Ist jugend

5 Antworten zur Frage

~ flaschen aussage kann man das wohl kaum beantworten Die Qualität ist bei soziemlich allen Modeketten gleich Die 'Kikmode' is nunmal nicht ~~ guter Qualität ist auch hier zu finden 1. Young Fashion Markenkleidung zu Top.
Bewertung: 3 von 10 mit 1011 Stimmen

Videos zum Thema
Video

Ist bei C&A die Qualität genauso schlecht wie bei KIK, und ist C&A genauso unbeliebt bei der Jugend von heute?

Ich finde die Qualität von C&A besser als die von Kik. Und C&A hat auch nicht so einen schlechten Ruf unter den jungen Leuten.
Mode in guter Qualität ist auch hier zu finden
Ich ziehe sehr gerne Sachen von C&A und kann aus eigenen Erfahrungen sprechen das die Qualität eigentlich sehr gut ist.
C&A ist ziemlich beliebt bei uns. Jedenfalls in unsere Klasse/Schule
Ist bei C&A die Qualität genauso schlecht wie bei KIK'
Aufgrund einer flaschen aussage kann man das wohl kaum beantworten
Die Qualität ist bei soziemlich allen Modeketten gleich
Die 'Kikmode' is nunmal nicht sehr schön

Ist die Hitler-Jugend und Hitlers Erziehungsziele das selbe?

Ist die Hitler-Jugend und Hitlers Erziehungsziele das selbe?
Und gehört diese Seite nun zur Hitlerjugend oder zu Hitlers Erziehungsziele?
LeMO Kapitel - NS-Regime - NS-Organisationen - Hitler-Jugend
NEin, weil Jugend und Ziele sind beides verschiedene Begriffe. Und nein, diese Seite gehört nicht zur Hitler.jugend, sie gehört dem deutschen historischen Museum Berlin
Ja ich weiß, aber ich meine ja, zu welchem Thema sie nun gehört xD
Ja ich weiß, ICh wollte jaa nur wissen, zu welchem Thema das gehört
ja die Überschrift ist ,Hitler-jugend ^^
Jaa heehee, nur ich war mit nicht so sicher
Nyaaa dankii
Sie haben miir sehr weiter geholfen
Htlerjugend sind einfach Jugendliche die zur zeiten hitlers gelebt haben und seine Ideologie verfolgthaben.,
HitlerJungen war eine organisation, wie Pioniere in Sowjetunion, blos halt fashistisch.
Und Hitler hat die regeln der HJ geschrieben, ja
aber nciht der jugend

Ist man mit einer Jugend Bewährungsstrafe Vorbestraft? Steht sowas im Führungszeugnis?

Steht eine Bewährunstrafe bei Jugendlichen im Führungszeugnis?
und bei den Seiten in diesem Artikel durchklicken
Ich habs gemerkt, 2. Versuch:
http://www.123recht.net/Vorstrafe-und-Bundeszentralregister-__a2693.html
ups, jetzt ist er drin, der funzt jetzt aber
So, vielleicht hilft dir das weiter: Folgende Registereinträge finden keinen Eingang in das Führungszeugnis :
Jugendstrafen bis zu einer bestimmten Höhe, erstmalige Geldstrafen, die nicht höher als 90 Tagessätze liegen 2, erstmalige Verurteilungen von drogenabhängigen Straftätern, die zwei Jahre Freiheitsstrafe nicht überschreiten und die Vollstreckung der Strafe nach zugunsten einer Therapie zurückgestellt, und nach erfolgreicher Therapie nach § 36 BtmG zur Bewährung ausgesetzt wurde, sowie wenn die weiteren diesbezüglichen Bedingungen des § 32 6 BZRG erfüllt sind. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrungszeugnis
Im polizeilichen Führungszeugnis wird alles ab dem Zeitpunkt festgehalten, wenn Du Strafmündig bist
wirdt aber nach 10 jahren bei der nächsten gerichtsverhandlung wieder vorgetragen
Nicht immer. Wenn die Strafe z.B. 3 Monate nicht übersteigt, kommt diese nicht ins sog. Führungszeugnis
Nein. Das erklärt Dir aber der Richter : Im Führungszeugnis wird das nicht stehen, aber, wenn Du wiederholt auch 10 Jahre oder später mal irgendwie auffällst, dann wird der andere Richter das sehen.
Ich glaube nein, denn Verurteilungen, durch die auf Jugendstrafe von nicht mehr als zwei Jahren erkannt worden ist. Bei Betaübungsmittelgesetstrafen weiß ich nicht, ob es eine Sonderregelung gibt.
ich glaube 5 jahre als jugendlicher hast du eine Akte bei der Polizei
Ist unsere Jugend verdorben?
ist unsere Jugend verdorben? Man hört ja immerwieder die Jugend von heute sei verdorben und respektlos, wobei ich sagen muss, dass dies zum Teil schon die Wahrheit ist, aber ich auch die Erfahrung gemacht habe, dass vorallem ältere ebenfalls sehr unfreundlich besonders gegenüber Jugendlichen sind. Also, ist die Jugend wirklich so schlimm?
Jede Generation besingt die Schlechtigkeit der Jugend. Selbst ich ertappe mich manchmal dabei. Nur wenn dem so wäre, wäre es seit den Neandertalern kontinuierlich mit uns bergab gegangen Insofern: die machen das schon - hab Vertrauen. Es gibt Gute und Schlechte, aber das war schon immer so.
eigtl war es der neandertaler mit dem es bergab ging, als der vorfahr von uns ihn verdräbgte *g* "also diese jugend von.- damals.
Ich denke, die Jugend von heute ist genauso wie damals. Nur das sie sich mit anderen Dingen ausdrücken. Also, hat sich meiner Meinung nach nichts verändert.
naja, kommt drauf an, welche jugend du meinst. Punks, die sind meistens nur faul. oder reden wir hier von normalsterblichen.
ob die jugend "verdorben" ist oder nicht, hängt ja vom gesellschaftlichen umfeld ab. genauso ist es auch mit den pensionisten. man kann glaub ich nicht genau sagen, ob die jugend so verdorben ist.
da könnte man ja fragen: Ist die Welt schlechter geworden?
„Unsere Jugend liebt den Luxus, hat schlechte Manieren, missachtet die Autorität und hat keinen Respekt vor dem Alter. Die heutigen Kinder sind Tyrannen. Sie widersprechen den Eltern, schlürfen beim Essen und wollen alles besser wissen als ihre Lehrer…“ Sokrates 470-399 v. Chr
Es gibt noch viele weitere Beispiele für solche Klagen:
Die heutige Jugend? | Klatsch & Tratsch | Allgemein | Forum
immer das gleiche - in jeder generation wird auf die jugend geschimpft.scheint ein mythos zu sein.
Selbstverständlich!
So wie wir, als wir jung waren und die übrigen Generationen zuvor.
Warum sollte die Jugend verdorben sein? Ihr Verhalten ist das Produkt unserer Erziehung. Haben wir sie denn verdorben?
Ich bin 13 und werde im April 14 jetz meinen hier welche
"Ich und die jugend sei verdorben.Ich versteh überhaupt nicht was ihr mit verdorben meint? Okay schule is langweilig lehrer sind nerfig aber das is doch kein grund gleich verdorben zu sein oder
schlecht ,frech,heruntergekommen.e.c.t. also wieso sind wir jugendliche den so schlimm
Ist die Jugend erst seit kurzem so oder gab es solche Phänomene schon früher?
Hallo!
Ich selber bin 15 Jahre alt und somit EIGENTLICH Teil dieser.'Gesellschaft'.
Wenn man mal durch eine Kleinstadt in NRW mit offenen Augen geht, findet man 12 Jährige mit Zigarretten, Wodka und Joints vor. Sie sind 'KEiiNEhHH BiiTCHesSzZz', sondern 'sammeln nur sexuelle Erfahrungen'. Mit 12 und jeden Tag. Man kann als normaler, nicht alkoholabhängiger Jugendlicher nicht mehr durch die Stadt gehen, ohne als 'OPFAAH' oder ähnliches betitelt zu werden, weil man nicht trinkt und raucht. Klar gab es 1980 zum Beispiel Menschen, die nicht gerne zur Schule gegangen sind. Aber mir wurde bisher noch nie erzählt, dass Freunde meiner Eltern oder sonstige, jetzige, Erwachsene, von morgens bis abends vor Kaufland rum hingen und dort ihre Zeit tot schlugen.
Meine Frage an euch:
Gab es das früher auch? Beziehungsweise gab es das in Massen?
Über Antworten wäre ich dankbar!
retrodancefreak
Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
Sokrates - Zitate und Sprüche Sokrates
griechischer Philosoph
Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte.
Man muss Sokrates natürlich zugute halten, dass die klassische griechische Kultur dann auch tatsächlich unterging.
wir hätten draus lernen sollen. jetzt quasi dasselbe nochmal. allerdings bin ich noch auf der suche nach der kultur, die da untergehen soll. find schon jetzt nirgendwo welche.
Nein, früher hat man uns gut erzogen und vor allen Dingen ganz viel Zeit gewidmet, um uns auf den richtigen Weg zu schicken. Unsere Mütter waren zu Hause, haben unsere Hausaufgaben kontrolliert und uns mittags ein Essen GEKOCHT und sie hatten sehr wohl im Blick, mit wem wir Umgang hatten. Internet/Pornoscheiße gabe es nicht, brauchten wir auch nicht - wir hatten ECHTE Freunde und Sexualität. Und ganz ehrlich - da wo Du spazieren gehst, wird nicht die beste Gegend Deiner Stadt sein.
Auch in Hamburg gibt es solche Assi-Viertel, wo man so etwas sieht - die kann man ja meiden, wenn man da nicht wohnt. Du bist kein Opfer - die anderen sind die Id*ioten - laß sie einfach; die Zukunft gehört DIR und ihnen gehört Hartz4, ein "Leben", vorgeschrieben von anderen. 1 Kommentar anzeigen Kommentar von , 29.04.2012 ich gebe dir recht. gerade das internet ist das verderben und der untergang der menschheit.
aber warum kontrolieren mütter keine hausaufgaben mehr? weil sie auch im vielen fällen zeitlich nicht mehr können. Das gemeine volk muss arbeiten, damit die obersten 10 millione statt "nur" noch 5 million euro jahresgehalt bekommen.
menschen mit familie sind die dummen. statt unseren nachwuchs zu behüten und fördern, wird das geld für anderweitigen sinnlosen schwachsinn verbrannt.
Ganz so sehe ich das nicht - Fakt ist, daß noch nie zuvor soviel Geld in Familien investiert wurde - meine Mom hat 1 x 50 DM für mich Kindergeld bekommen - sonst nix! Man bekam Kinder, weil man sie wollte, nicht weil man damit ein Leben auf Kosten der Allgemeinheit finanzieren möchte.
Aber früher hat man nicht jeden Scheiß haben MÜSSEN, man war zufrieden, wenn man ein Dach über dem Kopf hatte, ein gekochtes Essen auf dem Tisch und man hat sich kostenlos amüsiert, indem man abends gemeinsam etwas spielte, z.B. Monopoli, Mensch-ärgere-Dich-nicht usw.
Man hat nicht jeden neuen Mist gekauft, man hat sich überlegt wo man dran sparen kann, was überflüssig ist.
Heute haben viele keinen müden Euro auf der Bank, dafür aber verpulvern sie ihre Kohle für ein i-phon - behaupten man könne sich keinen Zoo-Besuch mit den Kindern leisten. Ne, kann man auch nicht, wenn man zu faul ist, sich von zu Hause das Essen/Getränke mitzunehmen und alles dort kaufen will.
ein jugendlicher sucht sich sein stadtquartier nicht aus. damals wie heute nicht.
aber die eltern heutzutage und die lehrer sind ja so luschen wie wir.
Plattschnacker
vor 2 Jahren hätte ich das so auch unterschrieben. Aber seit dem ich selbst ein Kind habe, sehe ich das auch anders.
  • was waren damals 50 DM wert und was sind heute 180€ wert? Außerdem sind 50 DM Kindergeld blödsinn, ich glaube da hast du was falsch verstanden.
  • ich habe vor dem Kind, mit meiner Freundin zusammen fast 2000€ im Monat zum verschleudern übergehabt. Heute, wenn wir sparsam sind 400-500€.
  • mit einem Tag in einem Vergnügungspark, bist du locker mit 100€ dabei und das nur mit einem Kind. Gehl in HH in Tierpark, 30€/Person eintritt. unglaublich
  • I-Pads, Pots etc. kaufen sich wohl ehr die Kinder und nicht die eltern.
  • schon alleine Lebensmittel liegen bei 400/500€ im Monat locker. Fixkosten für mind. 1500€. Unter 800/900€ Warmmiete bekommst du heute kaum noch ein ordentliches Dach über den Kopf.
  • Essen und Getränke darfst du kaum noch irgendwo mit reinnehmen.
Ich verstehe deine Meinung und Aussage, ich wünsche mir auch das früher zurück. Aber das ist nicht mehr so. Viele Familien haben heute ihr hauptaugenmerk darauf gerichtet, ihre Familie überhaupt noch ernähren zu können.
Wenn du das alles mal so zusammen rechnest, kannst du dir ja ausmalen, was bei vielen so im monat übrig bleibt. Das ist wohl auch der Grund, warum die einem in einem Haus wohnen und die anderen in einen Block ziehen müssen.
Wie oder wann soll mann da noch im richtigen maße zeit und nerven für erziehung finden? Ich gebe Dir recht viele sind auch zu blöd aber mindestens genau so viele können nichts dafür!
Der staat schenkt dir garnicht mehr, glaube mir! Das ist alles nur "bla bla" nach außen!
Darf ich fragen, wie alt du bist?
Plattschnacker hat Recht: es gab früher 50,---DM für´s erste Kind und 70,--DM für das zweite Kind. Das war noch bis ca. 1980 so. Ich weiß es nicht genau, aber dann wurde es Schrittweise erhöht. Elterngeld gab es erst viel später.
Na gut, soweit hatte ich jetzt nicht zurück gedacht.
Aber bis 1980?. Das ist 32 jahre her. Früher hatten wir auch noch nen Kaiser. Der extreme Wandel der Jugend hat erst um die jahrtausendwende stattgefunden
Die Frage nach deinem Alter sollte keinesfalls negativ oder abwertend gemeint sein! Ich wollte nur wissen, mit welchem Erfahrungwert bzw. Menschen ich überhaupt schreibe. Mit einem 12jährigen bräuchte ich garnicht diskutieren und mit einem 80jährigen auch nicht, da man gegen den "Altersgnatz" und eingelebte Meinung eh nicht ändern kann. Ich schreibe jetzt noch einmal und zum dritten mal, dass ich deine Meinung verstehe und nachvollziehen kann. Nur ich lese auch gerne zwischen den Zeilen und betrachte beide Seiten. Ich habe das Gefühl, dass du dich leicht angegriffen fühlst und wir im weiteren sowieso auf keinen grünen Nenner kommen. Chill ma und höre dir zumindestens mal ne andere Meinung an.
  • Das du mit Geld besser umgehen kannst bezweifel ich stark! Du möchtest garnicht wissen, was ich schon alles mit Geld gemacht, erreicht und gekauft hab. Das ist aber ein anderes Thema.
  • All die dinge, die du erwähnt hast, habe ich auch erlebt. Gemeinsamme Hausaufgaben, arbeiten im Garten, Hort nach der Schule, prügeln ohne Waffen und mit gegenseitigem Respekt, Verabredungen mit freunden auch ohne Telefon. Mensch ärger dich nicht mit Eltern usw.
  • gerade deine Generation trägt ein teil zur Heutigen Situation bei! Vieleicht nicht du persöhnlich aber deine Generation. Mein Opa z.B. hat das Arbeiten noch erfunden. Er hat beide Weltkriege erlebt und seine Kinder nach werten und Konsequenz erzogen. Er lebt heute immernoch mit stolzen 93 Jahren und erzählt mir viel von damals.
  • Meine Eltern, deine Generation hat sich auch viel mühe Gegeben und Ihre Sache Großteils gut gemacht. Aber euch ging es mehr als gut. Welche großartigen Steine wurden euch in den Weg geworfen? Es war immer Arbeit da, keine Krieg musstet Ihr am eigenen Leib erfahren Technik war rahr, das Geld hatte seine Wert, das Internet ("des Teufels Handwerk") gab es noch nicht, usw. usw.
Ich z.B., mit knapp30 stehe son bischen zwischen den Generationen ich kenne deine Wertvorstellungen gut aus meiner Erziehung und Kindheit aber bin trotzdem aktiv von den heutigen Problemen betroffen.
Bekannte von mir sind in Afganistan, zwei freunde von mir lagen im Koma, wegen deutschenhass durch Imigranten. Ich selber habe schon in einen dunklen 9mm Lauf gucken müssen. Mein besster freund, war mehrere Jahre in einer Psychatrie und benötigt heute noch medikamante, weil man heute jeden Mist auf der Straße bzw. im Internet bekommt! Die junge Generation muss mit so viel Ehlend großwerden. Und Ihr fragt euch warum die so sind! Die Märkte, Drogen, Waffen, Technik, Medien etc. werden nicht von Jugendlichen hergestellt und produziert.!
Das mein Freund, ist das Handwerk deiner Generation und jeder der das nicht einsieht und wahr haben will, ist ein ignoranter Heuchler!
P.S.: Hagenbecks Tierparkkosten 30€als Kombiekarte fürs Aquarium. Ich war vor zwei Wochen gerade da.
Ich denke das ist schon immer so und auch früher schon mit 12 nur würde es da nicht so hochgespielt wie heute ich denke es war zum teil sogar schlimmer aber mindestens genauso schlimm
ich kenne nur erwachsene die sowas erzählen und ich komme nicth aus einer asozialen familie steht auch in vielen büchern und gitb auch statistiken
Würde es dir was ausmachen, aus diesen "vielen Büchern und Statistiken" ein paar Zitate und möglicherweise Links einzufügen?
hätte ich kein problem damit da eine davon zb in meinem deutschbuch ist
woran um Gottes Willen erkennst Du einen 'Joint'. :-?
'Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten soll. Die jungen stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer'
Die mehr als 2400 Jahre alte Klage des Philosophen Sokrates
„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“
Sokrates vor ein paar tausend Jahren. Naja was ich damit sagen, will ist nur, dass es auch ein bisschen nur das subjektive Gefühl ist, dass man selbst nie so war. Aber ich glaube irgendwie schon, dass du mit der gegenwärtigen Entwicklung recht hast, dass es sowas früher nicht gab. Bzw. wie du auch richtig angemerkt hast nicht in diesen Massen, wobei ich dir ehrlich sagen muss, dass ich sowas nicht in der beschriebenen Art kenne
Ich glaube, dass die Jugend immer "cooler" sein muss, als die anderen oder mindestens genauso "cool" wie die älteren. Ich bin auch 15 und habe noch nie geraucht oder mit i.welchen BiiTCheZz geschlafen oder sonst was. Ok ich gebs zu hier und da auf Partys 4-5 Bier sind ok aber das macht man ja nicht weil man "cool" sein will! Ich will ja nur n bissl mehr Spaß haben und nur so traue ich mich auch zu tanzen. Naja ich glaube, dass die Kinder in zwanzig Jahren schon mit 10 Jahren schon sturzbesoffen waren und Oralsex hatten. Dass ist wirklich traurig.
4-5 gerstensaft für nen 15 jährigen sind ja wohl bisschen happig. und das nennt so ein küken dann okay. ist nicht okay.
Nur als info ich werd in 3 Monaten 16 und ab dann ist es mir rechtlich erlaubt Wein und Bier in der Öffentlichkeit zu konsumieren. Desweiteren erlauben meine Eltern mir das.
Es ist wirklich krass mit anzusehen. Ich bin 16 Jahre alt und bermeke das auch. Natürlich gibt es immer mal 1 oder 2 die keinen Respekt vor älteren, den Eltern, Lehrern, etc. haben. So war es jedenfalls in der 5. oder 6. Klasse bei mir. Jetzt bin ich in der 10. Klasse und sehe mir die 5. oder 6. Klassen an , die keinen Respekt vor uns haben und s fühlen, wenn sie vor unseren Füßen dreist auf den boden "rotzen". Wir haben die 10. Klässler nicht in der 5. doer 6. Klasse angesprochen weil wir uns einfach nicht getraut haben und heute grade mal 5 Jahre später zeigen sie uns den "fu*- Finger " wenn sie uns sehen.
Achso ich bin auf einer Realschule. Jeden morgen müssen wir aber in die Hauptschule und was man da sieht ist unglaublich, ich denke, deswegen meinen viele das die Hauptschüler von "heute" das unterste Glied der Gesellschaft darstellen. " NICHT FALSCH VERSTEHEN! ICH MEINE DIE GANZEN ASSIS DA , UND WAS DIE TEILWEISEN ABZIEHEN IST WIRKLICH UNGLAUBLICH
Wir haben heimlich im Wald geraucht, aber nicht mit 12, sondern viel später. Schule schwänzen war schlecht möglich, weil es noch viele Fußgänger gab, die einen im Auge hatten und kannten.
Die meisten würden sofort sagen nur die jugend von heute ist so.
aber man sollte das mal von mehreren seiten betrachten. ich persöhmlich denke das die frührer die selben gedanken und blödsinn hatten. aber die intensität hat sich geändert.
man muss sich aber auch fragen, warum das so ist? ist die jugend opfer oder Täter? liegt es an wirtschaft, medien, eltern oder sozialem umfeld. ich möchte das jetzt garnicht so weit ausdehnen. mein wort zum sonntag lautet:
"ist die welt so schlecht geworden oder war sie schon immer so schlecht? Und nur durch das älter werden, bekommen wir heute einfach nur mehr mit.
jugendliche haben schon sein urzeiten zur rebellion geneigt. die frage ist nur, ob eltern das in grenzen halten oder nicht. wenn eltern solches verhalten tolerieren, dass ihr 12jähriges kind alkohol konusumiert und die schule schwänzt, tragen sie die schuld, traurig aber wahr.
und es sind doch nur die paar verwahrlosten und nicht die masse. sonst würde jede schule im land im chaos versinken und könnte schließen, wenn ALLE so wären. das phänomen ist, dass die "normalen" so wie du eben nicht negativ auffallen, daher nicht wahrgenommen werden und man schnell mit vorurteilen über "DIE jugendlichen" bei der hand ist.
bleib so wie du bist und lass dich von betrunkenen und notorischen schulschwänzern nicht beeinflussen. in ein par jahren, wenn du dein erstes auto kaufst, hängen die anderen immer noch in der stadt herum und betteln um ein paar cent, um sich eine flasche fusel kaufen zu können. welches leben ist attraktiver?
wenn sich niemand um die Jugendlichen kümmert, und sie alleine ihren Alltag gestalten müssen und ohne Vorbilder durch das Leben laufen, dann komm DAS dabei heraus! Vor Allem dadurch, dass heutzutage beide Elternteile, sofern noch vorhanden, den ganzen Tag arbeiten müssen, und die Erziehung der Gesellschaft überlassen wird.
Die Mediengesellschaft lässt. Heute gibt es einen solchen Reizüberfluss, dass die Leut nichts mehr mit sich anzufangen wissen. Jeder will alles ausprobiert haben möglichst früh und am besten extremer als der andere. Schwäche zeigen ist uncool.
Diese Phänomene gab es früher auch schon, aber nicht bei 12 Jährigen.
Nein, in dieser Form und mit 12jährigen gab es das nicht.
nee, da gabs ja auch noch kein kaufland. da hingen die erwachsnen an der "bude" rum und die kids haben hinter der bude geraucht und gesoffen. und drogen gabs an jedem grösseren bahnhofsvorplatz.
mann, die 80er waren nicht das mittelalter.
Ist die Jugend heute konservativer als früher?
Bilde ich mir das ein, oder waren wir früher als Jugendlliche viel wilder und unangepasster?
Ja bin zwar selbst Jugendlicher aber wenn man sich Erzählungen oder alte Filme anschaut würd ich dir schon Recht geben
Wir waren einfach anders.
Jede Generation rebelliert gegen die vorige. Das gehört doch dazu!
Und weil unsere Eltern noch seeehr konservativ waren, mussten wir stärker rebellieren.
Aber wir haben die guten Werte noch mitbekommen.
Heutzutage ist alles frei und meist antiautoritär, es werden kaum noch Grenzen aufgezeigt.
Eltern haben wegen der Berufstätigkeit ein schlechtes Gewissen und beruhigen dies durch gegebene Freiheiten.
Dadurch gehen wichtige Werte verloren.
Machen wir den Jugendlichen von heute keinen Vorwurf.
Sie können nichts dafür
Wirklich?
Oh na ja vielleicht wohne ich auch nur im falschen Viertel
Aber bei uns sind auch viele Jugendliche "wild".
PArty machen und so gehört dazu.
Was natürlich unerfreulich ist, wenn man es auf Zigaretten, Alkohol und Drogen bezieht, da man rauchende 13jährige sieht, auf Veranstaltungen bereits mit 15 an Vodka etc. kommt und hier in unserem Umkreis wirklich jeder an Drogen kommen könnte.
Jenachdem was man unter "wild" versteht
Ne, ich sehe es umgekehrt. Früher waren die Jugis konservativer als heute. Definitiv! Haste schonbmal auf die straße geguckt was da rumrennt? Schwanger mit 13? Drogen? Alkohol? Mit 17 das erste mal geschieden? Und du fragst wer konservativer ist?
naja, also es kommt auch sehr auf den kreis an, ich mein ich hab natürlich k.a. wie es damals war, kann aber etwas die jetzige situation schildern
Wild, ich glaub da kann jeder etwas anderes verstehen
ich mein, ich kenn recht viele die schon rauchen und/oder trinken seit sie 11-12 sind. Auch ist es nicht sonderlich schwer an drogen zu kommen und sicherlich hat man im moment früher sex als früher.
Aber ist das alles was man unter wild verstehen kann, oder gibt es noch mehr?
"wild" im sinne vom anders seien - Goths., punks, Metler u.a? würdest du sowas auch als wild unterteilen? (würde ich persönlich nicht, aber ich weiß ja nicht, wie du "wild siehst")
dazu kann man schlecht was sagen, da ich nicht genau weiß, welchen zeitpunkt du mit "damals meinst
Nee, eher umgekehrt. Da hast auf der Straße eine Ohrfeige gekriegt, wenn du geraucht hast. Auch gabs sozusagen an jeder Ecke einen Streifenpolizisten, den jeder gekannt hat.
Ich finde, wir waren damals viel bräver, hatten noch mehr Grundwerte und mehr Scheu und Achtung von Älteren. Heute haben viele Eltern nur noch eine schwache Ahnung von "was sich gehört" - wie sollen sie das ihren Kindern, der heut. Jugend, also beibringen?
JU
Ist die heutige Jugend wieder konservativer geworden?
Familie, Freunde und Glauben stehen ganz oben im Kurs.
Dazu Ehrgeiz und Fleiß.
Politische Ideale und Beteiligung ist zweitrangig.
Wie kommt diese Einstellung zustande? wie ist sie zu erklären?
Wo sind die Ideale der 68er?
http://www.shell.com/home/Framework?siteId=de-de&FC2=/de-de/html/iwgen/leftnavs/zzz_lhn12_6_0.html&FC3=/de-de/html/iwgen/about_shell/Jugendstudie/2006/Jugendstudie2006_start.html
Es ist das Recht und die Eigenart der Jugend, etwas Neues auszuprobieren. Das, was die Eltern machen, in Frage zu stellen. Das ist so, das war so und das wird immer so bleiben.
Ende der 60er war bei den "Erwachsenen" Konservativ angesagt. Das hatte Vor- und Nachteile. Die Jugend sah meist die Nachteile, also wurde rebelliert. Heute sind die Rebellen von damals erwachsen. Demzufolge ist die Tendenz hin zum Konservativen.
Eins mußt Du aber bei der ganzen Sache bedenken: Was anders ist, fällt auf. Selbst wenn die Rebellen und die Konservativen immer genau 50/50 aufgeteilt sind, fallen immer die auf, die aus Deinem Standpunkt anders sind.
Mhm. Ich kann mich da überhaupt nicht anschliessen. Das ist nicht die Jugend die ich kenne, bzw. mit der ich arbeite. Sie strecken voller Hoffnungslosigkeit und unerfüllter Wünsche. Famile steht bei vielen ganz oben, aber nicht ihre eigene, sondern, die, die sie einmal haben möchten um einem kl. Wesen Liebe zu schenken. Viele Jugendliche haben keinen Halt in Familie oder Gesellschaft, sie suchen danach. Sie suchen nach Liebe und Anerkennung. Von der Politik fühlen sie sich mißverstanden. Keiner tut etwas für sie. Mich wundert es nicht, dass sie deshalb wenig Interessse an der Politik zeigen, sie haben resigniert.
Da ich selbst zu der angesprochenen Altersgruppe gehöre, hier meine Meinung:
wieso wir nicht rebellieren? mit vollem Magen beginnt man keine Revolution.
Zum Glück leben noch die meisten Jugendlichen in Familien die oberhalb der Armutsgrenze sind. Das ändert sich im Moment aber rapide und in 5-10 Jahren haben wir in Deutschland ähnliche Verhätlnisse wie in Frankreich vor ein paar Monaten.
Warum ich mich nicht politisch engagiere? Weil ich das System dahinter einfach nicht verstehen kann. Und ich habe auch noch niemand gefunden der es mir erklären konnte Bin ich zum Beispiel ein Mensch zweiter Klasse nur weil ich unter 40 bin? Nein? Wieso darf ich dann keine Kanzlerin werden? Lebenserfahrung braucht man für den Job ja wohl wirklich nicht. Ich kenne keinen Job der der Realität ferner ist.
Allein wenn ich schon wieder die Bude vom Tierschutzverein vorm Supermarkt stehen sehe kommt mir die Galle hoch, die wollen mir als armen Azubi noch Geld abnehmen weil sie meinen sie könnten irgendwas gegen Tierversuche und Tierquälerei tun. Dabei kaufen sie dafür nur noch nen Klappstuhl für ihren dämlichen Stand. Als gäbe es keine gravierenden Probleme in Deutschland und Europa.
Wartet noch ein wenig, und ihr werdet mehr "engagierte" Jugendliche auf den Straßen sehen, also euch lieb ist.
Allein wenn demnächst der Abschlussjahrgang G8 kommt, wenn doppelt so viele Jugendliche auf den Ausbildungs- und Studienplatz - Markt geschmissen werden wie sonst schon.
Also ich glaube, dass man natürlich nicht von "der Jugend" allgemein sprechen kann. Aber eine solche 68-Strömung, von der hennesVII schreibt, gibts aus vielerlei Gründen, welche teilweise auch oben schon genannt wurden, nicht mehr so. Mir erscheint auch die stärkere Entwicklung zum Individuum - sich selbst mehr im Mittelpunkt zu stehen, und dieser mächtige Faktor Konsum ausschlaggebend.
Vielen Jugendlichen ist es einfach wichtiger sich mit teuren Markenklamotten und den neuesten Handys auszustatten, als sich gemeinsam für eine ideelle Sache, Umweltschutz oder andere Themen zu engagieren. Aber ich freue mich immer, wenn ich zwischendurch mal Jugendliche auf Demo's oder sonstwie engagiert sehe - das gibts auch.



kleidung
Ich finde keinen gut sitzenden BH. Hilfe

- Brüste liegen soll, kann ich "highs" beipflichten. Ich habe recht üppige Maße und habe selbst in Fachgeschäften nichts -- unangenehm sind bei deinem Körperbau. Hast Du auch schon mal Modelle ohne Bügel anprobiert? Auch die gibt es nicht nur in -- Lösung ist das auch nicht. Also falls hier noch jemand ist der die selben Probleme hat und ne Lösung gefunden hat. -


mode
Welche Größe in Hosen bei Mango?

- ich möchte bei MANGO Hosen bestellen und weiß nicht so recht welche Grösse ich nehmen soll. Bei H&M hab ich so 28/32, -- hab ich so 28/32, mir passt jedoch so eine weiße High-Waist Stoffhose in Größe 36 nicht so gut, sie spannt leicht -


klamotten
Hose 'größer machen'?

- so geht's Kommt drauf an, wieviel Nahtzugabe vorhanden ist.