Beschreibe verschiede methoden man suren nachweisen

1 Antworten zur Frage

~ Mit Indikatorstäbchen der Firma Merck, Darmstadt: Damit kann man den pH-Wert in 0,5-er Schritten exakt bestimmen durch Eintauchen der ~
Bewertung: 1 von 10 mit 735 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Beschreibe verschiede Methoden, mit denen man Säuren nachweisen kann

eine methode: säure-base indikatoren, wie zb phenolphthalein, lackmus. sie verändern die farbe, je nachdem ob sie im sauren oder im basischen millieu sind.
oder generell ph-papier
Mit Indikatorstäbchen der Firma Merck, Darmstadt: Damit kann man den pH-Wert in 0,5-er Schritten exakt bestimmen durch Eintauchen der Stäbchen in die zu untersuchende Flüssigkeit und dem anschließenden Vergleich mit beiliegender Farbskala. Saurer Bereich geht von 0 bis 6, pH 7 ist bereits neutral.

Wie kann man Wasser nachweisen?

MIT NACHWEISMITTELN!
Is klar das wasser durchsichtig is. Chlor zB aber auch
CuSO4. is im wasserfreien zustand weiß, lagerts wasser ein, wirds blau. funzt auch mit CoCl2
Kupfersulfat wird bei Wasserkontakt bläulich.
Nachweisreaktion: Wasser färbt weißes, kristallwasserfreies Kupfersulfat hellblau und blaues Cobalt-chloridpapier wird durch Wasser rot gefärbt.
In der Analytik wird Wasser in Kleinmengen überwiegend quantifiziert mittels Karl-Fischer-Titration. Monographien in Pharmakopoen zum quantitativen Nachweis von Wasser beruhen überwiegend auf der Karl-Fischer-Titration.
Wasser – Wikipedia
Die Wasser ist klar bzw. durchsichtig. Wäre mal ein Anfang
Wenn du die Flüssigkeit auf 100°C erhitz und den Dampf "abfängst" das und es wieder abkühlen lässt, dann haste Wasser.
Wasser entsteht zum Beispiel als Kondensat gasförmigen Wasserdampfes oder als Reaktionsprodukt aus der Neutralisation von Säuren und Laugen. Man weist es mit wasserfreiem Kupfer-sulfat nach: wasserfreies, weißes Kupfersulfat färbt sich bei Zugabe von Wasser hellblau. Es entsteht ein Kupfertetraqua-Komplex, bei dem vier Wassermoleküle als Liganden des Zentralions auftreten:
(Quelle: Nachweisreaktion – Wikipedia

Kann rizinusoel zu einer fehlgeburt fùhren und kann man es nachweisen?

Ja, R.-oel wirkt stark abfuehrend und kann Darmkraempfe ausloesen. Diese Kraempfe koennen sich auch auf den Uterus ausweiten und zu Wehen, und damit zum Abort, fuehren.
Soweit ich weiss, wird das Oel nicht verstoffwechselt. Es wird also schwer nachzuweisen sein.
Solltest du, bzw. jemand aus deinem Bekanntenkreis ueber sowas nachdenken, dann lass dir gesagt sein, dass solche "Unternehmungen" lebensgefaehrlich werden koennen und dann kaeme eh' alles raus.
Wer in Not ist, kann sich an eine Familienberatungsstelle wenden. Dort sitzen Experten, die kostenlos weiterhelfen. Ausserdem stehen sie unter Schweigepflicht, auch wenn der Hilfesuchende minderjaehrig ist.
Rizinusöl wird in der Geburtshilfe als so genannter Wehencocktail verabreicht, um Geburtswehen einzuleiten.
Der gewünschte Effekt der Geburtseinleitung kann nur dann eintreten, wenn sich auch der Muttermund öffnet. Daher birgt die Einnahme eines Wehencocktails bei noch nicht geburtsbereiten Frauen Gefahren für Mutter und Kind.
In den ersten sechs Monaten der Schwangerschaft führt aber die Einnahme von Rizinus nur zu starken Darmkontraktionen und Durchfall.
Auf jeden Fall, ja. Es wird dringend abgeraten, es während der Schwangerschaft einzunehmen.
Nachweisen kann man das eher nicht bis sehr schwer.
Man müsse beweisen, dass der Abort in direktem Zusammenhang mit der Einnahme von Rhizinus steht.
Das bedeutet, dass es keinerlei andere Möglichkeiten gibt.
Wie lange kann man kiffen nachweisen?
wann kann man wieder autofahren?so das kein test anschlägt?
Kiffen im Urin:6-8 Wochen und in Haarwurzel 1-5 Jahre ,kommt auf die Menge und Zeit des Konsums an.Also lieber Finger weg.
Diese Frage wird hier immer und immer wieder gestellt. Und immer wieder gibt es Antworten darauf, die entweder falsch oder unvollständig sind. Dabei braucht man als Fragesteller oder als Antwortgeber nur einmal in den älteren Beiträgen zum Thema zu forschen und schon erhält man die richtigen Links und seriöse Informationen. Auch über das Eingeben von Stichworten in der Suchleiste von Google oder Ecosia - beispielsweise "Nachweisdauer von Cannabis" - erhält man Auskunft. Sogar ausgiebig. Tetrahydrocannabinol – Wikipedia
Vieles davon mag manchem, der high ist, zu hoch sein. Aber genauso hoch und unüberwindlich scheint es für diejenigen zu sein, die selbst nicht high sind, dennoch gerne auf andere herunterschauen und währenddessen regelrechten Antwortmüll produzieren.
Für die, die nicht auf Andere herabschauen und der englischen Sprache mächtig sind, ist der angehängte Videoclip gedacht.
Die häufigste Form des Nachweises von Cannabiskonsum ist ein Urintest, der Spuren von 11-nor-THC-COOH nachweist. Dabei handelt es sich um ein wasserlösliches und pharmakologisch unwirksames Abbauprodukt von THC, dem Hauptwirkstoff von Cannabis. Je nach Konsumfrequenz und Testgenauigkeit sind solche Spuren noch zwischen 10 Tagen und 3 Monaten nach dem letzten Konsum nachweisbar.
Klasse Antwort. Ob die inaktive Carbonsäure noch lange als Referenz taugt, darf angesichts neuerer Rechtsprechung bezweifelt werden. Damit läßt sich ja nur nachweisen, das irgendwann mal Cannabis konsumiert wurde, nicht aber ob jemand "under the influence" der Substanz ist. Das ist so, als ob man nachweisen könnte, ob jemand vor drei wochen ein paar Bier gezischt hat. Wahrscheinlich dauert es aber 5 Jahre bevor man auf den psychoaktiven Hauptmetaboliten 11 Hydroxy THC umstellt.
Sehr guter Kommentar. Chapeau! Wenn man jetzt noch in Betracht zieht, dass es zwischenzeitlich immens viele unschuldige Opfer dieses absurden Nachweisverfahrens gibt. dass überdies die Grenze zwischen "geringer" und "nicht geringer Menge" mit 7,5 g THC vollkommen willkürlich gezogen ist und darüber hinaus nicht berücksichtigt wird, dass die LKA-Analyseverfahren zur Mengenbestimmung bei Marihuana zumeist falsch sind, weil aus der Bruttomenge des konfiszierten Materials gerechnet wird. dass die BtM-Gesetzgebung seit 1973 mehr sozialen Schaden als präventiven Nutzen gebracht hat und weiterhin bringt. dass Cannabis als Medizin noch immer ein unterdrücktes Schattendasein führt. dass Strafe eine ungeeignete Therapieform für "kranke" - weil vorgeblich selbstschädigende - Cannabiskonsumenten ist.
Hey.
Man kann Kiffen bei einmaligem Konsum soweit ich weiss etwa 2-3 Tage danach noch nachweisen. Je öfters du das konsumierst, desto später kann man es noch nachweisen. Wenn du es täglich konsumierst, dann locker 3-4 Wochen. Also, ich sprech vom Urintest.
Aber ein Experte bin ich da nicht
ich meine den polizei test wenn man angehalten wird. Wie lange dauert es das der nicht mehr anschlagt?
entnehmen sie dir ne haarwurzel dann kann man dir das immer nachweisen.
Wenn du lange genug eifig kiffst, verblödest du so, dass es jeder merkt. Auch ohne komplizierten Test!
Ein Kiffer ist und bleibt ein Versager bis zum Lebensende! Und das ist nicht cool!
Papa hat gesprochen, huk!
Laßt uns eine Friedenspfeife rauchen!
Den teuren Shit nur am Sonntag
bis 12 Wochen, spätestens nach 3 Monaten sieht man garantiert nichts mehr davon.
Wie lange wurde unten schon gut beschrieben! aber Urintests sind freiwillig auch wenn die polizei es dir nicht sagen wird. Ich verweiger grundsätzlich urintests da sie bei geringsten spuren positiv ausfallen können. Pass aber auf du musst nicht Stoned fahren, es reicht ein positives blut ergebniss aus das du post von der Führerschein stelle bekommst und du trotz alle dem eine MPU machen musst.!aC.
ps.: genau so war es bei mir
hey zod! Verstehe ich nicht warum das so gehandelt wird. Wenn man einen raucht und nächsten tag wieder fährt ist man doch wieder ok! saufen ist viel schlimmer denke ich.
Es ist schon eine Frechheit ,diese Frage zu stellen ,schalte Dein Gehirn ein ,wenn noch was übrig ist und höre mit dem Konsum auf ,vor allen Dingen ,nehme nicht am Straßenverkehr teil ,damit Durch Deine Unverantwortlichkeit nicht noch unschuldige verletzt werden ,am besten Du gibst mal alle persönlichen Daten preis ,damit ich die Polizei direkt bei Dir vorbei schicken kann
ja kann man nachweisen so 2-4 tage sicher.
Hallo schlaue frage hab auch schon eerfahrung gemacht ist immer unterschidlich und on dem konsumverhalten abhängig. von einer woch bis v.l.t zu einem montag! kann baer auch sein wen du nichts genomen hat das der test dan doch positiv ist. wen sie aber den test vor gericht verwenden müsse, dan müssen sie eine blutprobe nehmen oder haar probe weil diese tests nicht zuverlässig sind und deshalb vor geriht nicht zu verwenden! hofe hab dir bischen geholfen
Hallo ikarus88
In den Haaren leider Gottes fast "ewig". Im Urin ist es nach Totalabstinenz ca. 8 Wochen nachweisbar. Kommt auch sehr auf deinen Körberbau an. Hast du viel Körperfett, musst du länger warten. Die Abbauprodukte von THC lagern sich im Fettgewebe ab.
Lies mal meinen Post von gestern 19.02.2010 - da hab ich versucht das ausführlich zu erklären. Wenn dennoch weitere offen sind, meld dich doch einfach nochmals.
Was passiert wenn man arbeitsunfähig wird mit 22? Kann man das nachweisen?
Beruf: Fachkraft für abwassertechnik
Was passiert wenn man arbeitsunfähig wird mit 22? Und es wird festgestellt das die arbeitsunfähig keit durch einwirken am Arbeitsplatz entstand z.b durch Spritzwasser Chemikalien oder was weiß ich. Kann man das nachweisen woher das kommt?
Z.b wenn man auf einem Auge nicht mehr so gut gucken kann und man dann nicht die Tätigkeit nicht merken ausüben kann.
Hi baron2007, hier mal eine Info der DRB :
Mit Ihrer Ausbildung sind Sie vom ersten Arbeitstag an in wichtigen Bereichen geschützt. Die üblichen Mindestversicherungszeiten, die sonst für einige Leistungen gelten, sind zu Ihrem Vorteil geändert. Für eine Erwerbsminderungsrente gilt beispielsweise eine Wartezeit von 5 Jahren. Als Azubi haben Sie dagegen vom ersten Tag an Versicherungsschutz bei Arbeitsunfällen oder einer Berufskrankheit, schon ab dem zweiten Pflichtbeitragsjahr erstreckt er sich auch auf Freizeitunfälle und Krankheiten. Dabei wird bei der Berechnung einer Erwerbsminderungsrente nicht der bisherige tatsächliche – und damit deutlich geringere – Verdienst angesetzt, sondern so gerechnet, als hätten Sie bis zu Ihrem 62. Geburtstag Rentenversicherungsbeiträge eingezahlt. Dabei wird Ihre Berufsausbildung in der Regel – wie oben erwähnt – höher bewerten.
Ein Arzt bzw. der Betriebsarzt muß dabei die Berufsunfähigkeit bzw. bei der gesetzl. Rentenversich. die Erwerbsminderung feststellen
Wie ich deine Frage verstanden habe, geht es dir vor allem um den Nachweis einer Berufsunfähigkeit. Der Ablauf geht folgendermaßen:
Mit deinen Beschwerden gehst du zum Arzt, dem du deinen Verdacht mitteilst, dass sie durch deine Tätigkeit am Arbeitsplatz entstanden sind. Daraufhin stellt dieser einen Antrag auf Berufskrankheit bei deiner Berufsgenossenschaft  - sofern deine Erkrankung in der Berufskrankheiten-Liste überhaupt steht.
Darauf ermitteln die Aufsichtspersonen  der BG unter Einbeziehung des Betriebsarztes und deiner Führungskräfte deines Unternehmens im Detail, ob und welche Einwirkungen in der Lage sind, dein Krankheitsbild zu erzeugen. Es wird ganz genau geprüft, welche Tätigkeiten du über deinen Arbeitstag verteilt ausübst und mit welchen Verfahren und Stoffen du dabei in Berührung kommst.
Erst wenn bewiesen ist, dass Art und Ausmaß der Einflüsse auf deine Gesundheit ein bestimmtes Maß übersteigt und als Ursache deine berufliche Tätigkeit infrage kommt, kann deine Berufskrankheit bewilligt werden.
Dann werden dir die therapeutischen Maßnahmen von der BG bezahlt. Bei Berufsunfähigkeit wird gemeinsam mit dem Betrieb überlegt, welche Arbeit dir stattdessen angeboten werden kann. Möglicherweise wird dir auch eine Umschulung bezahlt und ein neuer Job gesucht.
diese Frage lässt sich nicht beantworten, weil sehr viele Aspekte wichtig sind. Am besten über diese Punkte informieren und dann gezielte Nachfragen stellen:
- Arbeitsunfähigkeit
- volle Erwerbsminderung
- teilweise Erwerbsminderung
- Leistungen der Berufsgenossenschaft  bei Arbeitsunfall oder Berufskrankheit
Danach über private Berufsunfähigkeitsversicherungen informieren.
RHW
 
 
Wenn Du berufsunfähig wirst, also die derzeitige Arbeit nicht mehr ausgeübt werden kann und du denkst dass es von der Arbeit kommt muss es durch die BG geprüft werden. Spritzer von Abwasser oder Chemikalien in die Augen müssten ja als Arbeitsunfall dokumentiert sein, zumindest im Unfallbuch. Berufsunfähig heißt noch lange nicht arbeitsunfähig, sollte ein Arbeitsunfall an den Erkrankungen schuld sein wird dir sicher die berufshilfe der BG Angebote machen.
Die dauerhafte Erwerbstätigkeit muss vom Rententräger, MDK der Krankenkassen, gesetzlicher Unfallversicherung, Bundesamt für Gesundheit und Soziales und behandelnden Ärzten bescheinigt werden. Dann zahlt der Rententräger dir eine Erwebsunfähigkeitsrente auf "Sozialhilfeniveau" aufgestockt wird.
google unter Berufsunfähigkeit und volle Erwerbsunfähigkeit. anerkannte Berufskrankheiten, sowie Berufsunfälle. Haftung, Umschulung/Kostenträger
Wenn das der Fall sein sollte, so muss der Arzt feststellen, dass Deine Erkrankung durch die Ursachen am Arbeitsplatz entstanden ist.
Wie kann man Wasserstoff nachweisen?
Wir müssen für Chemie herausbekommen, wie man Wasserstoff nachweisen kann, also schonmal die alten Chemie-Kenntnisse rauskramen
Wasserstoff in der Atmosphäre mit Knallgasprobe.
Herstellung und Nachweis von Wasserstoff
Seilnachts Periodensystem: Wasserstoff
Ansonsten mit Raman Spektroskopie, SIMS u.ä.
bist du wahnsinnig ;-)? in unserem chemiesaal mangelts schon an reagenzgläsern, geräte zu raman spektroskopie hammer erst recht nich. die knallgasprobe ist das richtig
stand in Fragestellung nicht drin! Im Stahl, Titan z.B. oder in N2 Atmosphäre müssen oft geringste H-Nachweise gefahren werden. Daher der Hinweis. für Top
kein problem. war zwar nicht so hilfreich wie das von stern_chen.22 aber dafür wissenschaftlicher
Auch hier schön beschrieben.
Knallgas – Wikipedia
Ganz einfach.Reagenzglas nehmen - Feuerzeug entflammen - Feuermelder betätigen.
Chemiekenntnisse genug?
Wasserstoff weist du mit ner Knallgasprobe durch.
Reagenzgals mit der öffnung nach unten nehmen Wasserstoff rein und Flamme an die Öffnung halten, wenns knallt wars Wasserstoff. Sollte man aber nicht unbedingt ein 5L Reagenzgals nehmen, ist recht explosiv
Wo wird CO2 frei? Wo kann man Tunnelproteine Nachweisen?
Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:
Fraktion 1 soll die innere Membran sein.
Fraktion 2 soll die Matrix sein.
Fraktion 3 soll die äußere Membran sein.
a In welcher Fraktion wird man Tunnelproteine nachweisen können?
c Welche Reaktionen erwarten Sie, wenn man zur Fraktion 1 NADH+H^+, Sauerstoff und ADP+P1 hinzufügt?
Fraktion 2
b - Fraktion 3
Den Rest weiß mich auch nicht.
Die Atmungskette ist der letzte Schritt des Glucose-Abbaus.
In der Glycolyse wird die Glucose in zwei Moleküle Pyruvat zerlegt, dabei werden 2 ATP pro Glucose-Molekül gewonnen.
Im Anschluss daran findet der Citratzyklus statt, dessen Endprodukt die Reduktionsäquivalente NADH/H+ und FADH2 sind.
In der Atmungskette geben diese als Wasserstoffüber-träger fungierenden Coenzyme ihre Elektronen stufenweise an Sauerstoff ab, wobei dieser zu H2O reduziert wird.
Die dabei frei werdende Energie wird zur Erzeugung von ATP eingesetzt, welches dann das eigentliche Endprodukt des Glucose-Abbaus ist.
Atmungskette besteht aus mehreren MultiEnzym-komplexen, die über 2 mobile Elektronen-Carrier verbunden sind.
Die Elektronen von NADH/H+ und FADH2 werden schrittweise über die oben genannten 5 Proteinkomplexe, die an der inneren Mitochondrienmembran lokalisiert sind, auf O2 übertragen.
An diese Reaktionsfolge gekoppelt, werden Protonen aus der mitochondralen Matrix herausgepumpt, es bildet sich ein elektrochemisches Potential.
Sobald Protonen durch einen Enzymkomplex in die Mitochondienmatrix zurückfließen, wird ATP freigesetzt.
ain den mitochondrialen Matrix-> Fraktion 2aus Pyruvat
c es wird ein Protonengradient aufgebaut und dann ATP gebildet
Ich weiß es nicht besser, aber es gibt in deiner Argumentation den ein oder anderen "Hammer" von denen dieser
"Die dabei frei werdende Energie wird zur Erzeugung von ATP eingesetzt, welches dann das eigentliche Endprodukt des Glucose-Abbaus ist."
der augenfälligste ist.
Das Endprodukt des Glukose-Abbaus ist CO2 nebst H2O.
Co2 und H2o stellen eine Art "Abfallprodukt" bei der energetischen Verwertung von Nährstoffen dar, das eigentliche Endprodukt ist der universelle Energieträger ATP
der Text stammt übrigens aus meinem Biochemie Referat an der Uni, wurde mit sehr gut bewertet
kannste in jedem guten Biochemie Buch unter Atmungskette, Abbau von Glucose, Fettsäuren bzw. Acetyl-CoA nachlesen
ATP ist nun mal nicht das Endprodukt, sondern ein Stoff, der mithilfe von Glykolyse und Atmungskette "nebenher" gewonnen wird.
ja, die Energie die in Glucose steckt wird sozusagen umgewandelt und in Form von ATP kurzfristig gespeichert, bis sie benötigt wird.
der ganze Abbau von Glucose ist nötig, um die Energie die darin steckt für die Zelle nutzbar zu machen, in Form von ATP. Glykolyse, , Zitratzyklus und Atmungskette dienen dieser Umwandlung der Energie, das Endprodukt, in dem diese Energie gespeichert ist, ist ATP