial
auf alle fälle, die dinger gehen oft ewig, und wenn du den RAM änderst ist das ein brauchbares Teil
Was sollte man sich für ein Apple-Gerät eher kaufen? Einen iMac oder ein MacBook Air?
Das kommt ganz auf den gewünschten Verwendungszweck an
Ein iMac ist ein richtig guter Desktop-Rechner. Durch das Design ist er auch durchaus mobil , jedoch höchstens für gelegentliche Ortswechsel weil doch recht schwer.
Das MacBook Air dagegen ist auf höchste Mobilität ausgelegt. Super flaches Design in Verbindung mit deutlich abgespeckter Hardware machen das Air zu einem guten Begleiter für die viel unterwegs sind und unterwegs Administrative oder Office-Arbeiten erledigen wollen/müssen.
Da du anscheinend ohnehin einen Apple kaufen möchtest muss ich zum OS ja nichts sagen.
Der Hauptunterschied liegt in der verbauten Hardware und dem daraus resultierenden Aufgabenbereich: Das MB Air ist als "Begleiter" gedacht. Lesen von Dokumenten, Schreiben von Texten, Surfen, Chatten, eMails checken etc. ist ohne Probleme möglich. Bei Hardware intensiveren Tätigkeiten ist das Air jedoch jedem anderen Apple Rechner unterlegen. Ein iMac ist eine stationäre Workstation, die mit genug Hardware ausgestattet werden kann, um quasi alles zu erledigen, was man als Normalverbraucher so zu erledigen hat. Von Videoschnitt bzw. Video- und Fotobearbeitung auf durchaus professionellem Niveau bis hin zum Gaming sollte mit dem IMac alles möglich sein.
Fazit: Das MB Air bietet ein Höchstmaß an Mobilität und reicht für alles, was man unterwegs erledigen möchte/muss. Auch für typische Büro reicht es aus. Ein iMac ist ein Desktop-Rechner, der zum Arbeiten gedacht ist und dem entsprechend mit genug Hardware ausgestattet werden kann, um sehr sehr viele Aufgaben zuverlässig zu erfüllen.
Am Ende musst du wissen, was du mit dem Rechner machen willst. Ich mag beide Produkte und habe bereits an beiden Arbeiten dürfen.
Kleiner Hinweis am Ende: Wenn du hohe Leistungsfähigkeit mit Mobilität kombinieren möchtest, rate ich Dir zum MacBook Pro
Das hat zum Glück ja noch alles seine Zeit. Da ich mir sowieso erst nächstes Jahr das Geld zur Verfügung haben werde und mir dann die Modelle kaufen kann, die am günstigsten sind bin ich mir immernoch sehr unsicher. Der iMac ist natürlich super, aber als ich mal einen Belastungstest bei Mediamarkt gemacht habe, indem mal eben schnell alle Symbole im Dock angeklickt habe, hat der iMac total abgeschmiert. Das MacBook Air mit seiner SSD oder auch "Flash-Speicher" alles Top gemeistert und so schnell geöffnet wie ein Weltmeister. Und während das Macbook Air schon dreimal hoch und heruntergebootet hatte, hüpften die Symbole am iMac immernoch herum wie verrückt.
Das stimmt zwar, die Zugriffszeiten auf Festplatteninhalte wie Programme, Bilder, Videos etc. sind beim MB Air durch die verbauten SSDs um einiges schneller als bei klassischen Festplatten, jedoch sollte dieser Eindruck nicht täuschen: Bspw. Final Cut wird auf dem Air zwar schneller geöffnet, der wirkliche Workflow sieht aber im Vergelich zum iMac eher schlecht aus. Im iMac ist die bessere/schnellere Hardware verbaut, wenn es um Rechenprozesse geht. Um beim Beispiel FinalCut zu bleiben das Rendern eines Videoclips.
Merke: Zugriffszeiten sind mit ner SSD immer besser, wenn's aber um Rechenprozesse geht hat der iMac die Nase klar vorne



computer
Weißes Pulver aus der Batterie

- Maus wegschmeißen oder ist das normal? Eine fernbedienung macht das gleiche auch immer, woher kommt das? Und was ist -- kann es bei billigen Modellen passieren, daß die Säure sich durchfrisst, die Kontakte des Gerätes zerfrisst und eintrocknet. -


apple
Ipod Touch 4g Warum kann ich keine Apps runterladen. iOS 7.0?

- benötigen. Hallo, schau mal ob die Apps überhaupt mit IOS 7 kompatibel ist keine Ahnung warum du das nicht kannst. -Viele Apps benötigen derweil iOS 7 oder höher. Der iPod Touch 4G läuft aber nur mit iOS 6, da der Prozessor für -


air
kindergröße in schuhen?

- damenschuhe aber schon bei 36 anfangen und die sich da überschneiden. glaube nicht dass die dann anders ausfallen Bei Nike -