Facharbeit ber roboter knstliche intelligenz

8 Antworten zur Frage

~ eines Gymnasiums und da ist es Pflicht, eine Klausur durch eine Facharbeit zu ersetzen, wobei in erster Linie auf die Kreativität bei der Auswahl ~~ aufrüsten, um mehr leisten zu können", sagt Technik-Ethik-Experte Weber..
Bewertung: 8 von 10 mit 651 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Facharbeit über Roboter/Künstliche Intelligenz

Ich besuche zur Zeit die 11. Klasse eines Gymnasiums und da ist es Pflicht, eine Klausur durch eine Facharbeit zu ersetzen, wobei in erster Linie auf die Kreativität bei der Auswahl des Themas geachtet wird.
Ich dachte mir ich wähle das Fach Philosophie mit dem Thema Roboterapokalypse, weil ich selbst der Überzeugung bin, dass es irgendwann so weit kommen wird, wenn die Menschheit sich bis dahin noch nicht selbst zerstört hat.
Nun meine Frage: Was haltet ihr von der Idee? Kann man da genug drüber schreiben und vor allem, passt das Thema zur Philosophie?
Schaue die Terminator Filme,dann hast du genug Stoff
mal darfst du raten, wie ich auf diese Idee gekommen bin
Ich frage Dich zuerst: Kannst Du zwischen Phantasy und Philosophie überhaupt unterscheiden? Wenn du Gamer warst würde ich die Finger von solchen Themen lassen.
Wenn du Gamer warst würde ich die Finger von solchen Themen lassen. "
Warum das?
Die Idee halte ich für nicht schlecht. Darüber lässt sich eine Menge schreiben.
Lies Dir was an zum Thema "technologische Singularität", zum Beispiel von Ray Kurzweil.
Zur Einstimmung lies "Robokalpyse" von Daniel Wilson. Und die Robotoerstorys von Asimov
Denkanstoss:
Warum sollte es schlecht sein, wenn wir als ziemlich unangepasste Species an den Weltraum, eine bessere Rasse erschaffen, die keine Probleme hat im Vakuum des Weltraums bei Temperaturen von ca. -100 bis 250 Grad zu überleben?
Ist das nicht einfach der natürliche Darwinismus, schlecht angepasste Species wie auch zuvor der Neandertaler sterben aus, dafür überleben die Fittesten? Wo ist das Problem, wenn wir tot sind, was interessiert uns unsere Nachkommen?
oder
Cyber Sapiens bis 2045
Enno Park etwa, der Wirtschaftsinformatiker in Berlin, hat fast alle seine Bücher gelesen, Kurzweil gehört zu den Vordenkern der Cyborg-Szene. Seine Prognose: Schon 2045 werde der Cyber sapiens Realität sein, dann werde es kaum noch einen Unterschied zwischen Mensch und Maschine geben.
Die ethischen Probleme, die das mit sich brächte, werden schon jetzt heiß diskutiert. Gelten für die Mischwesen auch die Menschenrechte? Wird es eine Verpflichtung geben, sich technisch zu verbessern?
"Heikel wäre es zum Beispiel, wenn ein Arbeitgeber von seinen Mitarbeitern verlangte, dass sie sich technisch aufrüsten, um mehr leisten zu können", sagt Technik-Ethik-Experte Weber.
Cyborgs: Das Zeitalter der Maschinen-Menschen hat begonnen - WELT

Facharbeit über Roboter/Künstliche Intelligenz?

Hallo ich hab mal wieder eine Frage. Ich besuche zur Zeit die 11. Klasse eines Gymnasiums und da ist es Pflicht, eine Klausur durch eine Facharbeit zu ersetzen, wobei in erster Linie auf die Kreativität bei der Auswahl des Themas geachtet wird.
Ich dachte mir ich wähle das Fach Philosophie mit dem Thema Roboterapokalypse, weil ich selbst der Überzeugung bin, dass es irgendwann so weit kommen wird, wenn die Menschheit sich bis dahin noch nicht selbst zerstört hat.
Nun meine Frage: Was haltet ihr von der Idee? Kann man da genug drüber schreiben und vor allem, passt das Thema zur Philosophie?
Über das Thema kann man ein ganzes Bücherregal vollschreiben. 8-12 Seiten sind da eher ein Kratzen an der Oberfläche.
Den Begriff "Roboterapokalypse" würde ich knicken, der mag sich für einen Teenager cool anhören, kommt im Endeffekt aber ziemlich lächerlich rüber.
Zum Thema selbst, man kann auf einer halben bis einer Seite mal die üblichen aus Filmen bekannten Szenarien darlegen und sich dann versuchen dem Thema richtig zu nähern.
Stephen Hawking - gemeinhin als intelligenter Zeitgenosse angesehen - fürchtet z.B. Künstliche Intelligenz nicht wegen einer eventuellen Bösartigkeit, sondern wegen ihrer Fähigkeit. Wenn es erst einmal superintelligente Systeme gäbe, dann wäre es für Menschen ziemlr, wenn sich deren Ziele eben nicht mehr mit den Zielen der Menschen decken würden. Was sogar anzunehmen ist.
Oder um es mit anderen Worten zu formulieren: "Die KI muss Dich nicht hassen, aber Dein Körper besteht aus Atomen, für die sie eine bessere Verwendung hat.
Finde ich tatsächlich eine gute Idee! Zu fast jedem Thema kann man acht Seiten schreiben. Dann musst du halt in's Detail gehen und Verknüpfungen zu anderen Themenbereichen suchen. Aber bei diesem Thema muss man sich glaube ich auch sehr zusammenreißen, um nicht zu subjektiv zu werden und kein Drehbuch für einen Apokalypsefilm zu schreiben. Zumindest ich müsste das. Würde mich auch freuen, zu hören, ob es gereicht hat, wenn du dich tatsächlich für dieses Thema entscheidest! Vom Fachbereich her finde ich nicht unbedingt, dass es passt. Mit Psychologie hat das ja nicht arg viel zu tun, eher mit der Gesellschaft. Ich hätte es eher zu Gemeinschaftskunde geordnet.
, DasParadox
Doch ich finde das Thema echt gut und interessant. Es passt auch meiner Meinung nach zum Fach Philosophie
Fang mal an zu lesen auf Seite Intelligenz-echte-vs-kuenstliche: Fakten & Fragen.

Facharbeit über Chromatographie

ich muss ja dieses jahr eine facharbeit schreiben. habe mir das thema chromatographiearten ausgesucht. kann mir jemand ein paar anregungen für diese facharbeit bringen? zum beispiel was ich alles in dieser facharbeit reinbringen soll usw.
allg. Funktionsweise
-Erklärung der Fachbegriffe
-Verschiedene Systeme erklären
-Inverse und normale Chromatographie
-Verschiedene Detektoren
-Trennung oder Analyse
-historische Entwicklung
-Kopplung mit anderen Systemen
-Leistungsfähigkeit bei Trennung/Analyse
da fällt die beim den ersten Recherchen bestimmt noch was ein.
Der Chromatographie-Experte hier heißt übrigens "Schhhh
für die tips. und wenn ich nicht weiterkomme werde ich mich an Schhhh wenden.
ein wenig hab ich auch noch zu Chromatographie im Kopf.
Auf unseren Uniseiten gibt es ein Skript dazu unter
Institut für Organische Chemie - Lehrveranstaltungen für Chemiker im Master- bzw. Vertiefungsstudium
.
Im Moment scheint der Link aber nicht zu funktionieren, der Leiter der Chromatographieabeiteilung, Dr. Rudi Vasold, kann hier aber sicher weiterhelfen.
http://www-oc.chemie.uni-regensburg.de/za/Chromatographie/index.html
Zur Dünnschicht-Chromatographie kann ich Dir etwas sagen. Auf eine kleine Glasscheibe trägt man Aluminiumoxid als Gel auf und läßt es trocknen. Dann trägt man die Substanz auf, die man trennen will. Dann stellt man die Glasscheibe in ein Gefäß, in dem Wasser und Aceton sich befinden. Dann läßt man die Lösung aufsteigen. Wenn die lösung nun genug gestiegen ist Liest man sie ab. ES ergibt dann einen sogenannten RF-Wert, Wofür es Tabellen gibt, Anhand der Laufstrecke läßt sich dann die Substanz dann identifizieren.
_zinski
Was muss in eine Facharbeit über LEDs rein?
Ich würde auf jedenfall noch irgendwas praktisches mit einbringen, irgendein Experiment. Bestimmung Schwellenspannung, Sättigungstrom oder die Bestimmung des Planckschenwirkungsquantums mittels Leuchtdioden über die Auslösearbeit. Ansonsten halt der standard: Grundlagen, Aufbau, Funktionsweise, Anwendungen.
Wie die LED funktionieren, Vergleich mit anderen Lichtquellen, Wirkungsgrad, Erfindung, Geschichte, experimenteller Teil ist immer gut.
Generell würde ich die Besonderheiten rausschreiben. einen Fachtheoretischen hintergrund und ein experimentellen Teil. Zum schluss ein Fazit,sowie eine Problemstellung die am Anfang der Arbeit genannt wurde.
Wer für deren Grundlagen den Nobelpreis erhielt.
Wer in Europa Marktfüherer in Hochleistungs-LED ist.
Wie der Wirkungsgrad aussieht.
Dass nicht die Spannung, sondern der Strom geregelt werden muss.
Wie die Mischfarben entstehen.
Wie weit die Monochromie geht.
Bei einer Facharbeit ist genau das deine Aufgabe: Herausfinden, was wichtig ist, und das ordentlich aufbereiten. Les dir doch einfach mal den Wikipedia Artikel zu den LEDs durch, da hast du schonmal gute Anfaenge.
Was sollte man in eine Facharbeit ´über autismus schreiben?
ich bin in der 10.klasse eines gymnasiums und ich muss in diesem jahr eine facharbeit schreiben, ich habe mir das thema Autismus im fach psychologie ausgesucht, allerdings weiß ich nicht was in eine facharbeit über dieses thema reingehört und was nicht. ich würde mich übr hilfe freuen
Unterscheiden zwischen dem Kannersyndrom und dem Aspergersyndrom.
Was für dich noch interessant sein kann, ist eine Selbsthilfegruppe.
Interessant finde ich auch: je mehr die Autisten sozialisiert werden, desto mehr verblast das Syndrom. Diese Aussage, oder so ähnlich, habe ich mal im Fernsehen gesehen, die ein Savant über sich gesagt hat.
Wird wahrscheinlich aber "nur" für die nicht sehr ausgeprägten Autisten gelten.
Facharbeit über Arbeit mit Behinderten
Ich bin in der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin.Muss jetzt,im letzten Jahr, eine Facharbeit schrieben.Ich habe noch nie so etwas geschrieben und hab überhaupt kein plan was da alles reingehört,geschweige denn über welches thema ich schriebe.kann mir jemand weiterhelfen der sich mit facharbeiten auskennt?BRAUCH DRINGEND HILGFE?
Also, das Thema solltest du dir am besten selber suche, aus dem, was du während deiner Ausbildung gelernt hast. Ich bin beim googeln z.B. über das Thema "Was ist normal?" gestolpert, wo jemand Interviews mit Freunden und Bekannten dazu geführt hat, auch bezogen auf die Behinderungen.
Was ich auch ganz interessant fand ist das Wertungsschema für die Facharbeit:
Facharbeit
In der Facharbeit bearbeiten die Fachschülerinnen und Fachschüler ein selbst gewähltes,
praxisrelevantes Thema und weisen dabei den Zuwachs an beruflicher Handlungskompetenz
nach.
Die Fachschülerinnen und Fachschüler setzen sich unter Auswertung eigener
Erfahrungen aus dem Arbeitsfeld der berufspraktischen Ausbildung und unter Orientierung
an der Gruppenspezifik beziehungsweise am einzelnen Menschen mit Behinderung/
en mit einer Problemstellung auseinander und bieten praxisverwertbare Lösungen
an.
Folgende Kriterien werden zur Bewertung der Facharbeit empfohlen:
1. Formal
- Orthografie
- Grammatik
- Satzbau
- standardsprachliche Formulierungen
- sichere Anwendung von Fachtermini
- zusammenhängender Text
- Einhaltung normierter Vorgaben
- Quellenangaben
2. Methodisch
- Formulierung einer wissenschaftlichen Fragestellung aus dem beruflichen Problemfeld
- exakte und logische Darstellung
- stringente Argumentation
- Konzentration auf das Wesentliche
3. Inhaltlich
- Schwerpunktsetzung
- Anwendung von Fachkenntnissen
- eigene Lösungsvorschläge
- Einordnung des Problems in die aktuelle wissenschaftliche Diskussion
- Qualität und Umfang der Recherche
Hier noch ein anderes Thema:
http://www.hepschule-sha.de/schlaichpreis_2005.htm
Aber, bitte, nicht abschreiben oder abkupfern, denn es geht ja um dein Wissen und Lehrer sind da nicht so dumm, wie man manchmal denkt.
Facharbeit über Cannabis - aber welches Thema?
Was für Schwierigkeiten? Cannabis legal, das wär doch keine Schwierigkeit, das wär ein Traum
Wenn Du nicht informiert bist über die Schwierigkeiten, denen Patienten unterworfen sind, die Cannabis legal beziehen, plapper besser nicht von "Traum", sondern lass einfach die Finger von der Tastatur.
USA Teilnehmer haben aber generell einen schrumpfenden IQ
Die Studie wurde bereits wiederlegt, kommt davon das man auf 2012 zurückgreift.
Von wem und wo wurde diese Studie wiederlegt? Quelle bitte?
Die Geschichte der Kriminalisierung.Wann und Warum wurde Cannabis verboten?



philosophie
Stoiker und Epikoreer - wie stehen sie zu selbstmord

- S. 656 – 660 und S. 690 – 693 1) Epikureer a) Ethik allgemein Nach Epikurs Meinung ist die Seele als Körperwesen mit -- von Nero befohlene Selbsttötung innerhalb der stoischen Philosophie zu begründen. Allerdings war er Römer, und für Römer -- hoffe du hast mitlerweile eine gute Arbeit und hast die Schule gut abgeschlossen. http://de.wikipedia.org/wiki/Stoiker#Ethik -- org/wiki/Stoiker#Ethik das Wort Selbstmord kommt hier zwar nicht vor, aber der Artikel erklärt so schön leicht die Aspekte der Lehre, -


schule
Schlechte Note im Gesellenbrief

-Hallo an alle da draußen!, Ich habe vor einer Woche meine Ausbildung als Mechatroniker abgeschlossen. Habe bestanden und heute -- reines Lernfach, da hättest du mehr schaffen können. Aber ist jetzt auch egal, du hast bestanden, einen neuen Job -


intelligenz
Normales Leben, niedriger IQ?

- alles in Ordnung. Mit 5 wollte ich unbedingt Lesen und Schreiben lernen. In der Grundschule bekam ich eine Empfehlung fürs -- sich Fehler eingeschlichen haben und ich doch im normalen Bereich liege?