Wieso sieht man unscharf objekt nah am auge ist

3 Antworten zur Frage

~ bist umso älter man wird um so stärker wird dieser effekt man sieht ja bei vielen alten menschen die wenn die zeitung lesen heben die die ~~ auf die hinten liegenden Objekte zoomt. Es erkennt das vordere Objekt nicht als.
Bewertung: 3 von 10 mit 144 Stimmen

Videos zum Thema
Video Loading...

Wieso sieht man unscharf wenn ein objekt nah am auge ist

hi , also die frage hat nichts mit einem sehfehler zu tun, also falls ihr mir helfen könnt, schon mal
das haben wir neulich in bio durchgenommen also dein auge kann sich ja auf nah und fern einstellen da wird irgend son muskel gespannt und gelockert glaub der heißt zilliarmuskel und irgendwann kann er nicht weiter dehnen und dein auge kann sich nicht mehr auf näher einstellen wenn du vll so 5 cm entfernt bist umso älter man wird um so stärker wird dieser effekt man sieht ja bei vielen alten menschen die wenn die zeitung lesen heben die die zeitung n halben meter von sich weg
Weil das Auge "zurückzoomt" und selbstständig zu den auf die hinten liegenden Objekte zoomt. Es erkennt das vordere Objekt nicht als solches.
die physik des auges ist nicht drauf eingestellt

Wieso sieht man wenn man angetrunken unscharf?

Ist das so weil die Augen alles langsamer wahrnehmen oder registzriert unser gehirn die ganzen bilder nicht so schnell?
woran liegt das eigentlich? wird die leistung unserer augen wenn wir besoffen sind auch verschlechtert oder halt nur unser gleichgewicht etc.
MIt den Augen hat das nur indirekt zu tun. Der Alk verändert die in den Zellmembranen enthaltenen Fette, so dass die Weiterleitung von INformationen und elktrieschen Reizen verlangsamt wird. Das heißt, wir können alle eingehenden Infos nicht mehr so schnell wie gewohnt verarbeiten. Die Umwelt um uns bleibt aber beim gleichen tempo. Darum sind besonders bewegte Bilder verschwommen, weil die Reize ser verändern, als unser Gehirn sie mittlerweile verarbeiten kann. Die Augen sind ja nur die Linse, die Bilder entstehen und verschwimmen im Gehirn.

Wieso sieht man manchmal tagsüber den Mond am Himmel und manchmal nicht?

wenn man ihn tagsüber nicht sieht kann das zwei Gründe haben:
- es ist bewölkt
- er steht grad so, dass man ihn von deinem Standppunkt aus nicht sehen kann, als von dir aus gesehen hinter der Erde
so in diese Richtung hatte ich auch gedacht, dass es evtl. an der Bewölkung liegen könnte. Aber wie regelmäßig ist denn der Mond tagsüber im Sichtbereich`? ODER gibt es durch Erdumdrehung , Mondumrundung und Erdrotation um die Sonne gar keine Regelmäßigkeit? Mir scheint es, dass man den Mond am Tag nur unregelmäßig sehen kann, was natürlich durch Bewölkung oder Mondstellung z.B. am Horizont erklärt werden kann.
Wieso kann man die Pille erst am ersten Tag der Periode einnehmen?
der Frauenarzt meinte, dass sie sonst nicht wirkvoll wäre. aber warum?
Die Wirkung und Hormaonzusammensetzung der Pille ist genau auf Deine Bedarf abgestimmt. Während der Periode hat man eine andere Homonausschüttung/Hormonbedarf als die Tage danach. Und genau daruf ist die Zusammensetzung abgestimmt. Und um den Zeitpunkt des 1. Tages der einnahme zu bestimmen hat man eben den ersten Tag der Regel genommen. dieser Tag ist bombensicher zu erkenne, und nicht zu verfehlen.
Nimmst Du die Pille früher oder später ein, stimmt die Hormaonzusammensetzung nicht mehr mit dem Bedarf überein und sie wirkt nicht.
Wann sieht man scharf? Wann sieht man unscharf?
Entweder man sieht unscharf,nachdem man ein Bier zuviel hatte.
Vielleicht ist es auch sehr neblig
Oder, wenn mit Deinen Augen was nicht stimmt!
Dann kommt es darauf an, ob Du weiter weg gut gucken kannst oder ob Du näher dran besser gucken kannst
Ab zum Arzt, wenn da was nicht stimmt
Wieso sieht man bei manchen Menschen den Kehlkopf so stark?
Kann man so etwas entfernen lassen, ohne das man Schaden nimmt?
Und was ist die Ursache, wenn man den Kehlkopf stark sieht.
Beim Mann ist das doch nicht schlimm. Wenn ich das bei einer Frau sehen würde, würde ich mir Gedanken machen.
Der Grund für die unterschiedliche Ausprägung dieses Kehlkopfvorsprungs bei Mann und Frau liegt in der unterschiedlichen Ausprägung des Geschlechtshormon-Haushalts in der Pubertät.
Adamsapfel – Wikipedia
Verkleinerung des Adamsapfels
Dieser Eingriff kann notwendig sein, wenn der Kehlkopf bzw. Adamsapfel auffällig groß ist. Es handelt sich um einen in der Regel eher unproblematischen Eingriff.
Geschlechtsangleichende Operation – Wikipedia
Wie?
Wenn der Kehlkopf also größer ist, hat man auch ein größeres Geschlechtsorgan?
Ne, das hängt nicht zusammen. Unter dem rauf und runterflitzenden großen Kehlkopf leiden besonders noch dünne Jungen mit 11 bis 14, bis sie sich daran gewöhnt haben, daß sie eben Jungen sind. Verkleinerungseingriff scheint mir höchst fragwürdig, sie sollen sich lieber an sich als junge Männer gewöhnen.
Was man sieht ist nur ein Teil des Kehlkopfes.
Adamsapfel, lateinisch Prominentia laryngea, bezeichnet den vor allem bei Männern hervorspringenden und tastbaren Abschnitt des Schildknorpels des Kehlkopfs.
Das wachsen diese Knorpels sorgt bei Männern für die tiefere Stimmlage.
Die Bezeichnung „Adamsapfel“ geht auf einen an die biblische Erzählung vom Sündenfall anknüpfenden Volksglauben zurück. Demnach sei Adam die verbotene Frucht vom Baum der Erkenntnis – die in der mittelalterlichen Kunst zumeist als Apfel dargestellt wurde – im Halse stecken geblieben, als er davon aß; seither seien alle Männer von diesem Mal gezeichnet.
Wieso sieht man Sterne?
Mir passiert das immer wieder, zum Beispiel nach schnellen Bewegungen wenn ich nicht so ganz fit bin: Auf einmal "sehe ich Sterne".
Woher kommt das Phänomen? Und wodurch wird es ausgelöst? Hat es tatsächlich etwas mit dem Kreislauf zu tun, wie ja immer behauptet wird?
Hallo ZaphBee. Ich habe leider keine fundierte Antwort auf diese Spannende Frage, aber eine begründete Vermutung.
Ich denke, dass es mit dem Kreislauf zu tun hat. Bei schwachem Kreislauf werden ja vor allem die Extremitäten und beim Aufstehen der Kopf schwächer durchblutet. Bei schwacher Durchblutung des Kopfes bekommen die Augen auch weniger Blut.
Warum ich auf die Idee komme, dass das wenige Blut bei den Augen mit weißen kleinen Flecken zu tun hat, kommt aus meiner Migräne Erfahrung. Wenn ich Migräne habe, dann habe ich Sehstörungen in Form von weißen, allerdings großen Flecken im Sichtfeld. Bei Migräne verengen sich die Arterien an der Schläfe, was zu diesen weißen Flecken führt. Also auch weniger oder zu wenig Blut am Auge bzw. der Schläfe.
Beim schwachen Kreislauf ist der Blutmangel nicht so extrem und es werden wahrscheinlich auch nur feinere Äderchen nicht durchblutet, deshalb vielleicht die kleinen weißen Flecken gleich Sterne und nicht große Flecken wie bei Migräne.
So weit meine Vermutung. Wenn ich Montag was Zeit habe schaue ich mal genauer und überprüfe meine Theorie.
Ich habe jetzt noch mal genauer nachgeschaut. Es hat tatsächlich mit eine kurzzeitigen unterversogung der Netzhaut zu tun, dass man manchmal Sterne sieht.
http://www.wdr.de/themen/forschung/1/kleine_anfrage/antworten/sterne.jhtml?rubrikenstyle=kleine_anfrage
Hey, absolut geil. Besorg dir mal das Fischer_Lexikon Psychologie. Da ist eine Schieß_Scheibe aus konzentrischen schwarzen und weißen Ringen abgebildet. Die musst du ganz fest anblicken. Und wie du siehst - siehst du nix. Dann drehst du das Buch ganz langsam. Dann leuchten in den weißen Feldern irrsinnige rote und blaue Funken auf.
Schön Ernie spricht in der Sesamstraße:
'Man has got two eyes, two ears and two noses.'
Du überkreuzt jetzt Zeige_und Mittelfinger.
Mit beiden Fingerspitzen reibst du dir die Nase. Dann spürst du, dass er Recht hat:
du hast zwei Nasen.