Kontaktlinsenflssigkeit aus drogeriemarkt genau gut

5 Antworten zur Frage

~ wirst du durch die Produkte schonmal nicht. aber es ist durchaus möglich dass die augen auf die drogerie produkte mit rötungen reagieren, ~~ verkaufen die etwa 4 mal so teuer ist wie die Präparate aus dem Drogeriemarkt. Gibt es.
Bewertung: 4 von 10 mit 64 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Kontaktlinsenflüssigkeit aus Drogeriemarkt genau so gut?

Hallo Ich habe mir jetzt endlich mal Kontaktlinsen gekauft, die schon teuer genug waren. Nun wollte mir der Optiker noch eine teure Reinigungsflüssigkeit mit verkaufen die etwa 4 mal so teuer ist wie die Präparate aus dem Drogeriemarkt. Gibt es hier wirklich so große qualitative Unterschiede?
Hallo! Ich hatte bis dato schon einige Präparate bei mir auprobiert und habe noch nie einen Unterschied gespürt. Allerdings meint eine befreundete Chemikerin dass man lieber zu den markenherstellern beim Optiker wechseln sollte.
grundsätzlich unterliegen diese Produkte strengen Richtlinien, erblinden wirst du durch die Produkte schonmal nicht. aber es ist durchaus möglich dass die augen auf die drogerie produkte mit rötungen reagieren, was aber auch nur bei empfindlichen augen der fall ist. ich vertrage die drogerie mittel gut.
da solltest du wirklich mal bei verschiedenen optikern nachfragen, ansonsten bei deinem augenarzt
gibt es.aber vier mal so teuer. was für linsen trägst du.bei mir gibt es pflegemittel von 5-25 €
habe noch nie eine in der drogerie gesehen aber ich nehme immer lieber die vom optiker wenn ich mir farblinsen hole, da weiß ich was ich habe.

Sind Aus/Weiterbildungen genau so gut, wie das Studium?

Hallo, ich bin in einer Ausbildung zur Erzieherin, nebenher mache ich Fachhochschulreife und das ist sehr anstrengend, gerade da ich überhaupt kein Mathe kann. Also habe ich mich informiert wie das mit den Sachen ist, die ich studieren will. Zwar kann man keine Aus/weiterbildung für Soziale Arbeit machen, aber bei im Grunde allem Anderen habe ich Möglichkeiten gefunden, eine Aus/Weiterbildung zu machen. Jetzt ist meine Frage, ist so eine Aus/Weiterbildung genau so viel wert, wie wenn ich es studiert habe? BIn ich dann gleich qualifiziert und habe die gleichen Möglichkeiten? Es wären viele pädagogischen/therapeutischen Bereiche wie: Tanzpädagogik/therapie, Musikpädagogik/therapie, Theaterpädagogik, Zirkuspädagogik, Erlebnispädagogik, Wald/Natur/Umweltpädagogik, Kunst/Kreativpädagogik/therapie, Verhaltenstherapie. Das wären so die Sachen, die mich als Studium neben Sozialer Arbeit interessieren würden und für alles habe ich Möglichkeiten der Aus/Weiterbildung gefunden, konnte aber nicht heraus finden, ob sie gleichwertig mit einem Studium sind von der Endqualifikation. Ich weiß es sind sehr viele verschiedene Bereiche, aber kennt sich damit jemand aus und kann mir weiter helfen? für ale hilfreichen Antworten.
Das Problem mit all diesen Berufsbezeichnungen ist, dass sie nicht geschützt sind. Jeder kann sich "Tanzpädagoge" oder "Theaterpädagoge" nennen, egal, welche Ausbildung er absolviert hat - und sogar dann, wenn er gar keine absolviert, sondern sich das Ganze im Selbststudium beigebracht hat.
"Staatlich anerkannte Erzieherin" oder "Diplom-Sozialpädagoge" bzw. "Bachelor oder Master of Arts" sind hingegen geschützte Berufsbezeichnungen, und man würde sich strafbar machen, würde man sich ohne entsprechendes Zeugnis so nennen.
Heißt: Du kannst all die oben genannten Titel als Zusatzausbildung erwerben. Als Erzieherin mit einer solchen Zusatzausbildung hast du in aller Regel in den klassischen Arbeitsfeldern mindestens ebenso gute Chancen, wie mit einem Studienabschluss.
Im Bereich Theaterpädagogik gibt es eine Möglichkeit, die Qualität der Ausbildung nachzuweisen, indem man die Ausbildung beim Bundesverband Theaterpädagogik macht. Man erwirbt die Berufsbezeichnung "Theaterpädagoge/ -in ", welche in dieser Form geschützt ist.
Ganz grundsätzlich kannst du davon ausgehen, dass Studiengänge immer theorielastiger und wissenschaftlicher sind, während die Weiterbildungen viel stärker praktischer Natur sind.
Was wiederum für ein Studium und gegen eine Weiterbildung sprechen kann, sind die Kosten. Die Fortbildungen kosten richtig Geld, das in aller Regel nicht vom Arbeitgeber im Rahmen der Weiterbildung gezahlt wird.
Also sind die Weiterbildungen durch den hohen Praxisbezug eigentlich vom Arbeitnehmer lieber gesehen? Es heißt zumindest, dass Praxisbezug überall lieber gesehen ist. Gut das mit den Kosten stimmt, das kommt aber immer auf den Träger an, denke ich und welche Interessen sie haben. Außerdem denke ich, wenn man eine Weiterbildung wirklich möchte, kann man auch irgendwie das Geld dafür aufbringen. Ich würde dann aber auf jeden Fall wie du geschrieben hast nach solchen Verbänden suchen. Für Tanzpädagogik gibt es so einen Verband auch, habe ich schon gefunden. Aber deine Antwort beantwortet meine Frage doch eigetlich oder? Du sagst doch eigentlich, dass man dafür nicht studieren kann, sondern gleiche Chancen hat, als wenn man es studiert hat, vorraus gesetzt man sucht sich entsprechende Verbände, richtig?
Nach meiner Erfahrung sind in der Praxis mit Zusatzausbildungen lieber gesehen - nicht zuletzt deswegen, weil sie meist trotz dieser billiger sind, als Akademiker.
Letztere finden sich demzufolge auch eher im administrativen Bereich wieder als in der erzieherischen Praxis.
Eine Aus/bzw Weiterbildung ist niemals mit einem Studium gleichwertig. Ein Erzieher ist ja auch etwas anderes als ein Sozialpädagoge?
Man darf nicht vergessen, es besteht ein klarer Unterschied zwischen staatlich anerkannt und schlichtweg nur anerkannt.
was soll das heißen zwischen staatlich anerkannt und nur anerkannt? Meine ausbildung ist staatlich anerkannt. Mache ich Aus/Weiterbildungen die staatlich anerkannt sind, was ist dann? Na ja ich kann eigentlich fast überall arbeiten, wo auch ein Sozialpädagoge arbeitet nur in bestimmten Bereichen kann ich nicht arbeiten und manche Einrichtungen suchen eben eher Sozialpädagogen als Erzieher. Die Frage war ja, ob ich mit den Aus/Weiterbildungen, das gleiche machen kann, wie wenn ich es studiert habe. z.B. Tanzpädagogik b.z.w. Tanztherapie.
Ein Abschluß einer Weiterbildung die nicht staatlich anerkannt ist, hat für staatliche Einrichtungen, für den Fall es ist eine Voraussetzung, keinen Wert. Zum Naturheilkundler benötigt man auch kein Medizinstudium.
Wenn du krank bist, zu wem wirst du gehen?
Sagen wir mal so, Tanzpädagogik oder Tanztherapie kannst du auch so machen? Unabhängig von jeweiligen Kursen?
Es kommt immer stark auf die Einrichtung an in der man angestellt ist?
Also heißt das, man könnte das im Grunde auch alles ohne Aus/Weiterbildung oder Studium machen, wenn die Einrichtung es zu lässt. Aber wenn ich eine staatlich anerkannte Aus/weiterbildung gemacht habe, dann werde ich von Einrichtungen anerkannt, ohne studiert zu haben. Hab ich das jetzt richtig verstanden?
Richtig
Hierbei geht es um den Nachweis einer fachlichen Ebene, denn immerhin kann jeder ein Seminar oder Weiterbildung veranstalten, was keinen Rückschluß auf den tatsächlichen Wert der Veranstaltung gibt.
Soweit ist staatliche Anerkennung der Türöffner, alle anderen sind mehr Druckerpapier als tatsächlich wertvoll.
Private Einrichtungen wie kirchliche haben weniger strenge Vorgaben, zahlen zum Teil aber weit unter dem Durchschnitt. (Mit dem "Ausbildungsgehalt" was mir die Kirche damals zahlen wollte, hätte ich mir nicht einmal die Monatsfahrkarte kaufen können
Grundsätzlich? Nein. Faustregel: Je höher der Bildungsabschluss, desto mehr Karriereperspektiven und je mehr Einkommen.
Aber fraglos gibt es auch mal Ausnahmen von der Regel. Speziell aber für deinen Bereich gibt es eigentlich eine deutliche Tendenz zur Akademisierung des gesamten Bereichs. Ohne Studienabschluss wird man heutzutage kaum noch Leiterin einer entsprechenden Einrichtung.
Welcher Einrichtung? Kitas werden nämlcih in der Regel von ausgebildeten Erzieherinnen mit weiterbildung zum Leiter geleitet.
Ich will mich hier auch gar nicht zum Arbeitsmarktexperten aufschwingen. So intensiv beschäftige ich mit dem Bereich auch nicht. Aber was ich so aus dem Augenwinkel mitbekomme, sind es gerade Kitas und vor allem Kindergärten, wo die Qualifikationsanforderungen zunehmend anziehen. Hintergrund: Der Bereich wird immer größer, damit bedeutender, aber auch konfliktträchtiger und damit formalisieren sich auch stärker die allgemeinen Anforderungen.
Letztlich habe ich auch nur den Grundsatz beschrieben. Wenn er dir nicht so zusagt, heißt das nicht, dass er nicht stimmt. Mit Studium hast du jedenfalls mehr Möglichkeiten und immer verheißungsvollere Durchsetzungschancen.
Für all die von dir genannten Bereiche, ist der Pädagoge Voraussetzung und dann kann man die Weiterbildung dahingehend machen. Du wirst nicht um ein Studium herum kommen. Wenn du in die Richtungen streben willst.
Die Möglichkeit wäre noch, wenn du den "kleinen Heilpraktiker" nebenbei machst + Anerkennung und dann an die Weiterbildung denkst.
Ne das stimmt nich ganz, auf genug Seiten für Aus/Weiterbildung z.B. Tanzpädagoge/Therapeut, stand ganz klar, dass diese Aus/Weiterbildung auch Erzieher machen können. Man ist dann im Grunde auch "pädagoge" eine pädagogische Fachkraft.
Kein Problem, ich hab ja die Frage gestellt, man kann auch nicht alles wissen, gerade da die Qualifikation der Erzieher gerne unterschätzt wird.
Um es kurz zu mache, gilt in diesem Bereich:
Das Studium ist deine Eintrittskarte. ca. 90% der Jobs sind irgendwie abhängig von staatlichen Stellen . Und die verlangen dann einen Abschluss als Dip. Soz-Päd, Dipl. Psych oder eben andere STAATLICH ANERKANNTE Abschlüsse von Unis/Fachhochschulen.
Die Weiterbildungen sind die Dinge, wo du wirklich lernst, wie du arbeitest. Also die Praxis. Wenn du mal angestellt bist, wird dir ein Teil davon finanziert und du bekommst Bildungsurlaub dafür. Es wird erwartet, dass du so etwas machst.
Du wirst also beides brauchen. Und glaub mir, ich weiß wovon ich spreche: Ich wollte nie studieren, nur um einen offiziellen Abschluss zu bekommen. Habe also studiert, was mich interessiert hat und viele Fortbildungen etc. gemacht. Ich weiß von mir, dass ich mehr kann als viele, die "nur" ein Dipl. Soz-Päd/Psych. vor dem Namen tragen. Aber es ist ungleich schwieriger, beruflich sein Auskommen zu finden ohne diese Titel. Und frustrierend, wenn man privat oder beruflich auf sog. Sozialpädagogen etc. an staatlichen Institutionen trifft, die einfach nur Nieten sind - aber eben solche Jobs bekommen haben, weil sie diesen Titel tragen.
Die Antwort lautet am ehesten "Jein". Natürlich wird meistens am Ende ein Studium höher eingeschätzt als eine Ausbildung mit Fort/Weiterbildungen. Andererseits hat jemand mit Aus- und Fortbildung viel mehr praktische Erfahrungen, was viele Arbeitgeber wiederum schätzen und eben bei Studenten kritisieren, dass denen eben die Praxiserfahrung fehle. Es ist also sehr schwer, da ein Pauschalurteil zu fällen. Am Ende hängt viel davon ab, was Du beruflich machen willst. Wenn Du in leitende Positionen möchtest, ist oft ein Studium erforderlich, aber auch kein Muss.
Ja als Kindergartenleitung kann ich eine Weiterbildung an meiner jetzigen Schule machen. Aber die Frage ist, ob ich wenn ich z.B. Tanzpädagogik/therapie als Aus oder weiterbildung mache, dann müsste ich ja genau so wie nach dem Studium eben Tanztherapie machen können oder Tanzkurse anbieten oder nicht?
ich denke, dass man mit Studium mehr Chancen hat, die Leistung höher bezahlt wird man mehr Berufsauswahl hat, als im Beruf der Erzieherin.
Das kann man in keinem Fall gleichstellen. Die von dir benannte Verhaltenstherapie fällt da auch raus weil dem ein Psychologiestudium vorausgeht sowie die Approbation zum psychologischen Psychotherapeuten.
Nein, die sind nicht gleichwertig, sonst könnte man ein und die selbe Prüfung nach den Bildungsmaßnahmen ablegen.

Aus wem genau besteht die Exekutive der USA?

Hi, ich hab eine Frage zur Exekutive der USA. Ist nur der President die Exekutive? Davon bin ich nämlich eigentlich ausgegangen, hab dann au wikipedia auch noch was vom executive office gelesen. Was ist das dann. Auf manchen Seiten steht auch, dass das Kabinett und Minister und die sog. presidential commitees dazugehören. Was stimmt denn jetzt? Bitte klärt mich auf
schonmal
Die Exekutive ist die zweite der drei unabhängigen Gewalten, sie umfasst die öffentliche Verwaltung, welche in erster Linie für die Ausführung der Gesetze steht, so handelt es sich bei der Exekutive um die ausführende Gewalt. Sie muss die Gesetze kennen, diese beachten und danach handeln.
Zur Exekutive zählen die Streitkräfte, mit dem Präsidenten als Oberbefehlshaber. So hat er den Oberbefehl über Heer und Marine. Zudem besteht die Exekutive aus 10 bis 12 Staatssekretären und den Bundesbehörden, welche vom Präsidenten ernannt werden. Die Bestätigung der Ernennungen obliegt dem Senat.
Ich hoffe ich konnte Dir eine Idee vermitteln. Solltest Du noch weitere Fragen zur USA haben, melde Dich.
Also soweit ich weiß stellt die Executive die Ausführende Gewalt dar z.B. Polizei usw.
die Seite hab ich auch gefunden. Steht auf anderen Seiten aber komischerweise anders. Deswegen bin ich mir unsicher ob das stimmt
Aus was genau besteht Tofu und was kann man damit alles machen?
Also das es aus china kommt weiß ich aber aus was besteht es?
Tofu, auch Bohnenquark genannt, ist ein ursprünglich chinesisches bzw. asiatisches Nahrungsmittel, das aber auch in der westlichen Welt zunehmend gegessen wird, insbesondere von Vegetariern und Veganern. Tofu ist nicht mit Seitan zu verwechseln, der auch in asiatischen oder vegetarischen Gerichten Verwendung findet und aus Weizeneiweiß besteht.
Tofu wird aus einem weißen Sojabohnen-Teig hergestellt, der bei der Koagulation von Sojamilch entsteht. Der Quark, der daraus hervorgeht, wird anschließend zu Blöcken gepresst. Dieses Verfahren ist jenem sehr ähnlich, mit dem Käse aus Milch gewonnen wird.
Bunte Tofu-Gemüsepfanne
100 g Reis
200 ml Wasser
etwas Salz
300 g Gelbe Paprikaschoten
300 g Tomaten
200 g Möhren jung
200 g Tofu
etwas Stärkemehl zum Wenden
etwas Pfeffer
3 EL Öl
1 St Zitronengrasstiel
1 St Ingwer
200 g Sojasprossen
2 TL Honig
2 EL Sojasauce
Den Reis in einem Topf anwärmen, mit Wasser angießen, salzen, aufkochen und ausquellen lassen. Paprikaschoten waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. Tomaten waschen, Stielansätzen entfernen. Tomaten auf der Unterseite einritzen, mit heißem Wasser überbrühen und häuten. Fruchtfleisch in Achtel schneiden.
Möhren schälen und in dünne Stifte schneiden. Tofu in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden und in mit Salz und Pfeffer gewürztem Stärkemehl wenden. In einer Pfanne 2/3 des Öls erhitzen, Tofu anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm halten. Paprikastreifen und die Möhren im restlichen Öl mit Zitronengras und dem geschälten, gehackten Ingwer unter ständigem Rühren heiß werden lassen.
Mit Salz, Pfeffer, Honig und Sojasauce herzhaft würzen, Zitronengras entfernen. Tofu wieder in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Mit dem Reis servieren.
Appetit
Tofu wird aus einem weißen Sojabohnen-Teig hergestellt.
Siehe auch: Tofu – Wikipedia
Tofu ist ein Getreide ähnlich wie Mais und kommt aus Asien.
Man nutzt Tofu als Fleischersatz für Vegetarier. Man kann alles möglich
e daraus machen z.B.vegetarische Schnitzel.
Aus was genau besteht eigentlich der "Puder" auf Schmetterlings- oder Mottenflügeln?
Die Flügel von Schmetterlingen und Motten sind ja ziemlich empfindlich:
Fasst man sie an, hat man anschließend eine Art schimmernden Puder an den Fingern.
Aus was besteht dieser Puder eigentlich?
Und müssen die Falter sterben, wenn man sie angefasst hat und etwas Puder abgeht?
Bildquelle:
Sächsisches Staatsministerium für Kultus - Fehler 404
ich glaub du meinst du schuppen oder
"Die Flügel sind auf der Ober- und Unterseite mit Schuppen bedeckt. Zudem ist bei den meisten Schmetterlingen der gesamte Körper beschuppt. Diese Schuppen sind abgeflachte, artspezifische Haare, die dachziegelartig auf den Flügeln liegen und so die Flügeladern verdecken."
Schmetterlinge – Wikipedia
habnoch was besseres gefunden
Schmetterlingsflügel und Schuppen
Mir war nicht klar, dass dieser Puder oder diese "Farbpigmente" Schuppen sind.
sieht halt auf dem finger so aus wie staub im 2. link sieht man ja den vergleich mit einem haar zb
Was genau löst eigentlich das Symptom "Todesangst" während eines Herzinfarktes aus? Was genau passiert im Körper während eines Herzinfarktes?
Bei einem bestehenden Herzinfarkt, sind die Herzkranzgefäße des Herzen verengt oder gar vollkommen verschloßen, das passiert z.B.: Durch einen Thrombus oder öfters durch Aterio Sklerose.
Die Herzkranzgefäße sind nötig um das Herz zu versorgen, auch das Herz benötigt Blut und Sauerstoff um seine Leistung voll auszuschöpfen.
Das betroffene Areal, wo die Gefäße nun also dicht sind, wird minderversorgt bis gar nicht versorgt, dieses Gebiet wird meist nekrotisch, also stirbt ab.
Während der Phase des Herzinfarktes, spüren die meisten Patienten ein ziemlich heftiges Herzstechen, Schmerzausstrahlungen in die linke Körperhälfte sind keine Seltenheit. Es sind unerträgliche Schmerzen und die Panik beginnt, dass ist eine Normaleschutzfunktion des Körpers.
Damit das Herz das wichtige Sauerstoffhaltige Blut für das Herz weiterhin bekommt, fällt der Patient oft in die Bewusstseinslosigkeit, die Bewusstseinslosigkeit ist der letzte Anker für den Körper.
So werden nur alle Lebenswichtige Organe mit Blut weiterversorgt, minderwertige Organe werden zwar auch versorgt aber eben sehr viel weniger als Normal.
Bei einem Herzinfarkt zählt jede Sekunde der Lebensrettung und der Rettung vor weiteren Schäden.
Ist das betroffene Gebiet am Herzen zu sehr geschädigt, führt ein Herzinfarkt nicht selten zum Tode!
Aber es gibt natürlich auch ausnahmen
Ich bin mir nicht so sicher, daß Du bei einem Herzinfarkt Todesangst verspürst! Einige Menschen, die ich persönlich kenne, hatten einen Infarkt und das nicht einmal bemerkt.
Ein Ziehen im Rücken, so ähnlich wie Taubheitsgefühl, also nicht wirklich schmerzhaft, das ist bereits ein Anzeichen.
Wenn der linke Arm einschläft oder stechende Schmerzen in der Brust.
All das sind Symptome, die wir bereits als Streßsymptome kennen.
Ich frage mich, wie man einen Infarkt erkennen soll.
Das ist ja leider das Schwierige an der Erkrankung, dass oftmals Symptome falsch gedeutet werden.
Am einfachsten feststellen lässt sich dies via Blutentnahme, den Tropin-Test oder den CK-Wert bestimmen lassen.
Aber wer geht schon zu einem Arzt, weil ihm mal der Arm einschläft oder ein ziehen in der linken Körperhälfte bemerkt! Kaum einer.
Und wenn man es bemerkt oder ein Angehöriger bemerkt, dann ist es leider meist schon sehr fortgeschritten.
Also ich als gelegentlich Stress-Kardiomyopathie, einem dem Herzinfarkt ähnlichem Schmerzbild erlebe es so:
Zuerst fühle ich das Herz, das wie unter einem Druckgefühl leicht zusammengepresst ist. Das löst wirklich intensive Angst aus.
Der Schmerz ist in der linken Brusthälfte. Das Herz rast.
Das läßt mich erstarren und gleichzeitig versuche ich zu beruhigen und sucht nach Lösungen. Ein Gedanke jagt den Anderen.
Aber das Paradoxe ist, das ein vllt. kaum gefühlter Herzinfarkt tödlich verlaufen kann und es bei mir kaum negative Folgen hat.
Was ist "soziale Freiheit"? Wo entsteht sie? Wie drückt sie sich aus? Was genau meint z.B. ein Politiker, wenn er soziale Freiheit predigt?
Und was erwartet sich der einzelne "Bürger" = Mensch von einer sozialen Freiheit?
Kann so etwas überhaupt versprochen oder gar garantiert werden?
Liebe Poema,
jeder hat in gewisser Weise sein Schicksal in der Hand, ist seines Glückes Schmied. Damit meine ich die soziale Freiheit, eine Berufsausbildung zu machen, sich frei zu bewegen, sich zu entfalten.
Wir haben die soziale Freiheit, unsere Regierung zu wählen und unsere Meinung zu sagen.
Jedenfalls haben wir insgesamt das Glück, in einem Land zu leben, das uns die größtmöglichen Chancen bietet in verhältnismäßiger Freiheit zu leben.
Natürlich gibt es Missstände und Ungerechtigkeiten. Aber was ist das schon gegen die Verletzung der Menschenrechte, Diktaturen und Hunger in anderen Ländern.
Die Politik kann uns viel versprechen, ist aber nicht in der Lage, für das Wohlergehen jedes einzelnen zu sorgen.



gesundheit
Nostril Ring direkt nach dem Stechen durch Stecker ersetzen?

- lassen, der stichkanal zieht sich nämlich so schnell zusammen das du in den Sekunden in denen du den Ring raus und -- einen Stecker und fand den auch total ungewöhnlich. Ein guter Piercer wird dir das nicht so schnell wechseln, und du -


kontaktlinsen
Führerschein Sehtest, erste Brille?

- angeht, kann ich dir nur dringend raten, das Ganze vom Kontaktlinsenspezialisten machen zu lassen. Es geht hier immerhin um -- machen, also nicht am selben tag. wisst ihr wieso? Es wäre gut wenn ich es am selben Tag alles hinter mich bringen könnte. -


reiniger
Fußboden NACH dem Wischen dreckiger als davor.

- oder Öloberfläche, die man wegputzen könnte! Wenn der Reiniger nicht zu aggressiv ist passiert normalerweise nichts mit -- Glanzeffekt" durch Wachsauftrag erkaufen. Sieht am Anfang gut aus - mit der Zeit bauen sich aber Schichten auf, die den -